weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

4.830 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Außerirdische, Schöpfer, Behälter

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 10:28
Libertin schrieb: frei herbeifantasiertes Menschen-Zuchtexperiment
Libertin schrieb:Glaubensbild gepredigt werden.
Fedaykin schrieb:Unsinnsthread sind Unsinnsreligionszitate
Also ich weiß ja nicht, so wie ich das raus lese möchte er erst wissen was ihr von dieser These haltet und danach eventuell diskutieren.

So wie er das reinstellte Anfangs soll Religion eine Rolle dabei spielen (aber nicht unbedingt das Haupthema sein, paar Sprüche müssen mit eingebracht werden, um das gesagte zu Untermauern?) wo ein wenig Predigen wohl mit dazu gehört (soll eine Grundlage zum Diskutieren bieten). Ich muss zugeben habe jetzt nicht alle Seiten gelesen, ist ein wenig viel.

Was ich mich aber frage ist, wie sind wir eigentlich entstanden? Wäre eine Möglichkeit, es ist doch fraglich, so alt wie die Erde ist, warum jetzt erst bzw damals (wir sind nicht so alt, wie die Erde). Und sagt jetzt nicht die Dinosaurier sind schuld.
Während der Höllen Zeit ist der Mensch ziemlich ungeschützt gewesen... Finde da manche Thesen zum Menschen ziemlich fraglich... Aber eine richtige Antwort habe ich bis jetzt auch noch nicht gefunden.
mightyrover schrieb:traut sich Volta mal wieder her und ihr kommt ihm mit solch komplizierten Begriffen wie Genetik. Nicht direkt wieder verscheuchen
es bietet aber keine Grundlage, warum auch immer er sich hier eine weile nicht gemeldet hat, aber raus zu lesen ist, Diskussion schien richtig runtergelabert worden zu sein.

Was für eine Meinung habt ihr denn???
Das ist was mal Anfangs geschrieben worden ist...

Entstehung Mensch??? Runter reden kein Argument, heißt nur, keine Lust mich mit diesen Gedanken zu beschäftigen? Oder man hat eine andere Meinung, wie ist denn eure Meinung wenn Behälter Mensch keine Zustimmung findet, und der Mensch nicht von Außerirdischen Schöpfer Abstand wenn ihr auf Predigen und Wissenschaftler keine Lust habt?


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 10:40
Und mal so, wenn man meine Meinung wissen will, ich weiß es nicht was von dieser These halten soll. Wie kann man sich über mehrere Tausend Jahre verstecken, auch fraglich wenn wir von Außerirdischen kommen sollen. Wenn eine reale höher Macht hintersteckt, wie Außerirdische, hätte man sie doch irgendwann mal sehen müssen, gerade mit der heutigen Technik, oder???


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 11:07
zaara schrieb:Also ich weiß ja nicht, so wie ich das raus lese möchte er erst wissen was ihr von dieser These haltet und danach eventuell diskutieren.

So wie er das reinstellte Anfangs soll Religion eine Rolle dabei spielen (aber nicht unbedingt das Haupthema sein, paar Sprüche müssen mit eingebracht werden, um das gesagte zu Untermauern?) wo ein wenig Predigen wohl mit dazu gehört (soll eine Grundlage zum Diskutieren bieten). Ich muss zugeben habe jetzt nicht alle Seiten gelesen, ist ein wenig viel.
Und um das herauszufinden benötigt er seit 2012 über 200 Seiten?
Dein Versuch Verständnis für den TE aufzubringen in allen Ehren, aber allein seine letzten Beiträge, in denen er anderen ohne jede Begründung vorwirft sein Geschriebenes "nicht zu kapieren" und auch sonst auf keinerlei an ihn gerichtete Argumente eingeht offenbaren ganz klar, daß er freilich nicht hier ist um seine Gedanken zu diskutieren, nein, er will predigen und dafür sind Threads wie diese nunmal nicht gedacht.
zaara schrieb:Was ich mich aber frage ist, wie sind wir eigentlich entstanden? Wäre eine Möglichkeit, es ist doch fraglich, so alt wie die Erde ist, warum jetzt erst bzw damals (wir sind nicht so alt, wie die Erde). Und sagt jetzt nicht die Dinosaurier sind schuld.
Während der Höllen Zeit ist der Mensch ziemlich ungeschützt gewesen... Finde da manche Thesen zum Menschen ziemlich fraglich... Aber eine richtige Antwort habe ich bis jetzt auch noch nicht gefunden.
Man könnte auch genauso gut fragen, wieso die Erde überhaupt erst 4,6 Mrd. Jahre auf dem Buckel hat, wieso nicht schon 6 Mrd. oder 10 Mrd. Jahre, oder wieso die Herrschaft der Säugetiere erst nach den Dinos eingetreten ist, warum wir in keinem Doppelsternsystem leben oder wieso erst die Brüder Wright zu Beginn des 20. Jahrhunderts damit begannen die Luftfahrt zu revolutionieren und nicht schon viel früher usw.
All das ließe sich auch mit einem lapidaren, weil es die damaligen Bedingungen nicht hergaben, erklären, aber letztlich würde uns das auch nur weiter vom Topic wegführen.
zaara schrieb:Und mal so, wenn man meine Meinung wissen will, ich weiß es nicht was von dieser These halten soll. Wie kann man sich über mehrere Tausend Jahre verstecken, auch fraglich wenn wir von Außerirdischen kommen sollen. Wenn eine reale höher Macht hintersteckt, wie Außerirdische, hätte man sie doch irgendwann mal sehen müssen, gerade mit der heutigen Technik, oder???
Zumal, hätten die Außerirdischen bei ihren Zuchtexperimenten Bsp. auch außerirdisches Genmaterial verwendet (wovon ja manche tatsächlich ausgehen) um den Menschen zu erschaffen, müsste sich dies natürlich in unserer Molekularen Uhr widerspiegeln. Tatsächlich aber zeigt diese ganz klar auf, daß da niemand zu keinem Zeitpunkt mit nichtirdischem Genmaterial dazwischen gefunkt hat, weder bei uns Menschen und auch nicht in der Abstammungsgeschichte jedes anderen Lebewesens auf diesem Planeten.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 11:41
Pan_narrans schrieb:Die Aussage ist schlichtweg falsch. Sicherlich haben sich Menschen nicht aus einer heutigen nicht-Homo-Affenart entwickelt. Aber der letzte gemeinsame Vorfahre von Mensch und Schimpanse wäre sicherlich auch als Affe anzusehen - wenn auch nicht als rezenter.
Die Aussage bezieht sich auf die umgangssprachliche Bedeutung der Aussage. Wenn du jetzt da die Stammesgeschichte einbaust, entfernst du dich dich selbstverständlich von der umgangssprachlichen Bedeutung die sich auf unsere Verwandten im Zoo beziehen. Vielen Menschen scheint das entfernte Verwandtschaft ein wenig peinlich zu sein, weshalb der Zweig der Familie so selten zu Kaffee und Kuchen eingeladen wird.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 11:52
Libertin schrieb: Abstammungsgeschichte jedes anderen Lebewesens auf diesem Planeten.
ok, habt Fragen selber gestellt, wie könnte das abgelaufen sein, wisst also auch nicht mehr, außer die Fragen die ich mir auch Stelle??? Alle Antworten wie es sein könnte bringen Fragen über Fragen auf und keine wirkliche Antwort. Wollte nur mal eure Meinung zu hören, aber anscheinend wie immer, für jede Behauptung gibt es Widersprüche, wo man alles über Haufen werfen kann, dacht versuche mal, hab Anfang gelesen, mitten drin wiederholt sich das meistens, brauch man nichts lesen.
intruder schrieb: weshalb der Zweig der Familie so selten zu Kaffee und Kuchen eingeladen wird.
das kann es natürlich auch sein :)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 15:11
zaara schrieb:so wie ich das raus lese möchte er erst wissen was ihr von dieser These haltet und danach eventuell diskutieren.
Dann liest Du ziemlich schlecht.
Ich habe es euch ja bereits geschrieben.
Der Affe diente nichts anderes als Vorlage.
Dieser wurde mit der Zeit Genetisch verändert. ( daher finden die Wissenschaftler ähnlichkeiten)
Der Prototypen war der Cro-Magnon,Neadertaler. Diese waren aber nur Wilde.
Erst der Homosapien war dem Endprodukt " Mensch" nahe.

Dann erschufen sie den 1. Menschen" Den ADAM" im Garten EDEN. ( siehe oben Nag Hammadi )
Es folgte dann das Gegenstück.Die Frau EVA.( Teil der DNA von ADAM entnommen,die Rippe)

Danach erschuf man mehr Menschen.Aber ADAM war der 1.

Auß ihm und die Anderen entstand das reine Volk vom Seth.(dessen Linie geht durch Noah und Henoch )
Kain z.b wurde ausgestoßen.Er nahm eine Frau.
Viele fragen sich.....welche Frau,den es gab ja keine Menschen außer ihnen.
Es gab sie doch.........die Wilden Prototypen.Sie waren unrein.
Das (mal so als Beispiel zitiert) sind Tatsachenbehauptungen von VOLTA, keine zur Diskussion gestellten Überlegungen. Er läßt mit seinen Entgegnungen auf Widerspruch denn auch keinen verfrellten Zweifel daran, daß das die Wahrheit (tm) zu sein habe. Das überlesen zu können ist echt schon ne Meisterleistung von Dir.
zaara schrieb:Was ich mich aber frage ist, wie sind wir eigentlich entstanden? Wäre eine Möglichkeit, es ist doch fraglich, so alt wie die Erde ist, warum jetzt erst bzw damals (wir sind nicht so alt, wie die Erde). Und sagt jetzt nicht die Dinosaurier sind schuld.
Oh mann... Sag mal, wunderst Du Dich auch, daß Fernsehen nicht schon im Mittelalter erfunden wurde? Wieso die Römer nicht mit Handys telefonierten? Warum die ersten Ackerbauern vor gut 10.000 Jahren ihre Felder nicht mit Mähdreschern abernteten? Oder hast Du wenigstens da ne halbwegs intuitive Vorstellung davon, daß bestimmte Innovationen erst auftreten können, wenn ihr andere Innovationen vorausgegangen sind? Daß Handys erst möglich sind, wenn man z.B. Elektrizität erkannt und verstanden hat.

Genauso funzt es in der Evolution des Lebens. Wenn eine Art eine neue Art hervorbringt, ist diese neue Art der alten noch verdammt ähnlich, die Innovation ist nur graduell. Es bedarf für große Veränderungen gegenüber dem Alten stets viel Zwischenschritte. Und viel Zeit. Diese freilich kann sich verkürzen, je mehr Innovationen bereits angesammelt sind. Weswegen der technologische Fortschritt in jeder neuen Epoche schneller erfolgt als in allen Epochen zuvor.

Und auch die Komplexität des ZNS, die aus uns ein Kulturwesen machte, auch die benötigte viel Zwischenschritte und viel Zeit. WIr können an dem Hirnschädelvolumen fossiler Tiere sehen, wie das Hirnvolumen über die Jahrhundertmillionen anfangs nur sehr wenig größer wurde, eigentlich erst ab dem Erdmittelalter (ok, schon ab dem Perm) von einem Wachstum des ZNS gesprochen werden kann. Dieses Hirnwachstum gabes auch bei den Dinos (nicht in jedem Dino-Zweig), auch bei den Säugern bzw. Säugervorfahren, ebenso bei den Dinonachfahren, den Vögeln.

Anzunehmen, es hätte schon intelligente Kulturwesen vor dem Neogen (der jüngeren Hälfte des Tertiärs) geben können, ist schlichtweg absurd. Die Tiergruppen mit dem größten Hirnvolumen-Körpervolumen-Verhältnis - Primaten, Wale, einige Vogelgruppen - besaßen allesamt noch im Paläogen (der ersten Tertiär-Hälfte) deutlich kleinere Gehirne.

Wer sich mit Evolution auch nur halbwegs gut auf Laienniveau auskennt, dem ist das sowas von klar, selbst ohne nähere Kenntnis fossiler Hirnvolumina odgl.
zaara schrieb:Während der Höllen Zeit ist der Mensch ziemlich ungeschützt gewesen...
Ach ja? Woher weißtn das? Aus Vertrautheit mit der Materie? Nee, Du, das ist QUatsch mit Soße. Während viele der gefundenen Australopithecus-Skelettreste Spuren von Raubtierkrallen und -zähnen (bzw. Krallen und Schnäbeln) aufweisen, kommen Fossilien mit solchen Verletzungen ab dem frühen Homo erectus nur noch vereinzelt vor. Vor ca. 2 Millionen Jahren wandelten sich unsere Vorfahren also von der Beute zum Jäger. Der Erectus ist die erste Homininenform mit langen Beinen und modernen Hüften, ideal für Hetzjagd, und sein Schultergürtel erlaubt erstmals gezieltes kraftvolles Werfen. Der Erectus lernte das Feuer zu beherrschen (nicht das Erzeugen), er brachte verschiedene Steinwaffen hervor (auch den Faustkeil)...

Und selbst die späteren Australopithecinen und engen Verwandten, aus denen Homo hervorgegangen ist, waren insgesamt je später je weniger nur einfache Beute von Raubtieren. Denn die Zahl großer Raubtiere im tropischen und subtropischen Afrika (Löwen, Geparde, Hyänen, Säbelkatzen...) lag vor ca. 3 Millionen Jahren um ein Mehrfaches über der heutigen Zahl. Diese Zahl fing vor ca. 3...2,5 Millionen Jahren an zu schrumpfen. Offensichtlich erhielten die großen Raubtiere Konkurrenz. Nicht durch einen neuen Jäger, noch nicht. Aber durch ein fleischfressendes Wesen, das sich darauf verstand, Raubtieren deren Beute abzujagen. Niemand sonst kommt dafür in Frage als eben diese Homo-Vorfahren.
zaara schrieb:Runter reden kein Argument
Nee, mit Nichtwissen zu argumentieren, das ist kein Argument. So wie Du hier Thesen für fraglich hältst, nur weil Du nicht den Ansatz von Peilung darüber hast. Ich mein, Du sprichst ja sogar noch vom "Höhlenmensch".Wie antiquiert und ahnungslos ist denn das!

Dir auf Deine Ignoranz so zu antworten, wie z.B. ich es hier grad getan habe, das ist kein "Runterreden". Das ist Ausdruck meines Entsetzens. Und natürlich auch meiner Verärgerung darüber, wie jemand mit so wenig Ahnung sich anmaßt, das, was er nicht kennt, nicht versteht und nicht mal kennenzulernen versucht, als "zweifelhafte Thesen" runterzureden.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 15:51
perttivalkonen schrieb:Nee, mit Nichtwissen zu argumentieren, das ist kein Argument. So wie Du hier Thesen für fraglich hältst, nur weil Du nicht den Ansatz von Peilung darüber hast. Ich mein, Du sprichst ja sogar noch vom "Höhlenmensch".Wie antiquiert und ahnungslos ist denn das!
ja logisch wenn durch ein Außerirdischen Schöpfer die Rede ist kann man das mal mit einbringen, ein wenig Geschichte hatte ich auch, bloß Ufologie und die These Behälter Mensch nicht. Und ich kenne da die Geschichte meines Lehrers, weiß nicht was so erzählt, aber danke. Einfach so bringe ich da nichts ein.
intruder schrieb:Im deutschen Sprachgebrauch gibt es die Wendung “der Mensch stammt vom Affen ab”. Der Affe wäre dann also der direkte Vorfahre.
Volta schrieb:Die Erschaffung Adams
Sorry das in dieser Zeit die Menschen noch nicht schreiben konnten, aber fällt denke mit rein oder? Geht man von den Überlegungen ein wenig zurück, wurde mir Geschichte so erklärt, Tiere und dann Menschen danach kam man mit unterschlupf finden, Werkzeuge Herstellen usw.

Adam und Eva Story Jahreszahlen unterschiedliche Meinung was die Jahreszahl ausgeht mal 800 vor der Bibel Entstehung gelebt haben, bis es überhaupt zu Papier gebracht wurde.

Und wenn wir davon Reden, wir Stammen vom Affen ab und ich daran denken was mein Lehrer zu dem erzählte ging so seine Erzählung weiter und das gab ich einfach mal wieder. Ich denke ich gehe da nicht unbedingt zu weit zurück....
perttivalkonen schrieb:Ahnung sich anmaßt, das, was er nicht kennt, nicht versteht und nicht mal kennenzulernen versucht, als "zweifelhafte Thesen"
ich würde mal sagen, du kannst dir nicht anmaßen zu sagen was ich kenne und was nicht.
Jeden seine Meinung. Aber danke für deine ausführliche Antwort...


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 16:19
Wie kann sich so ein Scheissdreck - Thread über 230 Seiten erstrecken?
Is ja als ob man in "Mystery" drüben wär...


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 18:20
zaara schrieb:ja logisch wenn durch ein Außerirdischen Schöpfer die Rede ist kann man das mal mit einbringen, ein wenig Geschichte hatte ich auch, bloß Ufologie und die These Behälter Mensch nicht. Und ich kenne da die Geschichte meines Lehrers, weiß nicht was so erzählt, aber danke. Einfach so bringe ich da nichts ein.
So ein Blödsin. Es war ganz deutlich, daß ich von Deinem Nichtwissen in Sachen Evolution etc. sprach. Leidest Du unter so massiven Verstehensproblemen, oder wolltest Du nur ablenken?
zaara schrieb:Adam und Eva Story Jahreszahlen unterschiedliche Meinung was die Jahreszahl ausgeht mal 800 vor der Bibel Entstehung gelebt haben, bis es überhaupt zu Papier gebracht wurde.
*nasenwurzelmassier*

Es war die Mosezeit. Die gilt landläufig als 800 Jahre vor ihrer Niederschrift. Laut biblischen Jahresangaben lag die Erschaffung Adams und Evas nochmals rund 2700 Jahre vor Moses Tod.
zaara schrieb:ich würde mal sagen, du kannst dir nicht anmaßen zu sagen was ich kenne und was nicht.
Du hast es überdeutlich gezeigt, wenn Du meinst, daß intelligente Wesen auch gleich im Kambrium oder so hätten entstehen können. Oder was Du vom "schutzlosen Höllenwesen" "wußtest". Ich muß mir wahrlich nicht ausdenken, was Du in dieser Hinsicht weißt.

So ist Dein Kenntnisstand in Sachen Datierung biblischer Ereignisse sowie ihrer Niederschrift letztlich nur ein dürftiges Halbwissen aus mit halbem Ohr Aufgeschnapptem, wie Deine Ausführung zu 800 Jahren zwischen Adamstory und Adamstoryniederschrift zeigt. Ist ja nicht mal schlimm, manches nicht oder nur argst rudimentär zu wissen. Nur solltest Du Dich dann eben auch damit zurückhalten, irgendwas als zweifelhaft odgl. zu betiteln. Hast Du aber zum Kenntnisstand Menschwerdung getan.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 18:36
perttivalkonen schrieb:So ein Blödsin. Es war ganz deutlich, daß ich von Deinem Nichtwissen in Sachen Evolution etc. sprach. Leidest Du unter so massiven Verstehensproblemen, oder wolltest Du nur ablenken
ich lenke nicht ab, keine lust mit dir zu diskutieren, weil eh nur primitiv alles runter laberst. egal was wer schreibt.
perttivalkonen schrieb: rund 2700 Jahre vor Moses Tod.
wollen wir nicht noch in das Jahr 8100 vordriften, dachte Reden hier über ältere schriften und die ausgearbeiteten Projekte der Wissenschaftler...
perttivalkonen schrieb:was Du in dieser Hinsicht weißt.
wahrscheinlich mehr wie du, von der ganzen Thematik, muss mein wissen nicht mit jeden Teilen
perttivalkonen schrieb:wie Deine Ausführung zu 800 Jahren zwischen Adamstory
die Story habe ich nicht auf Tisch gelegt, reingestellt haben andere. Fragte dich, wieso es so verwerflich ist in Vergangenheit zu schauen, wenn das reingestellte mit Vergangenheit zutun hat (Thema Adam und Eva, ab wann spielte die). Irgendwie kommt mir so rüber als wenn du von zusammenhänge bilden nicht unbedingt so viel verstehst und die Texte so dermaßen aus Zusammenhang reißen tust das wenig Sinn ergibt.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 18:53
zaara schrieb:ich lenke nicht ab
OK, dann eben das andere.
zaara schrieb:wollen wir nicht noch in das Jahr 8100 vordriften, dachte Reden hier über ältere schriften und die ausgearbeiteten Projekte der Wissenschaftler...
Dunkel war der Rede Sinn...
zaara schrieb:wahrscheinlich mehr wie du
1) als

2) *totlach*
zaara schrieb:die Story habe ich nicht auf Tisch gelegt, reingestellt haben andere. Fragte dich, wieso es so verwerflich ist in Vergangenheit zu schauen, wenn das reingestellte mit Vergangenheit zutun hat (Thema Adam und Eva, ab wann spielte die). Irgendwie kommt mir so rüber als wenn du von zusammenhänge bilden nicht unbedingt so viel verstehst und die Texte so dermaßen aus Zusammenhang reißen tust das wenig Sinn ergibt.
Dunkel... - weißt schon.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

19.09.2018 um 18:57
perttivalkonen schrieb:totlach
dann Lach dich Tod, ruf aber wenigstens vorher schon den Notarzt


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.09.2018 um 14:44
zaara schrieb:wurde mir Geschichte so erklärt, Tiere und dann Menschen danach kam man mit unterschlupf finden, Werkzeuge Herstellen usw.
Tiere nutzen auch Werkzeuge, wenn auch rudimentärer als Menschen und Unterschlupf suchen sie alle mal. Frag mal einen Biber ;)

https://www.hna.de/welt/echt-riesig-groesste-biber-damm-welt-zr-753735.html


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.09.2018 um 14:51
Krasse Brücke, coole Story :) vom Biber hab noch nicht gelesen, weiß nur sind nicht faul. Aber gibt auch noch andere Tier die Werkzeug nutzen.
intruder schrieb:Tiere nutzen auch Werkzeuge, wenn auch rudimentärer als Menschen


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.09.2018 um 21:56
ohhhh mein Gott.

1.Predige ich hier nichts.
2. keiner verpflichtet ist diesen Thread zu lesen.

Ich werde nun einige Fragen an die extrem Wissenden stellen.

Einige stelle ich jetzt,die anderen Fragen später.

1. Wie viele Tierarten gibt es ?
2. Warum konnte sich von den XXXXX Tieren sich nur eine Art so entwickeln wie der heutige Mensch? Ist doch Evolution der Natur.
3. Wenn ein Pferd mit seinen Hufen eine Nuss knackt,ist er dann ein enger Verwanter des Menschen ???????? LOL.
4. Stell einen Affen ein Eimer Wasser hin.Mach ein Feuer.Wird der Affe das Feuer löschen?

Weitere folgen.

PS: einer hat hier geschrieben " es sind alte Texte die Menschen geschrieben haben"

dazu sage ich " Die Messmethoden und die Maschinen wurden auch von Menschen gemacht.Gerade beim einschätzen von Alter bis zu 10 Millionen Jahren.Diese Maschienen sind soooooooooooo genau.Kalibrierung von WAR und IST zustand inbegriffen.(Radiokarbon)
Bei 100 Jahre beträgt die Tolleranz z.b 1%
Bei 200 Jahren 1,5%
Bei 500 Jahren 2%
Wie siehts es bei 5000 Jahren aus?
Oder 1 Million ?????????????

http://atlantisforschung.de/index.php?title=Unsicherheitsfaktor_Radiokarbonmethode
Insgesamt liegt der Sachverhalt so, dass je älter ein zu messendes Artefakt ist, je grösser ist die Unsicherheitsrate der Messung. So liess sich zum Beispiel für ein Artefakt, dass etwa aus der Zeit um 4420 v.Chr. stammte, zwischen der Dendrochronologie (Datenermittlung mittels Vergleich von Baumringen verschiedenen Alters und Herkunft, Anm. vom Autor) und der Radiokarbonmethode bereits eine Abweichung von + 630 (!) Jahren feststellen [3] während für 2580 v.Chr. „nur noch“ eine Abweichung von etwa 470 Jahren festgestellt werden konnte.
Auf die Wissenschaft kann man sich auch nicht zu 100% verlassen. LOL


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.09.2018 um 22:03
Volta schrieb:1. Wie viele Tierarten gibt es ?
2. Warum konnte sich von den XXXXX Tieren sich nur eine Art so entwickeln wie der heutige Mensch? Ist doch Evolution der Natur.
Weil alle anderen Arten in der selben Nische ausgestorben sind.
Volta schrieb:dazu sage ich " Die Messmethoden und die Maschinen wurden auch von Menschen gemacht.Gerade beim einschätzen von Alter bis zu 10 Millionen Jahren.Diese Maschienen sind soooooooooooo genau.Kalibrierung von WAR und IST zustand inbegriffen.(Radiokarbon)
Bei 100 Jahre beträgt die Tolleranz z.b 1%
Bei 200 Jahren 1,5%
Bei 500 Jahren 2%
Wie siehts es bei 5000 Jahren aus?
Oder 1 Million ?????????????
Radiokarbon ist nicht die einzige radiologische Methode zur Altermessung. Für längere Zeitbereiche benutzt man langlebigere Isotope.
Volta schrieb:Auf die Wissenschaft kann man sich auch nicht zu 100% verlassen. LOL
Aber auf das Geschreibsel von Bronzezeitlern soll total verlass sein?


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.09.2018 um 22:05
Man sieht er hat das mit der Evolution nicht verstanden. Weil er glaubt die wäre Zielgerichtet etc.

btw hat sich neben der Homo Sapien Sapine ja auch noch der Neandertaler entwickelt. Von daher passt nicht mal die Einzigartigkeit des Menschen, denn die beiden lebten zumindest noch teilweise parallel, wenn sie auch zum gewissen Grad verwandt waren.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.09.2018 um 22:15
Volta schrieb:1. Wie viele Tierarten gibt es ?
Schwer zu sagen. Zu den bekannten Arten habe ich eine schöne Seite auf Deinem Niveau gefunden:
1. Anzahl der Arten: Soviele Tierarten sind derzeit weltweit bekannt: 5.501 Säugetiere, 6.771 Amphibien, 9.547 Reptilien, 10.064 Vögel, 32.400 Fische, 47.000 Krebstiere, 85.000 Weichtiere, 102.248 Spinnentiere, 71.000 sonstige niedere Tiere und über 1.000.000 Insekten-Arten! (IUCN Rote Liste 2012.1).
http://www.naturkundemuseum-kassel.de/kinderseite/sehen/fragen.php?id=39
Volta schrieb:2. Warum konnte sich von den XXXXX Tieren sich nur eine Art so entwickeln wie der heutige Mensch? Ist doch Evolution der Natur.
Warum konnte sich nur eine Art wie der Klippschliefer entwickeln? Wieso nur eine wie der Nacktmull?
Volta schrieb:3. Wenn ein Pferd mit seinen Hufen eine Nuss knackt,ist er dann ein enger Verwanter des Menschen ???????? LOL.
Schwachsinn. Hat auch niemand behauptet.
Volta schrieb:4. Stell einen Affen ein Eimer Wasser hin.Mach ein Feuer.Wird der Affe das Feuer löschen?
Ein Totenkopfäffchen wohl eher nicht, ein Schimpanse möglicherweise, ein Homo sapiens auch möglicherweise.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.09.2018 um 23:25
Volta schrieb:Ich werde nun einige Fragen an die extrem Wissenden stellen.
Bevor wir auf Deine "Fragen" kommen solltest Du erstmal auf die an Dich hier herangetragenen Argumente eingehen. So läuft eine Diskussion nunmal. Andererseits ist das, was Du hier tust halt nichts anderes als
Volta schrieb:Predige
(n) oder schlicht und ergreifend trollen.


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

21.09.2018 um 08:21
Fedaykin schrieb:btw hat sich neben der Homo Sapien Sapine ja auch noch der Neandertaler entwickelt. Von daher passt nicht mal die Einzigartigkeit des Menschen, denn die beiden lebten zumindest noch teilweise parallel, wenn sie auch zum gewissen Grad verwandt waren.
du hast es immer noch nicht verstanden.

Das sind keine Menschen gewesen.Nur Genetisch veränderte Affentypen.Der 1. Mensch hat nichts damit zu tun.
Der 1, Mensch wurde rein erschaffen.Nicht durch eine Paarung von A und B.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
UFO Videos18 Beiträge
Anzeigen ausblenden