Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

136 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Nato

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 14:56
Und jeder der ein wenig aufgepasst hätte, hätte gemerkt das der obrige Text von mir sehr ironisch gemeint war ;)

Und über alles andere kann man nur spekulieren, da wir uns garnicht vorstellen können für wen etwas Nutzen hätte oder nicht.. für dich oder mich hätte eventuell ein verlauster Lumpen keinen Nuten... irgendwo anders auf unserer Welt hätte dieser vielleicht schon einen Nutzen.

Nur wie kommt dieser Lumpen schnell zu der anderen Person die ihn eventuell gebrauchen könnte? :)

Garnicht, wir würden ihn direkt wegwerfen :)


Zum anderen, vielleicht gibts diese Wesen in unserer unmittelbaren Nähe, nur haben sie sich noch nie gezeigt..oder wir können sie mit unseren Augen nicht sehen? Vielleicht schwirren sie schon Jahrtausende über unsere Köpfe hinweg...und brauchen sich erst garnicht zu überlegen wie komme ich erst zur Erde hin.... weil sie schon längst da sind.

Die Luft bzw der Sauerstoff ist auch da, aber kannst du sie sehen?


melden
Anzeige

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:12
@Asmodai78

Jop so ist das.
Zu jedem Zeitpunkt gab es Wissenschafftler die bestimmte Dinge mit absoluter Sicherheit wussten.
Sie wussten die Erde ist ne Scheibe und sie wussten auch, dass wenn der Mensch sich mit mehr als 30 kmh fortbewegen würde, es ihn in der Luft zerreißen würde auf Grund der genau studierten und bekannten Kräfte die dann auf ihn wirken.

Das waren alles gebildete Menschen, die unsere Welt beobachtet haben und versucht haben ihre Erkenntnisse in ein System zu integrieren, welches in sich selbst schlüssig ist.
Diese so voll erklärten Systeme konnte man dann auch nicht mehr anzweifeln, weil wenn man einen Parameter verändern würde, würde es nicht mehr in sich schlüssig sein.

Passte halt alles immer so schön zusammen, da kann es nicht möglich sein, dass etwas daran nicht stimmt...

Nicht anders ist es heute.
Wir haben Unmengen an Erkenntnissen über das Universum gesammelt und wenn wir alles zusammenfassen, ergibt sich ein unanfächtbares Weltbild.

Und ich finds echt süß, dass manche Menschen aus der Geschichte nicht gelernt haben, dass diese Vorstellungen des ganzen Systems immer nur vorrübergehende Annahmen sind, weil einzelne Punkte wie schon immer und auch noch in Zukunft, unbekannt sind oder falsch gedeutet wurden. Den meisten Wissenschaftlern ist auch heute durchaus bewusst und sie hüten sich vor Aussagen wie "Niemals", "Unmöglich" Und "Mit absoluter Sicherheit." aber es gibt halt immer einige Spätzünder. ;)

Von jedem "Informierten" in jeder Zeit hättest du so Aussagen gehört, wie "Mach dich mal mit den Naturgesetzen vertraut"...
Und in jeder Zeit, waren die Leute sich sowas von absolut sicher, dass ihre Regeln und Gesetze für immer gelten, weil ihre Technologie und Intelligenz so weit entwickelt sind, dass alles, was man damit endeckt hat so detaliert und eindeutig ist, dass alles NUR SO in diese Gesetze und Regeln zusammenzufassen ist und nicht anders... @Bananengrips


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:12
Asmodai78 schrieb:Und jeder der ein wenig aufgepasst hätte, hätte gemerkt das der obrige Text von mir sehr ironisch gemeint war ;)
War für mich nicht zu erkennen. ;-)
Asmodai78 schrieb:Und über alles andere kann man nur spekulieren, da wir uns garnicht vorstellen können für wen etwas Nutzen hätte oder nicht.. für dich oder mich hätte eventuell ein verlauster Lumpen keinen Nuten... irgendwo anders auf unserer Welt hätte dieser vielleicht schon einen Nutzen.

Nur wie kommt dieser Lumpen schnell zu der anderen Person die ihn eventuell gebrauchen könnte? :)

Garnicht, wir würden ihn direkt wegwerfen :)
Willst du mich veräppeln, du vergleichst Gründe für interstellares Reisen mit einem Lappen?

Der Nutzen hört dann auf, wenn ich das x-fache reinstecken muss, als bei dem Ergebnis zum Schluß rauskommt.
Asmodai78 schrieb:Zum anderen, vielleicht gibts diese Wesen in unserer unmittelbaren Nähe, nur haben sie sich noch nie gezeigt..oder wir können sie mit unseren Augen nicht sehen? Vielleicht schwirren sie schon Jahrtausende über unsere Köpfe hinweg...und brauchen sich erst garnicht zu überlegen wie komme ich erst zur Erde hin.... weil sie schon längst da sind.

Die Luft bzw der Sauerstoff ist auch da, aber kannst du sie sehen?
Mir scheint, dass dein Post von oben alles andere als ironisch gemeint war. Jedes Lebewesen wechselwirkt mit seiner Umgebung, auch mit Sauerstoff, deshalb wusste man auch schon vor dem Periodensystem, dass etwas vorhanden sein muss.

Solche Märchen finde ich persönlich lächerlich, zehntausende Astronomen, Meteorologen, Hobby-Astronomen, Fotografen und andere interessierte, die seit jahrtausenden in den Himmel starren fällt komischerweise nichts auf, deshalb halte ich diese Hypothese für alles andere als wahrscheinlich.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:17
@Asmodai78

zu den menschen die wissen was wir denken - haha ja menschen - vieleicht
also das ist mir auch aufgefallen
einmal stand ich an der haltestelle und dachte so im inneren monolog zu zwei romas "eigentlich sind roma schon seltsam - ich wette die können gedanken lesen" - und in dem moment drehten sich beide zu mir um - gleichzeitig ohne ein wort zu sprechen und checkten mich ab
und einmal hab ich sogar direkt telepathie mit einem mädchen erlebt dass generel sehr seltsam war
ich sag nicht dass das aliens sind - aber irgendwas lebt unter uns - das glaub ich manchmal auch


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:21
@22FoX22
22FoX22 schrieb:Zu jedem Zeitpunkt gab es Wissenschafftler die bestimmte Dinge mit absoluter Sicherheit wussten. Sie wussten die Erde ist ne Scheibe und sie wussten auch, dass wenn der Mensch sich mit mehr als 30 kmh fortbewegen würde, es ihn in der Luft zerreißen würde auf Grund der genau studierten und bekannten Kräfte die dann auf ihn wirken.
Das die Erde für eine Scheibe gehalte wurde ist ein erfundener Mythos, genauso wie deine andere Geschichte. Vll von ein paar Idioten, aber sicherlich nicht von ernst zu nehmenden Wissenschaftlern.
22FoX22 schrieb:Diese so voll erklärten Systeme konnte man dann auch nicht mehr anzweifeln, weil wenn man einen Parameter verändern würde, würde es nicht mehr in sich schlüssig sein.
Passte halt alles immer so schön zusammen, da kann es nicht möglich sein, dass etwas daran nicht stimmt...
Es passt deshalb alles so schön in der Physik zusammen, weil alles rechnerisch und anschließend praktisch zur Bestätigung dieser Theorien geführt hat. Hätte unser Universum keine Grundordnung, würde alles kreuz und quer verlaufen.
22FoX22 schrieb:Und ich finds echt süß, dass manche Menschen aus der Geschichte nicht gelernt haben, dass diese Vorstellungen des ganzen Systems immer nur vorrübergehende Annahmen sind, weil einzelne Punkte wie schon immer und auch noch in Zukunft, unbekannt sind oder falsch gedeutet wurden. Den meisten Wissenschaftlern ist auch heute durchaus bewusst und sie hüten sich vor Aussagen wie "Niemals", "Unmöglich" Und "Mit absoluter Sicherheit." aber es gibt halt immer einige Spätzünder.
Es bestreitet auch Niemand, dass sich unsere Physik ständig weiterentwickelt, ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Neuerungen nur auf Quantenmechanischer Ebene zustande kommen. Die Newton'sche Mechanik betrifft das aber keineswegs.
22FoX22 schrieb:Von jedem "Informierten" in jeder Zeit hättest du so Aussagen gehört, wie "Mach dich mal mit den Naturgesetzen vertraut"...
Und in jeder Zeit, waren die Leute sich sowas von absolut sicher, dass ihre Regeln und Gesetze für immer gelten, weil ihre Technologie und Intelligenz so weit entwickelt sind, dass alles, was man damit endeckt hat so detaliert und eindeutig ist, dass alles NUR SO in diese Gesetze und Regeln zusammenzufassen ist und nicht anders...
Hier sieht man, dass du dein Wissen, über die Natur- und Ingenieurwissenschaften, nur von irgendwelchen Schundblättchen zusammengesammelt hast.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:28
Nein wieso? Wenn für uns der Nutzen des Lumpes in der Wüste gleich 0 wäre....aber dagegen für einen Freund in der Arktis von großem Nutzen wäre... so ein großer Nutzen für den jenigen in der Arktis das er ohne diesen Lumpen nicht leben könnte ;) bzw überleben könnte :)

Du würdest davon erfahren und dann würdest du wohl alles daran setzen das dieser Freund schnell zu seinem Lumpen kommt?

Jemand anderes der rein garnichts über das Verhältnis der beiden weis, würde sagen...das ist doch quatsch. Bringt doch garnichts. Er sollte lieber nen Seehund erlegen damit er nen Pelz bekommt... aber weist du ob der jenige überhaupt nen Seehund erlegen kann? :)

....

Ja man wußte das da irgendwas sein "muss" aber gesehen hat man nichts ;) und trotzdem das man es nicht sieht...ist es da ;)

Fledermäuse sehen wieder anders ihre Umgebung als wir... andere Lebewesen sehen auch ihre Umgebung anders als wir. Für sie sind die Dinge oft anders als für uns.

Genau, vielen fällt nichts auf, denen glaubt man (vorallem die jenigen die selbst nie was gesehen haben, denn was man nicht kennt.....gibts auch nicht)

Aber es gibt auch viele die genau was anderes sagen...aber die werden dann abgestempelt als Lügner, Dummschwätzer oder Wichtigtuher.

Klar, die gibts bestimmt...aber ob dem auch so ist kann man nie sagen.

....


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:31
@Wandermönch

Ja das stimmt irgendwie. Ist manchmal schon recht seltsam was da so vor uns geht.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:44
@Asmodai78
Asmodai78 schrieb:Nein wieso? Wenn für uns der Nutzen des Lumpes in der Wüste gleich 0 wäre....aber dagegen für einen Freund in der Arktis von großem Nutzen wäre... so ein großer Nutzen für den jenigen in der Arktis das er ohne diesen Lumpen nicht leben könnte ;) bzw überleben könnte :)
Sei mir nicht böse, wenn ich auf dieses "Argument" nicht antworte.
Asmodai78 schrieb:Ja man wußte das da irgendwas sein "muss" aber gesehen hat man nichts ;) und trotzdem das man es nicht sieht...ist es da ;)

Fledermäuse sehen wieder anders ihre Umgebung als wir... andere Lebewesen sehen auch ihre Umgebung anders als wir. Für sie sind die Dinge oft anders als für uns.
Nur mit dem Unterschied, dass wir die verschiedenen Spektren messen, nachweisen und erstellen können. Desweiteren finde ich die Argumentationsweise ziemlich lau und sogar gänzlich unwahrscheinlich (bezogen auf deine Mimikry-Anspielung).
Genau, vielen fällt nichts auf, denen glaubt man (vorallem die jenigen die selbst nie was gesehen haben, denn was man nicht kennt.....gibts auch nicht)

Aber es gibt auch viele die genau was anderes sagen.
Aber es gibt auch viele die genau was anderes sagen...aber die werden dann abgestempelt als Lügner, Dummschwätzer oder Wichtigtuher.
Klar, die gibts bestimmt...aber ob dem auch so ist kann man nie sagen.
Ist das nicht meist der Fall, dass gelogen und erfunden wird? Und ganz ehrlich, der größte Teil der Weltbevölkerung erkennt nichts. Nur ein paar Außerwählte, denken sie hätten etwas unglaubliches gesehen bzw. erlebt.

Es gibt nicht ein Foto, von etwas ungewöhnlichem. Es wird immer nur auf ein was-wäre-wenn Szenario hingedeutet.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:52
Wandermönch schrieb:wo sind die kriegerischen ausseridrischen denen unser planet gefällt - wo sind die space jockeys die planeten erforschen - wo ist der weltraumtourissmus
und wenns nur ein bruchteil ist der in frage kommt , dann müsste es hier trotzdem vor aliens wimmeln
@Wandermönch

Warum es nicht so ist, dass die sich hier offen tummeln, dafür hat @MisterBlues schon einige Argumente gebracht. z.B "Wir sind gar nicht mal so leicht auszumachen", was die Zahl der "Besucher" schonmal etwas reduziert.

Außerdem der Faktor, der Vielfallt, spricht auch wiedrum dafür, dass es ja auch genug andere Welten gibt die sie besuchen könnten. -.-

Aber hauptsächlich denke ich, dass das Ausbleiben von rücksichtslosem Tourissmus und kriegerischen Invasionen einfach mit der Überlegenheit und Reife zu tun hat, die einer Rasse eine solche Reise erst möglich machen würden.

Du gehst davon aus, dass wenn andere intelligente Rassen zu Hauf existieren und sie Technologie haben, die sie bis zu uns bringt, dann würden manche uns auch eiskalt ausnehmen.
Dabei bedenkst du aber nicht, was eine solche Rasse denn noch für Technologie und Möglichkeiten haben würde wenn sie schon durch das Universum resien können.

Wer mit Lichtgeschwindigkeit oder schneller reisen kann, der hat auch keine Energieprobleme, braucht vor niemanden Angst haben, wird garantiert immer irgendwo etwas nicht intelligentes zum Essen finden, hätte sicher Robotor und Maschienen die ihm jede Arbeit abnehmen, könnte unzählige Welten für sich beanspruchen auf denen keine intelligente Rasse herrscht und könnte ebenfalls Rescourcen von unzähligen Welten für sich beanspruchen.

Was sollten die also von uns wollen? Warum sollten die in Kriegslaune aufbrechen und uns schaden wollen?

Das wäre wie, wenn wir mit Maschienengewehren bewaffnet in den Wald laufen und die Eichörnchen abknallen um ihnen die Nüsse zu klauen.
Haben wir nicht nötig, kämen wir uns dumm bei vor. -.-

Also, keine Rasse der es gut genug geht um durch den Weltraum zu reisen, hat noch Gründe uns zu schaden und wenn jegliche Angst und Not entfallen, dann gibt es auch für eine hochintelligente Rasse keinen Grund nicht auf uns Rücksicht zu nehmen und uns auch nicht mit unbedachtem, plötzlichem Landen vorm weißen Haus in Angst und Schrecken zu versetzen.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:54
Natürlich bin ich dir da nicht böse, warum auch? Wie gesagt für den einen hat eine gewisse Sache einen Nutzen und für andere eher nicht. Demnach ist für manche auch egal wie groß der Aufwand ist.

-----

Klar haben wir Geräte mit denen wir das alles Messen, nachweisen oder erstellen können. Aber wie du schon geschrieben hast, haben wir diese Geräte. Vielleicht haben wir einfach nicht die Geräte um die anderen Sachen zu erstellen, zu sehen oder sonst was?

-----

Klar wird überall gelogen, ob nun auf der Arbeit ist, unter Freunden oder sonst wo. Liegt in der Natur des Menschen. Ich persönlich habe was erkannt. Was es nun genau war...bzw von wo es kam..kann ich nicht sagen. Aber das ich ein Außerwählter bin..bezweifel ich :)
Meine Freundin die eigentlich immer der Zweifler war...bzw mich für verrückt hielt...wurde selbst eines besseren belehrt..als sie das selbe sah wie ich ;)
Erst ab diesem Moment sagte sie nicht mehr das ich verrückt wäre.

Und da sieht man wieder das menschliche.... Man glaubt nur an das, was man auch sieht.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 15:59
@Asmodai78
Asmodai78 schrieb:Klar haben wir Geräte mit denen wir das alles Messen, nachweisen oder erstellen können. Aber wie du schon geschrieben hast, haben wir diese Geräte. Vielleicht haben wir einfach nicht die Geräte um die anderen Sachen zu erstellen, zu sehen oder sonst was?
Genau so ist es.

Aber auch in 500 Jahren wird es wieder so Leute geben wie @Bananengrips ,
die dann Leugnen, dass vor 500 Jahren ernstzunehmende Wissenschaftler abgestritten hätten, dass man mit Lichtgeschwindigkeit oder schneller reisen kann und wieder behaupten, dass bestimmte Dinge unmöglich sind.

Man wird immer wieder auf taube Ohren treffen.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:06
Naja für @Bananengrips ist es was normales. Etwas das er sehen, fühlen und nachvollziehen kann.
Deswegen ist es auch für ihn Richtig. Er verbindet damit positive Dinge.

Leute, Menschen usw..die gewisse Dinge hinterfragen.. oder andere Möglichkeiten in betracht ziehen wurden schon zu jeder Epoche als Spinner abgestempelt.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:09
@22FoX22

ja ne ich geb euch grösstenteils recht

aber bei der schieren anzahl an sonnensystemen find ich das trotzdem seltsam

vieleicht ist stelares reisen echt etwas was net jede rasse entdeckt , weil man dazu iwie eine bestimmte art von verstand braucht und nicht nur forschung und inteligenz

irgendeine art höherdimensionales denken , was die meisten lebewesen - ws wir auch - niemals entdecken werden

so könnt ich mir das erklären

das würde auch erklären warum das phänomen auf erden so fremd wirkt


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:13
@Asmodai78

Sind ja auch oft Spinner. xD

Die Wissenschaft ist ja auch nicht verkehrt und macht nichts falsch nur sollte man eigentlich gelernt haben und hat man auch größten Teils schon gelernt, dass das Zusammenfassen aller Wissenschaftlichen Erkenntisse zu einem kompletten in sich schlüssigen System immer nur vorrübergehende Theorien bildet, welche uns helfen sollen ein genaueres Bild vom Universum zu kriegen, aber es nicht als die einzige richtige Erklärung für alles dienen kann.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:14
@22FoX22

Es wäre vll von Vorteil, wenn du dich mit den physikalischen Grenzen beschäftigen würdest, bevor du irgendwelche Äußerungen von dir gibst.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:19
@Asmodai78
Asmodai78 schrieb:Etwas das er sehen, fühlen und nachvollziehen kann.
Deswegen ist es auch für ihn Richtig. Er verbindet damit positive Dinge.
Also, dass ist wirklich der Knaller.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es geht darum, die benötigte Energie aufzubringen und die damit vorhandene Masse zu beschleunigen.

@22FoX22
@Asmodai78

Ihr könnt mir gerne eure Lösungsvorschlage unterbreiten, mit dem das möglich sein soll, auch nur annähernd auf C zu kommen, legt mal los, was ihr Physikcracks so zu bieten habt.


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:22
@Bananengrips ich müßte lügen um dir irgendwelche Lösungsvorschläge zu geben. Da ich keine habe. Woher auch? Wenn ich die Antwort wüßte....dann wäre ich jetzt wohl stein Reich :D


melden

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:24
@Bananengrips

Es wäre vll von Vorteil, wenn du dich mit den physikalischen Grenzen beschäftigen würdest, bevor du irgendwelche Äußerungen von dir gibst.

...22fox22 schrieb:
Von jedem "Informierten" in jeder Zeit hättest du so Aussagen gehört, wie "Mach dich mal mit den Naturgesetzen vertraut"...

Echt lächerlich. Genau so argumentieren übrigens auch extrem religiöse Menschen.
"Lese mal die Bibel, da steht du sollst Gott ehren..."

Ja schön... Heißt aber nicht, dass ich das wirklich muss. Heißt nur dass jemand glaubte dass das so ist und es deswegen in ein Buch geschrieben hat.
Und die Grenzen die in Naturwissenschafftlichen Büchern beschrieben sind, müssen auch nicht wirklich Grenzen sein...

Aber naja, wie gesagt "taube ohren".

Ob Relligion oder Wissenschaft beides wird von manchen extremisten als das einzig wahre angesehen und um jeden Preis verteildigt.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:25
@Asmodai78

Ich kanns euch verraten, es gibt nichts mit dem man Masse auf C beschleunigen kann, denn die Energie die dazu von nöten wäre, würde ins unendliche steigen.


melden
Anzeige

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

29.06.2011 um 16:29
@Asmodai78

Wie er sich toll vorkommt, weil er ja gelesen hat, dass man nicht genug Energie aufbringen kann um Masse auf C zu bringen und wir ja so dumm sind und nicht beweisen können, wie man es eben doch kann.

Und weil wir das jetzt nicht können muss das ja der Beweis sein, dass das nie einer kann, genau so wie es auch die Autoren seiner Bücher meinen.

Jop @Bananengrips deine Argumentation ist echt sehr wissenschaftlich. -.-


melden
70 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden