Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

188 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USA, Airforce, Navy, UAP

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 19:30
off-peak schrieb:Das wurde doch noch nie geleugnet, sondern findet seine Bestätigung sogar im Wort UFO selbst.
@off-peak
Richtig. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum es dafür nun diesen Thread braucht.


melden
Anzeige

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 19:39
@F.Einstoff
Deshalb verstehe ich auch nicht, warum es dafür nun diesen Thread braucht.
Weiß vermutlich nur die/der TE @TheBarbarian alleine. Aber er/sie hat es bisher noch nicht verraten.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 21:48
@Fedaykin
Klar und die fliegen in den USA einfach so herum ohne das man das als Drohne identifizieren kann, auch ohne ID-Signal.
Fedaykin schrieb:Genau, CHina oder sonstwer werden ihre Drohnen mit ID austatten wenn man sie dem Real Life Test aussetzt.
Kommt mir vor wie in Frankreich, als vor einigen Jahren so unbekannte Drohnen über oder um die Atomanlangen geschwirrt sind und keiner konnte welche herunterholen, Orten, Nachverfolgen, etc, was für eine Blamage. Aber wenigstens wurden die mehr oder weniger als Drohnen erkannt und nicht als UFO (unidentifiziertes/unbekanntes Flugobjekt, würde ja im weitesten Sinne trotzdem stimmen, aber egal).

Wir sind so technisch weit und doch irgendwie noch Neandertaler, das ist mein allgemeines Fazit mit unserer Einstellung als Mensch.


Ja, mein Fehler beim Vorpost bei der Rechtschreibung von der ISS, meinte IS wie du richtig erkannt hast. Aber danke für den Hinweis und die Korrektur.

LG


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

27.04.2019 um 23:08
Wohl eine PR Geschichte für "Unidentified" eine im Mai startende sechsteilige Serie auf History Channel, von Tom DeLonge, Chris Mellon und Luis Elizondo.

History Boards Six-Part UFO Docuseries ‘Unidentified’ Featuring Pentagon Whistleblower
https://deadline.com/2019/03/unidentified-history-channel-ufo-series-luis-elizondo-1202574326/

Einerseits das simple Statement der U.S. Navy über geplante neue Richtlinien für die Meldung nicht autorisierter und/oder nicht identifizierter Luftraumverletzungen, s.g. "spill-in":
101. Spill-in. An incursion of an IFR or VFR aircraft, including remotely operated aircraft, into SAA [Special Activity Airspaceincurs] allocated to military using agencies without coordination or prior approval.
Eindringen eines IFR- oder VFR-Flugzeugs, einschließlich ferngesteuerter Flugzeuge, in SAA [Special Activity Airspaceincurs], die militärischen Einsatzkräften ohne Koordination oder vorherige Genehmigung zugewiesen wurden.

The Navy Document OPNAVINST 3770.2L

Wie auch der Navy Sprecher schon richtig gestellt hat:
Politico, which first reported on the new protocol, noted that the protocol is not an indication that the Navy believes its officers are seeing evidence of alien life but rather that there have been unusual sightings in the air that should be investigated.
https://thehill.com/policy/defense/navy/440345-navy-updating-protocol-for-reporting-ufos

Andererseits die Vereinnahmung seitens TTAS die dies nun völlig aufgeblasen als Clickbaiting für die Medien weiter gibt.
Alienpenis schrieb:ansonsten; tolles hobby - die UFOs!
Ja das UFO-Hobby von Bigelow durch seinen Buddy Harry Reid (der mittlerweile jenseits von Gut und Böse ist: U.S. in UFO Race with China, Russia, Former Senate Majority Leader Suggesst * ) finanzieren lassen für 22 Millionen US-$ (ausgezahlt 38 Tausend pro Monat) nach fünf Jahren war Schluß mit den Unsinn und die ganze Truppe um Mellon, Puthoff, Kelleher und Co. haben sich einen neuen Finazier suchen müssen und in Tom DeLonge gefunden.

Dann noch im Vorfeld mit Leslie Kean zusammen getan—die dies dann auch brav 2017, groß in die NYT brachte...

Elizondo war auch nie beim DoD * direkt angestellt sowie das ganze AATIP.

weiterführende Links:
The Pentagon's UFO Hunt
https://skeptoid.com/episodes/4621

Explained: The Navy's New "UFO" Reporting Guidelines

https://www.metabunk.org/explained-the-navys-new-ufo-reporting-guidelines.t10669/


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 03:58
Scorpion25 schrieb:Ist doch letztens irgendwo ein tarnkappenjet ins meer gestürzt selbst da wussten alle was für ein Flieger das ist. Das letzte was ich gelesen hatte war die Sorge das es geborgen wird.
Wie bereits per PN besprochen. Was du meinst ist der Absturz einer F-35 vor der japanischen Küste. Es wird mittlerweile wohl von Problemen mit der Sauerstoffversorgung des Piloten ausgegangen.

Ein Flugzeug mit "Tarnkappeneigenschaften" ist in dem Sinne nicht "Unsichtbar" für das Primärradar, sondern die Aufklärungsreichweite in dem es aufgeklärt werden kann, ändert sich nur.

Siehe Radargrundgleichung:

http://www.radartutorial.eu/01.basics/Die%20Radargleichung.de.html
Wikipedia: Radargleichung

Auch hat sich das Flugzeug auf einer Trainigsmission befunden, hierbei werden oftmals Winkelspiegel (Wikipedia: Radarreflektor) genutzt um den RQS künstlich zu erhöhen.

Auch soll das Dingen mit Transponder (Mode-S oder ADS-B) geflogen sein, war somit auch auf dem Sekundärradar sichtbar.

Wikipedia: Lockheed_Martin_F-35_Lightning_II

Und das man nun Sorge hat das die "Chinesen" oder die "Russen" das Teil bergen liegt unter anderem daran, das diese somit an die Quellcodes der Selbstschutzsysteme, der Radartechnik und des FF-Sender kommen könnten.

Sag nur:

Wikipedia: Azorian-Projekt


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 04:10
TheBarbarian schrieb:Man darf aber nicht vergessen, dass die Nimitz eines der schlagkräftigsten und am besten ausgerüsteten Waffensysteme der Amis ist.
Die Schlagkraft der Nimitz-Klasse besteht wohl eher aus dem gesamten Verband und den trägergestützen Flugzeugen.

Rein von der Bewaffnung her haben Träger der Nimitz-Klasse größtenteils nur Defensivwaffen zur Selbstverteidigung an Bord. Hierbei wären AIM-7 und Phalanx zu nennen.

Wikipedia: Nimitz-Klasse#Bewaffnung

Das ganze ist auch ausreichend da Flugzeugträger ohnehin im Verband "operieren".

Radartechnisch weisen die Träger der Nimitz-Klasse mehrere Rundsichtradarsysteme zur Luftraumüberwachung und zur Überwachung der Wasseroberfläche auf. Desweiteren mit dem SPS-67V ist ein navigationsradar verbaut.
Als Ortungsgeräte sind wohl diverese Radarwarner und das Mark-91 Feuerleitsystem, unter anderem für die Sea Sparrow.

Wenn du andere Informationen hast, nur her damit.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 04:28
continuum schrieb:Dachte aber das jetzt jede Drohne Identifizierbar sein muss oder sollte.
Ja zivil genutzte Drohnen ab 250g Abfluggewicht müssen seit Oktober 2017 in D eine Plakette aufweisen, interessiert das Primärradar jedoch nicht. Diese Plakette ist für das Radar irrelevant, sondern dient lediglich der Halterfeststellung nach dem Absturz. Kommerziell genutzte Drohnenflüge müssen in D immer bei der Flugsicherung angemeldet werden.

https://bvcp.de/multicopter-news/bvcp-news/feuerfeste-drohnen-kennzeichen/

Zivile und militärische Grossdrohnen (ab ein bestimmten Abfluggewicht) sind ohnehin Transponderpflichtig.

Lässt nun jedoch irgendeine Luftwaffe dieser Welt eine Drohne oder ein Spionageflugzeug zu Spionagezwecken aufsteigen, werden die diesen Flug wohl kaum bei der Flugsicherung des Landes welches ausspioniert werden soll anmelden.

Anders ist es wenn es z.B. um Aufklärungsflüge im Rahmen des Open Skies abkommen:

Wikipedia: Vertrag_über_den_Offenen_Himmel


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 04:42
TheBarbarian schrieb:Dieser Bericht sowie das Pentagon Suchprogramm sprechen die gleiche Sprache. Da fliegt was rum, was höchstwahrscheinlich nicht von Menschen gemacht ist. Sonst würde ganz sicherlich nicht so ein Aufriss darum gemacht...
Man spricht dort von:
TheBarbarian schrieb:a series of sightings of unknown, highly advanced aircraft
Ja wie definiert der jeweilige Schreiber dieses? Was meint er mit hochentwickelt? Die Flugeigenschaften, die Triebwerke, die Störelektronik, das/die Radarsysteme, die Radarwarner, die verwendeten Materiealien, die Fertigungstechnik die verwendet wird. Wie genau definiert derjenige der dort von "highly advanced" redet, "highly advanced"?

Unknown aircraft, für einen Radaroperator ist jedes Flugzeuggerät welches weder per Funk angemeldet ist , ohne Transponderdaten zu senden und ohne Flugplan fliegt, jedoch auf dem Primärradar ein Echo darstellt erst einmal unbekannt.

Der Ablauf was dann passiert von wegen visueller Aufklärung wurde auch schon oft genug erklärt.

Und selbst wenn man es aus welchen Gründen auch immer nicht visuell aufklären kann (z.B. durch Alarmrotten o.ä.) bedeutet das doch noch lange nicht "nicht von Menschen gemacht".


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 11:17
Man muss wissen, daß einige Hobbyufologen und UFO-Interessierte da ganz eigenen Definitionen folgen.

So wird das Wort UFO in Verbindung mit Bezeichnungen wie "highly advanced" einfach schon per se Zunge schnalzend als "kann unmöglich irdischen Ursprungs sein" ausgemacht. Vor allem, wenn das Ganze auch noch von höchst offizieller Stelle wie der US Navy ausging, selbst wenn es sich dabei erstmal nur um ein bloßes Rardarecho handelt.

Was genau soll hier jetzt eigentlich der finale Beweis sein? Daß die US Navy und auch Streitkräfte aus anderen Ländern die Existenz von UFOs an sich nicht leugnen ist ja kein großes Geheimnis gewesen. Von daher, kein Grund die Sektkorken knallen zu lassen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 12:15
Libertin schrieb:Von daher, kein Grund die Sektkorken knallen zu lassen.
Wenn GreWi-Müller eine seiner Breaking-News ankündigt, läuft der eine Teil seiner Leser schon zu Kühlschrank. Der andere Teil lädt Proviant ins Wohnmobil, weil es endlich losgeht zum Devil's Rock, um die neue Weltregierung zu begrüßen.

Ich bin ja nicht bei Facebook & Co. - ist auch besser so, jedenfalls für mein Wohlbefinden. Aber abundzu muss man mal reinschielen, um Vorgänge besser zu einordnen zu können. Diesmal jedenfalls hat GreWi eine gute Portion gesunden Spottes abbekommen. Weiß nicht, wie die Rezeption sonst so war ... Aber die Definition für UFO haben wohl viele verstanden und damit auch, worum es in dieser Meldung eigentlich geht, denke ich mal.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 12:41
Hierzu führt der zitierte Navy-Bericht weiter wörtlich aus:
„In den vergangenen Jahren gab es eine ganze Anzahl von Berichten über unautorisierte und/oder unidentifizierter Fluggeräte in den Luftraum verschiedener militärisch kontrollierter Bereiche und militärisch ausgewiesener Flugzonen"

Um Radarechos und anderen Täuschungen von denen hier einige "selbsterklärte Spezialisten" schreiben geht es allerdings nicht.
Man sollte Berichte schon auch lesen bevor man sie kommentiert.

Es geht vornehmlich um Sichtungen (keine Echo´s etc) von Piloten und Navy Personal die als Glaubhaft eingestuft wurden.
Und wie im Bericht beschrieben handelt es sich um militärisch kontrollierte Bereiche, da arbeiten keine Laien.

Im Bericht geht es auch nicht um Ausserirdische sondern "militärisch höchst fortschrittlicher Fluggeräte".
Und wenn diese vom US Militär so eingeschätzt werden kann man davon ausgehen das es sich nicht um 0815 Flugzeuge handelt.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 12:49
petosiris schrieb:Im Bericht geht es auch nicht um Ausserirdische sondern "militärisch höchst fortschrittlicher Fluggeräte".
Und wenn diese vom US Militär so eingeschätzt werden kann man davon ausgehen das es sich nicht um 0815 Flugzeuge handelt.
Danke, hier ergötzen sich manche aber gerne an ihrem vermeintlichen wissen über die sog UFO jünger und erfinden den Rest einfach zu ihrer Argument dazu. Total erwachsen eben...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 12:57
@petosiris
Ich würde mal sagen, deine Einwände sind obsolet. Das wurde im Threadverlauf schon alles besprochen.

Und @TheBarbarian kommt mit Kita-Sprech daher. Wer erfindet was wozu??


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 13:18
petosiris schrieb:Um Radarechos und anderen Täuschungen von denen hier einige "selbsterklärte Spezialisten" schreiben geht es allerdings nicht. Man sollte Berichte schon auch lesen bevor man sie kommentiert.
Ähm, wer hat denn behauptet, daß es in diesem Bericht explizit um Radarechos ging? Um die ging es in der Diskussion ja erst später. Und wer hat sich hier selbst zum Spezialisten erklärt?
petosiris schrieb:Im Bericht geht es auch nicht um Ausserirdische sondern "militärisch höchst fortschrittlicher Fluggeräte".
Hat auch niemand behauptet, daß es in dem Bericht um außerirdische Fluggeräte ging. Diese Annahme wurde hier ja erst nachträglich von außen reingetragen.

Ich habe ja eher die Vermutung, daß einige den Threadverlauf nicht mal wirklich verfolgt haben aber zumindest im Strohmänner abfackeln ganz groß sind.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 13:48
TheBarbarian schrieb:Danke, hier ergötzen sich manche aber gerne an ihrem vermeintlichen wissen über die sog UFO jünger und erfinden den Rest einfach zu ihrer Argument dazu. Total erwachsen eben...
Erfinden tust hier nur Du. Daß "Ufos real" sind, weiß z.B. jeder, der weiß, was "UFO" bedeutet. Und bestreitet auch keiner grundsätzlich. Du natürlich, mit Deiner supi Ahnung "liest" das dann doch hier "raus", daß hier Ufoleugner rumkurven, die jetzt enbdlich mal nen ordentlichen Dämpfer erhalten. Weil ultimativer Beweis und so. Du hast ja selbst nicht mal die Ahnung, was "UFO" so alles inkludiert, für Dich isses ja so dermaßen exklusiv alientechnologisch.

Halt Du also besser mal die Füße bedeckt, was "vermeintliches Wissen über Ufos" betrifft und das Sichdrinsonnen.

Na und was den Befindlichkeitston Deiner Zeilen betrifft, calm erst mal down und take ein tissue

giphy


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 14:08
Libertin schrieb:Ähm, wer hat denn behauptet, daß es in diesem Bericht explizit um Radarechos ging? Um die ging es in der Diskussion ja erst später. Und wer hat sich hier selbst zum Spezialisten erklärt?
Dann lies Dir Seite 2 nochmals durch und Du wirst dazulernen ;-)
Was es nicht so alles gibt, die Amateure von der Navy haben ja null Ahnung, die die Piloten erst .....
hier ein beispiel
gentoo schrieb:Sobald aktive Störflugkörper wie wie etwa das oben genannte Generic Expendebale genutzt werden, welche einen aktiven Störsender beherbergen, soll es extrem schwierig werden dies von einem "echten" Ziel auf dem Radar zu unterscheiden.Mittels Frequenzspreizung und einem Vergleich über die Nebenkeulen kann man die Störquelle doch unterdrücken bzw klar als breitbandigen Jammingversuch deuten oder verstehe ich das falsch? Ich würde jetzt davon ausgehen, dass eine getrackte Strahlungsquelle die offensichtlich dem EW dient in der Nähe von Großverbänden defacto ein Angriff darstellt, also auch ein potentielles Ziel für ARM.
Libertin schrieb:Hat auch niemand behauptet, daß es in dem Bericht um außerirdische Fluggeräte ging. Diese Annahme wurde hier ja erst nachträglich von außen reingetragen.
doch, hier zb (gleich der erste Post)
F.Einstoff schrieb:Bestätigt die US Navy denn auch offiziell, das die UFOs Fluggeräte sind, welche von Außerirdischen gesteuert werden, oder bleiben solche hochentwickelte Aliens auch weiterhin Wunschdenken einieger Foristen, so wie auch Feen, Einhörner und Werwölfe es sind?
Libertin schrieb:Ich habe ja eher die Vermutung, daß einige den Threadverlauf nicht mal wirklich verfolgt haben aber zumindest im Strohmänner abfackeln ganz groß sind.
Stimmt, lies den Verlauf nochmal sinnerfassend durch ....


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 14:21
petosiris schrieb:Dann lies Dir Seite 2 nochmals durch und Du wirst dazulernen ;-)
Was es nicht so alles gibt, die Amateure von der Navy haben ja null Ahnung, die die Piloten erst .....
hier ein beispiel
Ähm, was habe ich denn gesagt?
Libertin schrieb:wer hat denn behauptet, daß es in diesem Bericht explizit um Radarechos ging? Um die ging es in der Diskussion ja erst später.
Aber danke für die Bestätigung.
petosiris schrieb:doch, hier zb (gleich der erste Post)

F.Einstoff schrieb:
Bestätigt die US Navy denn auch offiziell, das die UFOs Fluggeräte sind, welche von Außerirdischen gesteuert werden, oder bleiben solche hochentwickelte Aliens auch weiterhin Wunschdenken einieger Foristen, so wie auch Feen, Einhörner und Werwölfe es sind?
Na den Unterschied zwischen einer Behauptung (im Bericht ging es um außerirdische Fluggeräte) und einer Frage (ging es in dem Bericht um außerirdische Fluggeräte?) üben wir wohl besser nochmal.
petosiris schrieb:Stimmt, lies den Verlauf nochmal sinnerfassend durch ....
Dito. :D


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 15:01
continuum schrieb:Klar und die fliegen in den USA einfach so herum ohne das man das als Drohne identifizieren kann, auch ohne ID-Signal.
Also der Pazfik ist nicht zwingend die USA. Wir sollten nicht wieder alle Fälle zusammenwerfen. Aber wie gesagt fängt der Haken ja schon an das es nicht mal zwangsweise reale Flugobjekte sein müssen die Radarechos verursachen.
continuum schrieb:Kommt mir vor wie in Frankreich, als vor einigen Jahren so unbekannte Drohnen über oder um die Atomanlangen geschwirrt sind und keiner konnte welche herunterholen, Orten, Nachverfolgen, etc, was für eine Blamage. Aber wenigstens wurden die mehr oder weniger als Drohnen erkannt und nicht als UFO (unidentifiziertes/unbekanntes Flugobjekt, würde ja im weitesten Sinne trotzdem stimmen, aber egal).
GEht so, ich denke mal du hast dich mit Radartechnik und co nicht beschäfitgt,

Da finde ja ein Umdenken statt das man dafür wohl Soft als auch Harkillsysteme anschafft, bzgl Kleindrohnen von Privatleuten und co.
continuum schrieb:Wir sind so technisch weit und doch irgendwie noch Neandertaler, das ist mein allgemeines Fazit mit unserer Einstellung als Mensch.
Ja, das magst du von dir und deiner Wahrnehmung so genügen. Ich sehe diese Analogie aber faktisch als falsch.


melden
Anzeige

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

28.04.2019 um 15:15
perttivalkonen schrieb:Na und was den Befindlichkeitston Deiner Zeilen betrifft, calm erst mal down und take ein tissue
😂😂😂😂

Ich habe köstlich gelacht 🤣


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt