weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:17
TheLolosophian schrieb:Was ist der Unterschied zwischen der Weisheit des Konfuzius und der Weisheit des Laotse?
Ich traue den Urvätern einer "Kultur" nicht über den Weg, die das "Kopieren" als "höchste Ehre für den Erfinder" betrachten. Denn nur wer selber sucht, der findet!
TheLolosophian schrieb:Die Geister sind manchmal äusserst schwer zu unterscheiden.
...daher wählte ich "meinen eigenen"! Und er führte mich wohl!

Ich verstecke mich nicht hinter "gewaltigen Werken" (Helmut K. *hihi*) und schiebe sie als Schild vor mir her, um dann aus dem Hintergrund freche Einwände und Kommentare zu rufen...

und ein großes Maul zu pflegen.

Wikipedia: Peter_Hintze

Ich stelle mich gern mal an die Front, und ihr dürft mich beschimpfen! ;) ;)

Falls euch danach ist.

@tenet

die Saiten-Musik verfolgt mich jetzt auch "im Geist", in meiner Erinnerung!

www.youtube.com/watch?v=hCpZi8PvZXs


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:21
@xtom1973
Ich habe sie nur mal ganz kurz ausgemacht als ich einkaufen war, höre sie tag und nacht ohne das sie mich stört.
Ein Nachbar der das hören würde, würde denken das ich einen an der Klatsche hätte womit ich im recht gebe. Aber an welcher...lach..

Hast Du mir und meinen Nachbarn, die sich das wohl zwangsweise anhören müssen, eine Freude gemacht. :lv:


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:23
@TheLolosophian
@xtom1973
@tenet
@tenet
@poet
@Softi
@snafu


@xtom1973
Holdrio, weise Elai!

So wahr du schreibst, so ist es doch nur ein Aspekt des Hierseins!

Denn es war schon immer so und es ist vieles besser geworden.

Das "Böse" hat sich nur "verschoben". Aber das Böse läßt sich auch gut verarschen!

Leiden wir nicht alle an dieser schweren "bipolaren Depression dritten Grades"?

Wikipedia: Gert_Postel
http://www.focus.de/wissen/mensch/psychologie/tid-15095/falsche-aerzte-gert-postel-das-kann-auch-eine-dressierte-ziege_a...

Und ist das nicht zum schreien komisch?
Ich sehe sie vor mir, wie sie ihren Postboten als Gott der Psychologie verehren!

Und wahrlich, ein BOTE war er!
Göttlicher Sarkasmus ist überall! Eine Welt voll Riesen-Egos, über die man laut ablachen kann!
Heureka und holdrio, der göttliche Sarkasmus Radhas hat Einzug gefunden :) :) :)

Selbst Radha muß sich jetzt anstrengen, um da noch mitzukommen, lol.

Jetzt ist´s ja mal richtig lustig!

Und ob Weisheit oder Waisheit ... wo ist da noch ein Unterschied? @TheLolosophian

Ist doch wirklich alles blunabananeananas :)

Die Weisheit kommt durch´s Hintertürchen, die Dummheit durch´s herrschaftliche T(h)or.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:25
@xtom1973
Ich hatte Dir das ja schon geschrieben das ich die von früher her kenne. Als ich diese vor Jahren zum erstmal gehört hatte kam sie mir seit Urzeiten bekannt vor.

Nur hatte ich die Tonfolge aus den Augen verloren. Sollte so sein..lach..


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:28
@2Elai
Freue mich darüber das Du @Softi mit einbeziehst.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:31
@xtom1973
Konfuzius und Laotse sind für mich - "ERFAHRBARE!" - Symbole/Repräsentanten der eigenen Seele/Psyche: Konfuzius symbolisiert weltliche Weisheit, die relative Wahrheit und Laotse die absolute, nondualistische WEISHEIT. (Oder auch nicht...lach ..., denn jenseits dieser Gegensätze gibts nur Schweigen)
WIr sind alle EINS. Die nondualistische QUALITÄT der WEISHEIT ist nur dann QUALITÄT, wenn sie die relative Wahrheit, in diesem Falle, die dualistische kleine Qualität der Weisheit miteinschliesst.
Diese miteinschliessende QUALITÄT wird andernorts auch die allumfassende Liebe genannt ein oftmals missbrauchter Begriff.
Diese das gesamte All/Universum umfassende Liebe wirkt prozessual in uns, wenn wir es zulassen. Sie bewirkt das, was dir "dazugegeben wird", wenn du "das Himmelreich gesucht" bzw. gefunden hast: das nondualistische Bewusstsein jenseits von Ego, wo jegliche Trennung aufgehoben. Hier ist Samsara und Nirvana kein Gegenteil mehr. Ich und Selbst = Konfuzius und Laotse.
Alles ist EINES. Du SELBST bist Konfuzius und auch das Gegenteil: Laotse. Das ist eine höhere Form Gegensatzvereinigung, die selbst viele "Gesichter" hat...lach..

Wenn man die Symbolik mal erkannt hat, die hinter allem Sichtbaren auf die Deutung wartet, dann gibt es nur EINS. OneIsEnough. Das Viele in Einem...

Postel: grossartig, ein göttlicher Witz - cosmic giggle...
gröööhl und schenkelklopf! :bier: -->

Alles Hail dem Tesseract
der alle Kinder glücklich macht!


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:34
Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht
Zitat: xtom1973 :)

Das gefällt mir!

Doch wie erklärt sich diese Weisheit?

Ist das überhaupt noch begreifbar?

Ein Fall für Dr. Prof. phil. med. dent XY:)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:37
@TheLolosophian
Konfuzius und Laotse sind für mich - "ERFAHRBARE!" - Symbole/Repräsentanten der eigenen Seele/Psyche: Konfuzius symbolisiert weltliche Weisheit, die relative Wahrheit und Laotse die absolute, nondualistische WEISHEIT. (Oder auch nicht...lach ...)
WIr sind alle EINS. Die nondualistische QUALITÄT der WEISHEIT ist nur dann QUALITÄT, wenn sie die relative Wahrheit, in diesem Falle, die dualistische kleine Qualität der Weisheit miteinschliesst.
Diese miteinschliessende QUALITÄT wird andernorts auch die allumfassende Liebe genannt ein oftmals missbrauchter Begriff.
Diese das gesamte All/Universum umfassende Liebe wirkt prozessual in uns, wenn wir es zulassen. Sie bewirkt das, was dir "dazugegeben wird", wenn du "das Himmelreich gesucht" bzw. gefunden hast: das nondualistische Bewusstsein jenseits von Ego, wo jegliche Trennung aufgehoben. Hier ist Samsara und Nirvana kein Gegenteil mehr. Ich und Selbst = Konfuzius und Laotse.
Alles ist EINES. Du SELBST bist Konfuzius und auch das Gegenteil: Laotse. Das ist eine höhere Form Gegensatzvereinigung, die selbst viele "Gesichter" hat...lach..
Alles Matrix - alles Konzepte - alles Wissen aus 2. Hand und nachgemacht .... grunzmunz :)

Schmeiß mal die ALTEN Schinken aus Deinem Regal! ... das hättest Du jetzt zu mir an dieser Stelle gesagt .)

Hail Eris!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 11:42
ICH BIN EIN POSTEL!
:kiff: -->

Nebst Hund und Katze - Bonobo
Enleash your inner Postellion!

@all


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 12:26
@2Elai
2Elai schrieb:Alles Matrix - alles Konzepte - alles Wissen aus 2. Hand und nachgemacht .... grunzmunz :)

Schmeiß mal die ALTEN Schinken aus Deinem Regal! ... das hättest Du jetzt zu mir an dieser Stelle gesagt .)
Nicht die Ebenen verwechseln!

Ich weiss, es ist verwirrend, aber niemals hätte ich so etwas gesagt, und dir schon gar nicht.

Was glaubst Du, was ich an "Alten Schinken" - an Büchern überhaupt - schon aus meinen Regalen geworfen habe! Und wieder gekauft...raus-rein, so ging das ständig...ich habe alle meine inneren Zustände auf diese Weise ver-äussert!

Jetzt endlich dürfen sie bleiben. Denn ich habe erkannt, dass alles seinen Platz hat , alles darf bleiben, wie es ist, auch die Bücher...Allem gebührt die Ehre...lach..
Natürlich sind es Konzepte, aber Konzepte gegen die sog. Matrix? Na, Laotses Reden sollen dich doch gerade herausführen aus der "Welt der Verdammten" (die übrigens in Dir selbst ist)...
Die Schriften, die alten oder heiligen - egal - sind nur Bilder unserer Seele und sollen symbolisch verstanden werden. Eine "Bücherverbrennung" - aus wenn noch so hehren Motiven, denk an die Inquisition, Hitlerzeit, Roten Kmer etc. - ist immer ein Ausschliessen.
Wenn Du es für dich mit deinen Büchern machst ist es durchaus legitim, wenn es aus der Einsicht stammt, dass Du nunmehr nur noch aus Dir selber die Wahrheit und wahres Wissen schöpfen willst..., aber es ist nur eine weitere Station.
Denk dran: was auf der einen Ebene ist, wird auf der nächsten wieder aufgehoben. So gehts auch mit den Büchern. Die EBene, auf der du die Bücher ausschliesst, wegwirfst, hat ihre legitime Richtigkeit - sowie die darüberliegende Ebene, wo Du durch neue Erkenntnisgewinnung den Büchern wieder RaumZeit einräumst, ebenso.


Und: Es kommt immer drauf an, ob du Bücher mit dem Herzen oder mit dem Hirn liest. Die Bibel z.B. ist in uns selbst. Wenn Du/Ego beiseite tritts, findest Du dich "gleichzeitig" d.h. EINS mit der Schrift wirst, erkennst du mit dem Herzen: DU bist die Bibel. Wenn die Worte, die du liest, gleichzeitig in Dir SELBST, aus dir SELBST tönen...dann liebst du die Bibel, du trägst sie nicht nur im Herzen, sondern auch am Herzen. Unter dem Kopfkissen, in der Hosentasche, woimmer...es gibt da diese ganz kleinen Bibelausgaben...lach...:)

Solange man nur mit dem Kopf liest, bleiben die Schriften auch nur ein Konzept, an das man "glauben" kann, aber Lebendigs WISSEN/WAHRHEIT darum erlangst du nur mit dem Herzen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 12:40
tenet schrieb:Ein Nachbar der das hören würde, würde denken das ich einen an der Klatsche hätte womit ich im recht gebe. Aber an welcher...lach..

Hast Du mir und meinen Nachbarn, die sich das wohl zwangsweise anhören müssen, eine Freude gemacht. :lv:
Das freut mich, das ist ein Sinn meines Da-Seins, Freude zu machen.
Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht

Doch wie erklärt sich diese Weisheit?
Sie ist wie alles nur ein Aspekt.
Ich meine, bei mir steht der Aspekt des Sarkasmus ganz vorn ;) So wird es begreif- und erfahr-bar!

Wikipedia: Christian_Wallner

##
Wallner war Dramaturg am Salzburger Landestheater,...

...hatte sich Wallner seit 1983 als Gründer und Programmgestalter des internationalen Kabarett-Festivals „MotzArt-Woche“ einen Namen gemacht. (Diese wortspielerische Bezeichnung ist eine Zusammensetzung aus dem umgangssprachlichen Wort „motzen“ für „nörgeln“ und dem englischen Wort „art“; sie versteht sich als satirische Reaktion auf die in der Salzburger Hochkultur etablierte Konzertreihe „Mozart-Woche“.)
##

MUHAHA! Köstlich!

##
Lokal und regional war Christian Wallner insbesondere durch seine wöchentliche Samstagskolumne in den „Salzburger Nachrichten“ bekannt.
##


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 12:55
Da fällt mir eine interessante, doch konsequente Frage auf:

Heißt dieser Thread eigentlich:

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

oder

Die "Erleuchtungskrankheit" - fallen auf dem spirituellen Weg

?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 12:57
Tanzt Satire, Süffisanz,
mit Sarkasmus Reigen,
wollen sie uns zeigen:
Nichts ist wirklich ganz.

Ironie hat nie allein
Anspruch auf Stringenz,
aber die Tendenz
anspruchsvoll zu sein.

Macht der Mensch sich lustig
übernimmt er sich,
denn sein kleines Ich
wird verdammt schnell frustig.

Projektion ist angesagt,
Balken versus Splitter,
Eigenschau ist bitter,
tödlich gar, wenn man sie wagt.

Nehmet hin und esset,
trinkt von Kelches Nass,
Liebe tötet Hass,
weiß das auch die Knesset?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 13:32
@2Elai

Betrifft: Symbolik
Wir müssen dahin kommen, dass wir erkennen, dass ALLES Äussere nur Symbol ist.
Das betrifft insbesondere auch unser (unbewusstes) Verhalten!

Wir ent-äussern nämlich ununterbrochen unser Inneres. Die ganze äussere Welt, die wir sehen, ist nichts anderes als unsere materialisierte Projektion unserer Vorstellungen, Bedürfnisse, Ent-Äusserung.., die vor allem aus den Ersatzbedürfnissen des Ego-Habenwollen-Modus stammt.
Im persönlichen Leben ist es genauso: Alles, was du anschaffst an Äusserlichkeiten, symbolisiert nur ein tieferes seelisches Bedürfnis.

Ich spreche nicht von der Natur (wie Snafu das oftmals gleichsetzt bzw. miteinbezieht in die "Erschaffung von Realität durch uns selbst) , sondern von der von Menschen geschaffenen Welt/Gesellschaft.
Was ich von der Büchern oben sprach - meines Verhaltens von Ent-Äusserungen von Einschluss-Ausschluss - gilt für alles andere auch.
Mein äusseres Verhalten erzählt mir die WAhrheit über meinen inneren Zustand. Auch Wachstumsimpulse werden immer zuerst ent-äussert, bevor man sie deuten kann und ins Bewusstsein integrieren.
Wenn ich, wie auch jetzt wieder im Moment, meine Wohnung langsam aller ihrer Inhalte/Möbel entleere, dann handelt es sich in Wahrheit um einen inneren "Exodus".
Das heisst, es steht wieder ein Loslassen an, ein Ballastabwerfen...

Wenn man dahin kommt, die Symbolik des eigenen Verhaltens zu verstehen, fällt jegliche Symbolsetzung letztlich weg.
Wenn ich mich selbst zu "lesen"gelernt habe, kann ich auch die Zeichen "da draussen" lesen.
Ich sehe einen Menschen, und sehe genau am Stil seiner Kleidung, vor allem an den Sprüchen auf den T-Shirts, wo ein Mensch gerade steht bzw. den Zustand, den er JETZT, gerade ausdrückt, was er ent-äussert. An seiner Körperhaltung kann ich sehen, von welchem Ich-Zustand er gerade gesteuert wird: Eltern-Ich, Kindheits-Ich,Erwachsenen-Ich. Ob er frei oder unfrei ist. (Schultern hochgezogen z.B. zeigt Schutzbedürfnis, Angst...usw.)
Man muss nicht unbedingt Transaktionsanalyse studiert haben, um dahinter zu steigen, die Intuition, wenn sie mal richtig aufgewacht ist, sagt dir dies alles ganz von SELBST.
Trotzdem: TA ist grossartig...Hail Dir, Eric Berne bzw. Hail der "Wesenheit", dem Archetyp, den SELBST-Aspekt, durch den Eric B. uns dies Wissen vermittelt.

Weiter mit Symbolik: Es ist immer interessant, im Netz die Webseiten zu durchleuchten, besonders die der selbst ernannten "Durch-lauchten" Avatars. Ich kann mit SIcherheit feststellen, wer tatsächlich oder wer nur vermeintlich "erleuchtet" ist. Wer sein Profil z.B. mit religiöser Symbolik bestückt bzw. überfrachtet (Buddha, Jesus, Mandalas, alles nur Ab-Bilder der Wirklichkeit), der ist ohne jeden Zweifel noch innerhalb des dualistischen Bewusstseins. Er hat die EIN-fachheit noch nicht ver-WIRKlicht.

Wer die wahre WIRKLICHKEIT jenseits aller Symbolik/Bilder erfahren hat, der bedarf der Symbole nicht mehr! Er hat sie transzendiert.



Danke, Elai, dass Du mir die Gelegenheit gegeben hast durch deine Worte, meinerseits hinzuzulernen, d.h. etwas zu ent-äussern, was unge-äussert in mir schlummerte und sich diesmal in Worten materialisieren und (v.a. für mich selbst!) verdeutlichte.
Auf der nächsten Ebene ziehe ich den Dank wieder zurück, - denn da erkenne ich, dass Du ich selber bin, bzw. wenn ich deine Worte nicht in meinen Aufmerksamkeitsfokus geholt hätte, würde es weder dich noch deine Worte geben! ...lach...- und auch keinerlei Ent-Äusserung meinerseits...lach..
So und weil sich jetzt der Heilige Postellion hier in den Schwanz beisst, habe ich fertig!
Wie immer in diesem fröhlichen Sinne
Frolic Giggel Grööhl und schenkelklopf... he he he :bier: -->


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 13:42
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Da fällt mir eine interessante, doch konsequente Frage auf:
Heißt dieser Thread eigentlich:
Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg
oder
Die "Erleuchtungskrankheit" - fallen auf dem spirituellen Weg
Was meinst du mit "konsequent"? Willst Du eine e i n deutige Antwort?
tz tz tz, das lässt darauf schliessen, dass du gerne Standpunkte einnimmst...:D

Merke:
Du allein bist der Bedeutungsgeber all dessen was du siehst und eben auch liest! :D
Und - nicht zuletzt - ist immer das Medium auch die Botschaft! (SIehe meinen obigen Beitrag über Symbolik)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 13:55
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Du allein bist der Bedeutungsgeber all dessen was du siehst und eben auch liest!
Oh, wie liebe ich das Deuten,
mancher gibt ja keinen Deut
auf das schicksalhafte Deuten
von Bedeutungsgeberleuten,
was den Deuter nicht erfreut.

Deutlicher kann ich's nicht sagen,
Freudlicher geht's keineswegs.
Spann den Sigmund vor den Wagen
und es dreht sich schnell der Magen,
denn er geht auf manchen Keks.

Eine Frage, wie ich finde,
ist erlaubt, doch unbequem:
Welche Deutung haben Blinde
innerhalb des Hirnes Rinde,
wenn sie denn so gar nichts seh'n?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 14:07
TheLolosophian schrieb:denn jenseits dieser Gegensätze gibts nur Schweigen)
genau. Deshalb machen wir so viele Worte... um das zu bestätigen. :D
xtom1973 schrieb:Da fällt mir eine interessante, doch konsequente Frage auf:

Heißt dieser Thread eigentlich:

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

oder

Die "Erleuchtungskrankheit" - fallen auf dem spirituellen Weg

?
:D ^^

Genau so ist es. man muss fallen, um sich erheben zu können... ^^ Das "Licht" ist (dort unten), wo man es möglicherweise nicht vermutet.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 14:14
@poet
Ich hab' die Hohheiit liebe Leute,
deute, wie's mir grad beliebt,
bin Chef und hab' die Obermacht,
zu deuten und zu definier'n
bis dass die Schwarte kracht.

Hahaha lacht da das Kind
und ömmelt sich geschwind - ganz ehrlich-
nicht hämisch, sondern herzlich.
Jetzt ist der Kaiser gänzlich nackt
denn wo gelacht
da schwindet der Dämon
der Deutung nach Sibirion.

Dies lacht euch Euer Postellion
in heitrem Ernst wie immer schon...
hi hi hi


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 14:20
@TheLolosophian

Oui Monique, j'ai bien compris,
and I'm falling on my knee,
betend, dass die Hoheit siegt,
die bekanntlich schwerer wiegt
als die Wahrheit, die allein
führt ein kümmerliches Sein... :D


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

26.09.2012 um 14:30
Oh my God, poet, ich höre:
Wo die Hohheit mit der Wahrheit
Holy Hierosgamos treibet,
da singt man ganz andre Töne.
Dieses aber nur geschieht,
wo man in die Kniee geht
nur nach erfolgter Läuterung
sich jedes Bla und nicht nur das,
entleert sich der Bedeuterung.

(Chor aus dem Off:bla bla bla)
@poet


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden