Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Ufo-Absturz bei Roswell

4.619 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Roswell

Der Ufo-Absturz bei Roswell

26.04.2007 um 21:08
Ich glaub das sind alles Behauptungen der Regierung. Kann aber auch sein dass es nurvon
Verschwörungstheoretikern in die Welt gesetzt wurde.

Ich bin nur Mitreiterwie
jeder hier ;)


melden
Anzeige
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

26.04.2007 um 21:26
hmm...

Erst der Ufo-Zeitungsartikel, der Schlagzeilen gemacht hat.
Dann derZeitungsartikel über den Ballon um Atomwaffentests aufzuspüren, der jedem bekannt seindürfte.
50 Jahre später wird der Bericht über die Tests für Schleudersitze offizielldeklassifiziert.

Für mich persönlich erscheint es seltsam, ein "unwichtiges"Geheimprojekt durch ein anderes Geheimprojekt des Kalten Krieges zuvertuschen.

Mal abgesehen davon, dass sie ihr eigenes Volk so oder so belogenhaben. Ob nun mit oder ohne abgestürzte Ufos.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.05.2007 um 20:08
Ich denke, dass irgendetwas wahres dran ist. Ich lebe selbst seit einigen Jahren in LAund war auch schon 2 mal in Roswell. Und wenn man sie Menschen dort danach fragt,reagieren die meisten sehr seltsam und sagen, sie dürfen nicht mehr darüber reden.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

02.05.2007 um 00:59
Zumindest hinsichtlich UFOs ist nichts Wahres dran.....was den MOGUL-Ballonzug betrifft,das stimmt.

Und natuerlich tun die Leute geheimnisvoll, das nette UFO-Museum mussdoch gefuellt werden !

p.s.: hab in den Achtzigern mehrere Jahre in der Gegendgewohnt (Ruidoso) und mit allen wesentlichen Personen gesprochen....nur Stories !


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

02.05.2007 um 08:55
<< Und wenn man sie Menschen dort danach fragt, reagieren die meisten sehr seltsamund sagen, sie dürfen nicht mehr darüber reden.<<

wohl eher haben Sie keineLust mehr darüber zu reden, weil seit 60 Jahren alle Spinner da hin pilgern und ihnenLöcher in den Bauch fragen und wirre VTs erzählen ;-)

Außerdem, wer sind "dieMenschen"? Die Leute vom Alien-Museum :-))


melden
rappcep
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 00:01
Hmm warum waren die amys nach dem absturz 15 jahre voraus als die europer. mit dem stealtkampfjetzts das frage ich mich ???!!!


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 00:09
Ich hatte vor jahrzehnten aus jucks papierflieger gefalltet und da hatte ich auch überallkanten und ecken nur leider wusste ich nicht das flächen auch eine funktion habenkönnten.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 03:53
Roswell... eins der Großen Wunder der Welt :D !
Also der "Bekannte Techno Vorsprung "war nun Wirklich keine Frage...
der WK 2 war Grade durch und die Amis haben einfachbessere Kriegsbeute gemacht als die anderen (Hätte Hitler alleine die "V1 / 2" gebautund überlebt währe er nach 14 Tagen Entnazifiziert und als Mitläufer begnadigt ...alleindie Netten RosinenBomber haben mehr aus als eingeflogen und nicht nur bei uns wurde FetteBeute gemacht da kommt schon was zusammen von der V1 bis Haunebu...)
Aber zurück nachRoswell, es gibt einfach zu viele Ungereimtheiten und sogar Personelle Konsequenzen aufhoher ebene ganze Archive lösten sich in Luft auf und es Gab in laufe der Jahremindestens 4 Verschiedene Akten
mit den Vermerk : FALL ABGESCHLOSSEN!
Immer mitThesen der Zeit neu angeglichen dieser Gewaltige Aufwand ist selbst für den TollstenSpionage Ballon unglaubwürdig wenn man bedenkt das noch in den Spähten 90er Kommissionengegründet und in Verrufgebracht wurden .
da muss einfach mehr dran gewesen sein alsman Preis gab hier begann auch das Volk langsam auf den Nenner der ersten StaatlichenVerschwörungsTheorien gekommen zu sein die ein Breites Interesse in der Bevölkerungauslöste ! was es auch immer war ... es war nie das was mit viel Aufwand Verkauftwurde.
Das zumindest dürfte ausser Frage stehen.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 11:59
Hmm warum waren die amys nach dem absturz 15 jahre voraus als die europer. mit dem stealtkampfjetzts das frage ich mich
----------------------------------------------------------

Weil die USA nachdem Krieg nicht wiederaufgbaut werden mussten, weil sie sehr viel Forschung betriebenhaben, und weil mitlerweile die Entstehungsgeschichte der F 117 bekanntist.


15 Jahre voruas? Kann man so nicht pauschalisieren.

Die UDSSR warja immerhin gleichauf, wo war deren UFO Absturz`?


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 12:00
aus als eingeflogen und nicht nur bei uns wurde Fette Beute gemacht da kommt schon waszusammen von der V1 bis Haunebu...)


Ich hoffe das mit dem Haunebu ist nichtdein Ernst. Die V1 war im Übrigen unspektakulär.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 15:51
Die V2 war es dagegen nicht... Sie wurde als Atomrakete genutzt und um
den erstenAmerikaner für einen kleinen Augenblick ins All zu schießen...
(Allerdings hieß sie daRedstone und wurde jeweils modifiziert...)
Ich denke schon, das die Amerikaner deneinen oder anderen "phantastischen"
Gedanken, den die deutschen Ingenieure sichausgedacht haben, versucht
haben in die Tat umzusetzen...
Ob die Hanebu dabei war,weiß ich aber nicht...


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 16:11
@Spacefrost

Das das Roswell-Geheimnis erst 1995 mit einem geheimenSpionageballon
namens Mogul sein Aufklärung gefunden haben soll, finde ich mehrals
merkwürdig. So interessant Mogul auch ist, so gibt es doch einigeGeheim-
projekte, die wesentlich neuer und fortschrittlicher sind, die heuteaber
auch jeder kennt...


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 17:19
Die V2 war es dagegen nicht... Sie wurde als Atomrakete genutzt und um
den erstenAmerikaner für einen kleinen Augenblick ins All zu schießen...


Naja, das waraber schon ne drastische Weiterentwicklung. außerdem war von Braun selbst dranbeteiligt.


Ob die Hanebu dabei war, weiß ich aber nicht...



Siewerden wohl kaum Phantastereien von irgendwelchen Nazianhängern der Nachkriegsjahreumgesetzt haben.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

14.06.2007 um 18:58
Natürlich waren Unmengen von Unsinnigen Ideen dabei ! Aber es wurde alles was nur mitFatasie verwehtbar war Erst ausgeflogen und dann erst gesichtet !
(er Russe hatte sich(Fast) mehr für Schwer Industrie interessierte die Gründe liegen auf der Hand warum dieselbst Nähmaschinen ausgeschifft haben.
Das der TechnologieVorsprung zum Teil aufKriegsbeute & Überläufer zurückzuführen ist ist Geschichtliche Tatsache ! das malgenommen mit einer Intakten Industrie und Infrastruktur... da will wohl keinerernsthaft wiedersprechen... Aber den größten Wehrt den "Mogul " hatte war wohl das Alibibei Roswell :D (Eins von Vielen)


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

23.08.2007 um 00:54


Larry King Live:

Die Elefantenrunde der Ufologie
Larry King Live auf CNN

Großes Medieninteresse ruft die eidesstattliche Erklärung des Roswell-Presseoffiziers Walter Haut hervor, die kürzlich publik wurde (wir berichteten).

Eine der bedeutendsten Talkshows im US-amerikanischen Fernsehen, LARRY KING LIVE, lud am 13. Juli 2007 die bedeutendsten Vertreter der Ufologie ein,
um die Beweise für außerirdisches Leben auf unserem Planeten sowie die Vertuschung durch die US-Regierung zu diskutieren.

Mit dabei: Stanton Friedman, der den Roswell-Absturz als Erster untersucht hatte; Jesse Marcel Jr., der Sohn des Offiziers, der damals die Trümmerreste des Raumschiffs fand; Julie Shuster, die Tochter des Presseoffiziers Walter Haut; James Fox, der Produzent der preisgekrönten Dokumentation "Out of the Blue"; der Apollo-Astronaut Buzz Aldrin; der ehemalige Gouverneur Arizonas Fife Symington, der kürzlich zugab, das UFOüber Phoenix (Phoenix Lights)selbst gesehen zu haben, sowie Michael Shermer, Herausgeber des "SKEPTIC"-Magazins.
Die Show in Englisch und mehr dazu im link oben.


Den Film mit deutscher Synchronisation gibt es auf

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_larryking.htm

( Leider geht die aber im Moment nicht. )



Gruss

:)

cohiba


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

23.08.2007 um 20:29
Dazu ist auf
http://tausendreporter.stern.de/story.php?title=CNN-Larry-King-live-60-Jahre-nach-Roswell-und-60-Jahre-nach-Gr%C3%BCndun...
folgendes zu lesen:
CNN Larry King live:

60 Jahre nach Roswell und 60 Jahre nach Gründung des Geheimdienstes CIA

... soll es auch bei Larry King für alle US-Regierungen mit dem täglichen Lügen und

Verdrehen vorbei sein?

Wer glaubte, daß wir, Bewohner des Planeten Erde,

als einzige in diesem unendlichen Universum leben,

mußte sich als Zuschauer in dieser CNN-Nacht eines Besseren belehren lassen.
Gruss

:)

cohiba


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

23.08.2007 um 20:34
Gestern gabs eine deutsch synchronisierte Fassung der Show auf

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_larryking.htm

welche aber nicht ging.

Heute steht sie leider nicht mehr zur Verfügung.

Wer diese findet, der möge sie doch bitte hier verlinken.

Vielen Dank.

Gruss

:)

cohiba


melden
cpttnt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

24.08.2007 um 08:16
Kam ma auf nem Sender das beim Rosswell Absturz (ich hoff das es bei ihm war und nicht bei nem anderen Absturz, aber er müsste es gewessen sein). Aufjedenfall hat die US Regierung einen UFO Absturz bekanntgegeben hat und dies dann aber kurz darauf dementierte, auf jedenfall, und hier wirds spannend, wurden in der nextliegenden US Basis die Trümmer untersucht und nach einem Bericht eines Arztes
der zur Basis gerufen wurde, stürmmte aus dem Untersuchungsraum eine Kankenschwester die schreite und zusammenbrach, und behauptete, das sie beim sezieren eines Aliens assistieren musste, dies wurde durch einen anwesenden GI bestätigt!!


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

24.08.2007 um 13:42
Für mich war es ein Ufo Absturz. Allein die vielen Zeugenaussagen,das sind doch nicht alles verrückte oder Spinner oder Dummköpfe! Und wieso wird eigentlich der Regierung soviel glauben geschenkt! Das sind doch Lügenbarone damals wie heute! Und kurz nach der Ufo Bestätigung kam ja das Dementi.......hier wurde geschrieben sie wollten ihr "Experiment" vor den Russen oder vor der Welt geheim halten,das trifft aber auch auf einen eventuellen Ufo Absturz zu. Man bedenke die Möglichkeiten für das Land,wenn man ausserirdische Technologie besitzen kann ganz alleine!
Kein Wunder wurde alles wieder schnell dementiert! Den Zeugen wurde verboten darüber zu sprechen,einige Menschen sind nachdem ein bisschen Ruhe eingekehrt war zu Absturzstelle und haben ein paar Sachen eingesammelt......sie waren nicht lange im Besitz dieser Sachen,denn nur kurz darauf kamen Männer und haben alles beschlagnahmt. Muss ja ein toller Wetterballon gewesen sein oder von mir aus Schleudersitzdreck.
Viele haben ihre Aussagen zurückgenommen,ich vermute man hat ihnen das Richtig schmackhaft gemacht$$$$$. Und was ist eigentlich mit dem Mann der den Auftrag hatte Särge zu bauen? Auch nur ein Spinner?
Nene,ich glaube den Zeugen und das sind nicht wenige! Das sind Menschen wie Du und Ich! Den Regierungen und Geheimdiensten glauben schenken??? Niemals!


melden
Anzeige

Der Ufo-Absturz bei Roswell

24.08.2007 um 16:00
cpttnt schrieb:(ich hoff das es bei ihm war und nicht bei nem anderen Absturz, aber er müsste es gewessen sein).
Du hast richtig gelegen.

Gruss

:)

cohiba


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt