Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entführungen durch Aliens

1.324 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens, Entführungen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Entführungen durch Aliens

16.03.2022 um 08:16
Gibt es eigentlich eine plausible Erklärung dafür wieso bei vielen Entführungen angeblich Spermien, Eizellen oder sonstige Proben von den Opfern entnommen werden?
Ausgehend von der Hypothese dass es sich um Außerirdische handelt, ist es doch fragwürdig wieso über einen langen Zeitraum so viele Proben entnommen werden um den Menschen zu studieren.

Und ich empfinde die Geschichten wie diese Proben entnommen werden als sehr primitiv. Da werden also entführte Menschen auf ein Art OP Tisch gelegt, fixiert oder gelähmt und dann wird bei vollem Bewusstsein Proben entnommen. Ganz schön grob und primitiv.

Von einer Art die astronomische Entfernungen überwinden kann, erwarte ich eher Miniatur Drohnen die auf sehr diskrete Art von wachen Personen im Alltag Proben entnehmen. Oder sonst wie eine Technologie die das besser kann als Leute auf irgendwelche Tische zu klatschen und dann durch humanoide Wesen und Werkzeuge Proben zu entnehmen. Scheinbar hat sich in Tausenden oder Millionen Jahren von Fortschritt nicht wirklich etwas geändert.
Diese Szenen erinnern sehr an menschliche Vorstellungen und dem menschlichen Stand des Fortschritt.
Und der grundlegenden Angst ausgeliefert zu sein gegenüber fremdartige und bedrohliche Wesen. Bei einer Schlafparalyse erlebt man oft wie irgendetwas den Körper anfasst, während man gelähmt ist und nichts tun kann. Das sind einfach typische Ängste die sich in typischen traumartigen Erlebnissen wiederspiegeln können.
Ich bin also insgesamt sehr skeptisch aber auch offen für das Thema.


2x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

16.03.2022 um 09:22
Zitat von BlicklightBlicklight schrieb:Ausgehend von der Hypothese dass es sich um Außerirdische handelt, ist es doch fragwürdig wieso über einen langen Zeitraum so viele Proben entnommen werden um den Menschen zu studieren.
Mhm.
Das könnte ich doch auch über Labortiere sagen oder nicht?
Wir wissen wie die Ratte "funktioniert" und genau deshalb testen wir an ihnen Dinge die auch uns selbst betreffen. Die Tiere sind uns ähnlicher als es vllt aussieht aber das macht sie auch erst so interessant.
Über die Moral kann man sich wahrlich in die Haare kriegen aber das soll hier auch nicht das Thema sein.
Die Gründe allerdings warum das alles so lange dauern würde, könnten identisch sein.

Weder sollen die Tiere unbedingt zum Spaß sterben, noch wird versucht die Population zu dezimieren oder diese evolutionär in eine Richtung zu schubsen. Einfach nur praktische Neugier. Was passiert wenn.


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

16.03.2022 um 17:02
Zitat von BlicklightBlicklight schrieb:Gibt es eigentlich eine plausible Erklärung dafür wieso bei vielen Entführungen angeblich Spermien, Eizellen oder sonstige Proben von den Opfern entnommen werden?
Sex sells


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

16.03.2022 um 17:27
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Sex sells
Oder In-vitro-Fertilisation wie bei Farbratten, um sie gar nicht erst an ihr natürliches Habitat gewöhnen zu lassen, welches sie unzutraulich werden lässt wie Wanderratten. Dem "Mutterstamm" entnommen und domestiziert.


melden

Entführungen durch Aliens

17.03.2022 um 01:47
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Wir wissen wie die Ratte "funktioniert" und genau deshalb testen wir an ihnen Dinge die auch uns selbst betreffen. Die Tiere sind uns ähnlicher als es vllt aussieht aber das macht sie auch erst so interessant.
Vielleicht bin ich zu optimistisch. Aber ich könnte mir vorstellen dass Experimente an echten Lebewesen in Zukunft nicht mehr nötig sein werden. Früher oder später sollte es möglich sein den menschlichen Körper vollständig zu simulieren. Bereits heute wird daran geforscht wie man mit Quantencomputern molekulare Strukturen simulieren kann.
https://www.austropharm.at/de-at/story/individuelle-medikation-quantencomputer-pharmaforschung.html

Wenn es keine Abkürzung zu einer Technologie gibt, die effizient Raumfahrt über Lichtjahre ermöglicht, dann dürfte eine Gesellschaft, die so etwas beherrscht, auch in anderen Bereichen bereits extrem fortschrittlich sein. Dass häufig humanoide Wesen beschrieben werden, macht mich auch nachdenklich. Denn ich frage mich ob man angesichts der Möglichkeiten des technologischen Fortschritts in sehr ferner Zukunft wirklich solche Körper besitzen wird. Der Fortschritt schreit eigentlich danach einen statischen verwundbaren Körper weg zu optimieren. Wobei man auch spekulieren kann inwiefern diese Wesen die eigentlichen Außerirdischen repräsentieren. Manche Zeugen halten die kleinen Grauen ja für emotionslose Roboter artige Wesen die scheinbar nur Arbeiten ausführen.
Manche Zeugen berichten das die kleinen Grauen mit den großen Köpfen anderen Wesen dienen die genau wie Menschen aussehen. Seltsamerweise werden diese menschenartigen Personen oft mit blonden Haaren beschrieben.
Macht alles nur viel seltsamer. Wenn das real ist bezweifle ich doch insgesamt dass diese körperlichen Erscheinungen das wahre Wesen der fremden Intelligenz darstellen.

Ich meine sind das etwa Menschen aus der Zukunft und sie sehen äußerlich noch genau wie wir aus? Und haben sich aber irgendeine Art syntetische oder biologische Diener Rasse geschaffen die für sie arbeitet? Die kleinen Grauen?
Alles ziemlich verwirrend.


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

17.03.2022 um 17:30
Zitat von BlicklightBlicklight schrieb:Vielleicht bin ich zu optimistisch. Aber ich könnte mir vorstellen dass Experimente an echten Lebewesen in Zukunft nicht mehr nötig sein werden. Früher oder später sollte es möglich sein den menschlichen Körper vollständig zu simulieren. Bereits heute wird daran geforscht wie man mit Quantencomputern molekulare Strukturen simulieren kann.
Ich weiß nicht ob das zu optimistisch ist.
Es ist deine Sichtweise und das ist ok.

Nur mal aus Neugier gefragt: Wieso stellst du dir Außerirdische überhaupt als derartig überlegen vor?
Also ich würde, um deine These mitzufahren, ja behaupten, dass wenn wir alle auf der Erde kooperierten und alles in die Raumfahrt stecken würden was der kleine Kasten zwischen den Schultern hergibt, dann wären wir in nicht allzuferner Zukunft diejenigen, die irgendwo mit ihrem Fusionsplasma-gethrusterten-Tripod runterkommen.

Sieht doch auch viel besser aus als so eine doofe Energiekugel.
Höchstens als "Wilson" Mk III Sondiereinheit oder sowas.


2x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

17.03.2022 um 21:44
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Fusionsplasma-gethrusterten-Tripod
Sry fürs Nachreichen.
Fusion Plasma Thruster Using a Dense Plasma Focus Device
Quelle: https://arc.aiaa.org/doi/10.2514/5.9781600866357.0179.0194


melden

Entführungen durch Aliens

18.03.2022 um 10:20
@Blicklight

Komme leider akt nicht dazu aber insgesamt ließe sich deine These (oder die von Hynek & Co) mEn erklären lassen. So irgendwie jedenfalls, wenn man die 50 Jahre seit dem Fazit einbezieht.

Es liest sich wie empathsiche aber nicht sympathisierende Aliens, die kA...500 oder vllt auch tausend Jahre, technisch dem vorausswirken, wenn sie sowas, für uns noch hochtheoretisches in den "Alltag" integrieren können, ohne dass da alle Nase lang etwas kaputt geht oder beobachtet werden kann. Dass sie dabei selbst noch wie Strauchdiebe wirken, hielte ich als freier Autor für Fehlinterpretationen und stille Post-Effekt. Die müssten doch über sowas wie Schutzanzüge oder ein Exoschild verfügen. Mimetische Körperpanzerung, Sichtschutz usw usf.

Nur zwei Probleme gibt es dabei:
Ohne Beweise ist das alles Theorie.
Es gibt keine Beweise.


melden

Entführungen durch Aliens

19.03.2022 um 01:56
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Nur mal aus Neugier gefragt: Wieso stellst du dir Außerirdische überhaupt als derartig überlegen vor?
Aufgrund der Überwindung astronomischer Entfernungen. Ich denke nicht dass, wenn es sie hier wirklich gibt, sie mit konventionellem Antrieb hier sind oder mit einem Generationenraumschiff.
Wobei ich es letztendlich natürlich auch nicht weiß. Man kann sich auch fragen, wie viele außerirdische Arten die Erde besuchen. Wenn intelligentes Leben doch nicht so selten ist und mindestens eine Art Reisen über Lichtjahre beherrscht, dann halte ich die Wahrscheinlichkeit für recht hoch, dass es verschiedene hochentwickelte Arten gibt, die solche Reisen beherrschen.
Folglich kann es zwischen diesen Arten Unterschiede in der Entwicklungsstufe geben. Gehören beispielsweise die metallisch wirkenden scheibenförmigen Objekte zu selben Art wie die leuchtenden Lichtkugeln?

Und weil ich generell an die Möglichkeiten des Fortschritts glaube. Wobei ich denke dass uns noch eine gewisse Revolution bevorsteht. Fortschritte in mit der Künstlichen Intelligenz und Quantencomputern könnten bisher ungeahnte Ressourcen entfesseln. Größere Durchbrüche bei nur 1-5 entscheidende Technologien könnten die Menschheit bereits nachhaltig verändern. Wobei ich glaube dass ein Durchbruch in einem Punkt erst den Durchbruch in anderen ermöglichen könnte. Quantencomputer könnten mächtigere KI Systeme ermöglichen. Oder die Kernfusionsforschung kann von mächtigen KI Lösungen profitieren und vielleicht durch neuartige Lösungen effizientere und kostengünstigere Reaktoren ermöglichen. Die Fusionsforschung hat sowieso von den Entwicklungen leistungsfähiger Computersysteme massiv profitiert. So waren entscheidende Design Entscheidungen bei Wendelstein 7-X nur mit umfangreichen Computer Simulationen möglich.
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Also ich würde, um deine These mitzufahren, ja behaupten, dass wenn wir alle auf der Erde kooperierten und alles in die Raumfahrt stecken würden was der kleine Kasten zwischen den Schultern hergibt, dann wären wir in nicht allzuferner Zukunft diejenigen, die irgendwo mit ihrem Fusionsplasma-gethrusterten-Tripod runterkommen.
Aber wie realistisch ist dass? Theoretisch wären dann große Fortschritte möglich. Aber dass es überhaupt dazu kommt ist schon unwahrscheinlich und sehr lange hält es auch nicht an. Durch den Kalten Krieg hat man es letztendlich geschafft Raketen zu bauen um zum Mond zu fliegen. Aber das waren ungewöhnliche Umstände. Die Ausgaben in diverse Forschungsbereiche waren ein Wettkampf und so war es auch nicht verwunderlich dass nach dem Kollaps der Sowjetunion die Ausgaben auch wieder runtergefahren wurden weil auch die USA sich um grundlegende Belange der Bevölkerung kümmern musste. Die Leute wurden nicht durch Mondreisen satt und gesund.
Bescheidene internationale Zusammenarbeit wird nicht ausreichen. Fusionsforschung wird ja bereits mit internationaler Zusammenarbeit betrieben. Aber niemand tätigt wirklich schmerzhafte Ausgaben dafür.


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

19.03.2022 um 13:23
Zitat von BlicklightBlicklight schrieb:Aufgrund der Überwindung astronomischer Entfernungen.
Muss man deshalb wirklich überlegen sein? Die Überwindung großer astronomischer Entfernungen ist doch auch unser Ziel.
Sie könnten doch, rein zufällig, einfach einen besseren Antrieb zur Verfügung haben.


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

19.03.2022 um 13:35
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Sie könnten doch, rein zufällig, einfach einen besseren Antrieb zur Verfügung haben.
Du meinst, z. B. den Dampkessel übersprungen und gleich mal die Abkürzung zur Warp-Technologie genommen?
Ich würde eher meinen, dass sich technologische Evolutionen überall, wie die biologischen auch, überall in etwa derselben Logik folgend vollziehen.

Aber das ist schon wieder völlig OT hier.
Man kann über „Alien-Entführungen“ diskutieren, indem man die Fälle auseinanderklamüsert. Da landet man bei sehr irdischen Themen. Geht man das Thema grundlegend an, geht‘s natürlich sofort der Plausibilität des Exo-Lebens und des interstellaren Reisens an den Kragen. Aber das findet ja in anderen Threads ausufernd statt. Ich wäre ja dafür, hier bei konkreten Fällen zu bleiben und somit die Forensik walten zu lassen, anstatt alles wieder der Phantasterei zu überlassen.


melden

Entführungen durch Aliens

19.03.2022 um 16:08
@Blicklight

Servus.
Ich habe dein Beiträge gelesen und werd/kann ungestört darauf nach dem Wochenende antworten.
Nemons Ruf nach einem Umzug in ein geeignetes Thema würde ich mich gerne anschließen.
Ich hab leider keinen Plan wie hier der kurze Weg über die Mod-Verschiebung in ein anderes Thema (Begegnungen der 1-5 Art) aussieht, deshalb werde ich es dort einfach wieder im Quote aufgreifen. Kriegen wir schon hin :)


melden

Entführungen durch Aliens

19.03.2022 um 22:44
@Nemon

Ich habe eben mal nach Neuigkeiten diesbezüglich geschaut:

https://www.sueddeutsche.de/leben/entfuehrung-hill-entfuehrung-fliegende-untertassen-aliens-ufo-1.5473382

Vielleicht nichts brandneues und woher die Seite da ihre Quellen bezieht, kann ich dir leider nicht sagen,
aber da werden Punkte angesprochen, von denen ich so erstmal noch nichts gehört habe zuvor.

Kennst du einen Fall, in dem eine Frau berichtet, dass sie ihr Alien-Baby verloren haben soll?! :hä:
Das wäre ja schon krasser als "nur" ne Entführung, denn wir wissen alle dass Snusnu dabei ne Rolle spielt! :D


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

20.03.2022 um 09:34
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Kennst du einen Fall, in dem eine Frau berichtet, dass sie ihr Alien-Baby verloren haben soll?!
Nö. Ich kann nur zu de SZ-Artikel sagen, dass ich ihn für sinnlos halte.
Bin aber zur Auffrischung mal wieder über die Wikipedia-Seite zu den Hills geflogen, und die fand ich wesentlich aufschlussreicher. Wikipedia: Barney and Betty Hill


melden

Entführungen durch Aliens

20.03.2022 um 09:59
@Nemon

Kann es sein, dass da im englischen Wikipedia-Beitrag weit mehr steht, als in der deutschen Version zu den Hills?

Wikipedia: Betty und Barney Hill

Guck dir das mal an! Da fehlt ja so ziemlich alles!
Manchmal glaube ich, dass wir als Übersetzung nur die eine Hälfte zu lesen bekommen, oder nachträglich etwas abgeändert, oder falsch übersetzt wird. Das ist schon echt krass!

Dein Link hat 15 Absätze zum aufklappen unten dran!
Meiner hat gerade mal 6! :o: :nerd:


2x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

20.03.2022 um 10:06
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Manchmal glaube ich, dass wir als Übersetzung nur die eine Hälfte zu lesen bekommen, oder nachträglich etwas abgeändert, oder falsch übersetzt wird. Das ist schon echt krass!
Ich kenne mich nicht wirklich aus mit Wikipedia. Es scheint mir da zum einen übersetzte Artikel zu geben und zum anderen eigenständige deutsche Seiten zu internationalen Themen.
Man muss halt grundsätzlich immer möglichst nah an die Primärquellen — wozu auch so was gehört.


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

20.03.2022 um 10:21
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich kenne mich nicht wirklich aus mit Wikipedia. Es scheint mir da zum einen übersetzte Artikel zu geben und zum anderen eigenständige deutsche Seiten zu internationalen Themen.
Man muss halt grundsätzlich immer möglichst nah an die Primärquellen — wozu auch so was gehört.
Es ist ja gerade im Bezug auf Ufologie und Entführungen durch vermeintliche Aliens immer besser, englisch zu können oder? Weil da irgendwie alles unzensiert und eben Original ist, manche Übersetzungen können so gravierende Folgen für den gesamten jeweiligen Fall haben. Man kann sich beides anschauen, aber ich glaube Englisch ist dann doch immer besser, oder zumindest die Sprache zu können aus dem der jeweilige Fall kommt. Wobei sich das schwierig gestaltet natürlich, aber man erfährt bestimmt auch zu dem eigentlich ersten Entführungsvorfall aus Brasilien, weit mehr als würde man das jetzt in deutsch googlen.


1x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

20.03.2022 um 10:26
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Weil da irgendwie alles unzensiert und eben Original ist,
Also von Zensur würde ich da aber nicht sprechen ;)


2x zitiertmelden

Entführungen durch Aliens

20.03.2022 um 10:28
Zitat von NemonNemon schrieb:Also von Zensur würde ich da aber nicht sprechen
Aber wieso wird bei deutschen Sachen meist so viel weggelassen? :o: das sieht man ja gerade an den Anfangstexten in den beiden Einträgen zu den Hills. Da fehlt doch voll viel.


melden

Entführungen durch Aliens

20.03.2022 um 10:50
@Kephalopyr
Zuerst mal würde ich ja von der mobilen Seite auf die Vollversion wechseln:
Wikipedia: Betty und Barney Hill

Da kommst du auch schneller auf die Versionsgeschichte und Diskussion, wo man nachverfolgen kann, wer was wann geändert hat und was diesbezüglich besprochen wurde.

Von Zensur kann keinesfalls die Rede sein, weil das einen absichtlichen Informationsentzug mit einer bestimmten Zielsetzung impliziert.

Hier zum Vergleich die spanische Seite...
Wikipedia: Betty y Barney Hill

... und hier die französische
Wikipedia: Betty et Barney Hill

In der russischen Wikipedia habe ich jetzt keine Seite gefunden. Was aber nichts heißen muss.


melden