Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kampf Physik gegen Ufos

372 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Physik, Skeptiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 03:19
Zitat von lonespiritlonespirit schrieb:viell sollte die Überschrift lauten:

Der Kampf "der uns bekannten" Physik gegen Ufo´s
wozu ?

wenn es darum gehen sollte,

eine erklärung für das "ufo phänomen" zu finden,

würde das auch nichts nützen;

die "uns bekannte physik" kann (und muss) ja dieses "phänomen"

nicht erklären -

die "uns bekannte psychologie" kann das hingegen mühelos.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 11:36
@Y34RZ3RO

"Die Daten sind dabei sehr komplex und es fällt schwer hier etwas zu deuten. Sobald diese Personen von diesem "Lichtstrahl" getroffen werden, haben sie unterschiedliche Empfindungen. Wie schon erwähnt spüren einige eine enorme Hitze, während jemand anderer von einem Gefühl der Kälte spricht."

Verberennung und Erfrierungen fuehlen sich gleich an.
Darum spricht man Zb ja auch von Kaelteverbrennungen...


"Von Dionizio General wurde ein "risieger Feuerstrahl" beschrieben, der von einem unbekannten Objekt auszugehen schien. "

das scheint mir beinahe ein Orginalzitat aus Orwels Krieg der Welten zu sein und das ist erweisenrmassen fiktiv.
Kurz jemand sieht es und ordnet es in die Kategorie ein die er dafue gewohnt ist.
Also ist was unbekannte Flugobjeket ausstossen ein Feuerstrahl auch wenn man genaus die gleiche erscheinung bei einem Fahrzeug vielleicht als Flammenwerfer oder als Muendungsfeuer identifiziert haette


"Ein anderer Bericht geht auf José dos Santos zurück, welcher 5 Geweherschüsse auf ein Objekt abgab. Daraufhin schien das Objekt ihn zu jagen und sandte dabei etwas wie "Flammenstöße" aus, die die ganze Gegend beleuchteten."

Wei gesagt wiederspricht das der erstenschliderung in keiner weise.
Im Uebrigen wer ist so bloed und schiesst auf etwas von dem man nicht weis was es ist.

Ob die Fallemstoesse die ganze Gegend erleuchteten kann er gar nicht wissen weil er ja in der naehe des Punktes stand auf den sie gezielt waren. Das seine Umgebung so erleuchte wurde glaube ich hingegen sofort.

Vielleicht sollte man auch nicht jede Beobachtung von jemand von einem Fliegenden Falmmenwerfer gejagd wurde auf die Goldwaage legen es kann durchaus sein das er in der stressituation einiges uebrsehen hat und spaeter dafuer vom Unterbewusstsein anderes hinzugefuegt wurde


"Wiederum ein anderer Zeuge beschrieb den Strahl als einen "elektrischen Funkenbogen"."
Was wierdum den anderen Beschreibungen in keiner Weise wiederspricht.

Man vergleicht es eben mit dem was man gewohnt ist, ds kann immer noch das gleich Phenomaen sein, nur von unterschiedlichen Menschen geschrieben.
Elektrische Fungenboegen sehen Flammenstrahlen aehnlich
Und das duerfte auch das sein was Leute fuer Lichtsrahlen halten.
Denn was Lichtsrahlen selbst angeht nichts sieht aus wie ein Lichstrahl weil man die ohne Nebel gar nicht sehen kann....
Selbst ein Laser mit dem man Stahlplatte zerscheidet ist vom Auftreffpunkt abgesehen von der seite her nicht zu sehen.
Nur sind die Leute Sci FI geschaedigt wo man beis Strar wars einen leuchtenden Strich fliegen sieht und die Leute behaupten dann das waere ein Laser gewesen....
Oder bei stratreck wo der Phasor(Was immer das sein mag) Als durchgehenden Strahl von der Seite sieht.
Das ist aber in der Realitaet keinesfall so....

das einzige was du als "Lichtsrahl" siehst sin geladenen Ionen wie sie ZB bei einem Elektrischen Lichbogen ensthehen oder bei einer Partikel/Ionenkanonenkanone Aber die waere innerhalb der Atmoshere eines Planetsen KEINE effiziernte Waffe sondern nur im Weltall wo die mittelere reichweite fuer Ionen nicht ein halber Meter ist....


"In einem auf Band aufgezeichneten Interview sagte ein anderer Zeuge, er erinnerte sich an einen "schlechten Geruch", der ihn an Elektrizität erinnerte (Ozon?). Er habe ein blendendes Licht gesehen, in dem Farben pulsierten."

Bei einer elektrischen Ladung ensteht natuerlich auch Ozon

Wie gesagt keine der Beobachtungen spricht derzeit gegen einen Elektrischen Lichtbogen.

Die einzige Frage ist wie um alles in der Welt will man damit ziehlen....

Waehren eine Ionenkanone zwar aehnliche beobachtung verursachen wuerde als Angriffstechnik aber innerhalb einer Atmoshere komplett ungeeignet ist.(Was natuerlich kein Problem ist wenn man nicht umbedingt jemanden toeten will)


Bleibt natuerlich der Prosaische Flammenwerfer.
Als Waffe natuelrich das aehnlichste und auch mit Feuerstrahl beschreibbar.
Aber auch da stellt sich die Frage wie man zielt in diesem Falln nicht wie mand as Ziel trifft sondern wie man die nahestehnene Baeume nicht trifft.
(Ich gehe davon aus wenn es eine meterbreite Scheise verkohlten Walgegben haette waere das jemandem aufgefallen)


.


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 14:30
@fritzchen1
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Und welche ausnahmen soll es da gegeben haben?
Der wirklich erstaunliche Fall von Dorothy Izatt.

Wurde auch eine Doku darüber gedreht:

http://www.capturingthelightdvd.com/ (Archiv-Version vom 01.02.2009)


Youtube: Dorothy Izatt Capturing the Light (trailer 1)
Dorothy Izatt Capturing the Light (trailer 1)



Youtube: Dorothy Izatt Capturing the Light (trailer 2)
Dorothy Izatt Capturing the Light (trailer 2)



@JPhys
Zitat von JPhysJPhys schrieb:das scheint mir beinahe ein Orginalzitat aus Orwels Krieg der Welten zu sein und das ist erweisenrmassen fiktiv.

Kurz jemand sieht es und ordnet es in die Kategorie ein die er dafue gewohnt ist.
Also ist was unbekannte Flugobjeket ausstossen ein Feuerstrahl auch wenn man genaus die gleiche erscheinung bei einem Fahrzeug vielleicht als Flammenwerfer oder als Muendungsfeuer identifiziert haette
Ich bin mir nicht sicher, ob diese Leute in den "Genuß" von Hollywood gekommen sind. Filme werden diese Leute, in ihrem Leben sehr selten gesehen haben. Eine Buchversion ist aber denkbar.

Aber es stimmt, dass der Mensch stehts nach einer rationalen Erklärung bestrebt ist. Dabei werden, sollte sich etwas zunächst nicht erklären lassen, auch gerne fiktive Vergleiche herangezogen. Dabei ist es wichtig, wie diese Sichtungen interpretiert werden können und sollten. Wichtig ist dabei die Zusammenhänge zu verstehen und das Ganze zu betrachten.

Flammenwerfer können wir ausschließen, dafür gibt es keine sichtbaren Schäden an Wald und Boden. Zumindest keine von denen ich bisher weiss.
Mündungsfeuer ist ebenfalls auzuschließen. Kein Zeuge sprach von Gewehrschüssen, einem lauten Knall...
Daneben hat kein Mündungsfeuer die Charakteristik des beschriebenen Strahls. Evtl. könnte in einem Fall Mündungsfeuer als Strahl interpretiert worden sein, doch dabei frage ich mich wo der Knall abgeblieben ist. Ein Schalldämpfer wäre denkbar, dann bleibt aber das Mündungsfeuer weitgehend aus.
Zitat von JPhysJPhys schrieb:Im Uebrigen wer ist so bloed und schiesst auf etwas von dem man nicht weis was es ist.
Also ich behaupte jetzt mal, dass ich nicht mit einer Waffe auf ein unbekanntes Objekt schießen würde, welche über mir schwebt ;)
Aber die Handlungsweise hier darzulegen und wirklich unter einem solchen Gerät zu stehen, sind 2 verschiedene Dinge.
So eine Begegnung kann durchaus eine Stressreaktion auslösen. Wenn Menschen mit so etwas ungewöhnlichen konfrontiert werden, reagiert jeder anderst.
Zitat von JPhysJPhys schrieb:Vielleicht sollte man auch nicht jede Beobachtung von jemand von einem Fliegenden Falmmenwerfer gejagd wurde auf die Goldwaage legen es kann durchaus sein das er in der stressituation einiges uebrsehen hat und spaeter dafuer vom Unterbewusstsein anderes hinzugefuegt wurde
Wie schon erwähnt, sind solche traumatische Begegnungen häufig mit Stress verbunden. Dabei wird schnell etwas hineininterpretiert, was so gar nicht stattgefunden hat. Sich einen einzelnen Fall anzuschauen, ist dabei nicht der richtige Weg.
Man sollte sich bei einer solchen Sichtungswelle auch immer die die überschneidenden Ereignisse anschauen und Sie als Ganzes betrachten.
Zitat von JPhysJPhys schrieb:Wie gesagt keine der Beobachtungen spricht derzeit gegen einen Elektrischen Lichtbogen.

Die einzige Frage ist wie um alles in der Welt will man damit ziehlen....
Sogar die Lähmungen würden mit einem elektrische Lichtbogen einhergehen.
Und die Geräusche wurden häufig ähnlich dem eines Transformators erklärt.

Wie es möglich wäre damit präzise und derat gebündelt zu ziele, ist mir ein Rätsel.


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 14:45
Für uns ist unsere jetzige Pysik Plausible das ändert sich aber im laufe der Jahre wieder.was für uns nicht möglich erscheint ist für höher Entwickelte Rassen sicherlich machbar da bin ich mir ganz sicher.


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 14:49
@Y34RZ3RO
"Kein Zeuge sprach von Gewehrschüssen, einem lauten Knall..."

Wenn man einen Schalldaempfer benutzt gibt es auch keinen Knall

"Daneben hat kein Mündungsfeuer die Charakteristik des beschriebenen Strahls. '
Auch nicht die Railgunversion?
Also elektromagetsich beschleunigte Projektiel?

Nun ja aber da wuere man sich auch Fragen wei man dann einen Treffer uebrlebn will...
Also wohl eher nicht

Vielleicht sollte man einfach mal eine Ionenkanone bauen und testen wie das in der realitaet aussieht..
Es ist zwar wie gesagt kahr warum das als Waffensystem fuer einen Gebrauch in der Atmoshere untauglich ist.
Das heist aber ja nicht das es nicht jemand trotzdem verwenden koennte


Die meisten Anzeichen die du bei einem elektrischen Lichtbogen oder auch Blitz siehst kommen von dem Ionenkanal und die Ionenkanone wuerde aehnliche aussehen und waere gezielt.....
Wie gesagt die reichweite ist aber eine Katastrophe aber wir reden ja ohne hn von einem ineffektiven Waffensystem das die meisten Opfer uebrleben.


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 15:10
@Y34RZ3RO
Zitat von Y34RZ3ROY34RZ3RO schrieb:Der wirklich erstaunliche Fall von Dorothy Izatt.
Ich sehe da keine Aliens. Das du da welche siehst ist allerdings nicht verwunderlich und bestätigt ja nur die aussage die du ja bestreitest. Da sieht man ein Phänomen welches vllt nicht erklärbar ist und schon machst du Aliens daraus.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 15:31
@fritzchen1

Ich hab in keiner Weise von Aliens geredet, auch nicht im Zusammenhang mit dem Fall von Dorothy Izatt. Das wiederum bestätigt meine Aussage über die Vorurteile, die hier anscheinend gebräuchlich sind.



@JPhys
Zitat von JPhysJPhys schrieb:Wenn man einen Schalldaempfer benutzt gibt es auch keinen Knall
Wie gesagt bleibt dann aber das Mündungsfeuer weitgehend aus.
Zitat von JPhysJPhys schrieb:Auch nicht die Railgunversion?
Also elektromagetsich beschleunigte Projektiel?
Ist in Betracht zu ziehen, allerdings stellt sich hier wieder die Frage: Wer hat solche Technologien? Dieses Mal kann es nicht mit "jeder Interessent" beantwortet werden, da solche Waffen, gerade in diesem Teil Brasiliens, verdammt schwer zu besorgen sein dürfte.
Zitat von JPhysJPhys schrieb:Wie gesagt die reichweite ist aber eine Katastrophe aber wir reden ja ohne hn von einem ineffektiven Waffensystem das die meisten Opfer uebrleben.
Ich wäre hier mit solchen Schlussfolgerungen vorsichtig. Es muss nicht zwingend als "Waffensystem" gehandelt werden. Es gibt einige Todesfälle, doch die meisten sind lebend, wenn auch mit Nebenerscheinungen, davongekommen.

Auch die Hetzjagd der Jäger, muss nicht als eine Tötungsabsicht interpretiert werden. Die Toten könnten auch als "Unfall" angesehen werden.
Aber ein sehr wichtiger Punkt ist hier, dass der "Unfall", wenn er als solcher angesehen wird, die Verursacher nicht davon abgehalten hat weiter zu machen!!


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 16:34
@Y34RZ3RO
"Ist in Betracht zu ziehen, allerdings stellt sich hier wieder die Frage: Wer hat solche Technologien? "

Nein der Punkt ist eher das man bei einem Treffen im Normalfall tot ist.
(Hochgeschwindigkeitsprojektile sorgen dafuer das die Schockwelle in den adern das Blutgerinnen laesst, selbst ein Streifschuss ist daher toedlich egal wo man trifft, der Einsatz wurde uebrgienz weltweit verboten)

"Auch die Hetzjagd der Jäger, muss nicht als eine Tötungsabsicht interpretiert werden. Die Toten könnten auch als "Unfall" angesehen werden.
Aber ein sehr wichtiger Punkt ist hier, dass der "Unfall", wenn er als solcher angesehen wird, die Verursacher nicht davon abgehalten hat weiter zu machen!!'

Die Frage des Warum bleibt wohl weitehin raetselhaft.
Wuerde aber ZB mit Aliens auch nicht besser.
.
Aber ganz nebenbei gibt es auch Meldungen uebr Vermisste aus der Region?
Vielleicht ist der Gewuenschte Effekt ja Betaubung ohne Tod, um den Betaubten dann weg zuschaffen, und dann was auch immer mit ihm anzustellen.
(Orgenahandel irgendwelche Versuche)

Koennte man auch wohl alles einfacher haben.

Vielleicht ist es auch der Freizeitspass eines richtig kranken Psychopathen der aber entweder ein sehr guter Konstrukteur oder Multimillionaer sein muesste


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 16:41
Nochmal von meiner Seite die Anmerkung:

Ein UFO ist zunächst ein für den jeweiligen Betrachter unidentifizierbares fliegendes Objekt. Von diesen Sichtungen sind ein Großteil recht einfach zu erklären, entweder als Fälschungen oder als tatsächliche Flugobjekte, die realexistierenden Flugkörpern, wie z. B. Flugzeugen, Wetterballons oder chinesischen Laternen oder auch Naturphänomenen, wie z. B. Polarlichter entsprechen. Nun gibt es aber UFO-Meldungen, deren Existenz nicht so ohne weiteres erklärt werden können und diese UFOs versuchen sog. Ufologen zu erklären. Nun ist Ufologe nicht gleich Ufologe. So gibt es Ufologen die derartig ungeklärte UFO-Erscheinungen mit Außerirdischen in Verbindung bringen und es gibt Ufologen, seriöse Wissenschaftler, die die Lösung für diese Phänomene in der Physik und Chemie suchen. Manche dieser Ufologen arbeiten für hochrangige millitärische Einrichtungen, die extra dafür gegründet wurden ungeklärte UFO-Meldungen zu erforschen. Da gibt es zum Beispiel die UFO-Untersuchungkomission des britischen Verteidigungsministeriums, die das UFO-Phänomen u. a. in Bezug auf die nationale Sicherheit untersuchten. Da gab es für den selben Zweck in 60ern das Condon Comittee in den USA. Diese Institutionen, die sich mit dem UFO-Phänomen ernsthaft auseinandersetzen kann man ja nicht als Spinner abtun. Und dieses Gefühl habe ich hier im Forum manchmal, dass UFO-Interessierte, auch diejenigen, die kundtun, dass UFO nicht gleich Außeriridisch ist, in die Ecke "Die ham se doch nicht mehr alle" abgetan wird. Denn man muss meiner Meinung nach schon unterscheiden, ob jemandem einfach nur das Phänomen "Ufo" interessiert, oder ob jemand dem sog. "Ufoglauben" angehört, der davon ausgeht, dass alles (vorübergehend) unerklärliche auf Außerirdischen Raumschiffe und messianische Aliens zurückführt.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 17:05
@Koriander
Zitat von KorianderKoriander schrieb:@RigorMortis

"Alles was besprochen wird ist die Realität, weil es besprochen wird"

...ein Ausschnitt der sogenannten Realität scheint es zu sein, nämlich die "besprochene Realität" ....insoweit hat das "Pizza Monster " (*gg) @Von fritzchen1 seine Sprachrealität nachvollziehbar entwickelt für fritzchen selbst, Rigor und Koriander und alle die 'heimlich' mitlesen...

ansonsten scheint es nicht so einfach, eine einzge Realität zu finden und zu beschreiben, es scheint derer vieler zu geben...
Genau so ist das und das "ansonsten" auch!

Ich hätte dem noch was hinzu zu fügen:
"Der Filter, zur Auswertung davon, ist jeder Mensch selbst, für sich alleine!"

Das ist ganz wichtig, dass man das versteht, wenn man über so ein Thema hier
Philosophiert, wo doch eh hier alle fast nur Leihen sind, auch wenn manche so tun als ob.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 18:01
Jetzt möchte ich mal kurz was zu bedenken geben, genau zu diesen Thema!
Dabei ist es egal was man in der Schule gelernt hat, oder was Fachleute sagen.
Das einzige was dabei wichtig ist, ist deine Persönliche Intuition dazu, weil nur
Du alleine bist der Filter, deiner Realität.
Urteilst du zuerst "NICHT" nach diesem Kriterium, dann wird die Realität von
"ANDEREN" zu Deiner Persönlichen, ohne das Du deinen eigenen Filter gebraucht hast.

Und zwar @all:
Schau doch mal in den Himmel, "Blitze und Donner" ...!
Kann unsere Wissenschaft diese Energie anzapfen und für uns Nutzbar machen?
Wir bauen gerade "Hybrid Autos" ...die laufen mit Magnet Motoren, frag dich doch mal
wie viel Power in Magneten noch steckt. Ich habe viele Beispiele für das Thema, aber
jetzt noch nicht.
In Afrika müßte man nur ein Feld in der Wüste mit Solar Technik bestücken, nicht mal
so groß wie Rheinland Pfalz und wir könnten die "GANZE WELT" mit Strom versorgen,
war letztens Thema im TV.

Oder, was Wissen wir z.B. über die Gravitation ?

Auch wenn jetzt keiner versteht, was es mit dem Thema zu tun hätte, aber lies das mal:
http://home.vrweb.de/~gandalf/Pentagramm/pentagram.htm (Archiv-Version vom 10.02.2009)

Der Goldene Schnitt kommt überall in der Natur vor, er ist in jedem Lebewesen, im
Mensch und Tier, in jedem Blatt, an jedem Baum...einfach überall.

Beispiel:
Ein Baumstamm, der erste Ast der daran wächst und an dem Ast die erste Knospe, von
der Knospe bis zum Baumstamm hat exakt die Teilung des Goldenen Schnittes.

Meine Phantasie geht soweit, das ich fest davon Überzeugt bin, das wenn man einen
Magnet Motor bauen würde, der geschickt angeordnet, in der Teilung des Goldenen
Schnitts, Magnete hätte, hätten man sicherlich einen hoch Effizienten Magnet Motor.

Der Goldene Schnitt ist in "JEDEM" Kristall ....einfach überall.

Die Gothen haben früher mit diesem Goldenen Schnitt gebaut, man fragt sich bis heute
wie sie Stabilität in ihre Bauten bekamen, das Wissen fast verloren....und "WARUM"?
Meine These dazu:
Schaut doch was man euch beibringt in der Schule!
"Viereckige Hochhäuser werden gebaut, bis in die Wolken, damit sie nicht umfallen
bauen sie ein Gyroskop in das Hochhaus...ja auch nicht schlecht, aber die Perfektion
der Natur, haben wir vergessen.

Woran wird den geforscht...doch nur daran (nicht nur!) wie man die Natur Künstlich
kopieren kann, damit man mehr Profit macht.

Sind diese Physiker wirklich alle so neutral, das man ihre Kommerzielle Forschung als
"SUCHEND" bezeichnend könnte...? Vielleicht, aber für wen suchen sie, doch nicht für
mich, oder für dich, sondern doch nur für sich selbst, für Profit.

Und noch was, Wirbelstürme drehen sich in der nördlichen Hemisphäre immer gegen
den Uhrzeigersinn und in der Südlichen Hemisphäre immer mit dem Uhrzeigersinn.
Die Wissenschaft sagt das wäre der Coriolis Effekt, lese mal selbst was das genau
bedeutet.

Und weiter Wirbelstürme überschreiten "NIE" den Äquator!
Sie bilden sich normalerweise in einiger Entfernung vom Äquator und ziehen dann in
Richtung des näher gelegenen Pols!

Hier zu Wiki:
Wikipedia: Corioliskraft

Jetzt schau dir an was Wiki zum Erdmagnetfeld schreibt:
Wikipedia: Erdmagnetfeld

Nun frag ich dich, woher zu Hölle Wissen die das alles so genau?

Wiki schreibt: Wikipedia: Innerer Aufbau der Erde#Bohrungen
Die tiefste Bohrung, die je durchgeführt wurde, fand in Russland auf der Halbinsel Kola statt (Kola-Bohrung) und führte bis in eine Tiefe von 12 km.
Erd Druchmesser: http://www.wer-weiss-was.de/theme196/article3538770.html
Eine Pol zu Pol-Messung ergibt 12 713 km.

So und die Wissen aber alles darüber wie unsere Erde im innere Aufgebaut ist?
Obwohl sie gerade mal an der Oberfläche kratzen können.

Fällt euch da nichts auf?
Die machen mit ihren Berechnungen uns alle Dumm und Dusselig!
Die Wahrheit ist, sie Wissen es selbst nicht, sie Rechnen es einfach aus und dann
ist es so, ein Handfester Beweis, für all diese Theorien = "GIBT ES NICHT!"

Sie Behaupten es einfach, weil ihre Rechnungen das so Behaupten.
Gesehen, hat es bis heute noch keiner.
Und anhand dieser Berechnungen berechnen sie das gesamte Universum.

Das ist doch ein Witz Leute.
Ich will gar nicht die gesamte Wissenschaft Verteufeln, aber diese Leute erlauben sich
jede Menge Unsinn mit uns Bürgern.

Ich habe leider keine Zeit um Ausführlicher darauf einzugehen, das sollen nur mal
Denkanstöße sein, forscht selber, da tun sich genug Fragen auf.

Bis dann...


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 18:21
Zitat von RigorMortisRigorMortis schrieb:Nun frag ich dich, woher zu Hölle Wissen die das alles so genau?
Frag doch mal ein bißchen weniger und kümmer dich mehr um die Antworten. Die gibts nämlich auch und sind sogar frei zugänglich.

Und frag nicht dauernd andere Leute deren Antworten du ja eh ignorierst.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 18:32
@UffTaTa

Das ist ja auch kein fragen, sondern eher der (vll auch unbewusste) Versuch die Rhetorik von 'Autoren' wie Helsing nach zu ahmen .. :D


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 18:37
Schön auch, das wohl als Vorwort gemeinte ; wie man den Beitrag doch gefälligst zu lesen/verstehen hat.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 19:43
Meine Phantasie geht soweit, das ich fest davon Überzeugt bin, das wenn man einen
Magnet Motor bauen würde, der geschickt angeordnet, in der Teilung des Goldenen
Schnitts, Magnete hätte, hätten man sicherlich einen hoch Effizienten Magnet Motor.
---------------------

Nein hätte man nicht weil sowas nicht funktioniert. Man hat einen effizienten motor mit Magneten, man nenn ihn auch E Motor

------------------------
Nun frag ich dich, woher zu Hölle Wissen die das alles so genau?
-----------------------

Weil nicht alle die Welt so verwirrt sehen wie du. Und wenn du den Quellen folgst findest du auch raus wer wann was über das Erdmagnetfeld herausgefunden hat.



......................
So und die Wissen aber alles darüber wie unsere Erde im innere Aufgebaut ist?
Obwohl sie gerade mal an der Oberfläche kratzen können.
............................

Rigor von Pol zu Pol messen ist ne Geometrieaufgabe, was im Erdinnern ist ist dafür völlig unerheblich.

---------------------------------------------------------------
Die machen mit ihren Berechnungen uns alle Dumm und Dusselig!
Die Wahrheit ist, sie Wissen es selbst nicht, sie Rechnen es einfach aus und dann
ist es so, ein Handfester Beweis, für all diese Theorien = "GIBT ES NICHT
----------------------------------------------------

Nein nur denjenigen der keine Mathe kann. Kannst ja ne Eigenes Rechenmodell dagegen halten, mal sehen was rauskommt. Oder die Entfernung erspüren.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 20:12
@Y34RZ3RO
Zitat von Y34RZ3ROY34RZ3RO schrieb:Ich hab in keiner Weise von Aliens geredet, auch nicht im Zusammenhang mit dem Fall von Dorothy Izatt. Das wiederum bestätigt meine Aussage über die Vorurteile, die hier anscheinend gebräuchlich sind.
Die frage lautete warum sich Aliens nur an abgelegenen Orten Zeigen würden. Da sagtest du das es auch ausnahmen geben würde. Darauf hin fragte ich welche das währen.
Was dich dazu veranlasste diese tollen links zu präsentieren. Und jetzt machst du mir zum Vorwurf das du gar nichts von Aliens gesagt hast.
Aber bevor ich mich jetzt über so viel schwachsinnn aufrege werde ich wohl besser nicht mehr auf dich eingehen.


1x zitiertmelden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 20:15
Zitat von Y34RZ3ROY34RZ3RO schrieb:Darauf weiss keiner eine 100% richtige Antwort.
Es hat den Anschein, dass Sie, wer auch immer hinter diesem Phänomen steckt, nicht auffallen wollen. Deswegen ziehen Sie lieber abgelegene Ort vor. Es gibt aber Ausnahmen.
Und damit meintest du natürlich keine. :(


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

13.02.2009 um 22:41
@RigorMortis
"Du alleine bist der Filter, deiner Realität."

Sprich uebr objektive realitaet oder jede deiner Aussage uber deine subjektive realitaet ist in meiner subjektiven realitaet bedeutungslos.

"Kann unsere Wissenschaft diese Energie anzapfen und für uns Nutzbar machen?"

Es ist ineffzient.
Solarenergie oder Windenergie ist viel mehr da und viel einfacher anzuzapfen

"Wir bauen gerade "Hybrid Autos" ...die laufen mit Magnet Motoren, "

Es sind Elektromotoren.

"frag dich doch mal
wie viel Power in Magneten noch steckt."

Hab ich schon die Antwort lautet
Raumintegral ueber das Quadrat der Magnetischen Induktion....

"Der Goldene Schnitt kommt überall in der Natur vor, er ist in jedem Lebewesen, im
Mensch und Tier, in jedem Blatt, an jedem Baum...einfach überall."

Der Goldene Schitt ist die Zahl Wurzel 2
bzw 1 durch wurzel 2 wenn du das verhaeltnis anders herum bildest.....
Da ist nichts mystisches dran

"Der Goldene Schnitt ist in "JEDEM" Kristall ....einfach überall"."
Wie gesagt die Zahl wurzel 2 kommt schon ab und zu mal vor....

"Die Gothen haben früher mit diesem Goldenen Schnitt gebaut, man fragt sich bis heute
wie sie Stabilität in ihre Bauten bekamen"

Kein Gebauede der Goten ist noch erhalten. Soviel zum Thema Stabiliatet.
wenn du stattdessen die Architekturrichtung der Gothik meinst
Die Stabilitaet ensteht durch das Ableiten derr Gewichtskraefte nach aussen durch Spitzbeugen der Druch des Daches wir so praktisch von den Auessern Stuetzpfeinern aufgefangen.
Der Goldene Schnitt auch in der Konstuktiaon nur deshalb auuf wei er optisch gut wirkt nicht weil er die sache stabilier machen wuerde....

"Woran wird den geforscht...doch nur daran ."
Ich koennte dir jetzt einen MehrstuendigenVortrag daruber halten woran geraden alles geforscht wird.
Aber da du schon keine Ahnung davon hast was in den letzten 200Jahren erforscht wurde wuerdest du die meisten dieser Probleme gar nicht verstehen

Was es dir bringet?
Haeltst du es fuer eine Gute Sache dass der Speicher Platz von Festplatten sich bei gleichbelieben Preis vervielfacht hat? das hat es dir gebracht.
Erkenntnis kann es dir natuelrich nur bringen wenn du geruhst zuzuhoeren wenn man dir etwas erklaehrt....


"Die Wahrheit ist, sie Wissen es selbst nicht, sie Rechnen es einfach aus und dann
ist es so"
Und das erfuellt alle die in Mathe nie was verstanden haben mit instinktivem Misstrauen
Nicht wahr

"ein Handfester Beweis, für all diese Theorien = "GIBT ES NICHT!""

Wie stellst du dir einen Handfesten beweis fuer den Aufbau des Erdkerns vor?

"Sie Behaupten es einfach, weil ihre Rechnungen das so Behaupten.
Gesehen, hat es bis heute noch keiner."

Jepp wir Behaupten auch das es Elektronen gibt obwohl die bis zum Heutigen tag keiner gesehen hat.
Un dieser Glaube hat ZB zur erfindung des Computers gefuehrt weil unser rechungen behauptet ahben das sowas funktionieren kann.
UND es HAT funktioniert.
dieses "UND es HAT funktioniert" passsiert erstaunlich oft und traegt sehr zu unserm Vertrauen in unsere Rechungen bei.


Und anhand dieser Berechnungen berechnen sie das gesamte Universum.

"Das ist doch ein Witz Leute.
Ich will gar nicht die gesamte Wissenschaft Verteufeln, aber diese Leute erlauben sich
jede Menge Unsinn mit uns Bürgern."

Richtig hier einer der besten Witze

Vor50 Jahren war ein Computer der nicht 1 hunderstel der Rechenkapazitaet von deinem hatte das Zentrale elment der weltweiten forschung
Die Intelligentesten Menschen auf dem Planeten haben sich darum gerissen wer den benutzen darf um seine Theorien nachzurechnen.
Der lief natuelrich Tag und Nacht
Und jetzt hast du ein Wunderwerk vor dir das dessen Faehigkeiten um hunderfache uebrtrifft fuer dich ganz allein und tust WAS damit?


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

14.02.2009 um 19:15
@fritzchen1
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Die frage lautete warum sich Aliens nur an abgelegenen Orten Zeigen würden. Da sagtest du das es auch ausnahmen geben würde.
So hier nochmal der ganze Beitrag von "jogo30":

Es bestreitet niemand das es UFOs gibt, Unindentifizierte Flugobjekte, Flugobjekte, die man auf den ersten Blick nicht zuordnen kann. Ich finds immer lustig, das sog. UFO-Fans die grundsätzlich mit Aliens in Verbindung bringen. Es ist lt. Physikern relativ unwahrscheinlich, dass Aliens (deren Existenz ich nicht bezweifle) überhaupt die Möglichkeit haben zur Erde zu kommen und ich glaube das solange, bis mir ein Alien leibhaftig und unerschütterlich vor mir steht.

Ich frage mich allen ernstes, warum Aliens immer nur da "auftauchen", wo nur vereinzelt Menschen in der Gegend sind und nicht mitten auf dem Viktualienmarkt oder anderen Orten wo Menschenmassen vorhanden sind.


jogo30 bringt hier selbst die UFOs mit Aliens in Verbindung, weil er es so von den "UFO-Fans" kennt. Das ist so nicht richtig, weil nicht jeder "grundsätzlich" UFOs mit Aliens verbindet, auch wenn es viele machen.

Daher ist für ihn der Begriff "Aliens" mit "UFOs" gleichzusetzten.
In diesem Sinne hab ich auch geantwortet.
Darauf weiss keiner eine 100% richtige Antwort.
Es hat den Anschein, dass Sie, wer auch immer hinter diesem Phänomen steckt, nicht auffallen wollen. Deswegen ziehen Sie lieber abgelegene Ort vor. Es gibt aber Ausnahmen.


Und damit meintest du natürlich keine.
Richtig. Nur weil "Sie" oft mit Aliens in Verbindung gebracht wird, heißt dass nicht, dass ich es genauso tue. Versuch dich mal von den Vorurteilen, die die ganze Ufologie durchziehen, zu befreien.


melden

Der Kampf Physik gegen Ufos

14.02.2009 um 19:23
Meine Antwort kann also für das UFO-Phänomen an sich gewertet werden, unabhängig davon wer darin sitzt, wenn überhaupt ein "Pilot" an Bord sein sollte...


melden