Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdische Basis auf dem Mond?

1.533 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Außerirdische, Mond, Mondbasis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Außerirdische Basis auf dem Mond?

31.08.2007 um 16:54
Interessantes Bild.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

31.08.2007 um 16:56
http://www2.onnachrichten.t-online.de/c/12/25/46/30/12254630.html

Russland plant erste bewohnbare Station
Russland will schon in 20 Jahren auf dem 384.000 Kilometer entfernten Mond eine ständig bewohnbare Raumstation errichten. Das sagte Anatoli Perminow, der Leiter der russischen Raumfahrtbehörde Roskomos, nach Angaben der Agentur Interfax am Freitag. Russland plane seine ersten bemannten Flüge zum Mond für 2025 und den Bau des Stützpunktes zwischen 2028 und 2032. Die USA hatten den ersten bemannten Flug zum Mond bereits 1969 unternommen. Bei der Vorstellung der langfristigen Roskosmos-Pläne kündigte Perminow außerdem bemannte Flüge zum Mars in frühestens 30 Jahren an.
Siehe link.

Na dann auf gute Nachbarschaft! :D



melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

02.09.2007 um 04:43
Link: www.youtube.com (extern)

also im video das im youtube zu sehen ist habe auch ein paar davon auch gefunden

wie das:
/dateien/uf2124,1188701019,216048600768zx5Original anzeigen (0,5 MB)


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

13.09.2007 um 09:24
Link: www.spiegel.de (extern)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,505364,00.html

Japan startet Sonde zum Mond

Der Mond ist in den kommenden Jahren das Ziel einer ganzen Reihe von Raumsonden. Japan startet sein Raumschiff "Kaguya" in dieser Woche. Die USA, Russland, China und Indien wollen ebenfalls den Erdtrabanten erforschen - auch als Vorbereitung für bemannte Missionen.

Tokio - Der Mond erlebt ein Revival. Nach den "Apollo"-Missionen der Amerikaner interessierte der Erdtrabant die Wissenschaftler nicht mehr so sehr. Neue Missionen galten stattdessen anderen Planeten und ihren Monden. Doch nun ändert sich die Lage. Angesichts der kolportierten Raumfahrt-Pläne mehrerer Länder bahnt sich ein regelrechter Wettflug zum Erdtrabanten an. Selbst Deutschland hat sich nach langem Zögern zu einer Mondmission durchgerungen (mehr...). Das Ziel: der Mond und weit darüber hinaus - der Mars.

Weite Reise: Am Freitag startet die Raumsonde "Selene" zumMond
Großbildansicht
AP / JAXA

Weite Reise: Am Freitag startet die Raumsonde "Selene" zum Mond
Diese Woche startet in Japan der Countdown für die erste Mondmission in der Geschichte des Landes. Eine 350 Millionen Euro teure Raumsonde soll sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mitteleuropäischer Zeit auf den Weg ins All machen. Nach Angaben der japanischen Raumfahrtagentur Jaxa ist die Mission die aufwendigste seit dem Ende des "Apollo"-Programms der USA. Außerdem sei sie der erste Schritt für Japans Ziel, 2025 eine bemannte Raumstation auf dem Mond zu errichten.

Offiziell heißt die Raumsonde "Selene". Die Japaner gaben ihr aber den Spitznamen "Kaguya" - in Anlehnung an den Namen einer japanischen Märchenprinzessin. Die Raumsonde beginnt ihre Reise an Bord einer mächtigen Trägerrakete. 45 Minuten nach dem Start am Freitagmorgen soll sie sich von der Rakete lösen, zwei Mal die Erde umrunden und anschließend 380.000 Kilometer bis zum Mondzurücklegen.

Ein Jahr lang soll sie dann in einer Höhe von 100 Kilometern über dem Erdtrabanten kreisen und dessen Oberfläche untersuchen. Mit dabei: eine hochauflösende Fernsehkamera, um unter anderem zu filmen, wie die Erde über dem Mond aufgeht.

Das Gelingen der Mission ist für die japanische Raumfahrt von enormer Bedeutung. In den vergangenen Jahren musste das Weltraumprogramm des Landes zahlreiche Rückschläge einstecken. Zuletzt war 2003 eine Rakete von ihrem Kurs abgekommen und musste deshalb wenige Minuten nach dem Start zerstört werden.

Ein erneutes Scheitern könnte nach Einschätzung von Experten das komplette Ende japanischer Weltraumambitionen für eine sehr lange Zeit bedeuten. Für Japan ist das "Kaguya"-Projekt auch deshalb wichtig, um sich in der Raumfahrt einen Vorsprung vor China und Indien zu verschaffen. Diese Staaten planen für die nächsten Monate ebenfalls eigene Missionen zum Mond. Im Jahr 2012 will China sogar einen Rover zumErdbegleiter schicken, der den US-Gefährten frappierend ähnelt, die derzeit noch auf dem Mars aktiv sind.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

17.10.2007 um 16:58
Also ich habe mir den kompletten Thread durchgelesen. Vom ersten bis zum letzten Beitrag. Ich kann nicht gerade sagen das ich jetzt von beiden Seiten, den UFO-Gläubigen noch von den Skeptikern, wirklich überzeugt bin. Es gibt gute Indizien von den UFO-Gläubigen z.B. die Mondbilder die retuschiert aussehen. Auf der anderen Seite die Bilder die ganz klar die Rückseite vom Mond zeigen wo bis auf die angeblich retuschiert aussehenden Flecken, es keine Spur von Mondbasen gibt.

Das ganze ist ein Thema das wohl endlos laufen wird weil die Gegenseite immer was an den angeblichen Beweisen was auszusetzten hat bzw. alle möglichen Theorien aufstellt um diese unglaubwürdig aussehen zu lassen.

Das Thema wird nur dann gelöst wenn die NASA endlich mal tacheles redet. Entweder sie offenbart ihr Geheimnis oder sie macht allen entgültig klar was nun dran ist an den angeblichen Verschwörungen. Doch bis das einmal passiert kann man wohl noch eine ganze weile drauf warten. Solange wird weiter gestritten. Der Umgangston einiger hier war ja schon fast Kindergartenreif. Anstatt sachlich miteinander zu reden werden die "Gegner" lieber veräppelt. Ich will jetzt keine Namen nennen. Wenn man sich den Thread jedoch durchliest weiss man aber eigentlich schon welche User ich damit meine.

Die Pressekonferenz von Dr. Greer war übrigens sehr beeindruckend. Da kommt man schon mal ins grübeln wenn man sich das Video nicht gerade mit Voreingenommenheit angeschaut hat.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 09:04
Das Thema wird nur dann gelöst wenn die NASA endlich mal tacheles redet. Entweder sie offenbart ihr Geheimnis oder sie macht allen entgültig klar was nun dran ist an den angeblichen Verschwörungen.

LOL, wie soll das denn Funktionieren. Angenommen ein Mitarbeiter der NASA würde sagen, nein, es gibt keine Alienbasis auf dem Mond.

Welcher ernsthafte VTLer würde das glauben?
- Die NASA will das doch nur verschleiern
- Die neuen Beweise sind nur besser gefälscht
- Der ist von der Regierung bezahlt
- Warum hat man das nicht schon viel früher gesagt ( weil man damals die Beweise noch nicht so gut fälschen konnte)

usw. usw.

Kein wie auch immer gearteter Beweis ist dazu geeignet, die VT wirklich zu entkräften, dass macht doch eine gute VT aus.

Als HardcoreVTLer würde ich selbst nachdem man mich zum Mond gebracht hat, ich alles abgesucht hätte, einfach behaupten, die AlienBasis wäre jetzt abgerissen worden, aber bis vor ein paar Jahren war sie noch da, und dann soll mir mal einer das Gegenteil beweisen...


1x zitiertmelden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 16:31
Ja da hasst du natürlich recht. Aber es gibt doch inzwischen reichlich Bilder die die Rückseite vom Mond zeigen. Ich weiss nicht ob das schon möglich ist aber könnte die NASA nicht evtl. Live-Bilder von der Rückseite machen mit Hilfe einer Sonde und diese veröffentlichen? Dann könnte niemand mehr behaupten das es geheime Basen auf dem Mond gibt.

Wenn das in irgendeiner Art möglich ist und da wirklich nichts zu verheimlichen gibt könnte man sowas doch in Aussicht stellen. Oder ist die Rückseite einfach zu dunkel um wirklich die gesamte Fläche aufzunehmen? Wenn ja wird die Diskussion wohl ins unendliche laufen.....

mfg


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 16:35
ich denke man keine Live-Bilder von der rückseite machen weil der satellit der das machen soll keine sonnenstrahlen bekommt und somit keine energie..
oder lieg ich da falsch ?


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 16:39
Ich bin da jetzt auch nicht so gut informiert wie Leistungsstark unsere Sateliten nun wirklich sind, deswegen die Frage.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 16:47
Wenn ich jetzt nicht völlig falsch liege ist es doch wohl so, dass der Mond zwar der Erde immer ein und die selbe Seite zeigt, aber nicht der Sonne. Von daher ist die dunke Site des Mondes nur für den Beobachter auf der Erde dunkel.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 18:23
Das heisst also das es möglich wäre Live-Bilder von der Rückseite zu senden? Wenn ja dann müsste sich die NASA nur dazu bereit erklären. Aber ob die dafür bereit sind Geld für so ein Projekt springen zu lassen ist natürlich die Frage.


1x zitiertmelden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 18:29
Zitat von intruderintruder schrieb:Kein wie auch immer gearteter Beweis ist dazu geeignet, die VT wirklich zu entkräften, dass macht doch eine gute VT aus.
Warum schiessen wir die VT´ler nicht einfach mal hoch auf den Mond....dann könnten die selbst mal nachschauen.

@SecretCent und @J.W.
Die Bezeichnung Dunkle Seite des Mondes bezieht sich darauf, dass uns der Mond immer ein und die selbe Seite zeigt (seine eigene Rotation um die eigene Achse dauert genau so lange, wie eine Umkreisung um die Erde) hat also mit hell oder dunkel nichts zu tun. Siehe auch intruder´s Bemerkung dazu. Auf der Rückseite geht also genau so die Sonne auf und wieder unter, wie auf der Vorderseite, dauert halt nur immer ein bisschen länger.


Mal ganz nebenbei eine andere blöde Frage. Wenn damals Hobbyfunker schon die Funkübertragungen der Apollo abgehört haben. Warum fangen sie jetzt nicht auch mal die gesendeten Daten einer aktuellen Mission ab (Immerhin, die Japapapaner sind mit Ihrer Selene-Sonde ganz frisch in der Mondumlaufbahn angekommen). Dann hätte man brandheisses unretuschiertes Originalmaterial..... muss dann nur noch nach belieben bearbeitet werden....


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 18:32
Zitat von J.W.J.W. schrieb:Das heisst also das es möglich wäre Live-Bilder von der Rückseite zu senden? Wenn ja dann müsste sich die NASA nur dazu bereit erklären.
Eine Liveübertragung funktioniert nur, wenn Du weitere Sonden in der Mondumlaufbahn hast, die das Signal um den Mond herum zur Erde schicken können. ansonsten musst Du warten bis die Sonde wieder visuellen Kontakt zur Erde hat.

kurz auf deutsch: Du kannst kein Funksignal durch den Mond durchschicken.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 18:46
derdicke, du nimmst einem aber auch jeden spass wenn du hier aufklärst :( also so deutlich hätteste das (kurz auf deutsch: Du kannst kein Funksignal durch den Mond durchschicken) nicht sagen müssen :D


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 18:53
Sorry Lilie... werd mich demnächst mit Aufklärung zurückhalten und das Forum nur noch Rosa-Sonnenbrille lesen :D


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 19:02
Na gut dann bräuchte man halt mehrere Sonden. Aber das macht eine bereit erklärung der NASA wieder unwahrscheinlicher einer Liveübertragung zuzustimmen. Denn mehr Sonden bedeutet das man wiederum umso mehr Geld springen lassen müsste. Und das nur um zu beweisen das es auf unserem Mond keine Geheimen-Basen gibt. Allerdings sehe ich auch keine andere Möglichkeit das Thema nun endgültig aufzuklären. Bei einfachen Fotos kann man nämlich wieder sagen das die Bilder retuschiert worden sind.

Also wird die Diskussion wohl ewig anhalten und beide Seiten werden sich weiter kloppen wer denn nun recht hat. Naja an der Situation wird sich also auch in Zukunft nichts ändern.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.10.2007 um 19:07
warum muss es denn unbedingt Live sein ? Jeder der dabei nicht das sehen würde was er sehen will, wird behaupten es war nur eine nachbearbeitete Aufzeichnung. Und ob die jetzt Live senden, oder erst wenn sie um den Mond rumm sind, was würde es ändern ?


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

19.10.2007 um 09:12
Nichts. Das ist eine Glaubensfrage. Wahrer Glaube ist gegen Wissen Immun, das macht ihn ja so gefährlich.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

19.10.2007 um 13:13
jep... genau... Nichts...
jeder glaubt eben das was er will und jeder Beweis wird so interpretiert wie er passt


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

20.10.2007 um 11:26
Hallo zusammen!
Also ich denke, dass man sich ziemlich sicher sein kann, dass es keine Mondbasis von Aliens auf dem Mond gibt. Und das kann man auch ziemlich logisch erklären:
1. Wenn es wirklich eine Mondbasis von Aliens gibt, warum sollte desen Architektur so ziemlich unserer entsprechen? Wenn sie sich unter ganz anderen bedingungen entwickelt haben.
2. Warum sollten die denn keinen Kontakt zu den Menschen aufgenommen haben? Außer die wollen die Erde vernichten^^.
3. Wenn sie wirklich nicht entdeckt werden wollen (da sie keinen Kontakt zu uns aufgebaut heben wäre dies am Wahrscheinlichsten) warum haben sie das ganze nicht Unterirdisch gebaut, sondern so offensichtlich? Oder warum haben sie nicht irgendeine super-hyper-high-tech Technologie angewendet, um sich zu verbergen (stelth)?

Oder glaubt ihr etwa was anderes? z. B, dass die USA oder Russland schon Kontakt aufgebaut haben und diese mit Technologie von den Aliens versorg werden? Das wäre wohl noch weiter hergeholt, als die Außerirdischenbasis auf dem Mond selbst...


melden