Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

167 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Außerirdische, Kontakt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 12:38
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Fängt damit an das genau dieser telekram nicht existiert bzw physikalische nicht mal was drauf hinweist.
Nach unserem wissenschaftlichen Verständnis und Forschungsstand vielleicht nicht. Aber darauf sollte man sich nicht verlassen, schon gar nicht wenn man einer Spezies angehört, die nur einen sehr eingeschränkten Teil ihrer Hirnkapazität nutzt, und im eigenen, seit Jahrhunderten erforschten Ozean noch unbekannte Lebensformen findet.


2x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 14:27
@oezcan40byn
Nein nein, schon gut, schließlich ist es ja gar kein so dummer Gedanke. Wie gesagt, wäre halt interessant, ob das physikalisch überhaupt möglich wäre, also hier, direkt auf der Erde.


melden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 14:52
@EnyaVanBran
Dank Wurmlöchern gibt es einen theoretischen Ausweg. Die Realivitätstherie erlaubt die Existenz von Wurmlöchern, Raumzeit-Tunnel. Zwei Planeten die eigentlich mehrere Lichtjahre entfernt sind, würden durch ein Wurmloch nur noch ein paar hundert Millionen Kilometer entfernt voneinander sein. Das Wurmloch würde eine Abkürzung im Raum erschaffen, die es ermöglicht schneller ans Ziel zu reisen, man müsste es nur schaffen sie künstlich herzustellen.

Die Wurmloch Theorie resultiert grundsätzlich aus der allgemeinen Feldgleichung von Einstein. Durch einen alternativen Lösungsansatz, der Kruskal-Lösung, hat man die Möglichkeit eine Einstein-Rosen-Brücke zu etablieren. Man geht allgemein davon aus das ein schwarzes Loch durch seine Masse die Raumzeit so stark verformt, das es mit einem anderen Schwarzen Loch eine Verbindung eingeht, so etwas nennt man Wurmloch.

Allerdings ist man sich nicht einig ob diese Lösung möglich ist, es ist Thema aktueller Forschungen. Würde es künstliche Wurmlöcher geben wären sie aber wohl so instabil, das sie die Reise nicht überstehen würden. Somit ist es leider bisher nicht möglich ein Wurmloch zu nutzen.


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 15:48
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Damit man an die Spitze der Nahrungskette kommt ist Gewalt unvermeidlich.
Warum sollten Außerirdische (oder Menschen) an der Spitze der Nahrungskette stehen wollen?
Ich will nicht ausschließen, dass Außerirdische auch Vegetarier oder Veganer sein können und sich jenseits solcher Nahrungsketten-Spitzen-Gedanken hoch entwickelt haben könnten.

Viel mehr als das Ernährungsverhalten dürfte die Sprachentwicklung etwas über die Entwicklungsstufe und die Gewaltbereitschaft einer Spezies aussagen (können Probleme oder Errungenschaften besprochen werden oder wird darum gekämpft?).

Grundsätzlich stellt sich die Frage, wie außerirdisches Sprach- und Kommunikationsverhalten funktionieren könnte? Über Körpersprache (wie bei Wölfen und Hunden), über Laute (wie bei Walen und Delfinen) über Sprache oder ein sonstiges Symbolsystem?
Vielleicht sind es ja auch nur zwei Zeichen (Nullen und Einsen?), mit deren Kombination sie sich untereinander verständigen?
Haben sie überhaupt Sprachorgane? Fiepsen, bellen oder sprechen sie?
Diejenigen, die meinen, ihnen schon mal begegnet zu sein, behaupten meines Erachtens durch die Bank, dass die Kommunikation telepathisch verlaufen sei. Oder gibt es Berichte über Begegnungen, bei denen sie sich über Stimmen/Laute/Sprache/Gebärden/Symbole verständigten?

Des Weiteren stellt sich die Frage, ob sich solche telepathischen Fähigkeiten auf Basis eines ursprünglichen Sprechverhaltens entwickelt haben und eine Weiterentwicklung darstellen oder, ob es eine ganz eigene Entwicklung war, die beispielsweise wegen nicht vorhandener Sprachwerkzeuge nach und nach entstanden ist? Oder anders gefragt: stellt eine telepathische Kommunikation die Optimierung von Sprachverhalten dar, ist sie vielleicht besonders anfällig für Missverständnisse oder gerade nicht, weil man ja evtl. automatisch alle Gedanken der Gesprächspartner wahrnehmen kann?


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 16:29
@amtraxx
Danke für die ausführliche Antwort :) Nun, was Wurmlöcher sind und wie sie funktionieren sollen, war mir im Ansatz schon klar. Meine Frage ging eher dahin, ob der Planet selber Schaden davon tragen würde, würde man ein solches Tor oder Wurmloch unmittelbar an der Oberfläche schaffen, um es plump auszudrücken.


melden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 18:24
Zitat von oezcan40bynoezcan40byn schrieb:ich habe immer gelernt das es heisst "gibt nicht gibts nicht"

Stell dir mal vor es kommt eine "hundevolk" und führt die Menschen Gassi. Was sagst du nun? Es kann alles passieren.
Nö, willkommen in der Realität der Physik
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Nach unserem wissenschaftlichen Verständnis und Forschungsstand vielleicht nicht. Aber darauf sollte man sich nicht verlassen, schon gar nicht wenn man einer Spezies angehört, die nur einen sehr eingeschränkten Teil ihrer Hirnkapazität nutzt, und im eigenen, seit Jahrhunderten erforschten Ozean noch unbekannte Lebensformen findet
Ach bitte.. Der Unsinn

Fragen wir mal was soll telepathie denn sein
Wie wird die Information denn übertragen?
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Ausweg. Die Realivitätstherie erlaubt die Existenz von Wurmlöchern, Raumzeit-Tunnel. Zwei Planeten die eigentlich mehrere Lichtjahre entfernt sind, würden durch ein Wurmloch nur noch ein paar hundert Millionen Kilometer entfernt voneinander sein. Das Wurmloch würde eine Abkürzung im Raum erschaffen, die es ermöglicht schneller ans Ziel zu reisen, man müsste es nur schaffen sie künstlich herzustellen.
Es ist noch viel mehr aber das sprengt den Rahmen.

Zb erstmal die Existenz nachweisen


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 18:30
Zitat von kosmonautinkosmonautin schrieb:Warum sollten Außerirdische (oder Menschen) an der Spitze der Nahrungskette stehen wollen?
Ich will nicht ausschließen, dass Außerirdische auch Vegetarier oder Veganer sein können und sich jenseits solcher Nahrungsketten-Spitzen-Gedanken hoch entwickelt haben könnten.
Weil man sonst ein Problem hat. Da geht es nicht ums Essen sondern um den Stand in der Umwelt.

Man baut keine ziv auf wenn man gefressen wird
Zitat von kosmonautinkosmonautin schrieb:Des Weiteren stellt sich die Frage, ob sich solche telepathischen Fähigkeiten auf Basis eines ursprünglichen Sprechverhaltens entwickelt haben und eine Weiterentwicklung darstellen oder, ob es eine ganz eigene Entwicklung war, die beispielsweise wegen nicht vorhandener Sprachwerkzeuge nach und nach entstanden ist? Ode
Ähem nein, erstmal stellt sich die Frage was soll telepathie denn sein.


2x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 19:15
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nö, willkommen in der Realität der Physik
Ja, auch die Physik ist herrlich einfach. Es gibt auch nur die Physik, die wir kennen. Wäre ja blöd, wenn die Physik noch immer nicht alles erklären könnte. Oh, wait... die Physik kann gar nicht alles erklären, weil ihre Möglichkeiten dafür heute noch zu begrenzt sind.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ach bitte.. Der Unsinn

Fragen wir mal was soll telepathie denn sein
Wie wird die Information denn übertragen?
Wenn ich das wüsste, würde ich hier nicht sitzen, sondern mit Vorträgen ein Heidengeld verdienen. Ich hätte dann die Existenz von Telepathie bewiesen.

Wie heißt es noch über die Wissenschaft? Sie kann nur Aussagen über Dinge treffen, die sie untersuchen kann - sie kann aber nicht beweisen, dass es bestimmte Dinge im Universum nicht gibt.

Demnach würde sich kein Wissenschaftler trauen zu sagen, Telepathie sei nicht möglich, oder gar Telekinese. Stand heute ist das nach unserem Wissen nicht möglich.

Die Wissenschaft, und darunter auch die hochgelobte Physik, wusste vor nicht einmal 30 Jahren noch gar nichts von Hochtemperatursupraleitern. Seit 28 Jahren weiß sie, dass es diese gibt - und steht vor einem Rätsel.

Schwarze Löcher, das bekannte, und weitestgehend unerforschte Mysterium.

Die Schwerkraft. Etwas, was wir seit Langem kennen, und doch können wir nur über die Existenz von Gravitonen nur spekulieren, und die Wirkungsweise nicht vollends erklären.

Die Dimensionen. Wie lange glaubte man an 3 Dimensionen, bevor Albert Einstein die 4. Dimension ins Spiel brachte? Das ist gerade mal ein paar Jahrzehnte her. Ein Fliegenschiss in der Zeit der Forschung.

Das Universum. Schätzungen von Wissenschaftlern zufolge bestehen gerade einmal 5% des Universums aus uns bekannter Materie. Was hält die Galaxien davon ab, sich voneinander weg zu bewegen? Wir nennen das "Dunkle Materie", wissen nicht, was diese Dunkle Materie ist, wie sie aussieht, was sie alles kann.

Man kann da ewig weitermachen.
Aber solange man dank unseres heutigen Wissens "Ach, der Unsinn" sagen kann, ist ja eh alles tutti.
Vor 230 Jahren dachte man noch, Fliegen sei für Menschen unmöglich, man sagte "Ach, Unsinn!". Es hat noch einmal 120 Jahre gedauert, bis man beweisen konnte: "Doch! Das geht!".


2x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 19:33
Zitat von oezcan40bynoezcan40byn schrieb am 13.08.2021:Was wäre wenn ein ausserirdisches Volk in die Nähe der Erde käme und auf dem Festland landen würde? Jedes Land hat doch Protokolle und Pläne was die ersten Schritte der Kontaktaufnahme wären.
Sie, also wir Menschen würden das tun, was wir schon immer taten:
Alles, was wir an Waffen haben, mobilisieren und losballern, sobald ein "Alien" nur "Guten Tag" sagen will.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Ist mir eigentlich egal, wie ein möglicher erster Kontakt ausschaut. Hauptsache es kommt niemand auf die dumme Idee, mit irgendwas rumzuballern.
[...]
Aber grundsätzlich wird ein erster Kontakt sicherlich mit großräumigen Absperrungen und einem ganzen Waffenarsenal einher gehen.[/quote]


Ich sehe, sich stehe mit dieser Meinung offenbar nicht ganz alleine da. ;)

Gucky


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 19:36
Die verbale Kommunikation, ist sicherlich bei einer viel weiter entwickelten Zivilisationen nicht mehr vorhanden.
Unsere Evolution, war ja früher auch geprägt von zeichensprache und primitiven lauten die sich erst im Laufe der Zeit, weiterentwickelt haben zu das was es jetzt ist.
Das ist evolution... Aber telepatische Fähigkeiten, sollten durch Evolution und Technologie erst interessant werden.
Mann kann zB Gebärdensprache den Affen beibringen, mehr wird aber nicht drin sein.
So wird es uns Menschen, auch nicht möglich sein telepatische Kommunikation zu erlernen ohne medizinische Eingriffe vorzunehmen.
Gesamt gesehen auf eine deutlich fortgeschrittene Zivilisation, muss es also nach unserem ermessen ähnlich verlaufen und ein technologischer Fortschritt dieses ermöglichen.

Mfg


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 20:05
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Ja, auch die Physik ist herrlich einfach. Es gibt auch nur die Physik, die wir kennen. Wäre ja blöd, wenn die Physik noch immer nicht alles erklären könnte. Oh, wait... die Physik kann gar nicht alles erklären, weil ihre Möglichkeiten dafür heute noch zu begrenzt sind.
Alles nicht aber daraus folgt eben nicht das alles möglich ist.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wenn ich das wüsste, würde ich hier nicht sitzen, sondern mit Vorträgen ein Heidengeld verdienen. Ich hätte dann die Existenz von Telepathie bewiesen.
Tja so ist das ja mit dem Freien Erfunden Kram. Warum nicht Zauberei? Ah moment diese blöde Realität

Also was soll Telepathie denn sein und wie Funktionieren? Zauberei.

Informationen müssen nun mal irgendwie übertragen werden. Und das von einem Hirn ins Andere? Wären wir also bei Funk?
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wie heißt es noch über die Wissenschaft? Sie kann nur Aussagen über Dinge treffen, die sie untersuchen kann - sie kann aber nicht beweisen, dass es bestimmte Dinge im Universum nicht gibt.
Genau nichtexistenz kann man nicht so richtig beweisen. Daraus folgt aber eben auch nicht das Alles möglich ist. Richtig ist das, Mögliche zu Beweisen.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Demnach würde sich kein Wissenschaftler trauen zu sagen, Telepathie sei nicht möglich, oder gar Telekinese. Stand heute ist das nach unserem Wissen nicht möglich.
Spitzfindigkeiten. es gibt nicht mal einen Theoretischen oder sonstigen Ansatz von Telepathie. Freie Erfindung der Science Fiction

Ist eben wie mit der Magie.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Die Wissenschaft, und darunter auch die hochgelobte Physik, wusste vor nicht einmal 30 Jahren noch gar nichts von Hochtemperatursupraleitern. Seit 28 Jahren weiß sie, dass es diese gibt - und steht vor einem Rätsel.
Ach ja totales Rätsel und Magie.
Supraleiter sind Materialien, deren elektrischer Widerstand beim Unterschreiten der sogenannten Sprungtemperatur (abrupt) gegen null strebt (unmessbar klein wird, kleiner als 1 ⋅ 10−20 Ω). Die Supraleitung wurde 1911 von Heike Kamerlingh Onnes, einem Pionier der Tieftemperaturphysik, entdeckt. Sie ist ein makroskopischer Quantenzustand.[1]
Kurzum die Supraleitung ist Bekannt und das ist eine Erweiterung davon
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Die Schwerkraft. Etwas, was wir seit Langem kennen, und doch können wir nur über die Existenz von Gravitonen nur spekulieren, und die Wirkungsweise nicht vollends erklären.
Und draus folgt? Eben auch nicht das alles mögich ist geschweige das das universum nocht voller FUndamentaler neuer Kräfte steckt. Deren Wechselwirkung sich nicht so ganz zeigt.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Die Dimensionen. Wie lange glaubte man an 3 Dimensionen, bevor Albert Einstein die 4. Dimension ins Spiel brachte? Das ist gerade mal ein paar Jahrzehnte her. Ein Fliegenschiss in der Zeit der Forschung.
Auch das drösel ich nicht auf. Ist für das Thema recht irrelavant.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Das Universum. Schätzungen von Wissenschaftlern zufolge bestehen gerade einmal 5% des Universums aus uns bekannter Materie. Was hält die Galaxien davon ab, sich voneinander weg zu bewegen? Wir nennen das "Dunkle Materie", wissen nicht, was diese Dunkle Materie ist, wie sie aussieht, was sie alles kann.
TUn sie doch.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Man kann da ewig weitermachen.
Aber solange man dank unseres heutigen Wissens "Ach, der Unsinn" sagen kann, ist ja eh alles tutti.
Vor 230 Jahren dachte man noch, Fliegen sei für Menschen unmöglich, man sagte "Ach, Unsinn!". Es hat noch einmal 120 Jahre gedauert, bis man beweisen konnte: "Doch! Das geht!".
Was man denkt und was die Naturgesetze so sagen ist Zweierlei.

Lange Rede kurzer Sinn.

Die schlussfolgerungen das durch die Lücken alles mögliche Möglich ist was man sich wünscht ist falsch.

Eher werden die Spielräume da eher geringer.

Weswegen es müßig ist hier zu spekulieren bzgl Telepathie. So Sinnig als wenn man sagt was wenn Aliens Magie können?

Eben herzlich wenig.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Sie, also wir Menschen würden das tun, was wir schon immer taten:
Alles, was wir an Waffen haben, mobilisieren und losballern, sobald ein "Alien" nur "Guten Tag" sagen will.
Für den Nonsens hätte ich auch immer gerne nen Euro, wäre ich schon reich.
Zitat von ZahnoBregenZahnoBregen schrieb:Die verbale Kommunikation, ist sicherlich bei einer viel weiter entwickelten Zivilisationen nicht mehr vorhanden.
Unsere Evolution, war ja früher auch geprägt von zeichensprache und primitiven lauten die sich erst im Laufe der Zeit, weiterentwickelt haben zu das was es jetzt ist.
Warum sollte denn Verbale Kommunikation ausstereben? Nur noch SMS?
Zitat von ZahnoBregenZahnoBregen schrieb:Mann kann zB Gebärdensprache den Affen beibringen, mehr wird aber nicht drin sein.
Foxp2 Gen ist das Zauberwort.. überhaupt für Sprache.
Zitat von ZahnoBregenZahnoBregen schrieb:Das ist evolution... Aber telepatische Fähigkeiten, sollten durch Evolution und Technologie erst interessant werden.
Und wieder dasselbe. Evolution ist nicht Zielgerichtet. ERkläre mal was Telepathie sein soll, und wie ausgerechnet Evolutionieren soll? Evolution ist ein sehr Langsamer Prozess. Wir haben hier recht viel Lebewesen? Irgendwas wie Telepathie`

Eine Zivilisation ist im Überigen der Evolution abträglich weil die "Selektion" stark eingeschränkt wird.
Zitat von ZahnoBregenZahnoBregen schrieb:So wird es uns Menschen, auch nicht möglich sein telepatische Kommunikation zu erlernen ohne medizinische Eingriffe vorzunehmen.
Ja uns Menschen wird es möglich sein zu Zaubern ohne Medizin...

Vielleicht beschreibst du uns mal Theoretisch wie das mit der Telapathie funktionieren soll Über welches Medium?
Zitat von ZahnoBregenZahnoBregen schrieb:Gesamt gesehen auf eine deutlich fortgeschrittene Zivilisation, muss es also nach unserem ermessen ähnlich verlaufen und ein technologischer Fortschritt dieses ermöglichen.
Du verwechselst Tenische Entwicklung und biologische Evolution. Wir sind zum Beispiel Evolutionäre die gleichen Wesen wie noch vor 300 000 Jahren, bis auf ein paar Minimale Details


2x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 20:12
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:es gibt nicht mal einen Theoretischen oder sonstigen Ansatz von Telepathie. Freie Erfindung der Science Fiction
Ähm moment mal gab es da nicht in der Quantenphysik die telepathischen Teilchen !?
Die Zwillingsbrüder können beliebig weit voneinander entfernt sein, immer weiß das eine, was sein Partner gerade tut – und tut dann wie zum Trotz gerade das Gegenteil: Schwingt zum Beispiel die Welle von Lichtteilchen A horizontal, schwingt die des Teilchens B vertikal und umgekehrt. Das hat schon John Bell vorausgeahnt, doch wie die Teilchen das machen, wie ihre „Gedankenübertragung“ funktioniert, ist bis heute ein Geheimnis der Quantenwelt geblieben
Quelle: https://www.wissenschaft.de/allgemein/telepathische-teilchen-2/

@EnyaVanBran
Ich denke mal wenn so ein künstlich erschaffenes Wurmloch existieren könnte wäre es zu klein und instabil um einen Planeten wie die Erde zu zerstören.


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 20:14
@amtraxx
Man muss ja nicht gleich von absoluter Zerstörung ausgehen. Reicht ja schon, wenn das Magnetfeld massiv gestört wird. Oder rede ich da grad absoluten Blödsinn? 🙈


melden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 20:41
@EnyaVanBran

Uff das ist eine Frage die wahrscheinlich die klügsten Teilchenphysiker auf unserer Erde nicht eindeutig beantworten können. Sollten wir jem,als in der Lage sein künstliche Schwarze Löcher / Wurmlöcher zu erzeugen dann wahrscheinlich nur so klein und kurzlebig das diese keine Schaden anrichten können.
Doch offenbar hat die Natur eine Sicherung gegen die Planetenvernichtung eingebaut. Denn die Mini-Löcher leben nicht lange genug, um ihr Zerstörungswerk zu beginnen. Dies entdeckte der an den Rollstuhl gefesselte britische Physiker Stephen Hawking vor mehr als 30 Jahren. Nach seinen Berechnungen geben Schwarze Löcher Strahlung ab und verlieren dadurch an Masse. Für große Schwerkaftfallen von der Masse eines Sterns ist der Materieverlust durch die später sogenannte Hawking-Strahlung vernachlässigbar. Doch die Mini-Löcher zerstrahlen innerhalb eines winzigen Sekundenbruchteils: Ihre Lebensdauer beträgt weniger als 10-24 Sekunden. In diesem ultrakurzen Moment bleibt dem schwarzen Loch keine Zeit, nennenswert Materie aufzusammeln.
Quelle: https://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/kann-der-mensch-gefaehrliche-schwarze-loecher-erzeugen-odenwalds-universum_id_2525120.html

Aber genug OT jetz....


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 21:25
@amtraxx
Danke, somit kann man also davon ausgehen, dass ein Erstkontakt wohl NICHT so ablaufen wird, dass sich auf der Erde plötzlich ein Wurmloch auftut.


melden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 22:24
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weil man sonst ein Problem hat. Da geht es nicht ums Essen sondern um den Stand in der Umwelt.
Man baut keine ziv auf wenn man gefressen wird
Ich bin zuversichtlich, dass es auch Vegetariern gelingen kann, eine ziv aufzubauen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ähem nein, erstmal stellt sich die Frage was soll telepathie denn sein.
keine Ahnung, wie das konkret aussieht und wie sie funktioniert ...
In der Zwillingsforschung und Quantenphysik (danke, @amtraxx) scheint man davon auszugehen, dass es so etwas gibt.
Ich versuchte mir nur vorzustellen, wie oder woraus sich Telepathie entwickelt haben könnte.
Es ging mir um das Abschätzen, ob oder in welchem Ausmaß eine telepathische Kommunikation unserem Sprachverhalten überlegen sein könnte oder nicht.
Immerhin scheint kaum jemand eine Kontaktaufnahme mit Fiepsen, Bellen, Tröten oder konkreten Fremdsprachenkenntnissen zu erwarten?

@ZahnoBregen
Deinen Ansatz halte ich für nachvollziehbar. Also, eine Optimierung unseres Kommunikationsverhaltens, das zukünftig durch eine technische Aufrüstung des Körpers (vielleicht irgendwann über hochsensible, webfähige Cochlear Implantate?) erzielt würde.
Unter diesen Bedingungen bräuchte der Empfänger der Botschaft vermutlich ein passendes Empfangsgerät?


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

20.08.2021 um 23:57
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Ähm moment mal gab es da nicht in der Quantenphysik die telepathischen Teilchen !?
Nein, da werden keine Informationen übertragen.
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Ich denke mal wenn so ein künstlich erschaffenes Wurmloch existieren könnte wäre es zu klein und instabil um einen Planeten wie die Erde zu zerstören
Ihr verwechselt das mit schwarzen Löchern

Andererseits, wenn du siehst wie die Sonne krümmt, kannst du dir ausmalen wie schwer ein Wurmloch ist.
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:beantworten können. Sollten wir jem,als in der Lage sein künstliche Schwarze Löcher / Wurmlöcher zu erzeugen dann wahrscheinlich nur so klein und kurzlebig das diese keine Schaden anrichten können
Sollte erstmal überhaupt ein Wurmloch nachgewiesen werden.
Zitat von kosmonautinkosmonautin schrieb:Ich bin zuversichtlich, dass es auch Vegetariern gelingen kann, eine ziv aufzubauen
Es geht nicht ums Essen sondern darum fressfeinde auszurotten.

Hier sehen wir aber in allen Spezies das der Jäger schlauer ist als die Beute..

Einfach weil tierisches protein ein bessere Energieliferant ist.
Zitat von kosmonautinkosmonautin schrieb:keine Ahnung, wie das konkret aussieht und wie sie funktioniert ...
In der Zwillingsforschung und Quantenphysik (danke, @amtraxx) scheint man davon auszugehen, dass es so etwas gibt.
Ich versuchte
Nope. Quantenverschrankung hat nichts mit Informationsubertragung zu tun. Da war man ja schon beim beamen
Zitat von kosmonautinkosmonautin schrieb:Ausmaß eine telepathische Kommunikation unserem Sprachverhalten überlegen sein könnte oder nicht.
Immerhin scheint kaum jemand eine Kontaktaufnahme mit Fiepsen, Bellen, Tröten oder konkreten Fremdsprachenkenntnissen zu erwarten
Kannst du dir aussuchen weil es ha frei erfunden ist und keine Daten vorliegen
Zitat von kosmonautinkosmonautin schrieb:Immerhin scheint kaum jemand eine Kontaktaufnahme mit Fiepsen, Bellen, Tröten oder konkreten Fremdsprachenkenntnissen zu erwarten?
Vermutlich berherrschen Raumfahrt tatsächlich schon mal sowas wie Funk und geschriebne Sprache.


1x zitiertmelden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

21.08.2021 um 00:15
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Vermutlich berherrschen Raumfahrt tatsächlich schon mal sowas wie Funk und geschriebne Sprache.
ja, sicher - aber bei mir ist noch nix Außerirdisches im Funk aufgetaucht!

Du meinst, dass sie auch Schriftsprache benutzen? Bildworte oder ein (unser???) Alphabet?


melden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

21.08.2021 um 02:43
Zitat von chrisebachriseba schrieb:die nur einen sehr eingeschränkten Teil ihrer Hirnkapazität nutzt
Dir ist schon klar, dass das lange widerlegt ist? Wir nutzen unsere Hirnkapazität voll aus, nur nicht immer.

Wieso sollte der Körper ein do energieintensives Organ betreiben und es dann nur teilweise nutzen?


melden

Wie sollte der erste Kontakt ablaufen?

21.08.2021 um 03:26
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Ja, auch die Physik ist herrlich einfach. Es gibt auch nur die Physik, die wir kennen. Wäre ja blöd, wenn die Physik noch immer nicht alles erklären könnte. Oh, wait... die Physik kann gar nicht alles erklären, weil ihre Möglichkeiten dafür heute noch zu begrenzt sind.
Physik ist kein Gegenstand den man modifizieren kann. Sie ist etwas allgegenwärtiges, an das wir gebunden sind. Ein schwarzes Loch könnten wir NIEMALS als Wurmloch nutzen, selbst wenn es tatsächlich eines wäre, du kannst ja mal in ein schwarzes Loch hineingehen. Meinst du, da wo Raum und Zeit wie ein Faden langgezogen werden, wo selbst Licht nicht entweichen kann, kommst du am anderen Ende wieder normal raus? Geschweige überhaupt lebendig ins Loch rein? Da hast du etwas, das die Physik nicht erklären kann, zumindest nicht praktisch...aber die Vorstellung reicht ja schon aus, denn die Tatsache ist: je schmaler ein Durchgang, desto schwieriger kommt man hindurch, aber die Gravitation vom schwarzen Loch zieht dich gern wie Gummi auseinander...das überlebst du nicht.

Also, noch bevor du in einem Wurmloch die andere Seite erreichen würdest, stirbst du auf dem Weg hinein, durch die Gravitation, die deinen Körper wortwörtlich auseinanderzieht.


melden