Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Beweise, Skepsis

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

11.04.2006 um 19:04
Erkläre bitte mal, gesehen, inwieweit Newton widerlegt wurde.

Und erklärebitte
mal, was und wie die Quantenphysik verdrängt hat.


melden
Anzeige
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

11.04.2006 um 19:19
Wie kann das Atom aus Sicht der Newtonschen Physik stabil sein??Die Newtonsche Physikgilt nur in Inertialsystemen.

http://theory.gsi.de/~vanhees/faq-pdf/physik.pdf

" Ein gutes Beispiel hierfur ist die Newtonsche Mechanik. Deren Theoriebeschreibt die Bewegung von Körpern unter Einwirkung von irgendwiegearteten Kräften.Lange Zeit galt diese Theorie als absolut richtig. Denn es war z.B. sofort ein-sehbar,daß sich die von außen beobachtbare Geschwindigkeit eines Körpers, der sichinnerhalbeines bewegten Systems selbst wieder bewegt einfach daraus ergibt, daß man dieGeschwindigkeiten des Korpers und des ihn enthaltenden Systems addiert. DasMichelson-Morley-Experiment jedoch zeigte, daß dies zumindest dann nicht mehr der Fallist, wenn man die Geschwindigkeiteines Lichtstrahls mißt, der sich auf der bewegendenErde ausbreitet. Damit war die Newtonsche Mechanik widerlegt, es mußte eine neue Theorieaufgestellt werden."


melden

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

11.04.2006 um 19:45
@gesehen

Moment mal, nicht immer Schwachfug posten und dann bei Nachfrage copyand paste zu einer anderen Thematik.

Du hast geschrieben:

"Warum fälltein Apfel zu boden ,die Erklärung Newtons wurde widerlegt."

Das hätte ich gernemal erläutert. Ich schließe mich Jeara an und bitte um erklärung inwiefern dienewtonschen Theoreme und Gravitationsgesetze widerlegt sein sollen. Das Newton undQuantenphysik nicht gut zusammenpassen ist nunmal so aber das ist bei Einstein auch so.Mikro und Makrokosmos unterliegen nicht den gleichen Regeln, insofern weiß ich nicht wasdein neues Copy and Paste an Deiner Argumentation retten soll.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden
etienne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

11.04.2006 um 20:23
@gesehen

weisst du,...ich habe mir nur die ersten zwei sätze deinescopy&paste beitrages durchgelesen weil man daran schon erkennt, das man sich den restsowieso schenken kann . ich weiss nicht wieviele tausende male das hier schon gesagtwurde aber die physik wurde NOCH NIE REVIDIERT !!!!

HAST DU ES JETZT ? NOCH NIE! ! !


in der physik wird lediglich HINZUGEFÜGT ! bestehendegrundsätzlichkeiten der physik wurden NOCH NIIIIIIE revidiert . weder newton nocheinstein, noch bohr, noch curie, noch röntgen, noch fermi, noch planck, noch heisenberg,noch sonst wer oder was .

ich wiederhole : NOCH NIE !
dadurch das eseinstein gibt, wird newton nicht falsch !

hast du das jetzt endlich kapiert ?jaaa....!? fein ;-)


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 00:29
Da bin ich mir nicht so sicher mit "NIE".Die klassischen Atommodelle wurden
durch dieOrbitale ersetzt,die Billiardkugelphysik hat hier nicht mehr die
gleicheBedeutung.Und Newton wurde doch durch Einstein widerlegt,der erkannte das die Schwerkraftdaher rührt das durch die Masse der Erde der Raum gekrümmt wird und deshalb dieGegenstände auf die Erde fallen und nicht wie Newton dachte weil aus dem inneren der Erdeeine Kraft auf die
Gegenstände(Massen) wirkt.


melden

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 07:14
@ gesehen

Das stimmt so nicht.

"Lange Zeit galt die newtonscheGravitationstheorie als die endgültige Theorie. Sie beruhte jedoch auf eine Fernwirkungdes Kraftfeldes, die nicht zu Einsteins spezieller Relativitätstheorie passte. Einsteinverallgemeinerte seine Theorie deshalb zur allgemeinen Relativitätstheorie (ART), die dieGravitation in bisher unübertroffener Genauigkeit beschreibt."

Ich erkläre esmal mit einfachen Worten:

Es gibt Berechnungen, die irgendwelche Leute vorlanger Zeit mal aufgestellt haben. Diese Berechnungen funktionieren - auch heute noch.Durch u.a. praktische Versuche kann man dies millionenfach prüfen, wiederholen,feststellen.

Manchmal kommt es vor, dass solche Berechnungen für spezielleUmstände nicht ausreichen. Wenn dies herausgefunden wird. fügt man der "alten"Berechnung etwas hinzu.

Die "alten" werden dadurch nicht ungültig oderunbrauchbar, sie bleiben weiterhin bestehen. Sie können nicht falsch werden!

Würdest Du bitte noch erklären, was die Quantenphysik aus welchen Gründen verdrängthaben soll ?

Vergessen wir eines nicht:

Du hast die Behauptung, diePhysik müsse sich "ständig revidieren", als Argument dafür in's Feld geführt, dass manirgendwann "genug weiß", um die Alien-Theorie (Und alles, was daran hängt) in den Bereichdes Wahrscheinlichen zu rücken.

Diese Behauptung ist falsch, sie ist also alsArgument ungültig.
Streiche dieses Argument und suche neue oder begründe andere.

Jeara


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 10:24
Newton gehört ins Museum.Die Quantenphysik ist der Newtonschen Physik überlegen,das habich oben schon gesagt Stichwort Atomstabilität unsw.
Du solltest nochmal die Linksund das Video von Prof. Dürr von vorheriger
Seite anschauen,diese Erkenntnissewiderlegen dein veraltetes Weltbild
der Physik.Ja und auch die Ideen undErkenntnisse von Viktor und
Walther Schauberger haben Newtons Weltbild ins wankengebracht.Newtons Weltbild beruht auf die euklidische Geometrie während Kepplers Anschaungdie nichteuklidische Geometrie favorisiert.Walther Schauberger hatte erkannt das diewirkliche Welt dem nichteuklidischen Prinzip entspringt,damit verliert die newtonschePhysik an Bedeutung da sie nicht die Wirklichkeit abbildet,denn
die Tongesetzte derNatur lassen sich nicht mit Newtons mechanischer Vorstellung vernünftig erklären,dahermuß es lauten,Keppler->Planck->Hasenöhrl->Einstein.Es verwundert also nicht das dieTechologien die auf der newtonsche Physik beruht naturfeindlich sind.Die naturgegebeneVerknüpfung von dialektischen Begriffspaaren,wieUnendlichkeit-Endlichkeit,Kontinuität-Diskontinuität sowie Zeit - Energie lassen sich mitNewtons Weltbild kaum erklären.

Meine Behauptung war also nicht falsch sondernrichtig,in Bezug das die
Erkenntnisse aus der Quantenphysik,EinsteinsRelativitätstheorie,Kepplers
nichteuklidische harmonikale Vorstellung dem plumpenmechanischem
Weltbild Newtons überlegen sind.Und das gleiche gilt für die Existenz
einer außerirdischen Spezies dessen Technologien unseren Wissenschaftler
Kopfschmerzen bereiten würde wenn diese uns 1 Million Jahre vorraus sind.
Genausowenn wir in die Vergangenheit 2000 Jahre zurück reisen würden
und die dortigenMenschen mit den heutigen Technologien konfrontieren würden.Was wenn sich herausstelltdas die Welt in der wir Leben nicht auf
dem 3 Dimensionalen Raum beschränkt ist unddas es im Universum Lebensformen gibt die dann beispielsweise in einem 32 dimensionalenRaum
operieren,gelten dann noch die einfachen thermodynamische Hauptsätze?
Weltweit haben Piloten UFO Sichtungen erlebt,nicht nur von den Militärs
sondernauch von zivilen Flugverkehr,und da wurde einige Phänome beobachtet
,so wurde zumBeispiel gesehen wie diese Flugobjekte in Formation flogen und
sich dann plötzlich innichts aufgelöst haben,die Piloten hatten vor sich nur noch
einen leeren Himmelgesehen,nicht umsonst sind diese Beobachtungen in den
Dokumenten des FreedomInformation Act schwarz durchstrichen,nur durch den
Mut zur Wahrheit einiger Männerund Frauen konnte diese Informationen
an die Öffentlichkeit gelangen,ebenso dasGeschwindigkeiten dieser Objekte
mit bis zu 70000Kmh gemessen wurden,ich denke dasübersteigt nicht nur
die newtonsche Physik sondern auch den technologischen Stand von1950.
Wer in einem einfachen mechanischen Welt Leben will für den mag Newton
ausreichen,die Welt und alles Leben in ihr sind aber um ein vielfaches komplexer ,ichkann doch jetzt in diesem Zusammenhang nicht das eingeschränkte Weltbild Newtons auf dieAußenwelt projezieren wenn dessen Erkenntnisse unvollständig sind.Schau dir nochmal dasVideo von Prof. Dürr
an denn dort wurde das anschaulich erklärt welche Richtung dieneue Physik
einschlagen wird.


melden
etienne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 14:35
"hast du das jetzt endlich kapiert ? jaaa....!? fein ;-)"


nein.......leider hat er es nicht kapiert . daher hat es auch leider keinen sinn ihmzu erklären, das es in unserer galaxie keine spezies geben kann, die eine millionen jahreweiter ist als wir . ebenso hat es keinen zweck ihm die stimmigkeiten derthermodynamischen hauptsätze zu erklären . das es keine 32 dimensionen geben kann, kannman sich natürlich auch schenken . das es sich bei atommodellen um MODELLE handelt undnoch kein menschliches auge jemals ein atom tatsächlich gesehen hat, ist sicher auch zuschwer . das schauberger ein populistischer spinner ist, wird keinen anklang finden,genauso wenig, wie das sich dürr langsam aber sicher zu einem ebensolchen entwickelt,zumindest wenn man dem trauen kann, was man im internet über ihn lesen kann .


melden

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 15:15
@xpq101

"Ich denke dass wir auch keine neuen Verschwörungstheorien benötigen!Wir haben die alten ja noch Nichteinmahl gelöst. "

Eben das meinte ich. In ca.50 Jahren ist die UFO-Forschung letzlich nicht weitergekommen.



"Dochin all den 20 Jahren wie du anführst, ist doch eine Menge an Aufzeichnungen (siehe ganzoben) entstanden. Wenn du dich 20 Jahre lang damit beschäftigt hast, solltest Du dasmitbekommen haben. Vielleicht liegt es auch daran, dass Du nur die Deutschen Seiten durchstöberst.
Auch kannst du keine brauchbaren Gegenbeweise liefern, was kein Vorwurfsein soll."

Die Quantität hat natürlich enorm zugenommen. Die Qualität jedoch...?!

Um das klarzustellen: Ich bin überzeugt, das es intelligentes Leben imUniversum gibt. Auch die Möglichkeit eines Überlichtantriebes ist (noch) nicht ganzauszuschließen.
Aber dass diese Wesen uns besuchen oder besucht haben, müsste schondeutlicher bewiesen werden (bzw. überhaupt).


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 15:30
@etienne
nein.......leider hat er es nicht kapiert . daher hat es auch leiderkeinen sinn ihm zu erklären, das es in unserer galaxie keine spezies geben kann, die einemillionen jahre weiter ist als wir
-------------------------------------------------------------------------------------------

Ach ,dann erklär mal warum,darauf bin ich jetzt mal gespannt.Mit dieser
Aussage hast du dich selber in ein Sackgasse katapultiert.


melden

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 15:44
@etienne

" das es in unserer galaxie keine spezies geben kann, die einemillionen jahre weiter ist als wir"

Also mir ist kein Grund bekannt, warumdas so sein sollte, wie du oben beschreibst. Bitte erklär mir das mal.




@gesehen

Schon allein der Satz "Die Quantenphysik ist derNewtonschen Physik überlegen" sagt einiges aus.
Macht die QuantenmechanikAussagen über die Planetenbewegungen? Nein.
Macht die Newton Physik Aussagen über dasVerhalten atomarer Teilchen? Nein.
Also ist so ein Vergleich, Quantenphysik besserals Newton, wenig hilfreich, denn es lässt höchstens Schlüsse über denjenigen zu, derdiese Aussage gemacht hat.


Wenn du von naturfeindlicher newtonscherPhysik redest, mußt du dich später auch nicht über unsachliche oder belustigendeKommentare wundern. Physik ist weder naturfreundlich, noch naturfeindlich.



Gruss Krümel

Kekse


melden
etienne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 16:24
@gesehen

"Ach ,dann erklär mal warum,darauf bin ich jetzt malgespannt.Mit dieser
Aussage hast du dich selber in ein Sackgasse katapultiert."

ja,...das hättest du gerne,..... nur gibt es, ganz im gegensatz zu dir, auchtatsächlich inteligente menschen, die bevor sie den mund aufmachen oder etwas schreiben,darüber nachgedacht haben .

vielleicht strengst du dein hirn ja mal an undkommst selber darauf, warum es in unserer galaxie kein inteligentes leben, mit einermillionen jahre mehr auf dem buckel geben kann und wenn du da NICHTselbst drauf kommensolltest, DANN darfst du mich gern noch einmal fragen . allerdings nicht vor ablauf dernächsten vierundzwanzig stunden ! du sollst nämlich NACHDENKEN, was heisst :

dusollst mal dein köpfchen anstrengen ! das schadet nämlich nicht . ;-)


melden
etienne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

12.04.2006 um 16:28
@gesehen


ich gebe dir auch sogar noch einen tip : das ganzehat etwas mit " STRAHLUNG " zu tun .


....viel spass beim nachgrübeln ;-)


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

13.04.2006 um 09:36
Die Erdebewegung verläuft nicht auf eine Ellipse sondern auf einer
Spiralbahn bzw.Eikurve ,es gibt keine Kreisförmigen Bewegungen
in der Natur,und die Ellipse istletztendlich auch nur ein geschlossener Kreis.Die Erde verläuft auf einer offenen Bahn.

"Prof. G. Pleskot an der Universität Wien apostrophierte Walter SchaubergersArbeit wie folgt:

(Zitat) "Während die derzeitige Technik sich auf der Basis dereuklidischen Geometrie und der geistigen Konzeption von Aristoteles und Newton entwickelthat, wurde in der Pythagoras - Kepler - Schule Dipl. Ing. Schaubergers die Erkenntnisentwickelt, daß das euklidische Prinzip zwar den transzendenten Bereich repräsentiert, inder realen Wirklichkeit aber das nichteuklidische Prinzip beheimatet ist."

UnserUniversum und mit ihm das physikalische Reale ist ein offenes
System,es gibt keinenKreis,keine Gerade,keine Ellipse,keine geschlossenen Bahnen.Offene Systeme haben einenZielpunkt,auf
den sich alles zubewegt.Offene Systeme kehren niemals an den
gleichen Ort zurück.Schon deshalb gibt es keine geschlossenen
Bahnen.Die Aussagedas sich Planeten auf einer Elipsenbahn bewegen ist so nicht richtig,man hat nämlichdabei ein Problem. Die Elipse hat zwei Brennpunkte.In einem Brennpunkt steht dieSonne.Wozu ist der andere Brennpunkt da??Bei einer eierförmigen Bahn wäre das anders,dasEi hat nur einen Brennpunkt,den Schnittpunkt mit der Omega-Achse.Eine Bewegung aufEllipsenbahn kommt auch deshalb nicht in Frage ,weil sie eine Wiederholung des Gleichenbedeuten würde. Der Planet wäre unfähig zur Entwicklung,zur Evolution.Es istverwunderlich,daß heute,trotz genauer Meßmethoden,nicht über die eiförmigen Planetbahnengesprochen wird.Schon der Astronom Kepler wußte,daß Planetbahnen keine exakten Ellipsensind,sagte er doch "Die Planetenbahnen haben die Form eines Eies,aber ich kann diesesnoch nicht fassen".Damals wusste man es nicht besser und meinte, die Welt müsse bisultimo differenzierbar sein. Aber inzwischen erkennen wir den fraktalen Aufbau der Welt,dank Mandelbrot. Inzwischen wissen wir, dass die Punktmechanik weder mit demQuantenaufbau im Atomaren Bereich vereinbar ist, noch mit Wirbelhierarchien zurandekommt. Im Gegenteil, sie hat verhindert, dass man erkennen konnte, dass beides dasselbeist, dass es die Quanten in allen Größenordnungen gibt, weil man dann schon mit den Augensieht, dass es räumliche Wirbel eines strömenden Mediums sind. Egal, ob als Wasserwirbelim Gebirgsbach, im Wirbelrohr, als Tornado/Hurrican beim Wetter oder als Sonnensystemoder Galaxis.Symmetrie ist auch so ein Wunschgebilde, das nur in Theoretikerköpfen spukt.In der Natur kommt sie nicht vor. Nirgends. Weil nichts von selbst existiert, weil allesEnergie braucht, weil "ES" immer fließen muss. Nichts ist in statischer Ruhe.Bei einemFlusslauf in Mäandern existiert eine Rotation quer zur Flussrichtung, die nach der Kurveteilweise in Flussrichtung zeigt.Die Mäander sind nicht die Ursache, sondern sieentstehen ganz natürlich als Folge einer Mikrozirkulation des Wassers, die u.a. am Atombeginnt, sogar am Elektron und allen seinen fraktalen Unterstukturen.Das Weltbild desDeterminismus wurde durch die Allgemeine Relativitätstheorie Einteins und derUnschärferelation Heisenbergs widerlegt.Newton wurde durch Einstein widerlegt, wenn es umden Begriff des absoluten Raumes und der absoluten Zeit geht. In Newtons Universumgeschieht alles überall zur gleichen Zeit. Einstein hat das widerlegt und gezeigt, dassder Zeitlauf abhängig von den Massen bzw. der Raumkrümmung ist.Newtons ist heute nichtmehr allgemein gültig, sie versagt im astrophysikalischen Bereich und steht imWiderspruch zur Relativitätstheorie Einsteins, denn sie behandelt die Gravitation nur imflachen, euklidischen Raum. Gravitationsfelder sind unlösbar mit der durch sie gekrümmtenRaumzeit verbunden. Daher kann die Newtonsche Gravitationstheorie beispielsweise auchnicht die Krümmung des Lichts durch Gravitationsfelder erklären.Wie kann das Atom ausSicht der Newtonschen Physik stabil sein??Die Newtonsche Physik gilt nur inInertialsystemen.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

13.04.2006 um 10:03
@gesehen:

Nur mal so nebenbei gefragt: Kannst Du eigentlich irgendwas auch miteigenen Worten ausdrücken? Warum dieses ständige Copy&Paste?

Der letzte Beitragenthält zum Teil wortwörtlich das Selbe wie dieser hier:
http://f25.parsimony.net/forum62901/messages/11229.htm

Zufall?

"Ich hab gesagt du sollst dich hinpflanzen. Pflanzen reden nicht. Wenn du dich bei mir beliebt machen willst, sitz ganz still da und sieh zu, dass du Wurzeln schlägst."
-=ebai=-


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

13.04.2006 um 10:09
Kein Zufall weil mein text,hihi.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

13.04.2006 um 10:12
Tja...hallo Gabi! :D

"Ich hab gesagt du sollst dich hinpflanzen. Pflanzen reden nicht. Wenn du dich bei mir beliebt machen willst, sitz ganz still da und sieh zu, dass du Wurzeln schlägst."
-=ebai=-


melden

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

14.04.2006 um 14:58
@gesehen

Was sollen diese mit Copy & Paste zusammengestückelten Texte? Was hatdeine letzte Copy & Paste Aktion mit dem Thema zu tun? Wirst du denselben Text auch nochbei "Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt" reinkopieren?

Hast du keineeigene Meinung, oder warum bedienst du dich ständig bei der Meinung anderer?

Gruss Krümel

Kekse


melden

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

14.04.2006 um 16:08
OK,meine Meinung zum Thema:

1)die statistische Möglichkeit des gleichzeitigenVorhandenseins von intelligentem Leben an mehreren Orten im Unversum ist nahezu gleichnull.

2)die statistische Möglichkeit des gleichzeitigen Vorhandenseins vonmehreren hochtechnisierten Zivilisationen im Unversum ist noch mehr nahezu gleich null.
Hierzu sei auf die Diskussion in mehreren threads zu diesem Thema verwiesen.

3)die statistische Möglichkeit des gleichzeitigen Vorhandenseins von mehreren hochtechnisierten Zivilisationen im Unversum , von denen zumindest eine zu interstellarerRaumfahrt fähig ist,ist noch geringer.

4)die statistische Möglichkeit daß diese hochtechnisierte Raumfahrerzivilisation so nahe bei uns beheimatet ist,daß sie in derLage ist, uns zu erreichen und daß sie uns auch findet ist angesichts der Größe desUniversums ist noch erheblich geringer.

5)wenn es trotz dieser statistischenUnmöglichkeiten zu einem Kontakt kommen sollte,warum landen die UFOS dann nicht tagsüberauf irgendwelchen Flughäfen oder in irgendwelchen dichtbesiedelten Gebieten, z.B. auf demnächsten Wall-Markt-Parkplatz oder nehmen ganz offiziell Kontakt auf ?

nach alledem gehe ich davon aus,daß es hier keine Ufo-Besuche gibt
....aber shit happens ;)



res ipsa loquitur,sed quid infernos dicit
-=ebai=-


melden
Anzeige
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gruppe der voreingenommenen Ufo Skeptiker

14.04.2006 um 16:23
Es ist legitim eigene Texte mehrmals im Internet zu veröffentlichen und
diese ggf-mit Auszügen aus Bücher etc. zu erweitern,zumal ich bei den
anderen Texten auchQuellen angegeben habe..Ich habe nun ausreichend
meine Meinung zum diesem und demanderen Topic kund getan,ihr seid nur
neidisch weil ihr für eure lächerlichenVorwürfe keine Quellen findet um diese
zu untermauern.Hier habe ich mein Meinungausführlich dargestellt wo ich fett
geschriebn habe WARUM?

Diskussion: Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

Was wollt ihr denn noch?Ihr seiddoch sowieso voreingenommen,selbst wenn
ich Bildbeweise bringen würde,würdet ihr mirdann Fälschung unterstellen,es
hat doch überhauppt gar keinen Sinn darüber weiter miteuch zu diskutieren
wenn die Substanz zum Denken einfach nicht vorhanden ist.Das wäredas
gleiche als wenn ich versuchen würde mit einem Neandertaler Hegel
zuphilosophieren,das Ergebnis wäre gleich null.


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kontakt 2011121 Beiträge