weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exopolitik und Exonews

2.488 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Video, Regierung, Obama, Militär, Vatikan, MOD, UN, Vertuschung, Zeugen, Exoplanet + 28 weitere

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 00:10
Beitrag "Schmello" wegen "extrem-off-toppic" gelöscht.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 12:37
Ich bin doch hin und wieder immer mal über die Ignoranz einiger User hier erschrocken!
Bezüglich Dr. Peter Creola:

Biografie:

Dr. Peter Creola war Chef-Delegierter der ESA Schweiz, Leiter des Eidgenössischen Büros für Weltraumangelegenheiten (SSO) bis 2002. In dieser Position war Dr. Creola zentral bei vielen richtungsweisenden Entwicklungen und Projekten der ESA beteiligt hatte natürlich engen Kontakt mit den Entscheidungsträgern der NASA und anderer Weltraumorganisationen. Dr. Creola lebt mit seiner Familie in Bern, und widmet sich in seiner Freizeit, neben dem Thema der Weltraumfahrt, einem – von ihm selbst konstruierten – Dampfschiff.

Daran lässt sich auch nicht rütteln und ein Mensch in solch einer ehemaligen Position hat selbstverständlich auch noch seine Kontakte!
es wird auch sicher ebenso niemand bestreiten dass creola mal, früher , wie wir alle als kleinkind noch ins bettchen gemacht hat
So etwas gehört nicht in einem Forum!
es bestreitet doch niemand dass creola mal, früher, im esa rat war
nur heute ist er eben nicht mehr und punkt
Da nehme ich doch mal als Vergleich unseren damaligen Bundeskanzler "Helmut Schmidt". Der ist auch schon lange nicht mehr im Dienst aber eine Plattform, ein Ohr und dergleichen bekommt er trotzdem. Zu Recht wie ich meine und ähnlich verhält es sich auch mit Dr. Peter Creola! Da könnte man jetzt ohne Ende weitere Beispiele anführen...!
Nur weil er ein ehemaliger ist hat doch gar nichts zu sagen. Das Gegenteil so behaupte ich mal ist eher der Fall! Gerade weil er sich auskennt in der Materie ist seine Ansicht/Meinung interessant!
Wem das nicht passt, hat ja die Möglichkeit seine Augen und Ohren auf offline zu stellen. Nur sollte man dann auch seine Finger von der Tastertur nehmen.
Die alte Leiher mit dem Kohle machen kann ich auch nicht mehr hören. Jeder ob nun Skeptiker und nicht verdient bei diesen Themen seien Geld und das aber auch nicht immer, wie hier oft fälschlicher weise dargestellt wird.
Am 11. Oktober wurde DR. Marcel junior, einer der letzten Zeitzeugen des Roswell Absturzes zu einem Vortrag nach March /Bayrischer Wald) eingeladen und bis auf seine Unterkunft und den Flug war alles unendgeldlich! Sprich er bekam keine Gage oder ähnliches dafür!

Ein wenig mehr Offenheit & Reflexion würde ich mir manchmal wünschen.


@jafrael schrieb:
jafrael schrieb:Wie muss jemand eigentlich "drauf" sein um zu leugnen, dass es zahllreiche wissenschaftliche Irrtümer im Verlauf der Wissenschaftsgeschichte gegeben hat?
Und recht hat er!


MFG


xpq101

:>


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 13:59
@xpq101

Aber wenn Ein Ex-Bundeskanzler seine Meinung abgibt wird in der Schlagzeile normalerweise darauf hingewiesen und der Mann nicht reißerisch als aktiver Politiker angekündigt.


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 15:25
so,

da exonews ja noch im urlaub ist und daher frühestens morgen diese meldung bei den kollegen abschreiben kann, machen wir das kurzerhand selber; der aktualität wegen


"Australischer Top-Politiker bestätigt UFO-Geheimhaltung" (1)


überraschenderweise ist das diesmal kein EX-irgendwas , sondern ein
amtierender "Top" Politiker -

da wäre man natürlich besonders neugierig WAS der denn im wortlaut gesagt hat...

leider erfährt man das nirgendwo

nichtmal in der originalquelle (2)

( die ist allerdings schon peinlich genug in der art und weise wie der ufo-interviewer krampfhaft versucht nichtssagende allgemeinplätze in sensationelle enthüllungen umzudeuten - und dann noch die übersetzung von grewi... )

quellen:
(1)
(http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2008/12/australischer-top-politiker-besttigt.html)
(2)
(http://www.allnewsweb.com/page1241241.php)







na gut,

dann werde ich halt selber mal versuchen den gesprächsverlauf einigermassen zu rekonstruieren:

-----------------------------------------------------------------------

ufo-interviewer:
"herr top-politiker, würden sie veröffentlichen was die regierung über ufos weiss ?"

top-politiker:
"junger mann, ich weiss nichts von irgendwelchen ufos, die regierung weiss nichts von irgendwelchen ufos, und auch sonst niemand den ich kenne"

> ufo interviewer kritzelt: "aha...streitet alles ab..." nein, besser klingt noch "streitet zwar zunächst alles ab..." dann denkt jeder da kommt nochwas...und dafür sorg ich schon...



ufo-interviewer:
"herr top-politiker, aber jetzt nur mal angenommen, also mal rein hypothetisch, WENN sie etwas wüssten, würden sie's dann veröffentlichen ?"

top-politiker (nimmt ihn ein bißchen auf die rolle) :
"junger mann, das wissen sie doch aus ihren spukheftchen, WENN die regierung sowas wüsste dann hätte das natürlich die allerallerhöchste geheimhaltungsstufe - und wenn ich ihnen was sagen würde müsste ich sie anschliessend sofort töten... *augenzwinker* "

> ufo interviewer kritzelt: "na also...ufos würden geheimgehalten wenn es sie gäbe..." nein, ich schreib lieber "...GESTAND EIN dass ufos geheimgehalten würden wenn es sie gäbe..." das macht doch gleich mehr her...obwohl, blöder konjunktiv, also in der überschrift bieg ich mir daraus lieber "ufo-geheimhaltung bestätigt..." hehe, das wird ein knüller



ufo-interviewer:
"herr top-politiker, glauben sie persönlich an ufos und aliens ? "

top-politiker (mitleidig den kopfschüttelnd) :
"junger mann, glauben sie etwa an diesen käse ? "

> ufo interviewer kritzelt: "mist, dumm abgeblitzt..." ...nee, wie steh ich denn dann da...ah, ich habs... "gab die frage nach ausserirdischem leben unbeantwortet zurück..." ...hehe das klingt doch gleich richtig bedeutungsschwanger...und dann leg ich noch einen drauf und schreib "hat auf mich den eindruck gemacht als wisse er mehr..." dafür kann mir ja keiner was und den lemmingen reicht das allemal als futter

----------------------------------------------------------------------------


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 15:40
Hast ja eine ausgeprägte Phantasie!
Was zwingt Dich eigentlich so sehr dazu,
dass Du uns hier mit so einen Roman langweilen musst?
Ist das Leben nicht hart genug?
Auf so was hat hier wirklich keiner gewartet.


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 18:18
cohiba schrieb:Was zwingt Dich eigentlich so sehr dazu,
dass Du uns hier mit so einen Roman langweilen musst?
nun ja,

eine rolle als lebende linkschleuder oder als fanboy der exo abschreib akrobaten würde mich nicht so richtig ausfüllen

( ausserdem sind die hier ja auch schon besetzt )


tut mir leid dass ich "euch" diese wahnsinns topmeldung vor der nase weggeschnappt habe; hoffentlich findest du eine andere verwendung für deine fettdruckgrossbuchstaben :(


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 18:26
Du wirst Dich doch nicht von einem Lemming wie Du viele oder die meisten hier nennst,
angegriffen fühlen und eingeschnappt sein.
Warst Du nicht schon mal wegen dem Lemming Ausdruck hier gesperrt?
Wer austeilt muss auch einstecken können, aber das weißt Du ja.
Du kannst Deine pupatäre Show hier so lange abziehen wie Du willst,
ändern wirst Du damit sicher nichts und auch nichts aufhalten können.

Der Weg von der Ansicht bis zur Einsicht ist ein langer!

Und bei manchen dauert dieser Weg halt eine Ewigkeit.

Du bist nicht zu beneiden. :(


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 18:27
jetzt aber weiter mit kritisch hinterfragender ufo forschung...


offenbar stößt die heiße luft der einschlägigen untertassen-webseiten immer mehr echten ufo interessierten sauer auf :

(http://www.schattenblick.de/infopool/para/ufo/news-977.html)


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 18:33
"Der Weg von der Ansicht bis zur Einsicht ist ein langer!"

Oh ja cohiba, und eines Tages wirst du feststellen wie recht du mit diesem Satz hattest :o)


melden

Exopolitik und Exonews

05.01.2009 um 18:37
Und ich hoffe für Dich, dass Du alt genug wirst, diese Einsicht noch genießen zu dürfen.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

06.01.2009 um 13:43
@Comguard2
Comguard2 schrieb:Aber wenn Ein Ex-Bundeskanzler seine Meinung abgibt wird in der Schlagzeile normalerweise darauf hingewiesen und der Mann nicht reißerisch als aktiver Politiker angekündigt.
Dir scheint wohl entgangen zu sein, dass Herr Schmidt immer noch in der SPD aktives Mitglied ist! ;)
Und wenn ein Ex Bundeskanzler wie Helmut Schmidt eine Meinung abgibt, dann schlägt solch ein Ding sehr oft hohe Wellen!

Doch nur mal so als Beipsiel ;)


MFG


xpq101

:>


melden

Exopolitik und Exonews

10.01.2009 um 18:53
Ja da schau her ...

Vatikan tagt zur Suche nach Außerirdischen
Der Vatikan befasst sich zum „Internationalen Jahr der Astronomie" auch mit der Suche nach außerirdischen Lebewesen. Außerdem wird es ein Buch, ein Symposium und mehrere Veranstaltungen zum Thema Astronomie geben. In einer Sonderausstellung wird dann auch der erste fotografische Atlas des Himmels gezeigt.
Weiter im Link ...

Quelle:
http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article2997519/Vatikan-tagt-zur-Suche-nach-Ausserirdischen.html

Vielleicht gibt es ja bald Exopolitik VATIKAN.

Und der präsentiert uns dann die Wahrheit / Beweise über extraterrestrische Leben
auf so einer sanften Weise, dass es sicher keine Massenpanik geben wird.

Eine herrliche Vorstellung.

Gruß
:)
cohiba


melden

Exopolitik und Exonews

10.01.2009 um 19:11
Ende der Geheimhaltung durch Obamas neuen CIA-Direktor?

Wie heisst es doch so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Interessanter Artikel mit Video dazu auf ...

http://exonews.blogspot.com/2009/01/ende-der-geheimhaltung-durch-obamas.html

Gruß
:)
cohiba


melden

Exopolitik und Exonews

10.01.2009 um 21:56
glaub ich kaum...
da haben schon noch andere mächte ihre finger im spiel.


melden

Exopolitik und Exonews

10.01.2009 um 23:59
Schauen wir mal was OBAMA und sein CIA-Direktor alles an Licht bringen wollen oder können..

Auch wenn ich nicht glaube, dass sie alles freigeben.. wie du schon gesagt hast @cohiba
Hoffnung stirbt zuletzt :)


melden

Exopolitik und Exonews

11.01.2009 um 00:14
Ich frage mich, was dieser neue CIA-Chef denn schon wissen könnte, was ihn in
die Lage versetzten würde, bisher gut gehütete Geheimnisse ans Licht der Öffentlich-
keit zu bringen. Vielleicht kam er ja in seiner Funktion als Stabschef unter Clinton (94-97)
schon mit interessantem Material in Berührung. Die meisten Dokumente würde er aber
doch erst in seiner neuen Funktion einsehen können. Überhaupt glaube ich,
das etweiige Hoffnungen auf eine Freigabe von geheimen Daten sehr verfrüht
sind. In erster LInie geht es immer noch um die Sicherheit der Vereinigten Staaten
und nicht um die Hoffnung einiger Ufo-Jünger, dementsprechend knapp würden
auch gewissen Enthüllungen ausfallen, wenn es sie denn geben sollte. Es wäre
schon ein netter Zug, einige Geheimnisse freizugeben, es stellt sich nur die Frage,
was man von diesen Daten denn zu erwarten hätte. Wenn es konkrete Beweise
für einen außerirdischen Einfluß gäbe, so wären diese Daten so Top Secret, das
sie so schnell niemand zu Gesicht bekommen würde, vielleicht nicht einmal der
neue Chef des CIA. Jedenfalls nicht so schnell. Ansonsten könnte es sein, das
man großzügigst einige Daten über ein nicht mehr aktuelles Geheimprojekt frei-
gibt, was aber kaum das sein dürfte, was die meisten Ufologen zufriedenstellen
würde...


melden

Exopolitik und Exonews

11.01.2009 um 00:41
Wieder mal eine tolle Story die Exonews anbietet.

Wie kommen die denn darauf dass der neue CIA-Chef jetzt große Veränderungen bringt?

2 Namen fallen, Webster Hubbell und John Podesta.

Den ersteren können wir denke ich schonmal als unglaubwürdig einstufen, wurde er schließlich wegen mehrfachem Steuerhinterzug, Verschwörung und Betrug verurteilt.

Zu Mr. Podesta:

Der angesprochene Executive Order 12958 hat natürlich nicht in erster Linie nur mit UFOs zu tun, da nehmen sich die Ufologen wohl ein wenig zu wichtig.

Erstaunlicherweise sprach Mr.Podesta die UFO-Akten explizit erst nach seiner aktiven Laufbahn an (2002).

Hoffen wir dann doch alle dass Panetta nicht auch das Rentenalter abwartet bis er sich für die Wahrheit einsetzt ;)

Dann bleibt mir nur noch mit den Worten von Bill Clintion zu schließen:
I got a letter from 13-year-old Ryan from Belfast. Now, Ryan, if you're out in the crowd tonight, here's the answer to your question. No, as far as I know, an alien spacecraft did not crash in Roswell, New Mexico in 1947. And, Ryan, if the United States Air Force did recover alien bodies, they didn't tell me about it, either, and I want to know.


melden
macabros-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

11.01.2009 um 00:53
Hallo!

Oh Gott - ICH hoffe drauf denn ich warte schon seit 1992/93 das endlich mal was anständiges freigegeben wird.

Die Frage ist allerdings welche geheimen
Akten dann freigeben werden - die wo nur UFO
Sichtungen von Millitär usw. vermerkt sind,
das wäre dann ein bischen
"scheisse" denn im Grunde beweißt
es nichts, oder die Akten wo wirklich die
harten Fakten drin stehen, also Infos z.b. zu
UFO Abstürzen, mit Fotos des Wracks und der
Leichen usw.


Zumindestens wurde angeblich schon in den 80er Jahren drüber nachgedacht die wirklich Geheimnisse zu veröffentlichen, in der Sendung UFO Cover Up - Live,
vielleicht war es auch diese Dreamland Area
51 Doku die auf Pro Sieben gezeigt wurde, berichtet wurde das man drüber
nachgedacht hat eine Art Museum zu eröffnen
wo die außerirdischen Leichen usw.
ausgestellt sein sollten.

Da Projekt nannte sich "Cosmic
Journey", so glaube ich jedenfalls wenn
ich mich richtig erinnere, aber daraus ist
wohl nie was geworden.


melden

Exopolitik und Exonews

15.01.2009 um 18:46
Zweites Treffen Exopolitik Berlin
Am So, den 25. Januar findet das zweite "Exopolitik Berlin" Treffen um 19 Uhr in der Danziger Str. 50, (Nähe U-Bhf Eberswalder Str.) statt.
Quelle, siehe Link ...

http://exopolitikberlin.blogspot.com/

Wie man dem Link zur Quelle entnehmen kann,
hat die Regionalgruppe Berlin von Exopolitik Deutschland auch einen eigenen Blog.

Gruß
:)
cohiba


melden

Exopolitik und Exonews

16.01.2009 um 12:57
Ufos sind mathematisch wahrscheinlicher
als ihre Nicht-Existenz
"Die Wahrscheinlichkeit, dass es Ufos gibt,´
ist auf jeden Fall schon rein mathematisch viel größer,
als dass es sie nicht gibt", betont der Diplomphysiker Illobrand von Ludwiger,
Chef der Organisation Mutual UFO Network - Central European Society.

"Es wird ferne Planeten geben, auf denen Leben existiert",
erklärt Harald Lesch, Professor für Astrophysik und Naturphilosophie
an der Uni München.
"Wir Menschen - von dieser Hypothese sollten wir mit Blick auf Außerirdische ausgehen - sind nur der kosmische Durchschnitt.
Quelle siehe Link ...

http://www.presseportal.de/pm/24835/1335336/gruner_jahr_p_m_magazin

Das muss man eigentlich schon gar nicht mehr kommentieren, oder?

Bald wird jeder zu dieser Erkenntnis gelangen.

Gruß
:)
cohiba


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt