Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.237 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 09:30
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:wenn das teil von einem FLIR, also infrarot kommt dann ist das mal sowieso nicht fuer nen menschen sichtbar.
Nein, warum sollte ein IR AUfnahmen nicht auch Visuell erkennbar sein. Alle Flugobjekte haben ja meist eien Hitzsignatur.
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:in der (modernen) mitlitaertechnik brauchst Du nicht zu "sehen", Du hast nen "lock" auf ner anzeige und drueckst ne taste und feuerst Deine rakete ab.
mmh als Fravor ist der eiznige der es mit "Augen " gesehen hat.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 10:40
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Teilgebiet der Statistik, das sich mit der Untersuchung vom Zufall abhängiger Ereignisse und Prozesse befasst
Was du nicht sagst...wer hätte es gedacht.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun der große Vorteil ist ich brauche für meine Hypothesen Erklärungsmodell keine "Fantastischen Annahmen"

Alles was ich brauche ist Existent und schon mehrfach passiert, wenn auch in anderer Kombination.
Nun, darin sehe ich gleich zwei Fehlschlüsse. Erstens sind "Fantastische Annahmen" eine subjektive Wertung Wunschbilder, Wunschdenken. Unbekannte Wetterphänomene oder geheime Technologie halte ich nicht für Wunschdenken, kommt da noch ET, auch da hat es schwerlich mit Wunschdenken zutun wenn Fravor und Co. ET als eine Möglichkeit in Betracht ziehen, wie "Wahrscheinlich" auch immer.

Der Zweite Fehlschluss besteht darin das du glaubst deine Erklärung ist "besser" nur weil du bekannte Ursachen dafür Verantwortlich machst. Eine Erklärung welche herkömmliche Ursachen in Betracht zieht aber nicht plausibel sind, gibt auch keine besseren "Wahrscheinlichkeiten" her.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Echt auf einmal? Bei ET war dir das ja noch egal...
Echt? Zeig mal her wo bekannte Stimuli die Vorfälle erklären könnten (nein "Jamming" kanns nicht) und ET als einzige unbekannte Ursache wurde von mir auch nirgends vertreten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Allerdingst ist es eben deine persönliche Präferenz das ntürliche Ursachen ausgeschlossen werden...
Nicht das ich wüsste, es ging in unserer Diskussion darum das man keine allgemeingültige Wahrscheinlichkeit für ET angeben kann. Erinnerst du dich?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:und ja Geist, Engel, ET stehten bei deinem Szenario Gleichwertig gegenüber wenn wir die "Rationalen" Erkärungen schieben.
Ne du, deine Ausführungen haben nichts mir "Gleichwertig" oder "Rational" gemein. Eine nicht plausible Ursache als rational zu bezeichnen nur weil sie bekannt ist, da belügst du sich höchsten selbst, aber mit "Rational" hat das wenig zutun. ET und Geister sind erst dann gleichwertig wenn ich eine plausible, bekannte Ursache Ausschliesse.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber eben Sachlich haben wir gar nix was nicht erklärbar wäre Das die Jungs 2004 nicht mit DRFM vertraut wären, würde mich nicht wundern
Sachlich gesehen hat man etwas unbekanntes Beobachtet. DRFM / Jamming ist keine hinreichende Erklärung. Es gibt auch sonst keine hinreichende Bekannte Erklärung für die Sichtung. Alles weitere ist eine spekulative Glaubensfrage.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 11:42
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:wenn das teil von einem FLIR, also infrarot kommt dann ist das mal sowieso nicht fuer nen menschen sichtbar.
Die Infrarotstrahlung ist zu langwellig für das Auge aber der Emissionsgrad von realen Körpern entspricht keinem perfekten schwarzen Strahler. Der Emissionsgrad eines Körpers, Strahlungsleistung je Flächenmaß kann im sichtbaren Wellenbereich hemisphärisch durch Metamaterial reduziert, gebrochen oder imitiert werden, optisches Camouflage. Aber spektral tatsächlich unsichtbar ist das Objekt dadurch nicht. Nur schwerer vor einem Hintergrund auszumachen. Ein Körper der Wärme abgibt; abgeben muss aber optisch wie du vermutest nicht "sichtbar" ist kann neben den Laborversuchen, zur Lichtbeugung nur einen mir bekannten Grund haben. Nämlich zu klein oder kontrastarm um ihn auf eine spezifische Entfernung zu erkennen und aber gleichzeitig warm genug, um einen thermalen Halo im Infrarot von entsprechender Größe zu erzeugen. Blau/Weiße-Muster von Wellenbewegung zu unterscheiden bedarf eines guten oder geschulten Auges. Alles andere ergäbe hinsichtlich einer angestrebten Tarnung; zumindest für militärische Zwecke des Menschen; keinen mir nachvollziehbaren Sinn.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 11:45
Zitat von NashimaNashima schrieb:Was du nicht sagst...wer hätte es gedacht.
Nun du hast das ins Spiel gebracht. Von daher halten wir uns doch an die Definitionen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nun, darin sehe ich gleich zwei Fehlschlüsse. Erstens sind "Fantastische Annahmen" eine subjektive Wertung Wunschbilder, Wunschdenken. Unbekannte Wetterphänomene oder geheime Technologie halte ich nicht für Wunschdenken, kommt da noch ET, auch da hat es schwerlich mit Wunschdenken zutun wenn Fravor und Co. ET als eine Möglichkeit in Betracht ziehen, wie "Wahrscheinlich" auch immer.
Nein, Nichtbelegte Dinge sind einfach erstmal "Fantastisch".

Ubekannte Wetterphänomene bringt kaum einer zur Debatte,

Geheime Technologie geht oft in Richtung VT.

Aber gut im Grunde bin ich ja bei 2004 "Neue Technologie" Erkärung.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Der Zweite Fehlschluss besteht darin das du glaubst deine Erklärung ist "besser" nur weil du bekannte Ursachen dafür Verantwortlich machst. Eine Erklärung welche herkömmliche Ursachen in Betracht zieht aber nicht plausibel sind, gibt auch keine besseren "Wahrscheinlichkeiten" her.
Gut ich halte mich an Ockhams. Razsermesser. Wie gesagt, ET, Geister, Gremlins. such dir einen Platzhalter aus, wenn du das bekannte von vonrherein auschließt


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 11:51
Zitat von NashimaNashima schrieb:Echt? Zeig mal her wo bekannte Stimuli die Vorfälle erklären könnten (nein "Jamming" kanns nicht) und ET als einzige unbekannte Ursache wurde von mir auch nirgends vertreten.
Ist alles voll hier im Forum.. Und auch wenn du es nicht akzeptierst, so ist die Fähigkeit Radar zu täuschen, GEistersignale und falsceh Daten zu erzeugen schlichtweg gegeben, neben den Zig anderen Einflussfaktoren.
Zitat von NashimaNashima schrieb:ET als einzige unbekannte Ursache wurde von mir auch nirgends vertreten.
Indirekt schon weil für dich ja die normalen Erklärungen alle Ausgeschlossen sind.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nicht das ich wüsste, es ging in unserer Diskussion darum das man keine allgemeingültige Wahrscheinlichkeit für ET angeben kann. Erinnerst du dich?
Nein, es geht um Wahrscheinlickeiten fürs Leben ins All, die kann man nicht angeben, aber daraus folgt eben nicht das die Wahrscheinlickeit unheimlich hoch ist, von einer Ziv ganz zu schweigen, von einer Ziv die flugzeugräger ärgert noch viel mehr.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Eine nicht plausible Ursache als rational zu bezeichnen nur weil sie bekannt ist, da belügst du sich höchsten selbst, aber mit "Rational" hat das wenig zutun. ET und Geister sind erst dann gleichwertig wenn ich eine plausible, bekannte Ursache Ausschliesse.
Die Ursache ist aber Plausbiel für einen großteil der Ereignisse. Du hälst ja ET für Plausibel
Zitat von NashimaNashima schrieb:Sachlich gesehen hat man etwas unbekanntes Beobachtet. DRFM / Jamming ist keine hinreichende Erklärung. Es gibt auch sonst keine hinreichende Bekannte Erklärung für die Sichtung. Alles weitere ist eine spekulative Glaubensfrage.
DRFM Jamming und andere Mittel der Elektronischen Kriegsführungen erklären in erster Linie schon mal alles was wir an ungewöhnlichem auf dem Radar hatten. (Unter anderem auch warum das Teil genau beim CAP Point wieder auftauchte) Und Sachlich haben wir eben für das Tic Tac nur einen Augenzeugenbericht, aber keine Visuelle etc sonstige Bestätigung. Diese Augenzeugenbeobachtung ist auch die große Unbekannte in dem ganzen Szenario.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 14:05
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun du hast das ins Spiel gebracht. Von daher halten wir uns doch an die Definitionen.
Ähm ja, wenn ich dir sage stochastik sei logisch, du mir danach eine Beschreibung von stochastik hinlegst und schreibst wir sollen uns an die Definitionen halten. Meinst du denn Stockastik sei unlogisch? Klär mich doch mal auf, ich kann dir nicht folgen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nichtbelegte Dinge sind einfach erstmal "Fantastisch".
Nö.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Gut ich halte mich an Ockhams. Razsermesser. Wie gesagt, ET, Geister, Gremlins. such dir einen Platzhalter aus, wenn du das bekannte von vonrherein auschließt
Du darfst natürlich Ockham anwenden, da spricht nichts dagegen und nein, ich schliesse das bekannte nicht von vornherein aus. Es gibt bis jetzt keine bekannte Stimuli welche die Nimitzvorfälle erklärt. Zu bekannte Stimuli zählen auch deine lückenhaften Spekulationen nicht.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist alles voll hier im Forum..
Dann sollte es dir ja ein leichtes sein nur ein Beispiel einer bekannten Stumuli der Nimitzvorfälle zu zitieren.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und auch wenn du es nicht akzeptierst, so ist die Fähigkeit Radar zu täuschen, GEistersignale und falsceh Daten zu erzeugen schlichtweg gegeben, neben den Zig anderen Einflussfaktoren.
Natürlich akzeptiere ich das, dein Problem liegt nur darin das (bis heute nicht) keiner deine lückenhafte Version der Vorkomnisse bestätigen kann, auch du selbst nicht. "Zig andere Einflussfaktoren" ist wie schon mehrfach gesagt keine hinreichende Erklärung. Da kann ich auch einfach sagen "wird schon was gewesen sein, ausser was Unbekanntes" und das nicht weiter begründen. Ist halt bissl doof wenn man so Argumentiert.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Indirekt schon weil für dich ja die normalen Erklärungen alle Ausgeschlossen sind.
Nein, auch nicht Indirekt, ich bin ganz offen für plausible und vollständige herkömliche Erklärungen. Dann könnte man die Diskussion hier schliessen und den Fall zu den gelösten Fällen oder zumindest "UFO im weiteren sinne", ad akta legen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:es geht um Wahrscheinlickeiten fürs Leben ins All, die kann man nicht angeben, aber daraus folgt eben nicht das die Wahrscheinlickeit unheimlich hoch ist
Richtig.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Ursache ist aber Plausbiel für einen großteil der Ereignisse.
Sie ist wage, lückenhaft, wurde von keiner Seite bestätigt und ist nicht hinreichend. Daher, keine plausible Erklärung.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du hälst ja ET für Plausibel
Du ja auch, ich habe hier im Forum kaum jemanden gesehen der ET komplett ausschliesst.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Diese Augenzeugenbeobachtung ist auch die große Unbekannte in dem ganzen Szenario.
Unteranderem, ja da stimme ich dir zu.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 15:43
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nö.
In Fall von ET, Geister, Kobolden sehr wohl..
Zitat von NashimaNashima schrieb:Du darfst natürlich Ockham anwenden, da spricht nichts dagegen und nein, ich schliesse das bekannte nicht von vornherein aus. Es gibt bis jetzt keine bekannte Stimuli welche die Nimitzvorfälle erklärt. Zu bekannte Stimuli zählen auch deine lückenhaften Spekulationen nicht.
Wenn du meinst, wie nachzulesen leider schon, wie gesagt sämtliche Radarsignale in diesem vorfall liesen sich sehr wohl mit EW, erkären.

Wenn die nur Täuschungen waren, hat es sich auch mit den ganezn Hohen Geschwindigkeiten..
Zitat von NashimaNashima schrieb:Dann sollte es dir ja ein leichtes sein nur ein Beispiel einer bekannten Stumuli der Nimitzvorfälle zu zitieren.
https://www.smithsonianchannel.com/videos/what-radar-jamming-has-to-do-with-ufos/39677

Ich soll dir Zietieren das Radarstörungen und Fehler zu fehlerhaften Radaranzeigen führen? Gut sagen wir mal die meisten Radarsichtungen von UFOs basieren darauf.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Natürlich akzeptiere ich das, dein Problem liegt nur darin das (bis heute nicht) keiner deine lückenhafte Version der Vorkomnisse bestätigen kann, auch du selbst nicht. "Zig andere Einflussfaktoren" ist wie schon mehrfach gesagt keine hinreichende Erklärung. Da kann ich auch einfach sagen "wird schon was gewesen sein, ausser was Unbekanntes" und das nicht weiter begründen. Ist halt bissl doof wenn man so Argumentiert.
Was bestätigen? Keiner kramt mehr dem Fall hinterher, bis auf die UFO Dokumentisten. Fravor tingelt noch durch das Radio. Scheint keine großen Wellen geschlagen zu haben. DA wir auch keine neuen Daten bekommen werden wir es endgülitg wohl hier auch nicht klären.

Aber das ist eben deine Sache Erklärungen abzulehnen und "Fantastische" Annahmen zu treffen um die Lücken zu füllen.

Ich habe es ja begründet was ich an dem ganzen vorfall für geklärt halte, und was das große Unbekannte ist, ist das was Fravor gesehen haben will...


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 15:48
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein, auch nicht Indirekt, ich bin ganz offen für plausible und vollständige herkömliche Erklärungen. Dann könnte man die Diskussion hier schliessen und den Fall zu den gelösten Fällen oder zumindest "UFO im weiteren sinne", ad akta legen.
Wie man nachlesen kann eher weniger.
Zitat von NashimaNashima schrieb:n. Dann könnte man die Diskussion hier schliessen und den Fall zu den gelösten Fällen oder zumindest "UFO im weiteren sinne", ad akta legen
Genau da ist er ja, wie gesagt wer sich ET Wünscht wird es immer tun, und sowieso alles andere negieren.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Sie ist wage, lückenhaft, wurde von keiner Seite bestätigt und ist nicht hinreichend. Daher, keine plausible Erklärung.
Klar, es ist aber weiß Gott schon mehr als die ET Fraktion hier reingehauen hat .Die hat nicht mal in die Richtung Recherchiert.

Wie gesagt Für die Komischen Radarechos braucht es schon mal keine ETs, damit entfallen auch die errechneten Geschwindigkeiten.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Du ja auch, ich habe hier im Forum kaum jemanden gesehen der ET komplett ausschliesst.
Großer Unterschied, die Existenz von Leben im Universum hält keiner für Ausgschlossen, das ET hier rumspielt, sei es mit Trägergrupen, oder mit Belgier, oder in Brasilen Eingeborene anschröggelt halte ich für bis auf die übliche Restchance die für alles im Unviersum gilt für ausgeschlossen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Unteranderem, ja da stimme ich dir zu.
Und da ist der haken. Wir haben nix ausser diesem Augenzeugenbericht.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 16:16
hallo zusammen,

folgendes passt zum Thema hier, und generell in den Ufo Bereich:

alle Ufo-Interessierten sollten sich auf metabunk.org den Beitrag von Mick West zur sog. "Low Information Zone" zu Gemüte führen (am besten suchen auf der Seite).

Kurz und knapp zusammengefasst: Ufos auf Fotos / videos befinden sich fast immer in der Low Information Zone (LIZ), sprich in einer Entfernung zur Kamera / Beobachter, in welcher eine eindeutige Aussage zu Form, Farbe etc nicht mehr möglich ist. Und diese LIZ verschiebt sich mit zunehmender Qualität der Kameras immer weiter in die Ferne. Während die Ufo Fotos der 40 / 50 Jahre Ufos (in der LIZ) zeigen die evtl. nur ein paar Kilometer entfernt sind, und auf demselben Foto, gemacht mit einer Kamera von heute, viel deutlicher dargestellt würden, zeigen die Aufnahmen von heute Ufos in viel grösseren Entfernungen - der Grad der Details oder "Informationen" des abgebildeten Objekts sind jedoch ähnlich wie bei den Fotos aus früherer Zeit.

M.E.n. kann die LIZ 95% aller Ufo Fotos und Videos erklären, nicht im Sinne von was es tatsächlich ist, sondern dass bei abnehmendem Detailgrad eine Identifizierung nicht mehr möglich ist, und somit auch ein Ufo dargestellt werden könnte, genauso gut wie vieles andere auch! Aber niemals ist eine konkrete Aussage möglich anhand des Bildmaterials.

Und Fotos, in welcher das abgebildete Objekt NICHT in der LIZ ist, gibt es natürlich auch, aber schätzungsweise machen diese lediglich einen einstelligen Prozentsatz aus. Und nur bei diesen macht eine Diskussion über das möglicherweise abgebildete Objekt überhaupt Sinn meiner Meinung nach.

Bitte den Beitrag auf metabunk.org lesen, dort wird es gut und einleuchtend beschrieben.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 17:55
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:In Fall von ET, Geister, Kobolden sehr wohl..
Ne, nicht mal dann ist es zwingend Fantastisch.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Klar, es ist aber weiß Gott schon mehr als die ET Fraktion hier reingehauen hat .Die hat nicht mal in die Richtung Recherchiert.
Klar, hauptsache Frontendenken, aber nein, ist immer noch so gut wie nix und wonach sollte man denn auch in Richtung ET recherchieren? Gibt kaum Raumschiffe die sich untersuchen lassen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wenn du meinst, wie nachzulesen leider schon
Leider nicht.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Großer Unterschied, die Existenz von Leben im Universum hält keiner für Ausgschlossen
Nein, es ging um ET beim Nimitzvorfall und nicht um ein generelles "die Existenz von Leben im Universum". Falsche Diskussion.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wir haben nix ausser diesem Augenzeugenbericht.
30 Zeugen, darunter mehr als ein Augenzeuge sowie IR und Bestätigung der Navy? Ne du, das ist nicht nix, auch nicht vergleichbar mit dem besoffenen Otto im Park der ein UFO gesehen haben will.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich soll dir Zietieren das Radarstörungen und Fehler zu fehlerhaften Radaranzeigen führen? Gut sagen wir mal die meisten Radarsichtungen von UFOs basieren darauf.
Ist das alles was von deinem...
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist alles voll hier im Forum
...Übrigbleibt? + ein Link von einem Teaser in dem einer ebenffalls glaubt das UFO Sichtungen was mit Radarattacken zutun haben könnten, kein Wort vom Nimitzvorfall. Ziemlich dürftig.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 17:57
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wie man nachlesen kann eher weniger.
Kann ich nicht Nachvolziehen, ist höchstens eine Fehlinterpretation aus deinem Frontendenken.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich habe es ja begründet was ich an dem ganzen vorfall für geklärt halte
Begründet nicht, war mehr ein Glaubensbekenntniss. Wie gesagt, Radarjamming erklärt den Vorfall nicht hinreichend.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 20:55
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ne, nicht mal dann ist es zwingend Fantastisch.
Mmh eigentlich schon. Aber gut Fantasie bleibt fantasie
Zitat von NashimaNashima schrieb:noch so gut wie nix und wonach sollte man denn auch in Richtung ET recherchieren? Gibt kaum Raumschiffe die sich untersuchen lassen.
Genau, das ist ja das blöde, alles unbelegte Annahmen. Also ganz weit hinten.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Leider nicht.
Komisch hatte ich verlinkt was möglich ist,
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein, es ging um ET beim Nimitzvorfall und nicht um ein generelles "die Existenz von Leben im Universum". Falsche Diskussion.
Nun dann war deine Aussage nicht korrekt, dann ist ET so gut wie ausgeschlossen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Augenzeugenbericht.
30 Zeugen, darunter mehr als ein Augenzeuge sowie IR und Bestätigung der Navy? Ne du, das ist nicht nix, auch nicht vergleichbar mit dem besoffenen Otto im Park der ein UFO gesehen haben will.
Kannst du das nicht auseinanderhalten? 30 Zeugen für diverse Ereignisse, für das tictac nur einen bzw 2. Ebenfalls nicht richtig das es vom tictac eine IR Aufnahme hatten. Dir IR Aufnahme stammt von einem anderen Flug und gibt kein klares bild
Zitat von NashimaNashima schrieb:Übrigbleibt? + ein Link von einem Teaser in dem einer ebenffalls glaubt das UFO Sichtungen was mit Radarattacken zutun haben könnten, kein Wort vom Nimitzvorfall. Ziemlich dürftig.
Ich such nicht alle Fälle raus mit komischen radarblips
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wie gesagt, Radarjamming erklärt den Vorfall nicht hinreichend.
Es erklärt die radarblibs

Ist mir entfallen das du was über DRFM jamming geschrieben hast


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 21:14
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Genau, das ist ja das blöde, alles unbelegte Annahmen. Also ganz weit hinten.
Schön, das du da Präferenzen hast, auch gut das du den Wahrscheinlichkeitsunsinn verkniffen hast.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun dann war deine Aussage nicht korrekt, dann ist ET so gut wie ausgeschlossen.
Darfst du natürlich so sehen. Da werden wir uns wohl wohl auch nicht einig aber wie gesagt, ET lässt nach wie vor keine wahrscheinlichkeits Aussage zu.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Kannst du das nicht auseinanderhalten?
Ich ignoriere generell keine Fakten und Zusammenhänge nur damit sie zu irgend einer Annahme passen. Da bin ich wohl nicht wie du.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich such nicht alle Fälle raus mit komischen radarblips
Ich habe ja nur gefragt ob du eine bekannte Stmuli zitieren könntest welche die Nimitzvorfälle erklärt, da du ja Behaupten wolltest das "Forum ist voll davon", leider zählt ein unabhängiger Vorfall mit "Radarblibs", bei welchem nicht mal erwiesen wurde das es sich um Jamming handelte, nicht als "Stimuli".


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.01.2020 um 22:53
@Nashima

Netted Emulation of Multi-Element Signatures against integrated Sensors... Oder kurz Nemesis nutzt wie der Name schon sagt vernetzte EW-Drohnen, um zum Beispiel Flottenverbände oder Flugformationen zu simulieren oder eher zu emulieren. In Colorado wird aber noch nach der Antwort gesucht. Es gibt wohl noch keinen Wikipedia-Artikel dazu.

Jedenfalls die Frage bezüglich der vergleichbaren Stimuli beinhaltet auch den Satz zuvor. Die Annahme, dass Ziel-Emulationen nicht nur auf Kompilierungsebene getestet werden können, sondern vor dem praktischen Einsatz unter Gefechtsbedingungen erprobt werden ist meiner Meinung nach nicht so weit hergeholt. Zwischen 1922 und 1975 wurden zum Beispiel zehntausende GIs für die Erprobung von Strahlungsbelastungen herangezogen, ohne sie teilweise vor dem Inhalt der Tabletten oder dem Gas zu warnen. Dank dem FOIA weiß man sowas heute. Vielleicht ist die Schwelle Technologie an den eigenen Soldaten zu testen, ohne diese vorher oder nachher darüber zu informieren geringer als jene Schwelle mit einem Raumschiff unbedingt eine Träger-Kampfgruppe im Manöver auszubaldowern.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.01.2020 um 07:35
Zitat von FlagstaffFlagstaff schrieb:Vielleicht ist die Schwelle Technologie an den eigenen Soldaten zu testen
Das ist natürlich eine Möglichkeit welche man zwingend in Betracht ziehen muss. Es gibt jedoch einige Anhaltspunkte welche nicht zu einem solchen Szenario passen, wie z.B.: Sonarechos, Optische Sichtungen der Objekte, Stundenlandes an einer Stelle stehen, Infrarotaufnahmen, der Umstand das die Navy Videos leaked und diese Objekte öffentlich als UAPs deklariert, obschon bei eigener Waffentechnologie Geheimhaltung oder zumindest Verschwiegenheit sinnvoller wären. Dann wurden die Piloten allgemein angewiesen solche o.ä. Sichtungen unbedingt zu melden.

Und auch 14 Jahre später ist nichts von einer solchen Waffentechnologie bekannt. Wie bereits gesagt deckt das Szenario die Vorkomnisse nicht hinreichend ab und bleibt nach wie vor sehr wage.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.01.2020 um 08:59
Zitat von NashimaNashima schrieb:Und auch 14 Jahre später ist nichts von einer solchen Waffentechnologie bekannt.
"14 Jahre" bezieht sich ja auch nur auf den Fall rund um den 2004 Nimitz Incident. Ich halte es für unplausibel das vor 14 Jahren erstmals Kontakt stattfand mit einem Objekt das unnatürliche Flugeigenschaften aufwies. Die ganze Sache reicht viele viele Jahrzehnte zurück, wenn nicht sogar noch viel länger. Es gibt genug Fälle solcher Art die nie aufgeklärt wurden. Der Rendlesham-Forest-Zwischenfall im Jahr 1980 ist ja auch so ein Fall wo Militärangehörige Kontakt hatten mit Objekten die gar nicht existieren durften. Wenn sie damals Kontakt mit geheimer Militärtechnologie gehabt haben sollten, wo ist die dann heute ? Immer noch geheim ? Das ist nicht realistisch.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.01.2020 um 09:01
Zitat von NashimaNashima schrieb:wie z.B.: Sonarechos, Optische Sichtungen der Objekte, Stundenlandes an einer Stelle stehen, Infrarotaufnahmen, der
Sonarechos passen sehr wohl. Wobei das eher unberstätigt ist, vor allem die Kombination verschiedner Erfassung ist nur punktuelle redundant.

Wir haben mitnichten die Kombination aller Dinge, gleichzeigtig. Wie gesagt was nicht wirklich passt, Fravor Augenzeugengeschichte. Aber sämtliche Sensorvorfälle, liesen sich zumindest erklären.

@Flagstaff

Höchstinteresssant, noch mehr als DRFM, ein riesen Gebiet aller Felder, vor allem das neue Leverl Integrierte Sensorsysteme zu täuschen (Und genau das wurd in der Nimitgruppe eingerüstet) etc.

Wenn wir betrachten was zwischen Offenbarung und Testphase liegt könnte das zeitlich durchaus passen. Die F117 flog auch schon vor 89 viel rum, und im zweifel von UFOS zu sprechen ist jetzt auch nicht neu wenn man etwas nicht aufdecken möchtet.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Umstand das die Navy Videos leaked und diese Objekte öffentlich als UAPs deklariert, obschon bei eigener Waffentechnologie Geheimhaltung oder zumindest Verschwiegenheit sinnvoller wären.
Die Teile als UAP zu bezeichnen ist Geheimhaltung.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.01.2020 um 09:06
Zitat von NashimaNashima schrieb:nd auch 14 Jahre später ist nichts von einer solchen Waffentechnologie bekannt. Wie bereits gesagt deckt das Szenario die Vorkomnisse nicht hinreichend ab und bleibt nach wie vor sehr wage.
Doch, ignorierst du eigentlich alles was einige hier schreiben. Noch ist viel geheim aber bzgl der neuen Levesl vom Eletronic Warfare kann man schon so einiges Finden, gazen Flotte, Luftziele können vorgetäuscht werden, über wasser, unter wasser. in der Luft.


https://www.thedrive.com/the-war-zone/29505/the-navys-secretive-nemesis-electronic-warfare-capability-will-change-naval-combat-forever


https://www.onr.navy.mil/-/media/Files/Conferences/EXPO-2015/Proceedings/IR-Smith-INPs.ashx?la=en
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:14 Jahre" bezieht sich ja auch nur auf den Fall rund um den 2004 Nimitz Incident. Ich halte es für unplausibel das vor 14 Jahren erstmals Kontakt stattfand mit einem Objekt das unnatürliche Flugeigenschaften aufwies. Die ganze Sache reicht viele viele Jahrzehnte zurück, wenn nicht sogar noch viel länger. E
Nö, da findet sich auch nix Konkretes. WEnn du das UFO Phänomen meinst das ist älter, aber auch sehr Unterschiedlich.

Vor allem auch in den ganzen Dekaden nicht ein klarres Bild, nicht mal gute Indizien.


ich hoffe du willst nicht noch in die EVD Ecke zurück..
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Es gibt genug Fälle solcher Art die nie aufgeklärt wurden.
Naja die meisten haben schlichtweg keine Datengrundlage für große Untersuchungen.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Der Rendlesham-Forest-Zwischenfall im Jahr 1980 ist ja auch so ein Fall wo Militärangehörige Kontakt hatten mit Objekten die gar nicht existieren durften.
Auch das ist eigentlich nix konkretes zu Finden. ABer der hatte einen eigenen Thread

Auch bei dem Fall war nicht viel dahinter.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:enn sie damals Kontakt mit geheimer Militärtechnologie gehabt haben sollten, wo ist die dann heute ? Immer noch geheim ? Das ist nicht realistisch.
Nein, ET ist natürlich viel Realistischer.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.01.2020 um 09:15
@Nashima

Der SCU-Bericht gelangt übrigens zu der Schlussfolgerung das sich das Objekt im FLIR1-Video mit einer Beschleunigung zwischen 2200 g und 4500 g aus dem Staub machte.........
Section 1 will examine the acceleration estimates. The accelerations were approximately between 2,200 g’s and 4,500 g’s given for target size of 30 feet to 60 feet as estimated by the F/A-18 pilots.
(SCU-Bericht, Seite 227)


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.01.2020 um 09:20
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Der SCU-Bericht gelangt übrigens zu der Schlussfolgerung das sich das Objekt im FLIR1-Video mit einer Beschleunigung zwischen 2200 g und 4500 g aus dem Staub machte.........
Komisch nix auf dem Video zu erkennen. Die haben da schlampig gearbeite. Und nein nicht mal ansatzweise erkennt man das auf dem Video.

Vor allem haben hier schon mal die Hud un co ausgelesen. DA finden kein Manöver statt.

WEiß du wie 2200 G Beschleunigun aussehen?

Youtube: Nike Sprint ABM Launch
Nike Sprint ABM Launch


Hier sind 100 G...

Nee die SCU rechnet öfters mal Komisch.

Wie gesagt Flugzeug macht keine Anstalten sich zu nähern, dem OBjekt wird nicht gefolgt, fällt aus dem Schwenkbereich.

Kann ja jeder mal selber machen, mit der Taschenlampe, wenn du den Lichtpunkt schwenkst, und daraus ein Objekt in Entfernung machst hast du auch riesige Beschleunigungen.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb am 10.10.2019:Nashima schrieb:
Man sieht das Objekt für ca 1.5sec klein mit 2xZoom Anzeige, danach wird auf 1xZoom geschalten (erkennt man an der helligkeitsänderung) und das Objekt ist kurz weg, kommt dann wieder in der selben Grösse wie davor.
Bei Zeitstempel 4244 zoomt er gerade, sprich er zoomt von 1 auf 2.
Bei Zeitstempel (etwa) 4246 geht er auf Zoom 1 zurück.
Bei 4247 (etwa) 4747 zoomt er wieder auf Zoom 2.
Bei 4249 (etwa) geht er wieder auf Zoom 1 zurück, danach zoomt er wieder (etwa) Zeitstepel 4251.
Hierbei ist die Optik durch die mehrfache Zoomänderung (meiner Meinung nach) schlicht überfordert.
Hier kann man es besser sehen:

https://thevault.tothestarsacademy.com/2004-nimitz-flir1-Video (Archiv-Version vom 28.02.2020)

(etwa bei Minute 2:22 und folgend). Sonst siehe Zeitstempel im FLIR.
Fedaykin schrieb:
heißt es FLIR 1 (Source wird es dort anonym) genannt, stamme von einer F A/18...das kann aber nicht stimmen, weil dort von einem WSO die Rede ist...
Mit Ausnahme der Vorserienmaschinen der F-18 und der EA-18 Growler, hießen alle Serienvarianten F/A-18, hierbei steht das F für Fighter und das A für Attack. Die Bezeichnung F/A steht für den Haupteinsatzweck(e).

Das was du mit A und E meinst ist die Variante, also sprich der Buchstabe der nach der Zahl kommt (z.B. F-18A).

Die F/A-18 A war ein Einsitzer, scheidet also aus.
Die F/A-18B war ein Twin, jedoch war der zweite Platz für den Trainer.
Die F/18C war ein Einsitzer, scheidet also aus.
Die-F/A-18D war ein Twin, bei dem sowohl zu Trainingszwecke der Trainer oder aber zur Unterstützung des Piloten ein Waffensystemoffizier platz nimmt.

Da nun einmal oftmals von der "Super Hornet" die Rede ist, die "Super Hornet" ist eine vergrößerte Variante der "Hornet", kommt im Zusammenhang eines Twinseater nur die F in Frage, da die E wiederum ein Einsitzer ist.



melden