weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 12:56
Marle schrieb:Doch was da fehlt das Wissen die wenigsten und Glauben so eine kleine Einsicht in das Ganze das wäre die Erleuchtung und bilden sich dann etwas darauf ein und Glauben etwas besonderes zu sein.
Ja, das hört sich nachgerade gut an! Aber der STatus der Besonderheit liegt immer im Auge des Betrachters!! Wer oder was ist es, was jemandem Besonderheit verleiht - Preisfrage!?

Ich z.B. finde nicht, dass du etwas Besonderes bist.
@Marle


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 12:58
@Tenten
Tenten schrieb:@Softi
der liegt in meinem Denken - das nichts anders ist als dein Denken.
Ich mache dich auf etwas aufmerksam, das auch ich habe - das was ich sehe, das bin ich.
Und mein Beitrag an dich, war an mich gerichtet - ich habe mir das selbst gesagt.
Du kannst das lesen - und es von dir weisen, wie du es jetzt machst. Aber das ist nicht wesentlich. Insofern nehme ich das gern wieder an - deine Zurückweisung. Du weist dabei ja nur dich selbst zurück.
Auf einer gewissen Ebene könnte das so sein, doch hier auf dieser Ebene nun einmal nicht. Doch auch hier gibt es das Denken nicht das es auf der anderen Ebene auch nicht gibt. Voila Tenten es ist doch alles schön und gut so wie es ist. :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 12:59
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ich z.B. finde nicht, dass du etwas Besonderes bist.
@Marle
Das freut mich das du das erkannt hast. Ich gratuliere dir dafür. :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:00
@Softi
Softi schrieb:bei dir lese ich auch nur angelerntes Zeug, sorry.
Sorry - da musst Du aber viel gelesen haben, um das beurteilen zu können. Da du aber sagst, Du enthältst dich allem Wissen aus zweiter Hand, bist du dir selbsts grade in die Falle gegangen.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:02
Dazu muss man vielleicht was erläutern -
Jesus und Buddha haben ein neues Weltbild gefunden - das natürlich nicht irgendwo in der Welt herum lag, sondern buchstäblich erfunden wurde. Und dieses Weltbild hat jetzt schon eine Weile ganz gut gehalten, denn es bringt ja noch immer Menschen dazu, das zu suchen, was die beiden da gefunden hatten.
Und genau darum geht es eben - Menschen sind geistig betrachtet Suchende - sie suchen sich selbst - und wenn sie sich nicht finden, dann leiden sie, sind unglücklich und machen allen möglichen Quatsch.
Und da haben dann beide - jeweils in ihrem Kulturkreis eine geniale Erfindung gefunden.
Nämlich den Satz - Wer sucht, der findet - von Jesus - oder "Im Erlösten ist Erlösung" von Buddha - das bedeutet nichts anderes als - das Gefundene ist immer das Gesuchte. Und wenn du mit dem, was du Gefunden hast, nicht einverstanden bist, dann musst du eben weiter suchen. Du hast da die freie Wahl.
Und nun ist es aber so, dass man eben lebenslang sucht und findet - das macht das Leben ja spannend und unterhaltsam. Sofern man nicht unter die Fundamentalisten gerät und die überzeugen will, dass das, was man gefunden hat, das Gelbe vom Ei ist. Und die haben dafür einfach keinen Blick.

So betrachtet hat Lizzy Schatzi sich selbst erfunden und wir blöden Fundamentalisten sehen das nicht.

Sie verdient aber wenigsten mal einen Applaus.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:04
@RockLeeRules
Beweis für Erleuchtung... Hmm. Ich sell mir grad ne menschliche Taschenlampe vor...
:)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:06
Hare Krishna

@TheLolosophian

Spiritueller Hochmut wird oft mit De - mut verwechselt.:-)

Eine Krankheit ist nur solange eine Krankheit wie sie erfahren werden kann, wie sie Schmerz oder Leid, Glück oder Unglück erfahren lässt. Denn auch im vermeintlichen Glück liegt die Krankheit noch mehr Glück haben zu wollen.

Ich persönlich finde den Ausdruck Erleuchtet nicht für korrekt genug denn erleuchte bedeute für mich alles aber auch alles materielle feine feinstes und Gröbstes abgelegt zu haben also "nackt" nur als ewiges bewusst wissendes glückseliges da zu stehen das aus ich selbst heraus ewig leuchtet.
Das, wie wir sehen kann als Mensch nur im mentalen psychischen Bereich möglich sein, aber sehr schwer auf der Basis des physischen verwirklicht werden, ich sage nicht das es nicht geht, aber es ist sehr schwer, wie schwer zeigte Jesus allen die an ihn glaubten. Erst nach dem Tode des physischen Körpers - zeigte er seinen mentalen Astrahlköper. Der für alle die das sahen sichtbar war.

Indische Yogis die Siddhis sollen auch in der Lage sein ihren menschlichen Körper zu Dematerialisieren.

Bhakta Ulrich


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:08
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Indische Yogis die Siddhis sollen auch in der Lage sein ihren menschlichen Körper zu Dematerialisieren
Und Kamele sollen durch Nadelöhre passen.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:20
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Ich meins ernst. Ich glaube einfach nicht, dass es das gibt. Irgendwie ist das wie mit Gedichtinterpretationen. Einer schreibt was hübsches und ein anderer muss dem Text im Nachhinein per Analyse eine Bedeutung verleihen. Also du bist voll geil drauf und die Hormone rasen dir nur so durch die Statur und hinterher sagst du: Mann ich habe die erleuchtung erfahren. Dabei wars nur der Stoffwechsel.

Und ich hätte gerne einen Beweis für Erleuchtung. Sonst zweifle ich das einfach mal komplett an.
Etwas, das es nicht gibt, als ein Etwas, kann nicht bewiesen werden. Es ist eine andere Sicht der Dinge - und es hat nichts damit zu tun, dass man eine Erfahrung macht. Diese Erfahrung ist auch nur ein "Ding" - es so zu sehen wie es ist und es dann auch so vollständig anzunehmen UND los zu lassen - das ist die Sichtweise, die jemand hat, wie Buddha oder Jesus.
Alles ist vergänglich, leidvoll und ohne Selbst - ich bin nicht, das was ich sehe - ich bin nicht das was ich denke - denken ist einfach da - so wie Luft und atmen. Der Körper ist einfach so - und wenn er krank ist, dann kann ich nicht so über ihn verfügen, wie ich will. Das, was ich für mich halte, ist nicht ich - das ist eine zusammengesetzte Unit - die eine Weile läuft, wenn sie gefüttert wird und dann wieder aus dem Kreislauf verschwindet.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:21
Hare Krishna

@Marle
Marle schrieb:Mir ist vollkommen bewusst wovon du sprichst. Doch deine Täuschung ist das du von etwas falschen sprichst. Dieses gibt es nun einmal, auch in dieser Welt, nicht. Solange du glaubst etwas ist falsch kann hingebungsvolle dienende Liebe nicht sein, denn du bezeichnest dann etwas als falsch was Gottes Wille ist. :)
Die Täuschung von der "du" sprichst ist deine eigene irdische falsche ich ego Logik die sich hier schreibend zeigt.

Hingebung volle liebe ist die Basis aller Existenzen - denn egal wie sich die Mensch betiteln sind sie alle durch die bedingungslose hingebende dienende Liebe beeinflusst, nur ist das nicht allen bewusst in ihren vermenschlichten Geist ich ego.

Wenn der menschliche Körper nicht ewig existiert, dann ist er falsch, also nur relativ lebendig zeitweilig lebendig, denn nur was ewig ist ist ganz Heil-ig also für immer vorhanden.Das was sich als dieses ausgibt tut das immer, ( schau dich um - jede Neugeburt ist das) also ist es ewig - bewusst wissend und glückselig - das ist das ewige bewusst die Seele Gottes Fraktal.

Bhakta Ulrich


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:23
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Spiritueller Hochmut wird oft mit De - mut verwechselt.:-)
Wie kann Herablassung/Stolz mit Demut verwechselt werden?
Was wirkliche Demut angeht, bin ich gerade erst im Begriff sie zu verstehen....Das Ego weiss nicht, was Demut ist und hält es fälscherlicherweise für ichhafte Unterwerfungshaltung.
Die wahre Demut ist die Demut des göttlichen Kindes. Dieses göttliche Kind ist sich gleichzeitig seiner göttlichen KRAFT so sehr bewusst, dass es sich nicht scheut, sich dem niedrigsten zu beugen (und dies nicht einmal als Unterwerfung empfindet).
KRAFT kann sich immer der (irdischen) Macht beugen, wozu die Macht niemals fähig ist.
Deshalb ist Gott ein kleines Kind geworden .... Du weisst es...

Was das übrige betrifft, was Du schreibst über yogis usw. entzieht sich dies meiner Kenntnis und Erfahrung. In "meinem" ALLES-WAS IST, (was ICHBIN ) kann ich nicht mehr an solches als Konzept Erkanntes "glauben", verwerfe es allerdings auch nicht, weil jede Art von Glaubenskonzept auf seiner Ebene seinen berechtigten Platz einnimmt.:)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:27
Hare Krishna

@jayjaypg
bhaktaulrich schrieb:
Indische Yogis die Siddhis sollen auch in der Lage sein ihren menschlichen Körper zu Dematerialisieren

Und Kamele sollen durch Nadelöhre passen.
Nun ja ich würde so etwas auch gerne selbst sehen - muss es aber nicht - die Möglichkeit besteht vielleicht nicht in dieser Bewusstseinsebene rein theoretisch von der wissenschaftlichen Seite, aber in einer mehr verflüchtigten feineren Bewusstseinsebene ist das sicherlich möglich.

Bhakta Ulrich


melden
DasPendel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:27
bhaktaulrich schrieb:Indische Yogis die Siddhis sollen auch in der Lage sein ihren menschlichen Körper zu Dematerialisieren.
Das ist Magie und hat nichts mit Erleuchtung zu tun, das ist ebenso eine Falle auf dem Spirituellen Weg.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:28
Tenten schrieb:
@Softi
der liegt in meinem Denken - das nichts anders ist als dein Denken.
Ich mache dich auf etwas aufmerksam, das auch ich habe - das was ich sehe, das bin ich.
Und mein Beitrag an dich, war an mich gerichtet - ich habe mir das selbst gesagt.
Du kannst das lesen - und es von dir weisen, wie du es jetzt machst. Aber das ist nicht wesentlich. Insofern nehme ich das gern wieder an - deine Zurückweisung. Du weist dabei ja nur dich selbst zurück.

@Marle
Auf einer gewissen Ebene könnte das so sein, doch hier auf dieser Ebene nun einmal nicht. Doch auch hier gibt es das Denken nicht das es auf der anderen Ebene auch nicht gibt. Voila Tenten es ist doch alles schön und gut so wie es ist. :)

Hier auf dieser Ebene ist alles was ist.
Ein "mein" Denken gibt es weder hier noch dort. Es gibt Denken ohne den Denker. Und so gibt es auch Erleuchtung ohne Erleuchtete. Das ist alles nicht-persongebunden.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:41
@Tenten
kannst du das bei der software hier nicht unterbinden ?
es macht einfach keinen sinn mit ihr in diskussion zu gehen , da hilft nur kategorischer rausschmiss
Ok, der Diskussionleiter bin ich...:)
Nein, keine Software ist dazu imstande, irgendetwas zu unterbinden. Da hilft nur kategorisches Weggucken, Dear! Nichteingehen. Austrocknen. Jeder ist selbst dafür verantwortlich, was er in seinen Fokus, sein Hier und Jetzt holt , heisst welche Realität er sich dadurch "erschafft"!!!

Ich als Diskussionsleiter schmeisse niemanden raus und rufe auch nicht nach weltlichen Ordnungsmächten, es sei denn, das sich jemand permanent tiradenhaft wiederholen muss...Once is enough...!
Habe mich heute damit einverstanden erklärt, in diesem Thread für weltliche Ordnung zu sorgen, wo immer ich das Chaos sehe (was ich selbst verursacht habe...lol!).


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:41
Hare Krishna

@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Nachtrag:

Wer sich als erleuchtet bezeichnet und dabei offensichtlich unfähig ist, sich auf andere Menschen einzulassen, - dazu gehört vor allem eben auch das (demütige) Annehmen all dessen, was ihm (unangenehmerweise) angeraten wird, ist nicht erleuchtet im Sinne von Gewahrsein, er ist noch nicht mal auf dem WEG.
Es sind dies in der Regel immer die Leute, die an der Transzendenz, dem ABsoluten anhaften und die relativen Ebenen/Wahrheiten negieren.
Diese Menschen können sich nicht mehr "herablassen", sie haben die Verbindung an die Immanenz/an ihr Menschsein gekappt. Daher rührt der spirituelle Hochmut.@all
Und spiritueller Hochmut gehört zum Repertoir der Erleuchtungskrankheit.
Du schriebst erst von spirituellen Hochmut nicht von wie jetzt:

Wie kann Herablassung/Stolz mit Demut verwechselt werden?

Kann sie nicht.
Stolz in sich selbst ist kein Demut sondern eine ausgesprochene dämonisch Eigenschaft - wie Einbildung - Zorn - Grobheit - Brutalität und spirituelle Unwissenheit.

Das fallen - also da falsche Interpretieren auf dem Wege zur Erleuchtung - denn Erleuchtung bedeutet Heil - ig zu sein, in diesem zu stand redet man nicht irdisch geschwätzig - sondern be - frei - end . :-)

Bhakta Ulrich


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:43
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Wie kann Herablassung/Stolz mit Demut verwechselt werden?
Was wirkliche Demut angeht, bin ich gerade erst im Begriff sie zu verstehen....Das Ego weiss nicht, was Demut ist und hält es fälscherlicherweise für ichhafte Unterwerfungshaltung.
Das "Ego" weiß sehr wohl was Demut ist, sonst könnte das nicht zur geschickten Verkleidung genutzt werden, um Hochmut zu verbergen. Es ist einfach der Fakt, dass das Böse im Gewand des Guten erscheint.
Der Engel des Lichts nichts anderes ist das der Teufel.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:44
Hare Krishna

@DasPendel
DasPendel schrieb:Das ist Magie und hat nichts mit Erleuchtung zu tun, das ist ebenso eine Falle auf dem Spirituellen Weg.
Was ist Magie - Magie ist, die Elemente der Materie also feinste und gröbste gegen den willen Gottes manipulieren zu können. Die Erleuchtung liegt darin dieses zu wissen.

Bhakta Ulrich


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:51
@bhaktaulrich
Ein stolzes Ich zu haben ist auch keine Schande.
Es gibt den gesunden Stolz und den kranken Stolz auf der dual-individuellen GegensatzEbene. Das ist zwar kein Fakt im Sinne von OneIsenough bzw. auf der Sicht des transzendenten Absoluten., hat aber wie alles seine Gültigkeit auf der jeweiligen Ebene
Der spirituelle Stolz des SuperSpiriEgos zeigt dieselben Merkmale wie jedes andere Ego auch, also Herablassung, sich nicht auf die Gesprächspartner einlassen, Arroganz usw. Man hält es nicht für nötig, sich mit dem "niedrigen" EgoVolk abzugeben. "Ich habe mir von niemandem etwas sagen zu lassen"-Attitüde usw. usw.
Der Spirituelle Stolz schafft somit Trennung, er reisst Gräben auf, statt die Menschen miteinander zu verbinden. Das Licht des SpiriSuperEgos wirft seinen langen Schatten auf Gerechte und Ungerechte...


melden
Anzeige
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.07.2012 um 13:51
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ich als Diskussionsleiter schmeisse niemanden raus und rufe auch nicht nach weltlichen Ordnungsmächten, es sei denn, das sich jemand permanent tiradenhaft wiederholen muss...Once is enough...!
Habe mich heute damit einverstanden erklärt, in diesem Thread für weltliche Ordnung zu sorgen, wo immer ich das Chaos sehe (was ich selbst verursacht habe...lol!).
Hey, sieh mal nach, wo ich das geschrieben habe mit dem rausschmiß. Ich schreib' normalerweise nicht klein, wenn's groß geschrieben werden soll.

Du verwechselst mich da.


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
BUCHPROJEKT133 Beiträge
Anzeigen ausblenden