Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

677 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufo-forscher

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 15:27
@elfenpfad
Hast du schon mal überlegt, dass es auch einen anderen Grund dafür geben könnte, dass es nichts konkretes gibt?


melden
Anzeige

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 15:28
@Asmodai78
Asmodai78 schrieb:ich verbitte mir das du mich mit einem troll vergleichst. und hoffe du hast genug anstand dich bei mir dies bezüglich zu entschuldigen.
Ähm... nein. Kannst dich zuerst dafür entschuldigen, dass du die Diskussion mit irgendwelchen Gefühlen ins Lächerliche ziehst - wie bereits erläutert, spielen diese überhaupt keine Rolle.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 15:36
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Neben folgenden Phänomenen, die ganz klar keine UFOs darstellen, gibt es aber eine grosse Anzahl von Sichtungen, die nicht in diese Kategorien gehören, das sagt Illobrand von Ludwiger z.B. in seinen Vorträgen und Inteviews usw. auch ganz klar aus
ja, das ist vollkommen richtig.

In diesem Viedeo äussert sich Illo dazu, wo die "Grauen" herkommen könnten. Ausserdem bezeugt er die Existenz von Alien Implantaten, die sehr merkwürdige physikaliche Eigenschaften aufweisen, angeblich.

SO HERR MODERATOR, ICH HOFFE, DIESE VIDEOBESCHREIBUNG IST IHNEN DIESMAL LANG GENUG. :D

http://www.youtube.com/watch?v=Ut4urJ3yPI0&context=C3bc6a10ADOEgsToPDskLSjwYxFaDYtJizpdnM3qr7


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 15:49
Falls hier noch jemand sich gezwungen sehen sollte über das Trollen zu diskutieren, muss er auch mit den Konsequenzen leben.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 16:28
@elfenpfad schrieb:
Vielleicht gäbe es die (Anm.: Beweise) ja, wenn Wissenschaftler unvoreingenommen zusammenarbeiten würden in dem Gebiet !
Die Wissenschaftler arbeiten zusammen. Unvoreingenommen und gemeinsam. Wenn jemand eine neue Idee publiziert, wird die genau und unvoreingenommen geprüft. Sofern die neue Idee den notwendigen Erfordernissen genügt, wird sie auch ernst genommen. Allerdings wird jede neue Idee sehr genau geprüft und wieder und wieder hinterfragt. Wunschdenkem oder "gute Gefühle" spielen dabei keine Rolle.

Ein nettes Beispiel sind da etwa die Gamma Ray Bursts: als sie erstmals gemessen wurden, wusste man nicht, worum es sich handelte. Tatsächlich gab es einige Wissenschaftler, die es keineswegs ausschließen wollten, dass die gemessene Gammastrahlung eventuell ein Indiz auf künstliche Nuklearexplosionen im interstellaren Raum sein könnte, also Hinweise auf gigantische Raumschlachten nach SF-Manier. Natürlich hätte solche eine "Erklärung" mehr Fragen aufgeworfen als geklärt, weshalb niemand wirklich ernsthaft diese Idee vertrat. Aber so ganz ausgeschlossen hatte man das nicht. Man fand dann aber doch bald heraus, worum es sich wirklich handelte. Aber bedenkt bitte - sogar unter den angeblich so "fantasielosen und voreingenommenen" Wissenschaftlern hatte es damals in gewissem Rahmen Vertreter derart abenteuerlicher Ideen gegeben.
Selbst heute noch gibt es Beobachtungen, bei denen auch die skeptischsten Wissenschaftler einen außerirdischen intelligenten Hintergrund nicht a priori ausschließen mögen, etwa das WOW-Signal oder Objekt 1991 VG. Um Missverständnissen vorzubeugen: kein seriöser Wissenschaftler würde behaupten, dass WÄREN Beweise für E.T., nein. Aber bei derartigen Dingen ist auch ein Wissenschaftler bereit, zumindest die Möglichkeit als solche nicht gleich von vorneherein auszuschließen.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 16:44
Thawra schrieb:Fakten sind Tatsachen. Gefühle sind NICHT relevant. 'Geborgen und sicher' hat hiermit so viel zu tun wie Dentalhygiene.
Richtig. Und blindes Glauben hat nich nie was gebracht, siehe z.B. Die Geschichte der katholischen Kirche, aber das gehört hier nicht hin.

Aber es ist eben auch Fakt das eben nicht alle Fälle geklärt sind. Was nicht heißen soll dass es Aliens sein sollen wie ich hier schon wiederholt geschrieben habe.

Aber es besteht auf jeden Fall noch Aufklärungsbedarf.

Ich persönlich will die Außerirdischen-theorie noch net mal ausschließen, halte sie jedoch für die am unwahrscheinlichste.

@nervenschock

Deinem letzten post kann ich uneingeschränkt zustimmen.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 19:01
@xXClubberXx

Ich schrieb:
HBZ schrieb:Dann lach du ruhig. Am Ende des Tages hat der Rangar aber trotzdem Recht mit dem was er in seinen Büchern erzählt.
Darauf du:
xXClubberXx schrieb:-Sonst noch Fragen?: Warum Frauen kalte Füße und Elefanten große Ohren haben von Ranga Yogeshwar-

*lach*naja Geld kann man mit allem machen wa,ausser über Ufos weil das Wissen anscheinend dann doch fehlt.
Verstehe ich nicht...!? Was ist gegen augenzwinkernde Sachbücher zu sagen? Man kann bestimmt auch da noch was lernen und wo hat er da Unrecht mit dem was er schreibt? Ich kenne die Bücher nicht. Du?
Naja wir Wissen das Ranga nichts von Ufos hält und keinesfalls kompentent erscheint,weil er wie du noch am schlafen ist,oder wie soll man es nennen.Oder aber weil "man" keine Literatur kennt,oder das was existiert einfach kategorisch abgelehnt wird ohne vorher sich damit näher befasst zu haben. Aber solchen Leuten kann man nichts recht machen ausser Dinge wo man weiß das sie existieren."Was es nicht geben kann, darf es nicht geben"
Gruß an Erich von mir!

Ich schrieb:
HBZ schrieb:Es fühlt sich halt sehr viel elitärer an zu einer Minderheit zu gehören, die die ganze Welt durchschaut hat, oder?
Deine Antwort:
xXClubberXx schrieb:Wüsste nicht wer so so denkt,redest du gerade von dir oder wen meinst du?.
Ähhh... schon vergessen? Ich bin der schlafende Typ, ähnlich wie Ranga. Hast du selber gesagt:
xXClubberXx schrieb:Naja wir Wissen das Ranga nichts von Ufos hält und keinesfalls kompentent erscheint,weil er wie du noch am schlafen ist,oder wie soll man es nennen
Das impliziert, das du eben nicht am schlafen bist und einfach irgendwie "mehr" zu WISSEN scheinst. Da kann man sich doch elitär fühlen, als aufgewecktes Kerlchen, oder? Ich bin nur ein doofes Herdentier, ein Wissenschaftsschaf. So kam es zumindest bei mir an...

Und jetzt kommt die Standard-Keule von dir:
xXClubberXx schrieb:Ich weiß nur das an deinem kleinem weltbildchen nicht gerüttelt werden kann oder darf.
Diesmal - und das ist durchaus originell - in der Verniedlichungsform: "Weltbildchen"... Auch damit erhebst du dich über mich.

Und überhaupt! Was weißt du von meinem Weltbild? Ich habe ET damals ein paar mal im Kino gesehen, hatte als kleiner Steppke dieses

t4zVH1j uf259021241354297et2 BM Berlin Gold  406

Poster über meinem Bett hängen und seit bald 20 Jahren ziert ein UFO-Bild meine Wohnung(en). Hat jeden Umzug gut überstanden. Darüberhinaus würde ich eine positive Bestätigung für die Existenz von Außerirdischen mehr als begrüssen, da auch ich glaube, dass das die Menschheit an sich zu einer besseren Rasse machen könnte und zum Nachdenken bewegen würde. Das ist nur ein kleiner Teil...
xXClubberXx schrieb:Fühlst dich toll deine Meinungen zu äussern weil dir einiges an meinen worten nicht passt?
Nein, wieso sollte ich auch? Wie sieht es umgekehrt aus?

Und wie steht es mit Beweisen?


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

27.02.2012 um 21:40
nervenschock schrieb:Die Wissenschaftler arbeiten zusammen. Unvoreingenommen und gemeinsam. Wenn jemand eine neue Idee publiziert, wird die genau und unvoreingenommen geprüft. Sofern die neue Idee den notwendigen Erfordernissen genügt, wird sie auch ernst genommen. Allerdings wird jede neue Idee sehr genau geprüft und wieder und wieder hinterfragt.
Haha :D Aus welchem Esoterik-Magazin stammt das denn? ^^ Die perfekte Welt der Wissenschaftserlöser... Ich bin begeistert! :D


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 12:13
@Fedaykin

Deine Ignoranz zeigt doch, das es bei dir keine mysteriösen Ufos gibt.Das schließt du doch anhand deinem "Fachwissen" aus.Also wie will man mit einem Hardcore Skeptiker wie dir überhaupt mal auf einem Nenner kommen?Gar nicht möglich!
Was man bei dir erkennen konnte das wenn mal Smokingun schreibt,du übertrieben gesagt als Ufo Freund auftauchst,und auf seine Beiträge "neutral" antwortest.Bei den sogenannten Ufojüngern gehst du erst gar nicht wirklich auf eine Diskussion ein weil ja viele paranoid deiner Meinung sind wie du erst wieder vor ein paar tagen betont hattest.Ansonsten sind hier alle Ufojünger,Ufoholiker,paranoid,naiv und blöd wie du immer und immer wieder wiederholen musst,weil dir nichts anderes einfällt.
Du gehst immer nach dem gleichen Muster,schon selber gemerkt,ich denke nicht. Du weißt es ja nämlich am besten seit du hier bist.Du bist sogar vier Jahre länger hier wie du sagst,aber anscheinend noch nicht viel dazu gelernt.Denke selber erstmal über dich nach als immer gleich gleich über andere zu urteilen.



Du kannst nicht mehr machen als den UFOkram zu glauben oder nicht. Versuch es doch mal mit Nachfragen und hinterfragen.

Das ist wieder eine Unterstellung, wenn ich Naiv wäre würde ich wohl alles "glauben" da hast du recht.Nur hinterfrage ich auch genug bei diesem Thema und schreie nicht überall Hurra Ufos und Ausserirdische.Und was ist mit dir?Du hinterfragst nicht nur alles-was ja nicht verkehrt ist-du zerpflückst alles.

Gut dann wieder zurück zum Thema.



Es gibt hier immer noch zu viele die Glauben blind, Sitchin, Däniken, Greer, Roswell und uvm.

Da hast du nicht ganz Unrecht,das hast du bemerkt.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 12:45
@xXClubberXx
xXClubberXx schrieb:Deine Ignoranz zeigt doch, das es bei dir keine mysteriösen Ufos gibt.Das schließt du doch anhand deinem "Fachwissen" aus.Also wie will man mit einem Hardcore Skeptiker wie dir überhaupt mal auf einem Nenner kommen?Gar nicht möglich!
Das hat mit Hardcore Skeptiker auch schon gar nichts mehr zu tun!
Es ist doch offentlichtlich das von vornerein alles abgelehnt wird was zum Thema passt oder fällt.
Ich nenne Sie Ignoranten. Das trifft es um längen besser.
Ein Skeptiker setzt kritische Betrachtung und Differenzierung voraus und ein Skeptiker ist skeptisch, weil er sich mit dem Thema beschäftigt hat, weil er etwas weiß.
Ignoranz ist eine Verweigerung von Wissensaufnahme. Wer ignorant ist hält sich sinnbildlich die Ohren zu, wenn z. B. Argumente gegen sein festgefügtes Weltbild vorgetragen werden oder Dinge vorgetragen werden die eigentlich so nicht sein dürften. Was nicht sein kann, darf auch nicht sein. ;)


MFG


xpq101


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 13:19
Nein. Man lege einfach nur Beweise vor. So simpel ist das.
Der "Skeptiker" verlangt nun mal Beweise - Vermutungen und Wünsche reichen nicht.
Und wie gesagt: "ich habe drei Lichter am Abendhimmel gesehen, das waren ganz bestimmt außerirdische Raumschiffe" ist wahrlich kein "Beweis".


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 13:27
hr,hr,hr.....wenn sie irgendwelche kompetenz hätten,würden schon fakten auf dem tisch liegen.
aber vielleicht besteht der fakt ja genau darin,das keine aliens da sind.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 13:32
Mir scheint dass einigen der Unterschied zwischen beweisen und Hinweisen nicht so ganz geläufig ist ;)

MFG


xpq101


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 14:53
@xpq101
xpq101 schrieb:Ignoranz ist eine Verweigerung von Wissensaufnahme. Wer ignorant ist hält sich sinnbildlich die Ohren zu, wenn z. B. Argumente gegen sein festgefügtes Weltbild vorgetragen werden oder Dinge vorgetragen werden die eigentlich so nicht sein dürften. Was nicht sein kann, darf auch nicht sein.
Selbsreflektion? :D


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 14:56
oldbluelight schrieb:vielleicht besteht der fakt ja genau darin,das keine aliens da sind.
In Ermangelung eines Beweise, der die Existenz von "Aliens" belegen könnte, ist in der Tat genau davon auszugehen. Oder, einfacher gesagt: solange es keine Beweise für die Existenz von E.T. gibt, kann korrekterweise davon ausgegangen werden, dass es E.T. nicht gibt.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 16:04
@xXClubberXx

Und mir antwortest du nicht? :(

Warum, wenn ich höflich nachfragen darf?


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 17:22
Es gab da ja diese Pressekonferenz „Disclosure Project“im Jahre 2001 in den USA,National Press Club, Washington D.C.
Am 9. Mai 2001 traten im National Press Club in Washington D.C. zwanzig Zeugen aus Militär und zivilen Organisationen vor die Öffentlichkeit und berichteten von ihren Erfahrungen bezüglich UFOs und Geheimhaltung.
Initiator der Pressekonferenz war Steven Greer, Doktor der Medizin und Gründer des Disclosure Projects, dessen Ziel eine Offenlegung der vermeintlichen UFO-Geheimhaltung ist.

Die Zeugen gehörten großteils zu Militär- und Geheimdienstkreisen, aber auch der ehemalige Leiter der Unfallaufklärung der FAA, John J. Callahan und der Rechtsanwalt Daniel Sheehan (ein Anwalt der Watergate- und Pentagon-Papiere-Affären) waren als Zeugen anwesend.[41][42]

Ziel dieser Pressekonferenz war es, öffentlichen Druck durch die Medien aufzubauen, um eine Anhörung vor dem US-Kongress zu erwirken.

Obwohl die Zeugen von den Medien i.A. als glaubwürdig akzeptiert wurden und auch große US-Medien darüber berichteten, ebbte das Interesse schnell wieder ab. Eine Anhörung vor dem Kongress kam somit nicht zustande.[43][44]
Quelle Wikipedia

Warum wohl eine Anhörung nie stattfand vor dem Kongress, diese Frage interessiert sicher noch mehr Leute als mich. Abebendes Interesse von wem ? :/


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 17:28
naja, nachdem sich da in über 10 Jahren nix getan hat und Disclosure immer noch mit der selben "Freakshow" durchs land zieht und Vorstellungen gibt, gehe ich auch nicht davon aus, dass da eine Änderung ins Haus steht.

Ich frage mich ohnehin was eine Anhörung vor dem Kongress (zum Großteil vor Leuten die keine ahnung von der Materie haben) bringen soll.

Hätte Disclosure Wissen das wirklich etwas bewirken würde, so gäbe es genügend andere Möglichkeiten das an die Öffentlichkeit zu bringen.


melden

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 17:34
Nachtrag:
Artedea schrieb:
Es gab da ja diese Pressekonferenz „Disclosure Project“im Jahre 2001 in den USA,National Press Club, Washington D.C.

Am 9. Mai 2001 traten im National Press Club in Washington D.C. zwanzig Zeugen aus Militär und zivilen Organisationen vor die Öffentlichkeit und berichteten von ihren Erfahrungen bezüglich UFOs und Geheimhaltung.
Initiator der Pressekonferenz war Steven Greer, Doktor der Medizin und Gründer des Disclosure Projects, dessen Ziel eine Offenlegung der vermeintlichen UFO-Geheimhaltung ist.
hier also noch das entsprechende video dazu :



melden
Anzeige

Wie kompetent sind UFO-Forscher?

29.02.2012 um 17:35
xXClubberXx schrieb:Deine Ignoranz zeigt doch, das es bei dir keine mysteriösen Ufos gibt.Das schließt du doch anhand deinem "Fachwissen" aus.Also wie will man mit einem Hardcore Skeptiker wie dir überhaupt mal auf einem Nenner kommen?Gar nicht möglich!
Nun erstmal indem man sich wirklich an die Fakten hält.
xXClubberXx schrieb:Was man bei dir erkennen konnte das wenn mal Smokingun schreibt,du übertrieben gesagt als Ufo Freund auftauchst,und auf seine Beiträge "neutral" antwortest.Bei den sogenannten Ufojüngern gehst du erst gar nicht wirklich auf eine Diskussion ein weil ja viele paranoid deiner Meinung sind wie du erst wieder vor ein paar tagen betont hattest.Ansonsten sind hier alle Ufojünger,Ufoholiker,paranoid,naiv und blöd wie du immer und immer wieder wiederholen musst,weil dir nichts anderes einfällt.
Nun das liegt wohl eher daran wie Smoking Gun das Thema angeht, als auch seine Haltung. Der kommt nicht mit VT, ET und Esokram. Der kommt vor allem nicht immer wieder mit altem Wiederlegtem kram um die Ecke. Und einige User erfüllen tatsächlich das Kriterium für krankhafte paranoia. Man sieht genug Threads wo der Alltag durch dieser USer durch ET/Ufologie scheinbar aus dem Ruder läuft.
xXClubberXx schrieb:Du gehst immer nach dem gleichen Muster,schon selber gemerkt,ich denke nicht. Du weißt es ja nämlich am besten seit du hier bist.Du bist sogar vier Jahre länger hier wie du sagst,aber anscheinend noch nicht viel dazu gelernt.Denke selber erstmal über dich nach als immer gleich gleich über andere zu urteilen.
Ich geh ziemlichl einfach vor, lesen, hinterfragen Analysieren, und dann noch Ockhams rasiermesser dabei. Da merkt man schnell wer wirklich sich gedanken gemacht hat oder wer stur glaubt. Das merkt man vor allem wenn Nachweislich Falsche Sachen immer wieder eingebracht werden.


melden
393 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden