Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs: Die Fakten

2.567 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

UFOs: Die Fakten

08.06.2021 um 10:40
Zitat von NashimaNashima schrieb:Woran machst du das fest?
daran: their devotions were almost immediately interrupted by violent vomitings


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

09.06.2021 um 08:12
Zitat von VerwunderterVerwunderter schrieb:daran: their devotions were almost immediately interrupted by violent vomitings
Naja das könnte auch durch die Panikattacke verursacht worden sein, sie dachten ja echt die Welt geht gleich untern und fingen wie wild an zu Beten. Es ist auch bisher kein einziger Fall bekannt wonach jemand mehr als 7 Tage überlebt hätte bei einer solch hohen Dosis, was wiederum gegen die höhe der Strahlung oder auch das sie überhaupt verstrahlt worden sind, spricht. Es bleibt ein seltsamer Fall, übers Spekulieren werden wir wohl nicht hinauskommen.


melden

UFOs: Die Fakten

09.06.2021 um 12:12
Es soll auf der Erde, abseits von Pechblende (Uran) noch andere natürliche Quellen von Radioaktivität geben, z.B. Radon, ein Edelgas. Dann gibt es auch noch Radium in natürlichen Vorkommen.
In unserem alten Gymnasium erzählte der Physikpauker mal, daß die Feuerwehr mal in Strahlenschutzausrüstung Exponate aus dem Physiklager geräumt hätte - früher war der Umgang mit solchen Stoffen laxer, da die Gefährlichkeit nicht bekannt war.
Und alles ohne Aliens!


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

09.06.2021 um 15:24
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:z.B. Radon
Hihi. Hatten wir heute in der Zeitung. Südkurier.
Das Stuttgarter Umweltministerium veröffentlichte jetzt eine Liste mit Gemeinden in Südbaden, in denen das krebserregende Edelgas verstärkt vorkommen kann. Auch sieben Gemeinden aus dem Landkreis Waldshut sind betroffen. Welche das sind, was das bedeutet und was man tun kann, lesen Sie hier.
Quelle: https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kreis-waldshut/radioaktives-radon-im-landkreis-waldshut-wo-es-lauert-und-wie-man-sich-schuetzt;art372586,10827754

Es geht in dem Fall um die langsame schleichende Belastung. Die Konzentration ist nicht so hoch.


melden

UFOs: Die Fakten

10.06.2021 um 00:46
Jener "Brief an den Herausgeber" von scientific american; ist doch schon fast ein Running-Gag—der dementsprechend von der Redaktion gewürdigt wurde: Aliens and Nazis and Electric History, Oh My!
Aber jene Gegend ist bekannt wie die BBC berichtete: The most electric place on Earth

Aber die wichtigste Frage ist ja: Bezug zum Thread UFOs: Die Fakten


melden

UFOs: Die Fakten

27.12.2021 um 12:53
Tja, Fakten gibt es ja mehr als genug! Ich bin mal gespannt, was die nächsten 10 Jahre der Menschheit so an Erkenntnisse bringen wird! Wobei ich ja eher vermute, dass die Technologie hinter den UFOs irdischer Natur sind. Also hätte ich als Land so etwas entwickelt, würde ich es auch unter realen Bedingungen (Nimitzvorfall usw) testen.

Aber es MÜSSEN ja Aliens sein, welche UFOs, Pyramiden usw gebaut haben (Ironie Off)
Warum wird dem Menschen bloß immer eine gewisse Intelligenz von gewissen Personen abgesprochen? Klar, wäre es cool, wenn Aliens (natürlich in friedlicher Absicht) die Erde besuchen würden. Aber ich denke bzw ich vermute mal, dass der Mensch hinter dieser Technik steht!


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

27.12.2021 um 13:06
Zitat von OculussusOculussus schrieb:Tja, Fakten gibt es ja mehr als genug!
So im Allgemeinen oder im Speziellen?
Erfahrungsgemäß ist es das Schwierigste überhaupt, bei UFO-Berichten einen belastbaren Fakten-Kern herauszuarbeiten. Das Meiste löst sich dabei schon in seine Bestandteile auf.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

27.12.2021 um 15:36
Zitat von NemonNemon schrieb:So im Allgemeinen oder im Speziellen?
Erfahrungsgemäß ist es das Schwierigste überhaupt, bei UFO-Berichten einen belastbaren Fakten-Kern herauszuarbeiten. Das Meiste löst sich dabei schon in seine Bestandteile auf.
jep, das stimmt schon! Also was ich nun schreibe ist eher so ne Art Gefühl (klingt bescheuert, ich weiß) aber wenn man die vom Pentagon bestätigten Fälle sich mal anschaut, so will ich nicht wissen, wie verschiedene Geheimdienste an dem Tag der Veröffentlichung "Sturm" gelaufen sind. Frei nach dem Motto "was hat die USA für eine Technologie?" Patriotismus ist in der USA ein hohes Gut! Wenn dass man alles so stimmt, was die Piloten da von sich gegeben haben.

Sollte es sowas wirklich geben..."Warum reist der Mensch dann noch nicht so, wenn solche Technologien exestieren?" werden sich bestimmt viel Personen fragen....weil die Trägheitskräfte Mett aus einem machen würden!

Solange es keinen definitiven Beweis für UFOs gibt, solange halte ich es für eine Propaganda! Dieses "To the Stars-gedöns" ist für mich auch irgendwie sinnbefreit!


melden

UFOs: Die Fakten

27.12.2021 um 18:39
@Oculussus
Nimitz & Co. können wir gerne im dafür eingerichteten Thread besprechen …


melden

UFOs: Die Fakten

28.12.2021 um 10:46
@Nemon
War ja eher als Beispiel gedacht


melden

UFOs: Die Fakten

25.01.2022 um 08:52
Fakt ist, dass sich die Überlegungen hinsichtlich einer außerirdischen Existenz bis heute hartnäckig halten. Ob es nun tatsächlich an dem ist oder nicht ändert doch kaum noch etwas daran wie darüber gedacht wird. Die westliche Pop- und Wissenschaftskultur ist übersät mit gedanklichen Konstrukten, die aus dieser Fragestellung formuliert wurden. Real ist das Ergebnis, selbst wenn die Ursache unscharf zu sein scheint.


melden

UFOs: Die Fakten

09.04.2022 um 17:40
Sicher gibt es Aliens, für Leben im All sind wir ja der Beweis, es ist nur die Frage, ob wir sie bei den Entferungn im All jemals bemerken weden.
Ich denke eher nicht.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

09.04.2022 um 20:43
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Sicher gibt es Aliens, für Leben im All sind wir ja der Beweis
Wir sind der Beweis für irdisches Leben, nich aber für Außerirdisches.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

09.04.2022 um 21:46
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wir sind der Beweis für irdisches Leben, nich aber für Außerirdisches.
Wir sind der Beweis dafür, dass das Universum Leben hervobringen kann. Warum sollte es nur uns hervorbringen? Ist die Denkweise nicht etwas arrogant?


3x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

10.04.2022 um 09:56
@kuno7
@Gnupf
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Wir sind der Beweis dafür, dass das Universum Leben hervobringen kann. Warum sollte es nur uns hervorbringen? Ist die Denkweise nicht etwas arrogant?
Nein, da hast du vollkommen recht. Oder treffender gesagt, ich stimme deinen Fragen/Antworten vollkommen überein. Ich selbst sehe trotzdem Chancen das wir hoffentlich Nachbarn haben.

Habe es schon mal gesagt, es könnte nur so wimmeln von Leben auf anderen Planeten und wir würden es bis jetzt nicht bemerkt haben, natürlich kein Hoch technologisches Leben gemeint. Und Hochtechnologisches Leben ist dafür sehr selten und sehr weit verstreut und so würden wir nicht mal bemerken das es auch Höher technische Zivilisationen gab oder gibt, da unser Zeitfenster so dermassen daneben liegt, das wir diese über Milliarden Lichtjahre gar nie dektieren könnten oder Sie uns.

Es ginge nur wenn Ausserirdische Intelligenzen die sich Technisch weiterentwickelt haben in unserer nähe wären oder Artefakte/Signale unser Zeitfenster dann erreichen wo wir das auch detektieren könnten oder konnten. Alles andere geht einfach meiner Meinung nicht auf.

Deswegen geht auch das Fermi Paradoxon mit meiner Vorstellung gut auf. ;)


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

10.04.2022 um 11:44
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Wir sind der Beweis dafür, dass das Universum Leben hervobringen kann.
Richtig, aber eben nich der Beweis dafür, das es außerhalb der Erde noch weiteres Leben hervorgebracht hat. Genauso wie deine Existenz kein Beweis dafür is, dass du noch Geschwister hast. ;)
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Ist die Denkweise nicht etwas arrogant?
Nö, realistisch.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Nein, da hast du vollkommen recht.
Nö, nich wirklich.

mfg
kuno


melden

UFOs: Die Fakten

10.04.2022 um 11:59
Ich bin mir sicher, dass es Andere "da draußen" gibt. Noch haben wir keine Beweise, ich hab früher auch immer gesagt, ich glaub nur an Ausserirdische, wenn ein kleines, grünes Männchen um meinen Schreibtisch hüpft. Ich denke heute darüber anders. Ich finde es arrogant, anzunehmen, dass wir bei der Anzahl der existierenden Galaxien und der daraus resultierenden Anzahl von Planeten alleine im Universum sind.


2x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

10.04.2022 um 13:07
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Ich finde es arrogant, anzunehmen, dass wir bei der Anzahl der existierenden Galaxien und der daraus resultierenden Anzahl von Planeten alleine im Universum sind.
Da bist du auch nich der Einzige, dieser Vorwurf kommt hier regelmäßig. Hat mit Arroganz aber gar nix zutun! Wir wissen eben nich, ob wir allein sind im Universum und wir können diese Möglichkeit auch nich ausschließen.
Ich find es eher arrogant, andere legitime oder auch nur als Möglichkeit in den Raum gestellte Ansichten als Arrogant abzutun.

mfg
kuno


melden

UFOs: Die Fakten

15.04.2022 um 12:45
Zitat von GnupfGnupf schrieb am 10.04.2022:Ich finde es arrogant, anzunehmen, dass wir bei der Anzahl der existierenden Galaxien und der daraus resultierenden Anzahl von Planeten alleine im Universum sind.
Mhm.
Empfindest du die Frage denn grundsätzlich als eine Frage der Arroganz/Hybris oder als eine Frage an den "falschen", geheuchelten Narzissmus, der durch die vermeintliche Minderwertigkeit/Unterordnung im Zuge der Christianisierung zu Herrschaftszwecken vorinstanziert wurde? Letzteres ließe sich in dem Falle auch als invertierte Demut deuten - undzwar sich nichts anmaßen zu wollen, worüber wir nichts wissen können/wollen/sollen, weil es nicht in unserem "irdenen" Ermessen liegt derartig gigantische Urteile zu fällen.

Das Wesensmerkmal dahinter - die von Gott vorbestimmte Königswahl (und damit Königstreue) - stellt die Zweifel am Prinzip der Hierarchie bewusst unter Vorbehalte, indem es die Überordnung (das große Unbekannte) zum Fokus der Betrachtung macht. "Ja aber", "das können wir doch gar nicht sagen", "Vielleicht ist es aber auch alles ganz anders".

Vor Gericht würde man sagen, der Zeuge ist befangen und will keine Aussage treffen, die ihm zum Nachteil gereicht werden kann.


melden

UFOs: Die Fakten

18.04.2022 um 23:16
Für mich ist es eher die Logik, bzw. Wahrscheinlichkeit.
Unsere Galaxie hat einen Durchmesser von ca. 100.000 Lichtjahren und besteht aus Millionen von Sternen und ihren Monden, bzw. Planeten.
Ein Galaxienhaufen besteht aus vielleicht 100.000 Galaxien, ein Galaxiensuperhaufen aus vielleicht 100.000 Galaxienhaufen, etc. pp.
Ich finde es daher auch tatsächlich auch eher arrogant zu meinen, wir wären die einigen Lebewesen.

Das Universum ist nach derzeitigem Wissensstand ca. 15.7 Milliarden Jahre alt, die Erde ist erst 4.4 Milliarden Jahre alt und hat uns schon hervorgebracht.

Das alles ist sicherlich kein Beweis dafür, dass wir nichtt alleine sind. Es ist aber, zumindest für mich, statistisch gesehen, eher unmöglich, dass es nicht irgendwo andere Lebensformen gibt. Das wäre in etwa als würde man sagen, dass seit Beginn des Lottospieles noch niemals 2 Leute einen 6´er zugleich hatten. Ok, das mag etwas humpeln, ich meine das eher vom Prinzip her.

Wo, wie, seit wann, und warum, weiß ich nicht, aber darum geht die Frage ja auch nicht.


Gucky.


1x zitiertmelden