Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Ufos, Ignoranz
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 13:44
Anhang: uf46808,1222343063,Formationen,jpeg.tiff

"ich hab vor 2 wochen erst welche gesehn und wie die üblichen ufo
videos usw sehn die einfach nicht aus"

Klaro, weil in der echten dreidimensionalen Natur draußen das weitaus
besser rüberkommt als zusammengequetscht auf 2dimensionalem Foto/
Video, wobei in der Dunkelheit noch das Problem mit der Farbtreue und
das mit der Helligkeit dazukommt.

WW


melden
Anzeige
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 13:49
uf46808,1222343392,UFO oder IFO?.jpeg
"UFO Forschung zu betreiben ist sicherlich eine Gratwanderung!"

Genau, das Bild anbei symbolisiert dies prächtig.

WW


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 13:51
nur als beispiel ...

Chinalampen ? klar -.-


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 14:02
@ ww wenn es himmelslaternen gibt die pulsieren und aus einer mehrer werden und die weisses licht beinhalten dann habe ich auch himelslaternen gesehen aber die position änderung durch pulsieren auf eine andere seite in inerhalb eine blinzeln ist doch sehr unwahrscheinlich das es eine Laterne war.


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 14:07
uf46808,1222344437,UFO-Material:USAF:Pentagon.jpeg
"die politische Unterdrückung der Ufo-Forschung"

In den ganz frühen Jahren gab es sogar eine gewünschte Untersuchung
des Fliegenden Untertassen-Meldephänomens, sogar Geheimdienste
wurde deswegen eingeschaltet, um zu checken, ob eine Bedrohung der
nationalen Sicherheit anliegt. Siehe dazu die spannende
Hintergrundgeschichte: http://cenap.alien.de/texte/cia.htm .

WW


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 14:38
@WernerWalter das war aber jetzt keine antwort auf meine aber jop das dochd e rberühmte zeitgeist wie Dänike immer sagt :) dennoch es gibt ufos und fertsch,


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 14:50
uf46808,1222347058,Express WW
"ww wenn es himmelslaternen gibt die pulsieren und aus einer mehrer
werden und die weisses licht beinhalten dann habe ich auch
himelslaternen gesehen aber die position änderung durch pulsieren auf
eine andere seite in inerhalb eine blinzeln ist doch sehr unwahrscheinlich
das es eine Laterne war."

Das ist hier nicht das Thema des Threads! Lies nochmals wie der Thread
hier eigentlich heißt (steht über jedem neuen Beitrag drüber), sonst geht
ja wieder alles durcheinander und man kommt kein Stückle voran.

WW


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 14:54
uf46808,1222347272,AirWonderStories1930-04
"Chinalampen ? klar -.-"

Das ist bei Dir so klar? Erstaunlich! Ich käme da gar nicht darauf.
Komisch.

WW


melden
pablopicasso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 14:59
ich auch nicht schwer nachzuvollziehen

eine begegnung oder das wissen der existenz würde doch den status quo ziehmlich gefärden,gewisse dinge des alltäglichen daseins wären auf einmal so unrelevant

menschen die sich heute noch für wichtig halten,sind morgen nur noch nebensächlich zu betrachten,davor hat die politik angst
es würde das komplette denkmuster verändern u man wüde sehr vieles in frage stellen


melden
pablopicasso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 15:00
ist auch n...


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 15:17
uf46808,1222348644,DIA 0034.jpeg
"eine begegnung oder das wissen der existenz würde doch den status
quo ziehmlich gefärden,gewisse dinge des alltäglichen daseins wären auf
einmal so unrelevant"

Die alte Leier aus den 50er- und 60er Jahren zu einer ganz anderen Zeit
und mit einem ganz anderen kosmologischen Weltbild. Heute ist dies
völlig anders und selbst die Entdeckung der "Zweiten Erde" vor einem
Jahr führte zu ganz erstaunlichen öffentlichen Redaktion.
Zum Studium dazu: http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?
satzid=8346

WW


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 15:35
uf46808,1222349742,1984-04-ab-CENAP in Bonn
"politische Unterdrückung der Ufo-Forschung"

Dazu ein Rückblick ins Jahr 1984, als wir mit einer CENAP-Delegation
beim Führungsstab der Luftwaffe in Bonn zu einem informellen Gespräch
waren. Hierbei kam heraus, das es in Old Germany nie einen politischen
Auftrag gab sich mit dem UFO-Thema zu beschäftigen - und auch von
allen Seiten im offiziellen Apparat gar nicht die Lust dazu. Kurzum: Null
Bock.

WW


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 15:41
uf46808,1222350094,DIA 0030.jpeg
Für jene, die sich zu unserem Besuch in Bonn etwas schlauer machen
wollen, hier bitte, kein problem: http://cenap.alien.de/historisches/
historisches2.htm

WW


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 16:06
Sagma wirst du dafür bezahlt ?


melden
breimarder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 17:35
jaja null bock...
aber bei jeder 3.ten sichtung die ich hier von deutschland lese, heisst es dass nachher (10-15min später) mehrere jets an der gleichen stelle zu sehen waren...


melden
gesehen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 17:54
"dann wundert es mich nicht das die UFO-Forschung seit Jahren auf der Stelle tritt."

Dazu hat auch die CENAP beigetragen. Während andere UFO Forscher Gruppen
aufeinander zugehen und enger Zusammenarbeiten;

http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=150&Itemid=54

"Erfurt) Die drei wichtigsten deutschen UFO-Vereine GEP, MUFON-CES und DEGUFO möchten in Zukunft deutlich enger miteinander kooperieren. Das gaben Vertreter der Organisationen vergangenes Wochenende am Rande der DEGUFO-Frühjahrstagung bekannt. Ermöglicht wurde diese neue Qualität der Zusammenarbeit vor allem durch einen Generationenwechsel innerhalb der Vereine. Natale Cincinnati, Pressesprecher der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens GEP: "Es sind viele neue Gesichter aufgetaucht, die Vieles aus der Vergangenheit nicht mehr mittragen wollten und ganz bewusst einen neuen Weg eingeschlagen haben".

betreibt die CENAP weiter eine Politik der Spalterei;

http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=119&Itemid=54

"Wir, die Mitglieder der MUFON-CES, der DEGUFO und der Deutschen Initiative für Exopolitik, sehen die sachliche öffentliche Debatte derzeit durch die Handlungen des „Centralen Erfassungsnetzes außergewöhnlicher Himmelsphänomene“ (CENAP) gefährdet. CENAP fiel in den letzten Monaten vor allem durch persönliche Anfeindungen, Beschimpfungen und falsche Behauptungen über MUFON-CES, DEGUFO und Exopolitik auf. In kürzlich veröffentlichten Dokumenten der CENAP werden beispielsweise die Wissenschaftler der MUFON-CES als „Vollidioten“ bezeichnet. Der Deutschen Initiative für Exopolitik hingegen bescheinigt CENAP bar jeder Grundlage „sektenähnliche Strukturen.“

Wir werten diese und weitere Äußerungen als den offenkundigen Versuch von CENAP, die öffentliche Debatte der UFO-Thematik durch ein feindseliges Klima zu behindern. In einer pluralistischen Gesellschaft muss es möglich sein, Fakten auf der Basis von gegenseitigem Respekt zu debattieren. Vor diesem Hintergrund geben wir folgende Erklärung ab:

Wir rufen CENAP dazu auf, ihre Denunziationen einzustellen und zur konstruktiven, respektvollen Diskussion zurück zu kehren, damit wieder eine seriöse öffentliche Debatte über dieses umstrittene Thema stattfinden kann."


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 18:09
Es geht um praktische Forschungsarbeit, also die Untersuchung und
Bewertung von UFO-Meldungen - und nicht um Palvaverei am
'Stammtisch'. Von denen die da erwähnt werden, sehe ich an praktischer
Forschungsarbeit nichts und damit hat sich dies schon wieder erledigt.

WW


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 18:11
"aber bei jeder 3.ten sichtung die ich hier von deutschland lese, heisst es
dass nachher (10-15min später) mehrere jets an der gleichen stelle zu
sehen waren..."

Jaja, heißt es HIER - aber draußen in der wirklichen UFO-Welt NICHT.

WW


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 18:12
"Sagma wirst du dafür bezahlt ? "

Definitiv NEIN. Schade!!!

WW


melden
Anzeige
gesehen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

25.09.2008 um 19:15
"Es geht um praktische Forschungsarbeit, also die Untersuchung und
Bewertung von UFO-Meldungen - und nicht um Palvaverei am
'Stammtisch'. Von denen die da erwähnt werden, sehe ich an praktischer
Forschungsarbeit nichts und damit hat sich dies schon wieder erledigt.

WW"

Auch hier wieder sehen wir deine typischen Anfeindungen gegen die anderen
Kollegen. Nur weil diese für das Interview an einem Tisch zusammen stehen bedeutet
das ja nicht das deren Recherche sich auf "Stammtisch-Niveau" befindet. Wenn du dir genauer das Video angeschaut hättest dann wäre dir aufgefallen das diese gemeinsam eine Methode herausarbeiten um die Datenerfassung zu vereinheitlichen , was ja durch aus Sinn macht. Anscheinend scheint bei dir diese Vorstellung das andere sich mit der Thematik seriös auseinandersetzen , Unbehagen hervorzubringen
und zwar so das es dann wieder unter die Gürtellinie geht.


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden