Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

1.995 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Freundschaft, Gefährlich

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

16.01.2011 um 12:27
dere schrieb:Von der anderen Seite aus ist offensichtlich, dass man unter diesen Bedingungen (jargaseitig) auf eine "harte Beweissituation" gern auch verzichten kann.
Dann macht die Auswahl mit den festen Beweis aber keinen Sinn. Wenn die Jagaraner überhaupt nicht wollen, das es handfeste Beweise gibt, wieso bieten sie dann überhaupt so einen an?
dere schrieb:Die Motivation "Lichtjahre zurückzulegen", ist für Hochzivilisationen vielschichtig. Vor allem aber ist es - frei nach K.Gibran (?) - die (verantwortungsvolle) Suche des Lebens nach sich selbst...
Und das bedeutet?


melden
Anzeige

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

16.01.2011 um 12:32
@dere


Achja, und nochwas: wenn die Jagaraner uns nicht ihr Gedankengut aufdrängen wollen, warum außern sie sich überhaupt über unsere Gesellschaft? Ich meine, wenn jemand eine Gesellschaft kritisiert, und gleichzeitig erklärt, wie er sie organisieren würde/tut, dann möchte er ja, das der andere dieses Organisationsprinzip übernimmt. Folglich drängt er ihm die Gessellschaftsordnung auf.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

16.01.2011 um 22:38
Hallo?? Leute?? Alles klar bei EUCH??

Freundschaft mit "Aliens" !!
Überlegt doch mal, es gibt X Gründe warum WIR denen auf keinen Fall negativ entgegenkommen sollten.
Der erste wäre wohl das SIE diejenigen sind, die zu UNS kommen und nicht andersrum. Ich glaube das sagt einiges!! Gesetz dem Fall es ist so - was ich durchaus glaube - dürfte ihr technologischer Fortschritt unserem wohl im wahrsten Sinne des wortes Lichtjahre voraus sein. Und was unser Freund „Suriv“ hier geschrieben hat ist ja wohl der größte Schei... überhaupt. Hier nochmal ein kleiner Auszug:
1.Sie verstümmeln unsere Nutztiere.
2.Sie verletzen Militärisches Sperrgebiet und blockieren Flughäfen.
3.Sie entführen Menschen zu Tausenden und hinterlassen Psychisch kaputte oder körperlich Missbrauchte Menschen.(Sie behandeln uns wie Versuchsmäuse)
4.Gaben in alten Zeiten der Leichtgläubigkeit vor, Götter zu sein den man huldigen muss.
5.Sie schalten einfach Verteidigungsanlagen ab nur um zu zeigen das sie es können.
6.Sie meinen uns vorschreiben zu können was WIR mit UNSEREM Planeten machen dürfen.
7.Sie besetzen Monde und Planeten USERES Sonnensystem und sabotieren unsere Weltraumprogramme.
8.Sie versetzen heute noch Millionen in Panik.
9.Sie zerstören Felder für Nutzpflanzen nur um angeblich Botschaften zu vermitteln.

Als ich das lesen musste schwirrten mir sofort tausende Gedanken durch den Kopf die ich dazu unbedingt loswerden muss und mich sogar deswegen hier angemeldet hab, weil das nicht so dahingestellt bleiben kann und darf!! Außerdem beschäftigt mich dieses Thema schon immer!
Ich denke DU „Surviv“ bist einer wie in den Hollywoodfilmen dargestellt egoistischer Typ Mensch der „SEINEN“ Planeten und SEIN Leben verteitigen bzw geltend machen will und alles Fremde „vernichten“ muss. (Beispiel Punkt 6)Der typische weiße „Cowboy“ ebend. Schon mal daran gedacht das wir evtl. auch eine externe Spezies sind und nicht von Anfang an auf diesem Planeten beheimatet waren? Wie eine Schildkröte oder ein Fisch sozusagen, dem du als Lebensraum ein Aquarium, oder einem Nagetier einen Käfig gibst, so bekamen wir diesen Planeten. Die Erde ist kein Ei aus dem WIR geschlüpft sind!!
1.Sie verstümmeln unsere Nutztiere!? und was machen WIR? Doch nichts anderes, nein noch viel schlimmer, wir jagen und töten nicht nur Nutztiere sondern auch seltene Geschöpfe und Arten die uns überhaupt nichts nützen. Oder was bringt DIR ein ELEFANT? Bist DU auch ein Elfenbein-Sammler? Oder ein begeisterter Zoo und Zirkusbesucher? Aber wer fragt das Tier?? Ich glaube nicht das es ihm gefällt! TIGER sind begehrt wegen ihrer Felle. In einigen Ländern gibt es Hund und Katze auf den Teller oder Hai und Delphinsuppen! Affen bzw Schimpansen werden in Kosmetikalaboren „genutzt“ um zu testen wie es auf ihrer Haut wirkt, weil wir ihnen ja so ähnlich sind. Und ich will gar nicht wissen was der Mensch noch so alles verantwortungslose mit Tieren anstellt.
2.Sie verletzen militärischen Sperrgebiet und blockieren Flughäfen!? In einem Beitrag hier musste ich sogar lesen das der Verfasser anzweifelt ob sie überhaupt in der Lage sind Freundschaft zu praktizieren, was allerdings auch eine „Idiotenfrage“ ist, wenn ich das mal so schreiben darf. Ich gehe zu hundertprozent davon aus das sie ganz genau wissen wer Freund und Feind ist! Im gegensatz dazu aber denke ich nicht das ihnen bewusst ist „Oh hier bin ich aber im Sperrgebiet, das darf ich aber nich“ . Sie sehen höchstens „Aha, hier stehen die Instrumente mit denen der Mensch seine Macht demonstriert“ und werden sich bewusst darüber hinwegsetzten , was wiederrum ihre Macht und Möglichkeiten darstellt. Wer sagt den das sie á la „Darth Vader“ im Auftrag des Bösen kommen?Ich glaube kaum sie tun dies einfach um zu zeigen das sie es können. Ich denke angeben will der außerirdische weniger !?! Vielleicht ist es ja auch eine Art zu sagen „seht wir sind überlegen, habt Respekt!“(Punkt 5) Außerdem haben wir hunderte Satellieten im All , sind also jederzeit verwundbar. Jedes GPRS , jedes Ton und Videosignal wäre verloren ohne das sie den Planeten je „betreten“ haben. Wir könnten quasi angegriffen , oder gleich „vernichtet“ werden und wüssten noch nicht einmal wer oder was es war.Sie könnten anstelle von Raumfahrtprogrammen auch Raketenprogramme sabotieren und was das bedeuten würde, kann sich jeder ausmalen denke ich. Das zeigt doch welche minderwertige Rolle wir im Sonnensystem bzw der gesammten Raum –und Zeitgalaxie noch spielen.(Punkt 7) Und, bzw obwohl auch wir schon auf dem Mond waren und gerade dabei sind, den Mars zu erkunden. Und das sie Felder zerstören um „Botschaften“ zu übermitteln denke ich auch nicht. Wenn es eine Botschaft sein soll, dann nur eine wie „Ja es stimmt, wir existieren.“ Wer weiß, vielleicht heißt es in ihrer Sprache oder Symbolik ja genau das, nur wir stehen wir die Neandertaler ums Feuer, rätseln und staunen, können aber nichts deuten und werden wohlmöglich noch belächelt - unserer niedrigen Intelligenz wegen - gesetz dem Fall sie „praktizieren“ bzw verstehen Humor und können lachen.(Punkt 9) Das sie aber tausende Menschen entführen und psychisch kaputte bzw. pysikalisch Misshandelte hinterlassen, darüber ist mir nichts bekannt und das ist denke ich genau so ein Hirngespinnst wie das sie schon seit Jahrzehnten auf unserem Planeten sind und sich mit den Amerikaner verbündet bzw befreundet haben. Damit wären wir wieder beim Thema. Wobei ich in diesem Punkt auch ins Zweifeln gerate: Vielleicht stimmt es ja und sie haben damals schon Amerika als „Weltmacht“ gesehen und quasi den „Chef“ des Planeten besucht. In dieser Theorie heißt es , sie hätten sich gegenseitig angefreundet, die Amerikaner hätten ihnen Raum und Zeit gegeben für was auch immer sie hier vorhätten zu tun und haben im Gegenzug vortschrittliche Militärtechnologie erhalten. Was es damit aufsich hat kann aber jeder für sich selbst entscheiden, gibt es jedoch einige Indizien die auf „außerirdischen Erstkontakt durch Amerika“ hindeuten, wie das Video von 1947 aus Rosewell das damit verbundene area 51 und noch weiteres.Allerdings glaube ich auch nicht an eine „Verbündung“, sonder vielmehr an eine Duldung bzw. Hinnahme der Außerirdischen unsererseits.
Der Punkt 4 ist auch sehr interessant. Ich denke in zeiten der „Leichtgläubigkeit“ leben wir noch immer, ist es doch natürlich das wir Unerklärliches mit besonderem Augenmerk versehen und uns dadurch leicht beeinflussen lassen. Ich denke diese „Vergötterung“ ist der Grundstein unsers heutigen Glaubens. Denn wenn wir mal in uns kehren und mit logischem Verstand ein wenig nachdenken kann es keinen „allmächtigen Schöpfer“ gegeben haben. Allein schon der fünf großen „Glaubensrichtungen“ wegen. Und alle davon haben verschiedene Ansichten eines „Gottes“ bzw „Heiligen“. Hätte es einen „Vater“ gegeben würde es doch in der Geschichte verankert und der gesammten humanoiden Bevölkerung bekannt bzw bewusst sein. Ich will damit sagen das ich nicht glaube, das tue ich schon, allerdings nicht an die Kirche oder einen Allmächtigen, sondern an etwas externes, weit entferntes, etwas positives gutes außerirdisches das MICH und DICH schuf. Dafür das außerirdische existieren und unseren Planeten schon besuchten, gibt es auch jede Menge Be -bzw Hinweise. So sollen beispielsweise die Sphinx exakt auf das Sternenbild des Löwen schauen, die Pyramiden von Gizeh den Orion-Gürtel wiederspiegeln. Auch die Cheops-Pyramide besitzt bewundernswerte, meiner Meinung nach unerklärliche Eigenschaften: Die rein geometrische Form des Bauwerks, seine Proportionen und seine exakte Orientierung an den Himmelsrichtungen schließen jeden Zweifel aus. Viele Kenner, die sich mit dieser Pyramide beschäftigt haben, stimmen darin überein, dass die Wahl der Proportionen und der Winkel sehr harmonisch ist. Und was die Orientierung des Bauwerks angeht, so ist man sich darüber allgemein einig, dass bestimmte Sterne anvisiert wurden, eine Methode, die man auch bei der Ausrichtung bestimmter Bauteile im Innern angewendet hat. Da sich das ganze in der Zeit um ca 2450 v. Chr abspielte ist dies sehr bewundernswert. Andere Quellen gehen sogar davon aus das die Pyramiden nicht die drei großen Sterne des Orion-Gürtels, sondern die ersten (innern) drei Planeten unseres Sonnensystems wiederspiegeln sollten. Dies wirft ein ganz neues Licht auf die (geistlichen) Dimensionen der Bauherren. Wo es bei den drei Sternen noch möglich war mit einem variablen Messwinkel wie etwa zwei Holzleisten zu bestimmen, wird es hinsichtlich dieser Fakten schwieriger. Genug aber von Pyramiden , um auf den Punkt zu kommen ist meiner Meinung nach externe, höher entwickelte Intelligenz der Menschheit dabei zu Hilfe gekommen.
Ein anderer Punkt ist die Geschichte selbst, einst zogen wir noch fellbezogen von Höhle zu Höhle, mimten den Jäger und Sammler und plötzlich wurde geraucht, getrunken, geliebt, ja gefeiert. Kultur entstand, Gold und andere Metalle wurden geschürft oder zu Tage gefördert, Felder bewirtschaftet und große Lebenszentren (Orte,Städte) erbaut. Der Mensch erkannte den praktischen Vorteil der Gemeinschaft. Ich glaube kaum das es dem Menschen plötzlich einfiel, mal in einen Berg zu gehen, Stein zu schlagen, ihn zu zermahlen, zu erhitzen bzw. reinigen und dabei zu wissen man erhalte gleich Eisen oder wohlmöglich Silber und Gold. Ich denke da fehlt ein Stück Evolution in der Geschichte, bzw sie fehlt nicht, denn da vollzog sich wirkliche Evolution, uns wurde von einer anderen Spezies gelehrt. Gelehrt herzustellen, zu nutzen und entwickeln um am Ende selbst mit der Entwicklung zu lernen.
Zu guter Letzt glaube ich wirklich nicht das die Exoten in böser Mission unterwegs sind , sehen sie uns doch und müssen feststellen das der Mensch immernoch der primat ist wie er seit Jahrtausenden sich präsentiert. Er bekämpft und tötet sich aus Egoismus und Gier immernoch selbst und sieht sich nicht als einige Spezies. Wäre es also gut wenn sie „böse“ wären, um uns mal wieder zu lehren und zu zeigen das WIR auch als WIR handeln und leben müssen?


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

16.01.2011 um 22:52
@Leader8590:
Leader8590 schrieb:Die Erde ist kein Ei aus dem WIR geschlüpft sind!!
Um es kurz zu machen: So wie es momentan aussieht... DOCH, sind wir!


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

16.01.2011 um 23:01
Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

allein die fragestellung ist schon mehr als arrogant *fg*
ich denke wenn wir großes glück haben, nehmen sie uns tatsächlich als intelligent wahr und geben uns vll nen paar nützliche tips :)
wenn nicht werden sie wohl die erde von ihrem befall befreien XD


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

16.01.2011 um 23:01
@Leader8590
Leader8590 schrieb:Der erste wäre wohl das SIE diejenigen sind, die zu UNS kommen und nicht andersrum. Ich glaube das sagt einiges!!
Wer zu besuch kommt ist prinzipiell ein Invasor! Und DAS sagt alles.
Leader8590 schrieb:Schon mal daran gedacht das wir evtl. auch eine externe Spezies sind und nicht von Anfang an auf diesem Planeten beheimatet waren?
Klar die Aliens haben uns hier angesiedelt....
Leader8590 schrieb:Die Erde ist kein Ei aus dem WIR geschlüpft sind!!
Blödes Beispiel aber doch, genau so ist es.
Leader8590 schrieb:Ich gehe zu hundertprozent davon aus das sie ganz genau wissen wer Freund und Feind ist!
Was wenn sie nicht unterscheiden und alles als "Konkurrenz" ansehen?
Leader8590 schrieb:Im gegensatz dazu aber denke ich nicht das ihnen bewusst ist ?Oh hier bin ich aber im Sperrgebiet, das darf ich aber nich?
Na klar. Die unterscheiden zwischen Freund & Feind aber ihnen ist es egal ob sie externes Leben stören? Wie UNLOGISCH!
Leader8590 schrieb:Wer sagt den das sie á la ?Darth Vader? im Auftrag des Bösen kommen?
Wer sagt das Gegenteil?
Leader8590 schrieb: Ich denke angeben will der außerirdische weniger !?! Vielleicht ist es ja auch eine Art zu sagen ?seht wir sind überlegen, habt Respekt!
Vielleicht liest du es Dir nochmal durch und findest die Fehler? Ich habs mal markiert...
Leader8590 schrieb:Außerdem haben wir hunderte Satellieten im All , sind also jederzeit verwundbar. Jedes GPRS , jedes Ton und Videosignal wäre verloren ohne das sie den Planeten je ?betreten?
Blieben noch Funkwellen. CB-Funk reicht aus.... Aber das passt nicht zu deiner Aussage "Darth Vader".
Leader8590 schrieb:Das zeigt doch welche minderwertige Rolle wir im Sonnensystem bzw der gesammten Raum ?und Zeitgalaxie noch spielen.
Schwachsinn, Schwachsinn und nochmals Schwachsinn! Soweit bekannt is der Mensch das einzig bekannte intelligente Lebewesen. Noch gibt es kein Maßstab!
Leader8590 schrieb:?Ja es stimmt, wir existieren.? Wer weiß, vielleicht heißt es in ihrer Sprache oder Symbolik ja genau das, nur wir stehen wir die Neandertaler ums Feuer, rätseln und staunen, können aber nichts deuten und werden wohlmöglich noch belächelt
Wenn sie soooooo clever sind, warum dann nicht in unserer Sprache?
Leader8590 schrieb:unserer niedrigen Intelligenz wegen
Und wieder wird der Mensch als "dumm" tituliert....
Leader8590 schrieb:genau so ein Hirngespinnst wie das sie schon seit Jahrzehnten auf unserem Planeten sind und sich mit den Amerikaner verbündet bzw befreundet haben
und folgendes....
Leader8590 schrieb: Vielleicht stimmt es ja und sie haben damals schon Amerika als ?Weltmacht? gesehen und quasi den ?Chef? des Planeten besucht
Irgendwie bist du verwirrt! Und hört mit dem "Ami-Weltmacht" -Unsinn auf!

So den Rest kommentier ich nicht mehr....zu viel Text für die Uhrzeit....


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

16.01.2011 um 23:33
1. Der Thread-ersteller scheint mir mehr als lächerlich...
2. Wenn der Mensch eines Tages auf Aliens trifft, wird er diese augenblicklich unterwerfen oder zerstören wollen. Es geht um das Nackte überleben und früher oder später würde es ein Machtkampf zw. den Menschen und den Aliens geben. Es wäre irrsinnig zu glauben, intelligentes Leben, welches potential hätte die Menschen zu besiegen, einfach neben uns existieren zu lassen.
3. Dieser Fall tritt sowieso erst in den nächsten 10.000 Jahren ein, da es einen ungemeinen technischen Fortschritt vorraussetzen würde.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 01:29
@dere
dere schrieb:Möglicherweise ist sie von deiner Warte aus offensichtlich. Von der anderen Seite aus ist offensichtlich, dass man unter diesen Bedingungen (jargaseitig) auf eine "harte Beweissituation" gern auch verzichten kann.
Es sind aber nicht die "Jargaraner", die auf einen Beweis verzichten, sondern Denaerde. Die "Jargaraner" bieten ihm sogar ernsthaft einen finalen Beweis für ihre Präsens auf der Erde an. Wie schon erwähnt, ein Risiko ohnegleichen. Denaerde hätte bei einer Annahme des Beweises ganz allein die Zukunft der Menscheit bestimmen können, indem er sie durch einen für sie vollig unvorbereiteten Erstkontakt in ein Chaos hätte stürzen können...
dere schrieb:Es geht ja hier nicht darum, ob eine Idee nett oder weniger nett oder gar einträglich ist. Sondern darum, dass ein Wesen einer auch ethisch entwickelten Hochzivilisation weder Interesse noch die Fähigkeit haben dürfte, in wichtigen Dingen ZU LÜGEN. Wenn es notwendig ist, wird es einfach schweigen und das wars...
Wenn es nun Denaerde genauso macht und seine Texte nur als Angebot sieht, - das man nutzen kann oder auch nicht - ist das nur folgerichtig...
Ich unterstelle den Jargaranern keine Lügen. Natürlich hätten sie auch schweigen können, und natürlich hätten sie auch auf eine gefährliche Wahlmöglichkeit (Beweis oder Informationen...) ohne weiteres verzichten können, was sie aber -nach Denaerde selbst- nicht haben...
dere schrieb:Ob etwas schwerverdaulich ist oder nicht, hängt ja oft von den jeweiligen Rahmenbedingungen bzw. Notwendigkeiten ab. Ich hatte schon geschrieben, dass die Jarganer keinesfalls versuchten, jemandem ihr Gedankengut "aufzudrängen", sondern im Gegenteil, dosierte Information lieferten, damit wir ggf. die Möglichkeit haben, daraus zu lernen. Nicht mittels Kopie sondern mit Kreativität. Die Motivation "Lichtjahre zurückzulegen", ist für Hochzivilisationen vielschichtig. Vor allem aber ist es - frei nach K.Gibran (?) - die (verantwortungsvolle) Suche des Lebens nach sich selbst...
M.f.G.
Nun hoffe ich doch auch, das die Aliens, die uns eines nahen oder fernen Tages begegnen, eher friedliebend und pazifistisch sein werden, und man von ihnen etwas für uns selbst lernen kann, soweit das eben möglich ist. Aber trotzdem sei hier mal erwähnt, das in seiner Version eines Erstkontaktes ALLEIN Denaerde von den "Jargaranern" angesprochen wird, der dann SEIN exklusives "Wissen" UNS als Angebot zu "vermitteln" versucht...

Das ist etwas grundlegend anderes. Denn er hat keinen Beweis. Und seine/ihre Ideen erwecken durch eine erfunden erscheindende fast absurde Alien-Geschichte den Anschein als seien sie nur Elemente eines modernen Märchens...

Aber wie gesagt, das Universum...

Die "Jargaraner" wären sicher nicht die schlimmsten Außerirdischen, die uns begegnen könnten, und vielleicht würden wir eines fernen Tages lieber ihnen gegegenüberstehen, als dem, was uns dort draussen oder vor unserer kosmischen Haustür erwartet, aber das was uns erwartet, wird für uns alle unzweifelhaft real sein...


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 05:11
@wolf359
@dere

Eh wovon faselt ihr da?


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 15:46
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Eh wovon faselt ihr da?
Kurz und knapp zusammengefasst: Dere behauptet, das die Menschheit schon seit einiger Zeit Kontakt mit Aliens, den sogenannten Jagaranern, hat. Dabei führt er als einzigen Beweis die Detailliertheit der Beschreibung der Jagaranischen Gesellschaft in einem, von jemanden namens Danaerde verfassten Sci-Fi-Roman (der auch als solcher verkauft wurde) an. Und Wolf359 und ich versuchen, die ganzen losen Fäden in dieser Argumentation als solche zu entlarven.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:04
@Taln.Reich

Danke Anke ^^

Ich hab "Jagaraner" gegoogeld aber nischt gefunden....


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:07
@Prof.nixblick

Verschreib mich bei dem Wort auch dauernd. Die Dinger heißen "Jargaraner".


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:10
@Taln.Reich

Aktuell 2 Treffer auf Google..... beides auf Allmy zu lesen :)

Ich kennse nicht, ich weiß nicht worum es geht aber ein SciFi-Roman als "echt" betrachten? Da gibts hier noch einen der das macht.... ^^


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:12
Prof.nixblick schrieb:Ich kennse nicht, ich weiß nicht worum es geht aber ein SciFi-Roman als "echt" betrachten? Da gibts hier noch einen der das macht....
Wer den?


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:13
@Taln.Reich

Sag ich nicht. Gibt sonst Ärger....mit die Chatpetzen ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:15
Gibt doch noch PN/e-mail.

*ich auch wissen wollen*


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:22
@der-Ferengi

Ne das is doof.... er kann sich nicht wehren wenn ich ihn über PN runterputze... :)

Du erkennst ihn wenn du ihn liest. Mehr sagsch ni!!!!!!!


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

17.01.2011 um 16:31
Hier gibts doch viele die Realitaet fuer wahre Fiktion halten.
Aber manche Begebenheiten sind so absurd fuer den einfachen naiven Menschen, dass man wenn man mit diesen durchkommen muss wirklich galant faehig sein muss, diese abstrakt und metaphorisch so zu verpacken, dass es genau die oben angesprochene Menschengruppe versteht um ihnen so den Eindruck zu vermitteln, folgendes Ereignis in der Realitaet in Erwaegung zu ziehen.

:D



Und zum eigentlichen Thema:

Generell war der Mensch dazu erschaffen ein friedliches soziales Lebewesen zu sein, das sich koerperlich vorteilhaft entwickelt hat im Gegensatz zu vielen anderen Lebewesen.
Daraus koennte man sehr leicht den Schluss ziehen, dass es nicht die Intention war, dass sich Menschen anfangen gegenseitig zu vergleichen um dann auf Kompromisse und Neid zu stossen.

Wieso sollte man denn, wenn Aliens der Erde mit Neugierde gegenueberstehen diese nicht auch neugierig empfangen und versuchen neutral friedlich und ruhig auf diese zu reagieren anstatt mit vollkommen unnoetig uebertriebener Massenhysterie...?!

Die Menschen die in solchen Situationen schreien oder groehlen [Fans insbesondere] sind doch nur zu verachten. lol


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

18.01.2011 um 01:53
@Prof.nixblick

Du mußt nach "Stefan Denaerde" suchen, und wenn du hier ein paar Seiten zurückgehst, dann wirst du den Anfang der Diskussion finden...

@dere

Ich wollte nur mal klarstellen, das ich hier nicht den "Großinquisitor" spielen möchte, es ist nur so, das es bei einem derart ausführlichen Kontakt mir schon sehr darauf ankommt, das die Angaben auch stimmen, und ich kann von mir nicht behaupten, das ich das glaube...

Von einem anderen Blickwinkel aus gesehen, ist das Buch sicher nicht uninteressant, als eine hypothetische Konstruktion einer utopischen Gesellschaft beispielsweise, oder als eine Art von SF, aber wenn es die reine unverblümte Wahrheit sein soll, dann muß man es schon genauer nehmen. Schließlich geht es um nichts weniger, als den ersten Kontakt zu einer hochentwickelten raumfahrenden Spezies. Ob da das "Denaerde-Szenario" überhaupt realistisch ist, ist da nur eine der Fragen, auf die es dabei ankommt, die andere ist, ob er die Wahrheit sagt...

@KoMaCoPy

Na ja...

Das Universum ist groß und es spielen sich viele Dinge in ihm ab, die man nicht sofort verstehen kann. Wie sollte auch ein beschränktes Wesen wie der Mensch jedes komplexe Ereignis einfach so bergreifen können ? Wir leben in einem Universum voller Möglichkeiten, die eine gute Chance haben, zumindestens eines Tages Realität zu werden, wenn auch nicht immer so, wie man es sich ausmalt...

Und nichts hindert die Wahrheit daran, seltsam zu sein...


melden
Anzeige

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

18.01.2011 um 02:59
@wolf359

Die Wahrheit iz immer haesslich oder zumindest seltsam, weil man sich diese meist schoenzumalen pflegt.
Man denkt, dass wenn es wahr iz positiv sein muss, anstatt einfach nur des Seins Willens, welches der Reinheit entspricht.

Wenn Aliens wirklich grauenhaft aussehen sollten iz es kein Wunder, dass sie Angst haben Kontakt aufzunehmen aus dem Grund, dass sie gleich getoetet angegriffen oder mit Hysterie empfangen werden.

Bei einem ersten Kontakt sollte die Menschheit vorerst mal lernen alle Erwartungen abzuwerfen und mit dem Unvorstellbaren zu rechnen lernen.
Der unwahrscheinlichen Wahrscheinlichkeit.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt