Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs: Die Fakten

2.514 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

UFOs: Die Fakten

26.05.2021 um 16:49
@Marfrank
Könnte sein. Es ist alles möglich. Ich hoffe ja wir bekommen im Juni richtige Aufnahmen zu Gesicht, die aus einer gewisse Nähe gefilmt wurden.


melden

UFOs: Die Fakten

01.06.2021 um 21:08
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb am 21.05.2021:Im Gegenteil denke ich, dass jetzt wo Obama und das Militär zu geben, dass es solche UAPs gibt, man endlich mal diese Bullshit- und Schwurbler-Ufologie hinter sich lässt und auf die wirklich unerklärlichen Fälle eingeht und nicht jede unscharfe Mücke und jeden Stern, Flugzeug etc. zum außerirdischen Fluggerät/UFO erklärt.
Die Realität des UFO-Phänomens (im engeren Sinne) ist ja schon seit den siebziger Jahren von verschiedenen Regierungen weltweit bestätigt worden. Das geht auch aus den teils
staatlich/militärisch geförderten UFO-Untersuchungsberichten - GEIPAN/COMETA (Frankreich), CEFAA (Chile), Project Condign (England) etc.. - klar hervor.
Und auch die USA haben über die Jahre in unterschiedlichen, wenn auch kontroversen Studien das Phänomen wissenschaftlich analysiert, ..zuletzt mit dem Advanced Aerospace Threat Identification Program (AATIP) von 2007 bis 2012.

Dennoch hat man bis heute keine wirklich zufriedenstellende Erklärung für das Phänomen gefunden. Und aus diesem Grund wird es auch weiterhin geschäftstüchtige "Experten" geben die uns die "Wahrheit" über Aliens, deren Agenda und das weltweite UFO Cover-up der Regierungen verkaufen wollen.

Wenn man bedenkt das ein Buchautor wie Timothy Good, der sich mit seiner damaligen, recht passablen Publikation von 1987 - Jenseits von Top Secret - noch um Authentizität bemühte und jetzt mit Schundlektüren wie - Die Erde, ein Projekt der Aliens - aufwartet, indem er, wie viele seiner Kollegen, die alten Fake-Fotos des seit langem überführten Fälschers George Adamski als "beispielhafte Aufnahmen eines außerirdischen Raumfahrzeugs" neu aufwärmt, über Alien-Basen in Mexiko und Außerirdische Implantate und Artefakte fabuliert, ..dann bleibt von der Hoffnung dass endlich mal diese Bullshit- und Schwurbler-Ufologie hinter sich gelassen wird ..nicht wirklich mehr viel übrig.


2x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 10:10
Zitat von JaymanJayman schrieb:Die Realität des UFO-Phänomens (im engeren Sinne) ist ja schon seit den siebziger Jahren von verschiedenen Regierungen weltweit bestätigt worden.
Ich verstehe nach wie vor diese Logik rund um den Begriff "Phänomen" nicht.

Es gibt einen klar definierten Begriff UFO (mit seinen Abwandlungen).
Und es gibt Ereignisse/Sichtungen/Berichte in Zusammenhang mit UFOs, die dieser Definition entsprechen.
In der militärischen Verwaltungs-Fachsprache ist dann die Rede von einem Phänomen (das sprechen im Übrigen auch Mick West und der Ermittler, der da sein Gesprächspartner ist/Video im Pentagon-Video-Thread an und ich habe es früher auch schon kritisiert: "Phänomen" ist eigentlich wertfrei gemeint, wird aber in der Umgangssprache zu "Sensation" umgedeutet).

Aber was soll denn die Aussage der Realität des UFO-Phänomens bedeuten? Jeder einzelne Fall beschreibt ein eigenständiges UFO-Phänomen. Oder kennt jemand die Strategie dahinter, aus der hervorgeht, dass die Erscheinungen zusammengehören und ein gemeinsames Phänomen bilden?

Es gibt da auch überhaupt nichts offiziell zu bestätigen, das den UFO-Begriff rechtfertigen müsste. Und diese Bestätigungen machen auch nicht mehr daraus.
Zitat von JaymanJayman schrieb:Dennoch hat man bis heute keine wirklich zufriedenstellende Erklärung für das Phänomen gefunden.
Ja wie denn auch eine singuläre Erklärung für DAS Phänomen? Es ist ja nicht ein solches, was diese Sprache bzw. Denkweise aber voraussetzt.

Würde jetzt dieselbe dreieckige blinkende TicTac-Untertasse heute über Erding/Bayern erscheinen, morgen über Boise/Idaho und übermorgen über Inca/Mallorca, dann wäre das vielleicht ein Phänomen.

Aber die Bezeichnung "das UFO-Phänomen" ist m. E. einfach nur missverständlich verwendet und irreführend.


3x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 10:58
Zitat von NemonNemon schrieb:Aber was soll denn die Aussage der Realität des UFO-Phänomens bedeuten? Jeder einzelne Fall beschreibt ein eigenständiges UFO-Phänomen. Oder kennt jemand die Strategie dahinter, aus der hervorgeht, dass die Erscheinungen zusammengehören und ein gemeinsames Phänomen bilden?
Ich denke damit sind zusammengefasst, einfach nur alle Sichtungen gemeint welche keinem bereits Bekannten (oder ähnlichen) Stimulus entsprechen. Dem muss nicht zwingend eine gemeinsame Ursache zugrunde liegen.

Wenn man natürlich UFO mit Aliens oder "Phänomen" mit dem umgangssprachlichen "Phänomenal" (alias: außerordentlich, einmalig, einzigartig, fabelhaft, fantastisch, fulminant, grandios, großartig, hervorragend, sagenhaft, gewaltig, überragend, überwältigend, unglaublich) gleichsetzt, kann das schon irreführend sein, da gebe ich dir recht.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 11:00
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich denke damit sind zusammengefasst, einfach nur alle Sichtungen gemeint welche keinem bereits Bekannten (oder ähnlichen) Stimulus entsprechen. Dem muss nicht zwingend eine gemeinsame Ursache zugrunde liegen.
Ja, aber es kommen nun mal solche unhaltbaren Aussagen dabei heraus:
Zitat von JaymanJayman schrieb:Dennoch hat man bis heute keine wirklich zufriedenstellende Erklärung für das Phänomen gefunden.



melden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 11:07
@Nemon

Ich verstehe, das impliziert natürlich eine gemeinsame Ursache, ein bestätigtes Phänomen mit gemeinsamer Ursache gibt es natürlich nicht, da hast du recht.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 11:13
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich verstehe, das impliziert natürlich eine gemeinsame Ursache, ein bestätigtes Phänomen mit gemeinsamer Ursache gibt es natürlich nicht, da hast du recht.
Es macht "die Sache" größer und geheimnisvoller als sie ist.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 13:56
Zitat von NemonNemon schrieb:Es macht "die Sache" größer und geheimnisvoller als sie ist.
Wenn man im Deutschen die Übersetzung des englischen "phenomenon", nämlich "Erscheinung", wählen würde, könnte man den Geheimnisfaktor stark reduzieren. Naja gut, manche würden dann sofort an Marienerscheinungen denken oder so was.
Zumindest würde es klarer, daß eine Vielzahl von Erscheinungen/Phänomenen mit unterschiedlichsten Hintergründen gemeint sind und nicht ein mystisches "Phänomen" da "Unidentifizierte Luft-Erscheinung" immer einen Einzelfall meint und die Gesamtheit der Vorfälle eben Erscheinungen sind. So profan hat.


melden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 14:03
Ergänzung, da Bearbeitungszeit abgelaufen:
Im Englischen wird ja auch der Plural "phenomena" verwendet.


melden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 14:17
Zitat von NemonNemon schrieb:Aber was soll denn die Aussage der Realität des UFO-Phänomens bedeuten?
Ich versteh darunter das Phänomen, dass manche Leute, die ein unbekanntes Phänomen am Himmel sichten, dieses gleich zu einem Alien-Raumschiff uminterpretieren, auch wenn die Beweislage für die Richtigkeit dieser Annahme null ist.
Hege aber gleichzeitig den Verdacht, dass @Jayman nicht dieses psychologische Phänomen gemeint hat.


melden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 14:37
@off-peak
@Nobby_Nobbs
In diesem Video, das schon im Pentagon-Thread lief, spricht Debunker Mick West dies im Rahmen eines langen Gesprächs mit dem Ermittler Tim McMillan an:

Youtube: TFTRH #43 - Tim McMillan: The Challenges of UFO Investigations
TFTRH #43 - Tim McMillan: The Challenges of UFO Investigations


Ich hoffe, der time stamp wird mit verlinkt. Ansonsten bei 58:48 reinklicken.
Es geht hier um die Begrifflichkeit "phenomenon" und wie daraus, wie ich schilderte, auf unglückliche Weise aus etwas behördensprachlich-Wertfreiem etwas umgangssprachlich-Sensationelles wird.


melden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 15:06
@Nemon
Ahh, okay. da hat mein Englisch nicht gereicht. Die haben da also ein ähnliches/identisches Problem mit dem Begriff "phenomenon/Phänomen" wie die Deutschen. Mist. Wenn schon Begriffe nicht klar sind...


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 15:09
Zitat von Nobby_NobbsNobby_Nobbs schrieb:Wenn schon Begriffe nicht klar sind...
Eigentlich sind sie durchaus klar. Klar genug jedenfalls, um Phänomen nicht einfach mal falsch auszulegen. Aber nicht jeder kann oder will Sprache präzise verwenden. Da gäbe es sicher noch genug andere Beispiele.


melden

UFOs: Die Fakten

02.06.2021 um 15:23
@Nemon
Ja. Natürlich sind die Begriffe klar. Ich hätte schreiben sollen: Wenn schon die Begriffe von einigen nicht korrekt verwendet werden... Hab mich ungenau ausgedrückt.^^


melden

UFOs: Die Fakten

03.06.2021 um 14:19
Zitat von NemonNemon schrieb:Aber was soll denn die Aussage der Realität des UFO-Phänomens bedeuten? Jeder einzelne Fall beschreibt ein eigenständiges UFO-Phänomen.
Stimmt! Da eine Unität im Sinne einer Einheitsdeutung des UFO-Phänomens so nicht existiert, kann der Begriff "Phänomen" in diesem Kontext zu Fehlinterpretationen führen und dadurch den Kern meiner Aussage verfälschen.

Dennoch bleibt die Realität der UFOs (im engeren Sinne) eine von vielen Regierungen bestätigte Tatsache.


melden

UFOs: Die Fakten

03.06.2021 um 15:09
Warum sollen hinter den UFO-Phänomän nicht mehrere, bisher unbekannte Phänomäne, die verschiedener Natur (Außerirdische Raumsonden, unbekannte Materieformen, usw.) stecken?


2x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

03.06.2021 um 16:45
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Warum sollen hinter den UFO-Phänomän nicht mehrere, bisher unbekannte Phänomäne, die verschiedener Natur (Außerirdische Raumsonden, unbekannte Materieformen, usw.) stecken?
Der Plausibilität halber würde ich deine Klammer mal streichen wollen. Ansonsten: Genau darum geht es doch!!!
Einmal Venus, einmal Ballon, einmal Wolke, einmal Blimp, einmal Flugzeug etc. Und nahezu jedes Mal liegt der Fall anders. Jedes Mal wird ein anderer, individueller Stimulus als beobachtbares Phänomen dokumentiert.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

03.06.2021 um 19:22
Zitat von NemonNemon schrieb:Einmal Venus, einmal Ballon, einmal Wolke, einmal Blimp, einmal Flugzeug..
..oder einmal eben auch ein beobachtetes Phänomen das durch Film/Foto/Radar, etc. verifiziert wurde und für das es nach entsprechender Analyse eben keine Erklärung gibt.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

03.06.2021 um 21:46
Zitat von JaymanJayman schrieb:für das es nach entsprechender Analyse eben keine Erklärung gibt.
Jup das gibt es natürlich. Und das heißt eben das man es nicht weiß.
Über die Lösung ist noch keiner drübergestolpert oder die Datenlage lässt keine ausreichende Wahrscheinlichkeit zu.

Es heißt nicht ET. Genauso wenig wie blaues Einhorn.


melden

UFOs: Die Fakten

05.06.2021 um 12:21
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Warum sollen hinter den UFO-Phänomän nicht mehrere, bisher unbekannte Phänomäne, die verschiedener Natur (Außerirdische Raumsonden, unbekannte Materieformen, usw.) stecken?
Ja, warum nicht? Zumindest was das Phänomen der UFOs (i.e.S.) angeht, bei dem ja alle bekannten konventionellen Erklärungen ausgeschöpft wurden, ist die - wenn auch sehr unwahrscheinliche - These der außerirdischen Raumsonden eine Möglichkeit von unendlich vielen anderen unkonventionellen Möglichkeiten.


melden