weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alien Baby in Mexico

1.451 Beiträge, Schlüsselwörter: Alien, Baby, Mexico, Reptobaby
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 22:33
Hab heute mit nem Kollegen über dieses *Alienbaby* gesprochen, und dass es in eine Hasenfalle gefangen wurde... Er stellte mir dann eine Frage, über die ich vorher noch nicht nachgedacht habe und über die ich hier auch noch nichts gelesen habe!!!

War irgendein KÖDER in der Falle???


melden
Anzeige
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 22:35
@MajorNeese
Sicher eine Banane!


melden

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 22:36
jo, bestimmt was vegetarisches...


melden

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 22:37
@medelbacher

Die frühen Siedler Australiens / Amerika , haben so allerhand mitgebracht Hunde , Ratten, Ungeziefer nur so als Bsp.

Primitive Lebensformen ohne DNA im Labor entwickelt

Die Theorie der Evolutions-Wissenschaftler ist, dass der Start allen Lebens mit der Ribonukleinsäure (RNS) erfolgte. Denn die Desoxyribonukleinsäure (DNA) hat zwar die Funktion des Informationsträgers des gesamten Erbgutes aller Lebensformen, aber ohne bestimmte Proteine kann sie sich nicht reproduzieren.

Ein Teufelskreis, denn diese Proteine speichern ihre Erbinformationen ebenfalls in der DNA ab. Die Forscher konstatierten, dass die RNS ebenfalls die Erbsubstanz speichern und darüber hinaus auch als Enzym wirken könnte, ohne auf DNA und Proteine angewiesen zu sein.

Den Wissenschaftlern gelang es nun erstmals, RNS im Labor zu entwickeln, das sich lediglich unter Verwendung vorhandener Ribonukleinsäuren selbst vervielfältigt. So konnten auch einfache Lebensformen entstehen. Die Forscher sprechen von einer


melden

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 22:38
Evolution im Labor


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 22:51
@SallySpectra
^^ ROFL^^

Naa, wollte der Bauer Affen fangen? :)

Aber wenn er es für ne Ratte hielt könnte es *Käse* oder *Fleisch* gewesen sein...

Obwohl ich kein(!) Wissenschaftler bin...
Wenn in der Falle ein *Fleischöder* lag, könnte man zumindest von einem Aasfresser ausgehen...(Die Zähne sehen eh nicht nach Pflanzenfresser aus...)
Ist es ein Jäger/Fleischfresser??? Oder zumindest Aasfresser?

Ich verstehe auch grad den Stand der Forschungsergebnisse nicht...?

Erst heisst es menschliche und reptilien DNA entdeckt... (menschliche? o.O)
-Also eher nicht Ausserirdisch, da irdische DNA-

Und nun heisst es, es kann keine bekannte DNA-Struktur festgestellt werden...(?)
-Also waren die vorherigen Meldungen mal wieder eine nette *Presse-Ente*?-

Aber KEINE bekannte DNA lässt sich doch besser als *Alien* verkaufen...
Genau jetzt *flautet* die Berichtserstattung aber wieder ab... (?)

Ich vertrete die Meinung es war/ist eine Mutation der Natur(Evolution...)


melden

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 22:56
jo, hast recht, laut den zaehnchen isset wohl eher auf fleisch scharf (gewesen)
ich wuerd aber kein fleisch in ne falle stecken, einfach aus prinzip.
kaese is vielleicht nen guter kompromiss.


melden

Alien Baby in Mexico

28.08.2009 um 23:00
Hallo Leute. Das angebliche Alien-Baby ist ein gehäutetes Äffchen, das von Regierungsagenten absichtlich "präpariert" wurde, um die Leute, die an Ufos glauben, lächerlich zu machen. Das ist nur eine der vielen Methoden, um die UFO-Gemeinde lächerlich zu machen. Sie geht so:

a) Man konstruiert einen "Beweis", der tatsächlich saublöd ist.

b) Man präsentiert den "Beweis" aber - obwohl er saublöd ist - so, dass er auf den ersten Blick ganz "ernst" aussieht. Da helfen dann Rundfunkanstalten wie RTL etc., die mit den Regierungen im Hintergrund zusammenarbeiten, ganz kräftig mit, und bringen das zuerst mal gross raus.

c) Mit der Zeit wird sich dann aber herausstellen, dass es eben doch kein ernster Beweis ist, sondern ein "saublöder" Beweis, d.h. dass es gar kein Alien ist, sondern einfach nur ein gehäutetes Kleintier.

d) Resultat: die meisten Leute, die über die Hintergründe nicht informiert sind, werden denken:
- "Aha, Leute, die an UFOs glauben sind doch dumm!...."
- "Aha, wusste doch, dass es keine UFOs gibt ..."

Ist doch 'ne nette Methode, oder? So bescheissert man die Öffentlichkeit.


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 00:21
@dr.jones
^^ Grade sie sehr geehter Dr. Jones müssen doch wissen, dass die Bundeslade oder der Heilige Gral nach ihren *Dokumentationen* im Kino nicht mehr wirklich ernst genommen werden^^ Gleiches Prinzip wie von ihnen erwähnt... ;)

Na gut, Spass beiseite^^

Vermutlich ist es wieder ein TRAURIGER schei*** Fake...

Ich halte ja die Alientheorie eh für *Vermarktung*...
Aber könnte es nicht sein, dass dort tatsächlich eine *neue* Lebensform aus dem Tierreich entdeckt wurde? Irgendeine Mutation?

Schwer vorzustellen, da die bisherige Berichtserstattung recht unseriös war...
Es wird sich leider um einen Fake handeln... Bauer ertränkt Wesen, dadurch Körper unversehrt... Ach keine Ahnung, ich will die wissenschaftlichen Berichte/Ergebnisse!!!


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 00:35
kann nicht ma einer im hobbykeller son ding aus schaschlikspiessen und knetmasse nachbasteln und dann ma omas peruecke drueber ziehen? dann koennen wir die affentheorie mal pruefen.

ich find ja als es hier um die anzahl der finger ging und ihr die bilder gepostet habt, dass das beides nicht die gleichen wesen waren. der eine hat nen kleine kopf und kleine augenhoelen und der andere halt nen grossen kopf mit den mandelfoermigen augenhoelen.

is alles schon komisch. aus 70cm wird son zwergenwesen, aus 3 stunden wird ne halbe, aus ner baerenfalle ne rattenfalle. das man erst nach dem ertrinken den unterschied zu ner ratte veststellt ist auch der hammer. vielleicht wars echt aus plastik, dann ist es auch irre schwer da ne dna zu finden. es sei denn da hat einer ausgiebigst dran rumgelutscht.
vielleicht ja sogar nen mexikaner, der sich vorher nen reptilien burger gegoennt hat. dann kommts ja vielleicht doch hin.


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 00:37
@MajorNeese
MajorNeese schrieb:Aber könnte es nicht sein, dass dort tatsächlich eine *neue* Lebensform aus dem Tierreich entdeckt wurde? Irgendeine Mutation?
Ich sagte doch schon.... das ist der reale Beweis für alle Koboldgeschichten.... nur bei uns in Europa hat man sie alle getötet... und in Mexico haben sich welche Jahre lang versteckt...

ne... aber was @dr.jones geschrieben hat ist eine grundform der Manipulation... und wir Menschen bemerken es nicht mal... Wenn das ein fake ist, dann steckt was größeres dahinter, als ein "Spinner"... denn die Labors an denen untersucht wurde dann alle auffliegen würden, dass sie scheiße erzählt haben... und wenn denen nach so etwas nichts passiert, dann steckt die Regierung mit drinne! basta!!! :D


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 00:58
@MajorNeese
MajorNeese schrieb:"... Ich halte ja die Alientheorie eh für *Vermarktung*..."
Vermarktung? Gerade Sie sehr geehrter Herr Major müssten doch wissen, dass es tausende militärisch dokumentierte UFO-Sichtungen, Radaraufzeichnungen, Filme, Augenzeugenberichte, Geheimhaltungsbefehle usw gibt....

Zum Beispiel hier ein Buch Ihres geehrten Kollegen Oberst Corso. Also der Typ hatte u.a. Kontakte mit dem US-Präsidenten und wusste ganz bestimmt, wovon er redete. Zudem hatte er als ehemaliger US-Oberst mit Sicherheit eine verdammt gute Pension und hatte es dementsprechend ganz sicher nicht nötig, irgendetwas zu erfinden, um Knete zu machen.



Hier noch etwas in Deutsch zu Oberst Corso:

http://exonews.blogspot.com/2008/07/exklusiv-paul-hellyer-debattiert-mit.html

Achtung, damit's keine Missverständnisse gibt. Ich wiederhole hier nochmals, dass der gehäutete Affe KEIN Beweis für die Existenz von Aliens ist, sondern im Gegenteil ein raffinierter Trick von Regierungsbeauftragten, um die Leute glauben zu machen, dass es keine Aliens gibt. Und um eben das Thema lächerlich zu machen und davon a-b-z-u-l-e-n-k-e-n, dass es tatsächlich seit Jahrzehnten klarste Beweise für Aliens gibt.


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 01:19
@The_Styx
Ich hatte hier aber auch schonmal geschrieben...^^

Dieses *Alienbaby* hat viele(mich auch!) mal kurzzeitig all die anderen *Probleme* auf der Welt vergessen lassen... ^^Schweinegrippe, Klimawandel, Bundeswahlen^^...

Ablenkung...

Aber klar, hier könnte auch bewusst(!) ein "Fake-Fall" veröffentlicht werden um die Glaubwürdigkeit von Ausserirdischen zu untergraben...

Hollywood ist die beste Industrie bzw. Waffe, um Philosophien/Gedanken/Ansichten ins Zweifelhafte zu ziehen und dadurch lächerlich zu machen...
-Beispiel Floskel: Daran glaub ich nicht, das ist ja wie im Film "X"...*kicher*-

Die Märchen von Geb. Grimm? Grausame, gewalttätige Geschichten, aber da werden Werte/Ansichten vermittelt...(IRONIE ;) fast wie in der Bibel)...

Beispiel: Dass hässliche Entlein... Das sind Lebensphilosophien verpackt in eine Tiergeschichte... Aber jeder weiss, dass man dieses auch auf uns Menschen übertragen kann... Es sind menschliche *Gedanken/Emotionen/Erfahrungen* da einem da vermittelt werden sollen... Böse betrachtet könnte man von Gedanken/Werte Kontrolle sprechen! Hier wird einem Kind ein Weltbild assoziert...

Aber sorry, ich bin jenseits von Gut und Offtopic... ;)

Ob dieses *Wesen* nun echt ist oder nicht... Die Berichtserstattung ist erschreckend unseriös...wiedersprüchlich etc...


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 01:26
@The_Styx
The_Styx schrieb:"... Wenn das ein fake ist, dann steckt was größeres dahinter, als ein "Spinner"... denn die Labors an denen untersucht wurde dann alle auffliegen würden, dass sie scheiße erzählt haben... und wenn denen nach so etwas nichts passiert, dann steckt die Regierung mit drinne! basta!!!"
Sehr gut zusammengefasst. Wie ich sehe, gehörst Du zu denen, die Ihr Gehrn EINGESCHALTET haben.


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 01:30
@MajorNeese
MajorNeese schrieb:"... Die Berichtserstattung ist erschreckend unseriös...wiedersprüchlich etc."
Ja richtig, genau das isses. Dieses "unseriös" und "widersprüchlich" überträgt sich dann im Unterbewusstsein der Fernsehzuschauer auf die Meinung über die UFOs im Allgemeinen. Man nennt das "Mind control" Tricks.


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 01:41
@dr.jones
dr.jones schrieb:Ja richtig, genau das isses. Dieses "unseriös" und "widersprüchlich" überträgt sich dann im Unterbewusstsein der Fernsehzuschauer auf die Meinung über die UFOs im Allgemeinen. Man nennt das "Mind control" Tricks.
Und das wird dann auch der Grund sein, dass es erst "nur" in der Bild erschien... weil die ja schon so unglaubwürdig ist... und somit eine große Masse getroffen wurde, die jetzt über Alienspinner lacht... und nochmal...: manipulation erfolgreich!


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 01:54
@The_Styx
Das ist das *BESTE* Beispiel^^

Alles motzen und kritisieren die Bild... Aber wieviele Exemplare werden täglich verkauft?
Bild dir deine Meinung???
Bild bildet UNSERE Meinung!!!(traurig aber wahr) Axel Springer lässt nett grüssen^^
Und RTL gibt uns dann den Rest... :/
-Gnadenlos, mit System(!)-


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 02:39
@The_Styx
The_Styx schrieb:"Und das wird dann auch der Grund sein, dass es erst "nur" in der Bild erschien... weil die ja schon so unglaubwürdig ist... und somit eine große Masse getroffen wurde, die jetzt über Alienspinner lacht... und nochmal...: manipulation erfolgreich!"
Ja, interessante Beobachtung bezüglich der Bild.

Aber genau so funktioniert das mit dem Lächerlichmachen seit Jahren. Und bei ca. 90% der Bevölkerung wirkt das auch sehr gut. Die Leute merken gar nicht mehr, wie sie manipuliert werden. Alle lachen über das Thema, haben aber eigentlich überhaupt keine Ahnung, warum sie eigentlich genau lachen.


melden

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 10:38
@dr.jones
dr.jones schrieb: Achtung, damit's keine Missverständnisse gibt. Ich wiederhole hier nochmals, dass der gehäutete Affe KEIN Beweis für die Existenz von Aliens ist, sondern im Gegenteil ein raffinierter Trick von Regierungsbeauftragten, um die Leute glauben zu machen, dass es keine Aliens gibt. Und um eben das Thema lächerlich zu machen und davon a-b-z-u-l-e-n-k-e-n, dass es tatsächlich seit Jahrzehnten klarste Beweise für Aliens gibt.
Beweise hast du ja sicherlich auch für dein Statement.


melden
Anzeige

Alien Baby in Mexico

29.08.2009 um 11:07
oder ist das ganze wieder so ne idiotische filmwerbung?
Würd mich nicht wundern wenn bald ein kinofilm präsentiert wird wo dieses tierchen eine böse hauptrolle spielt...alles nur lug und trug...ein echtes alien ist es definitiv nicht.
Wie schön man die breite masse verarschen kann,sieht man ja mal wieder mit diesen gehäuteten vieh.
Die story rundherum wird hier und da verfälscht um das ganze noch mysteriöser erscheinen zu lassen..das ganze mit der Überschrift ALIENBABY getötet,perfekt ist ne story...das sommerloch ist gestopft,die weltwirtschaftskrise wurde ein wenig vergessen,die verkaufszahlen der zeitungen tun ihr übriges...
irgendwann kommt heraus,das ein paar geldgeile mexikaner das ganze gefaked haben...
wie gesagt,wers glaubt wird seelig,und wers nicht glaubt kommt auch in den himmel ;)


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden