weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:26
@Marle
Marle schrieb:Ich entscheide ganz alleine für mich was für mich Geschwurbel ist und was nicht. Du darfst das ja gerne anders für dich und deinem Bewusstsein entsprechend wahrnehmen und annehmen. Das ist deine Entscheidung die du ja nichts anders wie deinem Bewusstsein entsprechend treffen kannst und von daher völlig legitim. Doch das steht mir genauso zu.
Wie schon oben erwähnt, ist Sich-entscheiden eine Qualität des dualischen EgoMindverstandes, man entscheidet immer zwischen zwei Dingen...Im nondualen Einheitsbewusstsein habe ich keine Wahl!

Bei dem, was Du Betrachtungsweise nennst handelt es sich schlicht und einfach um die übliche Anschauungsweise, Meinung, Ansicht, Annahme/falsche Überzeugung des Egos. Insofern hat das Ego recht, wenn es sagt, jeder könne sich seine Meinung so basteln, wie er lustig ist.
Jemand aber , der wie Du ein höheres Bewusstsein für sich in Anspruch nimmt und aufdringlich propagiert, müsste diesem Bewusstsein zufolge QUALITÄT von Geschwurbel unterscheiden können.
Ein höheres Bewusstsein verfügt über die sog. Gabe der Unterscheidung der Geister und kann insbesondere Qualität von QUALITÄT unterscheiden.
Wo dies nicht der Fall ist, ist dieses Bewusstsein auch nicht erleuchtet, sondern fehlentwickelt.

Wer immer einen Status zu verteidigen hat, - ob es sich jetzt um Enzo den Allmächtigen oder E.M.Heiligkeit/Erleuchtung handelt, - verteidigt sein Konzept und ist noch nicht erwacht, bzw. bedarf er noch der Heilung/Erlösung auf der BasisEbene der Person. Hier ist innere Kind-Arbeit angesagt. Der Hierosgamos, bzw. das "Bethlehem", die Geburt des göttlichen Kindes ist noch nicht geschehen.
DAs heisst, noch einmal auf die Knie zu gehen. Noch einmal Hingabe/Bhakti...bis Du mit "ImmerBhakti" auf den DAO, die absolute Widerstandslosigkeit hineinwächst.

Es gilt hierbei, zunächst den persönlich-männlichen Animus zu entwickeln. Daraus entwickelt sich der göttliche Bräutigam/Animus.
Der Göttliche Bräutigam/Animus ist Träger der DivineRatio, des "funkelnden Intellekts", des Intellekts, den Du Geschwurbel nennst. Des Christus-Archetyps.
Der kann sich aber nur dann entwickeln, wenn man sein spirituelles Konzept losgelassen hat. Bzw. die Idee, dass man erleuchtet sei.

Alles, was ich hier sage, ist keine Ansicht oder Meinung, sondern ist eine "Betrachtungsweise" im Sinne von Betrachtung=Kontemplation. Alles, was ich Dir sage, hast Du mir selbst erzählt.
Du glaubst, Du seist schon angekommen, dabei gehtst Du noch immer den kleinen Weg zum WEG.
Die universelle Liebe zu erfahren ist eine grosse Sache, aber man darf nicht an ihr haften bleiben.
Glaubs mir, ich habe das alles an mir selbst erfahren, sonst könnte ich nicht darüber "urteilen".
Ich kenne jede Art von Krankheit, deshalb kenne ich auch die Heilung.

Wem es gelingt, den Animus zu heilen, wird sich nicht mehr für Jesus halten können, sondern ist im Stande, sich von dieser Fehlidentifikation/"Erleuchtungskrankheit" zu lösen. In diesem Sinne "Neti neti" - solange bis jede Art der Identifizierung aufgehoben ist.


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:35
oneisenough schrieb:Ich bin bereits vollkommen erfüllt von mir.
Wer und was ist vollkommen erfüllt von mir?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:40
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Wer immer einen Status zu verteidigen hat, - ob es sich jetzt um Enzo den Allmächtigen oder E.M.Heiligkeit/Erleuchtung handelt, - verteidigt sein Konzept und ist noch nicht erwacht, bzw. bedarf er noch der Heilung/Erlösung auf der BasisEbene der Person.
Warum verteidigst du dich dann mit jedem Wort das du schreibst? Scheint alles auf dich zuzutreffen. :D


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 07:44
@allfredo
allfredo schrieb:ich zum beispiel empfinde konsequenz als extrem liebevoll , und vor allem respektvoll . respektvoll der WAHRHEIT gegenüber , die ich zwar nie (als allfredo) erreichen werde , die ich aber dadurch ehren kann , in dem ich zumindest das irrige oder ablenkende als irrig und ablenkend erkenne ( was aber ein vermeiden dessen doch nicht ermöglicht ) .
Wie kannst du etwas als irrig und ablenkend Erkennen wenn du die Wahrheit noch gar nicht oder wie du in eigenen Worten selber sagst, sie nie erreichen wirst? Dazu bist du dann doch gar nicht in der Lage da dir da etwas fehlt: Die Erkenntnis der Wahrheit. Du wiedersprichst dich in diesem Satz. Ist dir das nicht aufgefallen?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 08:04
Morgen @Marle
Marle schrieb:Wie kannst du etwas als irrig und ablenkend Erkennen wenn du die Wahrheit noch gar nicht oder wie du in eigenen Worten selber sagst, sie nie erreichen wirst? Dazu bist du dann doch gar nicht in der Lage da dir da etwas fehlt: Die Erkenntnis der Wahrheit. Du wiedersprichst dich in diesem Satz. Ist dir das nicht aufgefallen?
Deshalb tippe ich auf Erleuchtungskrankheit wo er sich selbst da was vormacht. Aber er wird das bestimmt nicht so sehen. Nur andere.

Oder aber er macht das alles extra um Uns hier in die Irre führen zu wollen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 08:08
@Lasker
Lasker schrieb:Stareye lässt grüßen...:-)
Das verstehe ich nicht. Kannst du das erklären was das mit Stareye, wer immer das auch ist, zu tun hat? Verstehst du etwa meine Worte nicht die ich aus dem schreibe was ich Selbst erkannt habe?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 08:10
@tenet
tenet schrieb:Deshalb tippe ich auf Erleuchtungskrankheit wo er sich selbst da was vormacht. Aber er wird das bestimmt nicht so sehen. Nur andere.

Oder aber er macht das alles extra um Uns hier in die Irre führen zu wollen.
Wenn es so etwas gibt dann würde ich auch eher darauf tippen. In die Irre jedoch führt er sich damit wohl eher selber aus meiner Sicht. :D

Dir auch einen schönen Guten Morgen Tenet!


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 08:19
@Marle
Marle schrieb:Wenn es so etwas gibt dann würde ich auch eher darauf tippen. In die Irre jedoch führt er sich damit wohl eher selber aus meiner Sicht. :D
Ja das ist richtig nur wenn man länger so gelebt hat, denke ich manifestiert sich das in einem selbst so das es garnicht mehr als Fehinterpretation empfunden wird.

Armer Kerl, aber lieber @allfredo da sind wir doch gerne bereit Dir zu helfen, gelle.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 08:31
@allfredo

Vielleicht passt das Video hier ganz gut.

http://www.myspace.com/video/vid/52704787
Habe mir mal die Mühe gemacht den Text rauszusuchen. Ich denke Du verstehst das, wenn nicht suche ich das nochmal in deutsch für dich raus.

wrong
wrong
wrong
I was born with the wrong sign In the wrong house With the wrong ascendancy I took the wrong road That led to the wrong tendencies I was in the wrong place at the wrong time For the wrong reason and the wrong rhyme On the wrong day of the wrong week I used the wrong method with the wrong technique
Wrong
Wrong
There's something wrong with me chemically Something wrong with me inherently The wrong mix in the wrong genes I reached the wrong ends by the wrong means It was the wrong plan In the wrong hands The wrong theory for the wrong man The wrong eyes on the wrong prize The wrong questions with the wrong replies
Wrong
Wrong
I was marching to the wrong drum With the wrong scum Pissing out the wrong energy Using all the wrong lines And the wrong signs With the wrong intensity I was on the wrong page of the wrong book With the wrong rendition of the wrong look With the wrong moon, every wrong night With the wrong tune playing till it sounded right yeah
Wrong
Wrong (Too long) Wrong (Too long)
I was born with the wrong sign In the wrong house With the wrong ascendancy I took the wrong road That led to the wrong tendencies I was in the wrong place at the wrong time For the wrong reason and the wrong rhyme On the wrong day of the wrong week I used the wrong method with the wrong technique
Wrong


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 08:40
@allfredo
So hier kannst Du Dir das noch mal besser anschauen.

<object width="425px" height="360px" ><param name="allowFullScreen" value="true"/><param name="wmode" value="transparent"/><param name="movie" value="http://mediaservices.myspace.com/services/media/embed.aspx/m=52704787,t=1,mt=video"/><embed src="http://mediaservices.myspace.com/services/media/embed.aspx/m=52704787,t=1,mt=video" width="425" height="360" allowFullScreen="true" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent"></embed></object>


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 08:48
zu allfredo
da ich nicht erleuchtet bin , und es weder jemals sein werde , noch es in geringstem maße anstrebe , dürfte auch die erleuchtungskrankheit ( was immer das sei ) kein thema sein . will ich doch hoffen :-)))
dennoch kann und will ich nicht verhehlen , dass sich hier in der geschichte des alfredo die letzte aller fragen selbst beantwortet hat . die frage nach dem EIGENTLICHEN . dem was da IST .
dies geschah nicht durch intellektuelle oder imaginative erkenntnis , sondern durch ein geschehen , was ich DIREKTE EINSICHT nenne .
dieser durchdrungene MOMENT der KLARHEIT ( wie es einige andere nennen ) zeigt(e) in ( quasi ) optischer Weise , dass da ein BEWUSSTSEIN ist ( oder sag Urgrund oder das Eine ohne ein zweites dazu , meinetwegen auch Nouminem oder Nagual oder was auch immer ) und ein Inhalt des Bewusstseins , was ich damals das Gewusel der Dualität nannte . Und das es eine Art der Beziehung zwischen beiden gibt , die ich als inharente WAHRNEHMUNG des BEWUSSTSEIN versuche zu beschreiben . Das heißt , das (ruhende) BEWUSSTSEIN hat einen wahrnehmenden Charakter , der wiederum drch diese inharente "Neugier" Dualität (=Inhalt des Bewusstseins) erschafft.
Die Quantenphysiker sagen dazu "der Beobachter erschafft das Beobachtete".
Dies sind natürlich Wortkonzepte , die immer nur zum Teil stimmen können . Um-schreibung statt Be-schreibung .

Dieser MOMENT der KLARHEIT , entstanden aus einem Übriggebliebenen im totalen Abfall aller Projektionen , war völlig unveranlasst und durch nichts motiviert oder indiziert .
Er geschah in einer völlig banalen Alltagssituation ( beim Sitzen auf dem Teppich und Lesen eines Buches mit gleichzeitiger TV-Berieselung im Hintergrund ) .
Er führte keinesfalls - danach - zu einer "Heilung des Ichs" oder was auch immer , das war bei Fredo schon immer recht gesund .
Es führte einfach dazu , dass das Ich in seiner autohypnotischen Attitüde völlig durchschaut wurde .
Es kann zwar wunderbar weiter "ichen" ( wie es diue wundervolle Gabriele Rudolf sagt ) kann aber , seitdem , nicht mehr die "Magie seiner Tatsächlichkeit" aufbauen .

Was nun zu einer "Erleuchtung" noch alles gehören mag , außer dieser KLARHEIT ins EIGENTLICHE und der dadurch entstehenden "Entlarvung der Ich-Hypnose" vermag ich nicht zu sagen . Es interessiert mich auch nicht . Ich bin sogar so vermessen zu behaupten , das nicht nur dieser DURCHDRUNGENE MOMENT völlig irrelevant ist , sondern jede eventuell mögliche andere Form dieses "Ereignisses" .
Das was da "gesehen" wurde ( oder besser formuliert : im Übrigbleiben deutlich wurde ) ist immer ein und dasselbe ( und nicht nur das gleiche ) seit Anbeginn aller Zeiten und bei jedem "betroffenen" Wesen . das EINE ist immer nur (das) EINE , davon gibt es keine Variationen ).

Da aber "anyways" nur dieses EINE (ohne ein zweites) wirklich tatsächlich ist , ist jedes Ereigniss ( auch eine Erleuchtung ) in der Geschichte einer Erscheinung ( hier Allfredo genannt ) völlig IRRELEVANT .

All die vielen "Betroffenen" mit denen ich mich seit her , neugierig wie Alfredo nun mal gebastelt ist , unterhalten habe , haben in ihren Geschichten eine unglaubliche Vielfalt der Ereignisse zu berichten , aber im Beschreiben des deutlich gewordenen EIGENTLICHEN herscht völlige Übereinstimmung . ( und auch mit gewissen begleitenden Phänomenen , über die ich öffentlich nicht mehr spreche , um gewissen Adapteurinnen kein Futter mehr zu bieten ).

Deshalb lassen sich auch für jemanden , der diese Deutlichwerdung des EIGENTLICHE einst "bemerkte" , Vorstellungen darüber , wie so häufig in Foren , schnell als - nur - Vorstellungen erkennen.
Trotzdem treffe ich immer wieder , GottSeiDank , auf authentische Berichter , zwischen all den Vorstellern , ich bin erstaunt wie viele es dann doch sind .

Das ist einfach schön .


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 09:01
@allfredo
allfredo schrieb:Das ist einfach schön .
Ja es ist schön wenn es dem so ist. :lv:


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 10:22
@Marle
Marle schrieb:Warum verteidigst du dich dann mit jedem Wort das du schreibst? Scheint alles auf dich zuzutreffen.
Du meinst also, mit jedem Wort verteidige ich meinen Status?
Wer oder was in Dir sieht in jedem meiner Worte einen "Status"???
Ist Dir immer noch nicht klar, dass Du selbst es bist, die mir einen Status verleiht?
Und: dass immer Du es bist, die die Bedeutung in die Worte legt.
Like my good fellow OneIsenough zu sagen beliebt: Alles hat nur für dich eine Bedeutung!

Hah - und jetzt fangen wir das beliebtbeleibte Spiegelspielchen an - der nächste Zug geht an Dich, Dear.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 11:24
@all
Ich denke, dabei ist es vollkommen egal ob ich mich dabei beobachte, das Ego ein oder ausgeschaltet habe oder nicht oder wie auch immer dieser ganze spirituelle Kram sich nennt oder sich in Zukunft noch nennen mag, ich bin in erster Linie hier um mir selbst zu helfen und nicht anderen.

Dafür sind Engel da, glaubt mir die können das besser.

Ich kann nicht sagen: Lieber Gott ich habe nun den dritten Grad in Reiki, setze dich da mal hin , ich mache das schon.

Wenn ich mich selbst erkannt habe, wer ich bin weis ich auch um alles andere.

Erst dann wenn noch Zeit übrig ist kann ich mein Wissen in wohldosierten Portionen an andere abgeben. Alles andere ist vollkommener Quatsch und dient nicht dem Primärziel sich zu erkennen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 11:32
@TheLolosophian
Im Gegensatz zu dir ist mir das Wort Bedeutung fremd da ich nichts und niemand eine Bedeutung zumesse. Du jedoch glaubtest diesen Thread aufmachen zu müssen und damit gibst du etwas eine Bedeutung das keine hat. Wer also misst was bedeutung zu? Ganz eindeutig du anstatt alles einfach so sein zu lassen wie es ist. In der Non-Dualität ist das alles völlig irrellevant. Dort kann nicht erkannt werden das es so etwas wie eine Krankheit überhaupt gibt und erst recht keine Erleuchtungskrankheit. Du verstehst?
@allfredo

Lieber allfredo ich danke dir für deinen für mich authenisch erscheindenden Bericht auch wenn ich eine andere Sicht habe. Das ändert jedoch nichts an der Einmaligkeit dieses deines Berichtes. :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 11:33
@Marle
Marle schrieb:Wer und was ist vollkommen erfüllt von mir?
Deine Frage bezieht sich auf meinen Beitrag …
oneisenough schrieb:Ich benötige nichts Zusätzliches, um zu sein.
Ich bin bereits vollkommen erfüllt von mir.
Vielleicht helfen dir die folgenden Ergänzungen, es besser zu verstehen:

Das, was ich wirklich bin, ist kein "wer" und auch kein "was", wonach du fragen könntest.

Das, was ich wirklich bin, ist kein Gegenstand oder Ding oder ein Körper oder sonst etwas, welches du mit einem "wer" oder "was" hinterfragen könntest.

Offensichtlich bemerkst du allerdings ein "wer" oder "was", welches hier gerade mit dir kommuniziert und das du irrtümlicherweise für mich hälst. Doch das bin nicht ich.

Es sind vielmehr die vielen vorübergehenden zweckgebundenen Hilfsmittel, wie mein Körper, der PC, die Luft, und noch ein paar andere sogenannter materieller Dinge und Gegenstände, die ich für kommunikative Zwecke benutze, genau wie du.

Und dein Irrtum besteht nun darin, dass du mich für genau eines dieser Dinge und Gegenstände hälst, wie beispielsweise meinen Körper, denn etwas anderes hast du nicht, um mich bemerken zu können.

Doch das, was ich tatsächlich bin, meine wahre Natur, ist nichts Konstruiertes, was sich durch einen Gedanken repräsentieren läßt. Wenn du so willst, kannst du sagen, dass ich aus nichts anderem als purer Aufmerksamkeit bestehe. Das ist gemeint, wenn ich sage, ich bin bereits vollkommen erfüllt von mir.

Ich hoffe, diese kurzgehaltenen Ergänzungen haben dazu beigetragen, deine Frage nach einem "wer" und "was" zu beantworten.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 11:39
@oneisenough
Du befindest dich in einem Irrtum das ich all das in dir sehe was du da aufzählst. Du solltest in meine Worte, die ich wie so schön anmerkst, auch nur benutze da es sonst etwas schwierig wird in dieser Welt der Worte zu kommunizieren. Dennoch stelle ich fest das du noch nicht alles im ganzen erfasst hast was aber völlig ohne Bedeutung ist in dem das im Hintergrund verborgen ist. :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 11:45
@tenet
tenet schrieb:Ja das ist richtig nur wenn man länger so gelebt hat, denke ich manifestiert sich das in einem selbst so das es garnicht mehr als Fehinterpretation empfunden wird.
Liebe/r Tenet so ist das und ich treffe oft auf solche Menschen die in Bewusstseinsebenen festhängen und nicht weiterkommen. Bemerken sollten sie das aber selber. Hinweise können zwar hilfreich sein wenn sie angenommen werden doch das Ego ist oft viel zu Dominant. Im übrigen hilfst du immer dir Selbst egal mit wem du redest. Es gibt nun einmal nur das Eine. :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 11:48
@Marle
Marle schrieb:Dennoch stelle ich fest das du noch nicht alles im ganzen erfasst hast was aber völlig ohne Bedeutung ist in dem das im Hintergrund verborgen ist.
Erfassen im Sinne von beobachten/bemerken ist nur möglich, wenn es eine Distanz gibt zwischen dem Beobachter und dem, was er beobachtet.

Wo anders als von genau diesem Hintergrund aus könnte ich wohl eine Beobachtung machen?

Ich bin nicht das, was ich beobachten kann. Ich bin die Beobachtung selbst und damit kein Etwas.


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.07.2012 um 12:00
@oneisenough
oneisenough schrieb:Ich bin nicht das, was ich beobachten kann. Ich bin die Beobachtung selbst und damit kein Etwas.
Ist es nicht eher so das da beides identisch ist? Klar bist du die Beobachtung Selbst. Das ist mir durchaus bewusst. Du wärst jedoch kein Beobachter wenn da nichts wäre das du beobachtest. Demnach bist du auch das was du beobachtest. Du beobachtest dich Selbst um dich zu erfahren in dem was du bist.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Potenz Paste x10!100 Beiträge
Anzeigen ausblenden