weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stonehenge - Ausserirdisch ???

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Außerirdisch, Stonehenge

Stonehenge - Ausserirdisch ???

07.04.2015 um 23:16
ähhh schrieb:Während ich im Netz andere Beiträge finde, die behaupten, dass wohl doch möglich war die Battarie zum Laufen zu bringen usw. Sind Sie natürlich der aller aller schlauste und behaupten einfach Unsinn!!!
Dann schau dich mal, ob jemand dieses Teil zum Laufen brachte ohne es umzubauen. Ist doch ganz einfach das nachzuvollziehen


melden
Anzeige

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 10:20
@Spöckenkieke
Optimist... angesichts seiner bisherigen Diskussions- und Denkweise wird ihn eine vollkommen unbelegte Behauptung die zu seinem Glauben paßt glücklich machen...


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 14:05
@off-peak
off-peak schrieb:Und wenn Du tatsächlich meinst, jemand, der Experimente macht, sei "blöde", aber jemand, der ohne Experimente eine längst widerlegte Behauptung immer
Nichts für Ungut, aber genau das habe ich nie gesagt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
ähhh schrieb:Sie machen ein Experiment, bauen eine "Batterie" was auch immer nach und meinen den Beweis schlecht hin gefunden zu haben.
Die Betonung liegt auf ein Experiment.
Desweiteren aus diesem Experiment zu schlussfolgern, dass es überhaupt keine Batterien gab ist einfach fahrlässig.
Aus dem Experiment kann höchstens, aller höchstens, geschlussfolgert werden, dass diese Eine Konstruktion nicht den gewünschten Effekt hatte. Wobei ja am Anfang eine Reaktion zustande kommt, so dass zumindest der Verdacht nahe liegt, dass immerhin die Grundidee einer Batterie da war.

Deswegen ja auch meine Kritik und die Analogie zu der Glühbirne:
ähhh schrieb:Die erste Glühbirne von Edison hat nur sehr kurz geleuchtet, weil er noch keinen Wolfram verwendet hat.
Das heißt wenn Sie die Glühbirne gefunden hätten und gesehen hätten, dass sie nur ganz kurz leuchtet, gesagt hätten es gab keine Glühbirne.
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Dann schau dich mal, ob jemand dieses Teil zum Laufen brachte ohne es umzubauen. Ist doch ganz einfach das nachzuvollziehen
Wie schon gesagt das Problem liegt nicht darin, dass diese Batterieform umgebaut werden musste, um voll funktionsfähig sein zu können. Das Problem ist die Schlussfolgerung, die aus dem Vorliegenden Experiment einfach nicht gezogen werden darf.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 14:35
@ähhh
Nein, mein Herr, Deine Folgerung ist Unsinn. Noch einmal für die gaaaaaannnnnzzz laaaaaaannnnngggggssssaaaaammmmmeeeeeennnnnn

Das gefundene Originalteil, auf dem all diese Phantasien beruhen (und das im FUNDAMENT eines Hauses eingebaut war) hätte nie als Batterie funktioniert. Nur wenn man Modifikationen vornimmt, die im Original NICHT vorhanden waren, würde es ein Fitzelchen Strom abgeben. Mangels Drähten oder Möglichkeiten, diese anzuschließen, wäre man da auch nicht weiter gekommen.

Deine "Folgerungen" sind so als behauptest Du "Der Streitwagen von Tut Anch Amun war ein Formel 1 Rennwagen. Man muss ja nur einen Motor einbauen" :)

Echt witzig, welche Blüten das Thema "Geheiiime Technologien" bei manchen Geheimnisherbeiwünschern treibt :)


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 14:43
@FrankD
Wikipedia: Elektrische_Ladung#Geschichte
Diese Gefäße enthielten einen Eisenstab und einen Kupferzylinder, der mit Asphalt abgedichtet war. Versuche des Roemer- und Pelizaeus-Museums in Hildesheim zeigten, dass mit dieser Anordnung und Traubensaft als Elektrolyt eine Spannung von 0,5 V erreicht werden konnte. Die Verwendung als eine Art Batterie ist umstritten.
Wie schon gesagt es gibt andere, die auch Experimente gemacht haben.
Dass die Verwendung als Batterie umstritten habe ich auch nie geleugnet. Dass sie aber auf andere Wissenschaftler und Experiment scheißen, kenne ich aus ihren Büchern gar nicht anders ;-)


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 15:31
@ähhh
ich finde das alles ist ein bisschen vergleichbar mit den hieroglyphen, die aussehen wie flugzeuge/helikopter.
da kann man auch nicht ausschließen, dass die schon erste prototypen von irgendwelchen seglern hatten aber das
sie das weiterentwickelt haben und einen gut aufgebaute luftfahrtindustrie haben entbehrt auch jeglichen befunden.
also vielleicht wussten sie in etwa was sie da taten, jedoch sahen sie wohl keinen technischen nutzen darin.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 18:55
@alyoscha
Da ist schon was dran. Ich habe ja nie behauptet; die Ägypter wären so weit gewesen wie wir heute (was Technik und Anwendung der Elektrizität angeht)
Ich habe auch nie behauptet diese "Bagdad Batterie" wäre auf jeden Fall eine Batterie gewesen. Was ich behauptet habe, war dass auch in der Antike Elektrizität als solche Bekannt war.

Was aber an Lächerlichkeit grenzt, ist der Versuch von @FrankD der Antike völlig die Kenntnis der Elektrizität streitig machen zu wollen. Nur aus dem Grund, weil eine angebliche "Batterie", keine Batterie war.
Wie oben erwähnt zeigen ja die Roemer- und Pelizaeus-Museums Versuche, dass man mit den "Dingern" eine Spannung erzeugen kann.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 19:12
@ähhh

Ich habe mich mit der angeblichen Batterie nicht genau beschäftigt, daher kann ich nicht sagen, ob das tatsächlich eine Batterie war.

Wenn man sich aber den Erfindergeist der Hochkulturen und ihre baulichen Wunderwerke die sie hinterlassen haben so anschaut, dann habe ich keinen Zweifel, dass diese Leute damals auch sehr viel experimentiert haben. Eine einfache Batterie mit Anode, Kathode aus Werkstoffen, die den Menschen zu ihrer Zeit zur Verfügung standen, warum nicht?

Die Griechen hatten wohl schon die Dampfmaschine entdeckt, wenn auch nur als Spielzeug und nicht als Kraftquelle.

Die Elektrizität war auch bei uns eine zeit lang nichts anderes als ein Jahrmarktzauber ohne konkreten Anwendungsnutzen.

Es fehlten halt die notwendigen Schritte, um Elektrizität nutzbar zu machen, wie Glühbirne und Elektromotor.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 19:52
@ähhh
Die Konfiguration dort ist offen, nicht geschlossen. Ich glaube auch nicht, dass Du irgend etwas von mir gelesen hast...

Wenn Du schon Wiki als Quelle nimmst, warum nicht den passenden Artikel dort? Weil der nicht ins Konzzept passt?
Wikipedia: Bagdad-Batterie

@stanmarsh
Es geht nicht um "warum nicht"...


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stonehenge - Ausserirdisch ???

08.04.2015 um 19:52
@stanmarsh
Hier mal ein Auszug aus der Wiki:"... Zwar erinnert ein Rundwickel aus Metallfolie und Papier an das konstruktionstypische Merkmal eines z. B. mit getränktem Papier aufgebauten Elektrolytkondensators, jedoch gibt es für diese wie auch bei Seleukia ergrabenen Funde wegen offenkundlich fehlender Gegenelektrode keine unmittelbar greifbare elektrophysikalische Funktionsgrundlage. ..." (Quelle: Batterie von Bagdad)

Warum versucht man dann trotzdem immer wieder, ihnen zu unterstellen, die Menschen um ~250 v.Chr. würden Elektrizität kennen, wenn dem doch nachweislich nicht so ist?


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 15:25
@FrankD
FrankD schrieb:Weil der nicht ins Konzzept passt?
Was für ein Konzept denn?
In meinem Link wird es mehr oder weniger zusammengefasst dargestellt, dass a) man damit eine Spannung erzeugen kann und b) dass die Batterie-Theorie umstritten ist. Zumal in dem von mir zittierten Link auch ein Verweis auf ihren Link vorliegt.

Zusammenfassend kann man sagen; es streiten sich Wissenscahftler, ob es jetzt eine Batterie ist oder nicht. Aber Sie haben natürlich, wie immer, eine Lösung für Alles und kennen, wie immer, "Die Wahrheit".


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 15:42
@ähhh
eine Spannung lässt sich auch mit einer Kartoffel und Nägeln erzeugen.
das bedeutet aber noch lange nicht dass die südamerikanischen Indios Flutlichtbeleuchtung für die Götterlandebahnen hatten.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 15:42
@Dorian14
Alter habe ich das etwa behauptet???


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 15:43
Ich habe das Gefühl sobald man im Bereich Ufologie oder VT schreibt, wird man von Spinnern beider Seiten in die eine oder andere Ecke gestellt.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 15:51
@ähhh
ähhh schrieb:Alter habe ich das etwa behauptet???
habe ich behauptet dass du das behauptet hättest?
Ich habe lediglich eine Feststellung getroffen.
verstehen und einordnen muss man das dann schon selber.

Im übrigen hat sich in unserer Generation noch das Komma nach der Anrede als Höflichkeitsform bewährt ...
also bitte "Alter, hab ich das etwa behauptet???"

Hast als Kind sicher viel "Die drei Fragezeichen gelesen, gell?
Ein Fragezeichen reicht nämlich in Sätzen erwachsener Diskutanten vollkommen aus.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 16:09
@Dorian14
Willst du dich wirklich auf das dünne Eis der Kommasetzung begeben?
Dorian14 schrieb:das bedeutet aber noch lange nicht dass die südamerikanischen Indios Flutlichtbeleuchtung für die Götterlandebahnen hatten.
Korrekt wäre nämlich:
Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die südamerikanischen Indios Flutlichtbeleuchtung für die Götterlandebahnen hatten.
Dorian14 schrieb:habe ich behauptet dass du das behauptet hättest?
Ich habe lediglich eine Feststellung getroffen.
verstehen und einordnen muss man das dann schon selber.
Da die Diskussion um die Bagdadbatterie sich nie in diese Richtung entwickelte, ist deine Aussage demannach Redundant(zumindest auf meinen vorherigen Post bezogen)?
Wenn man noch betrachtet, dass weder der Titel "Sonehande-Ausserirdisch" noch der Fundort der Batterie etwas mit Südamerika zu tun hat, wird die Aussage noch redundanter.
Es wäre demnach eine längere Einleitung von Nöten gewesen, um es vollends von meiner Aussage abzugrenzen.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 17:02
@ähhh
ähhh schrieb:Es wäre demnach eine längere Einleitung von Nöten gewesen, um es vollends von meiner Aussage abzugrenzen
Also hattest du es nicht verstanden .... das kann doch passieren.
Musst dich nicht deswegen verzweifelt um Ausreden bemühen.

Darum schrieb ich ja:
Ich habe lediglich eine Feststellung getroffen.
verstehen und einordnen muss man das dann schon selber.

Vielleicht klappt es ja das nächste mal.
Thema erledigt


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 17:04
ähhh schrieb:Ich habe das Gefühl sobald man im Bereich Ufologie oder VT schreibt, wird man von Spinnern beider Seiten in die eine oder andere Ecke gestellt.
Ist es denn schon soweit, dass in Ermangelung richtiger Argumente die Mitdiskutanten als Spinner bezeichnet werden müssen?
Naja, wer's braucht für's Seelenheil.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 17:32
@Dorian14
Dorian14 schrieb:Ist es denn schon soweit, dass in Ermangelung richtiger Argumente die Mitdiskutanten als Spinner bezeichnet werden müssen?
Ja stimmt schon dein Aussage war richtig, aber halt Sinnlos.


melden
Anzeige

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 17:56
Dorian14 schrieb:eine Spannung lässt sich auch mit einer Kartoffel und Nägeln erzeugen.
das bedeutet aber noch lange nicht dass die südamerikanischen Indios Flutlichtbeleuchtung für die Götterlandebahnen hatten.
ähhh schrieb:Alter habe ich das etwa behauptet???
Jepp, so ungefähr das hast Du. Muß Dir nur noch klar werden.

1) Mit ner Kartoffel ist genau das möglich, das Dorian gesagt hat.
2) Uns ist aber klar, daß die bloße Existenz der Kartoffel und ihrer elektrischen Möglichkeiten nicht die Annahme erlaubt, daß Kulturen, die die Kartoffel kultivierten, das wußten bzw. nutzten.
3) Die Möglichkeit bestünde zwar (sehr theoretisch), aber klar ist, daß die Kartoffel für ganz andere Zwecke angebaut wurde, und für diesen elektrischen Nutzen müßte man noch was verändern, hinzufügen, anders gestalten, was bittschön erst mal gefunden werden müßte.

Und nun tausch mal "Kartoffel" gegen "Bagdadbatterie" aus.

2) lebt davon, ob wir das 3) auch über die Bagdadbatterie sagen können.

Wozu diese Krüge gedient haben, das wissen wir nicht. Aber so, wie die Krüge produziert wurden, so dienen sie ganz gewiß keiner Elektrizitätsnutzung. Der Krug ist versiegelt, das heißt, er ist für einen einmaligen Gebrauch. Denn ein Erbrechen des Siegels ist ein Erbrechen des Kruges; der Pfropf, mit dem der Zylinder im Krug befestigt ist, läßt sich nicht herausnehmen, ohne den Krug zu zerstören.

Damit der Bimetall elektrischen Strom erzeugen kann, muß eine Säure eingefüllt werden. Da der Krug aber versiegelt ist, muß die Säure eingefüllt und der Krrug dann versiegelt werden. Dann aber geht die Reaktion schon los. Der Krug müßte also direkt vor der Verwendung befüllt und versiegelt worden sein. Dann aber - Frank schrieb es ja, hört der Prozeß schon nach kurzer Zeit auf, weil dafür Sauerstoff gebraucht wird, der aber wegen der Versiegelung nicht hinein kann. Das Bißchen Luft im Innern reicht nicht.

Weitaus sinnvoller wäre es, die Bimetallanordnung in einen offenen säuregefüllten Krug hineinzuhängen. Der Prozeß bei einmaliger Befüllung ginge deutlich länger, mehrere Stunden, er könnte jeder Zeit bei Wunsch unterbrochen werden (etwa wenn die Galvanisierung abgeschlossen ist), und man hätte durch Nachfüllen von Säure oder Einfügen eines neuen Metallstabes das Ding beliebig oft verwenden können.

Mit anderen Worten: So, wie die Bagdadbatterie vorliegt, wurde sie nicht für irgendwas Elektrisches verwendet, weder als Batterie noch für Galvanisierung oder sonsterwas. Sie hat nur zufälligerweise das Potential für das Erzeugen von Elektrizität wie ne Kartoffel, aber für diesen Zweck wurde sie nicht hergestellt. Denn wie gesagt: dafür hätte man sie anders konstruiert. Ja, sie wurde nicht mal so gebaut, daß man sie durch ein paar Handgriffe zu ner Batterie odgl. umrüsten konnte. Nein, das geht nur durch Zerstörung.

Dieser Bagdadbatterie genannte Krug ist also ne Kartoffel. Grundsätzlich wären elektrische Spielerken damit möglich, doch können wir es für die Damaligen ausschließen. Für den Krug sogar besser als für die Kartoffel, denn die Eigenschaften der Kartoffel wurden nicht gebaut, sondern sie liegen vor, sobald sie wächst. Aber die Eigenschaften des Kruges, die eine Elektrizitätsnutzung verhindern, die wurden ja eigens angefertigt. Wofür auch immer das Töppken gebaut wurde, es war was anderes.

Keiner baut ein Auto und schweißt dann an die Enden beider Achsen große Eisenwürfel dran. Nicht, wenn das Auto dem Fahren dienen soll.
ähhh schrieb:Ich habe das Gefühl sobald man im Bereich Ufologie oder VT schreibt, wird man von Spinnern beider Seiten in die eine oder andere Ecke gestellt.
Beim Erstlesen dachte ich, Du habest geschrieben, daß man von einer der beiden Seiten als Spinner abgestempelt würde. Da hättste mein Mitgefühl bei gehabt, ich denke auch, man muß nicht gleich den Gegenüber verunglimpfen, nur weil einem dessen Sicht nicht paßt.

Aber nein! Du verteilst hier nen pauschalen Rundumschlag gegen jeden, der Dir widersprechen könnte! Wer das tut, ist ein Spinner, egal von welcher "Frontseite".


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden