weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bekenntnis zum Unglauben

583 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 11:17
A38O schrieb:Ja. Weil ich bei UFO-Diskussionen überhaupt erst mitmache.
Mein Zitat des Tages...


melden
Anzeige

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 11:35
@düsenschrauber
düsenschrauber schrieb:Leute, zu behaupten etwas sei "außerirdisch" ist die extremste Hypothese überhaupt.
Ach was?

Es gibt im Gegensatz zum Meer nichts mehr im Luftraum, was wir nicht kennen und was sich so bewegt wie die Zeugen beschreiben, losgelöst von den Einflüssen (Wind, Schwerkraft).

Es ist genau andersherum! Die These, daß es "Außerirdische" sind ist wahrscheinlicher.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 11:48
@xtom1973

Von mir, und um den Rahmen nicht zu sprengen, ein einfaches: Nein, stimmt nicht. Aber das willst du wohl nicht verstehen...


melden

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 12:02
@HBZ

Deine tiefsinnigen Argumente und Ausführungen verstören meine Gedanken.
Aber in einem Punkt irrst Du: Verständnis habe ich für alles und jeden ;)


melden

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 12:34
xtom1973 schrieb:Es ist genau andersherum! Die These, daß es "Außerirdische" sind ist wahrscheinlicher.
Basierend auf?


melden

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 13:19
düsenschrauber, es hat wenig Sinn, mit UFO-Gläubigen auf rationaler Basis reden zu wollen. Das sind Gläubige, sie verschließen sich bezüglich ihres Glaubens der Realität. Rationale Sichtungserklärungen werden a priori ausgeschlossen. In deren Weltsicht sind all diese Flugzeuglichter, Wolken, Ballons, Vögel und was alles als UFO gesehen wird, entweder Beweise für Aliens oder aber sie behaupten, diese Sichtungen wären unerklärbar, trotz Vorhandensein logischer Erklärungen. Im letzteren Fall läuft deren Scheinargumentation, die oft mit viel Elan geführt wird, auf "ich weiß nicht, also außerirdisch" hinaus.
Sachargumentation ist mit diesen Menschen sinnlos, da sie keinerlei Gegenargument akzeptieren. In der Regel verfallen sie zudem bei Auftreten von Gegenrede sehr schnell in persönliche Anfeindungen und Verbalunjurien. Es ist somi an sich sinnlos, mit "Believern" eine sachliche Diskussion zu starten, das wollen die nicht, sie sind ausschließlich an Bestätugungen ihres UFO-Glaubens interessiert.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 13:23
@nervenschock,

danke für deinen Beitrag, ich denke du hast ins schwarze getroffen :)


melden

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 14:24
@düsenschrauber

ich hab nur deine Behauptung umgekehrt, mit der gleichen Tiefenbrisanz.

@nervenschock

Es hat wenig Sinn, mit den Leugnern auf rationaler Basis reden zu wollen. Das sind Leugner, sie verschließen sich bezüglich ihres Leugnens aller Indizien. Zeugen und Indizien werden a priori ausgeschlossen. In deren Weltsicht ist keiner dieser Vorgänge und alles was als UFO gesehen wird, auf keinen Fall Beweis für Aliens oder aber sie behaupten, diese Sichtungen wären erklärbar, trotz vager offizieller Erklärungen. Im letzteren Fall läuft deren Scheinargumentation, die oft mit viel Elan geführt wird, auf "kann nicht sein, was ich nicht kenn" hinaus.
Sachargumentation ist mit diesen Menschen sinnlos, da sie keinerlei Gegenargument akzeptieren. In der Regel verfallen sie bei Auftreten von Gegenrede sehr schnell in persönliche Anfeindungen und Verbalinjurien. Es ist somit an sich sinnlos, mit "Leugnern" eine sachliche Diskussion zu starten, das wollen die nicht, sie sind ausschließlich an Bestätigungen ihres Leugnens, ihrer eigenen Meinung interessiert. Sie sind so sehr an ihre Weltsicht gebunden, daß es ihren Halt in der Welt gefährdet. Es darf sie blos nichts durcheinander bringen. Es könnte ja unerklärbar sein.

Mal sehen, ob hier noch was anderes kommt als "ambitionierte Meinung". Meinungen kann ich den ganzen Tag aus den Medien schöpfen, interessante Thesen oder alternative Erklärungsmodelle sind schon seltener.

*gähn*


melden

Bekenntnis zum Unglauben

24.07.2012 um 14:30
xtom, schön, dass du durch dein völlig unsachliches Posting meinen Beitrag so perfekt bestätigst und einen weiteren Beweis für die Richtigkeit meiner Ausführungen lieferst.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

25.07.2012 um 21:46
du kannst mir ganz bestimmt ein paar Links zu sachlichen Beiträgen deinerseits bringen? Ja, ich würde mich förmlich freuen! Thema wär egal...

*wart*


melden

Bekenntnis zum Unglauben

25.07.2012 um 23:35
@xtom1973

wenns hier nen "gefällt mir" button geben würde dann würde ich deinen beitrag (gestern um 14:24) definitiv "liken" !


melden

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 00:08
@lehmänn

images

Da kannst du so oft raufklicken wie du magst, aber leider passiert da nix! ;)


melden

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 10:26
@HBZ

na immerhin ;)


melden

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 11:28
tja, was soll ich dazu sagen? Und ich hab mir nicht mal Mühe gegeben ;)


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 11:42
Es gibt Ufo-Gläubige. Ja.
Hin und wieder paart sich ihr Glaube mit ihrer Hoffnung auf ET's und ein bisschen Science Fiction.
Und dann gibt es die, die Ufos erlebt haben. Nah, oft zusammen mit anderen Zeugen, und mit allen Konsequenzen.
Nur die, die es erlebt haben, wissen, wie das ist. Wer es nocht erlebt hat, kann es weder nachvollziehen, noch sich ein Urteil erlauben. Die Unwissenden sind wie Blinde, die von der Farbe sprechen, oder wie Männer, die meinen, etwas vom Kinderkriegen zu verstehen.
Nicht die Zeugen sind die Verbohrten, sondern die, die über Erlebnisse urteilen wollen, die sie nicht beurteilen können. Es ist erbärmlich.


melden
Chimanchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 12:57
So, hier ne kleine Bekanntgabe zum Bekenntnis, unglaublich. Was hier so steht!

Wir glauben, dass ein Sohn/eine Tochter sich nicht unbedingt des Vaters/ der Mutter Argumenten anschließen sollte. Ab einem gewissen Alter sind sie selber verantwortlich

Ich glaube, die Sonne sollte sich nicht unbedingt mit dem Universum anlegen, sondern sich um ihre Liebsten kümmern, also in erster Linie um unsre Galaxie?

Ich glaube, wir

Ich glaube, dass Junk food so lecka schmeckt, weil es schlecht für dich ist. Besser wäre eine ayurvedische Ernährungsweise mit viel Bewegung.

Ich glaube, Deine Eltern haben mit aller Macht versucht, den besten Job zu machen, den sie machen konnten. Mit allem, was in ihrer Kraft stand.

Er glaubt an Karma: Was Du gibst, dass kriegste irgendwie auch zurück. Manchmal auch Stück für Stück.

Er glaubt, Du kannst wahre Liebe nicht schätzen, bis Du Dich mal verbrannt hast dabei. Findest Du dann die wahre Liebe wieder, könnte es sein, dass ihr beide in Flammen für einander aufgeht und zwei Sterne aufeinanderprallen und ein neuer Planet entsteht voller lieblicher Farben.

Er glaubt, dass das Gras auf der anderen Seite nicht grüner ist als bei uns hier. Vegetarier freuen sich über das Grüne. Wo ist hier der Bezug?;)

Sie glaubt, Du kannst Deine Sexualität/ Dein Geschlecht nicht wirklich kontrollieren. Liebe schon!

Sie glaubt, Vergebung ist der Schlüssel zu aller Glückseeligkeit

Sie glaubt, dass Familie mehr wert ist, als Geld oder Gold. Auch wenn der Vergleich hier hinkt, Familie/Freunde sind mein Universum. Für sie würde ich über La(i)bchen gehen

Es glaubt, dass Liebe, selbst wenn ihr die Beine amputiert werden, bis in alle Ewigkeit gehen wird

Es glaubt, Du weißt nicht, was Du hast, bis Du Dich davon verabschieden musstest.

Ich glaube, der einzige, wer mir nun widerspricht, ist ein Millionär???:)

Zitate aus dem WILDEN GARTEN

Wer will dort mal mit mir Spazieren gehen?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 13:03
@Chimanchi
Was hast Du denn geraucht? :D


melden

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 13:10
corinni schrieb:Nur die, die es erlebt haben, wissen, wie das ist. Wer es nocht erlebt hat, kann es weder nachvollziehen, noch sich ein Urteil erlauben. Die Unwissenden sind wie Blinde, die von der Farbe sprechen, oder wie Männer, die meinen, etwas vom Kinderkriegen zu verstehen.
Nicht die Zeugen sind die Verbohrten, sondern die, die über Erlebnisse urteilen wollen, die sie nicht beurteilen können. Es ist erbärmlich.
Die Frage die sich doch stellt "war das Ereignis physikalisch Real" oder nur in
deinem "Kopf"?

Jeder Laie würde die ISS am helligen Tage mit dem grellen Lichtreflektionen der Sonne als "Ufo" bezeichnen, wenn dann noch dazu kommt das der beobachter auch noch leicht und selbstverständlich an Ufos glaubt ist das Szenario perfekt.

Nimm zwei Kinder und stelle diese auf die Weide, jedes Kind soll nun in den Himmel schauen und Objekte beobachten.

Was ist ein Ufo was nicht?

Das eine Kind erkennt einen hellen Punkt der schnell in vielen Farben blinkt, ganz klar ein Ufo.

Das andere Kind (ein ambitionierter Himmelsgucker der auch mal Nachts mit dem Teleskop im Garten steht und sich mit "Was ist Was" Büchern rumschlägt) wird aber sagen das es sich dabei um einen Stern handelt, das flackern wird durch die Atmosphäre verursacht.

Man kann ein Ereignis als unbekanntes Phänomen bezeichnen aber auch nicht.
Der Wachsame und belesene Beobachter sieht das Phänomen mit ganz anderem
Wissensstand und kann es ggf. erklären.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 13:40
@düsenschrauber
das ist keinesfalls, die Frage die sich stellt, es sei denn, ich glaube, dass es NUR zweierlei gibt, nämlich entweder physikalisch ODER in meinem Kopf (also, nach deiner Meinung, Fantasie).

Was das mit der ISS zu tun hat, oder mit den anderen Beispielen, weisst wohl nur du...

Ich sprach nicht von Punkten am Himmel - die interessieren mich nicht. Ich rede von close encounters (ich sagte NAH), d.h. du hast ES vor deiner Nase sozusagen (das Ufo, die Kreaturen, das Wunder, was auch immer) , Verwechslung mit etwas Bekanntem ausgeschlossen.
Der, der das nicht erlebt hat, hat diesbezgl. einen Wissenstand von NULL.
So ist es, so war es immer, und so wird es immer bleiben.
Das kannst du weder wegreden, noch schönreden. Das Problem liegt nicht bei denen, die es erlebt haben, sondern bei denen, die das nicht akzeptieren wollen.


melden
Anzeige

Bekenntnis zum Unglauben

26.07.2012 um 15:08
Es ist nun mal die Eigenart von Halluzinationen, dass der Betroffene sie für real hält.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden