Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondbasis und bemannter Marsflug

214 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nasa, Raumfahrt, Marsflug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 09:05
@MorpheuS8382 , @Jeara

Erstmal verzeiht mir meine laxe Ausdrucksweise,mit
"grillen" meinte ich
natürlich, das z.B. ein menschlicher Organismus durchhohe
Dosen
radioaktiver Strahlung verbrennt bzw. in seine Bestandteile zerfällt.Nun
leider
habe ich momentan keine Links zu wissenschaftlichen Untersuchungen zur

Hand (noch nicht) um meine Theorie zu untermauern, doch sehe ich von Eurer
Seite
auch nur Behauptungen in den (virtuellen) Raum gestellt bzw.
SichLächerlichMachen
über Einzelheiten.
Nun gerade fällt mir eininteressantes Detail ein, das vielleicht
bedenkenswert
sein könnte: Warum haben"die Russen" nach mehreren bemannten

Erdumrundungen nie versucht ebenfalls aufdem Mond zu landen bzw.
vielleicht
sogar auf dem Mars um dann doch noch das"Raumfahrtwettrüsten"
zu gewinnen ... sie
waren technisch fast genauso weit (bzw.von der
kritischen Seite betrachtet: genauso
fern) wie die "Amerikaner" ???!
Okay, ich sag mal so, wahrscheinlich wird die Zeit
mir Recht geben und zwar
in dem Sinne, daß ihr in Eurem Leben keinen bemannten
Raumflug zu einem
anderen Planeten von der Erde aus sehen werdet ... somit wird der
Fake der
Mondlandungen sich selbst aufdecken.


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 09:21
O_o

Was ist das wieder für eine Logik? Nur weil keiner von uns live dabei ist,wenn die Menschheit zum Mars aufbricht, ist die Mondlandung ein Fake?

Was sollendie Russen denn noch auf dem Mond? Den Schwanzvergleich hatten die Amerikaner schonverloren als die Russen den ersten Menschen im Weltall hatten. Das ist eine Sache, diekann man nicht toppen. Die Amis haben lediglich versucht diese Schmach mit dem erstenMenschen auf dem Mond ein wenig schön zu reden. Das ist wie der erste Helikopter, der aufdem Mount Everest gelandet ist. Was soll da noch ein zweiter? Die Sache ist dingfest. Andem Rekord gibts nichts mehr zu rütteln, zumal der Berg eh immer kleiner wird. Und ganznebenher unterscheidet sich das russische Buget in dieser Sparte ganz erheblich vonamerikanischem! Das wird hier auch immer sehr gerne vergessen...
Aber mal ne kleineGegenfrage: Warum wollen denn die Chinesen auf den Mond wenn es ja sooooo gefährlich dadraußen ist.

Zur kosmischen Strahlung...
1. Die da oben sind nichtnackt!!!
2. Die Entwicklung neuerer, und die Verbesserung älterer Raumanzügeschreitet voran
3. Hätte ich gern mal ein paar Listen diesbezüglich gesehn, in dererfasst ist welche Strahlung in welchem Ausmaß welchen Schade anrichtet kann
4. Hättich gern noch eine Rechnug von meiner Frage 3 auf Seite 9...



melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 09:46
@MorpheuS8382

He he ...

warte mal Du verdrehst da die Worte...habenicht gesagt, daß Du eine
Marslandung abwarten solltest, sondern das Du keinenbemannten Raumflug
zu einem anderen Planeten ...autsch okay, okay habe jetzt meinenFehler
entdeckt meinte natürlich den Mond mit eingeschlossen und der ist kein
Planet, sondern ein Erdtrabant!
und, das mit den Russen warum sie das"Raumfahrwettrüsten" nicht
fortführten mhm okay hätten doch einfach zum Mars fliegenkönnen ... und
dann hätten sie um Deine Ausdrucksweise mal zu übernehmen ja, doch
wieder den größten Schwanz ... doch warum haben sie mit dem
"Raumfahrtwettrüsten" aufgehört wenn es noch größere Ziele gibt?
Okay, nun zu dengenauen Strahlenbelastungen im All habe ich jetzt auch
keine Werte, doch suche ichweiter nach Links.
Und Dein Eintrag 3 auf Seite 9 enthielt mehrere Fragen ... nuwelche?
Zu Deiner Gegenfrage habe ich einige ganz böse Gedanken was so die
chinesische Regierung angeht mit ihren Raumfahrtprojekt:Vielleicht Lösung
derÜberbevölkerung ... ;))
Heldentod, Harakiri ... nun wir werden sehen oder auch nicht!


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 10:01
Hier der von mir angesprochene Satz:

3. War Apollo 11 8 Tage und 3 Stundenunterwegs wobei sie 30 Mondumrundungen vollführten. Rechne das mal mit großzügig mehr als1 Jahr MIR-Aufenthalt gegen.


Der längste MIR-Aufenthalt betrug 438Tage!!!! Wenn aber die Strahlung so extrem wäre wie hier verherlicht wird, warum hat esdann den Kosmonauten nicht gegrillt? Insgesamt verbrachte Waleri WladimirowitschPoljakow, welcher verheiratet ist und ein Kind hat, 678 Tage 16 Stunden und 32 Minuten imAll...
Da sind 977312 Minuten. Jetzt rechen das mal mit 90 Minuten Van Allen Gürtelgegen...
Warum ist er nicht Tod?


Wettrüsten...

>>>... das mitden Russen warum sie das "Raumfahrwettrüsten" nicht
fortführten mhm okay hätten docheinfach zum Mars fliegen können ...<<<

Was ist das wieder für eine Logik? DerMond ist besetzt, klar, fliegen wir zum Mars. Ist doch das Gleiche... Lies dir mal deine"Argumente" durch die du hier anbringst!


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 10:20
Okay, also nun, auch wenn es jetzt keinen interessiert, aber ich bin jetzt (aus
beruflichen Gründen)schon 28 Stunden wach seit gestern, nur als
Begründung, daßmit rechnen jetzt nix mehr geht, doch möchte ich anführen,
doch ja sehr gute Fragedie da oben, aber habe ich doch die Schädlichkeit der
Strahlenbelastung INNERHALBdes "VanAllenGürtels" gar nicht angeführt,
das war jemand anderes, sondern ichbehauptete hier, daß die
Strahlenbelastung im All jenseits des besagten"StrahlenSchutzGürtels" zum
sofortigen Tod eines menschlichen Organismus führtsofern dieser nicht mit
ausreichend Blei ummantelt ist.
Die Logik ist ganzeinfach: zur letzten Frage Deines obigen Eintrags ... um
nocheinmal das Bild einerBergbesteigung=Raumfahrtwettrüsten zu nehmen
wenn der eine sehr hohe Berg schonbestiegen ist, nehme ich eben den
Nächsthöheren um den Wettstreit doch noch zugewinnen...


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 10:30
@ Morpheus

wintermute ist der Meinung, dass man HINTER dem Gürtel gegrillt wird.

Verstehst Du ? Er glaubt, dass niemand überhaupt irgendwohin fliegen kann, weildas niemand überleben kann - hinter dem Gürtel verbrennt ja seiner Meinung nach jeder.

Und das ist der Grund, warum er die Mondlandung für einen Hoax hält und jedenanderen bemannten Raumflug ebenso für ausgeschlossen.

Ums nochmal auf den Punktzu bringen:

Der Gürtel ist laut wintermute nicht das Problem, denn er ist jaeine Schutzschicht. Und dahinter geht dann das Grillen, Verbrennen und Zerfallen los.

Naja... *räusper*

*GG*


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 10:38
Mein Gott... Du Vergleichst Bergbesteigungen mit Mondlandungen?
Weißt du überhauptwovon du sprichst? Als ob es das Selbe wär ob man 8 Tage zum Mond oder 1 Jahr zum Marsunterwegs ist nur um mal "schnell" den Fuß auf einen bis dato noch nie betretenenHimmelskörper zu setzen! Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, das solltest du dirmal vor Augen führen!!!
Der Mond war zu diesem Zeitpunkt der höchste Berg!


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 10:45
Bevor hier noch weiter über die Strahlungsgefahr "gefachsimpelt" wird, empfehle ich euchden kleinen Textabschnitt unter "Risiko 1: Die Sonne" auf der Seite http://www.bernd-leitenberger.de/flug-zum-mars.html (Archiv-Version vom 23.11.2005).

Diese fünf Minuten solltet ihr wenigsten investieren.


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 14:08
@Bakterius:

Sehr informativ das, vor allem diese Stelle:

"EinAstronaut ist auf der ISS zwar der kosmischen Weltraumstrahlung ausgesetzt, nicht jedochdem Bombardement von energiereichen Protonen und Heliumkernen, die von der Sonneausgestrahlt werden. Diese werden vom Magnetfeld umgelenkt."

Und nun stelleman einen Bezug zwischen jenem Text und den folgenden beiden Zitaten unseresGrillspezialisten her:

"Nun vorstellen kann man sich das so, wenn man ineiner Microwelle plus einem Röntgengerät sitzt beides auf volle Power dreht > dasist kosmische Strahlung."

"Nein, ich meine nicht die Strahlung im"VanAllenGürtel", sondern die
"Kosmische Strahlung! Die zu einem großen Teil ausGammastrahlen (also radioaktiver Strahlung) besteht ..."



melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

11.06.2006 um 14:25
Link: www.marssociety.de (extern) (Archiv-Version vom 11.10.2007)

Frage
· Warum zum Mars, wenn wir auf der Erde genug Probleme haben?
· Ist einebemannte Marsmission technisch durchführbar?
· Welche Pläne gibt es?
· Wannstartet der erste Mensch zum Mars?
· Welche Schwierigkeiten müssen gemeistertwerden?
· Was kostet der bemannte Marsflug?
· Warum zum Mars und nicht docherst zum Mond?
· Können Menschen auf dem Mars leben?
· Was ist Terraforming?
· Gibt es ein Missionsprofil?
· Brauchen wir eine große Rakete für eineMarsmission?
· Gibt es so eine Rakete, oder ist sie denkbar?
· Gefährdet dieSchwerelosigkeit während des langen Hin- und Rückfluges die Gesundheit der Astronauten?
· Sind die Umweltbedingungen auf der Marsoberfläche für Mensch und Maschinegefährlich?
· Wie gefährlich ist die Strahlenbelastung in Weltraum für Mensch undMaschine?
· Wie kann man sich davor schützen?
· Stellt eine so lange Missioneine psychische Belastung für die Astronauten dar?
· Wie teuer ist eine Marsmission?

Antworten guckste de link mal an ....


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

12.06.2006 um 19:13
@Fedaykin: Betrifft "Top Secret Umbra"

Du hast ja sehr sorgfältig dieNSA-Direktoren recherchiert, nur leider sind das ja nur die nach außen bekannten oberstenBosse. Darunter gibt es ja jede Menge weitere Direktoren.
Daher zur Information derForum-User: Eugene F. Yeates war Director des Office of Policy der NSA.
Insoferndenke ich schon, daß die Akten echt sein können. Habe aber das Buch auch noch nichtgelesen.

Gruß
zerog


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

13.06.2006 um 12:07
Director des Office of Policy der NSA.



Aha: andere USER Schrieben:




seriös: Die Akten wurden von" NSA-Direktor "
E. F. Yeatesvor Gericht unter Eid authentifiziert.





Dann such mir malirgendwas über Yeates raus, wenn er nirgendwo auftaucht, wird er wohl kaum die Autoritäthaben so brisantes Material zu veröffentlichen.

Ich meine wieso glaubt ihr daseine eher exzentrischen Zeitschrift an NSA AKten kommt und warum sollte der NSA es dennauf einmal offenlegen.

Meint ihr die Leute kriegen kurz vor ihrer pension immerGewissensbisse.


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

13.06.2006 um 12:18
wenn es haben sollte und auch gelesen habe, werde ich es dir sagen warum und wieso ;)


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

13.06.2006 um 12:24
das ist einfach ... geh mal auf die NSA seiten und geb bei suche mal "Yeates" ein ... dakommt dann so einiges :)


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

13.06.2006 um 12:30
:):)


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

13.06.2006 um 14:08
Toll, warum kauft ihr euch ein Buch wenn die NSA nen ganzen schwung downloads bereithält?


Jedenfalls scheint Yeates keine große Nummer zu sein.

Abervielleicht findet ja einer die smoking gung.

Für alle die derVerschwörungstheorie hinterherhängen kann das ja eh nur desinformation sein.


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

14.06.2006 um 11:18
Warum wohl?
weil es neben Fotomaterial auch noch etliche Kommentare und dergleichenaufgezeigt wird. Wenn es danach geht, muss man sich fast überhaupt keine Bücher mehrkaufen. Zum ersten kann man sich das meiste aus dem Netz zeihen und wenn das nicht reichtgehst Du einfach in eine Bibliothek.

>Jedenfalls scheint Yeates keine großeNummer zu sein.

scheint heißt nicht wissen und Deine aussage wird im Gegensatzdeinen vorigen aussagen zu Yeates ruhiger. Warum nur?
Vielleicht weil es ihn nämlichdoch gibt! Versuch doch mal Yeates unter Gesuche auf der NSA Seite einzugeben, so wieTimtendo es geschrieben hat.
Finden wirst Du zumindest keine Verschwörungstheorie,soviel kann ich Dir schon mal versprechen.


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

14.06.2006 um 13:40
Ich habe Yeates gesucht im NSA und scheinbar taucht er aber nur in Verbindung mitUFO-Akten auf,

Als Direktor of Policy war eher dafür Zuständig, die Anfragenzu bearbeiten die an die NSA gerichtet waren.

" Citizens against UFO"

Er scheint wohl die ganzen Meldungen von Sichtugen usw archiviert zu haben.
Erwar wohl auch am Prüfen ob das Phenomen was ja scheinbar viele Menschen beunruhigt hatauswirkungen auf die Nationale Sicherheit hat.

Warum er kein großes Tier seinkann, Er war zeitweilig Dirketor of the NSA policy, wird aber selber nicht die Befugnisgehabt haben irgendwelche Akten zu veröffentlichen.

Die akten stammen aus denfrühen 80ern Jahren , vermutlich geht es da eher um Angst vor Spionage seitens der UDSSR,Denn die NSA ist ja schwerpunktmäßig zur spionageabwehr angedacht.




Finden wirst Du zumindest keine Verschwörungstheorie, soviel kann ich Dir schon malversprechen



ICh sowiso , nicht die Ufo Gläubigen kommen doch immer mitder Rede das alles Vertuscht wird und die Schattenregierung unsere Gedanken kontrolliert.




ruhiger. Warum nur


Ja das hab ich so manchenGläubigen voraus, neue fakten annehmen und prüfen. Nicht wie andere noch tiefer wetternoder auf Beleidigungen ausweichen.


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

14.06.2006 um 18:45
Warum nur schreibst du immer in solch großen Zeilen abständen?
Hast Du den auch maldas eine oder andere Dokument gelesen?
Um was es sich dabei handelt kannst Du Dirwohl denken = richtig um UFO´s!
Wenn Du mal wieder die Schattenregierung erwähnst,wundert es mich auch immer wieder, warum sich eigentlich keine Sau für den Round Tableinteressiert wo auch die Bilderberger zu gehören. Es wird kein Wort in der Presse darüberberichtet und warum? Weil man darüber nicht schreiben darf!!!
Das ist soweit ichinformiert bin eine Tatsache und wenn sie wie angeblich immer gesagt wird, nur einalljährliches lockeres Treffen ist, so kann man darüber auch berichten. Nur werden dortdie wirklich interessanten Themen schon mal vorab angesprochen und entschieden, was aberleider ganz gerne vertuscht wird.
Wenn man nichts zu verbergen hat, besteht auch keinGrund der Verheimlichung!


melden

Mondbasis und bemannter Marsflug

15.06.2006 um 12:56
Warum nur schreibst du immer in solch großen Zeilen abständen?

Um zizate vonanderen Post und meine Erläuterungen dazu leserlicher zu gestalten, habe ich imvorherigen Post vielleicht etws großzügig gemacht.

..Hast Du den auch mal daseine oder andere Dokument gelesen?..

Ich habe Yeates Dokumente gelesen von Citizens against UFO

Um was es sich dabei handelt kannst Du Dir wohl denken =richtig um UFO´s!


Hauptsächlich um Meldungen über Ufos und bzw Berichteüber sichtungen.

Jedenfalls geht nicht daraus hervor das es sich um AI handelts.
Gut nun könnte man Meinen daß das Wort Alien oder sonstwas immer an den geschwärztenstellen steht.

Dabei scheint es sich jedoch eher um Namen zu handeln.

Aber wenn in deinem Buch was eindeutiges Steht, was keine Fragen offen läßt dannschreib es , Vielleicht haben die USA doch Verträge mit den Greys


melden