weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 21:54
@ empty
ob ich , oder ein anderer "liebe" oder respekt gibt ( soll heißen , dass dies beim gegenüber als solches verstanden wird ) liegt nicht in unserer hand .

ich zum beispiel empfinde konsequenz als extrem liebevoll , und vor allem respektvoll . respektvoll der WAHRHEIT gegenüber , die ich zwar nie (als allfredo) erreichen werde , die ich aber dadurch ehren kann , in dem ich zumindest das irrige oder ablenkende als irrig und ablenkend erkenne ( was aber ein vermeiden dessen doch nicht ermöglicht ) .


melden
Anzeige
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 22:12
In der Musik ist das, was den Ton hervorhebt, die Pause. Der Ton ist so schnell, dass uns die Pausen entgehen. Uns entgeht die klanglose WIRKLICHKEIT... die STILLE. Unser Verstand, unsere Aufgeregtheiten, unsere Fragen stellen Klänge dar, die aber notwendeigerweise Pausen überbrücken...die STILLE überbrücken. Gewahsein tritt ein wenn wir die STILLE-Pausen verlängern, bis wir die Klänge beherrschen...und wenn wir wollen...lösen wir - wie es uns gerade beliebt - sogar die Klänge auf.

Das GewahrSEIN kann aber auch plötzlich...in jedem Augenblick enthüllt werden...anstrengungslos...man nennt das gemeinhin Gnade.

Mit anderen Worten: Das GewahrSEIN enthüllt sich, wenn die Abfolge des Werdens unterbrochen wird. Letzteres kann vorhanden sein oder auch nicht.

LeChiffre


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 22:43
@Lasker
Lasker schrieb:Stareye lässt grüßen...:-)
Na dann grüss ich zurück, ist doch ganz gut beschrieben!
Wer ist Stareye?


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 22:50
@ LeChiffre
sehr schön erklärt mit der Pause in Musik .
ein anderes Bild ist der (leere) Krug , dessen Leere das Wasser aufnimmt , und die Form nur Begrenzung der Unendlichkeit ist (wobei hier mein "nur" noch sehr fraglich ist)

Jedoch ist deine Behauptung , das "wir" dieses Gewahrsein erreichen können , so nicht richtig .

Wir können da absolut nichts tun . Ich befürchte sogar - im Gegenteil - je mehr da "getan" wird , um so eher findet da eine Ausrichtung ins Besondere statt .

Ich benutze mitlerweile gerne den Begriff der "natürlichen Gravitation des EIGENTLICHEN " .

Im Erleben ( das eigentlich ein Nicht_Erleben ist ) wird es deutlich . was da (be)wirkt ist diese GRAVITATION aus dem EIGENTLICHEN .
Es wirkt wie eine Art Sog ( fast vergewaltigend) , sicherlich ähnlich dem unaufhaltbaren Zwang bei der Geburt eines Kindes , wie es mir eine weibliche "Betroffene" schilderte .

Es kann nicht aus der Dualität , dem persönlichen , heraus "stimuliert" oder gar veranlasst werden .
Da ( im Persönlichen ) ist nur eine völlig machtlose Ideenwelt .

Es geschieht , wenn es geschieht ( aus ABSOLUT heraus ) .

Dies hört sich bestimmt für Sucher sehr frustig an , sind sie doch oft ehrlichen Herzens bemüht .

Die traurige Nachricht - Bemühung verhindert eher , als das sie nutzen könnte .
Die frohe Nachricht - Bemühen ist nur eine eigentlich hilfliose und zutiefst ohnmächtig verzweifelte REaktion des Ichs , das seine "drohende Entmachtung" ( soll heißen, die heraufdämmernde Enthypnosierung von der "eigenen" Ich-Idee ) bereits bemerkt hat .
Dieses Ich ist ja kein stationäres Ich , sondern diese Vorstellung eines stationären Ichs entsteht nur aus einer vergröbernderen Wahrnehmung von einander ähnlichen Einzel-Ich-Bildern von Augenblick zu Augenblick - das ganze sehr ähnlich zur Filmprojektion mit 24 Bildern je Sekunde .

Das Stottern der Ich-Projektion wird , ähnlich wie Filmrisse , durchaus bemerkt , und führt innerhalb der Ich-Vorstellung zu tiefer Irritation . Dies wiederum führt zur "spirituellen Suche" , in der das Ich versucht "den Job zu machen " ( was natürlich scheitern muss ).

Aber wie sagte Ramana , und ich halte dies für einen seiner bedeutensten Sätze "you are still in the tigers mouth" .

Soll heißen ( egal was immer getan oder nicht getan wird , egal , egal .
Der Loslösungsprozess von der fixierten Ich-Idee hat schon längst begonnen !


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 22:52
@allfredo
allfredo schrieb:ich zum beispiel empfinde konsequenz als extrem liebevoll , und vor allem respektvoll . respektvoll der WAHRHEIT gegenüber , die ich zwar nie (als allfredo) erreichen werde , die ich aber dadurch ehren kann , in dem ich zumindest das irrige oder ablenkende als irrig und ablenkend erkenne ( was aber ein vermeiden dessen doch nicht ermöglicht )
Respektvoll der WAHRHEIT .....grossgeschrieben, also gibt es diese Art von WAHRHEIT doch für Dich? Die Du als Allfredo nicht erreichen wirst - richtig, wenn man das AllfredoEGo damit meint.

Und du kannst sie dadurch ehren, indem du das "Irrige oder Ablenkende als irrig und ablenkend erkennst"....????

Allfredo! - Du kannst das Irrige und Ablenkende deshalb nicht erkennen, weil Du aus dem Ego heraus und nicht aus der WAHRHEIT heraus urteilst!
Deshalb sind alle deine Urteile aus der Unwahrheit.
Dir fehlt schlicht und einfach das Instrumentarium.


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 23:01
Liebe und Respekt sind Konzepte des Ichs , werte Diskordian.

und wenn diese hier von einem Schreiber eingefordert werden , argumentiere ich im Ichigen.
Und in diesem Ichigen sieht es so aus , als ob ich der Wahrheit Respekt zollen könnte .

Bemerken wollte ich , dass ich als Alfredo ( also im Persönlichen ) gar keinen Zugang zur WAHRHEIT (gemeint ist ABSOLUTes) haben kann , sondern immer nur mit der VOrstellung von Wahrheit agieren kann . Und damit auch liebe und Respekt ( tatsächlich ) niemals möglich ist .

Und damit merke ich an , dass es nicht an Allfredo liegt , wenn er womöglich dem ein oder anderen lieblos und respektlos vorkommt , sondern an der siplen Tatsache , das es (tatsächliche) Liebe und Respekt im persönlichen gar nicht gibt und der relative Eindruck davon ohnehin beim Gegenüber seinen höchst persönlichen eigene Kriterien unterliegt .


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 23:31
Kurz vor der Geburt eines Kindes steigt ein Engel vom Himmel herab und flüstert dem Ungeborenen im Mutterleib alles Wissen von Gott und dem gesamten Kosmos ins Ohr. Während der Geburt legt der Engel dem Kind den Finger auf die Lippen, damit es alles wieder vergisst.talmund.

also ist in prinzip jeder erleuchtet,es ist alles nur ein zurückerinnern.


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 23:43
@Traumweltkind
das ist ein sehr schönes , poetisches Bild , dem ich nur zustimmen kann .
nix neues , fremdes oder fernes , nur ein erinnern .


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 23:50
Nun...allfredo... Ramana beschreibt den Verlauf identisch...
Ich bin es leid...diesen Text aus "Sei was du bist"...wie man peu a`peu ins Gewahrsein kommt zu rezitieren. Inzwischen weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es genauso funktioniert. Mir ist schnuppe, ob es von dir oder sonstwem - egal mit welcher intelelktuellen Begründung - in Abrede gestellt wird.

Das mit dem "Sog" stimmt...aber ohne das heftige Verlangen (in der Ideenwelt) diesen "Zustand" zu erreichen, wird die Rakete nichtmal starten. Jetzt wirst du sagen, auch diese Idee kommt aus dem Absoluten...ist bereits Gnade. Da es ja keinen freien Willen gibt usw. Dann werde ich wieder antworten, dass es sehr wohl einen eingeschränkt freien Willen gibt...im Rahmen karmischer Neigungen und immer - freibleibend - sich jederzeit der EINHEIT hinzuwenden, was uns Menschen ja vom Tier unterscheidet. Weil es sonst ja kein Karma gäbe...die berühmte Meinungsverschiedenheit zwischen Balsekar und Hawkins.
Na ja...und so drehen wir dann eine Runde nach der Nächsten...bis es aufgrund der Wiederholungen nur noch öde ist.
Keiner wird den anderen überzeugen können. Vorschlag: Lassen wir das hier von vornherein im gegenseitigen Einvernehmen.

Danke für den ausnehmend sachlichen Text.

Gutes Nächtle allerseits
LeChiffre


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

08.07.2012 um 23:52
@allfredo
so sehe ich das auch ,wenn man sich erinnert, hat man ein teil des universums in sich selbst gesehn,nur das ego holt einen wieder zurück ,damit man nicht bekloppt wird:-)


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 05:21
@allfredo
allfredo schrieb:ob ich , oder ein anderer "liebe" oder respekt gibt ( soll heißen , dass dies beim gegenüber als solches verstanden wird ) liegt nicht in unserer hand .

ich zum beispiel empfinde konsequenz als extrem liebevoll , und vor allem respektvoll . respektvoll der WAHRHEIT gegenüber , die ich zwar nie (als allfredo) erreichen werde , die ich aber dadurch ehren kann , in dem ich zumindest das irrige oder ablenkende als irrig und ablenkend erkenne ( was aber ein vermeiden dessen doch nicht ermöglicht ) .
Trolle hier nicht rum Du verschwendest nur wieder wertvolle Recourssen in Form von Arbeitsspeicher.
Ist das gequirlte rumblubbern von Dir eine Erleuchtungskrankheit oder eine spirituelle Falle in die Du getappert sein könntest?

Wenn nicht ist das einfach nur OT, kapische Don @allfredo.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 05:47
@TheLolosophian
Kann das sein das ich die Erleuchtungskrankheit habe weil ich kann @allfredo einfach nicht spüren?
Vielleicht versteckt er sich ja nur hinter seinen Flügeln oder aber er hat gar keine.
Vielleicht sollte ich noch 10 andere Empathen hierher in den Tread ziehen damit wir gemeinschaftlich der Sache auf den Grund gehen können.

Oder @TheLolosophian er ist vielleicht doch noch nicht aufgewacht, na das kann man ja ändern.

Hier @allfredo für dich damit du auch aufwachst.



melden
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 06:25
@tenet
Es gibt es auch, dass man schon soweit ist, ohne dass einen die anderen spüren können.
Er kann sich versteckt halten, damit er nicht erkannt wird und dadurch vermeidet er unliebsamen Besuch..das wird durch Vertrauen gebrochen werden, die Verstecktheit.
Und um Vertrauen zu erlangen, muss man sich auch widerum fühlen können, dabei die Richtung auch, die einer einschlägt.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 06:29
@suspect.1
Aber die ganze Zeit über? Und warum fliegen die dann aus anderen Foren raus weil sie in ihrer
Verstecktheit sich selbst nicht erkennen können oder wie soll ich das verstehen?

Das wäre ja dann der klassische Fall einer Erleutungskrankheit. Oder steht der da auch schon drüber?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 06:33
@allfredo
Wenn das natürlich so ist das Du schon so erleuchtet bist und in der Lage bist Dich vor uns
zu verstecken, dann möchte ich Dich um Entschuldigung bitten.


melden
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 06:59
@tenet
Im Dualen gibts immer nicht nur eine Möglichkeit....


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:03
@suspect.1
suspect.1 schrieb:Im Dualen gibts immer nicht nur eine Möglichkeit....
Ja Du hast ja Recht wäre sonst ja auch totaler Blödsinn da kein Lerneffekt wäre.

Tja manche begreifen das dann wohl erst mit der sprichwörtlichen Zaunlatte.


melden
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:04
@tenet
Ich bevorzuge das Scheunentor...aber da rennen sowohl als auch drauf....
Heb das Niveau, dann hebst du die Gedanken.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:07
@suspect.1
suspect.1 schrieb:Heb das Niveau, dann hebst du die Gedanken.
Ja das werde ich machen, nebenbei ist das eh für mich ein guter Effekt in dem ich mich wieder darauf besinnen kann mich in Geduld zu üben.


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:23
@allfredo
allfredo schrieb:Und damit merke ich an , dass es nicht an Allfredo liegt , wenn er womöglich dem ein oder anderen lieblos und respektlos vorkommt , sondern an der siplen Tatsache , das es (tatsächliche) Liebe und Respekt im persönlichen gar nicht gibt und der relative Eindruck davon ohnehin beim Gegenüber seinen höchst persönlichen eigene Kriterien unterliegt
Ja, Wahre Liebe gibt es nur im unpersönlichen nondualen Bereich. Respekt ist ein EgoBegriff, ebenso wie Achtung erfordert es ein Gegenüber.
Als Person habe ich aber Persönlichkeitsrechte, und dazu gehört, dass ich auf der Ebene, wo ich als eine Person/Ego agiere, auch einen gewissen Respekt für mich einfordern darf.
Die relative Wahrheit dieses Bereiches will gewürdigt bzw muss integriert werden, sonst kann Heilung nicht geschehen.
Bzw.:Auf der Persönlichkeitsebene als der Basis m u s s , um zur vollen spirituellen Ganzheit zu gelangen, muss Heilung/Erlösung geschehen. Diese geschieht immer in der Ich-Du-Beziehung.
Wer zu Gott noch nie einer Ich-Du-Beziehung stand, hat hier Nachholbedarf. Vor der Erleuchtung kommt immer die Heilung (bzw. ent-wickelt sich hand in hand).

Das Gebet ist Ausdruck der Ich-Du-Beziehung. Um diese Beziehung einzugehen, bedarf es der vollen Kapitulation des Egos und der Einsicht dass es machtlos ist, sein Leben auf sich allein gestellt zu meister. Das gilt nicht nur für Alkoholiker, - Ego ist synonym für Sucht. Herrschsucht, Geltungssucht, Gier nach Macht...

Es liegt sehr wohl an Allfredo, "wenn er dem einen oder anderen lieblos und respektlos vorkommt",
sich mit der Ausrede aus der Affäre zu ziehen, es gebe im persönlichen Bereich keinen Respekt und Liebe ist Zeichen einer spirituellen Störung bzw. Falschen Annahme/Glauben - ein Konzept, welches fallenzulassen wäre, wenn der Allfredo nicht im Konzeptsumpf stecken bleiben will...
Seine E..M.Analyse jedenfalls zeugt von einer ganz enormen Lieblosigkeit, weil wirklich nur aus Unterstellungen zusammengebastelt.
Allfredo ist nicht gekommen, um sich über Erleuchtungskrankheit auszutauschen, er ist gekommen, die Erleuchtungskrankheit als nichtexistent zu leugnen. Dabei ist ihm völlig entgangen, dass er zur selben Zeit der Leugnung, genau das repräsentiert, was er negiert.
Das Medium ist die Botschaft.

Merke: Alles hat seinen berechtigten Platz auf seiner jeweiligen relativen Ebene. Wer diese leugnet, verweigert sich der Integration, d.h. seiner vollen Menschwerdung.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden