Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

2.404 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nazi, Haunebu, Schauberger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 10:10
@Warhead...
Und warum haben die geheimen Geheimscheiben dann nicht die allierten
Luftflotten in ihre Moleküle zerstrahlt??

Weil man nur eine Handvoll Prototypen hatte, mehr nicht!
Und diese Prototypen haben noch Probleme bereitet. Anstonsten wäre das wohl auch
so passiert wie du schreibst.

Das hat nämlich @Fedaykin richtig erkannt! (Wenns auch nur das war! Immerhin)
Wo sind die 1000 von Beteiligten an den Flugscheiben, denn die Brauch man bei
so einem Projekt, das schraubt man nicht mit 20 Mann zusammen.

Ja wo sind die Wissenschaftler denn alle hin...
Dort wo Werner v. Braum auch gelandet ist, den Rest haben die Russen mit
genommen. Soweit ich das gelesen habe haben die Russen, "Schriever, Belutzo und
Miehte" mitgenommen, von denen hat man ja auch nach dem Krieg, nie wieder mehr
was von gehört und das waren ja auch wohl die wichtigsten.
Und diese drei haben definitiv diese Flugkreisel gebaut, das ist belegt und bewiesen.
Nur wie weit sie wirklich gekommen sind, davon gibt es wohl keine genauen Aussagen.

Viktor Schauberger ebenfalls, auch er hatte etwas entdeckt, seine Patente wurden ihm
ja ähnlich wie damals bei Tesla, weggenommen, durch Hinterlist!

Also, nicht überall in Deutschland wurde im Geheimen an UFOs geschraubt, sondern
(So seh ich das) nur an wenigen Plätzen, möglicherweise nur an einem Platz.

Die daran Arbeitenden Wissenschaftler oder Mitwisser, sind von den Alliirten
mitgenommen worden, nach dem Krieg, oder einen großteil haben die Deutschen
selbst mit genommen in die Antarktis!?

Antarktis...? Frag mich nicht danach...hier Spekulieren ALLE die darüber sprechen.



1x zitiertmelden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 10:21
@Warhead...

Reuters beliefert alle deutschen TV Sender mit Nachrichten!

Und wenn einzig Reuters Nachrichten liefert, dann spricht auch
die Politik durch Reuters.

Und dabei ist es egal ob wir eine Lokal Presse haben.

Viel schlimmer aber @Warhead ist es, das so gut wie kein Bürger das weiß, mit Reuters!
Frag doch mal in deinem Bekanntenkreis, ob sie wissen wofür Reuters gut wäre?

Die kennt ja nicht mal einer! Das ist viel Bedenklicher.

Die meißten denken, wenn sie RTL schauen kommen die Nachrichten von RTL. oder
wenn sie ZDF schauen dann kommen die Nachrichten vom ZDF.

Reuters stellt ja eine Menge von Nachrichten zur Verfügung, was jeder Sender davon
kauft und ausstrahlt, liegt ja im Interesse des Senders. Aber der Sender kann auch nur
das Kaufen, was Reuters anbietet.

Das siehst du z.b. an Korrespodenten, oder Redakteure, die ins Ausland fahren mit nem
Kamaramann und Dokus drehen...."Diese Dokus verschenken diese Leute ja nicht" -
Sondern sie verkaufen diese Dokus an die TV Sender.

Ebenso macht es Reuters!


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 10:40
Die Reuters Group plc mit Hauptsitz in London ist die weltweit größte internationale Nachrichtenagentur. Ihr Schwerpunkt sind Wirtschaftsthemen, doch verkauft sie ähnlich der Deutschen Presseagentur oder Associated Press auch andere Nachrichten.
Wiki: KLICK

Wirtschaftsthemen...ah ha...
90% aller Abgeordneten, jeder Partei, sitzen im Aufsichtsrat irgendeines Industrie zweigs!

.......!!!


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 12:36
Es gibt genügend andere Nachrichtenagenturen,schau mal bei Indymedia rein,da bleibt noch genügend verwertbares übrig was nicht über die normalen Ticker läuft oder sonst unter den Tisch fällt.Man muss nur ein Haufen Zeug raussieben.
90% aller Abgeordneten sitzen nicht in Aufsichtsräten sondern in den Vorstanden von NGO's,Bürgervereinen und Initiativen,die Plätze in den Aufsichtsräten winken keinen Hinterbänklern,da vermuddelst du schon wieder alles.
Du solltest mal die Erinnerungen von Albert Speer lesen,dann kommste mal wieder auf den Teppich in Bezug auf das technisch machbare.
Tachyonen wurden erst in den Siebzigern im Cern entdeckt,als Theorie...
Ansonsten gibts nichts seriöses,ausschliesslich gequirltes Zeug das Wahrheit und Fiktion beständig vermuschelt.
Wenn alle verschwinden die was wissen oder Wissen weitergeben könnten,wieso läufst du dann eigentlich noch rum und kannst solche Storys erzählen??
Wieso hast du eigentlich noch Internet??
Eigentlich müsstest du doch die ganze Zeit in deinem Bunker sitzen und auf SIE warten.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 12:37
@Rigor

<<Im falle eines neuen Krieges müßen wir davon ausgehen das unsere
Feinde Fluggeräte besitzen die von einem Pol zum anderen fliegen können.<<

ja und? Was ja dann auch mit der Einführung der schweren transkontenintalen Atombomber (fast) Realität wurde.

Und ünbrigends, ist das Alles was ihr als "Beweise" habt. EINE einzige AUssage eines einzelnen Mannes? Ich bin von der erdrückenden Faktenlage wirklich überwältigt.



<<Virgil Armstrong sagt dazu:
Er hat mehrere Fugzeuge und Soldaten verloren, hatte für 8 Monate Mann und Material
dabei und mußte nach 8 Wochen total geschlagen aufgeben !<<

Zum ersten ist es mir Scheißegal was diese Jungfrau sagt. Das "geschlagen" ist völlih maipulativ und das er ein paar (wieviele eigentlich? 1 oder 2 oder wieviele waren es?) Flugzeuge verloren hat ist auch nicht sonderlich verwunderlich. Schließlich war es ja Aufgabe dieser Expedoition genau das heraus zu finden. Nämlich ob Mann und Material den arkiutischen Bedingungen standhielt. Und es hat sich innerhalb kürzeszer Zeit eben gezeigt das dem nicht so ist. Mission erfüllt und heim gehts. Aber das so Genies wie du daraus eine VT spinnen ist sowas von logisch. Bei deiner Quellenwaghl und deinen analytischen Fähigkeiten ist ja echt nichts anderes zu erwarten.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 12:46
@Rigor

<<Und diese drei haben definitiv diese Flugkreisel gebaut, das ist belegt und bewiesen.<<

ganz großes Kino.

Bis auf ein paar lächerliche Umrissskizzen zweifelhafter Herkunft und zweifelhaften Herkunftsdatums gibt es nichts was das irgendwie belegen würde.

Dagegen zeigt der Maschinenbau und die allg. technische Entwicklung das es ganz großer Blödsinn wäre in sowas überhaupt Zeit, Material und Geld zu investieren. Mit den heutigen Carbonmaterialien wäre es vielleicht möglich ein kleineren Modell zu realisieren, aber schon ein Ein-Mann tragendes Teil würde an die Grenzen des Machbaren stoßen und wäre auch einfach sinnlos weil es bessere, einfachere und erprobte Techniken gibt um ein Fluggerät mit solchen Flugwerten und Eigenschaften zu realisieren.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 12:54
LOL....wenn´s Nazischeisse ist, kann man drauf wetten, dass der Rigor sie für bare Münze nimmt und voller Überzeugung hier postet.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 13:09
Möglich...ich weiß nicht ob ihr recht habt?

Ich sehe es anders und auch die Zusammenhänge sehe ich anders!
Aber keine Ahnung ob ich recht habe, ich weiß es auch nicht, ich vermute das nur.

Ich denke aber das die indizien ehr für meine Version sprechen, als für eure!

Also genau so wir ihr, bloß das Gegenteil davon!


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 13:35
Du widersprichst dich gerade mehrmals


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 13:53
Meiner Meinung nach hat das doch nichts mit Nazischeisse zu tun. In diesem Fall zählt eigentlich der Oberbegriff Technik. Das es gerade in einer unglücklichen Zeit der Geschichte passierte ist ne andere Sache. Oder ist das NASA Programm etwa auch Republikaner scheiße oder das Sputnik Programm Kommunisten scheiße? Das mit den Flugscheiben hätte auch ohne den scheiß Krieg passieren können. Die Beweise sind dahin und im Moment ist´s noch Spekulation auf was für Fakten auch immer.


1x zitiertmelden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 13:56
@RigorMortis

Wie der dir "rausgerutschte" Begriff "Feinde" zeigt bleibt halt doch was "hängen" wenn man sich immer wieder solche web-seiten reinzieht, wie ich sie bei den Recherchen zum Thema vorgefunden habe. Denn ALLE web-seiten die sich positiv zu diesen Absurditäten verhalten SIND neonazistisch angehaucht bis krass neonazistisch. Ich habe mir letzte Woche schon überlegt ob ich nicht mal so eine Seite hier vorstelle und bespreche, denn WIE die "Reichs-UFO-Story" da mit geradezu hasserfüllten Tiraden gegen jetzige Nato-Partner verquickt und den späten aber dann doch erfolgreichen Sieg des Reiches gegen die jetzigen Partner der Bundesrepublik vorhersagt das ist schon Kabarett vom Feinsten.

Aber solange es Leutchen gibt wie Deinereiner ist es schon wieder gefährlich Euch allzu leicht solches Material in die Hände zu spielen, denn Ihr könnt nicht unterscheiden zwischen hirnrissigen Wunschträumen brauner Idioten und der Realität.

Von daher hab ich dann Abstand genommen von der Präsentation solchen Materials, denn ohne Quellenangabe möchte ich hier nichts vorstellen


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 13:59
Sehr oberflächlich aber ok


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 14:20
@slide22
Zitat von slide22slide22 schrieb:Meiner Meinung nach hat das doch nichts mit Nazischeisse zu tun.
Meiner Meinung nach hat es sehr wohl etwas mit NS-Mystik zu tun. Der Landig-Roman in dem das Thema erstamals angesprochen worden ist, IST reinste NS-;Mystik. Andere Protagonisten, wie Spanuth u. a. bis hin zu Helsnig SIND gerichtsnotisch wg. Antisemitismus auffällig geworden. Das alles nur als Zufall abtun zu wollen ist schwer möglich. Es sei denn man sieht diie gesamte Geschichte und im Sppeziellen die nach 1945 als "Weltverschwörung gegen Deutschland" wie weiland "Adolf der Tausendjährige".

Technisch gesehen ist an den Dingern nun wirklich nicht viel dran gewesen das ist hier im Thread auch schon mehrfach belegt worden.

Tachyonenantrieb? Pustekuchen gabs als Name und Möglichkeit erst Mitte der 50-er ...
Antigravitation - Auf dem Gebiet wurde ernsthaft AUCH erst NACH dem 2. Weltkrieg geforscht und die Forschung dann wieder eingestellt.

Albert Speer dem nun wirklich JEDE wirtschaftlich relevante Ressource bekannt gewesen sein dürfte hätte sich es nicht nehmen lassen die Allierten brühwarm und noch in Flensburg zu informieren, wie er sie ja dort auch über alles Andere informierte an dem die Sieger Gefallen hätten finden können.

Also niemand ausser ein paar hartnäckig braun gebliebener SS-Heinis weiss von diesen angeblichen Geheimprojekten? Also ich spreche NICHT von den Versuchsobjekkten die die Nazis-Luftwaffe tatsächlich entwickeln liess und erprobte - sondern von den "weltraumtauglichen" Reichsflugscheiben, die in der VT herumgeistern - mit der Verbindung zu Aldebaran, etc.

Ja fällt Dir denn da NIX auf?

Nein, der ganze Humbug diente dazu NS-Ideologie und NS-Mystik in "neuem Gewand" zu verkaufen. Funkktioniert mittlerweile ja - Und JA - auch in Russland gibt es "Faschisten". Und derartige Filme stammen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus solchen oder solchen Kreisen nahestehenden Quellen.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 14:46
@Jafrael...

Deine Ausdrucksweise ist ja nun auch nicht 100% Perfekt, wir alle schreiben hier mit
Emozionen, so oder so. Wenn man seine Gedanken mitteilt ist Emozion im spiel.

Also halte dich doch nicht an dem Wort "Feinde" auf und fang dann nicht damit an
auf "Profiler" zu machen und mich zu Analysieren. Aufgrund eines Wortes, das passt
nun wirklich nicht, aber ok, das bist halt "Du", wenn du das so magst, von mir aus.

Apropos "Braune Propaganda" ! Frage an dich @Jafrael.
Was ist nun die Wahrheit?
Hat das Gericht in Karlsruhe, letztmalich 1972(oder 73), beschlossen und verkündet, dass
das Deutsche Reich weiterhin besteht, Ja oder Nein?

Bitte beantworte mir das mal!

Bevor ich weiter auf deine Post eingehe, möchte ich hierzu erstmal eine Antwort.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 15:52
Preussen,das deutsche Reich,alle seine etwaigen Nachfolger und die verfassungsmässigen Organisationen sind von den Nachfolgern für aufgelöst erklärt worden.
Die einzigen Organisationen die es noch gibt ist ein dubioser Ableger der Reichswerke Hermann Göring,die I.G.Farben i.L. und die Auskunftsstelle der Wehrmacht.
Das Bundesverfassungsgericht hat nie beschlossen und verkündet das das Deutsche Reich weiterhin besteht,nicht in den Grenzen von 1937 und auch sonstwie nicht.
Das ist eine der Lügenlegenden des Udo Holey aka Jan van Helsing,des angeblichen ehemaligen Punkrockers der sich unter anderem bei Fanzines wie Kraft durch Froide betätigte.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 16:14
Faktisch ist es so das man such in justiziabler Ermangelung eines Deutschen Reiches,als Vertragsnachfolger in diesem Falle die Bundesrepublik,als Deutsches Reich zurechtdenkt,dies aber nur im Sinne geltenden Völkerrechts,irgendwelche Reichsregierungen mit einem Lordprotektor oder Grossadministrator Horst Mahler an der Spitze schlachten das gerne mal für sich aus indem sie einzelne Artikel aus dem Zusammenhang reissen.
Grundsätzlich ist die Souveränität der Bundesrepublik von diesem Urteil nicht berührt


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 16:24
@RigorMortis
@Warhead
>>>Die Klägerin, die ursprünglich als »Deutsches Reich« geklagt hatte, hat die von ihr später veranlaßte Abänderung der Parteibezeichnung in »Bundesrepublik Deutschland« damit gerechtfertigt, daß das Aktivvermögen des Deutschen Reiches auf Grund des Art. 134 GrundG mit Inkrafttreten des Grundgesetzes auf den Bund übergegangen sei. Da die Klage erst nach dem Inkrafttreten des Grundgesetzes eingereicht worden ist, handelt es sich mithin nicht etwa um die Frage, ob im Laufe des Rechtsstreites ein Wechsel in der Rechtsträgerschaft hinsichtlich der Klageforderung eingetreten ist, sondern lediglich darum, ob »Bundesrepublik Deutschland« die richtige Benennung für die Klagepartei ist.

Daß das Deutsche Reich als Subjekt des öffentlichen und privaten Rechts auch nach Schaffung der Bundesrepublik noch als existent zu betrachten ist, wird in der Rechtsprechung allgemein angenommen (BGHZ 3,1 [6]; BGH ÖffentVerw 1951, 218; OGHZ 2, 379 [382]). Diese Auffassung schließt es aber nicht aus, daß mindestens Teile des Aktivvermögens des Deutschen Reiches bereits mit dem Inkrafttreten des Grundgesetzes auf den Bund übergegangen sind. Für den vorliegenden Fall kommt es nur auf die Frage an, wer Rechtsträger der mit der Klage geltend gemachten, in der Britischen Zone belegenen Forderung des ehemaligen Reichsmarinefiskus ist. Die Frage des Überganges des Reichsvermögens auf den Bund ist in der Rechtsprechung vielfach an Hand des Wortlautes des Art. 134 GrundG dahin beantwortet worden, daß ein Vermögensübergang bisher noch nicht stattgefunden habe, weil das im Abs 4 des Art. 134 GrundG vorgesehene Bundesgesetz noch nicht erlassen sei. Diese Auffassung hält jedoch einer näheren rechtlichen Nachprüfung nicht stand.<<<

Dies ist ein Auszug des I. Zivilsenat, Urteil vom 30. Oktober 1951.

Quelle: http://www.futuo.org/iudicium/53028.html (Archiv-Version vom 27.12.2007)

Nun möchte ich gern einen Auszug aus deinem Urteil lesen, Rigor.

Falls du den Inhalt obigen Urteilauszuges nicht verstehst:
Es geht prinzipiell lediglich um die Rechtsnachfolge und darum, welche Vermögen des ehemaligen Deutschen Reichs auf die BRD übergegangen sind.
Für den Fall, dass Vermögen des ehemaligen Deutschen Reichs NOCH NICHT auf die BRD übergegangen ist, so muss die Parteibezeichnung auch weiterhin "Deutsches Reich" lauten um die Aktivlegitimation zu rechtfertigen.

Es geht hier nicht darum, dass das Deutsche Reich in seiner Landesgrenzen noch existiert, SONDERN NUR UM DIE KORREKTE PARTEIBEZEICHNUNG!!!


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 17:43
Um auf das Thema zurückzukommen: Der Weihnachtsmann braucht keinen Thule-Tachionator am Schlitten, dem genügen sechs simple Rentiere, und der Chef von denen heisst nicht Addi, sondern Archie. Mit diesem Öko-Antrieb bereist der in einer Nacht die ganze Welt, nicht nur das deutsche Reich vom Südpol zur Andenbasis bis Bötsdam, nein, auch den ganzen Rest, sogar die Kinder in Jerusalem und New York besucht der. Mit sechs Rentieren ! Ich frage mich, wo wir schon damals in Norwegen, Lappland und in der Tundra waren, wieso sind wir nicht auf DIESE geniale Form des Antriebs gekommen ? Da muss irgendwas total schiefgelaufen sein......alles wäre so einfach gewesen....trotzdem, friedliche Tage euch allen, auch den Reichsdeutschen.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

24.12.2007 um 18:37
Danke Cincinatus,ich hab mich vielleicht etwas bescheuert und unklar ausgedrückt.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2007 um 14:42
Würde mich freuen wenn @jafrael meine frage mal beantworten würde!


2x zitiertmelden