weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stonehenge - Ausserirdisch ???

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Außerirdisch, Stonehenge

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 18:00
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Jepp, so ungefähr das hast Du. Muß Dir nur noch klar werden.
Bring mir Zitat oder hör auf zu spamen.


melden
Anzeige

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 18:02
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Aber nein! Du verteilst hier nen pauschalen Rundumschlag gegen jeden, der Dir widersprechen könnte! Wer das tut, ist ein Spinner, egal von welcher "Frontseite".
Wie gesagt, ich habe das so nie behauptet und wer mir das unterstellt (ob offen oder subtil), sollte doch bitte so kompetent sein und Belege (Zitate) bringen. Ansonsten bleibe ich beim Spinner.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 18:52
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Aber nein! Du verteilst hier nen pauschalen Rundumschlag gegen jeden, der Dir widersprechen könnte! Wer das tut, ist ein Spinner, egal von welcher "Frontseite".
Das hast du Frank und andere bei mir auch ganz zu Anfang gemacht. Also schön sachte bleiben.
Zumal ich darauf hingewiesen habe, dass Frank von einem Experiment auf grundsätzliche "nicht Existenz" schließt (was per se Quatsch ist). Was er dann macht wird noch grotesker. Er stellt nicht nur seine Schlussfolgerung dar, er will diese auch unbedingt als absolut betrachtet haben (obwohl es auch zahlreiche ernstzunehmendere Wissenschaftler gibt, die was anderes behaupten).
Und du willst mir weiß machen ich sei der Spinner, nichts für ungut.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 19:09
ähhh schrieb:Bring mir Zitat oder hör auf zu spamen.
Du gehst doch von der Möglichkeit aus. Ich habe es (erneut) erklärt, wieso die Möglichkeit genauso sicher ausgeschlossen ist wie bei der Kartoffel. Daß Du nur von der Möglichkeit statt von einem Dasistso gesprochen hast, dem ist mein "so ungefähr" geschuldet.

Aber die Möglichkeit ist wie die Tatsächlichkeit vom Tisch, das hab ich aufgezeigt. Insofern war der Kartoffel-Einwand zu Deinem "möglich" genauso richtig wie bei einem "tatsächlich". Du mußtest also gar nicht letzteres sagen, um Dir den Kartoffeleinwand zu recht zu verdienen. Dei9n "hab ich gar nicht behauptet" wischt den eben nicht weg.

Ich weiß, das ist Dir zu hoch. Merkt man ja schon daran, daß Du gleich drei mal antworten mußt innerhalb von 2 Minuten, statt alles langsam und bedacht in einen Beitrag zu stecken. Verdammt, Du hättst den ersten Beitrag sogar noch zwei mal editieren können...
ähhh schrieb:Das hast du Frank und andere bei mir auch ganz zu Anfang gemacht.
Wie sagte kürzlich jemand?
ähhh schrieb:Bring mir Zitat oder hör auf zu spamen.
Da bleib ich nicht sachte, wenn mir jemand so ne Unwahrheit nachsagt. Aber noch bleib ich ruhig.
ähhh schrieb:Zumal ich darauf hingewiesen habe, dass Frank von einem Experiment auf grundsätzliche "nicht Existenz" schließt
Und ich habs Dir nochmals erklärt: Diese konkrete Bagdadbatterie wurde so gebaut, daß sie nicht für elektrische Prozesse zur Verfügung stand. Dennoch wurde sie gebaut. Also muß der Nutzen, wofür sie angefertigt wurde, einer sein, der nicht auf Elektrizität hinausläuft. Weitere ähnlicher Objekte, die ebenfalls gefunden wurden, waren z.T. noch unsinniger, wenn man sie als Artefakte elektrischer Nutzbarkeit interpretieren will.

Ergo, die Bagdadbatterie läßt die Möglichkeit von Elektrizität bei den Parthern genauso wenig zu wie die Kartoffel bei den mesoamerikanischen Kulturen.
ähhh schrieb:Und du willst mir weiß machen ich sei der Spinner
Hä? Und ich sag noch, daß ich Dir erst zustimmen wollte, daß man nicht gleich jeden als Spinner abstempeln solle - bis ich bemerkt hatte, daß ich Deinen Satz nur falsch gelesen hatte. Na jedenfalls nenne ich hier gar keinen so, also war mein Vorpost garantiert kein Weismachenwollen, wes Geistes Kind Du seist. Ähh, wes Geistesniveau's Kind. Das mach Du mal hübsch selber. OK, dazu brauchst Du meine Aufforderung nicht, wie man hier grad gut sehen kann.

Tut mir leid, aber das ist jetzt Dein Verdienst...


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 22:08
@perttivalkonen
Ganz abgesehen von dem ganzen Rest:
Mein, "das habe ich nie behauptet" richtete sich gegen diese Aussage hier:
Dorian14 schrieb:das bedeutet aber noch lange nicht dass die südamerikanischen Indios Flutlichtbeleuchtung für die Götterlandebahnen hatten.
Und wie gesagt solange du mir dafür kein Zitat bringst, kannst du noch so lange Texte schreiben ;-)


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 22:09
Aber noch bleib ich ruhig.
Ist auch besser so, man bleibt damit Sachlich. Sehr gut!


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 22:25
Dorian hat damit ein groteskes Beispiel gebastelt, dessen Irrealismus jedem halbwegs verständigen Leser aber sowas von mit prallem Ar*** ins Gesicht springt, daß ich davon ausgegangen bin, Dein "das hab ich nicht behauptet" sei nicht auf diesen "konkreten Sachverhalt" bezogen, sondern auf das "dann ist XY [auswechselbar] bewiesen". Eben im Sinne von "Dann ist Elektrizitätsnutzung nicht unbedingt ein bewiesener Fakt, aber eine plausible Möglichkeit". OK, hab ich also zu viel erwartet. Und werde mich hüten, Dir mal bei zu großer Leichtgläubigkeit das Hereinfallen auf das sprichwörtliche "im Himmel ist Jahrmarkt" nachzusagen. Um kein Dementi "Ich bin noch nie auf einen Jahrmarkt im Himmel hereingefallen" zu veranlassen.

Meine Stimme für den Tiefflieger-des-Tages-Contest ist Dir sicher.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 22:51
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Dorian hat damit ein groteskes Beispiel gebastelt, dessen Irrealismus jedem halbwegs verständigen Leser aber sowas von mit prallem Ar*** ins Gesicht springt,
Ja ist mir schon klar, dass er durch eine Übertreibung, meine Aussagen ad absurdum führen wollte. Tolle Leistung, echt.
Aber das verhält sich genauso mit meinem Beispiel mit der Glühbirne ;-)


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 22:57
ähhh schrieb:Ja ist mir schon klar, dass er durch eine Übertreibung, meine Aussagen ad absurdum führen wollte.
Wenn Du das gewußt hast - was hast Du also dann dementiert?


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 23:03
@perttivalkonen
Die Absurdität der Aussage, die drei Zeilen lang war, um etwas zu diskreditieren.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 23:12
Sei doch mal konkret. Was hast Du dementiert.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 23:13
Ich habe dementiert, dass der Vergleich zu meinen Aussagen absurd ist.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

11.04.2015 um 23:16
Ich fand das angreifend und beleidigend. Vielleicht war ich auch etwas überempfindlich, denn in anderen Unterforen habe ich das so eher selten erlebt.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

12.04.2015 um 00:49
ähhh schrieb:Ich habe dementiert, dass der Vergleich zu meinen Aussagen absurd ist.
Na bitte! So hab ich das verstanden, und darauf hab ich dann geantwortet. Eben daß Dorians Einwand völlig berechtigt war. Müßteste nur noch kapieren.
ähhh schrieb:Ich fand das angreifend und beleidigend.
Sagt der, der Menschen mit anderer als der eigenen Auffassung Spinner nennt!

Nee, Du, das Beispiel war nur drastisch, aber nicht beleidigend. Angreifend ist so ne Sache, letztlich ist jeder konträre Einwand ein "Angriff". Aber ein Angriff der Person war es jedenfalls nicht, sondern zielte auf ne Argumentation bzw. Auffassung ab.

Insofern: vollster Widerspruch und fortgesetzte Bestätigung der Tieffliegerei.


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

12.04.2015 um 01:15
@perttivalkonen
Da muss ahhhber immer jemand vorauslaufen und einen Graben ausheben :D :D :D


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

13.04.2015 um 20:09
@perttivalkonen
Wenn du es für eine gesunde Art zu diskutieren hältst, zu versuchen jemandes Aussage durch dämliche Überspitzung zu "widerlegen", ohne dabei seine Beiträge zu Zitieren und damit eine Verbindung zwischen der überspizten Aussage und dem tatsächlichen Inahlt zu schaffen, dann weiß ich ja mit wem ich es zu tun habe.
Schon 1995 baute ich eine "Bagdad-Batterie" nach. Mein erster Versuch einer "geschlossenen" Zelle (ich verwendete Essig als Elektrolyt) war ein Reinfall: Die Reaktion kam nach wenigen Minuten zum Stillstand. Grund ist der Sauerstoffverbrauch am positiven Pol, der daher ständig nachgeliefert werden muss.
Nur wenn ich den Deckel, der den Eisenstab hielt, nicht ganz aufsetzte lief die Reaktion weiter. Daher kann die Originalkonstrukton aus Bagdad niemals Strom erzeugt haben!!!
Wie schon gesagt siehe Analogie Glühbirne; in diesem zititierten Absatz wird ein Schluss gezogen, der einfach unzulässig ist.
Aber ja ignoriere es einfach weiterhin ;-)
Dazu muss ich noch einmal auf den Umstand zurückkommen, daß der Bagdad-Topf eine Ausnahme darstellt, denn viele andere sehen anders aus. In einem fand sich eine ganze Menge einzeln herumliegender Eisenstäbe, die nicht mit dem Deckel verbunden waren, in anderen ragten die Stifte nicht aus dem Asphaltpropf heraus und konnten somit auch nicht als Elektrode gedient haben.
Lustiger weise wird dieser Absatz mitherangezogen, um zu zeigen, dass angeblich der Behälter auf keinen Fall zur Stromerzeugung gedient haben kann.
Dort wurden aber im mesopotamischen/ägyptischen Raum seit Jahr und Tag Segnungssprüche vergraben.
Ist es nicht ungewöhnlich, dass für ein und den selben Zweck so viele unterschiedliche Behälter existieren? Und eins und nur eins davon sich sogar grundlegend von den anderen unterscheidet?
So lange es ins Konzept passt nein. Na ja dann...

P.S. habe ich in dem Link die Quellenangaben üersehen oder gibt es diese einfach nicht?


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

13.04.2015 um 21:02
ähhh schrieb:Wie schon gesagt siehe Analogie Glühbirne; in diesem zititierten Absatz wird ein Schluss gezogen, der einfach unzulässig ist.
Warum sollte der unzulässig sein? Was nicht geht geht nicht und ist auch nicht dafür vorgesehen. Was ist an so einem Schluss unzulässig? Die Analogie zur Kartoffel hat man dir ja nun bis ins kleinste erklärt.
ähhh schrieb:Ist es nicht ungewöhnlich, dass für ein und den selben Zweck so viele unterschiedliche Behälter existieren?
Nein, schau dich mal in einem Blumenladen um, wie viele verschiedene Blumentöpfe und Vasen es gibt.
ähhh schrieb:habe ich in dem Link die Quellenangaben üersehen oder gibt es diese einfach nicht?
Seit wann zitiert man sich selber?


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

13.04.2015 um 21:12
ähhh schrieb:Wenn du es für eine gesunde Art zu diskutieren hältst, zu versuchen jemandes Aussage durch dämliche Überspitzung zu "widerlegen"
Sagt der, der Menschen, die ihm mit einer andere Auffassungn als der seinen entgegentreten, pauschal als Spinner abtut.

Überdies hast Du mittlerweile selber schon bestätigt, daß ich Dich ganz gut verstehe, selbst wenn Du erst mal Widerspruch einlegst. Aber nein, der Herr wollen jetzt, daß ich ihm mit einem Zitat belege, was er gesagt haben will, nämlich daß für ihn die Bagdadbatterie die Möglichkeit einer damaligen Kenntnis und Nutzung von elektrischen Geräten erlaubt. Erst dann will ers glauben, das gesagt zu haben bzw. erst dann könne mein Argumentationsgang dagegen eine Wirkung haben. Was für ein Unsinn!
ähhh schrieb:Wie schon gesagt siehe Analogie Glühbirne; in diesem zititierten Absatz wird ein Schluss gezogen, der einfach unzulässig ist.
Aber ja ignoriere es einfach weiterhin ;-)
Ja, ignorieren tust Du. Aber so was von. Ich hab nämlich ne Erklärung dazu abgegeben, wieso dies in der Tat den Ausschluß einer elektrischen Nutzung bedeutet, obwohl in Einzelfällen bzw. nach Umgestaltung eine Nutzbarkeit ohne Zweifel zu erkennen ist.

