Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

904 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Oumuamua Interstellar Ufo ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

21.07.2021 um 20:41
@cpt_void

Das klingt alles so faszinierend!!! Wäre nur zu gern dabei gewesen, aber das war wie gesagt noch bevor ich überhaupt existiert habe :D Hast du auch Fotos gemacht, sicher oder?


@OpLibelle

Vielen Dank für die Links! :)
Ich denke dass selbst das Erste schon weitaus besser als mein jetziges Teleskop ist. Das ist ja schon über zehn Jahre alt und halt ziemlich veraltet und zerkratzt. Kam auch nicht viel.

Wie weit können die Teleskope, die du verlinkt hast, denn schauen? Also wie groß ist die Entfernung? Kann das gerade noch nicht öffnen weil ich nicht am pc bin, mein handy macht da leider nicht mit.


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

21.07.2021 um 20:54
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Kommt drauf an was man machen will, einige Fotografen verwenden sogar nur ihre Kamera mit einem passenden Tele und einer Fotomontierung. Die Bilder werden dann per Software kombiniert und da kommen ganz spannende Ergebnisse raus. Fürs einfache beobachten sind die Dobsons sehr ideal, man muss halt wissen wo das Beobachtungsobjekt steht. Vorteil ist hier die extrem große Öffnung zum relativ geringen Preis (das muss man wirklich relativ sehen! :) ). Ich habe hier ein 12" Dobson und man muss ganz ehrlich sein, der Transport ist ganz schön ätzend. Bei uns ist es zum Glück nicht ganz so stark mit der Lichtverschmutzung, aber trotzdem muss man das Teil erst einmal schleppen mit seinen 39 Kg. Und da siegt dann öfters die Faulheit. Weil gerade wenn ich im Winter 2-3 Uhr von Arbeit komme und man einen sternenklaren Himmel hat, dann reizt es einen schon. Aber alles einpacken usw., nee da gewinnt zu oft das Bett.
Das habe ich vorhin auch noch gesehen mit einer Kamera, hast du da Foto-Beispiele? Kann mir das echt nicht vorstellen...also nicht dass es nicht möglich ist, sondern ich finde ich es so bemerkenswert, dass es nur mit einer Kamera ist! Aber mir geht es ums Live beobachten! :) Fotos sind natürlich auch sehr schön, aber ich finde es noch aufregender wenn man durch ein klassisches Teleskop schaut und sieht was außerhalb der Erde existiert...das ist so schön und mysteriös...gerade in einer warmen ruhigen Sommernacht wenn absolut auch keine Wolken im Himmel sind! :)

39 Kilo?! Ist das so ein Teil wie dieses Monster-Objektiv von Sigma? Da gibt es ein grünes, welches so groß wie mein ganzer Oberkörper ist, kann man sagen...da hängt die Kamera eher am Objektiv als umgekehrt haha, aber die 39kg zu tragen wäre es mir absolut wert, wobei ich die tatsächlich sogar nicht mal anheben KÖNNTE! Wie soll das gehen wenn ich jetzt so ein Teil hätte? Na ja gut bei der Uhrzeit ist es schon verständlich dass eher das Bett ohnehin gewinnt...wobei, nö. Muss man damit rausfahren? Hast du keine Angst nachts allein irgendwo hinzufahren auf irgendein Feld wo keinerlei Licht ist?


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

21.07.2021 um 21:56
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:gerade in einer warmen ruhigen Sommernacht wenn absolut auch keine Wolken im Himmel sind! :)
Dann muss Ich dich jetzt schon entäuschen, im Sommer wirst du verzweifeln wegen den Luftbewegungen. Je kälter um so besser ist das Beobachten. :D Schon beim Mond sieht man dann die Schlieren der Luft, muss morgen mal sehen wo ich ein Video davon habe.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:39 Kilo?! Ist das so ein Teil wie dieses Monster-Objektiv von Sigma?
Ist das hier:

Omegon-Dobson-Teleskop-ProDob-N-304-1500

https://www.astroshop.de/teleskope/omegon-dobson-teleskop-prodob-n-304-1500/p,54683

Ich bin 1,79m und wenn es senkrecht steht geht es mir bis zum Mund, drum rum fassen geht und dann kann ich mein anderes Handgelenk fassen, also Ja, es ist schon ein mächtiger Trümmer. :)
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Wie soll das gehen wenn ich jetzt so ein Teil hätte?
Es gibt vieles am Markt, und da findet eigentlich jeder das passende für sich. Das Unterteil, die Rockerbox, ist in meinen Augen das sperrigste am Ganzen.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Hast du keine Angst nachts allein irgendwo hinzufahren auf irgendein Feld wo keinerlei Licht ist?
Ich muss nicht sehr weit fahren, hinterm Haus nur den Berg hoch. Ich lebe hier auf einem 350 Seelendorf wo die Lichtverschmutzung nicht so schlimm ist, den Mond kann ich vom Garten aus beobachten. Einzig Richtung Westen habe ich Probleme, da ist eine größere Ortschaft und, obwohl die 14 Km entfernt ist macht die sich bemerkbar, aber man muss damit leben. Der dunkelste Ort Deutschlands liegt in der Nähe von Fulde, also wenn du da in der Nähe wohnst hast du Glück. :D


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

21.07.2021 um 22:26
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Wie weit können die Teleskope, die du verlinkt hast, denn schauen?
Du kannst mit jedem Teleskop beliebig weit schauen, wie Du ja auch mit Deinen Augen beliebig weit schauen kannst, wenn denn nur das Objekt hell genug ist. Ein Teleskop sammelt Dir das Licht entsprechend seinem Durchmesserein. Je mehr, je besser. Je mehr, je teurer. Je mehr, je schwerer.

Den Saturn siehst Du in einem € 60,- Fernrohr etwa so:

sat0.webp

In einem € 1.000,- Teleskop dann vielleicht so ( @Thorsteen wird es uns sagen können):

sat2.webp

und vom Hubble aus dann halt so:

sat3.webp

oder Du fliegst hin, dann so:

sat4


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 00:29
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Dann muss Ich dich jetzt schon entäuschen, im Sommer wirst du verzweifeln wegen den Luftbewegungen. Je kälter um so besser ist das Beobachten. :D Schon beim Mond sieht man dann die Schlieren der Luft, muss morgen mal sehen wo ich ein Video davon habe.
Ich dachte immer im Sommer ist es am besten, weil vielleicht auch die Kälte die Linsen irgendwie beschlägt oder so.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Ich bin 1,79m und wenn es senkrecht steht geht es mir bis zum Mund, drum rum fassen geht und dann kann ich mein anderes Handgelenk fassen, also Ja, es ist schon ein mächtiger Trümmer. :)
Ernsthaft?! Dann ist das Teleskop einfach mal größer als ich, denn ich bin nur 159cm groß und bei meiner Berechnung dürfte es höchstens so klein sein wie ich, aber das wahrscheinlich eher um die 170cm groß. Ich stelle mir das gerade einfach nur vor, wie ich so ein riesiges Teil komplett alleine auf dem Rücken trage und dann mit Fahrrad irgendwo aufs Feld fahre und es mal eben dahinstelle. Das Ding sieht aus wie eine Kanone ohne Räder! :D
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Ich muss nicht sehr weit fahren, hinterm Haus nur den Berg hoch. Ich lebe hier auf einem 350 Seelendorf wo die Lichtverschmutzung nicht so schlimm ist, den Mond kann ich vom Garten aus beobachten. Einzig Richtung Westen habe ich Probleme, da ist eine größere Ortschaft und, obwohl die 14 Km entfernt ist macht die sich bemerkbar, aber man muss damit leben. Der dunkelste Ort Deutschlands liegt in der Nähe von Fulde, also wenn du da in der Nähe wohnst hast du Glück. :D
Und beim Berg hochlaufen, fällt das Teleskop herunter und überrollt dich erstmal gnadenlos wie eine fette Walze! :)

Ich war letztes Jahr in Dänemark und da war es so dunkel, weil das Haus auch direkt am Strand lag, völlig abgelegen, dass man sogar die Milchstraße sehen konnte mit bloßem Auge...ich habe wirklich noch nie zuvor etwas so atemberaubendes gesehen und habe mich dafür sogar auf die Terrasse getraut ohne Licht...selbst die kleine Lampe auf Terrasse hat die Sicht total verblendet, also dann ohne. Ich habe wirklich keine Angst im dunkeln, aber wenn man an einem eher fremden Ort ist und weiß dass da wirklich NICHTS außer unbekanntes Terrain ist, dann löst das schon ein ganz komisches Gefühl aus, aber dieser Anblick war es mir einfach so wert...kann man die Milchstraße von hier in Deutschland aus mit einem Teleskop sehen? Wenn ich hier nachts in den Himmel schaue, erkenne ich sie nur ganz ganz schwach. Sie wird wohl durch die ganzen Lichtverschmutzungen hier verblendet, leider. Aber es ist echt so einzigartig, wie viele Sterne man sieht, wenn man eine völlig klare Sicht auf die Milchstraße hat.
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:oder Du fliegst hin, dann so:
und auf dem Saturn selbst dann ungefähr so :D

Screen Shot 2017 09 15 at 7.30.26 AMOriginal anzeigen (0,2 MB)

Das wäre unvorstellbar, einmalig....ich würde ja schon ausrasten den Saturn überhaupt so zu erkennen wie bei dem 1.000-Euro Teleskop. Schon DAS sieht so surreal aus. Ich habe sowas ja noch nie zuvor mit eigenen Augen gesehen. Natürlich gibt es die Planeten alle, aber es selbst zu sehen...ist so unvorstellbar und doch vertraut.

Kann man Oumuamua auch irgendwie mit solchen Teleskopen einfangen? Eher nicht, oder?


2x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 10:01
Vielleicht sollten wir das mit dem Teleskop hier weiterdiskutieren
https://www.allmystery.de/ng/first_unread_post?thread=133345


melden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 12:25
Ja! :) Cool, es gibt ja echt alles hier!


melden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 14:35
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Kann man Oumuamua auch irgendwie mit solchen Teleskopen einfangen? Eher nicht, oder?
Leider Nein, und wenn würde es nur über einen fotografischen Vergleich gehen, man müsste lange Serien oder Langzeitbelichtungen durchführen um ihn als Strich zu erkennen. Aber nicht mit den Geräten was man so als Normalo hat, die größten Spiegel bei käuflichen, und noch bezahlbaren, Teleskopen liegen bei 24 Zoll, also 60 cm Durchmesser. Das derzeit größte Teleskop hat knapp 12m Spiegeldurchmesser, im Bau sind noch einige wovon das Größte dann 39m Spiegeldurchmesser haben soll. Das sind also ganz andere Kaliber. :) Und selbst da bin ich skeptisch das man Oumuamua abbilden könnte, zumindest nicht so wie sich das einige vorstellen. Aber man wird sich wohl einmal einen Kopf machen müssen wie man solche Wanderer frühzeitig erkennen könnte, immerhin hätte er sich auch auf Kollisionskurs mit der Erde befinden können. Und irgendwann wird uns wieder mal so ein Brocken wie der vom Wilkesland-Krater treffen, die Frage ist daher nicht Ob, sondern nur Wann.


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 14:42
Das ist der Krater, von dem du gesprochen hast. In Australien.
barringer-krater-meteoriten-krater-einscOriginal anzeigen (0,2 MB)

Könnte Oumuamua solch einen Krater hinterlassen, oder weitaus größer? Irgendwo hier in dem Beitrag schrieb jemand, dass Oumuamua ca. 400m lang und 90m breit sein soll. Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber ein Asteroid dieser Größe würde mindestens so einen Krater hinterlassen, oder?
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Das derzeit größte Teleskop hat knapp 12m Spiegeldurchmesser, im Bau sind noch einige wovon das Größte dann 39m Spiegeldurchmesser haben soll. Das sind also ganz andere Kaliber.
Wie groß ist die Linse von Hubble oder das andere Teleskop? Da gab es noch eines, habe nur den Namen vergessen. :(
12m ist ja schon riesig, aber 39m....und bis wohin könnte man dann damit schauen?


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 14:52
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Das ist der Krater, von dem du gesprochen hast. In Australien.
Der Wilkeslandkrater hat rund 500 Km Durchmesser und liegt in der Antarktis, über die Größe vom Meteoriten wird wohl noch gestritten. Schätzungen gehen wohl bis zu 50 Km Durchmesser in etwa, aber keine Ahnung was da der aktuelle Forschungsstand ist. Wobei mir gerade einfällt das man in Grönland doch auch einen Krater entdeckt hatte, muss ich glatt mal suchen wie Groß der ist. :D
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Könnte Oumuamua solch einen Krater hinterlassen, oder weitaus größer? Irgendwo hier in dem Beitrag schrieb jemand, dass Oumuamua ca. 400m lang und 90m breit sein soll. Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber ein Asteroid dieser Größe würde mindestens so einen Krater hinterlassen, oder?
Die Kratergröße hängt wohl auch mit dem Meteoriten zusammen, der Tunguska Meteorit hat ja kaum einen Krater hinterlassen, aber tausende Quadratkilometer an Wald einfach flach gelegt bei seiner Explosion.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Wie groß ist die Linse von Hubble oder das andere Teleskop? Da gab es noch eines, habe nur den Namen vergessen. :(
12m ist ja schon riesig, aber 39m....und bis wohin könnte man dann damit schauen?
Hubble hat "nur" 2,40m als Spiegeldurchmesser, diese Spiegel wurden auch in Spionagesatelliten der USA verbaut, man hatte noch welche übrig und damit wurde Hubble günstiger. :)


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 15:14
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Der Wilkeslandkrater hat rund 500 Km Durchmesser und liegt in der Antarktis, über die Größe vom Meteoriten wird wohl noch gestritten. Schätzungen gehen wohl bis zu 50 Km Durchmesser in etwa, aber keine Ahnung was da der aktuelle Forschungsstand ist. Wobei mir gerade einfällt das man in Grönland doch auch einen Krater entdeckt hatte, muss ich glatt mal suchen wie Groß der ist. :D
Oh? Ich habe den Falschen hochgeladen. Ich glaube der in Grönland hatte "nur" 180km Durchmesser.
Aber jeder von ihnen wäre Heute in unserer Zeit sicher tödlich, oder? Selbst wenn es nur 50km Durchmesser wären? Oder eher nicht?
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Die Kratergröße hängt wohl auch mit dem Meteoriten zusammen, der Tunguska Meteorit hat ja kaum einen Krater hinterlassen, aber tausende Quadratkilometer an Wald einfach flach gelegt bei seiner Explosion.
60° soll ,laut einer Universität in Hamburg, der tödlichste Winkel sein, aber die Größe spielt dabei sicher auch noch eine Rolle.
https://www.uni-hamburg.de/newsroom/presse/2020/pm30.html
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Hubble hat "nur" 2,40m als Spiegeldurchmesser, diese Spiegel wurden auch in Spionagesatelliten der USA verbaut, man hatte noch welche übrig und damit wurde Hubble günstiger. :)
Wie hieß denn das andere Teleskop? Ich weiß da gibt es einige, aber ich meine ein bestimmtes):


Das habe ich eben noch nebenbei entdeckt. Der fette Brocken! :)
https://www.fr.de/wissen/komet-bernardinelli-bernstein-sonnensystem-oortsche-wolke-riesig-astronomie-perihel-c2014un271-zr-90833425.html


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 20:15
@Imlerith
Hier was zum spielen :

http://simulator.down2earth.eu/planet.html?lang=en-US

Frag nicht nach der Grösse, Dichte, Art, Winkel oder Geschwindigkeit... steht mehr oder weniger alles im Thread

Viel Spass

(
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Wie hieß denn das andere Teleskop? Ich weiß da gibt es einige, aber ich meine ein bestimmtes):
ALMA?
Oder James Webb? ( ist aber was anderes als das Hubble)


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 21:41
spielen?! Das ist gruselig...ich hab schon NUR einen Durchmesser von 100m genommen und auf meine Stadt geklickt....man kann sagen, sie ist komplett weg...im 60° Winkel mit der dort höchstmöglichen Geschwindigkeit...aber ich bin echt neugierig drauf zu sehen wie das bei 15.000m aussieht... :D

ganz Deutschland ist weg.....geht es auch noch größer? Ich frag nur aus Neugier... :D
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Oder James Webb? ( ist aber was anderes als das Hubble)
Ok, ich musste es nochmal abändern. Es war womöglich doch Hubble. :D


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

22.07.2021 um 23:06
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:geht es auch noch größer?
Zur Betrachtung/ distance from Crash site
max. 500km

Grösserer Impact?
Iron!
Highspeed!
Winkel? ... denke im rechten Winkel zur Erdoberfläche bleibt am meisten Energie erhalten (kurzer Flug durch die Atmosphäre...


melden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

23.07.2021 um 01:27
Das ist das Größtmögliche, das ich verursachen konnte:
UnbenanntOriginal anzeigen (0,5 MB)

Habe auch mal so getan als würde Oumuamua einschlagen. Sofern er höchstens 500m groß ist und aus Gestein besteht,
ist sein Krater vielleicht "nur" so groß wie ganz Berlin z.b.


melden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

23.07.2021 um 01:44
Was ich mich übrigens schin seit Längerem frage:

Es heißt ja, dass eine Sonde theoretisch möglich wäre, die Oumuamua in ca. 20 Jahren einholen könnte. Aber würde man dann das Objekt überhaupt wiederfinden??

Es ist ja ziemlich klein. Und ist seine Bahn hinreichend gut bestimmt? Zumal die Bahn ja bekanntlich auch nichtgravitativen Einflüssen unterworfen ist? Und wenn man in seine Nähe käme, befände es sich längst in einem Bereich des Sonnensystems, wo es schon reichlich duster ist. Möglicherweise würde man es einfach übersehen oder so spät sehen, dass eine Bahnkorrektur der Sonde nicht mehr möglich ist. Und dann hätte man wiederum nicht viel mehr als einen hellen Punkt auf einem Foto...


melden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

23.07.2021 um 02:20
@Imlerith

Ganz schöner oschimann der Krater 😳


melden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

23.07.2021 um 10:14
@MiaJinn
Es bleibt ja nicht nur beim Krater. Die gesamte kinetische Energie des Objekts wird ja umgewandelt, zum Teil auch wieder in kinetische Energie des ausgeworfenen Materials, zum Teil in thermische Energie. Und die entstehende Druckwelle tut ja auch mehr als ein laues Lüftchen.
Der „Dino-Killer“ war ja auch „nur“ ca. 10km groß. Verwüstet hat er mehr als nur den heutigen Golf von Mexiko


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

23.07.2021 um 12:43
@cpt_void

Nur das man den Asteroid, vor ca 66 mil. Jahren nicht so sieht - wie das Teil, was @Imlerith
Gepostet hat - der Krater ist beachtlich 😳
(Beziehe mich nur auf die Sicht)


1x zitiertmelden

Oumuamua - Ein Asteroid oder ein UFO?

23.07.2021 um 12:59
Zitat von MiaJinnMiaJinn schrieb:Nur das man den Asteroid, vor ca 66 mil. Jahren nicht so sieht
Den sieht man aber schon:
Chicxulub


melden