Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

7.726 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens, Mond, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

05.12.2021 um 21:40
Zitat von paxitopaxito schrieb:Kann man so sehen, aber ohne den kalten Krieg, ohne den Konflikt zwischen diesen beiden Supermächten, hätte es bis heute keinen Mann auf dem Mond gegeben.
Weil sie sich da gegenseitig so bekriegt und gepusht haben, wer zuerst auf dem Mond sein wird? Sollte es nicht ein unabhängiges Interesse voneinander sein, oder einfach ein gemeinsames, dass der Mensch auf den Mond kommt? Ich kann diesen Wettstreit dennoch nicht nachvollziehen, dann wären "wir" eben später auf den Mond gekommen als damals schon. Es gab ja ohnehin ne lange Pause von 72 bis Heute. Erst bis 2030 soll wieder jemand zum Mond fliegen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und auch heute ist einer der Motoren für die Raumfahrt der Konflikt zwischen den USA und China, das darf man nicht vergessen.
Motor? Sollte das echt nicht im eigenen Interesse sein? Ich bezweifle dass die das alles NUR wegen eines Wettstreits untereinander bestreiten. Klar kommt das wohl leider dazu, aber das sollte nicht der Antrieb für solche Missionen sein und diese weiter auszubauen. Das kann ich mir aber ehrlich gesagt auch nicht so recht vorstellen. Ich glaube dass die Neugier und das Interesse an den wissenschaftlichen Erkenntnissen dahinter weit höher liegt.
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:und: ohne diesen "wettstreit" damals, gäb's bestimmt auch keine UFO sichtungen.
Das klingt als hätte man mit Willen nach unerklärlichen Phänomenen und unidentifizierten Objekten gesucht, nur um der Erste damit zu sein, aber das ergäbe doch keinen Sinn.




Mich würde echt mal interessieren, wieso man dem Mond ein Geheimnis zuschreibt, aber leider finde ich den Ursprung dazu nicht. Man liest jedoch sehr oft, dass er als der geheimnisvolle Begleiter der Erde gilt, oder seine "dunkle Seite" geheimnisvoll wäre, weil man eben nur die eine Seite sieht aus unserer Sicht. Hmm, das "wahre Geheimnis" scheint meines Erachtens nach jedoch die Entstehung des Mondes zu sein. Dazu gibt es ja sämtliche Theorien:
Die Abspaltungstheorie: Von einer heißen, (zäh)flüssigen und schnell rotierenden Proto-Erde schnürte sich ein „Tropfen“ ab und bildete den späteren Mond.
Die Einfangtheorie: Erde und Mond entstanden unabhängig in verschiedenen Regionen des Sonnensystems; bei einer engen Begegnung fing die Erde den Mond durch ihre Gravitation ein.
Die Schwesterplanet-Theorie: Erde und Mond entstanden gleichzeitig und nahe beisammen.
Die Öpik-Theorie: Der Vorläufer des Mondes entstand aus der Materie, die von einer heißen Proto-Erde abdampfte.
Die Viele-Monde-Theorie: Mehrere Monde wurden gleichzeitig eingefangen und kollidierten nach einiger Zeit. Aus den Bruchstücken bildete sich der heutige Mond.
Die Kollisionstheorie: Die Proto-Erde kollidierte relativ sanft mit einem großen Körper und aus der weggeschleuderten Materie bildete sich der Mond.
Die Synestia-Theorie: Die Proto-Erde wurde durch eine heftigere Kollision fast völlig verdampft; im Außenbereich der Synestia genannten Wolke kondensierte der Mond.
Ein gutes Modell muss nicht nur physikalisch möglich sein, sondern muss auch mit den Eigenschaften des Mondes und des ganzen Erde-Mond-Systems vereinbar sein und diese, wenn möglich, sogar erklären:

Die Dichte des Mondes ist mit 3,3 g/cm³ deutlich geringer als die der Erde mit 5,5 g/cm³.
Der Mond hat im Vergleich zur Erde ein leichtes Defizit an flüchtigen Elementen und daraus zusammengesetzter Stoffe, z. B. Magnesium, sowie an Eisen.
Die isotopische Zusammensetzung der Elemente ist im Erdmantel und an der Mondoberfläche nahezu identisch, im Vergleich mit der Streuung der Verhältnisse im Rest des Sonnensystems.
Der Drehimpuls des Erde-Mond-Systems ist ungewöhnlich hoch.
Quelle: Wikipedia: Entstehung des Mondes


Vielleicht kann man das herausfinden, wenn wir dazu in der Lage sein werden in die Untergründe des Mondes hinabzusteigen um neue Erkenntnisse zu gewinnen und Entdeckungen zu machen. Ich vermute, dass es da vielleicht auch unerforschtes Gestein gibt, oder irgendetwas das darauf hinweisen wird, wie er denn nun entstanden sein könnte. Eine außerirdische Mondbasis zweifle ich aus dem Grund an, weil man einfach nie zuvor bisher auch nur irgendwas zu Gesicht bekommen hat, weder von selbst, noch durch die Nasa und ich bin immer noch der Meinung, dass es keinen einzigen wirklich guten Grund dafür gibt uns solch eine außerirdische Basis vorzuenthalten, zumindest auch nicht Jahrzehnte lang, hätte man sie damals bereits schon entdeckt. Wir wüssten ja in solch einem Fall nicht, womit wir es da zutun haben, was aber nicht automatisch Feindseligkeit bedeuten muss, nur weil da eine andere Lebensform sein könnte. Wäre da bereits eine die ganze Zeit, oder irgendwo in Erdnähe, hätten sie genug Zeit gehabt in Kontakt mit uns zu treten, sich zu zeigen, direkt zu landen, etc.


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

05.12.2021 um 21:48
Ach so, als zusätzliches Argument möchte ich noch mit einwerfen, dass wir im Grunde genommen auch Außerirdische für eine auf dem Mond vorhandene Lebensform wären und wir haben es ja in den vergangenen Jahrzehnten auch schon geschafft, von der Erde bis zum Mars zu gelangen, wenn auch teils nur unsere Technologien, aber da gibt es halt etwas das zeigt dass da ne fremde Lebensform sein Sonnensystem erforscht. Demnach kann es bezüglich des Mondes nur zwei Möglichkeiten geben im Bezug auf Außerirdische: Entweder, sie sind nicht so weit mit ihrer Technologie wie wir, oder da sind eben keine, aber wären da welche die interstellar sein können, wieso sollten sie sich dann vor uns "verstecken" ? Und wieso wäre der ganze Mond nicht übersät mit Basen? Warum nur eine kleine so unscheinbare, versteckte Basis? Die man anscheinend bis Heute noch nicht gefunden hat, so gut ist sie versteckt. :troll:

Es sei denn, es ist eine geheime Mondbasis, welche das Geheimnis des Mondes darstellt, da sie ja geheim ist und demnach sind automatisch ihre Erbauer, die Außerirdischen, auch geheim, also sind es geheimnisvolle Außerirdische in ihrer geheimnisvollen Basis die das Geheimnis des Mondes, des geheimnisvollen Trabanten der Erde, darstellen!

HA!


1x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

06.12.2021 um 11:33
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Es sei denn, es ist eine geheime Mondbasis, welche das Geheimnis des Mondes darstellt,
na sicher doch!

das sagt doch schon die Threadüberschrift!

eigentlich ist alles geheim. auch Allmy!


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

06.12.2021 um 11:55
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Es geht nicht darum was wir jetzt nicht können oder uns es nicht vorstellen können oder Wirtschaftlich heute nicht durchführbar resp. nicht bezahlbar ist. Ideen sind gefragt und ob es Möglichkeiten gibt, geben wird.
Der Preis pro Kg zum Mond liegt aktuell, und das ist günstig, bei 1,2 Mio US-$. Und es ist keinerlei Technologie in Sichtweite mit der man diese Kosten wirklich verringern könnte. Pertti hat dir ja aufgezeigt wie viel Material man abbauen müsste, dann rechne dir aus was eine ganze Förder und Verarbeitungsanlage wiegen würde. Es lohnt einfach nicht.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Der Energieaufwand, um ein Kilogramm Helium-3 aus der Uranus-Atmosphäre zur Erde zu bringen, ist mit ca. 450 Megajoule pro Kilogramm zwar fast 200 Mal höher als beim Mond.
Die Anziehungskraft zur Erde ist 1:0,91 ! Da irgendwelche Ideen mit Atmosphäre absaugen zu haben ist idiotisch. Man müsste in tiefere Schichten, Schichten in denen Stürme bis 700 Km/h toben, Reibung & Anziehungskraft, muss ich noch mehr sagen? Setz dich mal hin und überlege wie man dort hinkommen soll, und auch wieder zurück! Oder nimm Kerbal Space Program und mach einen Flug in die Atmosphäre von Jool, das simuliert zwar nicht ganz korrekt, aber man merkt schnell welche Unmöglichkeit man mit chemischen Antrieben dabei hat. Und es gibt keine anderen Antriebe, nicht einmal hypothetisch existieren Antriebskonzepte die dafür taugen könnten.
Zitat von paxitopaxito schrieb:In der Serie ging es dann erstmal um die Errichtung einer dauerhaften Präsenz auf dem Mond. Ich denke, das ist durchaus ein realistisches Szenario. Wobei auch da schon der Mars im Blickfeld ist. Wie gesagt, ich kann sie nur empfehlen 😁
Es gibt Überlegungen für ein gewaltiges Radioteleskop auf der Rückseite des Mondes.


1x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 02:52
Heute stand was neues zum Thema im netz :
Noch nicht gelüftetes Geheimnis der Mond-Rückseite: Das „mysteriöse Haus“

Im Fokus von Chinas Mondmission steht die Rückseite des Mondes. Mit dem Rover Yutu-2 ist das Land bereits seit Anfang 2019 zu Forschungszwecken auf dem Erdtrabanten unterwegs. Dieser wiederum ist Teil der Chang’e-4-Mondlandungsmission. Mehr als zwei Jahre nach Beginn hat der Mond-Rover jetzt ein quadratisch erscheinendes Objekt in der Ferne ausfindig gemacht.
Quelle: https://www.futurezone.de/science/article223040/mond-rueckseite-mysterioeses-haus-auf-der-oberflaeche-gibt-raetsel-auf.html

In einem anderen Artikel stand das es kein Grund zur Aufregung gibt sie gehen nicht von Aliens aus werden aber mit dem Rover zu dem quadratischen Objekt fahren und schauen um was es sich handelt .


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 03:17
Hier noch ein Bild was sehr unspektakulär und von schlechter Qualität zu sein scheint


ACDA8D03-99AF-4C4F-A7FB-C3571253E389

https://www.hardware-infos.com/chinesische-mondsonde-wird-ein-mysterioeses-wuerfelfoermiges-objekt-auf-der-anderen-seite-des-mondes-untersuchen/


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 03:39
Ich seh da kein Haus, kein Würfelförmig, nicht mal zwingend was Kompaktes (bei dem Pixelbrei könnten das auch zwei einzelne Strukturen sein).

Putzig auch, im Mittelgrund sieht man mehrere "Steine" auf der Oberfläche liegen. Diese werfen einen Schatten nach links, und wie es aussieht, ist von der Kameraperspektive aus gesehen nur ein kleiner Bereich rechts vom Sonnenlicht angestrahlt; ein nicht genau bestimmbarer, womöglich aber größerer Bereich scheint selbst im Schatten zu liegen. Auch scheint der Schatten nicht exakt nach Links zu fallen, sondern ein wenig in Richtung der Kamera. Was ja dazu passen würde, daß der größte Teil der "Steine" unbeschienen im Schatten liegt. Wäre das dahinten nun ein kompaktes Gebilde, das der Kamera eine kompakte Außenseite zuwendet, dann sollte diese Seite doch eigentlich im Schatten liegen, zumindest (bei leichter Schrägstellung) im Halbschatten, also dunkler als die Mondoberfläche erscheinen.

Wie gesagt, nach Haus oder Würfelform sieht das für mich mal so gar nicht aus.


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 04:24
Ich habe mal den Rand mit der kaum noch erkennbaren Ebene im Schatten nachgezeichnet und man sieht, dass neben dem Objekt rechts etwas dazugehörig erhöhtes, längliches ist. Und zu Ihrer linken sehen Sie, dass es holpriger wird. Was vielleicht dafür sprechen kann, dass hinter dem einzelnen Gestein eine ganze Ebene solcher größeren Gesteine anfängt, aber der einzelne Stein sieht natürlich ungewöhnlich aus, sofern man ungewöhnliches erwartet. Seine Form jedoch zeigt doch nichts charismatisches, wobei das Ding aussieht wie...ne ich sags lieber nicht! :troll: man betrachte die beiden eher abgerundeten, nach außen stehenden Wölbungen(zwei aneinander liegende Klumpen) und die schräge "Kante" im Schatten. Die Intensität des Lichts auf den beiden Wölbungen weißt auch darauf hin, dass es sehr hervorsteht. Welches Haus ist bitte so aufgebaut wie ein A. ? :troll:

Luna-casaOriginal anzeigen (0,9 MB)


:stranger:


2x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 08:42
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Welches Haus ist bitte so aufgebaut wie ein A. ?
ZB. sogenannte Nurdach Häuser:

1 Lindab Wochenendhaus-Brodersby 05 FotoOriginal anzeigen (0,9 MB)

Ich wüsst aber nich so recht, wozu man aufm Mond ein Dach bräuchte. :)

mfg
kuno


3x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 10:58
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich wüsst aber nich so recht, wozu man aufm Mond ein Dach bräuchte.
um ganz bestimmte leute auf der erde ins grübeln zu bringen!
:D
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:nach außen stehenden Wölbungen(zwei aneinander liegende Klumpen) und die schräge "Kante" im Schatten.
die schräge kante sehe ich beim besten willen nicht!.

für mich ist das eher kugelförmig!

ganz klar zwei kugelförmige objekte, die nahe beieinander stehen.


1x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 11:42
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:korrekt, aber man merkt schnell welche Unmöglichkeit man mit chemischen Antrieben dabei hat. Und es gibt keine anderen Antriebe, nicht einmal hypothetisch existieren Antriebskonzepte die dafür taugen könnten
Die gibt es jede Menge.

Natürlich macht das ernten von Gas auf anderen Planeten erst Sinn, wenn man auch fusionsantrirebe nutzt


1x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 13:56
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die gibt es jede Menge.
Du meinst Flugscheibenantriebe? Sorry, aber bleiben wir mal bei denen die wirklich funktionieren, und nicht nur welche nur theoretisch funktionieren, und auch nur auf dem Papier existieren, weil sonst wären wir schnell beim Warpantrieb. Aktuell haben wir nur Antriebe die auf Masseaustoß funktionieren, der üblichste ist der chemische Antrieb, meist Brennstoff plus Oxidator = Masseausstoß = Antrieb nach Vorn. Ob man den über Nuklar, Chemisch oder Ionenstrahl erzeugt ist dabei erst einmal zweitrangig, einfach weil das Prinzip immer das Gleiche ist, und man könnte auch eine Fusion dafür nutzen. Im Moment maximal theoretisch, einfach weil eine Menge an Problemen dabei auftreten die noch nicht gelöst sind, und ob man sie lösen wird bleibt aktuell Offen. Egal welchen Antrieb man wählt, ohne genügend Antriebsleistung kommt man nicht weit oder aber nicht mehr zurück, und das bedeutet Masse mitzunehmen, die wieder mehr Antriebsleistung benötigt, was wiederrum..... Man ist hier in einem Kreislauf gefangen. Dazu kommt das man im All nicht einfach Geradeaus fliegen kann, man fliegt eigentlich immer einen gewaltigen Kreis um unsere Sonne oder andere Monde/Planeten, den man dann durch Schub so "verbiegt", dass man irgendwann wieder dort ankommt wo man losgeflogen ist. Und an dem Prinzip wird sich auch nichts ändern, selbst wenn man völlig utopische Antriebe entwickelt, außer vieleicht Einstein-Rosen-Brücken könnten anders funktionieren, wenn man sie erzeugen könnte. Und aus diesen Gründen halte ich es für absolut sinnlos Material auf fremden, und weit entfernten, Planeten abzubauen, von Schwierigkeiten solche Materialien aus den Atmosphären abzubauen will ich noch gar nicht reden. Es steht einfach in keinem Verhältnis von Nutzen zu Kosten. Und technisch sind wir ziemlich weit oben an der Fahnenstange angelangt, da wird es nicht plötzlich gewaltige Erfindungen geben die uns plötzlich in ein Zeitalter von Startrek versetzen.


1x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 13:58
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich wüsst aber nich so recht, wozu man aufm Mond ein Dach bräuchte. :)
Wozu bräuchte man auf dem Mond ein Haus?! :D
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:die schräge kante sehe ich beim besten willen nicht!.

für mich ist das eher kugelförmig!

ganz klar zwei kugelförmige objekte, die nahe beieinander stehen.
Ich habe es in Photoshop mit bestimmten Einstellungen die für abgedunkelte Bereiche sind vorsichtig aufgehellt, ohne das Bild selbst zu verfälschen, da die Auflösung ja ohnehin schon nicht so gut ist und um sicher zu gehen, habe ich mitverfolgt wo die Umrandungen entlanggehen von den im Schatten liegenden Objekten dahinter und daneben. Man erkennt sie nur sehr schwach, aber sie sind vorhanden.



Man äußerte sich auf Twitter schon zu dem Bild und ja, Twitter, aber der Vorteil daran ist dass man direkt von den Leuten vom jeweiligen Programm selbst etwas zu lesen bekommt, statt möglicherweise abgeändert über irgendeine Nachrichtenseite:

uu
iiiiOriginal anzeigen (0,2 MB)

Die einbezogene Möglichkeit um was es sich höchstwahrscheinlich dabei handelt, wird natürlich gekonnt ins Lächerliche gezogen und man unterstellt den Mitarbeitern des Programms jetzt, sie würden uns wieder einmal intelligente Außerirdische vorenthalten und in Wahrheit handelt es sich einfach nur erstmal um etwas schwer erkennbares, das es zu identifizieren gilt. Ich hoffe da werden weitere Bilder aus näherer Betrachtung folgen und am Ende ist es wieder nur das hinterhältige Gestein, das uns einen Streich spielt! :troll:


1x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 15:09
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Wozu bräuchte man auf dem Mond ein Haus?!
Na damit man nich auf der Straße schlafen muss, is doch klar. :D

mfg
kuno


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

07.12.2021 um 16:38
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Du meinst Flugscheibenantriebe? Sorry, aber bleiben wir mal bei denen die wirklich funktionieren, und nicht nur welche nur theoretisch funktionieren, und auch nur auf dem Papier existieren, weil sonst wären wir schnell beim Warpan
Sorry du meintest es gebe keine Antriebe die realistisch möglich sind.

Interplanetar macht chemisch antrieb keinen Sinn.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:. Aktuell haben wir nur Antriebe die auf Masseaustoß funktionieren, der üblichste ist der chemische Antrieb, meist Brennstoff plus Oxidator = Masseausstoß = Antrieb nach V
Nee chemisch, meinst du.

Und ja Reaktionslose Antriebe sind Unsinn.

Braucht es auch gar nicht.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Egal welchen Antrieb man wählt, ohne genügend Antriebsleistung kommt man nicht weit oder aber nicht mehr zurück, und das bedeutet Masse mitzunehmen, die wieder mehr Antriebsleistung benötigt, was wiederrum..... Man ist hier in einem
Und jetzt wäre es schön wenn du dich damit beschäftigt hättest, wie das im allxden läuft.

Denn entscheidend ist die delta V anderung und der Impuls den man pro Massenanderung Stützmasse

Hinbekommt.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:immer einen gewaltigen Kreis um unsere Sonne oder andere Monde/Planeten, den man dann durch Schub so "verbiegt",
Nee da verbiegt sich nichts.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:auch nichts ändern, selbst wenn man völlig utopische Antriebe entwickelt, außer vieleicht Einstein-Rosen-Brücken könnten anders funktionieren, wenn man sie
Einfach mal die Grundlagen der Raumfahrt betrachten
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:solche Materialien aus den Atmosphären abzubauen will ich noch gar nicht reden. Es steht einfach in keinem Verhältnis von Nutzen zu Kosten
Da ist dein Denkfehler, du gehst irgendwie vom jetzt aus. Das teuerste an der Raumfahrt sind die ersten 200 km,, und Menschen sollte man möglichst weglassen.

Die Physik lässt es zu.

Natürlich macht helium 3 ernte erstmal wenig Sinn, bevor man die Technik nutzt.


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

10.12.2021 um 00:51
Nur so am Rande da es doch den Anschein hat das jenes wieder in eine typ. Meta Diskussion abdriftet.
futurezone.DE ist eine clickbait Schleuder; quasi das schmuddlige Kind von futurezone.AT
(die sind gut).

Es gab nie irgendeine Verwirrungen um ein Gebäude am Mond oder etwas ähnliches (gleich wie der Nonsense Beitrag mit den Mars Knochen); es ist einfach Fake/Clickbait für naive Personen und schlechte Schlagzeilen (aka Clickbait); das ist einfach ein No-Brainer!
Aber in Deutschland scheinen sich die Betreiber der Futurezone wohl zu denken, dass man Wissenschaft nur mit Mystery, Hysterie und Panikmache unter die Menschen bringen kann. So wie es exemplarisch der in meiner Überschrift zitierte Artikel über die “Einschlagsgefahr” durch Asteroiden tut. Hinter der reißerischen Überschrift steckt quasi keinerlei Inhalt;
Quelle: https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2019/09/10/gleich-3-gigantische-asteroiden-rasen-auf-die-erde-zu-und-anderer-wissenschaftsclickbait-bei-futurezone-de-schlechte-schlagzeilen-folge-25/


fz de
Was macht man, wenn man für ein Medium arbeitet, das von Click-Bait und boulevardesken Inhalten lebt, immer wieder mal Texte über Wissenschaft verfassen muss und in der New York Times einen Artikel über Neuigkeiten aus der Asteroidenforschung findet? Richtig: Man übersetzt die wesentlichen Inhalte daraus, verwendet aber nicht das Wort “Asteroid” sondern schreibt stattdessen von “Unbekannten Flugobjekten”. Dann klingt alles gleich viel dramatischer, nämlich so: “Unbekannte Flugobjekte in Asteroidengürtel entdeckt – sie sollten nicht dort sein”.
Quelle: https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2021/08/04/unbekannte-flugobjekte-in-asteroidenguertel-entdeckt-sie-sollten-nicht-dort-sein-schlechte-schlagzeilen-folge-30/


2x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

10.12.2021 um 01:14
Zitat von sarkanassarkanas schrieb:Es gab nie irgendeine Verwirrungen um ein Gebäude am Mond oder etwas ähnliches (gleich wie der Nonsense Beitrag mit den Mars Knochen); es ist einfach Fake/Clickbait für naive Personen und schlechte Schlagzeilen (aka Clickbait); das ist einfach ein No-Brainer!
Wer hat denn hier überhaupt angenommen, dass das auf dem Mond tatsächlich ein Haus und auf dem Mars ein Knochen wäre?
Natürlich stürzen sich die Medien erst recht auf solche Bilder, wenn die Nasa sich wie folgt dazu äußert:
this Mars rock may look like a femur thigh bone.
Quelle: https://mars.nasa.gov/resources/6538/bone-up-on-mars-rock-shapes/

Oder die CNSA ihrem "Haus" auf dem Mond, den Spitznamen 神秘小屋 ("mystery house") gibt.
Wie oben zu sehen im Screenshot.

Die Medien wollen ohne jeden Zweifel erstmal ne fette Schlagzeile raushauen.


1x zitiertmelden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

10.12.2021 um 02:51
Zitat von sarkanassarkanas schrieb:Nur so am Rande da es doch den Anschein hat das jenes wieder in eine typ. Meta Diskussion abdriftet.
futurezone.DE ist eine clickbait Schleuder; quasi das schmuddlige Kind von futurezone.AT
(die sind gut).
Auch ich hatte gleich einen üblen verdacht und nach futurezone gegoogelt. Doch was ich fand, war zum österreichischen Unternehmen, das eben kein Bild-Niveau hat. Daß der deutsche Ableger so schei*e aus der Reihe tanzt, erklärts. Danke.


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

10.12.2021 um 09:46
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb am 29.11.2021:Was hat man denn davon, sowas zu fälschen, wenn es ja früher oder später eh ans Licht kommt?
Das ist immer die große Frage bei solchen Themen
Wem nützt es was?
Wer profitiert davon?
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb am 29.11.2021:Das Schlimme ist nur dass es immer schwieriger wird, Fakes zu entlarven.
Das ist wohl wahr.
Defakto lässt sich heute mit genügend Know How und der Technik dafür alles faken.
Wäre das anders, wäre so mancher Kinofilm nicht entstanden, weil es nicht machbar wäre.
Spätestens seit Avatar vor ca. 11 Jahren, der zu 95% aus dem Computer kam, sollte das jedem bewusst sein.

Gucky.


melden

Außerirdische Mondbasis - Das Geheimnis des Mondes

13.12.2021 um 14:10
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb am 10.12.2021:Oder die CNSA ihrem "Haus" auf dem Mond, den Spitznamen 神秘小屋 ("mystery house") gibt.
Wie oben zu sehen im Screenshot.

Die Medien wollen ohne jeden Zweifel erstmal ne fette Schlagzeile raushauen.
Wenn die CNSA so ein Bildartefakt/Objekt "mystery House" nennt, dann wohl auch mit dem Hintergedanken, dass die Medien für Publicity sorgen. Hätten sie es "Objekt_Mond_2021_01_01_AB46323Zr" genannt, dann hätte kaum jemand davon erfahren.

Da wird es der CNSA und der NASA wie vielen anderen Organisationen auch gehen, Aufmerksamkeit ist immer gut, z.B. für zukünftige Geldvergaben und geplante Missionen.


melden