Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die UFO Welle über Belgien

2.515 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 15:18
Zitat von RadarengelRadarengel schrieb:Wenn man anfängt, das durcheinanderzuwerfen und dann sagt, dass man eine Aussage für unglaubwürdig hält, sich dabei aber nicht auf die Aussage an sich sondern bereits auf die eigene (Um-)Interpretation der Zeugenaussage beruft, finde ich das unsachlich.
1) Hast du offenbar immer noch kein Interesse auf sachliche Einwürfe einzugehen
2) Ist doch ziemlich deutlich erkennbar gewesen, dass die Aussage nicht verzerrt (übertrieben) wurde um sie DANN ablehnen zu können, sondern die Aussage wurde übertrieben dargestellt (da gebe ich dir ja recht) um zu verdeutlichen, warum der User sie für unwahrscheinlich hält.
Das ist ein Unterschied.


melden

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 17:27
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Was nicht sonderlich schwer ist, wenn ein und der selbe Verein die Ausagen sondiert.
Was heisst "sondiert". Die haben die Zeugenaussagen aufgenommen und in Verbindung gesetzt und dokumentiert. Wie bekannt, war/ist die SOBEBS auch mitnichten irgendein "Ufoholiker"-"Verein", sondern ein Zusammenschluss von Forschern aus verschiedensten Wissensgebieten (von Ingenieuren über Techniker hin zu Fotografen und Journalisten). Wie bekannt, haben sie nicht nur Hand in Hand mit zivilen und militärischen Behörden gearbeitet und sich ausgetauscht, sie waren im Grunde diejenigen, die überhaupt die Geschehnisse, mitsamt der tausenden Zeugenaussagen, dokumentieren KONNTEN, weil dafür weder Polizei, noch Militär die Möglichkeit gehabt hätten!
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Und letztlich auch entscheidet, was passend ist, und was nicht.
Das erscheint doch mehr nach ner Aussage "ad-hominem". Über Dich selbst.

Ist halt die übliche Nummer, dass jetzt eben die Zeugenaussagen nicht mehr so angezweifelt werden, sondern diejenigen diskreditiert werden, welche diese aufgenommen und veröffentlicht haben, um alles wieder als Lügengebäude hinzustellen.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Ich schätze, die eigentlich tatsächliche Aussage war nicht halb so aufregend und detailliert.
Jetzt schließt Du von einer -in Deinen Augen unpassenden (Modalität)- "Formulierung", dass der INHALT nicht stimmen kann/darf... Heiliger BimBam!
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Es hätte hunderte Zeugen alleine von der Sichtung geben müssen.
Es gab 149 aufgenommene Zeugenaussagen von der Sichtung. Stand schon im Thread.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Du verstehst?
-Und Du?
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Eupen?
19.000 Einwohner?
Ja, vergleichbar mit New York in der Rush-Hour!!!
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Ich wohne knapp 11 Kilometer entfernt.
Und ja, auch Ende der 80er.
Ja toll. Ich find bei mir evtl auch nen Kaff in 11km Entfernung, ohne dass ich ne Aussage zum Verkehrsaufkommen dort am 29.11.89 machen könnte. Aber gut, soll wohl heißen: "Ich wohne da und daher ist alles was ich sage richtig."
Wenn Du nicht am 29.11.89 gegen 17h höchspersönlich in Eupen an besagter Stelle gewesen bist, ist es vollkommen unerheblich, ob Du 11km entfernt wohnst, oder in Timbuktu, um überhaupt was zu beurteilen.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Realsatire :D
Da hast Du recht. Das kreide ich ja auch ständig an...
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Ganz genau.
Und da stellt sich mir die Frage, inwieweit diese Aussagen ausgeschmückt, dramatisiert, oder anderweitig verfälscht worden sind,
bevor die in @rsamsa's Bibel aufgenommen worden sind.
Und was an Widersprüchlichkeiten ist nicht aufgenommen worden.
Herrlich. Zunächst bezweifelt man den Inhalt der Zeugenaussagen, dann die Zurechnungsfähigkeit der Zeugen, mittlerweile -weil alles nix mehr nutzt- wird halt der Herausgeber diffamiert um die Quelle zu diskreditieren. Kennt man, sowas. Aber auch hier ein Tipp:
"Die von uns geführten Dossiers können auf begründeten Antrag zu Forschungszwecken eingesehen werden." (S.18)

Da Du sowas behauptest, zeig mal, wo durch Auswahl oder Manipulation in der Veröffentlichung unwahre Aussagen gemacht wurden.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Und was an Widersprüchlichkeiten ist nicht aufgenommen worden.
Und was hätte nicht sonst noch alles sein können, wovon niemand was weiß! Plötzlich VTler geworden im ganzen "Skeptizismus"?


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 18:02
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich bin beim Auto fahren schon öfter auf einen Heißluftballon aufmerksam geworden.
Und auf wieviele biste nicht aufmerksam geworden?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Warum sind hier keine Abfangjäger aufgestiegen, wenn da so ein bemerkenswertes Fluggerät durch die Lande schwebt?
Weil Objekte auf Häuser- oder Baumhöhe nicht beachtet werden (können) und ausgefiltert werden?
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Nicoll sagt WW während des Telefonates, die beiden hätten kein festes Objekt ausmachen können.
Ohja, WW! Wo ist der -bezeugte- Mitschnitt dieses "Telefonats"? Herrlich. Ein "Telefonat" als offizielle, gesicherte Quelle zu nehmen...
-Da kann ichs ja zugeben: Ich hab mal mit Neil Armstrong telefoniert, und der hat mir erzählt, dass auf der Mondrückseite rosa Elefanten leben.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 18:26
@rsamsa

Ich lese deine posts nicht mehr, also bitte nicht wundern, wenn ich da nicht weiter drauf eingehe.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 20:22
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:@rsamsa

Ich lese deine posts nicht mehr, also bitte nicht wundern, wenn ich da nicht weiter drauf eingehe.
Wikipedia: Drei Affen#/media/File:20100727 Nikko Tosho-gu Three wise monkeys 5965.jpg

Klar. Nur einer der Affen sollte noch ein Vorbild für Dich sein, die anderen kannste ja schon....


melden

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 22:14
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Was heisst "sondiert". Die haben die Zeugenaussagen aufgenommen und in Verbindung gesetzt und dokumentiert.
Sprich sondiert.
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Wie bekannt, war/ist die SOBEBS auch mitnichten irgendein "Ufoholiker"-"Verein", sondern ein Zusammenschluss von Forschern aus verschiedensten Wissensgebieten (von Ingenieuren über Techniker hin zu Fotografen und Journalisten).
Da kam mir glatt der Kaffee aus der Nase. :D
Mal schauen:
 Die Autoren des hier vorgestellten Dossiers ‚UFO-Welle über Belgien’ sind bei der Interpretation der Sichtungen vorsichtig und zurückhaltend. Sie favorisieren mehrheitlich die extraterrestrische Hypothese (ETH), sind aber gegenüber der interdimensionalen Hypothese (IDH; vgl. Vallée: Dimensionen) aufgeschlossen, da einige der von ihnen während der Belgischen Welle erhobenen Daten nur unzureichend mit außerirdischen Besuchern (im engeren Sinne) erklärt werden können. Lucien Clerebaut stellt auf Grundlage der ETH im Kapitel ‚Die sanfte Methode’ die folgenden Vermutungen über eine mögliche Agenda der UFOs an (UWüB, S. 666 f): „Diese Methode würde darin bestehen, dass man sich recht häufig in einer bestimmten, ziemlich kleinflächigen und dicht besiedelten Region zeigt, wie etwa im Hudson Valley oder im Süden Belgiens geschehen. Die Zeugen der Sichtungen, die Schauplätze (Land, Region) und auch die mit der Sammlung der Daten befassten Personen sowie die hinter ihnen stehende Organisation weisen keine Besonderheiten auf. Sie sind keine ‚Auserwählten’. Es reicht aus, dass die Information die Chance erhält, weitergegeben zu werden. Alle sozialen Schichten müssten einbezogen werden, damit die Bewusstseinsbildung an der ‚Basis’ ansetzt und in das kollektive Unbewusste einfließen kann. Die UFOs fühlen sich nicht von den Autobahnlichtern angezogen, sondern von den Fahrzeuginsassen. Um eine Banalisierung der Angelegenheit zu vermeiden, sind Kontrasteffekte notwendig. Über eine bestimme Zeit hinweg geschieht zunächst nichts, bis überall ‚Strohfeuer’ auflodern. Es dürfte genügen, in bestimmten Augenblicken ein verstärktes Signal zu erzeugen – wie geschehen!
Die gesamte Phänomenologie der Belgischen UFO-Welle scheint in der Tat einer geschickten Mischung von der Art eines ‚ich mache so weit auf mich aufmerksam, dass sie sich wundern, aber nicht zu sehr, damit sie sich nicht beunruhigen’ nachempfunden. Diese Pädagogik bereitet uns gewissermaßen auf das möglicherweise eintretende wichtigste Ereignis der Menschheitsgeschichte vor.“
http://www.das-ufo-phaenomen.de/die-belgische-welle/

Ja, eine sehr vorsichtige Interpretation. :D
Entweder ET oder es sind Besucher aus anderen Dimensionen.
Da soll wirklich nochmal einer sagen, die wären Ufoholiker.


3x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 23:07
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Da soll wirklich nochmal einer sagen, die wären Ufoholiker.
Sagt der, der keine Argumente geschweige denn eine eigene Hypothese hat...


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

18.10.2017 um 23:27
@TheBarbarian
Zum Thema wolltest Du was sagen?


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 00:36
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb: DyersEve schrieb:
Da soll wirklich nochmal einer sagen, die wären Ufoholiker.

Sagt der, der keine Argumente geschweige denn eine eigene Hypothese hat...
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:@TheBarbarian
Zum Thema wolltest Du was sagen?
Mal zur SOBEBS und der sog. "Bibel": Beurteilt durch jemand anderes (womöglich gar informierter, als Du es bist, @DyersEve ):

"Zunächst habe ich gezögert, dem Wunsch der SOBEBS zu entsprechen und einen Beitrag für dieses Buch zu schreiben.
Ich bin kein UFO-Spezialist, und überdies ist es eine ziemlich heikle Angelegenheit für jemanden in einer offiziellen Position, seine persönlichen Ansichten über ein derart umstrittenes Thema zu Papier zu bringen. Ich meine jedoch, daß ich mich im Falle einer Ablehnung gegenüber der SOBEBS nicht loyal verhalten hätte.
Die Luftwaffe hat in dieser Hinsicht seit jeher mit offenen Karten gespielt, und so betrachte ich diesen Artikel als ein ergänzendes Element des von der SOBEBS verfassten außergewöhnlichen Dossiers.
Ich bewundere das großartige Engagement all jener, die sich an der Untersuchung zahlloser Zeugenaussagen und an der Analyse sämtlicher verfügbarer technischen Daten beteiligt haben. Geleistet wurde eine echte Geduldsarbeit, eine gelegentlich undankbare Arbeit, da die Kritik jene nicht verschont hat, die die Angelegenheit ernstgenommen hat.
Dieser Artikel gibt den Standpunkt einer Person wieder, die kraft ihres Amtes unmittelbar von der belgischen UFO-Problematik betroffen war.
Mein Standpunkt beruht auf Feststellungen, die von der Luftwaffe getroffen wurden.
[…]
Als man mich bat, als Chef des Führungsstabes der Luftwaffe an der Pressekonferenz der SOBEBS vom 18.12.89 teilzunehmen, zählte ich, was die Existenz von „UFOs“ betrifft, zur Gruppe der Ungläubigen. Ich hatte mir aber fest vorgenommen, dem Problem so vorurteilsfrei wie möglich zu begegnen und es in objektiver Weise zu betrachten.
Zwei Dinge fielen mir bei der Pressekonferenz auf: 1.) Die Zeugenaussagen waren bemerkenswert. Das war nicht einfach Gerede; da wurde auf natürliche und eher bescheidene Weise berichtet – keine Spur von Sensationslust oder überzogener Medienvermarktung.
2.)Die SOBEBS verfolgte einen nüchternen, objektiven und wissenschaftlich fundierten Kurs. Zeugenaussagen, die möglicherweise Naturerscheimumgem zum Gegenstand hatten, wurden sofort ausgesondert. […]
Dennoch kam die Luftwaffe aufgrund der Seriosität der Zeugenaussagen und der Professionalität der SOBEBS zur Überzeugung, dass eingehendere Untersuchungen notwendig seien."

(Wilfried de Brouwer, in: "Bibel", S. 681ff)


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 07:04
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Mal zur SOBEBS und der sog. "Bibel": Beurteilt durch jemand anderes
Mir reicht es wie sie sich ideologisch selbst sehen.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Sie favorisieren mehrheitlich die extraterrestrische Hypothese (ETH), sind aber gegenüber der interdimensionalen Hypothese (IDH; vgl. Vallée: Dimensionen) aufgeschlossen, da einige der von ihnen während der Belgischen Welle erhobenen Daten nur unzureichend mit außerirdischen Besuchern (im engeren Sinne) erklärt werden können.
Wer da noch ernsthaft neutralität und objektivität erwartet, dem ist nicht mehr zu helfen. :D


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 07:53
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Ohja, WW! Wo ist der -bezeugte- Mitschnitt dieses "Telefonats"? Herrlich. Ein "Telefonat" als offizielle, gesicherte Quelle zu nehmen...
Ich sehe keinen Grund warum WW da lügen sollte.
Ich sehe auch kein gegenteiliges Statement von Nicoll.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 08:11
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Sie favorisieren mehrheitlich die extraterrestrische Hypothese (ETH), sind aber gegenüber der interdimensionalen Hypothese (
TJa, soweit zum Ergebnissoffenen vorgehen und Wissenschaftlichen Arbeiten..

Die Grundsätzlichen Probleme bei beiden Bleiben. Schade das es wie immer keine klaren Bilder gab, dann hätte man zumindest klären können ob ein ETH Flugobjekt tätig war.

Ich finde es im überigen beruhigent das auch die hypothetischen ET dann sich an unserer Spielregeln haltne und Anti Kollisionleuchten anschrauben und das Fernlicht einschalten.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 08:21
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich finde es im überigen beruhigent das auch die hypothetischen ET dann sich an unserer Spielregeln haltne und Anti Kollisionleuchten anschrauben und das Fernlicht einschalten.
Ja, lieb sind sie ja, da kann man nix sagen:
Die gesamte Phänomenologie der Belgischen UFO-Welle scheint in der Tat einer geschickten Mischung von der Art eines ‚ich mache so weit auf mich aufmerksam, dass sie sich wundern, aber nicht zu sehr, damit sie sich nicht beunruhigen’ nachempfunden. Diese Pädagogik bereitet uns gewissermaßen auf das möglicherweise eintretende wichtigste Ereignis der Menschheitsgeschichte vor.“



1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 08:52
@Fedaykin
@DyersEve

Wenn nichts mehr hilft und ihr aufgrund nicht vorhandener Hypothesen eurerseits nicht mehr weiter kommt, dann macht ihr immer das Gleiche. Einfach alle Zeugenaussagen negieren und versuchen die untersuchende Stelle so hinzustellen, als hätte diese alle Aussagen falsch aufgenommen.

Ihr habt ausser irgendwelchen Glaubensbekenntnissen nichts in der Hand und keine der bisher diskutierten Stimuli trifft auch nur ansatzweise auf die Art der Sichtungen zu. Das ist so schlecht, schlechter gehts gar nicht.

Das belgische Militär hat alles schon zur genüge untersucht und es belustigt mich sehr, dass ihr zwei meint tatsächlich DIE Lösung gefunden zu haben, oh Moment, ihr habt ja nichts, rein gar nichts zu bieten. Keine.Erklärung, keine Zeugen, keinen Militärbericht. Nur WW der wie ihr absolut unlogisch und voreingenommen unterwegs ist.

Wenn ihr tatsächlich an ein ULZ glaubt, dann bringt doch mal Argumente... ach stimmt, ausser unlogischer Negierung kommt von euch ja rein gar nichts.

Wie ein Fisch im Aquarium der glaubt er hat die Welt verstanden weil er weiß, dass das Futter von oben durch die Klappe kommt...


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 09:14
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Wenn nichts mehr hilft und ihr aufgrund nicht vorhandener Hypothesen eurerseits nicht mehr weiter kommt, dann macht ihr immer das Gleiche. Einfach alle Zeugenaussagen negieren und versuchen die untersuchende Stelle so hinzustellen, als hätte diese alle Aussagen falsch aufgenommen.
Deine Hypothese bleibst du auch schuldig. Weiterhin wurden verschiedene Hypothesen (für Beide Vorfälle genannt die nicht wirklich in Korrelation stehen)

Zeugenbeeinflussung ist nicht auszuschließen, vor SOBEPS hat eben ein klares Motiv und war nur bedingt Ergebnisneutral.

Faktische Beweise für ein Fliegendes Dreieck fehlen.

Das Verhalten der Polizei ist höchst merkwürdig wenn es wirklich so ein Dramatischer Zwischenfall gewesen sein soll. (November)
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Ihr habt ausser irgendwelchen Glaubensbekenntnissen nichts in der Hand und keine der bisher diskutierten Stimuli trifft auch nur ansatzweise auf die Art der Sichtungen zu. Das ist so schlecht, schlechter gehts gar nicht.
Äh doch, und wir müssen an nix glauben, weil die Physik unsere Hypothesen begünstigt.

Die Annahmen für die EHT und co sind hingegen gewaltig und sind seitdem nicht bestärkt worden.
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Das belgische Militär hat alles schon zur genüge untersucht
Ich finde gar kein Statement des Belgischen Militär bzgl des 29/30 November. Das Beglische Militär geht aber auch mitnichten von einer EHT hypothese aus.

Das Ganze schlief ja auch recht schnell ein. Das Letze Novum in dem Fall war das bekanntwerden des Fotofakes.
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Wenn ihr tatsächlich an ein ULZ glaubt, dann bringt doch mal Argumente... ach stimmt, ausser unlogischer Negierung kommt von euch ja rein gar nichts.
Die Definition von Logik solltest du dir noch mal genauer ansehen.


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 09:34
Nur mal als Beispiel was man für Phänomene mit einfachen Mitteln erzeugen kann.

Youtube: Ultralight Aircraft with Fireworks
Ultralight Aircraft with Fireworks





.. wer sowas aus der Distanz beobachtet wird sich auch schwer tun das sofort richtig zu deuten.


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 09:39
@Fedaykin

Wie haben die das gemacht? Hab sowas noch nie gesehen :O


melden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 09:49
Et voila. Schwer einzuschätzen.

Dürfte hier in Deutschland vermutlich auch nicht erlaubt sein.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 10:02
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Wenn nichts mehr hilft und ihr aufgrund nicht vorhandener Hypothesen eurerseits nicht mehr weiter kommt, dann macht ihr immer das Gleiche. Einfach alle Zeugenaussagen negieren und versuchen die untersuchende Stelle so hinzustellen, als hätte diese alle Aussagen falsch aufgenommen.
Fehlende Hypothesen?
Also ich habe mich diesbezüglich schon öfter geäußert.
Ich gehe damit konform:
  Nach Überlegungen des Ufologen Renaud Leclet ließen sich einige der Sichtungen mit dem Einsatz von Militärhubschraubern erklären.[1] Auch CENAP schließt militärische und zivile Flugaktivität als Ursache nicht aus und führt des Weiteren die scheinbar schnellen Positionswechsel der Objekte auf Radarstörungen, bedingt durch meteorologische Effekte, zurück. Auch stünden die Radarbeobachtungen in keinerlei Korrelation mit den UFO-Beobachtungen durch Augenzeugen.[7]
Andere Skeptiker, wie etwa Jean-Michel Abrassart, sehen in der Vielzahl der Sichtungen einen sich selbst verstärkenden psychologischen Prozess. Ausgelöst durch Medienberichte über die UFO-Sichtung zweier Polizisten maßen die Menschen ungewöhnlichen Beobachtungen am Nachthimmel eine größere Bedeutung bei, als sie dies normalerweise getan hätten. Die Berichte hätten sie ermutigt, ihre Beobachtungen als UFOs zu interpretieren und die Sichtung zu melden
Wikipedia: Belgische UFO-Welle
Und niemand negiert hier Zeugenaussagen.
Das diese allerdings neutral, objektiv, und eins zu eins von den Ufo-Freaks der SOBEPS verarbeitet wurden, darf mehr als bezweifelt werden.
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Ihr habt ausser irgendwelchen Glaubensbekenntnissen nichts in der Hand und keine der bisher diskutierten Stimuli trifft auch nur ansatzweise auf die Art der Sichtungen zu. Das ist so schlecht, schlechter gehts gar nicht.
Schlecht ist eigentlich eher die Belegkraft für ET oder Dimensionsreisende.
Die ist schlecht, aber so richtig schlecht. :D
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Das belgische Militär hat alles schon zur genüge untersucht und es belustigt mich sehr, dass ihr zwei meint tatsächlich DIE Lösung gefunden zu haben, oh Moment, ihr habt ja nichts, rein gar nichts zu bieten. Keine.Erklärung, keine Zeugen, keinen Militärbericht. Nur WW der wie ihr absolut unlogisch und voreingenommen unterwegs ist.
Mal schauen was das "Militär" sagt:
Zitat von nasirnasir schrieb am 08.10.2009:Eine Untersuchung ergab, dass bestimmte Wetterbedingungen möglicherweise elektromagnetische Interferenzen und falsche Radarechos verursacht haben könnten. Die technischen Beweise reichten nicht für die Schlussfolgerung aus, dass an diesem Abend abnorme Luftaktivitäten stattfanden.
Ups :D
Das bezieht sich auf den 30 März.
Am 29.11 haben die furiosen Sichtungen noch nicht mal dazu geführt, ein größeren Polizeieinsatz zu rechtfertigen,
geschweige denn einen Polizei-Hubschrauber anzufordern.
 Wenn ihr tatsächlich an ein ULZ glaubt, dann bringt doch mal Argumente... ach stimmt, ausser unlogischer Negierung kommt von euch ja rein gar nichts.
Die argumentative Bringschuld per Belege, liegt bei denen, die sich so weit aus dem Fenster lehnen:
"The only reasonable hypothesis is that of unidentified flying objects... of extraterrestrial origin."
https://skeptoid.com/episodes/4538


melden

Die UFO Welle über Belgien

19.10.2017 um 11:14
@Fedaykin
@Kuki134
Wie haben die das gemacht? Hab sowas noch nie gesehen :O
sind das nicht einfach nur die Abgase (vielleicht eingefärbt..)?
Und bei Kurvenflügen siehts halt immer anders aus.


melden