Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 17:54
@Paulette_
normalJa Marty, das dachte ich auch als ich Sidhes Traumvorstellung vom Leben las.
Inzwischen weiß ich aber, dass alles wieder vorbei geht.
Nichts bleibt.
Nicht mal Gewahrsein
Deine Meinung über das Gewahrsein zeigt mit absoluter Deutlichkeit, dass du noch nie erfahren hast, was Gewahrsein ist. Denn wie kann man jemals behaupten, auch das Gewahrsein hätte mal ein Ende?
Da kann Frau Normal meditieren wie sie will, -wenn Meditation nicht zur permanenten Achtsamkeit wird, wird auch kein Gewahrsein möglich..
Der Mensch hat die Aufgabe, aufzuwachen aus dem Traum, was er Realität nennt. Und wenn er aufwacht, geschieht dies alleine durch Ge-wahr-sein.. Und allein durch das Ge-Wahr-sein bist Du unsterblich, "todlos". Das heisst, der Körper kann sterben, der GewahrseinsFokus bleibt und ist das einzige, was über"dauert". Im Gewahrsein bist du zeitlos, hast Du daher schon Anteil an der Ewigkeit.

Wer meint, der Mensch hätte als Mensch keine Aufgabe, verkennt den Sinn der Evolution....
Wenn ein Mensch seiner ihm eingeborenen menschlichen Bestimmung nicht folgen will oder kann, sondern im sog. Normalsein, im banalen "einfach nur Leben" seine selbstzufriedene Erfüllung findet, bedeutet das nichts anderes, als dass er es versteht, sein Grab zu tapezieren und dies für sein Leben zu halten.....

Ganz gewiss steht Sidhe nicht alleine mit ihrer "Traumvorstellung", wie du es verächtlich nennst.Es gab und gibt in der Vergangenheit und Gegenwart wahrlich grössere Geister, die sich mit metaphyischen Fragen bzw. der Bestimmung des Menschen auseinandergesetzt haben. Da /HerrFrau Normal sich dies in ihrer Beschränktheit nicht vorstellen können spielen sie sich gerne zum Masstab aller auf.
Aber: Wer sich hier gerne zum Massstab aller macht, ist nicht der, der ein bestimmtes (im übrigen allgemein bekanntes) Menschheitsideal postuliert, sondern Herr und Frau Normal , welche negierend und nihilierend-halluzinierend in destruktiver Weise alles höhere Streben der Menschen/Menschheit der Lächerlichkeit preisgeben müssen!
Was für eine wahrlich teuflische Verkehrung!

PS Ja, die EIN-fachheit jenseits von Ego ist das "normalste" was man sich denken kann, aber auch nur "normal" im sinne, dass uns im Gewahrsein unser wahres Gesicht geoffenbart wird. Das wird als "nichts Besonderes" erfahren, weil es nicht spektakulär ist, sondern auf der Stille und inneren Unbewegtheit basiert.
Ja, und weil man nicht mehr identifiziert ist mit den konditionieren Normen, kann man ganz normal am stinknormalen Alltagsleben teilnehmen - und hier erst macht die Teilnahme am sozialen Leben sogar richtig Spass! Pure Freude.
@Sidhe


melden
Anzeige
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 18:28
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Deine Meinung über das Gewahrsein zeigt mit absoluter Deutlichkeit, dass du noch nie erfahren hast, was Gewahrsein ist. Denn wie kann man jemals behaupten, auch das Gewahrsein hätte mal ein Ende?
Und dieser Text zeigt mit absoluter Deutlichkeit, dass du am Gewahrsein festhältst. Du weißt noch gar nicht, was geschieht, wenn der, der Gewahrsein ausübt wegfällt.

cu dann


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 18:29
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:sondern auf der Stille und inneren Unbewegtheit basiert.
Ich gebe Dir in Deinen Ausführungen recht, muss aber hinzufügen, das Leben eben nicht Stille und Unbewegtheit ist, sondern Bewegung. In manchen philosophischen Kreisen und Religionen ist Leben durch Klang entstanden.

Weshalb sollten also Alle nach Stille und Unbewegtheit streben wollen ? Denn diese sind im unbewegten Uranfang, mehr nicht.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 21:16
@2Elai
2Elai schrieb:Wollt ihr mit eurer beißenden "Kunst" alle eurem mind gleich machen?
Ich verstehe, wie im 5. Dimensions-Thread, rein gar nicht, wovon du redest.
Was für eine "beißende Kunst"?
Wer will alle gleich machen?? *großes Fragezeichen*

Wahrscheinlich hänge ich wohl noch in der 4. fest *lol*


melden
No_ONE
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 21:18
@the Diskordian "Wie man unschwer erkennen kann, zeigt sich hier ganz deutlich die "Dramaverliebtheit" des Patienten, die er allerdings zwanghaft und auffällig auf andere projezieren muss.

In seiner ihm eigenen verleumderischen/unterstellenden Gehässigkeitsrhetorik versucht er hier TheDiskordian der Lächerlichkeit preiszugeben, wobei er wie üblich zum Stilmittel der Übertreibung/Dramatisierung greift, um seinen "Besonderheitsstatus" zu positionieren.
Typisch für diese Art der Erkrankung ist auch, dass der Patient zu Anfang und Ende seines Gesprächsbeitrages sog. Killerphrasen einsetzt, um den Gesprächspartner mit seiner Verächtlichkeit einzuschüchtern.
"Blödsinn" und "Schmonzes" ? -
Klar wie KlossBrühe: Ganz offenbar kommentiert und zeichnet sich hier der Patient in bester Selbstverachtungs-Manier sein eigenes Selbstbild".




Klar gesehen;-))))))))


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 21:24
@No_ONE
TheLolosophian schrieb:Typisch für diese Art der Erkrankung ist auch, dass der Patient zu Anfang und Ende seines Gesprächsbeitrages sog. Killerphrasen einsetzt, um den Gesprächspartner mit seiner Verächtlichkeit einzuschüchtern.
Dann hat der Diskordianer Dich ja richtig lieb, da hast du aber verdammtes Glück gehabt. :D


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 21:35
@Kayla
TheLolosophian schrieb:Das wird als "nichts Besonderes" erfahren, weil es nicht spektakulär ist, sondern auf der Stille und inneren Unbewegtheit basiert.
Es stimmt Kayla wie @TheLolosophian es hier beschreibt.
Du übernimmst dieses ohne besonderes Taratata, ohne die Bemerkung dessen das etwas anders ist als es nicht immerschon war, also auch nichts besonderes.
Ansonsten würde der Zustand Dir künstlich vorkommen.

Manchmal, aber ganz selten, bricht die als was man hier Normalität beschreibt durch.

Diese erkenne ich dann als künstlich an weil ich die nicht bin.

Du grämst dich nicht mehr über Fragen wie hat der oder die es wohl gemeint sondern Du
verstehst warum diese/dieser nicht anders handeln konnte.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 21:38
@Kayla
Zusatz:

Deshalb muss ich innehalten, einen Moment stillhalten um meinen Fokus darauf zu richten.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.07.2012 um 22:07
@tenet
tenet schrieb:Ansonsten würde der Zustand Dir künstlich vorkommen.
tenet schrieb:warum diese/dieser nicht anders handeln konnte.
Genau so ist es.:)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 03:07
@Nimue-Rose
sich EInfach unterhalten - leben - gröhlen - saufen - schlafen - lesen - WAS gibt es ..
Saufen-Fressen-Gröhlen?

Ja - aber da gibt es immer einen Unterschied der Qualität zu bedenken!
Kommen besagte Tätigkeiten nämlich aus der Ego-Zentrierung spricht man von minderer Qualität, kommen sie dagegen aus der SELBST-Zentrierung handelt es sich um die spirituelle QUALITÄT jenseits von Ego.

Man hüte sich daher vor Selbsttäuschung...denn auch wenn das SELBST es versteht, lustvoll zu schauspielern (deswegen "lustvoll", weil es eben nicht mehr mit seiner Rolle identifiziert ist), versteht es doch auch das Ego, die (imaginierten) Attribute des SELBST für seine Zwecke zu missbrauchen.

Das Schauspiel des Egos, welches z.b. die spirituelle "Normalität" nachahmen will, ist mit seiner Rolle identifiziert und gehört daher in die Rubrik "Selbsttäuschung." (Ähnlich dem "SpontanSpielen")
Diese Art der Selbsttäuschung gehört m. E. in die Rubrik "Erleuchtungskrankheit " (Spiri-Ego).


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 05:04
Da fällt spontan nur ein "pups" ein ...


Desweiteren ersma "no (further) comment" ... :-)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 06:19
RockLee Rules - den kleinen Racker sollte man unbedingt im Auge behalten....lach..


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 08:37
@TheLolosophian


full PilgerMu-41


melden
poet
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von poet

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 09:20
@ alle...moin auch...

Krankheitsfallen gibt es reichlich,
gerne tappen wir hinein,
schließlich sind wir unvergleichlich,
pflegen uns'ren heil'gen Schein.

Scheinbar ist nicht auszuloten,
wo genau die Wahrheit hockt.
Schwachsinn ist ja nicht verboten,
deshalb wird so viel verbockt.

Manche zündeln Nebelkerzen,
werfen sie ins Gegenfeld,
Sympathieverluste schmerzen,
wenn man an sich selbst zerschellt.

Leuchtpups pupste mal dazwischen
und ich pupse kräftig mit;
will man dem Odeur entwischen,
meide man den bull mit shit...


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 10:22
kinder im saftladen, passt auf da stehen flaschen *batsch*
zerbrecht nicht alles was euch nicht gefällt!
lasst den anderen ihren geschmack,
der ändert sich mit der zeit!
schaut nicht zu lang zu tief in euren saft,
der gährt sonst,
und ihr werdet von euch selbst besoffen!
wechsel dich!
und dein standpunkt kreist um die mitte . . .


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 10:26
. . . anstatt von einem extrem ins nächste zu torkeln ;)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 10:40
@tobist
Gefällt mir!


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 10:48
Bin vor ein paar Jahren erleuchtet worden. Es war das heftigste Erlebnis in meinem Leben. Seitdem ist nie wieder etwas ähnliches passiert, und das Einzige was geblieben ist, ist die Erinnerung an dieses unglaubliche Gefühl, welches für mich definitiv nicht von dieser Welt stammt, und dessen Heftigkeit einen Umhaut. Einmal rein sein, das Gefühl zu haben reines Licht zu sein. Wie geil! Nur warum hat der Zustand nicht angehalten? Und was hat das Ganze bedeutet? Ich weiß dadurch nur, das hinter meiner Existenz mehr steckt, und ich bekam ein paar kleine Hinweise, nur weiß ich nicht was ich mit denen anfangen soll.


melden
poet
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von poet

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 11:00
@tobist

hi Neuling, in diesem thread...

Bin laden, Moment noch, ich komme sogleich,
der Saft lädt sich heute so zähe.
Geschmacklich, na ja, ist an Note nicht reich,
so funkt meine Birne und die ist nicht weich,
man meint oft, dass ich sie nur blähe.

Die Kita hier hat ihren charmlosen Reiz,
man kann sich bedingt dran gewöhnen.
Kein Mangel besteht an behutsamen Geiz,
den Nächsten zu lassen, schreibt der was Gescheit's,
man übt sich im Kreuzweisverhöhnen.

Erleuchtung als Krankheit, ja-ne-ist-schon-klar,
will mancher hier manchem verkaufen,
so spalten sie gerne das bildhafte Haar,
sich selber, den Kosmos, den Herrgott sogar,
sie lieben das spleenige Raufen.


melden
Anzeige
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.07.2012 um 11:08
poet schrieb:Krankheitsfallen gibt es reichlich,
gerne tappen wir hinein,
schließlich sind wir unvergleichlich,
pflegen uns'ren heil'gen Schein.

Scheinbar ist nicht auszuloten,
wo genau die Wahrheit hockt.
Schwachsinn ist ja nicht verboten,
deshalb wird so viel verbockt.

Manche zündeln Nebelkerzen,
werfen sie ins Gegenfeld,
Sympathieverluste schmerzen,
wenn man an sich selbst zerschellt.
Bis dahin hat es mir sehr gut gefallen. Dein Gedicht verdient ein besseres Ende.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden