Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

312 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Sichtung, Phänomen, Zeugen, Herausforderung, Indizien
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 14:21
@emty77
wer von Woronesh als einem "russischen Dorf" spricht, muss ja ein Kenner der Materie sein.
Habe über diesen Fall am 26.10. im Thema "Warheit und Mythos - ZDF-Dokumentation (inzwischen im Archiv) berichtet. Wenn man nun erwartet, dass die Kinder beim Spielen eine Kamera dabeihaben...Hier ein Auszug:


Wenn man das Buch von Hesemann "UFOs: Die Kontakte" gelesen hat, dann steht ab S.290 was uber den Woronesh-Fall.
Weitere Kontakte in der ehem. SU: siehe auch: http://www.foren4all.de/ufos/

Die etwa 10m große Kugel landete im Stadtpark, wo gerade einige Jungen Fussball spielten. Ein etwa 3 m großer Ausserirdischer (oder ein Roboter ?) entstieg, er hatte einen kleinen Kopf und ein drittes Auge auf der Stirn, ein silberforbenes Overall, bronzene Stiefel. Ihm folgten 2 weitere AI u ein kleinerer Roboter. Vor dem AI entstand ein leuchtendes Dreieck. Ein 16 Jähriger fing an zu schreien und war dann wie gelähmt. Dann schrieen die anderen Jungen. Die AI starten und kamen nach 5 min wieder, dann richteten sie ein 50 cm langes Rohr auf den noch reglosen Jungen, der dann kurzzeitig verschwand und wieder auftauchte...

M.f.G.


melden
Anzeige
Gelko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 14:23
Das sehe ich auch so,der Belgien Fall ist bisher der ultimative:
Tausende von Zeugen,die die Objekte ähnlich beschreiben,darunter zivile und staatlich offizielle Personen.
Objekte konnten durch Radar identifiziert werden und zeigten dort ein erstaunliches Flugverhalten,dem entsandte Abfangjäger nicht folgen konnten.Belgier reichen offiziell eine Beschwerde beim Europäischen Parlament ein wegen Verletzung des Luftraumes.Die eingesetzte Komission erreichte bis heute keine definitive Klärung.
Was es auch immer war,bislang ist es der interessanteste Fall meiner Ansicht.


melden
Gelko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 14:32
Aber der Belgienfall hat natürlich schon eine besondere Qualität,was UFO Sichtungen angeht.

Woronesch ist da ja schon keine reine UFO Beobachtung mehr.Hier werden ja schon eindeutig aliensrtige Wesen beschrieben und eine Abduktion.Das ist ja schon eine Stufe weiter.Mir fehlen zu dem Fall leider die Daten.Grundsätzlich wäre jedoch zu beachten.
Konnte das Flugobjekt auch vorher oder nachher durch Radar verifiziert werden.Gab es physikalische Veränderungen an der Landungsstelle wie etwa vermehrte Strahlung.Gibt es eine Beobachtung von offiziellen Personen wie Parteifunktionären Militärs oder Polizisten


melden
Gelko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 14:49
Wenn rs nie wieder eine offizielle Verlautbarung oder einen Bericht einer Abschlusskomission gab,wäre ich mit Woronesch vorsichtig,TASS war nicht für seriöse Berichterstattung bekannt


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 14:50
@dere
@Gelko

ich hab gelesen das es nachts passiert,
ausserdem wurde angeblich radioaktive material gefunden, auch mineralien die es auf der erden nicht gibt, ausserdem hat diese kugel ein abdruck hinterlassen etc, aber nix von diesen beweisen gibt es zu sehn, das is nur ne storie mehr nicht...


wenn mir einer was von einem buch erzählt dann hört das bei mir auf und es is nur noch kommerz, wissen is kostenlos und wenn mir eienr was erzählen will soll er mir nix verkaufen und geld damit machen, so einfach seh ich das, wenn im daran liegt die wahrheit kund zu tun dann hat das kein kommerzielen hintergrund bitteschön.....


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 14:52
@Gelko
das belgien ufo foto hat das deutsche BKA analysiert und die sagen es is zu 100% echt.......


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 15:11
dere schrieb:wer von Woronesh als einem "russischen Dorf" spricht, muss ja ein Kenner der Materie sein.
Genau bei fast einer Million Einwohner jedoch ist die TASS eine Propogandazeitung ausserdem gibts keinen freien Journalismus dort .Die werden verprügelt und verschwinden früher schon gar nicht...d.h frag dich selbst ob die ufo-story ein fake ist oder etwas irdisches vertuschen will .jedenfalls bitte hier lesen da war kein ET. -->Erfunden&Heseman ist ja bekannt dafür weiterzudichten ;)


Diskussion: Das Rätsel von Woronesch


melden
delgardo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 15:36
@Gelko
Gerne nehme ich dazu weiter Stellung. Ich beziehe mich natürlich weiter auf die Aussage meiner Zeugen!

Die Flughöhe wurde auf ca.1000m geschätzt, bei leichter Dämmerung. Die Struktur und die Leuchtelemente des Objekts waren klar und deutlich zu erkennen.

Es waren keinerlei Fluggeräusche wahrzunehmen.

Das Objekt vollzog Standortwechsel, d. h. es verschwand und tauchte an anderer Stelle sofort wieder auf, das ganze ohne Verzögerung!

An dieser Stelle viel es mir persönlich schon schwer aufgrund dieser Schilderung von einem Prototypen auszugehen. Auch mein Schwiegervater der sich mit der Flugtechnik sehr gut auskennt (Er ist Arzt, wollte aber eigentlich Pilot werden) schließt diese Möglichkeit aus.

Aber selbst unsere Einschätzung schließt diese Möglichkeit natürlich trotzdem nicht aus.
War es vielleicht doch ein TR-3B?! Selbst TR-3B wäre ja schon abenteuerlich genug.

Jetzt kommt der Punkt wo ich wahrscheinlich auf taube Ohren stoße und viele Skeptiker die Augen verdrehen. Dieser Punkt ist aber meiner Meinung nach wichtig, wer damit nichts anfangen kann möge den Absatz ausklammern. *Physik-Modus off*

Der gravierende Punkt zur Annahme, dass es sich um ein Außerirdisches Objekt handelte war nicht alleine die Optik und das Verhalten des Objekts, sondern Panik, die plötzlich bei Mensch und Tier ausbrach. Was sich lustig anhört beschäftigt beide noch heute. Der Hund hat die Nackenhaare aufgestellt und war total panisch. Mein Schwiegervater hat sogar seine damals 10 Jährige Tochter stehen lassen und rannte wie um sein Leben! Dieses Gefühl war plötzlich da!

Bis heute bleibt er dabei, was immer es auch war, es war nicht gut!

*Physik-Modus on*
Zu Hause angekommen, ca. 10 Minuten später, donnerten mehrere Abfangjäger ziemlich tief über diesen Ortsteil in Richtung des Objekts. Man bedenke, dass ganze war in Hamm-Bockum-Hövel. Wer sich ein wenig in NRW auskennt weiß, dass dort aber nun wirklich gar nichts in der Umgebung mit einem Jagdgeschwader in Verbindung zu bringen ist.

Ein Wetterphänomen und UL´s sind definitiv auszuschließen!

Wenn es von Interesse ist kann ich sehr genau darstellen wo die Beobachtung statt fand.

Ich bin in der glücklichen Situation aufgrund der Glaubwürdigkeit meiner Zeugen zweifelsohne einen Beweis für dieses UFO Phänomen zu kennen. Jedoch habe ich durchaus Verständnis für Skepsis aufgrund der o. g. Schilderungen.

Die Frage ob es außerirdisch war kann trotz dieser Ereignisse nicht beantwortet werden!

Gruß
Delgardo


melden
Gelko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 16:11
Mich würde es interessieren ,wo es stattfand.
Was es war,ob Alienraumschiff, Tr3B oder was immer,ist erstmal nicht wichtig.

Diese Panik,könnte die nicht rein als Fluchtimpuls wegen des ungewöhnlichen Objektes entstanden sein?War der Hund pamisch,weil dieses Objekt Über ihm stand?Oder war es eine eher unerklärliche Furcht?Manche Augenzeugen berichten von Objekten bis 100 m Länge bzw gross wie Fussballfelder.Wir groß wurde das Obkekt von Euch geschätzt.

Mich würde das sehr interessieren.Wer bestreiten will,das da in Belgien was war,hat das Recht dazu.ich persönlich glaube den Augenzeugen und den Militärs.

Danke Dir Delgado für den offenen Bericht !!


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 18:59

Und es gibt soviel Video-und Bildmaterial. Zudem hatte, wenn ich mich recht erinnere, zu der Zeit war ich noch ein kleiner Stepke, das belgische Millitär nervöse Zustände. Waren wohl aber nicht nur die Belgier nervös.

@delgardo auch ich bedanke mich für den ausführlichen Text. Ich schließe menschliche Technologie dafür aus, weil wir angeblich an modernster Triebwerkstechnik einmal die Scramjets und an das Ionentriebwerk haben, wobei letzters nicht sonderlich leistungsstark ist.


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 19:36
Hier noch ein Video zu einem Dreick, ist schnell weg das Teil^^

http://www.youtube.com/watch?v=gehcrPNlbtM&feature=rec-LGOUT-exp_fresh+div-1r-4-HM

Glaubt wer von euch das es ein Nukleargetriebenes Flugzueg sein könnte? Ich kann mir das nicht vorstellen das es so ist.


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 21:33
@smokingun
hab mal den link gelesen, mir scheint, nur muroc schrieb da was Vernünftiges. Du glaubst mufon-Berichten. Ich halte (zumindest hier) Hesemann für authentischer.
Das Deutschsprachige habe ich gelesen. Wie hier "Soldaten" dabei eine Rolle spielen, ist mir unklar. Meiner Meinung spricht auch alles gegen einen Kinderstreich...Das ganze ging ja nur einige Minuten...
Und TASS was keine Zeitung, sondern DIE große amtliche Nachrichtenagentur. Die Glasnost-Zeit war für Besucher sicher besonders interessant. Und die Presse war relativ offen. Aber nicht so verlogen, dass sie sich sowas einfach ausgedacht hätte.
M.f.G.
Ich schätze mal, gerade MUFON ist bekannt, durch seine Verdrehungen (gleich hinter ww/cenap)...


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 21:51
dere schrieb:hab mal den link gelesen, mir scheint, nur muroc schrieb da was Vernünftiges. Du glaubst mufon-Berichten. Ich halte (zumindest hier) Hesemann für authentischer.
muroc? :D und mufon und smoki nicht :( na dann -> *beleidigend abziehend* ..... schnüff


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 22:07
@dere
ich geb dir einen kleinen insider tipp... Stonehill arbeitete für den Geheimdienst nicht die mufon und hättest du richtig gelesen so ist belegt das Hesemann wieder mal lügt..


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 22:15
@Gelko


Ein Bekannter von mir war Zeuge dieser Erscheinung. Der Kollege ist alles andere als ein Schwätzer und als Ingeneur hat er genug technisches Wissen, um ein irdisches Flugobjekt auszuschließen.


melden
sarina2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 22:39
@Gelko
Wohl Wissen um ein bekanntes Irdisiches Fluggerät auszuschließen aber wer weiß da schon alles !!


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 22:47
@mynameisearl denkst es wäre ein ausserirdisches?


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 23:12
@Katori

Wie gesagt, der Kollege ist alles andere als ein Schwätzer. Er ist mittlerweile Familienvater und war berufsbedingt in aller Herren Länder. Ich habe es vielleicht falsch formuliert: Er schließt noch immer ein ihm bekanntes irdisches Flugobjekt aus @sarina2.


melden

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

08.11.2010 um 23:14
@mynameisearl tu ich auch :D hab ja Dich direkt gemeint.


melden
Anzeige
delgardo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der schwierigste bekannte UFO - Fall

09.11.2010 um 00:38
Vielen Dank für Euren Zuspruch! Ich habe zweimal überlegt ob ich dieses Ereignis so im Detail erzähle. Ich hatte die Befürchtung, dass die Schilderung zu sehr Eso-mäßig rüber kommt. Aber nach der Frage was es gewesen sein könnte, war der Punkt zu wichtig um ihn nicht zu erwähnen.

Da ich ja an der "Quelle" sitze im wahrsten Sinne des Wortes, habe ich meine bessere Hälfte vorhin noch mal "ausgequetscht". Wir haben sicherlich schon mehr als 20 Mal darüber gesprochen, auch mit Ihrem Daddy und immer kommen kleine Details dazu.

Folgendes kann ich hinzufügen. Nachdem beide mit dem Auto zu Hause angekommen waren, haben sehrwohl auch mehrere Nachbarn das Objekt gesehen. Aber nicht aus der Nähe. Es sollen 6! Abfangjäger vorort gewesen sein, die zum Teil etwas unkoordiniert durcheinander geflogen sind.

Der Standortwechsel soll mehrfach passiert sein, zum Teil "Sprünge", die größer waren als ich es bisher verstanden habe. Das könnte ja zu der Aussage passen, dass das Objekt Flugmanöver vollzogen hat, die eine Annäherung nicht zugelassen haben. Daher auch vielleicht dieses "Durcheinander".

Was ich auch noch genaustens feststellen muss ist, ob es wirklich F-16 waren! Mein Schwiegervater hat die F-16 erwähnt, meine Frau kann das nicht so gut beurteilen, sich sprach von "Harriern" ähhm ...hust! Und sie war 10! ;-) Ob es F-16 waren ist schon nicht ganz unwichtig zu wissen, weil es dann nur Belgische oder Amerikanische gewesen sein könnten. Berichtigt mich, wenn ich falsch liege!

Die Größe ist so eine Sache! Beide haben es als groß beschrieben, aber nicht riesig. Da muss ich noch einmal ins Gedächtnis rufen! So wie ich es verstanden habe, keine 50m aber auch keine 10m. Vielleicht erfahre ich da noch genaueres.

Unten die Ortsbeschreibung. Der Kreis beschreibt den Standort des Objekts über dem kleinen Waldstück. Das Kästchen war der Standort meiner Zeugen.

uf40966,1289259498,4fV6cC 18734 Pic2

Der kleine Kreis beschreibt nochmal den Standort des Objekts. "A" Ist der Wohnort.

uf40966,1289259498,jKh9sL 18734 Pic1

Hier noch einmal "A" Der Wohnort und der kleine Kreis ist die Gileppe-Talsperre in Belgien wo wahrscheinlich ähnliches oder gleiches Objekt gesehen wurde. @lesslow hat von einer Sichtung an der Gileppe-Talsperre bei Eupen berichtet, das hörte sich sehr interessant an.

uf40966,1289259498,r15ESK 18734 Pic3

Ich habe vor über das Zeitungs-Archiv am Ort mehr zu erfahren, vielleicht gibt es ja zu diesem Ereignis dort noch weitere Infos!

Gruß
Delgardo


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt