weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Endlich der Beweis?

171 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Beweise, Roswell

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 14:19
endlich :)


melden
Anzeige
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 14:42
@Cyanol

Diese Meldung ist vollkommener Nonsens, außer ner netten Geschichte und unseriösen Seiten gibt keinerlei vernünftige Quellen. Desweiteren frage ich mich, wieso ein außerirdisches Raumschiff teilweise aus einer Legierung bestehen sollte, die in den 40-ern zufälligerweise gerade aktuell war und heute vollkommen überholt ist?

Ich denke Alf sollte doch, im Laufe seiner Entwicklung zur Interstellaren Raumfahrt, eine etwas ausgereiftere Legierungskenntnis besitzen, wie der Mensch in den 40-er Jahren.


melden
ems
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 16:08
Sind UFOs nicht wetterfest?Oder schimmeln die schnell?
Warum sind die sonst in Alufolie eingewickelt?
Ich bin erstaunt....


melden
nappa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 16:19
Also für mich ist das absolut kein Beweis, da der Fall Roswell sowieso ne gefakte scheiße is.


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 16:56
@nappa

Alles gefaked, alles scheiße.
Liefer 3 Varianten einer Geschichte und ich garantiere Dir Du findest mindestens eine Person, die aus Faulheit das Handtuch wirft.

@ems

Wäre jedenfalls eine Legierung, dessen Gewicht im Vergleich zur Stabilität deutlich geringer ausfällt als bei Ferrit o. Ä.

@Bananengrips
Bananengrips schrieb:Ich denke Alf sollte doch, im Laufe seiner Entwicklung zur Interstellaren Raumfahrt, eine etwas ausgereiftere Legierungskenntnis besitzen, wie der Mensch in den 40-er Jahren.
Aluminium ist ein recht praktisches, universelles Element, besonders wenn man die molekulare Struktur geringfügig verändern kann. Hohe Stabilität, geringes Gewicht und vielseitig anwendbar aufgrund der Metallizität. Eignet sich z. B. gut als Werkstoff für Naniten.


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 18:26
Ich dachte mir so, boah neeee wenn du heute wieder Allmy aufmachst wirds irre... Ich hatte recht :D


Wie GreWi in seinem Newsticker heute verlauten lies, habe man bislang unentdeckte Metallteile des angeblich 1947 in Roswell, New Mexico abgestürzten Ufos gefunden.

Erste Untersuchungen sollen gezeigt haben, dass das Isotopenverhältnisses des Aluminiums nicht dem entspricht welches natürlich auf der Erde vorkommt.

Folgt man dem, auf GreWi angegeben Link gelangt man zu OpenMindsTv auf der die ersten Ergebnisse der Analyse zu finden sind.

Auf der Seite sind Auswertungen über die prozentuale Zusammensetzung der Fundstücke zu finden.

Bild1 prozentuale Zusammensetzung der Fraktionen

t9DP3br UNM Microprobe

Durchschnittlich finden sich pro 100mg* Probe:


Aluminium: 89,353mg
Chrome: 0,001mg
Magnesium: 1,183mg
Mangan: 0,537mg
Stickstoff: 3,586mg
Silizium: 1,882mg
Titan: 0,007mg
Eisen: 0,168mg
Kupfer: 0,197mg
Zink: 0,031mg

*Es sind etwa 96,945mg.

Aber was sagt uns das? Zum einen, dass das Labor tatsächlich geschlampt hat oder, und das ist wohl das Wahrscheinlichste, deutet Kimbler etwas falsch. Er ist zwar Dozent für Geologie und sollte wissen, dass Elemente durchaus unterschiedliche Isotopenverhältnisse (wenige Prozent abweichend) aufweisen können. Je nach dem wo dieses Element gefunden wurde. Aber er wird sicher (vielleicht, ich kann nur mutmaßen) etwas hineininterpretieren.

Bild2 Isotopenverhältnis des gefundenen Objekts (Links) und die natürliche, durchschnittliche (Rechts)

tWB4ds1 EAG-Isotopes-AH-1

Auszug Wikipedia Isotopenverhältnis/Herkunftsbestimmung (Beispiel: Blei)
Auch zur Herkunftsbestimmung kann die Bestimmung der Isotopensignatur verwendet werden. So unterscheiden sich zum Beispiel verschiedene Bleilagerstätten neben dem Anteil an anderen Schwermetallen auch im Verhältnis von 208Pb zu 206Pb.
Die allgemein angegebenen Isotopenverhältnisse für verschiedene Elemente wie Wasserstoff, Sauerstoff, Kohlenstoff und Stickstoff sind Mittelwerte. Tatsächlich weisen diese jedoch starke regionale Schwankungen auf. So lassen sich über die Bestimmung der Verhältnisse der stabilen Isotope die Herkunft von pflanzlichen und tierischen Produkten bestimmen.
Dazu noch ein Wikipediaartikel zu Duralumin, Entwicklung/Materialeigenschaften
Duraluminium gehört zu den Aluminiumlegierungen der Gruppe AlCuMg (Werkstoffnummer 2000 bis 2999) und wird vor allem kaltausgehärtet verwendet. Heute wird der Name größtenteils nur noch als Trivialname verwendet, da sich je nach Zusammensetzung und Behandlung die Eigenschaften der Legierung ändern. Ein häufig in der Luftfahrt verwendeter Werkstoff ist AlCu4Mg1 (EN AW-2024). Duraluminiumlegierungen sind im allgemeinen gut spannbar (mit Blei als Bestandteil wird sie zu einer Automatenlegierung), ist nicht korrosionsbeständig, nur bedingt anodisierbar und nur bedingt schweißbar.
Was mich wieder nach Roswell, New Mexico und ins Jahr 1947 bringt….

Nicht wenige Menschen der Ufologie sind noch immer der Meinung Roswell = Ufo. Ich, und auch viele andere sehen die Sache anders. Aber fangen wir etwas anders an.

Was war 1947? Der Kalte Krieg. Die USA waren bemüht, Geheimnisse der Russen in Erfahrung zu bringen um mögliche Bedrohungen frühzeitig zu erkennen und ggf. bekämpfen zu können. Dazu entwickelte man mehrere Möglichkeiten. Eine davon war MOGUL.

MOGUL. war seiner Zeit ein strenggeheimes Projekt des Militärs (TSA+1) in das nur wenige Personen eingeweiht waren. MOGUL. hatte das Ziel, Schockwellen zu identifizieren die von Raketen erzeugt werden welche die Schallmauer durchbrachen. Das hätte der USA geholfen einen möglichen Erstschlag der Russen frühzeitig zu erkennen. Mit MOGUL. wurde erst Ende Mai 1947 begonnen was die Geheimhaltungs. – und Verschleierungstaktik des Militärs erklärt sowie, die falsche Erklärung des ehemaligen Pressoffiziers Walter Haut.

Nach dem es zu einem Absturz kam und die Reste von dem Farmer Mac Brazel gefunden wurden war das Militär sehr schnell zur Stelle. Brazel kommentierte später, „es war nur abgestürzter Schrott.“.

Weder Brazel noch Major Jesse Marcel, welcher einer der ersten Vertreter des Militärs an der Absturzstelle war sagten etwas von einem „UFO“ oder gar „Aliens“.

Die wurde erst später von Berlitz und Moore eingebracht welche auch für die Entstehung der Gerüchte um Area51 verantwortlich zu machen sind. Und jetzt kommen wir langsam zum Punkt….

Area51. Einer der sagenumwogensten Plätze der Welt zu dem sich nebst Bob Lazar auch Verbindungen zum Santilli-Film (der gefälschten Alienautopsie) finden welche ihren Ursprung wohl alle bei dem Roswell-Zwischenfall haben werden.

Sollten die Ergebnisse der ersten Analyse in der Form bestätigt werden dürfte wohl zweifelsfrei geklärt sein, dass das abgestürzte Fluggerät MOGUL war. Ob diese Ergebnisse angenommen werden und somit eine halbe „Religion“ zusammenbricht weiß ich nicht. Ich glaube es jedenfalls nicht denn damit wären die letzten 64 Jahre von vielen Menschen falsch gedeutet worden, und wer will sich schon eingestehen eventuell ein ganzes Leben auf fehlgedeuteten Ereignissen aufgebaut zu haben?


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 18:30
@Prof.nixblick
respekt für die mühe...dein beitrag klärt einiges...
schön dass es immer noch leute wie dich gibt;)
ich persönlich hatte nach:
Cyanol schrieb:Erste Labortests bestätigen: Roswell-Fragmente stammen wahrscheinlich nicht von der Erde
kurz gegrinst und aufgehört zu lesen^^


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 18:39
@Cesair

Ja so ging es mir auch aber dann las ich "Kimbler" und mir war klar, jetzt wird es lustig. ^^

Es spiegelt aber nur meine Meinung wieder....


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 21:39
Ich könnte schwören das sind Schnipsel von nem Wetterballon auf den Bildern....

:D


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 21:52
Hi,
merowin schrieb:Aluminium ist ein recht praktisches, universelles Element, besonders wenn man die molekulare Struktur geringfügig verändern kann.
Aluminium ist ein Element. Wie kann man da die molekulare Struktur ändern? *grübel*

-gg


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:00
@Groschengrab
Groschengrab schrieb: Aluminium ist ein Element. Wie kann man da die molekulare Struktur ändern? *grübel*
Ganz einfach: Harry Potter! :D


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:04
@Wolfshaag
@Groschengrab

Eventuell meinte er damit Legierungen? Ich weiß es nicht ^^

@corpuls

Meinst du die Bilder mit den Geldstücken?


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:05
@Prof.nixblick

Ja, genau die!

;)


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:08
@corpuls

Wenn man MOGUL als mögliche Quelle in betracht zieht könnte es von den Reflektoren stammen.... Wer glaubt das sie von einem UFO stammen muss sich fragen warum es eine so dünne Außenhaut hatte :D


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:08
Hi,

@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Eventuell meinte er damit Legierungen? Ich weiß es nicht
Da merowin nicht gerade mit technischem Verständnis geglänzt hat, ist das wenig glaubwürdig.

Allenfalls die kristalline Struktur wäre denkbar oder Legierungen.

-gg


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:10
@Prof.nixblick

Na da würd ich doch auch eher auf Cola-Dose tippen als auf UFO!!!

:)


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:12
@Groschengrab

Jupp... Also wenn ich den Satz lese möchte ich mein obigen Post zurückziehen :D

Gabs Cola 1947 schon in Dosen? *Witz*


melden
Unu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:15
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Eventuell meinte er damit Legierungen? Ich weiß es nicht ^^
Vielleicht hat er an das Eloxieren von Aluminium gedacht?
Wikipedia: Eloxal-Verfahren


melden

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:19
@Unu

Das ist aber kein Verfahren um die molekulare Struktur zu verändern. Dadurch wird nur die Oxidschicht angesprochen.


melden
Anzeige

Endlich der Beweis?

14.07.2011 um 22:44
Mal anders gefragt:

Kann ein starker Aufprall in komp. mit einer Explosion / Hitze die molekulare Struktur eines Materials verändern?


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden