Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Ufos, Ignoranz

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

26.09.2008 um 16:10
@xpq101

Dein Hinweis auf Alan Hynek kommt ganz gelegen.

Wie schrieb doch J. Valée so entwaffnend über Al Hynek:

"Late in his life, Hynek was critical of the popular extraterrestrial hypothesis. He began expressing his doubts that UFOs are physical spacecraft from other planets. As Hynek himself said in October 1976: "I have come to support less and less the idea that UFOs are 'nuts and bolts' spacecrafts from other worlds. There are just too many things going against this theory.

To me, it seems ridiculous that super intelligences would travel great distances to do relatively stupid things like stop cars, collect soil samples, and frighten people. I think we must begin to re-examine the evidence. We must begin to look closer to home (Vallee, Revelations: Alien Contact and Human Deception)”


melden
Anzeige

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

26.09.2008 um 18:33
An der Tagung nahmen zwei Dutzend Piloten und ehemalige Regierungsmitarbeiter aus sieben Ländern teil, die alle davon überzeugt sind, einmal ein UFO gesehen zu haben.

So ziemlich JEDER hat schon einmal ein U.F.O. gesehen, ist an sich nichts besonderes. Eine genauere Definition davon wäre immer recht hilfreich.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

26.09.2008 um 19:44
@werner Walter,

stimmt, links davon steht der Alien :D


xpq101

:>


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

26.09.2008 um 19:47
@cp
cp schrieb:I think we must begin to re-examine the evidence.
ganz meine Meinung!
Shit, habe gerade keine Zeit mehr, sonst wäre ich noch geren auf J. Valée eingegangen.
Nun ja...vielleicht ein anderes mal.

MFG

xpq101

:>


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

26.09.2008 um 21:58
gesehen schrieb:Die ernste Schwierigkeit mit fast allen vergangenen UFO-Studien war, daß sie entweder an substanziellen, wissenschaftlichen Inhalt mangelten, oder sie kamen, unter all dem relativ großen Schrott, der dazu tendiert das wahre Signal in den UFO-Berichten zu überdecken, vom Weg ab .
Das ist ein großes Problem der UFO-Forschung...zuviele Leute sind dafür nicht qualifiziert...teilweise wird einem viel Unsinn erzählt.
Aber warum mangelt es denn an substanziellen Beweisen? Die wirklich essentiellen Beweise werden von den Regierungen zensiert. Die Wendung muss und kann nur von der Regierung kommen....diese haben z.B. Radardaten unter Verschluss die seltsame Anomalien aufweisen, welche klar die Existenz der UFO´s belegen.


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 09:09
"z.B. Radardaten unter Verschluss die seltsame Anomalien aufweisen,
welche klar die Existenz der UFO´s belegen"

Anomale Radarerscheinungen weisen nur auf, dass es anomale
Radarerscheinungen gibt - aber nicht automatisch damit verbundene
echte materielle Objekte, die diese herbeiführen. Diese anomalen
Radarerscheinungen sind wiederum so verrückt, wie es optisch-gesehene
UFOs nicht zeigen (würde wie "besoffen umhertorkelnd" aussehen),
zudem gibt es praktisch fast nie korrespondierende visuelle Sichtungen.

WW


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 09:16
@werner Walter
WernerWalter schrieb:.,..praktisch fast nie
Clever formuliert - heisst aber immer noch: es GIBT welche.


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 09:45
Schon mal überlegt was passieren würden, wenn die Regierung 100 % offen über Alien Schiffe sprechen würde ?

Panik Hoch9 wäre dann angesagt, religiöse Fanatiker hätten hoch Saison.
Der Mensch mag keine Angst, es ist besser wenn man den Menschen nicht alles erzählt.


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 09:59
Faschismus, Kapitalismus, Armut, Kontrollstaat und der Gleichen werden in den Medien entweder geleugnet oder ganicht ernst genommen.

Wiso sollten die dann das UFO Phänomen ernst nehmen?


melden
gesehen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 10:40
Link: video.google.de (extern)

@ WernerWalter

Anomale Radarerscheinungen weisen nur auf.....
------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch hier wieder der verzweifelte Versuch der Skeptiker Fakten reduktionistisch wegzuleugnen und auch noch sehr naiv dazu, wenn man den offiziellen Presseerklärungen der Air Force grundsätzlich glaubt und nicht hinterfragt.

Die Theorie das Radaraufzeichnung von Ufos von Temperaturinversionen der Atmosphäre stammen wurde schon längst widerlegt . Sie hierzu die Videodokumentation:

http://video.google.de/videoplay?docid=-1964603138484460267&hl=de

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20236/1.html

" Die Air Force setzt die größte Pressekonferenz nach dem II. Weltkrieg an und gibt Temperaturinversionen als Erklärung an. Doch die Objekte bewegen sich deutlich über Schallgeschwindigkeit und die Radarleute sagen, Temperaturinversionen schauen anders aus. "

http://www.mufon-ces.org/text/deutsch/dolan1.htm

"Die erfahrenen Luftfahrtkontrolleure, die diese Objekte auf Radar verfolgten, waren überzeugt, die Objekte seien solide metallische Objekte. Nun wiederholte Haines einfach die Beschönigung der Air Force, die erklärte, solche Radarsignale würden von „Temperaturinversionen“ versucht werden. Er lehnte es ab, die simultanen visuellen Sichtungen oder irgendetwas von der intensiven Kontroverse, die diese Erklärung umgibt, zu behandeln."

Wenn man echte Ufos zu sehen bekommt fällt nämlich einen danach auf das dann
in der Regel Kampfflugzeuge aufsteigen , womit eher ausgeschlossen ist das bei jeder Temperaturinversion die Luftwaffe oder die Nato aktiv wird. Es gibt also physikalische
wie optische Unterschiede zwischen Ufos die erstaunliche Geschwindigkeiten aufbauen und athmosphärische physikalische Effekte, das meßbare Resultat ist
bei beiden definitiv unterscheidbar.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 10:41
Ihr irrt euch !
Nicht die UFO-Ignoranz sondern das Phänomen UFO selbst ist politischen Ursprungs.
Unter dem Begriff UFO lassen sich so manche Gelder für die Forschung locker machen.
Auch und gerade in der Neuentwicklung von Waffen und allerlei Geräten die geheim
bleiben sollen.
Man suggeriert ein UFO-Phänomen obwohl man sich offiziell davon distanziert und spart
sich dadurch jede weitere schlüssige Erklärung.

Wenn so ein Objekt irgendwo einen fremden Luftraum verletzt, dann ist es für den
Hersteller von größeren Vorteil, wenn es sich dabei um ein
UnbekanntesFlugOjekt handelt.

Durch die subtile Lancierung von UFO-Phänomenen und den gleichzeitigen Dementis
derselben von offizieller Seite, hat man bewußt eine Grauzone geschaffen innerhalb
der sich allerlei offiziell streng geheime Dinge bewerkstelligen lassen.

Vielleicht sollten sich da mal einige UFO-Gläubige Gedanken drüber machen.
Ich spreche natürlich nicht von den krankhaft Unverbesserlichen, denen ist ohnehin
nicht mehr zu helfen.


melden
gesehen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 10:47
Sicher kann man nicht ausschließen das einige Ufos irdischen Ursprungs sind.
Wenn Ufos aber primär irdische Geheimentwicklung wären warum fliegen die dann
über Großstädte wie Berlin z.B. und machen sich damit verdächtigt?? Es ist eher unwahrscheinlich das die Militärs oder die Nasa neue Antriebstechnologien mitten im zivilen Flugverkehr testen und dessen Luftraum verletzen, wenn bei vielen Sichtungen
die Luftverteidigung aktiv wird, das macht irgendwie kein Sinn. Es wäre ja eher
logisch das diese Objekte irgendwo vom pazifischen Ozean aus getestet werden
in Gebieten die also eher unbewohnt sind.


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 15:46
Wenn so ein Objekt irgendwo einen fremden Luftraum verletzt, dann ist es für den
Hersteller von größeren Vorteil, wenn es sich dabei um ein
UnbekanntesFlugOjekt handelt.
Du meinst das die meisten es sofort als Außerirdisch abstempeln, ohne darüber nachzudenken? Wenn am Himmel ein UFO entdeckt wird, dann werden Nachforschungen betrieben (was die Regierung ja eigentlich verhindern will) um was es sich dabei handeln könnte...die UFO-Forschung vermutet ledeglich das es sich hierbei um Außerirdische Raumschiffe handeln könnte, schließt aber gleichzeitig nicht aus das es sich auch um bisher unbekannte irdische Flugobjekte handeln könnte. So oder so wirft die Erklärung es handle sich dabei um ein UFO ( Unidentifiziertes Flug-Objekt ) mehr Fragen auf als das sie beantwortet, was die Gegenteilige Wirkung hat die deiner Meinung nach die Politik erreichen wollte.
Und warum sollte eine milliardenschwere Rüstungsindustrie nicht die Möglichkeiten haben seine geheimen Objekte in gesicherten Anlagen, unbewohnten und gesperrten Lufträumenzu testen, anstatt ein Phänomen erschaffen zu müssen, welches mehr Fragen aufwirft, als das es beantwortet?


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

27.09.2008 um 23:24


Dr. Allen Hynek berichtet in diesem Video über den Job den die Leute des Projekt Blue Book hatten. Sie waren beauftagt die Öffentlichkeit nicht in Panik zu versetzen. Wenn sie einen Fall hatten der zu erklären war, dann veröffentlichten sie ihn. Fälle die allerdings nicht zu erklären waren sollten unter allen Umständen nicht in die Presse gelangen.


melden
breimarder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

29.09.2008 um 13:22
Y34RZ3RO schrieb:Dr. Allen Hynek berichtet in diesem Video über den Job den die Leute des Projekt Blue Book hatten. Sie waren beauftagt die Öffentlichkeit nicht in Panik zu versetzen. Wenn sie einen Fall hatten der zu erklären war, dann veröffentlichten sie ihn. Fälle die allerdings nicht zu erklären waren sollten unter allen Umständen nicht in die Presse gelangen.
das scheint bis diese tage usus zu sein.


melden
Kurti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

29.09.2008 um 22:23
Es ist Gesellschaftlich Tabuisiert sich mit den Thema zu befassen ,** leider immer noch** , und es wird wohl auch so bleiben .

Dabei sollte es Normal sein , und langsam damit anfangen es zu Enttabuisieren . damit wir kein Schock im Ernstfall bekommen .

Und wenn wir alle Menschen uns an den gedanken gewöhnt haben wir sind nicht allein dann , kann es ja nur gut sein .


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

29.09.2008 um 23:18
Kurti schrieb:Und wenn wir alle Menschen uns an den gedanken gewöhnt haben wir sind nicht allein dann , kann es ja nur gut sein .
das ist nichts woran ich mich gewöhnen muss..

mich macht es mehr kirre das manche menschen darauf beharren das es da draussen nix anderes "intelligentes" gibt und das obwohl sie ne klitzekleine idee davon haben wir gross der ganze laden hier eigentlich ist.

krone der schöpfung... son käse *lach*
glaube einige werden sich eines schönen tages noch ganz schön blöd umschauen ^^


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

30.09.2008 um 07:38
@nyarlathotep
nyarlathotep schrieb:mich macht es mehr kirre das manche menschen darauf beharren das es da draussen nix anderes "intelligentes" gibt und das obwohl sie ne klitzekleine idee davon haben wir gross der ganze laden hier eigentlich ist.

krone der schöpfung... son käse *lach*
glaube einige werden sich eines schönen tages noch ganz schön blöd umschauen ^^
Falls du die Skeptiker damit ansprichst, dann liegst du voll daneben.

Es geht nicht um die Frage, ob da draußen noch andere, intelligente Spezies sind!

Wenn es "ET" denn gibt, was bis heute offiziell nicht bewiesen ist, dann geht es darum, ob es "ET", aufgrund der ungeheuren Dimensionen und Entfernungen überhaupt möglich ist, nach unserem derzeitigen technischen und physikalischem Verständnis, diese Distanzen zu überbrücken und uns zu besuchen.

Und da scheiden sich halt die Lager der UFO Gläubigen und der Skeptiker.

Lies mal ein wenig genauer die Threads .... "son käse *lach*"

Gruß Nessperce


melden

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

30.09.2008 um 10:49
nessperce schrieb:Lies mal ein wenig genauer die Threads .... "son käse *lach*"
den korb geb ich mal postwendend zurück ^^
nur weil du einige zusammenhänge scheinbar nicht sofort erkennst musst du ja nicht gleich um dich treten ;)


melden
Anzeige

Ufo-Ignoranz ist politischer Natur!

30.09.2008 um 12:43
nyarlathotep schrieb:nur weil du einige zusammenhänge scheinbar nicht sofort erkennst musst du ja nicht gleich um dich treten
Hab nicht getreten .... hab geboxt ... ;o)


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden