weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 13:19
Es gibt Stimme - und die Unterscheidung von innere oder äußere - höherem oder niedrigerem Selbst - ist nur eine Unterscheidung, so wie rechts oder links. Sie dient der Orientierung, wenn man das braucht. Daher unterscheide ich nicht zwischen Täuschung und Nicht-Täuschung - es wird sich einfach herausstellen. Solange jemand einer Täuschung aufsitzt und einer Stimme folgt, hält er sie für wahr - erst wenn er das für wahr gehaltene nicht erlangen kann, kann eine Enttäuschung erfolgen. Wie schon bekannt: von einem gemalten Reiskuchen wird man nicht satt - man kann ihn noch nicht einmal schmecken. Aber dennoch lässt er das Wasser im Mund zusammen laufen - was ein Zeichen ist, für die Macht der Fantasie. Fantasie ohne Strenge aber ist Geisteskrankheit.
Aus diesem Grund sind solche Beiträge aus der Pfalz nichts als Hirngespinste.


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 15:13
Oh, ihr Scharlatane des Geistes, ihr auf- und abmüpfigen Springteufel der Ohnmacht gewandet in nichtigen Worthülsen des Wahns, wessen ungachtet seid ihr, die ihr in aberwitziger Weise den Kern zerredend euch hohnlachend bekämpft?

Wann las man je ein vergleichbar dichtes Gewölk aus siedenden Eispartikeln verwirbelt im Nebel fraktaler Hologramme synthetischer Provenienz?

Wo zuletzt wohnte man einer derartig ausufernden Orgie geistiger Selbstverstümmelung bei, deren abgründige Verlorenheit sich im seichten Brackwasser des Seins verliert?

Wie hält man konkav-konvexe Hohlspiegel denen vor, deren Selbstzerrbild sich längst in irreversibler Auflösung befindet?

Was sollen mäandernde Widersprüche im Meer der Unterströmungen abstrakter Termini denen vermitteln, deren klare Kompositionen aus transzendent-elysischen Realträumen, wohlklingend-harmonisch, schon alles füllen?

Wem soll es dienen, dieses gordische Manifest inkonsistenter Phrasen, auf ränderfreien Tellern zum Abschmecken serviert?

Wen wollt ihr also erreichen, wem was verdeutlichen, mit welchen unzureichenden Mitteln aus dem Fundus des Unsagbaren?

Wessen Zerredungskunst auch letztlich obsiegen mag, es wird ein schaler Sieg sein; meine Schale gralt.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 16:06
oha ... ...

... *schmunzel-smile* ...


... and *dicken-knuddler* (from man to man) to summerblues-cruxy ... :-))


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 17:17
Worum geht es hier eigentlich?

Ich habe in unterschiedliche Seiten des Freds hineingeschaut, kann der "Diskussion" allerdings nicht so recht folgen. Spielt hier vielleicht die Matrix verrückt? Fehler auf dem Holodeck?

Kann Kapitän Picard uns noch retten? Oder wen würdet ihr sonst vorschlagen?

*tele5einschalt*


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 17:38
@xtom1973

Dies hier ist ein Hospital,
nicht nur allererster Wahl,
nein, wohl auch das Allerletzte.

Ginge man nun hin und schätzte
den Verwirrungsgrad des Threads,
nach dem Chaosgrundgesetz
munter ein nach Beitragsmüll,
gäbe es sogleich Gebrüll,
sowie stundenlanges Zetern
von den Meinungshauptvertretern,
die, begnadet wie sie sind,
schnauben würden, man sei blind
für subtile Zwischentöne.

Ach, ich hör schon das Gestöhne...(lol)


melden
Beo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 17:52
poet schrieb:Ach, ich hör schon das Gestöhne...(lol)
http://de.audiomicro.com/tracks/dialog/130473

@poet
Glaubst du allen Ernstes, dass dabei noch jemand an diesen Gesprächsfaden denkt? :D


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 18:20
@Ikkyu

Ikkiyu: Ja, so kann man sein eigenes "Anhaften" auch nennen ... :-) Langsam aber sicher näherst du dich Lizzi an ;-)



The Diskordian:
Ja, ich hoffe doch - wie kann es anders sein? IchBin ziemlich grosszügig und spreche meine Wahrheiten auch durch den Mund von Kindern und Narren..


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.09.2012 um 22:00
Hommage an den Poeten

Wenn wir Poesie lesen, sind wir Poeten. Warum? Nun...sobald uns seine Zeilen berühren, sind wir wachsam...auf eine passive Weise und lassen seine Worte aktiv sein, auf das sie in uns widerhallen, so wie sie klingen,auf der Ebene, wie sich seine Worte in uns bewegen...und wie wir von seinen Worten bewegt werden. Was geschieht? Warum diese Faszination?

Da ist die Erwartung, dass das Gedicht uns finden kann.

Jeder Wahrheitssucher kennt das, jene wache Offenheit für R e s o n a n z e n. Es ist seine psychosomatische Struktur.

Die von Allfredo und Ikkyu mal ausgenommen. Sie sind ja auch keine Sucher mehr :-).

Wenn der Poet seine denkwürdigen Zeilen schreibt, lässt er seine Persönlichkeit fahren...wie der Wahrheitssuchende...um frei zu sein für Gedanken, Empfindungen und Reaktionen als Geschenke seiner wahren Natur, um sie mit diesen H i n w e i s e n erforschen zu können.

Es ist diese Stille dieser Offenheit...in der das Ich bin erblühen kann, unsere wahre Natur.

Des Poeten Worte sind lediglich ein Katalysator der wahren Formulierung, die im Leser stattfindet...wie auch die innere Stimme durch Sprache übersetzt wird gemäß dem Muster des Bewusstseinsgrades jedes einzelnen Individuums, was die Frage nach ihrer Wahrhaftigkeit beantwortet:

Sie ist so wahr wie das Individuum selbst. Nicht mehr und nicht weniger. Und, na klar, @ Tenten zeigt sich das Ergebnis hinterher....allerdings, ohne dass der unbewusste Mensch das vermeintliche Resultat als objektiv richtig oder falsch beurteilen kann.

LeChiffre


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 02:14
@Lasker

Chapeau mon chèr et grand merci pour tès mots si gentiles, c'est formidable...

Der Dichter verneigt sich, ist sichtlich betroffen
von deiner Hommage, so gediegen subtil.
Wie konnte er ahnen, ja, leise nur hoffen,
in Zeiten wie diesen, so kalten wie schroffen,
auf solch einen Text von besonderem Stil.

Du hast sie in Händen, die bindende Wahrheit,
die alles umfasst und sich niemals verbiegt,
geboren im Zentrum der schillernden Klarheit,
erstrahlt diese Quelle als göttliches Starlight
die universal alles Dunkel besiegt.

Erblühtes ICH BIN, aus der Stille geboren,
verbreitet das Sein mit betörendem Duft.
Es öffnen sich Welten weit hinter den Toren,
der Nebel des Nichts ging in Fülle verloren,
weit hinten entstieg ich auf ewig der Gruft.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 07:53
@Lasker
Ok - Ende der Verkaufsofferte.

Du hast die gleiche Sprechweise ( wie das Megaphon aus Dausenau) - erzählst einem behaupteten Blinden, was du angeblich siehst. Die alte Geschichte vom Unerfahrenen (Unbewussten) und Erfahrenen (Bewussten). Komm mal runter vom hohen Ross.

Wünsche noch schöne Einbildung.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 08:02
@xtom1973

also wenn du nen Spezialisten suchst dann ist dir mir Deanna Troi glaub besser gedient, die ist Empathin und blickt bei dem Ganzen glaub noch am ehesten durch !


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 09:08
Tenten schrieb:@Lasker
Ok - Ende der Verkaufsofferte.

Du hast die gleiche Sprechweise ( wie das Megaphon aus Dausenau) - erzählst einem behaupteten Blinden, was du angeblich siehst. Die alte Geschichte vom Unerfahrenen (Unbewussten) und Erfahrenen (Bewussten). Komm mal runter vom hohen Ross.

Wünsche noch schöne Einbildung.
Schon so witzig am frühen Morgen? Reib dir die Augen, my Lady!

Die Hommage an den Poeten...mehr habe ich gestern nicht geschrieben...soll die Sprechweise von Eli sein?

Bevor ich Dir in den Allerwertesten trete: WEN meinst du? LeChiffre oder TheDiskordian...oder vielleicht beide?

LeChiffre


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 09:28
@Lasker
Es ist diese Stille dieser Offenheit...in der das Ich bin erblühen kann, unsere wahre Natur.

Des Poeten Worte sind lediglich ein Katalysator der wahren Formulierung, die im Leser stattfindet...wie auch die innere Stimme durch Sprache übersetzt wird gemäß dem Muster des Bewusstseinsgrades jedes einzelnen Individuums, was die Frage nach ihrer Wahrhaftigkeit beantwortet:

Sie ist so wahr wie das Individuum selbst. Nicht mehr und nicht weniger. Und, na klar, @ Tenten zeigt sich das Ergebnis hinterher....allerdings, ohne dass der unbewusste Mensch das vermeintliche Resultat als objektiv richtig oder falsch beurteilen kann.
Mein Beitrag bezog sich auf dieses Gesülze.
Was nimmst du zum Frühstück?


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 09:52
@ Tenten

Wenn Spirituelle sich mit Poeten unterhalten...sollten Hooligans besser schweigen.

LeChiffre


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 10:24
Wer die hohe Kunst des Wortes
wenig ehrt, verliert Gesicht,
liebe Tenten, also hort es,
dein "Gesülze" zieht hier nicht...


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 10:32
DieSache schrieb:also wenn du nen Spezialisten suchst dann ist dir mir Deanna Troi glaub besser gedient, die ist Empathin und blickt bei dem Ganzen glaub noch am ehesten durch !
Ich hab meine persönliche Spezialistin in der Qualität einer Deanna Troi noch nicht gefunden. Weiß nicht, ob das gut oder schlecht ist, denn alles ist gut und schlecht zugleich, wie der wahre Erleuchtungskranke weiß.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 10:43
@xtom1973

who, the f..., is Deanna Troi,
chèr xtom, raconte le moi...


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 10:56
poet schrieb:who, the f..., is Deanna Troi,
au contraire mon capitan!

Blasphemie!



melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 11:52
Ist der Mensch auch nicht endemisch,
sag ich hämisch, fast euphemisch,
blieb er doch sich selber fremd,
beim Versuch, den Abwärtstrend
a) zu fördern, b) zu stoppen,
denn er weiß sich selbst zu foppen...(lol)


melden
Anzeige
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.09.2012 um 12:43
@poet
@Lasker

Gegen das Geschmacksniveau kann ich hier nichts ausrichten - es ist was "Kunst" anbetrifft, sehr beschränkt. Dichtkunst muss einer auch können - und nicht nur in Versen daher plappern, was sich auch ungereimt schreiben ließe.

In diesem Sinne - lobt euch wechselseitig - das schafft Eindruck.


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alltägliche Fragen135 Beiträge
Anzeigen ausblenden