Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdischer Satellit

164 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Satellit, Außerirdsch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
defnax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 08:11
1957 entdeckte der Astronom Dr. Luis Corralos ein unscharfes Objekt
das dem russischen Satelliten Sputnik II auf seiner Laufbahn folgte.
Untersuchungen, auch von russischer Seite wurden daraufhin eingeleitet.
Seltsamerweise wurde dazu keine öffentliche Erklärung abgegeben!

Am 4.Januar 1960 wurden zwei Objekte von beträchtlicher Größe in einer polaren Umlaufbahnen entdeckt. Beide Objekte schätzte man auf ca. 15 Tonnen!

Alle bis dahin in die Umlaufbahn beförderten Sateliten wogen höchstens 1360 kg.

Das US National Space Surveillance Control Center (NSSCC) bestätigte im Februar durch das US-Militär, daß sich ein unbekannter Satellit in der Umlaufbahn befindet.

Erneut wurden Untersuchungen über die Satelliten angestellt, aber eine Erklärung wurde nie abgegeben. Warum ??

Im April 1995 berichtete Duncan Steel von der Universität in Adelaiden in der seriösen Astronomiezeitung „The Observatory“, dass sich möglicherweise eine fremde Sonde in unserer Umlaufbahn befindet.

Da kaum jemand in der breiten Öffentlichkeit diesen Artikel je gelesen haben dürfte,
hat er niemanden in Erstaunen versetzt.
Warum wurde eine so wichtige Entdeckung nicht durch die Medien einem breiten Publikum zugänglich gemacht?
Schade, denn der Inhalt war erschreckend und aufrüttelnd zugleich!

Der Artikel setzte sich nämlich mit der Existenz eines Objektes auseinander, das 1991 in einer Umlaufbahn um die Sonne entdeckt wurde.
Dieses, etwa 10 qm große Objekt unbekannter Herkunft, wurde von Astronomen des Kitt Peak Observatoriums im November 1991 entdeckt.
Ein größenmäßig gleiches Objekt wurde noch einmal im April 1992 am gleichen Observatorium entdeckt.
Steel schließt aus den Daten der Astronomen und zwei ungewöhnlichen Eigenschaften darauf, daß das Objekt möglicherweise außerirdischen Ursprungs sein könnte.


Die beobachten schnellen Änderungen der Helligkeit des Objektes wiesen darauf hin, daß es eine klar getrennte Reflexionsoberfläche haben muß und deshalb kein Asteroid sein kann.

Ausserdem wurde von zwei Sonden gesprochen, von denen einer
um die Sonne und einer um die Erde kreisen soll.



Habe etwas sehr sehr interessantes gefunden ...schon 591 v. Chr. gab es Aufzeichnungen über diesen Sateliten eigentlich ahndelt er von irgendeinem Sateliten aber die ähnlichkeit ist verblüffent......


Baruch schrieb 591 v. Chr. als er mit den Tempelschätzen nach Jerusalem zurückgeschickt ein Buch in deuterokanoische Schrift diese findet auch in der Bibel.....dieses Buch heisst apokryphe Apokalpyse noch heute existieren 2 Fassungen des Buches eine in grichisch und die andere in syrisch.....

In diesen Text habe ich schon folgende Hinweise gefunden zu dem Text oben:


vor der Sonne war dieser Vogel

er war neun Berge groß (gewicht konnte man damals nicht schätzen)

er wacht über den erdkreis (heisst das dieser um die erde kreist?)

er fängt die feuerstrahlen (heisst dies er funktioniert wie unsere heutigen satelliten mit solartechnik?)

die gewaltigen buchstaben (unsere heutigen satelliten habe alle beschriftungen der nation von der sie kommen!)




Habe Meine Infos aus viele Büchern bezogen...die meisten jedoch von Erich von Däniken bei den ich diesen Text als erstes lass in seinem Buch "Jäger verlorenen Wissens




Der komplette ungekürzte Text mit weiteren Berichten über angebliche
Radiosignale aus dem Weltall findet Ihr auf dieser Seite:

quelle:

http://www.qsl.net/df3nr/kontakte.htm


mfg

defnax


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 08:35
Ich glaube wenn du Däniken nicht erwähnz hättst, hätte ich dir die Geschichte abgekauft. ;)


CARPE DIEM



melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 08:43
Hey dieser Baruch hat aber echt Adleraugen....Was stand den auf dem Ding? Condor oder Tui? oder vielleicht doch Made on Riegel 4?

Vielleicht war das Ding ja auch ein im Bermuda-Dreieck verschollener Jumbo?

Naja ich glaubs eher nicht.

GEZ

Auweia



Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.
Die Ärzte - Deine Schuld



melden
defnax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 08:44
Ergänzung zu meinem Beitrag!
1991 hat das außerirdische Satellit durch den endecker die bez. "1991 VG" bekommen!

Was ist "1991VG" ?


Als ein "echtes UFO" bezeichnete die amerikanische
Astronomiezeitschrift "Sky & Telescope" in ihrer Maerz-Ausgabe
1992 jenes mysterioese, mit der Katalognummer "1991VG"
bezeichnete Objekt, das sich am 5. Dezember 1991 der Erde bis
auf 460.000 Kilometer genaehert hat [1]. Am 6.11.1991 von dem
Astronomen J.Scotti mit der SPACE-WATCH-Teleskopanlage entdeckt,
hat es sein Geheimnis bisher nicht preisgegeben.


1991VG bewegt sich auf einer sehr ungewoehnlichen Bahn, die
nahezu der der Erde entspricht und auf der bislang keine aus dem
Planetoidenguertel abgelenkten Objekte (sog. Earth-Crosser oder
NEOs = Near Earth Objects) beobachtet worden waren. Man
vermutete daher eine alte Raumsonde oder das abgesprengte
Raketenteil einer Sonde. Doch alle Versuche, solche in Betracht
kommenden Objekte mit der Bahn von 1991VG zu korrelieren,
scheiterten. Die sowjetische Sonde LUNA 1, die amerikanische
Raumsonde PIONEER 4 und ein Teil von APOLLO 10, die man
zunaechst als Kandidaten angesehen hatte, schieden bereits nach
kurzer Zeit wieder aus.

Auch die dritte Raketenstufe der deutschen Sonnensonde HELIOS,
die J. Scotti noch Ende November "... fuer das wahrscheinlichste
menschengemachte Objekt [hielt], wenn es denn menschlich ist
...", kam nicht in Frage (Scotti: "Ich hoffe noch immer, dass
1991VG ein natuerliches Objekt ist."). Genauere Berechnungen
hatten ergeben, dass das von 1991VG empfangene Licht zu konstant
ist (ein laengliches Raketenteil wuerde taumeln, wobei die
Lichtintensitaet schwanken wuerde) und die Bahn deutlich von
jener der Sonnensonde abweicht.

Somit wurde Anfang Dezember, als sich das Objekt der Erde
naeherte, wieder der "natuerliche Ursprung", eventuell als
"entlaufener" Trojaner (ein Koerper, der eine Zeitlang an einem
der Lagrange-Punkte der Erde gefangen gewesen und wieder
freigekommen waere), favorisiert [2-5]. Noch am 6.12. schrieb D.
Fischer in "Skyweek" [6]: "VGs Natur ist wieder offen, sagt B.
Marsden [ein bekannter "Asteroiden-Forscher", Anm. d. Verf.],
nachdem Messungen von VGs Lichtkurve in Erdnaehe bekannt wurden.
Denn in Arizona mass man langsame Variationen ..., wie fuer
einen Asteroiden typisch. Aber bei der ESO sah man rasche
Helligkeitsfluktuationen um 1m und mehr: das passt eher zu einer
torkelnden Raketenstufe. Klarheit bringen wohl erst die
Radarechos."

Am 5. Dezember und auch noch in den Tagen danach richteten
Radioastronomen ihre Antennen auf 1991VG und sahen - nichts! "Es
gibt nicht die Spur eines Echos in unseren Daten", wird Steven
J. Ostro vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena von
"Sky & Telescope" [1] zitiert. Was ein solcher "Null-Effekt"
bedeutet, ist voellig unklar, denn normalerweise werden
Radarstrahlen von jedem Objekt reflektiert, unabhaengig von
seiner Oberflaechenbeschaffenheit. Auch mit optischen
Instrumenten seien keine weiteren Fortschritte gemacht worden.

Was steht nun fest? Am 5. Dezember 1991 naeherte sich der Erde
ein mehrere Meter grosses Obiekt auf einer extrem
ungewoehnlichen Bahn. Damit scheiden natuerliche Asteroiden
nahezu aus. Alte Sonden oder Raketenteile bzw. deren Bahnen
konnten mit 1991VG nicht in Uebereinstimmung gebracht werden,
und Radarechos wurden - aus welchen Gruenden auch immer - nicht
empfangen. "Die Situation ist alles andere als geklaert ",
schrieb der Astronom D. Green wenig spaeter [7].

Was war - oder besser: was ist - 1991VG? Seit langem
spekulieren auch Astronomen und SETI-Forscher ueber die
Moeglichkeit extraterrestrischer Sonden in unserem
Planetensystem, da man Roboter noch am ehesten dafuer geeignet
haelt, die grossen interstellaren Entfernungen zu ueberwinden.
Vielleicht ist 1991VG, das der Erde nach Berechnungen von B.
Marsden das letzte Mal im Dezember 1974 bis auf 12 Millionen
Kilometer nahe gekommen war [5] und solch eine Annaeherung alle
17 Tahre vollfuehrt, ein derartiges Objekt. Nach Ueberlegungen
der JPL-Planetologen wuerde eine Mission zu 1991VG nur etwa ein
Fuenftel des Energieaufwandes erfordern, der fuer einen Flug zum
Mond notwendig ist [6]. Aufgrund der Bahndaten laeht sich
errechnen, dass sich das Objekt in etwa 13 Jahren erneut der
Erde naehern wird. Vielleicht wird man ihm eine Raumsonde
entgegenschicken. Wir sollten allerdings nicht allzu ueberrascht
sein, wenn sich auf den Fotos von 1991VG dann weder die
krateruebersaete Oberflaeche eines kleinen Asteroiden noch die
filigranen Elemente einer PIONEER-4-Sonde, einer Centaur-
Raketenoberstufe oder eines Teils von APOLLO 10 zeigen ...


quelle:


http://www-public.tu-bs.de:8080/~y0001095/1991VG (Archiv-Version vom 11.02.2004)


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 09:40
Hiess der wirklich Scotti?
Wenn 1957 hinter Sputnik 2 was gesehen worden ist, ist es wirklich intéressant. Denn im Sputnik 2 war Laika drin, eine Hündin. Sie kam sogar lebend zurück auf die Erde, verstarb aber eine Woche später. Sie konnte bestimmt zu den damaligen Ereignissen keine Auskunft geben, denn Sputnik 2 hatte kein Fenster. Die Russen waren in den 50-er Jahren weit voraus. Kann schon sein, dass sie ein Zweitobjekt in den Weltraum schossen.


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 09:59
Selbst mit Fenster dürfte es für eine Hündin schwer gewesen sein, Auskunft zu geben, Buddah. ;)



Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.
Die Ärzte - Deine Schuld



melden
defnax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 10:26
noch was dazu:

Die Meldung lautete:
"Am 10. Februar hat ein in New Mexico stationiertes Teleskop, das im Rahmen des 'Linear- Projektes' automatisch nach Asteroiden sucht, ein Objekt aufgestöbert, das sich in der Nähe der Laufbahn der Erde bewegt. Das Gebilde hat einen Durchmesser von etwa dreissig bis fünfzig Meter und bewegt sich kreisförmig um die Sonne. Es ist nur etwa neun Millionen Kilometer weiter von der Sonne entfernt als die Erde. Für Himmelskörper ist es eher ungewöhnlich, sich auf einer kreisförmigen Bahn zu bewegen. Bislang war zudem nur ein Asteroid bekannt, dessen Orbit ähnlich dem der Erde ist. Allerdings ist dieser Asteroid, der die Bezeichnung 1991 VG trägt, wesentlich kleiner als das jetzt entdeckte Objekt, das die Signatur 1999 CG9 erhielt. Aufgrund der Grösse von CG9 kann es sich nicht um ein irdisches Artefakt handeln, etwa die Endstufe einer Rakete." Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass es sich um ein Stück vom Mond handelt", erklärte Gareth Williams vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge gegenüber dem New Scientist. Williams hat die Umlaufbahn von CG9 berechnet. Da die Anziehungskraft des Mondes wesentlich geringer als die der Erde ist, werden bisweilen Bruchstücke von seiner Oberfläche abgesprengt, die der Schwerkraft des Erdtrabanten entfliehen und anschliessend die Sonne auf einer mondähnlichen Bahn umrunden. Bisweilen gelangen vom Mond einzelne Brocken auch auf die Erde. Zwölf kleinere Meteoriten wurden bisher entdeckt, die vom Mond stammen. Ob es sich um einen aus der Mondkruste gesprengten Felsblock handelt, müssen spektrographische Untersuchungen der Oberfläche zeigen (die Zusammensetzung sollte dann mit der Mondkruste identisch oder zumindest annähernd identisch sein).

Jedenfalls ist dies derzeit als die wahrscheinlichste Erklärung anzunehmen. Andererseits gibt es ein weiteres rätselhaftes Objekt in Erdnähe (neben dem oben genannten "1991 VG") sowie "1996 PW" weiter draussen im Sonnensystem, die auch unter dem Aspekt eines ETI (Extraterresrial Intelligence)-Zusammenhangs nicht ausser acht gelassen werden sollten.

Das Thema "Kontakt mit Ausserirdischen" ist nicht nur epochal, aufregend und faszinierend, es fesselt unter anderem auch deshalb, weil jeder - nicht nur unsere Wissenschaftler - sich aktiv damit auseinandersetzen kann. Man ist versucht zu sagen "müsste".

Weltall, Raumfahrt, Zukunft... die Suche nach ausserirdischen Leben und anderen Intelligenzen ist auch eine Suche nach uns selbst.


melden
defnax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 10:28
quelle für oberen beitrag:

http://tatjana.ingold.ch:8080/framed/evd/mysterypark/mow_challenge/ (Archiv-Version vom 04.09.2003)


melden
defnax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 10:44
Projekt „SETA".

Ein konkretes Projekt zur „Suche nach außerirdischen Artefakten" haben der Planetengeologe Dr. Johannes Fiebag (Bad Neustadt), der Philologe Peter Fiebag (Northeim) und der Astrophysiker Dr. Karl Grün (Wien) vorgeschlagen. Seit Anfang 1999 wissen wir, dass ein mysteriöses Objekt in Erdnähe die Sonne umrundet. Seine Signatur lautet CG9. Dieses umkreist - aller Annahmen für Umlaufbahnen um ein Zentralgestirn zum Trotz - fast exakt kreisförmig um die Sonne. Ähnlich ungewöhnlich verhalten sich auch die Objekte 1996 PW und 1991 VG. Radarstrahlen, die normalerweise von jedem Objekt reflektiert werden, erbrachten sogar bei 1991 VG einen „Null-Effekt". Asteroiden und irdischer „Raketenschrott" scheiden damit aus. Dr. Robert Freitas (Sacramento/ USA) hat genau diese Voraussagen für die Entdeckung eines nichtirdischen Kundschaftersatelliten gemacht. Nach Überlegungen vom Jet Propulsion Laboratory in Pasadena würde eine Mission zu 1991 VG nur etwa ein Fünftel des Energieaufwandes erfordern, der für einen Flug zum Mond notwendig ist. Außerdem steht seit April 1999 das „Space Dust Instrument" des Forschungssatelliten ARGOS zur Verfügung, das künstliche von natürlichen Partikeln unterscheiden kann. Eine Weltraumforschungsmission zu den drei rätselhaften Himmelskörpern könnte einen unmittelbaren Beweis für die Prä-Astronautik-Hypothese erbringen.


Wie man sieht, sind noch eine Menge Vorhaben in die Tat umzusetzen, bis eindeutige Fakten Bände sprechen. Doch eine phantastische Perspektive bieten sie schon heute. Seien wir also bereit für die kommenden Realitäten. Die Ergebnisse der künftigen Forschungen werden uns aller Wahrscheinlichkeit nach den Weg zurück zu den Sternen ebnen. Diese Ereignisse werden wohl erst unsere nachfolgenden Generationen in ihrem vollen Umfang miterleben.


quelle:

http://degufo.alien.de/df/33/p6.php (Archiv-Version vom 20.01.2004)


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 10:47
@ JophielvanSwan

hast du etwa was gegen däniken? ;)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
defnax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 11:56
zu den Mysteriösen Satellit "1991 VG" gibts ein Link für eine Orbit Animation!

http://neo.jpl.nasa.gov/cgi-bin/db?name=1991+VG


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 13:01
Sorry wenn ich jetzt mal so doof frage, aber ich bin neu hier und "unerfahren" :o) :

Wer genau ist Däniken?


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 15:17
huhu Hamburger,

Also ich bin zwar auch neu hier , aber der Erich v. Däniken ist ein mann , der die leute zum nachdenken bringt , obwohl ich hier schon oft gelesen hab , das viele ihn nicht mögen , aber ich kann nur von mir sprechen , er ist ein echt schlauer mann. naja wie auch immer, hier ein link für dich , schau selber mal und bilde dir deine eigene meinung http://www.daniken.com/

so und jetzt zu diesem thema:
Ich finde das hoch interessant , mal schauen ob ich auch nochwas darüber finden kann . mit diesen daten müsste sich ja noch eine menge finden lassen . und wenn ich erfolgreich war , seht ihr es ja hier stehen




SpaceAlien :-)


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 15:22
Danke alien!


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 16:36
Das Ding ist nicht außerirdisch.

Die Russen befanden sich 1957 mitten im Kalten Krieg.

Damals wurde ausspioniert bis zum gehtnichtmehr und das auch vom Weltrum aus - und wer geht nicht lieber auf Nummer sicher und schickt gleich zwei Satelliten hoch?
Wie auch immer, das Ding wurde zuletzt 1991 gesehn und 1991 hörte die UdSSR auf zu existieren und wenn es später nicht mehr gesichtet wurde, kann sich ja jeder denken, warum...

Und auch wenn es gesichtet worden wäre, dann hatten die Russen eben kein Geld, das Ding runterzuholen.

HE IS THE BEST...

HE IS THE GREATEST...

HE IS IAN FLEMING!!!



melden
defnax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 22:52
etwa alle 16 Jahre nähert sich 1991 VG der erde!

und der wurde schon früher entdeckt bevor es satelliten und sonden gab!


melden

Außerirdischer Satellit

06.04.2004 um 22:59
Woher willst du wissen, seit wann es die Dinger gibt! :)

Immerhin gab es schon immer viele Geheimoperationen auf diesen Ebenen...

HE IS THE BEST...

HE IS THE GREATEST...

HE IS IAN FLEMING!!!



melden

Außerirdischer Satellit

07.04.2004 um 00:13
@defnax

schwochsinn


melden

Außerirdischer Satellit

07.04.2004 um 08:21
@ Defnax


Zitat von dir:
1957 entdeckte der Astronom Dr. Luis Corralos ein unscharfes Objekt
das dem russischen Satelliten Sputnik II auf seiner Laufbahn folgte.

schon 591 v. Chr. gab es Aufzeichnungen über diesen Sateliten eigentlich



Ein und der selbe Satellit? Das sind dann ca. 2595 Jahre seit der Entdeckung.

Fakt ist, dass dieser Satellit 1991 VG 1957 endeckt wurde. Was Baruch 591 v.Chr. gesehen hat, wird man wohl niemals rausfinden. Alles andere ist Interpretationssache, wie so vieles von vor 2000 Jahren.

Ich tendiere auch eher zu einem Spionagesatellit als zu einem Fernseh-Satellit der ETs.

GEZ

Auweia



War, what is it good for? -Absolutely Nothing!
War - Frankie Goes To Hollywood



melden

Außerirdischer Satellit

07.04.2004 um 22:19
Damit es auch jeder mibekommt!
Gehört eigentlich in den "doppelte Nicks Thread"

@honkibärle

@jophiel
>>Ich habe niemals behauptet das es z.B.Ragnarök sein soll - das stammt von jmd. anderem! Aber bitte zieht mir den Schuh an - man braucht ja immer einen Sündenbock...


WO???? habe ich gesagt , dass du es behauptet hast?
Ich sage jetzt die Namen - danach verschwinde ich - wechsle eh den Anbieter ( Netcologne zu Telekom ) und kehre mit ner neuen IP zurück - just for fun , um zu sehen, dass ihr euch hier gegenseitig fertig macht.
Mir ist die Lust hier vergangen - bestimmt sehr zu Freude von Taothustra1 - Mensch und ratet selbst ;) - man sollte nicht alles verraten. So habt ihr was zu tun! :) Sind noch 2 andere ;)

Ich sage also Good bye! War ne Zeitlang nett - dann langweilig - schließlich nervig...ausserdem ist die Zahl der Themen erschöpft - es wiederholt sich unendlich und keiner hat wirklich Ahnung. Es wird kopiert, missioniert, integriert etc. Ein gutes Forum stelle ich mir anders vor!


Bye an Alle, die mich in ihren Freundeskreis aufgenommen haben .Waren zwar nur knapp 20 , aber ich hab mich gefreut. Zu dem ein oder anderen werd ich auch noch Kontakt haben. Der Rest - noch viel Vergnügen hier, wo die Admins machen was ihnen in den Kram passt und die Athmosphäre immer giftiger wird.

Tscha!
Grüße,
Jophiel :)

P.S. Ausserdem ruft zur Zeit die Liebe!!!! ;) :) :)


CARPE DIEM



melden

Außerirdischer Satellit

08.04.2004 um 12:59
Warum hast du nicht gleich den ganzen text hier rein kopiert man. das ist doch scheiße ich habe das auch eine zeit lang gemacht aber was soll das wir wollen uns doch nur meinungen dazu hören und nicht riesige texte mit komischen quadratischen zahlen.hast du überhaupt was von den text verstanden?bestimmt nicht du hast dir gesagt ah das ist schön ach komm mach in thread auf mit diesen thema (das thema ist nicht schlecht) und kopiere mal den langen text hierrein.und willst auf die rangliste mit den höchsten buchstaben oder nicht??
ach egal mach was du willst. ist nur meine meinung (nicht zu den thema aber zu @defnax)!!!!!!!!!!!!

BIS BALD MAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11

Saufen rauchen randalieren,
scheiße an die wände schmieren,
nuten ficken geldverprassen, jungfrauen an die möse fassen,
das ist unser trost prost.

alkohol ist keine lösung :-)



melden