Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.737 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 11:06
Zitat von NashimaNashima schrieb:...steht die Alientheorie wieder an erster Stelle, denn sie erklärt im Gegensatz zum "irdischen physik Phänomen" unteranderem die intelligent anmutenden Flugmanöver und im Gegensatz zur "irdischen Technologie" die physiktechnische Wissensdiskrepanz besser.
... die Sache mit der Erklärtiefe wurde ja mittlerweile schon besprochen. Aber wo ist denn eigentlich die „Alientheorie“?
Ich sehe nicht, dass jemand überhaupt eine aufgestellt hätte.

Wenn wir uns mal am Duden orientieren bezüglich Begriffsdefinitionen, liegt eine Theorie gemäß Def. 1a) was ja wohl hier gemeint ist, eindeutig nicht vor:
System wissenschaftlich begründeter Aussagen zur Erklärung bestimmter Tatsachen oder Erscheinungen und der ihnen zugrunde liegenden Gesetzlichkeiten
Deine „Alientheorie“ ist lediglich dies: 2b)
wirklichkeitsfremde Vorstellung; bloße Vermutung



melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 11:38
Zitat von AlienpenisAlienpenis schrieb:lese hier 'ne weile mit und bekomme den eindruck nicht los, dass die "Aliens"
bei den sog. "UFO- sichtungen" eine tragende rolle spielen müssen.
Dein Eindruck täuscht, es muss keinesfalls so sein. Meine Argumentation zeigt nur auf das Ockhams Rasiermesser alleine keine allgemeingültigen Wertungen und Wahrscheinlichkeiten hergibt.

Zusätzlich stützt dieses Argument meine Ursprüngliche Begründung der Frage von ThisDanny:
Zitat von ThisDannyThisDanny schrieb:Ich weiß gar nicht, warum Auserirdisch immer so abwertend, als letztes in Betracht gezogen wird ?
...das eben dieser Umstand durch Kognitive Dissonanz erklärt werden kann. Das Argument funzt übrigens in beide Richtungen, wenn ich Aliens unbegründet für wahrscheinlicher halte nur weil ich mir das Wünsche und alle "Ungläubigen" lächerlich mache hat das genauso mit Kognitiver Dissonanz zutun.
Zitat von AlienpenisAlienpenis schrieb:man sollte sachlich bleiben
Korrekt.

@Nemon Was kommst du hier mit Wissenschaft an? Seit wann ist Ufologie eine Wissenschaft? Wir schreiben hier auch keine Wissenschaftliche "Alientheorie". Der Begriff Theorie bedeuted Umganssprachlich:
Eine Theorie ist im Allgemeinen eine durch Denken gewonnene Erkenntnis im Gegensatz zum durch Erfahrung gewonnenen Wissen
Wikipedia: Theorie


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 11:55
@Nashima
Bei Wikipedia geht es schon noch weiter:
Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung Theorie oftmals mit der unbewiesenen These gleichgesetzt.
Wir haben hier aber nicht mal eine These vorliegen. Nach meinem Verständnis sind wir da ganz schnell wieder bei Duden - 2b) angelangt.
Und wenn hier jemand "durch Denken die Erkenntnis gewonnen hat", dass ..., ist das ohne wissenschaftliche Theorie auch nur subjektive Träumerei ohne Belege. Die "Alientheorie" ist an diesem Punkt so oder so nur Geschwafel.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 11:57
Zitat von NemonNemon schrieb:ist das ohne wissenschaftliche Theorie auch nur subjektive Träumerei ohne Belege. Die "Alientheorie" ist an diesem Punkt so oder so nur Geschwafel.
Paradebeispiel für Kognitive Dissonanz.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 12:07
@Nashima
Es liegt kein plausible "Alien-Theorie vor". So oder so. Siehst du das anders?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 12:09
Zitat von NashimaNashima schrieb:Zusätzlich stützt dieses Argument meine Ursprüngliche Begründung der Frage von ThisDanny:

ThisDanny schrieb:
Ich weiß gar nicht, warum Auserirdisch immer so abwertend, als letztes in Betracht gezogen wird ?

...das eben dieser Umstand durch Kognitive Dissonanz erklärt werden kann. Das Argument funzt übrigens in beide Richtungen, wenn ich Aliens unbegründet für wahrscheinlicher halte
Es geht aber nicht um "unbegründet". Ich habe diese Gründe ja nun bereits mehrfach angesprochen. Es handelt sich also um rein sachliche Gründe, um wissenschaftlich saubere Vorgehensweise. Und nicht um
Zitat von NashimaNashima schrieb:nur weil ich mir das Wünsche und alle "Ungläubigen" lächerlich mache
ThisDannys Frage ist also bentwortet und Deine Begründung dieser Frage erledigt. Nachdem das hier aufgezeigt wurde, muß man es schon bewußt ignorieren, um - nanu? Habe nur ich den Eindruck, Du würdest meine letzten an Dich gerichteten Beiträge gar nicht beantworten? Honi soit qui mal y pense...


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 12:17
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Habe nur ich den Eindruck, Du würdest meine letzten an Dich gerichteten Beiträge gar nicht beantworten?
Du bringst ab und zu wirklich gut recherchierte Sachbeiträge, ich habe aber keine Lust auf Taubenschach, sinnlos.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 12:28
Zitat von NashimaNashima schrieb:Du bringst ab und zu wirklich gut recherchierte Sachbeiträge, ich habe aber keine Lust auf Taubenschach, sinnlos.
Hab ich also in meinen jüngsten Beiträgen nicht fundiert argumentiert? Bin ich hier grad derjenige, der sachliche Argumente (Spielfiguren) á la Taube nur umschmeißt (ignoriert), statt sie dem Schach-Regelwerk mit anderen Spielfiguren = sachlichen Argumenten vom Platz zu verweisen? Nee, mein Täubchen, das bin nicht ich...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 13:29
@Nashima
@TheBarbarian

Habt ihr beiden dieses Dokument zumindest weitgehend durchgelesen.........

https://drive.google.com/file/d/1WgURI1Fzrkij3utVvcPISGTyEUNX4Z0J/view

.........?

Ich bin noch ziemlich am Anfang, aber das ist alles hochinteressant was ich da lese. Das liest sich wie aus einem spannenden Hollywood-Drehbuch entnommen. Sogar die "Men in Black" haben damals mitgewirkt. Die sollen einfach per Helikopter an Bord der USS NIMITZ und der USS PRINCETON gekommen sein und haben sofort nach der Landung damit begonnen die Initiative an Bord an sich zu reißen bezogen auf den Vorfall mit den AAV´s.
Radardaten, Kommunikationsprotokolle, Videos, Einsatzprotokolle - Alles zu dem Vorfall wollten die haben. Besatzungsmitglieder waren so irritiert, denn die Typen sollen da in Zivilkleidung herumgelaufen sein ohne jegliche Ausweise, das sie erst einmal verlangten das sich die Herrschaften doch zunächst einmal zu identifizieren hätten bevor sie Befehle erteilen. Das haben die "Men in Black" einfach verweigert. Die Besatzungsmitglieder mussten erst einmal den Oberkommandierenden an Bord fragen ob sie deren Anweisungen überhaupt befolgen dürfen, und der sagte nur : "Gebt denen alles was sie haben wollen, oder ihr geht ins Gefängnis."

Völlig irre Story die da in dem Bericht nachzulesen ist. Sehr detailliert beschrieben alles inkl. Namen und Rängen der Zeugen.

Wie ist Eure Einschätzung dazu ?


5x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 15:01
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Habt ihr beiden dieses Dokument zumindest weitgehend durchgelesen.........
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Völlig irre Story die da in dem Bericht nachzulesen ist. Sehr detailliert beschrieben alles inkl. Namen und Rängen der Zeugen.
Ich habe das PDF mal überflogen, 270 Seiten! Davon sehr viel Briefverkehr wie sie versucht haben unter der Begründung des "Freedom Of Information Act" Informationen vom Militär zu bekommen, wie mir schein relativ erfolglos und am ende sehr viel Erklärungen weshalb es etwas ungewöhnliches war das sie da gesehen haben.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wie ist Eure Einschätzung dazu ?
Pro:

- Man kann den Nimitzvorfall detailierter Nachlesen.

Contra:

- Zugespammt mir allen möglichen unwichtigen Informationen.
- Hat anonyme Zeugen ohne viel Glaubwürdigkeit.
- Viele Referenzen verweisen auf UFO bzw Verschwörungstheoriebücher.

Mein Fazit:

Das PDF bringt nicht unbedingt mehr als man schon weiss, dass die UAPs real sind wurde ja bereits von der Navy bestätigt und bedarf keiner Beweisführung mehr. Ob sich wirklich alles genau so abgespielt hat wie in dem PDF kann man nicht Beweisen.

Interessanter wäre es wenn die Navy selbst offiziell mehr Informationen zu den Vorfällen herausgeben bzw. bestätigen würde.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 15:57
@Nashima

Soweit ich das sehen kann bislang haben sie die DECK LOGS der USS NIMITZ per FOIA bekommen. Anhand dieser Logs konnte man die Position des Kampfverbandes (CSG 11) in 2004 ermitteln. Sie wollten auch die DECK LOGS der USS PRINCETON haben aber die sind interessanterweise nicht zu bekommen, vermutlich weil diese Logs unter Verschluss klassifiziert wurden. Die USS PRINCETON, speziell deren CIC (Command Information Center), spielt hier ja bekanntlich die Schlüsselrolle in diesem Vorfall, da in diesem Raum die "Flotte" an AAV´s auf den Radarschirmen auftauchte über mehrere Tage verteilt, und von dort aus auch die Abfangeinsätze koordiniert wurden am 14.November 2004 ab ca. 14:00 Uhr Ortszeit.

In jedem Fall ist es höchst unwahrscheinlich das Radarfehler/-Radaranomalien verantwortlich waren für die Radarkontakte der "AAV-Flotte", da sowohl die USS NIMITZ, die USS PRINCETON, wie auch die E2-Hawkeye in der Luft alle das Gleiche geortet haben auf ihren Radarschirmen - Ein Verbund aus bis zu 20 AAV´s in einer Flughöhe zwischen 60.000ft und 80.000ft (je nach Quelle) die bis runter auf 20.000ft gerast sein sollen innerhalb von 0.78 Sekunden.

Dazu kommt dann natürlich auch das die Radaroperator der USS PRINCETON die F-18 von Lt.Col Douglas Kurth zielgenau auf die Position des AAV´s geführt haben, doch Lt.Col Kurth hatte leider keine Gelegenheit das zu sehen was später Commander Fravors und sein Wingman Lt.Commander Slaight sehen konnten weil ihm der Treibstoff langsam ausging und er daher beim Anflug auf das Zielgebiet zurückgerufen wurde. Alles was Kurth sehen konnte war weißer Schaum im Wasser das für ihn so aussah als wäre da gerade etwas ins Wasser getaucht.

Stattdessen wurden FASTEAGLE 1 & 2, Commander David Fravors und sein Wingman Lt.Commander Jim Slaight, von der USS PRINCETON auf das AAV angesetzt, und was die beiden, speziell Commander Fravors, erlebt haben ist ja allen sehr wohl bekannt.

Für bemerkenswert halte ich auch die Information das dieses AAV, das laut den Aussagen von Commander Fravors "...davon schoss wie eine Patronenkugel aus einem Gewehr...", wenig später exakt an der Position wieder zum Stillstand kam wo sich die CAP-Position (Holding-Point für das Trainingsmanöver das FASTEAGLE 1 & 2 absolvieren sollten) befand. Diese Position war nur dem Kampfverband und den Piloten bekannt. Woher wusste das AAV wo die CAP-Position war von FASTEAGLE 1 & 2 ?
Zitat von NashimaNashima schrieb:- Hat anonyme Zeugen ohne viel Glaubwürdigkeit.
Naja, viele Zeugen werden namentlich erwähnt inkl. ihrem militärischen Rang. Das heisst, alle Zeugen die namentlich erwähnt werden haben sich geäußert. Das ist also ihre Geschichte. Ich sehe keinen Grund daran zu zweifeln was sie berichtet haben.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Interessanter wäre es wenn die Navy selbst offiziell mehr Informationen zu den Vorfällen herausgeben bzw. bestätigen würde.
Natürlich. Leider wird das wohl nicht passieren. Wie im PDF schon erwähnt. Die Kommunkationsprotokolle und die Radaraufzeichnungen der USS NIMITZ, der USS PRINCETON und der E2-Hawkseye sind extrem wichtig um ein klareres Bild zu bekommen. Auch die Aufnahmen im Video FLIR1 sollen von deutlich besserer Qualität sein und auch länger gehen. Das Originalvideo zu bekommen ist daher sehr wichtig, aber das alles ist bei der US-NAVY mittlerweile sicherlich spurlos verschwunden.


2x zitiertmelden
TheBarbarian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 16:06
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Völlig irre Story die da in dem Bericht nachzulesen ist. Sehr detailliert beschrieben alles inkl. Namen und Rängen der Zeugen.

Wie ist Eure Einschätzung dazu ?
Hört sich für mich genau so an, wie es eine Behörde machen würde. Spezielle Abteilung steht für soetwas auf Abruf und besorgt sich diese Informationen dann direkt vor Ort.

Zumindest höchst interessant. Werde ich jetzt erstmal direkt nachlesen.


melden
TheBarbarian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 16:16
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich habe das PDF mal überflogen, 270 Seiten! Davon sehr viel Briefverkehr wie sie versucht haben unter der Begründung des "Freedom Of Information Act" Informationen vom Militär zu bekommen, wie mir schein relativ erfolglos und am ende sehr viel Erklärungen weshalb es etwas ungewöhnliches war das sie da gesehen haben.
Also die ersten zwanzig Seiten sind aus meiner Sicht die wichtigsten. Hier wird genau erklärt was, wie wann passiert ist. (+ alle Zeugen namentlich mit damaligem Rang benannt)

Am Ende findet man dann noch Berechnungen etc.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 16:23
Schon ab dem 10.November 2004 tauchten diese AAV´s auf und sorgten für Rätselraten bei CSG 11. Doch erst 4 Tage später, am 14.November, entschied sich jemand der Sache mal nachzugehen. Auf der USS PRINCETON sah man viele AAV´s auf dem Radarschirm und man entschied sich einfach mal das nächstgelegene AAV anzufliegen. Zu dem Zeitpunkt befand sich dieses AAV in einer Entfernung von bis zu 60 Meilen (nautische Meilen ?) entfernt südwestlich des Kampfverbandes CSG 11.

In dem Bericht steht das ein Kampfverband stets sehr penibel darauf achtet das deren Luftraum "sauber" bleibt. Das heißt, es dürfen auf gar keinen Fall nicht identifizierte Flugobjekte in ihren Luftraum eintreten, und schon gar nicht dauerhaft darin verweilen. Seltsamerweise hat das CSG 11 aber mindestens 4 Tage lang nicht weiter interessiert was da rätselhaftes in ihrem Luftraum vor sich ging.

Erst als Lt.Col. Kurth einen Flug unternahm um seine F-18 auf Herz und Nieren zu prüfen nach einer Generalüberholung, und erst als Commander Fravor (Fünfthöchster Offizier innerhalb des Kampfverbandes) und sein Wingman Lt.Commander Slaight zu einem Trainingsflug unterwegs waren hat CSG 11 urplötzlich Interesse daran gehabt mal nachzuschauen was das sein könnte.

Das bereitet mir Kopfschmerzen und passt überhaupt nicht in Bild das hier vermittelt werden soll.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 18:17
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Lies bitte die ersten zwanzig Seiten plus Zeugenberichte. Alle sagen das gleiche.

Hier die Conclusion für dich. Die auch absolut nachvollziehbar belegt ist:
warum keine Quelle.?

Verlink doch den ganzen Bericht, sofern der denn so überhaupt veröffentlicht wurde bzs offiziellen Charakter hat.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 18:23
Zitat von ThisDannyThisDanny schrieb:Ich weiß gar nicht, warum Auserirdisch immer so abwertend, als letztes in Betracht gezogen wird ?
TJa, weil es mal so absolut gar keine Hinweise gibt auf eine Außerirdische Zivilisation oder noch nicht mal auf Lebnen?

Könnte eine Erklärung sein, warum man das an den schluss setzt.
Zitat von ThisDannyThisDanny schrieb:"Kein Fluggerät könne nach heutigen Standards solche Manöver ausführen"
Welches Manöver? Auf Flir 1 finden nicht mal manöver statt..
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:a dann bring doch mal Struktur herein, indem du mal die zur Diskussion stehenden Videos von IR-Bildern, Radar Bildern und visuellen Sichtungen mal einzeln behandelst, das könnte mal zu einer strukturierten Diskussion führe
japp auf die IDee ist kenier Gegkommen, da werden Gimbal Nimitz 2004 und der 2015 Vorfall bunt vermischt.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 18:54
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wir wissen die haben "magic alien tecnologie" und geben uns nix, wie frustrierend ist das denn Bitte? Da stellt man sich doch lieber vor es ist ein nicht intelligentes unbekanntes physikalische Phänomen ;)
Genau so habe ich dich eingeschätzt. Schade ohne diesen Kommentar wäre deine SChlussfolgerung sogar richtig gewesen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Tipp: Occams Razor
Dann nutze es auch.. machst du aber nicht.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 19:02
Zitat von NashimaNashima schrieb:Tipp: Occams Razor
Dann nutze es auch.. machst du aber nicht.
Zitat von NashimaNashima schrieb:...das eben dieser Umstand durch Kognitive Dissonanz erklärt werden kann. Das Argument funzt übrigens in beide Richtungen, wenn ich Aliens unbegründet für wahrscheinlicher halte nur weil ich mir das Wünsche und alle "Ungläubigen" lächerlich mache hat das genauso mit Kognitiver Dissonanz zutun.
Du weißt schon wieviel Annahmen du Treffen musst..damit Aliesn Funzen?

Sorry Aliens rangiern da nu kurz vor Engel und Dämonen


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 19:20
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:In jedem Fall ist es höchst unwahrscheinlich das Radarfehler/-Radaranomalien verantwortlich waren
Nicht "höchst unwahrscheinlich", das kann man gestrost ausschliessen.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Naja, viele Zeugen werden namentlich erwähnt inkl. ihrem militärischen Rang. Das heisst, alle Zeugen die namentlich erwähnt werden haben sich geäußert. Das ist also ihre Geschichte. Ich sehe keinen Grund daran zu zweifeln was sie berichtet haben.
Stimmt, da sind viele Zeugen, ich mag es nur nicht wenn Anonyme Zeugen mit aufgeführt werden, die können eben alles sein und die Geschichte verfälschen. Ich habe aber nachträglich festgestellt das alle Zeugen bei der Armee tätig waren.
There are five primary witnesses, four of whom have been interviewed by our team,
twenty secondary witnesses that have made public statements in various forums, and four
anonymous witnesses whose statements support those of the other witnesses. All of the witnesses
are service men and women either in the U.S. Navy or the U.S. Marines.
5 primäre Zeugen, 20 sekundäre Zeugen und 4 Anonyme Zeugen.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Auch die Aufnahmen im Video FLIR1 sollen von deutlich besserer Qualität sein und auch länger gehen. Das Originalvideo zu bekommen ist daher sehr wichtig
Interessant, ansonsten danke für die Zusammenfassung. Der Fall ist nach wie vor spannend.


2x zitiertmelden
TheBarbarian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

05.10.2019 um 19:22
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:warum keine Quelle.?

Verlink doch den ganzen Bericht, sofern der denn so überhaupt veröffentlicht wurde bzs offiziellen Charakter hat.
https://drive.google.com/file/d/1WgURI1Fzrkij3utVvcPISGTyEUNX4Z0J/view


melden