weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.08.2012 um 23:16
@Tenten
Der Tod ist ein Fingerschnipp, eigene Erfahrung, 1994 wurde ich nach 3 Minuten reanimiert.


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.08.2012 um 23:30
TheLolosophian schrieb:Du musst total loslassen und alle Hoffnung fahren lassen. Wirklich bereit zum Sterben sein, dann...
...sterben. und dann.... Fr. Schneider.

Deshalb heisst es auch immer am Ende:" und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute".


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 00:00
snafu schrieb:
Deshalb heisst es auch immer am Ende:" und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute".
Und: "es war einmal" ....

Tschechisch: Bylo nebylo (Es war, es war nicht)


Ungarisch: Egyszer volt, hol nem volt, volt egyszer egy (Einst gab es, als es nicht gab, gab es)


Georgisch: Iko da ara iko ra, iko (Es war, es war nicht, es war)

;)


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 00:10
@TheLolosophian
Es ist mir völlig gleichgültig, wie du mich siehst. So wie du mir auch völlig gleichgültig bist. Allerdings bezieht du dich auf mich - schließlich brauchst du hier die Gedanken für deinen Blog.
Ich lese Gedanken, die da von einem avatar sind und ich schreibe Gedanken, die auch von einem avatar sind. Der eine hat den diesen Namen, der andere jenen. Nennen wir sie TheDiskordian und Tenten.

Du solltest aufhören hinter dem was du hier liest eine Person zu suchen. Da ist nichts. Oder sagen wir es so - Person ist Nada. Aber das was hier geschrieben ist, bringt dich zum Suchen. Weil du ja auch was damit anfangen willst.
Also stellst du Vermutungen über Verstand und dergleichen an. Betrachte nur dich selbst.


melden
Yeschua
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 00:22
Für Frau Schneider:

2688564ussfrpkoyf


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 00:41
hands2

you never can fall deeper than into the hands of God


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 03:35
@poet
Das Bild ist schön zeigt es doch Hoffnung und strahlt Sicherheit aus.
:lv:


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 07:18
Guten Morgen allseits :)
die Sonne scheint (zwar noch nicht´), doch haben wir ja das "Gottvertrauen", daß sie uns noch in´s Gesicht faßt ... hihi, welch schöne Vorstellung, die Sonne "liebkost" uns mit ihren feinen Händchen :)


@Tenten
Tenten schrieb:Leistungsorientiert?
Danke Tenten für Deine ehrliche Antwort. Wobei Du dahinter ein Fragezeichen gestellt hast. Das kannst Du auch ersetzen in ein Ausrufezeichen.

Bist Du glücklich mit Deinen leistungsorientiert erarbeiteten Erfolgen?

Ich frage Dich deshalb, weil das Prinzip ein absolut "logisches" Prinzip ist. Es ist auch ein wirklich effizientes Prinzip. Doch ... gib´ Acht .... es "verwandelt" Dich. Irgendwann "spürst" Du Dich nicht mehr.

Hast Du Dich im letzten Jahr mal "angefaßt"?

Nimm Deine linke Hand und streiche Dir zärtlich wie eine Liebende über deinen rechten Unterarm.
Wie fühlt sich das an? Fühlt sich das vertraut an? Gut an? Supergut an?


@FrauSchneider
Wenn man "fliegt" ist das nicht immer freiwillig (gewesen). Leider. Manchmal macht man das freiwillig beherzt, und, wenn der Mut fehlt(e), wurde man auch schon mal (mit einem mehr oder weniger sanften Tritt) rausgeworfen.

Die jetztige Qualität der Zeit unterstützt und hilft beim "Fliegen", da viele da sind, die bereits Erfahrung haben.
Sie "üben" mit denen, die sich mit dem "Fliegen" vertraut machen möchten.

Möglicherweise wirst Du nicht eine solch heftige Erfahrung wie Diskordia, Tenet und Snafu machen, da Menschen wie SIE die Spitzen bereits abgebrochen haben.
Man muß dazu sagen, daß diese Spitzen (ewig) tödlich sein konnten. Wir haben hier im thread wirklich "starke" Wesen, die ihren ganzen Einsatz dafür einbrachten und immer noch einbringen, daß diese Spitzen abgerundet und damit sanfter sind.

Holdriooooohollleraiduldiöööööö, welch sonniger und wieder mal BESTER TAG :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 07:23
@poet

@tenet
tenet schrieb:Das Bild ist schön zeigt es doch Hoffnung und strahlt Sicherheit aus.
Iiisch liiiebe diese `ände :)
:lv:


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 07:24
@snafu

Ha, Snafu ... :) ...

Die Gundel liebe ich auch, hihi. Sie ist mir sehr lieb und vertraut, die Mademe Gaukeley :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 08:50
Morgenansprache (vom Boss persönlich)

Gern steig ich vom Olymp herab,
ich alter Zeus(el), ihr sagt Zausel,
die Zeit, oh Freunde, wird bald knapp,
so steht's in kleingedruckter Klausel.

Denn Chronos, Herrscher über Zeit,
gewichtet neu die Parameter,
er sagt, bald wäre es so weit
es naht das Ende von Sankt Peter.

Und auch der Welt, so wie sie war,
der letzte Krieg hat längst begonnen.
Im neuen Geiste wird euch klar:
das Spiel ist aus, es ist gewonnen.

Ihr aber, die als Avantgard
im geistig höchsten aller Sinne,
bereits in meinem Garten ward,
euch gebe ich die neue Stimme.

Geht hin und nutz des Wortes Macht,
der Logos hat sich stets gesteigert,
ihr seid erleuchtet und erwacht,
wohl dem, der sich jetzt nicht verweigert.


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 09:37
@ Frau Schneider

es hätte mich auch gewundert .
nun denn
zu deiner Frage , wie ES denn geschieht . was da so los ist , wenn sich das EIGENTLICHE zeigt .

bei mir geschah ES so etwa vor 5 Jahren .
und zur weiteren "Kompetenzdeklaration" möchte ich erwähnen , dass ich seitdem mehrere Dutzend "Betroffene" teilweise persönlich genau nach diesem " wie geschah ES " befragt habe , und sich da sehr beeindruckende Ähnlichkeiten gezeigt haben .

Die meisten dieser "Betroffenen" vermeiden jedoch diese Info ( so in einfacher Geschwätzsituation ) , und erst wenn jemand die richtigen Fragen stellen kann , die zeigen , dass er weiß wovon die Rede sein soll , entsteht da eine Mitteilungsbereitschaft . Nicht weil da ein Geheimnis mit verbunden wäre , sondern genau aus dem Gegenteil , weil es so verblüffend simpel ist , und dies genau das "verborgene" darstellt .

vorab jedoch ( und das ist womöglich die wichtigste Info )> was ES > nicht < ist .

ES hat nix , absolut nix mit Angst zu tun . > Denn da ist niemand mehr der Angst haben könnte .
Todesähnliche ( besser formuliert : mit vom Tod durch ein Ich erwarteten Erfahrungen ) hat ES nix zu tun . > denn ES ist "jenseits" der Zeit und damit auch jenseits des Todes .

Im Beginn dieser Auflösungs/Abfall/Enthüll-Situation kann sich bei manchen im "Rest-Ego/Ich" tatsächlich ein Gefühl von Fallen ergeben ( war bei mir aber kaum so ) .
Dies ist aber ein Gefühl ! das heißt , es wird nur auftauchen solange da ein Ich >noch< aktiv ist .
"Fallen" ist also nur - vorher - vorhanden . und - das ist bedeutsam - da ist ES noch gar nicht "bemerkt" .

Die schlimme Nachricht ist dabei : das Fallen hört nicht mehr auf !
Die gute Nachricht ist jedoch : es gibt keinen Boden !

Was eine wichtige Info ist , vielleicht sogar für die Sucher die wichtigste .
in "diesem" Moment fallen alle Vorstellungen ab ( doch niemand "tut" es ) .
und - es bleibt "etwas" übrig , was kein "etwas" ist !!!
das etwas übrigbleibt ist ungeheuer wichtig , denn es bedeutet , dass ES schon immer da war !
ES ist wie unsere Unterwäsche , die uns immer wärmt und schützt , jedoch unter der neuen Jeans und dem schicken T-Shirt verborgen ist .

Diese "Nacktheit" ( und als solche wird es oft im nachhinein "empfunden" ) ist jedoch völlig unpersönlich . das normal empfunde "Ich" ist schlicht nicht mehr da , wo es sonst immer war . Bei mir sagte ich "damals" - der Fredo ist aufs Klo gegangen .

Das was ich gerne EINsicht ins EIGENTLICHE nenne , ist tatsächlich eine Art optische Wahrnehmung ( jedoch aus der Wahrnehmung der Wahrnehmung ) .

Als ein etwas erklärendes Bild dazu . Meine normale Wahrnehmung der Welt ( ich saß damals auf meinem Teppich im Wohnzimmer ) wanderte durch den Augenhintergrund hindurch > durch den Hinterkopf hinaus > hinter den Kopf in den offenen Raum > weiter weiter in das "offene" hinein ( ohne jedoch das "hier" zu verlassen ) .
Dieser "SWITCH" in der Wahrnehmung ist TATSÄCHLICH - er findet JETZT statt - und löst AUGENBLICKLICH die bis dahin gewohnte Ich-Sichtweise auf ( ich kann nur erneut das "optische" daran betonen ) .

Ich möchte es damit vergleichen ( jedoch sehr unzulänglich ) wenn wir willentlich unser Auge von Nah- auf Fernsicht umstellen , und dann diese merkwürdig "weiche Durchsichtigkeit" entsteht .

Was eigentlich deutlich wird ( und völlig unzweifelhaft ) dass das "Ich" eine Folgeerscheinung einer bestimmten Form der Wahrnehmungsgewohnheit ist ( das Ich entsteht völlig zwangsläufig aus einer bestimmten Art der Wahrnehmung , hat aber keine tatsächliche "Eigenheit" ) . Demzufolge entsteht auch mit jedem neuen Blick wieder ein neues "Ich" ( wie es bereits Herr Gurdiejeff so treffend sagte .

Also ( ich schweife ab )

da war dann plötzlich das , was ich ( seiner quasi optischen Art wegen ) direkte, unmittelbare ( ohne das Mittel einer Person ) EINsicht in das EIGENTLICHE nenne .
( wobei hier gesagt werden muss , dass diese sprachliche Formulierung wieder ein Subjekt (Einsicht ) und ein Objekt (Eigentliches) erzeugt , was so nicht vorhanden war - denn diese EINsicht in das EIGENTLICHE ist ein verschmolzenes "Subjekt/Objekt".
Da IST nur das EINE ohne ein zweites , was ich zur Umschreibung EINsicht in das EIGENTLICHE ( EINE ) nenne .

Genaugenommen ist dieser MOMENT ( in Versalien geschrieben da es ein Moment des rein Absoluten ist ) völlig leer > also ohne jedes Attribut > deshalb auch keine Erfahrung , kein Erleben > viele nennen ES deshalb Offenbarung > eine Offenbarung die sich selbst Offenbar wird , denn DA ist dann nur dieses EINE .

Und doch , und dies ist ein Kriterium , an dem ich die Authentizität von Berichten anderer "darüber" festmache , ES ist völlig simpel ! es i8st UNMITTELBARKEIT pur . Nichts ist uns näher ( also wäre in meinem Beispiel besser Haut als Unterwäsche gewählt :-) )

Und dazu , dies ist ein weiteres Kriterium , es ist völlig Verblüffend ( aber in keiner Weise ängstigend ) . Verblüffend , weil es so unvorstellbar einfach ist !
Diese SIMPLIZITÄT findet sich in nahezu allen authentischen Berichte über ES .

Wer da von irgendwelchen "höheren Bewusstseinszuständen" oder anderen Abgehobenheitserfahrungen berichtet , erzählt vom Faszinosum aber nicht von diesem schlichten EINEN .
Ein häufiger Irrtum in der "Sucherschaft" diese spektakulären Ereignisse der Faszination oder gar Magie für ES zu halten .

DA ist jedoch nix spektakulär - da ist nur EINfachheit .

Und dann , ja was ist dann ?

Auch nix besonderes , denn es ist ja NIX passiert .
Es wurde nur deutlich , das Leben lebt sich . Allfredo ist eine der Figuren in der Show des Lebens .

und das ist gut so.

thats all.
g


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 10:47
Die Beschränkungen der Ratio…

Intellektualität ist fixiert auf Kausalitätsdenken mit einem ausgeprägten Hang zum Theoretisieren.
Menschen auf diesem Niveau sind imstande große Datenmengen zu handhaben…egal ob im Labor (Forschung, Wissenschaft…) oder angelesen. Verstandesmenschen setzen auf logische Analyse und akademisches Wissen und Ausbildung sind für sie bedeutsame Maßstäbe und Faktoren (mit denen sie gern "unauffällig" kokettieren...lach). Unbestritten haben in den letzten Jahrhunderten „verkopfte“ Menschen erstaunliche Dinge geleistet und die Welt verändert. Zum Segen und Fluch.

Der Verstandesmensch ist von sich dermaßen überzeugt und eingenommen, dass er nicht in der Lage ist die Essenz der Dinge zu erkennen. Rational erfasstes Wissen ist ein relatives Wissen, das von der Materie, vom Wägbaren und Messbaren als Prämisse ausgeht.

Spirituelle Weisheit und intuitives Wissen bis hin zur letzten Gewissheit können nicht allein durch rationale Methoden erworben werden. Der Verstandesmensch ist von spiritueller Weisheit so lange unbeleckt, so lange er alles was nicht wäg- und messbar ist, und somit allgemeingültig nicht nachweisbar, als esoterischen „Bullshit“ verwirft. Wegen der Ablehnung direkt durchlebten (transrationalen) Wissens wird die Ratio zum Hindernis für weitere spirituelle Entwicklung. Sie steht dem direkten intuitiven Erkennen der Wahrheit feindlich gegenüber und erhält erst dann wieder eine Bedeutung, wenn sie nach dem Erkennen der Wahrheit als vernünftige rationale Perspektive darin integriert wird.

Merke: Wissen adelt Weisheit! Und nicht umgekehrt.

Bei der Ausdehnung des Gewahrseins vom rationalen Bereich in den transrationalen Bereich, geht es nicht darum einen scharfen Verstand und seine Vorzüge zu leugnen oder zu umgehen, sondern als "Einfaltung" der rationalen Perspektive des (Durch)denkens und Analysierens eine transrationale, intuitive Sicht zu gewinnen.

LeChiffre


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 10:59
@allfredo

Das Leben lebt sich, fragt sich bloß,
ob liebend oder gnadenlos.

Vom Hollocaust bis Golgatha,
von killing fields bis USA,
vom Kreuzzug bis zu Albert Schweizer,
vom Engel bis zum Höllenheizer.

Die Liste wäre endlos lang,
ein Trauerspiel mit Totensang.

Bewusstsein will sich blind erfahren,
wer aber kann mir mal verklaren,
wieso es dann "Bewusstsein" heißt?

Es mordet, brandschatzt und zerreist
die Menschen ohne ein Gefühl,
ich nenne dieses ein Scheißspiel,
zumal man ausgeliefert ist,
egal ob Jude oder Christ,
ob Muselmane oder Depp,
das Leben hat das Leid im Schlepp.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 11:03
@2Elai
Meine Frage "Leistungsorientiert?" bezog sich auf dich. Wir hier haben darüber herzlich gelacht, dass du das auf mich offenbar beziehst. Ich muss mal nachsehen, wieso ich da bei dir so rüber komme.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 11:03
@allfredo
Bingo.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 11:04
Jeder der hier in den vergangenen Wochen E. M., Softi, Marle, oder wie auch immer versucht hat
verbal anzugreifen, nichtig zu machen oder wie auch immer kann anhand dessen erkennen wie
sein (Gewahrsein) vorangeschritten ist.

Ihr solltet dankbar sein das es sie gibt.

Auch sich selber einreden wollen, man wolle nur andere vor ihr schützen zieht hier nicht.

Alles ist so gewollt.

Die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die nicht zu ändern sind, Dinge NICHT unbedingt zu ändern
auch wenn diese zu ändern sind und dabei die innere Zufriedenheit nach aussen ausstrahlen.

Das ist Gewahrsein.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 11:09
bin mal gespannt, ob jemand noch vor allfredo auf meine Frage eingehehn wird...wobei ich Tentens "bingo" auf seinen letzten Beitrag a) durchaus verstehe, b) es nachempfinden kann, und c) seine Ausführungen für plausibel halte...


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 11:14
@poet
Schlüssel Du es doch auf was auf Anhieb erkennbar ist. Ich hege da kein Interesse dran.


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

10.08.2012 um 11:17
Auf Anhieb wird erkennbar das,
ich finde dieses ziemlich krass,
Freund Tenet kein Intresse zeigt
und somit angemessen schweigt.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden