Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das SETI Institut sinnlos?

658 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Seti ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist das SETI Institut sinnlos?

23.11.2009 um 00:07
@cohiba

Dabei muß man auch immer die Zivilisationen berücksichtigen, die keine für uns verwertbaren Signale aussenden, sei es weil ihre Kommunikation anders funktioniert oder sei es weil sie gar nicht die Absicht haben, uns oder irgend jemand anderen eine Nachricht zu schicken. Zufällig gesendete Nachrichten könnten weder von der Stärke noch vom Inhalt her geeignet sein, von einem Teleskop sinnvoll empfangen zu werden. Tatsächlich könnte die Mehrzahl der Signale so beschaffen sein, das sie einfach im Hintergrundrauschen verschwinden...


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.02.2010 um 05:42
@alien071
@all

ist ein interessantes thema. ich hätte eine frage an dich: hatte das seti denn schon mal verwertbare daten bezüglich anomalien aus dem weltall? sozusagen eine "heisse" spur? oder war die suche nach extraterrestrischen beweisen bisher total erfolglos?

vielen dank für deine bemühungen!


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.02.2010 um 05:51
Habe mal gelesen das sich Radiowellen ab einer bestimmten Entfernung in bloses Rauschen verwandeln.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.02.2010 um 05:54
JA!


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.02.2010 um 06:15
@apollonios
Was Ja ?


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.02.2010 um 06:51
SETI hat einen Sinn, ob sie Erfolg haben, TJA ...

Mir wäre lieber, wir finden Niemanden, dafür geht es hier auf den Planeten noch zu barbarisch ab! Die vertragen sich hier ja nichteinmal untereinander.

Was glaubt ihr eigentlich was los ist, wenn wir bewusst auf eine andere Zivilisation treffen.

Diese Erfahrung kann man sich garnicht ausmalen, solch eine Entdeckung könnte für beide Seiten das Ende bedeuten.

... BESSER IST SETI FINDET ERSTMAL NICHTS^^

Wir haben hier noch genug zu tun, bevor wir so weit sind uns um andere Lebensformen zu kümmern, die nicht von der Erde stammen. Die Erde und alles watt hier so herumlunger steht an erster Stelle.

Hört sich vielleicht ein wenig Rassistisch an, aber die Sicherheit unser geht nunmal vor, bei allem Respeckt.

Wer hat schon Bock, von nem wildgewordenen Alienpack vernichtet zu werden. Man muss sich ja nicht unötig die Gefahr ins Haus holen.

SETI laufen lassen, ist immer gut ein Frühwarnsystem zu haben.

Denn wir wissen NIE was uns da draussen erwarten kann.

Denkt darüber nach!


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.02.2010 um 08:06
Ich schreibe hier nur sehr selten und wenn, dann auch nur zu bestimmten fundierten Themen. Bei dem Thema SETI juckt es mir aber unter den Fingernägeln und so werde ich einmal meine Sicht der Daseinsberechtigung dieser Organisation erläutern.
Im Jahre, ich glaube 1999 oder 2000, gehörte ich auch zu denen die der Meinung waren, dass es Sinn macht ein globales Netzwerk zur Signalauswertung zu nutzen. Da mein damaliger privater Server, sowie ein oder zwei Server in meiner Firma unterfordert waren, installierte ich die Auswertungssoftware auf diesen Rechnern. Der primäre ISDN-Multiplexanschluß lieferte Datenpakete ohne Ende und so dachte ich mir, dass es schon bald zu einer positiven Signalerkennung kommen würde. Hier endet dieser Anschnitt, denn es passierte in den folgenden Monaten rein garnichts. Und bis zum heutigen Tage wäre auch nichts passiert.
Also, was ist SETI und wozu gibt es SETI überhaupt noch?
Da ich oft in den Staaten unterwegs bin und nicht nur die Mainstreammedien, sondern auch die s. g. Disclosureszene studiert habe ist mir aufgefallen, dass SETI dort nur noch belächelt wird. Meinungen wie, ´bei Seth Shostak könnte ein ET auf dem Dach seines Hauses landen und der würde dafür natürlich eine logische, sich mit der allgemeinen wissenschaftlichen Erkenntnissen deckende Erklärung, heranziehen´ sind dort allgegenwärtig.
SETI ist das ´gute Gewissen´ derer, die die Wahrheit unter Verschluß halten wollen. SETI sitzt noch immer auf dem Berg und gibt Rauchzeichen und wundert sich das keiner antwortet. Na ja, sie wundern sich nicht wirklich, denn sie wissen ja das es eigentlich nur noch ein rituelles Schauspiel ist.
Hier noch eine kleine Erläuterung des Mannes, der das s. g. WOW-Siganl 1977 entdeckt hat.
Zitat Jerry R. Ehman:
"It has come to my attention that several persons in the scientific and engineering community have decided, more or less definitively in their minds, what the origin of the "Wow!" signal is. Unfortunately, these conclusions are made only by ignoring one or more of the above listed characteristics. Since these persons are well respected members of the scientific and engineering community, it is surprising, even shocking, to me that such technically trained persons would ignore some of the data (characteristics) and form such conclusions.
Here may be some reasons why otherwise intelligent persons would violate a basic tenet of the Scientific Method by selectively ignoring some data:
They want to state a definitive conclusion, and are not able to deal with the uncertainty of open (unresolved) questions; or
They have some bias against the Ohio State University Radio Observatory (OSURO) and/or its Director, Dr. John D. Kraus, and/or some other person associated with OSURO"

Mehr muss man zu dem Thema SETI und deren Vorturner Seth Shostak nicht sagen, es amüsiert mich aber jedes Mal, wenn dieses Thema aufkommt.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.02.2010 um 08:50
@butterbrot5
dass ist nicht ganz richtig dass wOw signal war bemerkenswert nur trat es nie mehr auf .Was soll denn die wissenschaft zu diesem einmaligen Signal sagen dass nur 72 sekunden auftrat?zuwenig Daten zum etwas zu erklären..


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

14.02.2010 um 01:42
@smokingun

Wenn allerdings heute ein solches Signal aufgezeichnet werden würde, dann könnte man eine Menge aus ihm herauslesen und es vielleicht sogar entschlüsseln, auch wenn es nie wieder auftreten würde. Die Technik hat sich rasant weiterentwickelt und ist nicht mehr von ein paar Druckbuchstaben auf dem Papier abhängig, das vor einigen Jahrzehnten aus dem Drucker gerattert ist. Ich meine allerdings, das man den Ort des Signals immer hätte im Auge behalten müssen. Es könnte ja sein, das irgendwann ein zweites Signal kommt. Wenn sie alle sie interessierenden Sterne periodisch anfunken, dann gäbe es einen Senderythmus, der irgendwann wieder bei der Erde landen könnte. Die Dauer dieses Ryhtmus ist uns natürlich solange unbekannt, bis wir tatsächlich ein Signal empfangen, ein Signal, das es vielleicht nicht geben wird...

@butterbrot5

Die Technik wird ständig verbessert und gerade neue Methoden könnten es einfacher machen, irgendwann tasächlich auf Signale zu stoßen. Natürlich könnte so ein Signal auch anders aussehen, als man es bisher erwartet hat, aber dann bleibt seine Entdeckung leider der Zukunft überlassen. Die Chancen stehen jedenfalls jetzt besser, als noch vor zehn Jahren...


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

14.02.2010 um 02:43
@wolf359
Das Signal müsste aber in der näheren Umgebung sein.Radiowellen werden nach ner Zeit glaube ich zu blossen Rauschen.Habe mal ne Doku gesehen weshalb wir kein Signal bekommen.Das liegt nicht daran,das es keine Aliens gibt sondern daran das Radiowellen nicht so weit senden können.Vieleicht gibts irgendwann andere Sende und Empfangsmethoden.
Wie wäre es Daten mit Photonen zu senden ? Geht sowas theoretisch ?


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

14.02.2010 um 03:48
@mustafax

Ich gehe mal davon aus, das du Signale meinst, die durch sichtbares Licht gesendet werden. Photonen an sich gibt es bei allen Signalen des elektromagnetischen Spektrums, sie sind das kleinste "Paket" einer bestimmten Strahlung. Es gibt da tatsächlich die eine oder andere Überlegung, das auch Lichtsignale Informationen aus großen Entfernungen übertragen können. Wenn man einen fernen Planeten im normalen Licht betrachtet, dann könnte in diesem Licht auch ein Signal verborgen sein, eine Schwankung bei bestimmten Frequenzen.
Betrachtet man diese Schwankung an sich, hat man vielleicht das Signal. Man könnte vielleicht relativ einfach ermitteln, das die Schwankungen einen künstlichen Ursprung haben und keinen natürlichen, immer vorausgesetzt, die Lichtquelle ist auch stark genug für die jeweils empfindlichsten Teleskope. Es muß sich aber nicht um eine Schwankung im sichtbaren Licht handeln...


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

14.02.2010 um 13:48
@wolf359
ja ich meinte licht.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

14.02.2010 um 16:35
"Licht" ist das Schlüsselwort wenn man von Datenübertragungen der Zukunft spricht.Ob auf der Erde durch Glasfaserkabel(Lichtwellenleiter) oder im Weltraum mit den Zeiss Teleskopen...

Lichtwellenleiter heute:

* als Übertragungsmedium für leitungsgebundene Kommunikationssysteme (Glasfaserkabel),
* zur Übertragung von Energie: Lichtleitkabel für Laserstrahlung zur Materialbearbeitung und in der Medizin,
* für Beleuchtungs- und Abbildungszwecke: Mikroskopbeleuchtungen, Endoskope, Dekoration sowie
* in der Messtechnik, z. B. bei Infrarotthermometern und Spektrometern


"Um sich einen Spielfilm via Internet nach Hause zu holen, benötigt man fürs Runterladen heute etwa eine halbe Stunde", sagt Bimberg. "In unserem Labor haben wir eine Übertragungstechnik entwickelt, mit der Filme binnen zwei oder drei Sekunden eintreffen könnten." Möglich wird das durch winzig kleine Halbleiterstrukturen, die ultrakurze Lichtpulse aussenden. "Nanophotonik" sagen die Wissenschaftler deshalb zu ihrem Fachgebiet."

http://www.zeit.de/online/2009/33/datentransfer-licht?page=all


"Die Firma Zeiss hat sich dieses Prinzip zur Datenübertragung im Weltraum nützlich gemacht. Nur werden hier nicht die Daten durch Glasfaserkabel sondern durch Satelliten übertragen. Zeiss baut hierfür die benötigten Teleskope. Die Datenübertragung erfolgt also mit Licht, da sich Licht speziell im Weltraum über große Entfernungen frei fortpflanzen kann. Dabei kann die Entfernung zwischen zwei Satelliten, die miteinander kommunizieren, durchaus 50.000km betragen."

http://home.wtal.de/chr_hegmanns/Deu/prinzip.htm

@mustafax
@wolf359


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

15.02.2010 um 15:19
auf Phoenix Läuft grade ne Doku zum Thema


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

15.02.2010 um 22:18
ich finde es hat einen sinn
es kann sein das die are51 intelligente lebensformen kennt
aber vielleicht gibt es da draußen planeten die erst sowas wie könige haben die regieren
oder dinosaurier oder da sind viele andere lebensformen die den weltraum noch nicht erforscht haben


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

16.02.2010 um 01:17
@smokingun

Wenn man die Information in letzter Konsequenz Photonenweise übertragen könnte, dann wäre man nahe an der ultmativen Übermittlungsgeschwindigkeit, aber auch längere Impulse könnten eines Tages einen großen Fortschritt bringen. (s. Links...)

Wenn man Informationen über Lichtjahre senden möchte, bräuchte man schon einen sehr starken Laserstrahl, dessen Licht ist monochromatisch, d. h. es hat nur eine bestimmte Lichtfarbe und ein sehr enges Frequenzspektrum. Wenn man nun das von einem Planeten reflektierte Licht mittels eines Prismas in seine Spektralfarben auffächert, dann würde sich diese eine Lichtfarbe in ihrer Intensität von allen anderen Farben unterscheiden. Dieser Unterschied macht dann das Signal aus. Es gibt zwar auch natürliche Schwankungen, je nach dem wie das Licht gerade von dem sich womöglich drehenden Planeten reflektiert wird, aber diese würden alle Farben betreffen.

Wenn wir eines Tages so einen Lichtsignal empfangen würden, dann wäre es relativ wahrscheinlich, das es speziell an uns gerichtet sein könnte. Ein Laser streut das Signal nicht so stark, wie andere Nachrichtentechniken, so das es sich wohl nicht um ein allgemeines Signal handeln würde, das keinen bestimmten Empfänger hat.

Das SETI-Institut beschäftigt sich jedenfalls auch schon mit optischen Signalen und ihrer möglichen Entdeckung. Es soll theoretisch Signalimpulse geben, die das Licht der Sonne überstrahlen könnten, wenn auch nur in einem sehr engbegrenzten Bereich, analog gilt dies auch für andere Sterne...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

16.02.2010 um 02:41
@wolf359


ja sofern wir es decodieren können. Die Quantenkryptographie einzelner Photonen ist bereits machbar
http://www.golem.de/0407/32453.html

Auch in Europa gabs ein übertragungsexperiment:
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/physik_aid_51890.html

Ob sich Materie oder Information im Vakuum auch überlichtschnell (superluminar, raumartig) bewegen bzw. ausbreiten kann, ist eine von der überwiegenden Mehrheit der Physiker verneinte, aber noch nicht abschließend geklärte Frage. Dabei kommt es prinzipiell nicht darauf an, ob sich ein Objekt überlichtschnell bewegt, sondern darauf, ob eine kausale Beziehung zwischen zwei Raumzeit-Punkten bestehen kann, die so weit räumlich bzw. so kurz zeitlich getrennt sind, dass eine Verbindung zwischen ihnen nur durch Überlichtgeschwindigkeit zu erreichen wäre.(WIKI)

/dateien/uf38024,1266284483,LASER-1 ueberlichtschneller Lichtstrahl

Ein rotierender Spiegel schwenkt den von ihm reflektierten Laserstrahl mit der doppelten Winkelgeschwindigkeit des Spiegels Auf einer weit entfernten Wand bewegt sich daher ein überlichtschneller Lichtpunkt.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

16.02.2010 um 02:44
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Das SETI-Institut beschäftigt sich jedenfalls auch schon mit optischen Signalen und ihrer möglichen Entdeckung.
Finde ich gut.
Die Medien sollten in ihren Dokumentationen das auch mal erwähnen,
man bringt das Seti Institut immer nur mit Radiowellen in verbindung die ja keine große Reichweite haben im Maßstab der galaxie.Danke für diese Info die mein Bild über Seti wieder in ein positiveres Licht gerückt hat.Wo hast du das eigentlich gelsen ?


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

16.02.2010 um 07:23
das wäre ja was wenn SETI was entdecken würde... hab da auch mal kurzzeitig mitgemacht so als "außendienstmitarbeiterhörposten"... aber wie warscheinlich ist es denn auch in einem unendlichem universum ein signal von einer anderen spezies zu empfangen, wo unsere signale schon lichtjahre unterwegs sind

aber träumen wird man ja dürfen :D


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

16.02.2010 um 17:49
Das SETI ist in der Hinsicht völlig Sinnlos,weil es die "Normalbürger" betrügt.
Normalerweise müsste dieses "Institut" auf der Suche nach ausserirdischen Leben, schon längst abgeschaltet werden.
Denn sie wissen,dass es Aliens gibt und einige von ihnen haben sogar damals welche in den "geheimen" Labors besichtigt.
Darunter auch der angesehene amerikanische Astronom Carl Edward Sagan,der 1996 in Seattle verstarb.Er war auch daran beteilgt,das SETI Istitut zu gründen,wohl möglich,nach dem er die Aliens getroffen hatte.
Das SETI schaukelt den Normalbürgern vor, auf der Suche zu sein und noch nichts gefunden zu haben. Vielleicht haben sie wirklich keine Signale bekommen,denn warum sollten Aliens gerade ihnen antworten,aber wenn etwas empfangen wird,wird es sowieso geheim gehalten,wie alles,was irgendwas ausserirdisches ist.


melden