weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bekenntnis zum Unglauben

583 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 13:55
@corinni,
corinni schrieb:aber gut, nehmen wir einfach mal an, während der sichtung würden irgendwelche ungewöhnlichen gehirnaktivitäten gemessen. dann weiss man immer noch nicht, wie das zustande kommt. nach meiner theorie unterliegen Zeugen aller paranormalen begegnungen einer manipulation. nach meiner meinung sind weder ufos, noch wesenheiten nach unseren maßstäben 'physikalisch', können sich aber dennoch als physikalisch darstellen und auch physikalische spuren hinterlassen, sowie in physikalische abläufe eingreifen.
meinst du nicht das deine Vermutung etwas extrem ist, wer hat dir das geflüstert?
Welche Studien, welche Hypothese mit vorhersagen die auch eintreffen?
corinni schrieb:DAS ist Wissenschaft. Und da willst du ernsthaft wissenschaftliche Argumente gegen Ufoerlebnisse anführen?
Im übrigen, kannst du mir einen 10 Jahre langen dauervortrag halten, ich werde dann immer noch erlebt haben, was ich erlebt habe. Und ich hatte nicht nur EIN paranormale Erlebnis.
Was ist Wissenschaft, dieses Zitat? Mit welchem Hintergrund? Was soll die Aussage sein?
Das wir optisch nur bestimmte Wellenlängen des EM-Spektrums wahrnehmen?
Das wir maximal -ohne optische hilfe- in die Millimeterwelt schauen können bzw.
sensorisch etwas fühlen können? Das ständig (pro sek. Millionenfach) Neutrinos durch uns hindurch fliegen ohne das wir das bemerken weil keine Wechselwirkung stattfindet?

Alles ist physikalischer Natur, jeder Gedanke, jede biologische Funktion. Die sinnvolle beschreibbare Physik hört dort auf wo Raum und Zeit nicht mehr trennbar ist, wo nicht mehr von Ursache und Wirkung unterschieden werden kann, und zwar bei 10^-34 m, also bei 0,000000000000000000000000000000001 Meter.

Wenn man in dieser Größenordnung (in der Planckwelt) etwas erlebt was nicht normal ist, ja dann sieht es anders aus. Ich glaube kaum das du dort etwas erlebt hast oder?


melden
Anzeige

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 13:59
corinni schrieb:mein mann war dabei, und am selben abend kamen noch mehr meldungen rein wegen des gleichen objekts. in der folge erkrankte ich und merkwürdige dinge spielten sich ab.
Was für merkwürdige Dinge spielten sich konkret ab?

@corinni


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 14:09
@moric

Ich kann nicht glauben, dass wirklich jemand einen Stern oder die Venus für etwas Meldenswertes hält, zumal man den Eindruck hat, eine "Erklärung" mit Hilfe der Venus sei so etwas wie ein "Running Gag", der immer wieder reflexartig auftaucht, selbst wenn sich die Venus zum Zeitpunkt der Sichtung gar nicht über dem Horizont befand.

Nachvollziehbar ist jedenfalls, dass es vor einer endgültigen Klärung (eines gesamten Phänomens) naturgemäß zahlreiche Spekulationen gibt. So waren der Gorilla und der Orang Utan lange Zeit Sagengestalten, bis sie dann Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts endlich von der Wissenschaft bestätigt wurden. Bis dahin sorgten sie bestenfalls für nachsichtiges Lächeln seitens der Zoologen.

Diese Venus- und Wetterballongeschichten sind ja gerade der Grund, warum viele UFO-Forscher an eine Verschwörung glauben, weil sie als Erklärungen einfach allzu oberflächlich sind.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 14:22
@düsenschrauber

Ich denke, @corinni bezieht sich auf die Mimikry-Hypothes, die von Jacques Vallee

Wikipedia: Jacques_Vall

aufgestellt wurde und interessante Ansätze bietet (er geht davon aus, dass sich die immer gleichen Phänomene im Laufe der Jahrhunderte immer wieder an ihre Beobachter anpassten).

Neuere Forschungen ergaben ja auch, dass man vermeintliche Geistererscheinungen durch die Stimulation bestimmter Hirnareale aktivieren kann - wobei dabei noch völlig unklar ist, ob bestimmte Sichtungen dadurch erzeugt werden oder einfach eine spezielle Wahrnehmung unterstützt wird. Außerdem ist ungeklärt, wieso mögliche Halluzinationen offenbar synchronisiert stattfinden.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 14:23
@Chairon
Sicher gibt es viele Spekulationen und der weitaus grösste Teil ist wahrscheinlich absoluter Humbug.
Das meiste wird sich auch erklären lassen.
Bleiben ein paar momentan unerklärliche Phänomene oder Ereignisse.
Während die einen vermerken dafür momentan keine Erklärung zu haben, beeilen sich die anderen die Lücke mit Aliens, Vampiren, Gott oder andern Glaubenskonstrukten zu füllen.
Das handhabt halt jeder so, wie er es gerade braucht.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 14:30
@emanon

Klar ist der größte Teil absoluter Humbug, gar keine Frage. Aber solange wir nicht wissen, welcher Teil das ist, bin ich persönlich jedenfalls vorsichtig und schließe erst mal nichts davon komplett aus. Aber natürlich habe ich auch meine favorisierten Ansätze. ;)


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 15:23
@emanon


Das Rasiermesser ist eigentlich nur anwendbar bei gleichwertig alternativen Erklärungen ,dann bevorzugt man aufgrund der logik die weniger Extraordinäre. Eine nicht nachvollziehbare Erklärung mündet aber in eine Behauptung und ist nicht zu bevorzugen ,nur weil sie weniger extraordinär ist ...wird aber gerne in Verbindung zu Ockham in diskussionen rhetorisch so erbracht und dann auch ausgeweitet in weitere Themen wie "Interstellare Reisen".. was aber der eigenen behauptung selbst nicht wirklich mehr gewicht verleiht

in der Ufologie wird natürlich selektiert und nach dem Ausschlussverfahren gearbeitet. zuerst werden ja die konventionellen Sachen auch geprüft . die ungeklärten Ufos i.e s. bedeutet eben nicht dass es eine Lücke darstellt, sondern keine normale Erklärung plausibel dafür herhalten kann bzw definitiv auch viele male wissenschaftlich ausgeschlossen wurde .. in dieser "Lücke" stehen auch viele Informationen über das UfO -Subjekt . darauf basiert dann auch die sicherlich die gerechtfertigte ET- Hypothese und es gilt wie überall.-.differenzieren und schon gar nicht nonsens auf Subtanz zu projezieren um es pauschal dann in den Müll zu werfen.

in den Internet Diskussionen wird ja Ockham meist nicht wie in der Wissenschaft benutzt , sondern nur als Running -floskel von Skeptiker dauernd zu allem möglichen gebracht. als ob es auf F1 gespeichert ist.. es gilt als Totschlagargument um seine Meinung durchzusetzen

da halte mich ja noch lieber an Sherlock Holmes :

"Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist."

*paff*


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 15:42
corinni schrieb:Und ich hatte nicht nur EIN paranormale Erlebnis.
Das ist etwas, was mich immer wieder stutzig macht.

Einige Menschen sehen (überspitzt ausgedrückt) alle naselang Flugobjekte, die auf keinen Fall menschlicher Natur sein können, sehen Geister oder werden von Dämonen heimgesucht. Immer wieder. Anderen passiert so etwas nicht einmal im Leben. Warum ist das so?

@moric
moric schrieb:Na ja... wenn es um Augenzeugen geht, dann erinnere ich mich sofort wieder an einen Wissenschaftler, der bei solchen Sichtungen mal um Rat gefragt wurde, wie er es denn mit Augenzeugen hält.

Er sagte, dass es nichts ungewisseres und ungenaueres gibt als Augenzeugen und hat das auch sehr gut begründet.

Er ging sogar von sich selbst aus, wenn er sagt, dass er seinen Augen ebenfalls nicht trauen darf, denn nichts in der Welt lasse sich so leicht täuschen wie die eigenen Augen. Selbst wenn es mehrere sehen, ja Tausende zum selben Zeitpunkt, können sie ALLE derselben optischen Täuschung unterliegen.

Er gab als Beispiel den Polizeibediensteten an, der ein UFO meldete, dem er per Auto folgte, eine Lichterscheinung am Himmel... und später kam heraus, dass er einem Himmelsstern gefolgt war und dabei eine kurvenreiche Straße nehmen musste, und diese Bewegungen gaben ihm wohl dann den Anschein, dass das 'Ufo' sich ebenfalls bewegte.

Dieses Video von dem Wissenschaftler wurde auch schon mal im Forum gepostet, ich weiß aber jetzt nicht mehr, wie es hieß und wo es zu finden ist.
Auch wenn mich @smokingun gleich wieder ausschimpft. Hier ist er:



@Chairon
Chairon schrieb:Ich kann nicht glauben, dass wirklich jemand einen Stern oder die Venus für etwas Meldenswertes hält, zumal man den Eindruck hat, eine "Erklärung" mit Hilfe der Venus sei so etwas wie ein "Running Gag", der immer wieder reflexartig auftaucht, selbst wenn sich die Venus zum Zeitpunkt der Sichtung gar nicht über dem Horizont befand.
Was ist daran nicht zu glauben? Hier werden ganz andere Blödsinnigkeiten für außerirdische Flugobjekte gehalten...


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:00
@HBZ

das war doch kein Ausschimpfen ich hab dir nur gesagt du sollst mal die ganze Debatte da anhören wo der Plutoklauer von Hypothesen über Mutltiversen ect schwärm aber im gegenzug ufos für schwachsinn hält. der punkt ist aber Tyson bezieht sich nicht auf die substanz der Ufologie sondern auf den schwachsinn und und tapetziert dies meist mit den originellsten geschichten der "spinnereien" darauf..das ist keine wissenschaftliche Aussage sondern nur seine unqualifizierte meinung ..denn Tyson ist kein UfOloge aber er ist mitglied der Skeptiker vereinigung wo ja das Ergebniss immer schon feststeht bevor man hand anlegt


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:03
@HBZ
HBZ schrieb:Was ist daran nicht zu glauben? Hier werden ganz andere Blödsinnigkeiten für außerirdische Flugobjekte gehalten...
Die Annahme, dass man von Tausenden von Sternen einem davon besondere Aufmerksamkeit widmen und ihn sogar mit einem Flugobjekt verwechseln können soll, ist in meinen Augen so lächerlich, dass man dabei nur darum geht, Zeugen zu diffamieren will. Geistig gesunde Menschen verwechseln sicherlich keinen Lichtpunkt mit einem "Raumschiff".

Was meinst du mit "ganz andere Dinge"? Hast du mal ein Beispiel für etwas, das man weniger mit einem Fluggerät verwechseln könnte als einen kleinen Lichtpunkt? Würde mich echt mal interessieren.
HBZ schrieb: Anderen passiert so etwas nicht einmal im Leben. Warum ist das so?
Clusterbildung:

Wikipedia: Clusteranalyse

Guckst du auch hier:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/naturphaenomen-kubaner-schon-sechsmal-vom-blitz-getroffen-a-782883.html


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:05
Chairon schrieb:Die Annahme, dass man von Tausenden von Sternen einem davon besondere Aufmerksamkeit widmen und ihn sogar mit einem Flugobjekt verwechseln können soll, ist in meinen Augen so lächerlich, dass man dabei nur darum geht, Zeugen zu diffamieren will.
Da Du schon seit 2009 hier angemeldet bist,solltest Du es aber besser wissen !


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:08
@Desmocorse

Für mich ist die Sache nicht damit abgetan, wenn jamand sagt, ein Zeuge habe lediglich die Venus gesehen (unabhängig davon, ob sie zum Zeitpunkt der Sichtung überhaupt sichtbar war oder nicht). Für andere mag das als Widerlegung ausreichen.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:10
@smokingun

Ich betreibe in dem Fall halt gerne Cherry-picking. Zu meiner Entschuldigung: Ich bin gebürtiger Bremer! ;)

@Chairon
Chairon schrieb:Was meinst du mit "ganz andere Dinge"? Hast du mal ein Beispiel für etwas, das man weniger mit einem Fluggerät verwechseln könnte als einen kleinen Lichtpunkt? Würde mich echt mal interessieren.
Lampen zum Beispiel. Schau einfach mal in den Ufo-Video-Thread!


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:13
Chairon schrieb:Für andere
Du meinst,Realisten !


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:15
@HBZ
HBZ schrieb:Lampen zum Beispiel. Schau einfach mal in den Ufo-Video-Thread!
Ich denke, über Lampen oder Sterne braucht man sicherlich keinen Gedanken zu verschwenden. Da erübrigt sich sogar das Widerlegen. Vielleicht sollte man sich eher um die handfesteren Fälle kümmern?


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:15
@Chairon

Deal! :bier:


melden

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:36
@HBZ

gibt nichts zu entschuldigen.. ^^


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:40
@smokingun
Nun, vielleicht hab ich da etwas falsch verstanden.
Wie mehrfach von mir betont ging es sich um anwesende ausserirdische Intelligenzen in unserem Luftraum
smokingun schrieb:Das Rasiermesser ist eigentlich nur anwendbar bei gleichwertig alternativen Erklärungen ,dann bevorzugt man aufgrund der logik die weniger Extraordinäre.
Wenn die Alternativen also sind
a) es gibt ausserirdische Intelligenzen in unserem Luftraum und
b) es gibt keine ausserirdische Intelligenzen in unserem Luftraum
Wenn wir die 2 Alternativen einmal als gleichwertig betrachten, was spricht dann inm betrachteten Fall gegen die Anwendung von OR?


melden
Chimanchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:55
@Wolfshaag

Mu...hust...sik, öhö öhö!;)

Auch mal nen Zohrg?


melden
Anzeige

Bekenntnis zum Unglauben

27.07.2012 um 16:57
Chairon schrieb:Ich kann nicht glauben, dass wirklich jemand einen Stern oder die Venus für etwas Meldenswertes hält
Das ist sogar schon hier im Forum mehrmals aufgetreten.
Ebenso wird auf dem Bildungssender Youtube die Venus sehr oft als UFO deklariert. Die Kommentare zu den entsprechenden Videos bestätigen, daß die Venus sehr häufig für ein UFO gehalten wird.

Derzeit sind Jupiter und Venus ab 4 Uhr im Osten zu sehen, wie sie gerade aufgehen.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden