weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 14:08
@snafu
snafu schrieb:Sie vermengen sich aber sie vermischen sich nicht....
??? snafu, wo ist da der Unterschied. Meinst Du damit, das eine gewisse, subtile Trennung aufrecht erhalten bleibt?


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 14:50
@FrauSchneider
Ja. Es ist nicht beschreibbar, deshalb dieses Paradoxum...

So wie das Feuer und das Wasser....
Das Wasser kann das Feuer löschen, aber das Feuer kann auch das Wasser verschwinden lassen.....

Doch Feuer bleibt Feuer und Wasser bleibt Wasser....


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 15:08
images


thoth majors 14 1

Visita Interiora Rectificando Invenies Occultum Lapidem


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 15:14
@ Frau Schneider

Gott gibt es (für diejenigen) wo Trennung ist. SELBSTfindung ist Gottesfindung. Nach der "Findung" ist kein Gott mehr und kein Ich. Nur SELBST.

Für eine Ego/Mind/Beschreibung der unio mystica...da fehl´n mir glatt die Worte ... MytaffesLady Schneiderlein. Blickt in EUCH... und dünkt euch euer Teil dazu...

LeChiffre


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 17:04
@Lasker
Lasker schrieb:Gott gibt es (für diejenigen) wo Trennung ist. SELBSTfindung ist Gottesfindung. Nach der "Findung" ist kein Gott mehr und kein Ich. Nur SELBST.
Wie kannst Du das wissen, selbst die in der höchsten Stufe in der Dualität wissen nichts genaues und vermuten nur so wie wir. Wenn Du durch die Reinigung in die Entität gegangen bist weist Du es nicht mehr somit kannst Du auch nur vermuten. Ob das Gott heist oder Selbst ist.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 19:26
@allfredo
würde nur die benutzten sprachlichen Attribute etwas "banalisieren" , um der Vermeidung von zu viel Erwartung willen .
denn ES ist tatsächlich ungeheuer BANAL .t
@FrauSchneider
Da SELBSt ist auf sehr verschiedene ARten für mich erfahrbar gewesen. Am Anfang hatte ich furchtbare Angst vor IHM. Ich fühlte mich gejagt. Ich hörte Worte aus der Stille zu mir sprechen, wie sie im Neuen Testament stehen. Einmal sprach es in mir: Du bist mein geliebtes Kind, an dem ich mein Wohlgefallen habe. Ein andermal sprach es: Ich bin der Ich bin....
ES gibt noch einiges mehr, ich habe es an anderer Stelle schon einmal geschildert...

Das alles waren keineswegs "banale" Begebenheiten. Es war überwältigend, es war pure Liebe, die mich umfing, GEborgenheit, wie ich sie niemals vorher gespürt hatte. Ich spürte ein Angenommensein, ein Behütetsein, eine absolute Sicherheit und wusste, Ich bin für ewig in der Hand Gottes und niemals mehr kann mich irgendetwas von IHM trennen.
Wer meint, Heilung sei nebensächlich, ist ganz schwer im Irrtum.
Du musst alles, ALLES von Gott erwarten und du wirst ALLES bekommen.
Die WUnder, die ich mir wünschte, sind alle in Erfüllung gegangen und noch viel mehr...

Ein andermal begann ich spontan einen Brief an mich selbst zu schreiben. Ich merkte das erst, als mir auffiel, dass "ich "mich mit "Du" anredete.
"Mein geliebtes Kind...." - und mir wurde alles darin versprochen, alles wurde mir vorhergesagt, von dem ich damals noch nicht einmal geträumt habe...
VON GOTT DARFST - , nein, MUSST - DU ALLES ERWARTEN!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 19:32
@tenet
@Lasker

LeChiffre schrieb:
Gott gibt es (für diejenigen) wo Trennung ist. SELBSTfindung ist Gottesfindung. Nach der "Findung" ist kein Gott mehr und kein Ich. Nur SELBST.

Wie kannst Du das wissen, selbst die in der höchsten Stufe in der Dualität wissen nichts genaues und vermuten nur so wie wir. Wenn Du durch die Reinigung in die Entität gegangen bist weist Du es nicht mehr somit kannst Du auch nur vermuten. Ob das Gott heist oder Selbst ist.
Das kannst auch Du erfahren, @tenet - es braucht "nur" Deine ganze HINGABE!
Lass Deinen Widerstand los... dann...


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 19:36
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Das kannst auch Du erfahren, @tenet - es braucht "nur" Deine ganze HINGABE!
Lass Deinen Widerstand los... dann...
Woher weist Du das? Das habe ich Dir nie gesagt und nur einer, der Überbringer der Nachricht
wusste davon.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 19:40
@TheLolosophian
Gut getippt @TheLolosophian , ich handel durch Impulse. Wenn der Impuls dazu da ist
handel ich.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 19:53
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Da SELBSt ist auf sehr verschiedene ARten für mich erfahrbar gewesen. Am Anfang hatte ich furchtbare Angst vor IHM. Ich fühlte mich gejagt. Ich hörte Worte aus der Stille zu mir sprechen, wie sie im Neuen Testament stehen. Einmal sprach es in mir: Du bist mein geliebtes Kind, an dem ich mein Wohlgefallen habe. Ein andermal sprach es: Ich bin der Ich bin....
ES gibt noch einiges mehr, ich habe es an anderer Stelle schon einmal geschildert...
Ja,..........wir sind Leben für Leben auf der Suche nach Liebe, aber wenn sie uns begegnet, laufen wir vor ihr weg...........müssen wir erst lernen, SIE auszuhalten...........IHR gestatten, SIE zu SEIN!


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 19:58
@TheLolosophian
es ist schwer zu verstehen ... wohl besonders schwer für dich ...

das was du schilderst , ist mir keinesfalls unbekannt ..
ich habe es auf die ein oder andere art mehrfach auch erlebt .

und das ist der punkt .... erlebt !!!!

du schilderst erlebnisse ! ... einheitserlebnisse ... allheitserlebnisse ... mystische erhöhungen ... metaphysische verschmelzungen ................................. alles erlebnisse !

nur ... wovon ich berichte , und was ich mit "offenbarung des EIGENTLICHEN" meine, ist kein Erlebnis .

und .... ES ist höchst banal ... womit ich EINfach meine in des wortes reinster bedeutung = EINs

kein erfahrender beteiligt . deshalb unabänderlich und unzweifelhaft EINfach = banal = simpel = SINGULARITÄT .

deshalb KEIN INHALT , kein Objekt , kein erfahrender , keine Besonderheit , keine Stimmen , keine Engelschöre ....................... einfach nur das EINE ( ohne ein zweites ) .

neti , neti , neti , neti , neti , neti

das ist Banal ! ... und wie !

das ist der Unterschied zwischen deinen "Erlebnissen/Erfahrungen" und dem Verschwinden jedes Erfahrenden von dem ich nur in umschreibungen berichten kann , da "ich" auch nicht daran beteiligt war .

die Authentizität derartiger "Umschreibungen" ist da einfach zu erkennen ... jeder der von Besonderheiten oder Erfahrungen spricht ... spricht nicht DAVON ....


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 20:03
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:VON GOTT DARFST - , nein, MUSST - DU ALLES ERWARTEN!
ja.........es kann nicht anders sein! Bei mir war die einzige Forderung aus den tiefen meines Wesens, dieser vehemente Schrei " Ich will nach Hause!"
Das war ähnlich dem Gerhard Schröder, als er vor dem Bundeskanzleramt stand, an den Gitterstäben rüttelte und dabei schrie, "Ich will hier rein" ;-) ............alles geschehe gemäß unseres Willens........Herr, Dein Wille geschehe :-)))!


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 20:20
@ Tenet

Wir kommunizieren mt Worten und wenn du schreibst "Ich verstehe", dann hast du nicht verstanden sondern die Worte entsprechend ihres inellektuellen Bezugsrahmens und Fassungsvermögens interpretiert.

Erkenntnis/Verstehen ereignet sich nicht auf der mentalen Ebene.

Begreife was die Worte symbolisieren...und ab einem gewissen Punkt, lieber Tenet, wird anstelle von Buchstaben der Duft der Worte zu dir kommen...und dieser Duft...er wird dich erinnern.

Sag mal Tenet...kennst du das...ich meine, dass die Welt dich nicht mehr stimuliert, du dich teilnahmslos, abgeschlagen und verlassen fühlst?

Häufig ist das der Anfang der Suche nach unserer wahren Natur jenseits aller Erscheinungen. Dein Denken ist imstande seine eigenen Begrenzungen zu realisieren. Irgendwann macht es den Weg frei zu seiner QUELLE - dem SEIN/SELBST...oder wie du ES selber benennen möchtest.

LeChiffre


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 20:40
@allfredo
du schilderst erlebnisse ! ... einheitserlebnisse ... allheitserlebnisse ... mystische erhöhungen ... metaphysische verschmelzungen ................................. alles erlebnisse ! Text
Ja, und? Was ist falsch an Erfahrungen, zumal sie eine ungeheure Auswirkung auf mich hatten?
Die Erfahrungen, die ich jetzt gerade retrospektiv schilderte, erfuhr ich in der Zeit, als ich und Gott noch existierten. Als da ein Ich und ein Du waren. In der Trennung.
Die Auswirkungen habe ich schon früher geschildert. Heilung geschieht immer im zeitlichen und persönlichen Bezugsrahmen. Wenn dieser überschritten wird im unpersönlichen IchBin-"Modus", gibt es keine Trennung mehr. Dann bin weder ich noch ist Gott...
Ja, stimmt, das ist dann wahrscheinlich das Banale in Deinem Sinne...

Warum soll das gerade für mich so schwer zu verstehen sein, Mr. Flabbergast? He? :D


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.08.2012 um 21:29
@Lasker
Lasker schrieb:Sag mal Tenet...kennst du das...ich meine, dass die Welt dich nicht mehr stimuliert, du dich teilnahmslos, abgeschlagen und verlassen fühlst?
Ja LeChiffre ich hatte es damals als Missmut abgetan. Anfangs dachte ich man Depressionen
bekommste jetzt auch noch. Lag wohl daran das ich keine Depressionen kenne.

Ja da kann ich mich dran erinnern, da war mir auch egal ob ich sterbe oder weiter hier herumlaufe.
Herumlaufen ist gut ich bekam kaum ein Bein vors andere wie ein Opa von 80 Jahren.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

01.09.2012 um 08:22
Morgenpredigt Teil 2

Liebe Brüder und Schwestern
...wo aber verbirgt sich seine ganze teuflische Heimtücke, wo nisten die Betrügereien und Boshaftigkeiten, wo soll man sie suchen, wie sich ihrer erwehren, ihr Lieben, wo findet man jenes satanische Nest, um dann im Neste selbst den Fein einn für allemal vernichtend zu schlagen?- das ist es, da habt ihr das THema der heutigen Predigt, das, meine Brüder und Schwestern,wovon ich euch reden werde, oder vielmehr schon rede, eben jetzt rede, hört zu, hört gut zu und vernehmt, was ihr ohnehin wisst, nur dass es eben leider nicht ausreicht, es zu wissen, es kommt nämlich darauf an, dass ihr wissen müssst, dass auch ich es weiss, ich. euer Hirte und Beschützer, euer Berater und Bewahrer angesichts des teuflischen Zorns. Nirgendwo anders nämlich hat sich der grausame Höllenfürst seine Heimstatt gewählt als ausgerechnet in euch selbst, jawohl, in euren Seelen und Eingeweisen, dort hockt er, dort hat er sicheren Unterschlupf gefunden, dort haust er in fürstlich bequemen Schlössern, von dorther zettelt er, um euch zu verderben, belauert er eure Unschuld, ihr Lieben, von dorther schiesst er seine Bosheiten ab und verspritzt er sein Gift, jawohl, ihr selbst tragt ihn in euch, tief drinnen, wie Jonas den Wal, wollte sagen, wie der Wal den Jonas, aber vielleicht geht es hier gar nicht um Jonas oder den Wal, denn all das ist unwichtig, das heisst der Jonas ist wichtig, weil er ein Mann Gottes war, nur der Wal war unwichtig, eben weil er kein Mann Gottes war, darum geht es auch gar nicht um den Wal, und ohne Wal kein Jonas, lassen wir alle beide, den Jonas wie den Wal, denn schliesslich geht es um anderes,...
- also, zur Sache, was hab' ich doch eben sagen wollen, ach ja, dass ihr also den Verräter in euch, in eurem Innern tragt, genau im Mittelpunkt, nicht etwa nur in einem Teilchen des Leibes, im Kopf oder in den Beinen, nein, überall, überall, in jedem winzigsten Bestandteilchen eurer unflätigen Leiber und eurer ebenso unflätigen Seelen, dort, ihr Allerliebsten, ihr Teuren, tragt ihr die Satansseuche, die teuflische Kraft oder vielmehr Schwäche, wie ich schon sagte, in euren Köpfen hockt er, der Versucher und umgarnt eure Gehierne, und in den Bäuchen sitzt er, im Magen, der Freßsack, und in den Schamteilen, die zum Zeugen gut sind, meine Brüder und Schwestern - hoho, seht nur, wie er sich hier breitgemacht, der Wüstling, der unersättliche, auch in der Leber lauert er, meine Lieben, und schnaubt Gift und Galle, um im Herzen, wo die unreinen Gedanken schlüpfen, im Blut, wo er euch zu grausamen Untaten anstiftet, in euren schamlosen Händen hockt er, und was er mit ihnen für Scheusslichkeiten anstellt, im Gedärm sitzt er ebenfalls , und wie, und in den Augen, auch in den Augen siedelt er und linst begierig in die Welt, in den Ohren, die nach Neuigkeiten dürsten, auf der Zunge - hoho, ihr solltet einmal sehen, wie er es sich auf der Zunge gemütlich gemacht hat und Verleumdungen speit und wild drauflos lästert und lügt und Gott verhöhnt, überall, Geliebte, vom Scheitel bis zur Sohle, bekriecht er euch, der unreine Spötter, all' eure Glieder wiegelt er zur Sünde auf, er lässt euch tanzen wie Marionette, verleitet euch, Böses zu tun, bedrängt euch, verspricht, überzeugt, grässliche Dinge lässt er euch tun, unr ihr, meine Allerliebsten, ihr leistet ihm Gehorsam, fallt seinen grausamen Krallen zum Opfer, könnte euch seiner nicht erwehren, alle seid ihr hoffnungslos seiner Herrschaft verfallen, Männer wie Weiber, Mädchen wie Knaben, Greise, Greisinnen, Kinderlein, die kaum richtig laufen gelernt haben, was sag' ich - Säuglinge, Neugeborene, ach was! - selbst die Frucht, die noch im Mutterleib schlummert, die kaum eben gezeugt ist, alle, alles, ach! Welch' Abgrund an Verzweiflung, meine Allerliebsten, welche Trauer, euch so sehen zu müssen, euch, die der Widersacher versklavt und zu schändlichem Dienste gepresst hat, euch, die er dem Gelächter preisgegeben, die er als Opfer des göttlichen Zorns ausersehen hat, denn wisset, ihr Lieben: schon längst die die Axt an die Wurzeln gelebt, iam enim securis ad radicem arborum est posita... ".

Aus: Leszek Kolakowski: Die grosse Predigt des Bruder Bernhardus
In: Weltrevolution der Seele (Peter Sloterdijk/Thomas H. Macho (Hg.)
Ein Lese- und Arbeitsbuch der Gnosis von der Spätantike bis zur Gegenwart, 1. Band. S. 451Text


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

01.09.2012 um 08:57
@ allfredo

Lebendiges WISSEN ist weder Erfahrung noch Konzept!

Du versuchst in deiner Argumentation immer wieder einen Unterschied zwischen spiritueller Erfahrung und (deiner) EINsicht herasuzuarbeiten, was schlussendlich zum Scheitern verurteilt ist, da beides nur Begriffe sind, mit relativen Unterschieden in der Interpretation.

Ziehe außerhalb deiner gewohnheitsmäßigen Überzeugungsaktivität einmal in Betracht, dass der Ursprung, wo Gott und ich EINS sind und wo weder Gott noch ich ist...blankes WissendSEIN vorherrscht. Dieser Quell ist keine Erfahrung des individuums sondern lebendiges Labsaal...immerzu vorhanden und (auch) unmittelbar "zur Verfügung stehend" ...also nicht nur "erinnerbar" oder in kurzen Momenten der EINsicht.

Ich stimme dir zu: Worum hier gerungen wird, das ist wirklich gaaaaanz einfach! So wie Wasser...im Gegensatz zu allen anderen Getränken auf der Basis von Wasser. Reines Wasser ist ja auch der beste Durstlöscher..ha ha ha. Nur die meisten trinken lieberBrause oder Cola. Oder Bier oder Red Bull...weil es Flügel verleiht :-). Bis sie zu Wasser zurückfinden...die Quelle wiederentdecken...die Urquelle aller Getränke...wie auch zu ungewürzer Nahrung greifen...TheDiskordian hat es oft genug beschrieben.

LeChiffre


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

01.09.2012 um 10:12
@ TheDiskordian

Begegnungen...

[/IMG]


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

01.09.2012 um 11:31
@Lasker

Pilsner Urquell, ja, natürlich,
das Getränk schlechthiniglich,
wär' es da nicht ungebührlich,
es zu meiden, frag ich mich.

Voll entwürzte Nahrung aber
wäre mir weiß Gott zu fad,
damit käme ich in Hader
auf dem endlos kurzen Pfad.

Nein, ich liebe Lebenswürze,
stehe voll als Depp auf pep.
Ob ich so mein Alter kürze,
ist egal, hipp-hopp und hepp.


melden
Anzeige
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

01.09.2012 um 20:02
@ Poet

Wasser aus der Traube,
ist das Elexier schlechthin,
auf das ich leichter glaube,
was ich immer war und BIN.

In Vino veritas

6490234-md


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden