weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exopolitik und Exonews

2.489 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Video, Regierung, Obama, Militär, Vatikan, MOD, UN, Zeugen, Vertuschung, Exoplanet + 28 weitere

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 09:20
@johnwhite

Es bleibt unklar was mit den Spenden passiert. Exopolitik Deutschland sagt dazu nur dass sie zu "einem gewissen Prozentsatz" zu den Muttergesellschaften in den USA fließen. Ob das jetzt 5, 50 oder 100% sind sagen sie nicht.


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 09:36
Lasst die Leute doch spenden, dann werden in diesem lukrativen Markt noch mehr Lunatics tätig, was den Unterhaltungswert erheblich steigert.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 11:02
johnwhite schrieb:ich bin weder ein exopolitik-anhänger noch gegen diese ''bewegung'' aber was spricht im allgemeinen dagegen, wenn eine organisation spenden sammelt?
NICHTS!!


xpq101

:>


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 13:49
@Comguard2
Comguard2 schrieb:Wieso ein neuer Thread? Wurde der alte geschlossen? Oder nur zu der Konferenz?
Darauf habe ich ja bereits in einem anderen Post schon geantwortet.
Comguard2 schrieb:Exopolitik ist eine üble Drückerkolonne u.a. vom Disclosure Projekt:
Den Ausdruck "Drückerkolonne" kannst Du ja wohl direkt vergessen,
bei mir hat von Exopolitik noch keiner an der Haustür geklingelt
und ich kenne auch niemanden bei denen sie das schon getan hätten.
Comguard2 schrieb:die vermitteln z.B. eine Ausbildung zum intergalaktischen Botschafter gegen Bargeld.
Diesem Angebot stehe ich auch eher kritisch gegenüber.
Wenn das einzelne Exopolitik Seiten anbieten, wie z. B. Salla, ist das deren Sache,
auf der deutschen Exopolitk Seite kann man aber kein solches Angebot finden,
soweit ich weiß, dass hoffentlich meiner Meinung nach auch so bleiben sollte.
Comguard2 schrieb:Ziel von Exopolitik.org ist es Spendengelder zu sammeln:
Das ist sicher nicht das Ziel! Über deren Ziele, kannst Du Dich im Link informieren.
http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=37&Itemid=49
Ausserdem spricht wie ich finde nichts gegen Spenden.
Durch Spenden ist Obama President geworden, der hat diese auch nicht abgelehnt. :)
Comguard2 schrieb:Wie schon gesagt, entweder wird von Disclosure & Co. abgeschrieben oder die User müssen die Recherche übernehmen:
Diese Aussage beweist nun wirklich über Deine Unkenntnis über die Aktivitäten von Exopolitik. Wenn Du Dir mal die Mühe machen würdest einige Artikel auf der deutschen Seite von Exopolitik zu lesen, würdest Du feststellen, dass da eine
Menge professionelle Arbeit dahinter steckt. Sie Dir mal die Autoren dieser Artikel an,
ich kann keinen finden der von einem User wäre. Ausserdem ist Herr R. Fleischer bei wichtigen Konferenzen selbst vor Ort um dann davon berichten zu können.
Aber klar, das kann man alles eben nicht wissen, wenn man das Thema nur überfliegt u. sich nicht ausreichend informiert oder nur eine unqualifizierte Meinung anderer teilt.
Comguard2 schrieb:Benachrichtigen Sie uns über bevorstehende Fernsehberichte zu unserem Thema.
Was spricht dagegen wenn man um Mithilfe bittet, nichts.

@Ickebindavid
Ickebindavid schrieb:So langsam beschleicht mich ja das Gefühl das "cohiba" selbst etwas mit diesen Exopolitic Typen zu tun hat, jedenfalls kommt von ihm auf Allmystery fast nichts als Verweise auf diese Internetseite.
Ich bringe nicht nur Verweise auf Exopolitik Seiten, sondern auch häufig auf viele andere, sofern diese in einen Thread passen oder informativ sind.
Das können sicher viele andere User hier bestätigen.
Ickebindavid schrieb:Fett , ich will auch Moderatoren Rechte als einfacher User.
Wenn Du selbst schon einen Thread eröffnet hast, wirst Du sicher schon festgestellt haben, wie man dann auch unten rechts unter der Freundesliste sehen kann,
siehe "Diskussionen", dass man seine eigenen Diskussionen sofern man will entfernen kann.
Ickebindavid schrieb:Warum?
Dazu gibts doch die Seite selbst oder ist die eher zum Geld verdienen gedacht?
Es zwingt Dich ja keiner hier an Diskussionen teilzunehmen
und wie bereits geschrieben, auf der deutschen Seite von Exopolitk findest du kein Angebot wie auf der von Salla. Daher ist dieser Vorwurf auch unberechtigt.

@Comguard2
Comguard2 schrieb:Es bleibt unklar was mit den Spenden passiert.
Bekommst Du eigentlich genaue Informationen darüber,
was unsere vielen Parteien mit ihren Spendengeldern so genau machen?
Ausserdem wird man ja nicht gezwungen zu spenden,
und die Informationen auf den Seiten sind ja auch kostenlos.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 15:53
cohiba schrieb:Bekommst Du eigentlich genaue Informationen darüber,
was unsere vielen Parteien mit ihren Spendengeldern so genau machen?
Ausserdem wird man ja nicht gezwungen zu spenden,
und die Informationen auf den Seiten sind ja auch kostenlos.
Lol.

Das ist ja mal ein Vergleich der allererster Güte. Eine Partei betreibt Öffentlichkeitsarbeit und vertritt die Interessen der Wähler. Jetzt willst du deren Spendengebrauch ernsthaft mit dem eines Pseudo-Disclosure Projekts vergleichen? Die sogar noch zugeben, dass ein Teil der Spenden nach Amerika fließt?

Übrigens zu Spenden wird man nie gezwungen, dann wären es schließlich keine Spenden mehr. :| Es ist doch klar, dass dieser Exopolitikverein genau den Nerv trifft, der die Menschen fasziniert. Und wenn man dann noch Veranstaltungen und Vorträge abhält, dann erinnert es mich irgendwie an Kaffeefahrten. Ist ja auch freiwillig die angebotenen Artikel dprt zu kaufen zu kaufen. Wenn man zuvor aber 5 Stunden am Stück zugelbrabbelt wird, greifen viele trotzdem zur Börse


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 15:58
Exopolitik.org ist ein Sammelbecken von Wissen (und/oder Unwissen, wie auch immer) und themenübergreifend, bezieht sich also auf einen Großteil von Allmystery. Hieraus folgt, das ein eigener Thread in Ufologie/Aliens ständig z.Bsp. 9/11er Themen oder anderes hätte.
Gegensteuern könnte man nur, indem man in jedem relevanten Themengebiet einen Exopolitik-Thread eröffnet, worauf eine Umbenennung von Allmystery in Exopolitk-forum sinnvoll wäre.
Man verstehe mich nicht falsch, auch ein gwup-thread wäre nicht sinnvoll.

Das Verlinken zu diesen Seiten bei passenden Threads hat für die Betreiber sogar einen werbetechnisch größeren Nutzen, da es eine breitere Streuung gibt, wogegen ein einzelner Thread schnell untergehen kann.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 16:17
Verglichen habe ich gar nichts, ich habe lediglich eine Frage gestellt!
Kannst Du mir mal erklären, was Du unter "Pseudo-Disclosure Projekts" verstehst?
Stimmt, dann wären es keine Spenden mehr, dann gibt es auch keinen Grund sich darüber aufzuregen, wenn das ja selbstverständlich ist.
Exopolitik trifft nicht den Nerv der die Menschen fasziniert, sondern interessiert.
Kaffeefahrten! Das nenne ich mal einen Vergleich allererster Güte. :)
Sinnlos das noch weiter zu kommentieren.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 16:33
@cohiba

Als Comguard2 fragte was mit den Spenden passiert, hast du mit einer Gegenfrage geantwortet. Nämlich ob er wisse wo die parteilichen Spendengelder hingehen? Das ist schon ein Vergleich. Oder eine Gegenüberstellung.

Unter Pseudo-Disclosure verstehe ich solche Vereine wir die aus den USA und den restlichen Außenposten in den anderen Ländern dieser Erde. Es werden Ufo-Videos ins Netz gestellt und was mit den Spendengeldern passiert, erfährt man wirklich nicht. Es gibt weder Eigenproduktionen, noch andere Dinge die es Wert wären zu spenden. Das einzige - kann ich mir vorstellen - , ist dieser Kongress von Exopolitik Deutschland. Blöd nur, dass dazu nur Freunde vom Herr Fleischer eingeladen sind, bzw. Menschen die sich selbst an diesem Projekt beteiligen.

Ob das UFO-Phänomen, bzw. ein Teil davon tatsächlich außerirdischer Natur ist, sei dahin gestellt. Die unseriöse Berichterstattung von Exopolitik kann das aber nicht wirklich wissenschaftlich ergründen.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 16:38
@Nidhögg

Ich glaube, dass siehst Du völlig falsch, denn es ist doch sicher nicht abzustreiten,
dass sich Exopolitik hauptsächlich mit dem UFO - Thema und was da sonst noch alles so dran hängt beschäftigt, und ausserdem ist Exopolitik selbst ein Thema für sich,
was es allein schon wert ist zu diskutieren. Die Gefahr, dass deshalb hier im Ufologie -
Bereich 9/11 Themen besprochen werden, sehe ich nicht für gegeben.
Klar ist es sinnvoll, gewisse Links in den passenden Thread zu nennen,
nur gibt es halt auch viele Themen, die übergreifend sind und nicht speziell in einen Thread passen. Nehmen wir mal den "Der UFO-Video-Thread - (Sammlung)",
2642 Beiträge zu zig verschiedenen Videos, würdest Du es besser finden jedes Video in einem einzelnen Thread zu diskutieren. Soweit ich noch weiß wurden schon einige Video Threads geschlossen, eben weil es einen Sammelthread gibt.
Ich sehe darin nur Vorteile.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 16:49
@Enegh
Enegh schrieb:Es gibt weder Eigenproduktionen
Klar gibt es die, sieh Dir doch nur mal die vielen interessanten Interview Videos an,
welche von Exopolitik gemacht sind.

Ich kann mir gut vorstellen dass es in Zukunft auch mehr öffentlche Veranstaltungen geben wird, sofern dass Interesse diese hergeben.

In Berlin findet doch schon eine statt, siehe Link.
Exopolitik regional: Berlin macht den Anfang
http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=254&Itemid=1

Fahr halt da mal hin, dann kannst Du sicher auch fragen und erfahren was Du willst.
Enegh schrieb:Die unseriöse Berichterstattung von Exopolitik kann das aber nicht wirklich wissenschaftlich ergründen.
Was denn für eine unseriöse Berichterstattung?
Findest Du zum Beispiel ein Interview mit Professor I. v. Ludwiger für unseriös?
Ich nicht, und viele andere auch nicht.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 17:08
@cohiba

Nun, Exopolitik mag ein Thema für sich sein, jedoch lässt dein Eröffnungsbeitrag keine Zweifel offen, das es dir um Exopolitik.org geht Für dich scheint also die Initiative und nicht die Thematik im Vordergrund zu stehen.
Wenn ich dich richtig verstehe, dann wäre dies ein zweiter Sammelthread der sich allerdings nur auf Veröffentlichungen von Exopolitik.org bezieht. Ich bin nicht der Meinung das Allmystery als eine solche Werbeplattform missbraucht werden sollte.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 17:11
Ich möchte es nicht pauschalisieren. Nur manchmal werden keine Quellen angegeben, dazu wurde die Kommentarfunktion beim exonews.de Blog ausgeschaltet, anstatt betreffende Kommentare zu löschen. Teilweise gab es auch unfundierte Behauptungen, oder Begründen von Robert Fleischer im Podcast, dass diese Dinge gar nicht anders erklärbar seien. Und das ist einfach undifferenziert und nicht wissenschaftlich. Der arme Illobrand von Ludwiger macht seine Forschungen und in den Dreck geritten wird/wurde es mit den Berichten von exonews.de und Co.

Es bessert sich mittlerweile, der wissenschaftliche untersuchende Teil fehlt aber immer noch. Klar es beruht viel auf Thesen und Augenzeugen und vielleicht muss man einfach mal ein anderes Verständnis für diese Dinge finden. Das Verbreiten von Infos und das Erzeugen des denkenden Menschens, der Dinge hinterfragt und kritisch ist, ist trotzdem viel wert. Und deshalb sind die Leute von exopolitik.org/de schon auf dem richtigen Weg. :)

Frage an dich @cohiba

Wieder Freunde? ;) :D

Ich wohne überigens in Berlin.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 17:18
Habe ich irgendwo im Eröffnungsbeitrag Exopolitik.org erwähnt,
da steht doch ohne Zweifel Deutschland, oder nicht.
Das es mir nicht um die Thematik selbst geht ist ein völlig haltloser Vorwurf.
Ausserdem, wäre dann so wie Du das siehst,
der UFO Sammelthread, Werbung für YouTube, Google und Co.


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 17:26
Hat eigentlich schon jemand an der Ausbildung zum "Intergalaktischen Botschafter" teilgenommen ?? Würd mich echt mal interessieren, ich glaub ich mach das auch mal :D


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 17:33
Enegh schrieb:Teilweise gab es auch unfundierte Behauptungen, oder Begründen von Robert Fleischer im Podcast, dass diese Dinge gar nicht anders erklärbar seien.
Das wär doch schonmal eine Diskussion wert. :)
Dass I. v. Ludwiger von Exonews "in den Dreck gezogen wird / wurde",
ist mir nicht bekannt, nenn mir bitte mal ein Beispiel.
Enegh schrieb:und vielleicht muss man einfach mal ein anderes Verständnis für diese Dinge finden.
Ja eben, das sehe ich genau so, man muss eine offene Diskussion führen.
Enegh schrieb:Wieder Freunde?
:) Klar.
Weißt Du, ich sehe das nicht so eng, jeder hat seine Meinung und soll sie äussern dürfen, dafür ist ein Forum ja auch da.

Und, gehst Du auf diese Veranstaltung,
dann könntest Du uns ja aus erster Hand berichten. :)


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 17:36
@DerDicke
Hallo Dicker. :)
Ich nicht, habe ich auch nicht vor,
ich werde das dann nachholen wenn die ersten UFO´s,
offiziell bestätigt landen werden. :D

Gruß
:)
cohiba


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 18:02
@cohiba
cohiba schrieb:Habe ich irgendwo im Eröffnungsbeitrag Exopolitik.org erwähnt,
Das soll wohl ein Witz sein?

Exopolitik Deutschland oder international, da besteht wohl kaum ein Unterschied.
Exonews ist ebenfalls Bestandteil von eopolitik.org


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 18:06
@cohiba
cohiba schrieb:nenn mir bitte mal ein Beispiel.
exonews.de zieht I.v. Ludwiger nicht direkt in den Dreck, das ist vielleicht etwas unglücklich formuliert. Der wissenschaftliche Aspekt, den Ludwiger mitbringt ist allerdings sehr wichtig, um eben auch andere Physiker usw. erreichen zu können, bestimmte komplexe Vorgänge auch einem Fachpublikum erläutern zu können.

Das können die Jungs aufgrund der fehlenden Kompetenzen nun mal nicht, daraus resultiert die Informationsverbreitung ohne kritische Überlegungen oder wissenschaftliche Aspekte. Die wiederum schon vieles ganz natürlich erklären würden. :)


Ob ich auf diese Veranstaltung gehe weiß ich noch nicht, mir ist nicht klar wie gut das Ganze dort organisiert sein wird. Oder wie die Themen sind, ob auch kritische Gäste willkommen sind usw usf. ;)


melden

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 18:11
Nidhögg schrieb:Das soll wohl ein Witz sein?
Nein, war eigentlich nicht als Witz gemeint!

Das hast Du richtig erkannt das das ein Netzwerk ist,
jedoch sehe ich innerhalb der einzelnen Länder und deren Art die Themen zu behandeln schon einen kleinen Unterschied.
Wie schon mehrmals erwähnt, werden z. B. auf der deutschen Seite,
keine Seminare zum "Intergalaktischen Botschafter" angeboten,
was ich für meinen Teil auch für positiver sehe.


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

29.11.2008 um 18:25
Geht es hier um ERNSTHAFTE "Exopolitik und Exonews" oder nur um Verschwörungen ?


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ufo oder Drohne?18 Beiträge
Anzeigen ausblenden