weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

1.427 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Phänomene, Ancient, History, Unerklärliche

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 11:49
kuki134 schrieb:meine Güte wieso wollt ihr den diesen Mythos zerstören?
Witzig.
Weil Lügen und Unwahrheiten aufgeklärt werden sollen.
Es gab keine Panik, auch wenn Smoki mittlerweile geradezu starrsinnig und eventuell wider besseren Wissens darauf beharrt. Nicht beim Orson-Wells-Hörspiel und nicht später.
Noch mal: nicht einmal, als die Welt wirklich vom Untergang bedroht war und dies auch in den Nachrichten gesagt wurde (!), nämlich während der Kuba-Krise, als die Welt unmittelbar vor einem Atomkrieg stand, gab es Panik.

Dieses "Panik-Gerede" ist genau so ein Humbug wie die ganze UFO-Sache in ihrer Gesamtheit. Interessanterweise wird dieses Panikgerücht gerade gerne von den Believern verbreitet. Da liegt der Gedanke nahe, dass der Hintergrund dafür letztlich die Ängste und Phobien genau jener Believer sind.


melden
Anzeige

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 11:56
@smokingun
richtig lesen....
das geht nämlich weiter:
Liest man aber die zeitgenössischen Zeitungsberichte genau, die nach dem 30. Oktober die Grundlage für spätere reißerische Darstellungen schufen, dann waren es letztlich Anekdoten mit vergleichsweise wenigen Personen, die das Bild der „Panik“ bestimmten. Den Zeitungen ermöglichten sie es aber, das Konkurrenzmedium Radio als unzuverlässige Informationsquelle zu denunzieren.6



Zur Langlebigkeit des Mythos landesweiter Panik trug eine 1940 veröffentlichte Studie des Psychologen Hadley Cantril bei. Er erforschte seit den frühen 1930er-Jahren das Verhalten von Radiohörern. In seiner Untersuchung von „War of the Worlds“ kam er mit quantitativen und qualitativen Methoden hinsichtlich der Wahrnehmungen und Reaktionen der Menschen zu differenzierten Ergebnissen, überschätzte aber – auch aufgrund der sehr kleinen Stichprobe – die Zahl derjenigen, die das Hörspiel nachhaltig in Panik versetzte.7
Vergiss auch nicht dass die Hörer explizit zur Flucht aufgefordert wurden:
Der Höhepunkt war erreicht, als der „Innenminister“, der wie US-Präsident Franklin D. Roosevelt klang, die Menschen zur Flucht aufforderte.
Dass da ein paar ihre Sachen gepackt hatten und der Aufforderung des Radios folgten ist verständlich und belegt wieder dass KEINE Panik stattfand.

Eine vorbereitete Flucht oder Verteidigung ist alles andere als eine Panikreaktion.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 12:28
@smokingun
smokingun schrieb:ich glaube eher du hast mein Text falsch verstanden
Du kannst doch nicht sowas schreiben - und direkt in den darauf folgenden Zeilen erneut bestätigen, daß mein Vorwurf berechtigt ist.

Mal zu Deiner Info: "heidnisch" im Sinne von "nichtchristlich" wird auch "pagan" genannt, vor allem in den romanischen Sprachen. Kommt nämlich aus der römischen Zeit und ist ein lateinisches Wort. Das Wörtschen "paganus" heißt sowohl "dörflich" als auch "Bauer". Als sich das Christentum im Römischen Reich verbreitete, da erfolgte dies über die Städte; je urbaner, desto besser. Als die Städte stark bis weitgehend christlich waren, war die Landbevölkerung noch überwiegend heidnisch, weswegen "Dörfler" zum Synonym für "Heide" wurde.

Offensichtlich gibt es also sowas wie ne Regel, an welchen Orten sich expandierende Ideensysteme schneller ausbreiten. Und sofern Du nicht annimmst, daß das Christentum der römischen Kultur intellektuell überlegen war, scheint die städtische Vorreiterrolle kein Anzeichen dafür zu sein, wie klug oder wahr oder aufgeklärt die expandierende Idee gegenüber der abergläubischen alten sei. Nee, smokingun, zur intellektuellen Elite kannst Du Dich und Deine weltanschaulichen Genossen auf diese Weise nicht hochsatilisieren. Vielmehr zeigst Du nur, wie wenig Ahnung Du in dieser Sache hast, wie verkürzend Du denkst und wahrnimmst. Und dummerweise mußte Dir grad ein Christ das erklären.

Aber sei nicht traurig, Du bist immerhin in guter Gesellschaft; denken viele so wie Du, ohne sich dazu dann mal schlau zu machen.
smokingun schrieb:achja ich finde das eher amüsant, dass DU meinst mir sagen zu müssen ob ich es verdient hätte über Agnostizismus zu sprechen (was ich schon sehr sonderbar finde ) wobei du nichtmal begreifst was ich wirklich ausgesagt habe
Aha, das "weißt" Du also, was ich verstanden habe. Hmmmm, was lehrt mich das über Deinen Agnostizismus?
smokingun schrieb:uns sehrw weisst du nichtmal was die begriffe überhaupt bedeuten ansonsten würdest du nicht so ein grundsätzlicher schmarn schreiben
Oh, ich sprach sehr absichtsvoll und bedacht vom atheistischen Glauben. Eine jede Weltanschauung ist ein Glaubenssystem, geht gar nicht anders. Ist ein wesentlicher Punkt der Erkenntnistheorie, daß Erkenntnis stets ein Vorwissen benötigt, um die Erkenntnis agrenzen und verorten zu können (hängt mit der informationswissenschaftlichen Entropie zusammen). Die religiöse Komponente (Gemeinschaftsstrukturen usw.) kann dabei gerne fehlen, aber auch sowas ist in verschiedenen atheistischen Systemen anzutreffen.

So glauben Atheisten z.B., daß kein Gott sei. Sie lassen dies nicht offen, lassen Gott, so lange er ihnen nicht empirisch "übern Weg läuft", nicht einfach nur unbehandelt - sonst wären's ja Agnostiker. Nein, Atheisten lehnen Gott aktiv ab. Und sind deswegen oft und gerne auch missionarisch, nebenbei angemerkt. Man kann rein "technisch" atheistisch Dinge betrachten. So mache ich es auch: wenn etwas zu Boden fällt, dann sehe ich darin ein rein physikalisches Phänomen, das reine Wirken von beschreibbaren Gesetzmäßigkeiten. Dieser "technische Atheismus" steckt in den Wissenschaften, die dadurch weltanschaulich unabhängig arbeiten und ihreErgebnisse für alle Weltanschauungen nutzbar machen. Aber wenn ne Dachschindel runterfällt und dort aufschlägt, wo ich kurz zuvor noch für längere Zeit gestanden hab, dann sage ich "Danke", weil ich an Gott glaube, und ein Atheist würde sich über den Zufall freuen. Oder dem Schicksal oder dem "Großen Ganzen" danken, je nach dem, wie er das Weltganze glaubt. Auf jeden Fall aber ist es ein Glauben "was die Welt im Innersten zusammenhält".
smokingun schrieb:nunja was du "geltend" lässt ist erstmal gar nicht relevant . und nur weil ich kein computer bin der alles gleich hervozaubert und alles darin detailiert namentlich gespeichert ist ändert das nichts an meiner erwähnung dass es diese fälle durchaus gibt. du kannst davon ausgehen das ich mir das nicht erdichte...
Ooch, direkt lügen sicher nicht. Nur ungenau wahrnehmen bzw. in der Erinnerung verzerren bzw. verwechseln, das trau ich Dir schon zu. Ach was - das weiß ich! Wo Du doch schon gezeigt hast, daß Du Dir Sachen zusammenreimst, statt sie empirisch gegenzuprüfen.
bspw der fall Russland hier:

Alien-Invasion sorgt für Massenpanik
Also grundsätzlich trau ich keiner Seite, deren Adresse auf ".ru" endet. Ich wüßte gern, was die Aprilscherz-Aliens laut Zeitung so getan haben sollen, und ebenso, wie viel Städter ihre Kinder deswegen nicht zur Schule gelassen haben. Auch, was der Bürgermeister mit dem "Evakuieren" meinte, hätte ich doch zu gerne gewußt - was genau wollte er damit eigentlich erreichen? Klingt mir irgendwie ein Bisserl nach Enten-Ente bzw. Stille Post. ".ru" eben...
smokingun schrieb:ich verstehe ehrlich gesagt nicht was daran jetzt so abwegig ist dass eine Landung von Ausserirdischen auch Aengste und Panik verursacht und sonstige Veränderungen mit sich bringt.
Klar wirds irgendwen geben, der da panisch reagiert. Gibt ja genug Deppen, die teuer Geld für Bugarach ausgeben und die dramatische Verschwörungstheorien sammeln wie andere Briefmarken. Ne gute Freundin von mir hatte Panik, als sie für ein paar Jahre aus ihrer Wohnung ausziehen mußte, weil das Haus grundsaniert werden mußte. Sie wohnte in der Zeit keine hundert Meter entfernt, hatte aber total Panik vor dem Umzug, vor dem Verlassen der lieb gewordenen Wohnung. Menschen sind so: irgendwer wird schon Panik kriegen bei Vogelgrippe und Ehec und Norovirus und Schweinegrippe und so weiter. Wieso also nicht auch bei Aliens? Betrachtest Du das aber mal global, dann drehte auch bei HIV und Aids die Erde sich einfach weiter, keine Massenpanik und so weiter. Und so wird es auch bei Aliens sein, die Leute reden darüber, schauen vermehrt Nachrichtensendungen, und gehen tags zur Arbeit und abends in die Kneipe und haben nachts Sex. Und die Medien berichten über einzelne Leutz, die sich wegen der Aliens nackt ausgezogen haben und schreiend durch die Straßen liefen.

Ach ja, wovon Schetsche schreibt, das sind jahrzehntelange Prozesse. Selbstverständlich wird ein Alienkontakt unsere Kulturgeschichte langfristig sowas von beeinflussen, auch in eine gewisse Krise und gar Depression führen. Freilich global gesehen und nicht nach den verschiedenen Weltanschauungen / Religionen sortiert. Es betrifft nur eben alles, also auch Religion.

Bei sorgfältigem Lesen von Schetsche hätte Dir das klar werden können, daß der kein Beleg für Massenpanik ist. Die gabs nämlich bei den Kulturkontakten ebenfalls nicht.

Pertti


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 13:08
@xpq101
xpq101 schrieb:Ich denke gerade die Religionen auf diesem Planten werden da Ihre Problem mit haben und das erst Recht wenn diese Besagten Aliens der Menschheit mitteilen würde, das alles doch ganz anders war als das, was der Mensch zu Wissen glaubt.
Ja, das denkst Du so. Glaub ich Dir unbenommen. Besonders auch Dein "erst recht", bei dem Du offensichtlich davon ausgehst, daß die guten Atheisten durch die Alieninfo nicht so infragegestellt, sondern eher bestätigt werden. Ich stell mir aber gerade Aliens vor, die uns sagen, daß Allah sie geschickt hat, um zu sehen, ob wir denn auch brave Muslime wären. Mal sehen, ob die islamische Welt in Panik ausbricht und die Atheisten ruhig bleiben.

Pertti


melden
kerze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 13:21
perttivalkonen schrieb: Ich stell mir aber gerade Aliens vor, die uns sagen, daß Allah sie geschickt hat, um zu sehen, ob wir denn auch brave Muslime wären.
Naja, da der Islam erst ca. 1500 Jahre alt ist, könnte ich mir denken, hat es mit den Muslimischen Aliens erledigt, jede Religion auf diesem Planeten wurde erschaffen, keine war vonanfang an da.. Daher begründe ich auch mein Atheismus.

Wen es Gott schon immer gab, müsste es auch seine Religion schon immer geben, aber nein, der eine redet mit einem brennenden Busch, der Andere heiratet 9 Jährige Mädchen und wiederum andere schmeissen mit steinen nach gross gewachsenen Menschen, wiederum andere gründen eine Sekte die einen Sohn von Gott, höher stellen als Gott selber... Ich bezweifle stark, das wen Aliens hier her kommen würden, es Religiöse gründe hat, ich für meinen teil denke eher das es Wissenschaftliche gründe wären, Politische "kommt auf die dunkle seite der macht" ;) oder halt und das wäre das heftigste: uns als nahrung oder den planet als neue lebenszone wollen... was auch immer.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 13:28
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: Betrachtest Du das aber mal global, dann drehte auch bei HIV und Aids die Erde sich einfach weiter, keine Massenpanik und so weiter. Und so wird es auch bei Aliens sein, die Leute reden darüber, schauen vermehrt Nachrichtensendungen, und gehen tags zur Arbeit und abends in die Kneipe und haben nachts Sex.
Is zwar nicht global: nach dem 11.9.01 drehte die halbe welt am rad. die alarmbereitschafften der armeen dieser welt waren auf dauerrot, kaum ein öffentlicher ort ohne verschärfte kontrollen...


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 14:00
@kerze

Klar hältst Du Deine Weltsicht für die logischste. Und prompt ist für Dich "klar", daß die Aliens genau mit dieser Weltsicht im Gepäck anreisen würden.

Weswegen auch "klar" ist, wieso beim Alienkontakt die Religiösen austicken werden. Was zwar bedeutet, daß jeder Religiöse heute schon austicken müßte, sobald er erfährt, daß es Atheisten gibt, auch ganz ganz kluge. Ticken die Relis da jedoch nicht aus, wieso sollten sie austicken, wenns auch unter Aliens Atheisten gibt? (OK, war nicht direkt Dein Thema, ergab sich aber grad so gut).

@Prof.nixblick

Wie viele Leute hast Du auf den Straßen gesehen, die panisch hin und her rannten, sich die Kugel gaben oder ihre Autos vollpackten und in die Wüste Gobi abzischten? Die Welt war betroffen, klar, auch verun-sichert, aber niemand zog z.B. panisch aus Bankfurt Mainhatten weg.

Pertti


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 14:11
@perttivalkonen

stimmt, keiner zog weg. wäre bei einem alienbesuch wohl auch blinder aktionismus ^^

was ich damit sagen wollte, in den usa sind 4 flugzeuge gekapert worden. also keine bedrohung für den rest der welt. und trotzdem hat man die verunsicherung mitbekommen. berlin war ne polizeiliche hochburg!


melden
kerze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 14:12
perttivalkonen schrieb: Und prompt ist für Dich "klar",
nein nein nein, für mich ist das nicht klar !!!

Für mich ist das eine von vielen wahrscheinlichkeiten. Es kann alles pasieren oder auch nichts... es ist wie: "Schroedingers-Alien-Kontakt" ;)


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 14:17
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:was ich damit sagen wollte, in den usa sind 4 flugzeuge gekapert worden. also keine bedrohung für den rest der welt. und trotzdem hat man die verunsicherung mitbekommen. berlin war ne polizeiliche hochburg!
Neun-Elf galt schon sehr früh nicht als ne innernewyorkerische Angelegenheit. Wenn islamische Terroristen bis nach US reisen können, um Schaden anzurichten - wieso sollte sich z.B. Berlin da unbetroffen fühlen???

Im übrigen leb ich in Berlin und war auch zu der Zeit in Berlin. Also wir mußten nachts nicht unsere Wohnungen verdunkeln und so. Auch nicht, als es in Europa krachte, Paris, Madrid, London. Wenn das Panik ist (Verhalten des Bürgers auf der Straße), dann ist SSV Kriegsbeginn.

Pertti


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 14:25
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: innernewyorkerische
eierphone? :D

ja, sie hätten auch berlin oder ne andere deutsche stadt treffen können, zu diesem zeitpunkt absolut unklar. das beispiel zeigt, wie schnell sich panik breit macht ohne eine konkrete basis zu haben.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 14:53
Nochmals: Das war keine Panik, nicht mal ansatzweise. Die Menschen auf den Straßen gingen ganz normal ihren Geschäften nach, es war nicht mal wie leergefegt, weil alle zu Hause blieben oder so. Null, nichts, nada. Vorkehrungen des Militärs wie der Ordnungskräfte sind auch nichts, was mit dem Wort "Panik" erfaßt werden kann.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 17:34
@perttivalkonen
Kann es sein, das du das Wort "Panik" nicht mit "Sorge" gleichsetzen tust?

Das mag nach worttechnischer Natur zwar korrekt sein, entspricht aber nicht mehr der aktuellen Verwendungssituation, was ich an folgendem Beispiel mal aufzeigen möchte "Ey, da hadd isch voll Panik, das isch dem Bus nisch mehr kriege, Alder oder was ?!"


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 17:38
Ja scheiß die Wand an, Du hast voll recht! Meine Jugendsprache ist schon ein paar Lenze her, da war Panik noch "nackt ausziehen und schreiend rumrennen". Oder auch Blindenzwergmusik...


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 17:44
@perttivalkonen
Tja, heutzutage läuft eine große Massenpanik geordnet und zivilisiert ab... gut, ich bin damit aufgewachsen und finde das aus dem Grund auch besser. Wobei ich zugeben muß, das die Vor-Wende-Interpretation auch was für sich hat....


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 18:21
@rmendler
@perttivalkonen

Klar, Ihr meint die Panik, die sich zeigt, wenn man bei einem über Frankfurt gemeldeten einzelnen Flugzeug tatsächlich nachsieht, anstatt es einfach fliegen zu lassen, wie's beliebt...

(unten haben einige interessiert zugesehen, gerannt ist auch keiner...)


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 18:32
@Commonsense
Die Leute sind aber auch ganz schön bequem geworden, muß man sagen - wahrscheinlich durch´s Internet.
Früher ist man bei Schreckensnachrichten sofort auf die Straße gerannt, hat Autos und Mülltonnen angezündet, hat Ladenscheiben eingeschmissen und die Läden ausgeräumt, und ist dann mit einem riesigen Mob und mit allem Möglichen bewaffnet zielgerichtet durchs Viertel gelaufen, um so viel Schaden wie möglich anzurichten. Da hatten die Menschen auch noch richtig Angst.
Heutzutage ist so Panik ja ein massentaugliches Vergnügungserlebnis, ähnlich wie die Geisterbahn aufm Rummel.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 18:34
rmendler schrieb:Früher ist man bei Schreckensnachrichten sofort auf die Straße gerannt, hat Autos und Mülltonnen angezündet, hat Ladenscheiben eingeschmissen...
Ich nehme mal an, dass du das ironisch meinst?
Denn das Gegenteil ist wahr. Früher hat sich keine Sau um Schreckensnachrichten geschert. Man ging einfach ganz normal seinem Tagesgeschäft nach.
Und so ist es immer noch und wird es auch bleiben.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 18:38
@nervenschock
Ironisch? Nee du... man sieht das doch immer wieder im Fernsehen... damals konnten die noch richtig Freude empfinden, wenn sie die halbe Stadt zertrümmerten in ihrer Furcht vor dem Unbekannten. Heutzutage wird bei voll krasser Panik nur noch ein Like im Facebook eingetippt, aber keiner ist mehr bereit, sich zu engagieren.


melden
Anzeige

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

26.12.2012 um 18:42
@nervenschock

Du liest du die Beiträge von @rmendler wohl erst seit heute, was? ;)


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden