Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

188 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USA, Airforce, Navy, UAP

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:03
TheBarbarian schrieb:Ich würde Mal so salopp sagen, dass ich im UFO Thema ungefähr 100x fester im Sattel sitze also du.
mag sein, aber dass dein sattel verkehrt'rum angeschnallt ist, merkst du immer noch nicht!

ansonsten; tolles hobby - die UFOs!

:D


melden
Anzeige

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:17
berlinandi schrieb:Sobald aktive Störflugkörper wie wie etwa das oben genannte Generic Expendebale genutzt werden, welche einen aktiven Störsender beherbergen, soll es extrem schwierig werden dies von einem "echten" Ziel auf dem Radar zu unterscheiden.
Mittels Frequenzspreizung und einem Vergleich über die Nebenkeulen kann man die Störquelle doch unterdrücken bzw klar als breitbandigen Jammingversuch deuten oder verstehe ich das falsch? Ich würde jetzt davon ausgehen, dass eine getrackte Strahlungsquelle die offensichtlich dem EW dient in der Nähe von Großverbänden defacto ein Angriff darstellt, also auch ein potentielles Ziel für ARM.

Das Narrativ der "Fluggeräte" schließt wie ich es lese Wetterphänomene prinzipiell - warum auch immer aus. Warum allerdings an die Glocke gehangen wird, dass die Flottenverbände wie auch immer überrumpelt werden können ist mir ein Rätsel. Ich schreib dem Gegner doch nicht offensichtlich, dass seine Systeme funktionieren - gerade wenn man eigene Lösungen wie Suter hat, welches eigentlich die Operabilität von anderen Radarsystemen unterdrücken soll.

Wer weiß. Vllt alles doch nur eine Ente wie Narrenschiffer schon schrieb.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:40
gentoo schrieb:Mittels Frequenzspreizung und einem Vergleich über die Nebenkeulen kann man die Störquelle doch unterdrücken bzw klar als breitbandigen Jammingversuch deuten oder verstehe ich das falsch? Ich würde jetzt davon ausgehen, dass eine getrackte Strahlungsquelle die offensichtlich dem EW dient in der Nähe von Großverbänden defacto ein Angriff darstellt, also auch ein potentielles Ziel für ARM.
Abwerfbare Radarstörsender verstärken ihren eigenen RQS indem diese aktiv Radarwellen ausstrahlen, somit den eigenen RQS erhöhen. Der RQS wird erhöht, um das Zielleitradar des Gegners vom eigentlichem Ziel "abzulenken". Hierbei wird nicht das gegnerische Radar über Frequnzverschiebung oder indem man Falschziele einspielt gestört, sondern indem der Abwerfbare Störsender ein weitaus aktiv grösseres Radarecho erzeugt, bzw dem gegnerischem Radar zurücksendet als er in Wirklichkeit selber aufweist. Das Teil soll also ein potenzielles Angriffsziel sein, genau dafür ist das Teil da.


Man verstärkt also ähnlich wie bei Chaffs/Düppel das Radarecho, nur das es bei Düppel pasiv gestört wird, bei den o.g. abwerfbaren Störflugkörpern aktiv, das macht es ja so schwierig dies zu erkennen.
Wenn der Störflugkörpern nun ein potenielles Ziel für Luft-Luft-, Flugabwehrraketen oder meinet wegen auch ein potenzielles Ziel für ARM darstellt, dann hat das teil genau das getan wofür es da ist.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:47
gentoo schrieb:Das Narrativ der "Fluggeräte" schließt wie ich es lese Wetterphänomene prinzipiell - warum auch immer aus. Warum allerdings an die Glocke gehangen wird, dass die Flottenverbände wie auch immer überrumpelt werden können ist mir ein Rätsel. Ich schreib dem Gegner doch nicht offensichtlich, dass seine Systeme funktionieren - gerade wenn man eigene Lösungen wie Suter hat, welches eigentlich die Operabilität von anderen Radarsystemen unterdrücken soll.
Weil Das Phänomen eben nicht so allgemein erklärbar ist wie es manche hier gerne hätten.

Dieser Bericht sowie das Pentagon Suchprogramm sprechen die gleiche Sprache. Da fliegt was rum, was höchstwahrscheinlich nicht von Menschen gemacht ist. Sonst würde ganz sicherlich nicht so ein Aufriss darum gemacht...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:47
gentoo schrieb:bzw klar als breitbandigen Jammingversuch deuten
Nein, die Dinger betreiben ja kein Jamming im dem Sinne, sondern sie senden aktiv ein grösseres Radarecho als sie tatsächlich aufweisen. Somit will man die Feuerleitsysteme vom eigentlichem Ziel ablenken.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:50
TheBarbarian schrieb:Weil Das Phänomen eben nicht so allgemein erklärbar ist wie es manche hier gerne hätten.
Ist es nicht eher so, das hier und in anderen Strängen schon oft genug aufgezeigt worden ist, das Radarsysteme durch verschiedenste und unterschiedlichste Art und weise gestört werden können bzw Falschziele aufzeigen können.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:51
Fedaykin schrieb:To be clear, the Navy isn’t endorsing the idea that its sailors have encountered alien spacecraft. But it is acknowledging there have been enough strange aerial sightings by credible and highly trained military personnel that they need to be recorded in the official record and studied — rather than dismissed as some kooky phenomena from the realm of science-fiction.
Das sagt alles aus. Es ist eben bei den meisten angekommen, dass UFOs kein science Fiction Phänomen sind. Siehe Pentagon Video oder das hier zu lesende Navy Statement.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:55
berlinandi schrieb:Ist es nicht eher so, das hier und in anderen Strängen schon oft genug aufgezeigt worden ist, das Radarsysteme durch verschiedenste und unterschiedlichste Art und weise gestört werden können bzw Falschziele aufzeigen können.
Man darf aber nicht vergessen, dass die Nimitz eines der schlagkräftigsten und am besten ausgerüsteten Waffensysteme der Amis ist. Und ich denke, dass die Radar-Offiziere schon wissen wie man mit soetwas umgeht oder was da vor der Nasae war.

Das Navy Statement spricht aber die Sprache, dass es so unbekannten und fortschrittlich war, dass ein ausländisches Fluggerät wohl eher nicht in Frage kommt.

Wobei ich das natürlich nicht ganz ausschließen kann. Zumindest bei den Flugmanövern aber unwahrscheinlich.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:57
@berlinandi

Ok, dann hatte ich die Mechanik ja verstanden. Also Täuschkörper.
Wie kommt man bei der Navy dann darauf, dass es Fluggeräte sind? Täuschkörper allein fliegen ja nicht über den halben Pazifik ^^ Wenn Sie nicht ausgestoßen würden? Du schrobst z. B. von Drohnen. Würden diese nicht grob gesagt weggeflakt werden und der Spuk der Frage um was es sich handelt schnell vorbei?

Nicht dass ich hier Raumschiffe nahelegen will, mich wundert es lediglich wie die Objekte in die großen Aufklärungsradien von Trägern gebracht werden sollen. Stealh + Täuschkörper? Wenn ja, seit wann kennt man die bei der Navy erst? Lol


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 13:59
TheBarbarian schrieb:Das sagt alles aus. Es ist eben bei den meisten angekommen, dass UFOs kein science Fiction Phänomen sind. Siehe Pentagon Video oder das hier zu lesende Navy Statement.
Niemand hat das UFO Phämomen im Sinne von unbekannten Radarechos etc geleugnet. Allerdings liegen die Ursachen und Erklärungen doch zimelich nahe beim Menschen.

Scifi Phänomene bleiben weiterhin die Aliens, die Zeitreisenden, die Transdimensionalen, Fabelwesen usw.
TheBarbarian schrieb:Das sagt alles aus.
Nicht wirklich das was du da reininterpretierst. Ansonsten wow. DAs Phänomen UFO gibt es fast noch länger als die Radargeräte. Natürlich stieg in in den 50er stark an, oh wunder.

Aber wie gesagt was soll dieser Thread da was neues bieten? Schätze du suchst Aliensraumschiffe, Geheimtechnologie oder welche Ursaceh suchst du denn?
TheBarbarian schrieb:Man darf aber nicht vergessen, dass die Nimitz eines der schlagkräftigsten und am besten ausgerüsteten Waffensysteme der Amis ist. Und ich denke, dass die Radar-Offiziere schon wissen wie man mit soetwas umgeht oder was da vor der Nasae war.
Die Nimizt ist erstmal ein Flugzeugträger, und als isoliertes Waffensystem nicht zu verstehen. Anbei was hat das für eine Aussag wie sich der Fall aufgelöst hat, also zumindest zu 99%? Man darf nicht vergessen welche Menschen in welchem Alter und unterschiedlichen Erfahrungswerten Dienst schieben.
TheBarbarian schrieb:Das Navy Statement spricht aber die Sprache, dass es so unbekannten und fortschrittlich war, dass ein ausländisches Fluggerät wohl eher nicht in Frage kommt.
Die Navy hat dennoch nur "Echos" Da ist ja auch der Haken, so gut wie nie gibt es Echos und Visuelle Bestätigung der Absurden Flugmanöver, was natürlich nahe lieg.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 14:14
TheBarbarian schrieb:Man darf aber nicht vergessen, dass die Nimitz eines der schlagkräftigsten und am besten ausgerüsteten Waffensysteme der Amis ist. Und ich denke, dass die Radar-Offiziere schon wissen wie man mit soetwas umgeht oder was da vor der Nasae war.
Du willst uns also erklären, das ein Radaroperator der lediglich ein Echo auf dem Radar hat immer genau weiß was das ist, also der sieht ein bestimmtes Radarecho und weis genau das ist ne F-18 oder eine MiG-29, darf man deine Aussage so verstehen? Klar gibt es Datenbanken welche Flugzeuge welchen RCS in etwa aufweisen, der Radarleser sieht auf dem Primärradar jedoch lediglich ein Radarecho, welches sich je nach Fluglage und Entfernung ändert. Klar gibt es Merkmale wie Echogrösse, Geschwindigkeit oder Flugverhalten was Radaroperatoren erkennen lässt welches Muster das Radarecho hervorgerufen haben könnte, gewiss können die jedoch nicht sein.

Nicht umsonst wurde ja irgendwann mal der FF-Sender erfunden, da man das ganze auf dem Primärradar eben nicht immer zweifelsfrei erkennt.

Wikipedia: Freund-Feind-Erkennung

Und soviel zum Thema die Wissen immer was sie da vor der Nase haben:

Wikipedia: Iran-Air-Flug_655
gentoo schrieb:Ok, dann hatte ich die Mechanik ja verstanden. Also Täuschkörper. Wie kommt man bei der Navy dann darauf, dass es Fluggeräte sind? Täuschkörper allein fliegen ja nicht über den halben Pazifik ^^ Wenn Sie nicht ausgestoßen würden? Du schrobst z. B. von Drohnen. Würden diese nicht grob gesagt weggeflakt werden und der Spuk der Frage um was es sich handelt schnell vorbei?
Würdest du vielleicht mal lesen was ich zitiert haben und worauf ich geantwortet habe. Ich habe nichts von über den halben Parzifik geflogen erzählt? Ich habe auf diese Frage geantwortet:
gentoo schrieb:Wie hoch ist deiner Meinung nach die Wahrscheinlichkeit einzuschätzen, dass es Industriestaaten mit technischen Verfahren gäbe, die den USA zumindest so unbekannt sind, so dass die Fluggeräte für die Luftaufklärung einer Trägerflotte unbekannt bleiben?
mehr nicht. Alles andere Bezog sich auf die Aussagen von @moredread.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 14:58
@perttivalkonen
"for safety and security concerns" - potentiell High-End-Gerätschaft anderer irdischer Staaten.
Wenn ich schon was heraushören möchte, höre ich viel eher heraus, dass sie Angriffe anderer Staaten befürchten. Oder vorgeben möchten, um mal wieder irgendwo Krieg führen zu können, wo sie Erdöl vermuten.

Möglicherweise wollen sie aber nur Alien-Herbei-Wünschern vormachen, wie sehr sie doch von der Regierung unter dem Trampeltier ernst genommen würden. Das bringt Wählerstimmen.

Am ehesten aber soll es wohl einfach den VTlern und Panikern den Wind aus den Segeln nehmen.


@F.Einstoff
Die US Navy bestätigt also, das es Flugzeuge gibt, die sie (noch) nicht eindeutig identifizieren konnten.
Das wurde doch noch nie geleugnet, sondern findet seine Bestätigung sogar im Wort UFO selbst.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 15:50
Macht es den Sinn das Radar zu stören wenn man Spionage satelliten hat.

Ist doch letztens irgendwo ein tarnkappenjet ins meer gestürzt selbst da wussten alle was für ein Flieger das ist. Das letzte was ich gelesen hatte war die Sorge das es geborgen wird.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 15:54
@All

Trotzdem Interessant:
Zitiert aus: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/




Der bislang nicht öffentlich gemachte Schritt der US-Navy, so berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf ein Antwortschreiben der US-Kriegsmarine weiter, sei eine „Reaktion auf eine ganze Reihe von Sichtungen unbekannter und
höchst fortschrittlicher Fluggeräte,
in eigentlich von Navy-Kampfgruppen und anderen militärisch sensiblen Formationen oder Einrichtungen kontrollierten Lufträumen.“

Zugleich unterstreicht die Navy in ihrem Statement an „Politico“ aber auch, dass man „mit diesem Schritt nicht die Vorstellung stütze, dass die Soldaten außerirdischer Raumschiffe gesehen hätten.

Aber man gestehe ein, „dass es genug merkwürdiger Sichtungen im Luftraum durch glaubwürdiges und hochqualifiziert ausgebildetes Militärpersonal gegeben habe und gebe, anhand derer die Notwendigkeit einer offiziellen Dokumentation und Untersuchung (der Vorfälle) hervorgehe, statt diese einfach nur als irgendwelche ‚spinnerten Phänomene‘ aus dem Bereich der Science-Fiction abzutun.“




Gut einige könnten sonstige Fluggeräte sein, z.B. Drohnen.
Dachte aber das jetzt jede Drohne Identifizierbar sein muss oder sollte.

Trotzdem was mich nachdenklich macht, ist das die AMIS es nicht in den Griff bekommen, das andere Spionage auf und mit hochklassigen und Hightech Fluggeräte die Radartechnik(mit einfachen Störsender) und die Flugabwehrsysteme der Amis auf den Arm nehmen und aushebeln. Einfach genial..... :)

Ich wüsste gerne welcher Hobby Wissenschaftler schafft das alles, das diese UAPs nicht identifiziert werden können, oder welche NATION so durch Amerika, Russland JETET und nicht mal abgefangen werden kann.

Unser Glück ist das die ISS (Islamischer Staat), noch nicht Hochqualifiziert ist in diesem Bereich, sonst gut Nacht mit der Einstellung einiger Personen und unserer amerikanifizierten Technik Anschauung auf dieser Welt.
/Ironie off


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 16:13
continuum schrieb:Trotzdem was mich nachdenklich macht, ist das die AMIS es nicht in den Griff bekommen, das andere Spionage auf und mit hochklassigen und Hightech Fluggeräte die Radartechnik(mit einfachen Störsender) und die Flugabwehrsysteme der Amis auf den Arm
Was sollte das für ein Sinn ergeben, Provokation?

Was würde für ein Interesse dahinter stecken ?

Stand dort irgendwo wo sich das ganze abgespielt hat? Über den Schiff oder haben die das z. B. An der Küste geortet?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 16:44
@Scorpion25
Sag du es mir, ich habe keine Kristallkugel.
Es gibt vieles keinen Sinn und trotzdem passierts. Willkommen auf der Erde, ähem im Leben ;)

LG


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 16:47
Scorpion25 schrieb:Macht es den Sinn das Radar zu stören wenn man Spionage satelliten hat.

Ist doch letztens irgendwo ein tarnkappenjet ins meer gestürzt selbst da wussten alle was für ein Flieger das ist. Das letzte was ich gelesen hatte war die Sorge das es geborgen wird.
Solange Satelliten keine Echtzeitaufklärung bieten die die Waffen ins Ziel führen, und vielleicht stört man den Radar damit man "Offensiv Tätig" werden kann. Wenn auch nur Simuliert. Der Witz ist es doch die SAM, CIWS und co abzulenken damit Waffe und Waffenträger wirken können.
Scorpion25 schrieb:Ist doch letztens irgendwo ein tarnkappenjet ins meer gestürzt selbst da wussten alle was für ein Flieger das ist. Das letzte was ich gelesen hatte war die Sorge das es geborgen wird.
Tja, die Japaner werden wohl wissen ob ne F35 auf Übungsflug ins Meer stürzt. So What?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 16:53
continuum schrieb:Dachte aber das jetzt jede Drohne Identifizierbar sein muss oder sollte.
Genau, CHina oder sonstwer werden ihre Drohnen mit ID austatten wenn man sie dem Real Life Test aussetzt.
continuum schrieb:Trotzdem was mich nachdenklich macht, ist das die AMIS es nicht in den Griff bekommen, das andere Spionage auf und mit hochklassigen und Hightech Fluggeräte die Radartechnik(mit einfachen Störsender) und die Flugabwehrsysteme der Amis auf den Arm nehmen und aushebeln. Einfach genial..... :)
Ob Spionage am Laufen ist wissen wir nicht. Erstmal geht es wohl in erster Linie um Radar Echos. Ob da wirklich ein Fluggerät die Ursache ist (Unter Hight Tech Aircraft, unter der Bezeichnung fällt wohl alles ab Generation 3 Flugzeug und drüber) ist doch noch gar nicht sicher.

Und was weißt du denn so über Störsender, Jamming, ECM, ECCM usw um von "Einfach" zu reden. Dieses Spiel im Eloka läuft schon seit dem 2 Weltkrieg, von daher nix neues.

Wenn die Realität so 100&% wäre wie es sich hier einige Vorstellen wären Kriege sehr sehr berechenbar..
continuum schrieb:Ich wüsste gerne welcher Hobby Wissenschaftler schafft das alles, das diese UAPs nicht identifiziert werden können, oder welche NATION so durch Amerika, Russland JETET und nicht mal abgefangen werden kann.
VIelleicht sollte man erstmal Wissen ob denn das Radarecho überhaupt ein Fluggerät oder sonstiges die Ursache ist. Und wie kommst du drauf das irgendwer durch die Russland und USA Jettet?
continuum schrieb:nser Glück ist das die ISS (Islamischer Staat), noch nicht Hochqualifiziert ist in diesem Bereich, sonst gut Nacht mit der Einstellung einiger Personen und unserer amerikanifizierten Technik Anschauung auf dieser Welt.
Es heißt wenn schon ISIS, aber ich denke du geht von falschen Ansätzen aus das alles "Einfach" wäre, vor allem gezielt.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 16:58
TheBarbarian schrieb:Da fliegt was rum, was höchstwahrscheinlich nicht von Menschen gemacht ist.
Die Wahrscheinlichkeit liegt bei der Faktenlage aber prinzipiell höher bei Menschen als bei Außerirdischen oder nicht? Höchstwahrscheinlich hieße ja doch, dass es verdichtete Hinweise auf die vermeintliche Herkunft gäbe, die den Schluss nahe legen aber eben diese fehlen auch.
continuum schrieb:Ich wüsste gerne welcher Hobby Wissenschaftler schafft das alles, das diese UAPs nicht identifiziert werden können,
Und ich wüsste gern ob es an der Inkompetenz des Personals liegt oder an der Technik generell, dass die Navy ihren Top Gun Status mit "Ufos" revidieren muss und geschlossene Seeformationen mit Eskorten schon bei "minimal" ungewöhnlichen Mustern Handlungsschwäche zeigen. Sieht für mich wie PR-Sabotage aus dem Inneren aus :D


melden
Anzeige

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 18:06
continuum schrieb:@Scorpion25
Sag du es mir, ich habe keine Kristallkugel.
Es gibt vieles keinen Sinn und trotzdem passierts. Willkommen auf der Erde, ähem im Leben ;)
Ich meinte ja nicht das du die Frage beantworten sollst, sondern allgemein.

Ohne weitere Fakten ist das eh eine sinnlos Diskussion.

Und ich finde die Nachfrage sinnvoller als manch anderes was geäußert wurde hier :)

Aber klar war bestimmt ne verdeckte Operation :)


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Asteroid44 Beiträge