Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 01:01
@ Corinni
corinni schrieb:Hat nicht Nick Pope in einer Galileo Sendung bzgl Rendlesham behauptet, das sei der einzige Ufofall, den er bisher nicht lösen konnte? Ich bin wirklich müde, immer wieder solchen Unsinn zu hören, du nicht?
Hast Du etwa den Rendlesham Fall gelöst?

Gruß
:)
cohiba


melden
Anzeige
luge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 01:03
@cohiba

Wehr Dich nicht dagegen! Das Thema Ufo stirbt...


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 01:05
@ Luge
luge schrieb:Das hilft. Und heilt.<
Ach ja, das hilft und es heilt!

Von was denn?

Hier ist niemand krank!

Gruß
:)
cohiba


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 01:06
luge schrieb:Wehr Dich nicht dagegen! Das Thema Ufo stirbt...
:D

Quatsch, nur weil Du Deine Ansichten dazu geändert hast, stirbt es nicht!

Gruß
:)
cohiba


melden
luge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 01:11
Aber gewiss doch. Schaun' mer mal. :D


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 02:02
@luge
luge schrieb:Wehr Dich nicht dagegen! Das Thema Ufo stirbt...
Kannst Du mal bitte mit deinen Worten erklären, wie Du zu dieser Behauptung kommst?

Bei corinnis Beiträgen, hab nur ein paar überflogen, komm ich nich zu sonem Fazit!
Jeder liest und versteht anders und macht sich vor allem andere Gedanken, also auch Hinterfragen des gelesenen. Das sollte jedenfalls so sein!

@cohiba
cohiba schrieb:Ja, ich weiss was Du meinst, das haben wir ja schonmal besprochen,
daher kennst Du auch meine Einstellung dazu.
Ja so ungefähr ...

Grüsslis


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 04:15
@luge @ cohiba

Na und jetzt wird die ganze UFO Geschichte langsam in Staub zerfallen.

Da ja immer mehr Spassvögel einen PC ihr eigen nennen und sich eine 3D Software runtergeladen haben ;)

Ich weiss noch wo das Haiti Video auf RTL 2 gezeigt wurde und die Moderatorin in die Kamera gegrinst hat als ob wir nicht alle wussten das hier eine Computeranimation gezeigt wird.

Ja Luge, du hast recht es wird von Tag zu Tag immer mehr Leute geben die sich mal einen Spass erlauben und die UFOs in der Virtuellen Welt rum fliegen lassen, dass heisst es wird nur noch als ein spass wahrgenommen und schon lange sind alle Photos und Videos ohne Probleme fälsch bar.

Doch da wend ich mich an cohiba, es geht hier um Leute die es echt nicht mehr nötig
hätten sich zum Affen zu machen. Vom Militär bis zur Wissenschaft, Piloten
Die einfach Ihre Erlebnisse preis geben. Oder würdet Ihr mit 60 Jahren mit gutem ruf und Karriere der Presse mitteilen ich glaube an denn Osterhasen?

Gruss Hakutsuru


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 07:31
"Oder würdet Ihr mit 60 Jahren mit gutem ruf und Karriere der Presse mitteilen ich glaube an denn Osterhasen?"

es geht ja nicht um osterhasen
60 ist weit jenseits eines aktiven astronautenlebens,
mondfahrer wurden in den 70ern noch mit papierschnipsel- und konfettiparaden als helden durch die metropolen geführt,
ich kann mir gut vorstellen,
dass da manche der vergessenheit vorbeugen wollen

buddel


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 07:58
buddel schrieb:ich kann mir gut vorstellen,
dass da manche der vergessenheit vorbeugen wollen
In dem sie sich vor aller Augen lächerlich machen?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 07:59
nein,
um nur mal wieder ein bisschen medialen glanz abzubekommen

buddel


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 08:45
Hakutsuru schrieb:Oder würdet Ihr mit 60 Jahren mit gutem ruf und Karriere der Presse mitteilen ich glaube an denn Osterhasen?
:D Sehr treffender Vergleich.
In diesem Alter sind die Herren wohl das Lügen mit einem Grinsen in die Kamera leid.

Gruß
:)
cohiba


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 09:07
Es hat ja keiner behauptet, dass sie lügen. Ich behaupte allerdings, dass das von ihnen erlebte nichts mit Außerirdischen zu tun hat (wobei es natürliche auch Erklärungsmöglichkeiten gibt, was an die 80jährige, ehemals wichtig eingestufte Ex-Irgendwas dazu bringen könnte, sich auf X Konferenzen hervorzutun...)

@ Cohiba nein, ich habe Rendlesham nicht gelöst, und genausowenig wird Nick Pope es gelöst haben. Es war entweder ein Fake oder ein Erlebnis, wie bei allen Ufoberichten. Dass Militär involviert war, halte ich für einen geschickten Schachzug der möglichen Verursacher, aber für das Phänomen an sich völlig irrelevant. Die Frage bei echt erlebten Begegnungen ist mM nach nicht, woher die ETs stammen sondern WAS hinter den Erlebnissen steckt, wenn man davon ausgeht, dass es keine ETs sind

Cori


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 12:47
@ corinni
corinni schrieb:Ich behaupte allerdings, dass das von ihnen erlebte nichts mit Außerirdischen zu tun hat
Ja ich weiss, ich lese Deine Artikel schon sehr lange und sehr interessiert.
corinni schrieb:was an die 80jährige, ehemals wichtig eingestufte Ex-Irgendwas dazu bringen könnte
Da spielst Du sicher auf Paul Hellyer an,
dass er lügt weil er schon 80 Jahre ist, kann ich nicht nachvollziehen.
Ich sehe das eher so, dass er seine Sache ziemlich sicher ist,
wenn er das in diesem Alter noch für so wichtig hält,
er könnte sich ja auch zurücklehnen und Bücher lesen.
corinni schrieb:Die Frage bei echt erlebten Begegnungen ist mM nach nicht, woher die ETs stammen
Da stimme ich Dir völlig zu,
mich interessiert das auch nicht woher die kommen.
corinni schrieb:wenn man davon ausgeht, dass es keine ETs sind
Ich weiss, dass Du davon ausgehst, dann nennen wir halt die Verursacher vieler Phänome Geister, das ist im Endeffekt egal, denn Geister leben ja auch nicht nebenan.

Ich möchte dazu noch erwähnen, dass ich da nicht soweit von Deiner Ansicht weg bin.

Wenn man das Buch HIMMELSZEICHEN,
(- Eingriffe Gottes oder Manifestationen einer fremden Intelligenz?)
von Johannes und Peter Fiebag gelesen hat,
von dem ich bei Dir fast ausgehe, kann man auch zu solchen Erkentnissen gelangen.

Liebe Grüsse
:)
cohiba


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 13:15
Naja erstmal bräuchten wir dann ein wirklich unerklärbares sonderbares Phänomen was , zumindest die Möglichkeit gibt Alien/Geister, in die Lösung miteinzubeziehen.

Sowas ist aber bisher Mangelware.


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 15:53
buddel schrieb:...um nur mal wieder ein bisschen medialen glanz abzubekommen
zweifelsfrei dürfte das eine der hauptursachen für solche karnevalsauftritte sein


dabei hat sowas oft einen eigentlich eher bedauernswerten hintergrund:

mein uropa z.b. war mal baggerführer bei hoesch. das war dort seinerzeit ein hochangesehener und gradezu bewunderter beruf

irgendwann wurde er dann leider ausgemustert und frühverrentet...

auf seinen geburtstagen hat er dann immer in erinnerungen geschwelgt und die ganzen geschichten aus seiner tollen zeit als baggerführer zum besten gegeben

von jahr zu jahr wurden die geschichten ein bisschen doller ausgeschmückt

irgendwann hat meine uroma dazu immer nur noch die augen verdreht und so richtig zugehört hat eigentlich keiner mehr...

das ist leider so dass der eine oder andere nach so einem einschnitt in ein tiefes loch fällt das dann mit verklärten erinnerungen ausgefüllt wird

ein ex-general, ex-minister oder ex-chefpilot (der zu seinen besten zeiten noch stärker im rampenlicht gestanden als ein kleiner baggerführer) dürfte, wenn er davon betroffen wird, eher noch stärker darunter leiden wenn ihm irgendwann "keiner mehr zuhört" ...


wenn der dann für seine von jahr zu jahr weiter mutierten "geschichten aus der ruhmreichen vergangenheit" plötzlich wieder interesse und aufmerksamkeit findet -

dann wird der schnell und gerne lernen seinen zuhörern genau das zu bieten was die wollen

so haben dann beide seiten was davon - der ex-irgendwas der sich doch nochmal im rampenlicht sonnen darf, und die ufo jünger die endlich mal aus "berufenem munde" genau das hören was sie ja schon immer gewusst haben


wenn man nunmal überlegt wieviele ex-irgendwas auf unserem planeten rumlaufen dann wird schnell klar warum fast jede glaubensgruppe -egal ob ufo oder nessie oder elvis- regelmässig eine handvoll davon vor ihren karren spannen kann:


"...und auch der ex-drei-sterne-general-a.d. Hubertus Trinkfest hat nessie gesehen...und der ist in seinem alter doch wohl das lügen mit einem grinsen in die kamera leid..."


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 16:34
@ Cohiba, danke für dein Interesse.
was Hellyer angeht: Er hat sich erst seit ein paar jahren mit Ufos befasst und lt. dem Interview, das von Paola Harris durchgeführt, und vor 2 Jahren in Nevada auf dem Ufokongress vorgestellt wurde, hat er aus einem seiner ersten Ufobücher geschlossen, dass die US Regierung einen Krieg gegen die ETs plane usw usw. ich kann so etwas natürlich nicht ernst nehmen.
Was ältere Ex Militärs als Zeugen angeht: ich denke, dass sie durchaus Ufoerlebnisse gehabt haben können, behaupte also nicht, dass sie lügen. Ich denke nur nicht, dass sie sich je mit der Geschichte befasst haben, die ein ganz anderen Hintergrund der Phänomene erkennen lässt.
Dass die Exopolitics-Hypothesen sich überwiegend auf Kontaktlererlebnisse stützen, ist ja kein Geheimnis. Wer da "mitmacht" dürfte sich darüber bewusst sein und wird wohl auch hinter diesen Hypothesen stehen.

@ Fedaykin Wie meinst du das , oben, - welches Phänomen ist mangelware?

Corinni


melden

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 17:44
Na richtig unerklärbare Ufosichtungen , Massenerscheinunge ect

jedenfalls mehr als WAckelbilder, oder Entführungsberichte.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

03.04.2008 um 22:32
@corinni
corinni schrieb:Ich denke nur nicht, dass sie sich je mit der Geschichte befasst haben, die ein ganz anderen Hintergrund der Phänomene erkennen lässt.
Da bin ich aber jetzt mal gespannt.
Warum, wieso und wer ist denn Deiner Meinung nach der Übeltäter des ganzen Klamauk?


MFG


xpq101

:>
_______________________________________________________________________
Kurz noch etwas zu Paul Hellyer:

Es ist nun nicht so das P. Hellyer seine Hände in den Schoss legt oder gelegt hat.
Er ist immer noch als Berater tätig da er über sehr gute Kontakte verfügt welcher er sich im laufe seiner Politischen Karriere aufgebaut hat.
Der Mann hat es gar nicht nötig sich auf die Bühne zu drängeln!
Da sollte man nicht pauschalisieren.
Es gibt sehr viele Menschen die froh sind nach ihrer Amtzeit in die Hinteren reihen der Politischen Bühne zu rücken, weil es sich dort ruhiger und auch sicher Leben lässt.
Nicht jeder Politik Rentner verspürt solch ein Drang und schon gar nicht wenn man Gefahr läuft seinem Leben und seiner Politischen Karriere solch einen herben negativ Hieb zu verpassen!


MFG


xpq101

:>


melden
luge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

04.04.2008 um 00:26
@Midnight

Weshalb ich zu diesem Schluss komme (dass es Ufos, ausserirdischer Technologie entstammend nicht gibt)?

Indem ich zugeben muss, dass unglaublich viele Aspekte, die ich sehr viele Jahre "geglaubt" habe, weil ich entsprechende Bücher konsumiert habe, nach erneuter Prüfung mithilfe "neutraler" Berichte darüber schlichtweg nicht stimmen.
Mein Lieblingsthema war seit meinem ca. 14. Lebensjahr EvD und die Paläoseti- Theorie (mit fast allen begleitenden Büchern dazu von andern Autoren).
Das Verrückte daran ist, dass ich ernsthaft der Meinung war, all diese Umgehungserklärungen zu unserer Vergangenheit seien schlüssig in sich, weil all die Autoren dies auch schlüssig formulierten. Kern des "Andersdenken" war stets, dass wir alle "von der Wissenschaft falsch informiert werden" und dass uns spezielle Aspekte "verheimlicht" würden.
Diese "Verschwörungstheorie" hat auch bei mir gezogen. Ich hab mich wie viele andere ganz wichtig gefühlt im "Wissen", dass unser Schulwissen uns was verheimlicht.
Was Ufos betrifft, hat mich ganz besonders Ed Walters Story (Gulf Breeze, FLA) beeindruckt.
Viele Teilargumente fielen zwar schon bald in sich zusammen, meist nach ausführlichen Debatten mit besser informierten Menschen.
Geblieben ist als "Anker" der ganzen Theorie bei mir die Steinsetzungen im englischsprachigen und bretonischen Raum, die Henges, die Kornkreise, die frühamerikanische (südamerikanische) Geschichte, irgendwie auch die ganzen astronomischen Bezüge vieler altertümlicher Bauten.
Wohlverstanden hat sich das ganze Thema als Nebengeflatter zum ansonsten ernsthafteren Leben gehalten.
Allmy und gewisse Exponenten hier, haben mich nach vielen Jahren dazu bewegt, wieder mal vertieft an die Sache heranzugehen. Zu prüfen, ob all das, was ich meine zu "wissen" auch wirklich stimmt. Fazit bisher: es stimmt eben (leider) nicht! Die Schulwissenschaft ist genauso abgerundet wie-, jedoch prägnanter und schlüssiger als die VT- Theorien.
Das wirkliche Geheimnis unserer Vorgeschichte ist der Mensch selber, seine Motivationen zu gewissen Bauwerken. Technisch aussergewöhnliches bleibt nichts übrig, was ET's begründen würde.
Die Kornkreise (in England) sind tatsächlich menschengemacht. Das muss ich nach sehr ernsthafter Nachprüfung zu meiner Schande zugeben. Die "Fakten", die das Gegenteil behauptet haben, sind wahrhaftig ungenügend. Die Sekundärmerkmale der Cropcircles (damit meine ich deren geographischen Positionen) wurden von Kennern der Henges bewusst gewählt. Auch ich wurde dadurch irritiert und habe gemeint, nur ET's könnten sowas rausfinden...

Der ganze Rest (die diversen Ufostories) sind m. E. wirklich simpel zu widerlegen.
Eine "Verschwörung" offizieller Stellen diesbezüglich ist vollkommen hanebüchen. Das darf ich als politisch auch aktiver Bürger sehr wohl sagen.
Was bleibt: Gewiss gibt's ET's irgendwo da draussen. Deren Entdeckung wird uns nicht vorbehalten bleiben. Dies steht jedoch noch aus.


melden
Anzeige

NPC Konferenz 2007 / Exopolitik / UN-Konferenz

04.04.2008 um 01:32
Yep, Luge, richtig erkannt.

Wer etwas nachdenkt und auch mal nachprüft (Stichproben sind gemeinhin ausreichend) wird schnell erkennen, dass der Alien-UFO-Hype nur heiße Luft in sich birgt.

Bleibt noch zu erwähnen, dass angesichts der aus den USA 'rüberschwappenden Welle von einschlägigen Lügenbaronen und Geschäftemachern (i.e. Disclosure Project, NPC, unzählige UFO-Websites, Greer, Symington, Friedman, Berlitz, Corso, Birnes et al) dieser Hype kräftig weiter gefüttert wird....und Hollywood trägt wie immer das Seinige dazu bei.

Heute reden bereits 2.-Klässler über "Aliens" als seien diese zu den hier etablierten Spezies zu zählen. Für zukünftige willige Kundschaft ist also gesorgt.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bunt blinkendes Licht29 Beiträge