Aber verstehst Du es? Gehst Du auf meine Darlegungen mal ein? Nö. Du führst hier nen Affentanz auf und entblößt Deine Merkbefreiung eins ums andere Mal.
ähhh schrieb:Lustiger weise wird dieser Absatz mitherangezogen, um zu zeigen, dass angeblich der Behälter auf keinen Fall zur Stromerzeugung gedient haben kann.
Lustigerweise? Sinnvollerweise! Merkst Du es wirklich nicht?
ähhh schrieb:Ist es nicht ungewöhnlich, dass für ein und den selben Zweck so viele unterschiedliche Behälter existieren?
Wieso muß ich da gerade an saure Gurken denken? Womöglich ja wegen des Holzfäßchens, in dem die eingelegt und konserviert wurden. Heute tuts auch ein Konservenglas. Allerdings in unterschiedlichen Größen. Daneben gibts zur Konservierung auch noch Konservendosen. Die runden hohen fürs Sauerkraut oder die flachen länglichen für den Tomatenhering. Was ist mit Tupperdose? Gefrierbeutel? Oder ne dunkle, trockene, luftige Speisekammer? Der Kühlschrank konserviert ja auch, oder so ne ordentliche Aalräucherei.

Nö, find ich überhaupt nicht ungewöhnlich, daß es für ein und den selben Zweck so viele unterschiedliche Behälter geben kann.

Ungewöhnlich find ich nur, daß es eine Reihe von Totöpfen mit Metallstangen im Innern gibt, in vielen Variationen zwar, aber in keiner einzigen Weise, daß es als elektrisches Gerät hätte verwendet werden können - nicht ohne z.T. erheblichen Umbau, ja Zerstörung. Wenn eines davon jetzt nach gehöriger Veränderung für eine elektrische Verwendung dienen kann, dann bleibt es dennoch unmöglich, daß dieser Zweck hinter der Anfertigung dieser Krüge gestanden haben kann. Nicht: die Wahrscheinlichkeit schrumpft, nein, sondern die Möglichkeit ist futsch!
ähhh schrieb:Und eins und nur eins davon sich sogar grundlegend von den anderen unterscheidet?
Grundlegend???


melden

Stonehenge - Ausserirdisch ???

13.04.2015 um 22:57
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Sagt der, der Menschen, die ihm mit einer andere Auffassungn als der seinen entgegentreten, pauschal als Spinner abtut.
Wenn ich deine Vorstellung von Diskussion sehe, bleibe ich dabei :-P
perttivalkonen schrieb:3) Die Möglichkeit bestünde zwar (sehr theoretisch), aber klar ist, daß die Kartoffel für ganz andere Zwecke angebaut wurde, und für diesen elektrischen Nutzen müßte man noch was verändern, hinzufügen, anders gestalten, was bittschön erst mal gefunden werden müßte.
Es gibt einen gewaltige Deskripanz zwischen der Kartoffel und dem Gefäß:
Bei der kartoffel weiß man woför sie da ist, weil auch heute noch verwendet. Bei dem Gefäß nicht (gibt Vermutungen, mehr aber nicht). Das alleine reicht schon, um dein Kartoffel-Szenario, um meine Aussagen ins Lächerliche zu ziehen, zumindest anzuzweifeln (gibt noch mehr, lass mir nur etwas Zeit, Semesteranfang und so)
Ja, ignorieren tust Du. Aber so was von. Ich hab nämlich ne Erklärung dazu abgegeben, wieso dies in der Tat den Ausschluß einer elektrischen Nutzung bedeutet, obwohl in Einzelfällen bzw. nach Umgestaltung eine Nutzbarkeit ohne Zweifel zu erkennen ist.
Wo bitte gehst du überhaupt auf irgendwelche Argumente von mir ein? Du erfindest lieber irgend ein Absurdes Szenario, dass überhaupt nicht (oder zumindest eher nicht) passt. Also bleib mal auf dem Teppich.





@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Seit wann zitiert man sich selber?
Er war also bei der Ausgrabungstätte 1936 dabei??? Also, ich meinte Quellenangaben zum Fundort und überhaupt allen Angaben, die die Ausgrabungen betreffen.


melden
Anzeige

Stonehenge - Ausserirdisch ???

13.04.2015 um 23:15
ähhh schrieb:Also, ich meinte Quellenangaben zum Fundort und überhaupt allen Angaben, die die Ausgrabungen betreffen.
Ok, ich gebe zu, die könnte man da einbringen. Aber mal ehrlich. Quellenangaben macht man, wenn man aus einem bestimmten Werk zitiert. Oder die Quellen nicht nachvollziehbar sind. Die Literatur hat er ja entsprechend angegeben. Das ist mehr als sonnst so in der PS Szene üblich ist.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden