weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 19:57
Das Gewahrsein selbst ist unbeschreibbar, da es jenseits der dualist. Sprache angesiedelt ist, trotzdem versucht man es, so gut es geht in Worte zu kleiden - und nicht selten entsteht dann ein Krieg um jene Worte, wie du es auch hier in diesem Thread antreffen kannst. Wie im Grossen, so im Kleinen...lach..
Woher weißt du oder man, ich spreche nicht dich im besonderen an, dir dieses Gewahrsein nicht ebenso einzubilden, wie den Rest?


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:06
@Pachinko
Pachinko schrieb:Woher weißt du oder man, ich spreche nicht dich im besonderen an, dir dieses Gewahrsein nicht ebenso einzubilden, wie den Rest?
DAs kann man sich nicht einbilden, Einbildung ist immer eine Sache des Egos. Im Gewahrsein aber hast du keine( egoderhafteten) Vor-Stelllungen, Ein-Bildungen mehr, sondern du bist ihrer gewahr. Das Ego selbst ist ja synonym mit Einbildung und Vorstellungen.
Das Bewusstsein im Gewahrsein ist ein permanenter Wechsel von "senkrecht/waagrecht" oder linear/vertikal. Die vertikalen Gedanken im GeWAHRsein (in meiner jetzigen Erfahrung) haben eine völlig andere QUALITÄT im Gegensatz zu den diskursiven Gedanken des EgoVerstandes!
Die übliche lineare Art zu denken ist völlig in den Hintergrund gerückt, hat dabei aber dennoch die Funktion, die" wortlosen" vertikalen Gedanken aus der Tiefe (dem Chaos/Ursprung) in raumzeitliche Begriffe zu übersetzen und in den Intellekt zu integrieren.

Man kanns auch so sagen: Wenn du weisst, was die innere Stimme ist, dann stelle dir vor, dass sich diese Stimme immer "lauter" bemerkbar macht, bis sie durch Achtsamkeit "gewürdigt" in ein GeWAHRsein mündet, in dem du niemals mehr von dieser "Stimme" getrennt wirst.
Gewahrsein kannst du auch mit dem inneren Auge, dem inneren Ohr gleichsetzen. Das Auge Gottes nennt man es auch. Oder das 3. Auge....


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:15
Die konstante Beobachtung des Wahrnehmungsprozesses, was permanente Achtsamkeit erfordert, führt zum allmählichen Ende der Geistestätigkeit. Zurück bleibt eine subtilere Aktivität des Geisteszustandes...man bezeichnet dies auch als "die Leere" oder "Leerheit". Das ist jedoch kein negativer Zustand, wie die oft zitierte "Langeweile", sondern ein positives Leersein, die ihren Ausdruck findet in der Freiheit des Nicht-Denkens, dem direkten Erfassen der Wirklichkeit durch direkte Wahrnehmung, was auf einem permanenten Geistestraining der Reduktion von Wahrnehmung und Sinnestätigkeit fußt.
Gewahrsein beschreibt in diesem Stadium eine KLARE Wahrnehmung, die über lange Phasen hinweg die Aufmerksamkeit auf innere Prozesse halten kann. Dabei verändert sich das vermittelnde Mental zu einem vollkommenen Übermittlungskanal, anstatt wie in der Egoidentifizierung, ein Hindernis zu sein.

Im Gewahrsein registriert der Mensch eine Führung, eine Herrschaft die von innen her beginnt. Der Mensch erkennt s o f o r t, wenn diese s p o n t a n e Führung vom Ego übernommen wird...er wieder im Film ist.

LeChiffre


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:15
@TheLolosophian
du verstehst UNPERSÖNLICH nicht .

du verstehst es AUCH als Attribut des Persönlichen . Also eine unpersönliche Persönlichkeit .

Ich meine das NICHT-persönliche .


desweiteren missverstehst du GEWAHRSEIN .
GEWAHRSEIN ist halt genau das - NICHT-persönlich - also KEIN Zeuge ! ( der ist nämnlich immer noch persönlich erfahrend .

GEWAHRSEIN ist objektlos , also auch person-los .

GEWAHRSEIN ist ein Bezeichnung für die Natur des EIGENTLICHEN , nur ist da niemand gewahr !

da ist GEWAHRSEIN PUR .
die Tibeter sagen zu GOTT/ABSOLUT > ein offener unbegrenzter Raum , der GEWAHRSEIN IST ( aber nicht Gewahrsein ausübt ! )

ich weiß , es wird nix nützen , dein Denken ist nicht "stammelnd verblüfft ob der EINfachheit "
sondern konzeptionell VORstellend . Du baust ein Land , auch wenn es dir unendlich dünkt .

der wirkliche Berichter hat nix von Unendlichkeit zu berichten und nix mehr zu "bauen"
sondern sucht "stammelnd" nach Worten für die verblüffende EINfachheit der UNMITTELBARKEIT ( ohne einen Beteiliegten ) .


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:18
Nachtrag: Man kann das Ego und seine Verhaftungen nicht wahrnehmen, solange man mit dem Ego identisch ist. Egoverhaftungen wie Ein-Bildungen und Vorstellungen (Weltbilder, Meinungen, Überzeugungen/ Glaubenssätze etx.) kann man sich vorstellen wie einen starken Klebstoff.
Erst im sich kontinuierlich erweiterten Bewusstsein/Gewahrsein kannst du dir des Egos bzw. seiner Verhaftungen bewusst werden. In diesem Vorgang von Erkennen - diesem Licht der Erkenntnis - löst sich die Verhaftung in der Regel auch sofort auf. Dem "Beobachter" (ein SelbstAspekt bzw. das SELBST selbst...gg)ist es möglich geworden, solche Vorgänge WAHR-zunehmen und somit auch als WAHRHEIT zu begreifen. Eine WAHRheit, die ohne jeden Zweifel ist!


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:19
Lasker schrieb:Natürlich erfolgt Persönlichkeits-Verbesserung auf der relativen Ebene.
ja . das ist deine Welt .

etwas verbessern , was IST.

... erscheint mir absurd .

etwas verbessern was nur erscheint

... erscheint mir dämlich .



"Erwachen" dient nicht einer Verbesserung / Erweiterung / Intensivierung .

"Erwachen" dient dazu , genau diese Gedanken als Schimären zu sehen .


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:25
ja . das ist deine Welt .

etwas verbessern , was IST.

... erscheint mir absurd .

etwas verbessern was nur erscheint

... erscheint mir dämlich .
Das erscheint dir dämlich gemäß deiner eigenen Strukturdeterminiertheit. Das Phänomen der Kommunikation hängt nunmal nicht von dem ab, was übermittelt wird, sondern von dem, was im Empfänger geschieht.

LeChiffre


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:31
@allfredo
allfredo schrieb:der wirkliche Berichter hat nix von Unendlichkeit zu berichten und nix mehr zu "bauen"
sondern sucht "stammelnd" nach Worten für die verblüffende EINfachheit der UNMITTELBARKEIT ( ohne einen Beteiliegten ) .
Stimmt, beim ersten mal hast du gar keine Worte für dieses Geschehen, weil es dich überwältigt. Aber mit der "Übung" wirst du fähig, immer besser das Wortlose in Sprache zu übersetzen - wie sonst könnten wir von Unendlichkeit etwas wissen, wenn nicht ein Erfahrender gewesen wäre, der dies Wortlose in Worte gefasst hätte?
Die Unmittelbarkeit ist immer verblüffend einfach...lach...
Lehne dich nicht zuviel an Worte an, die du bei Ramesh Balsekar u.ä. gelesen hast, bzw. hinterfrage den Sinn seiner Worte auf evtl. noch andere mögliche Interpretationen.
Zur Unendlichkeit kann ich nichts sagen, aber ich erfahre Grenzenlosigkeit im Sinne von Auflösung aller Kategorien etc. Klassifizierungen und so weiter...
Ich sag dir, das geht gut ab dabei... ha ha ha....
Im Sinne von Giggel Gröhl und Schenkelklopf natürlich...
:D


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:34
Jeannie McGillivray

The spiritual path or journey doesn't go anywhere.
It doesn't lead to an achievement;
there is no 'I've arrived' moment.
There is nothing to get or grasp or know or have no doubt in or be.

Life as you is the path or journey,
everything exactly as it is right now is 'it';
even if it doesn't seem like it, even the "but" thoughts,
the resonance or the dissonance.

It comes from nothing and leads absolutely nowhere.
There is only you, always exactly as you are.
As you look at these words you are precisely 'it'.

The gap between thoughts, thoughts flowing through,
emotion, depression, exasperation, opinion, belief,
doubt, fear, loneliness..... These are all 'it' !
just as much as happiness or bliss or imagined freedom.

The freedom right here, in life as it is.
In allowing the fullness of life to be exactly as it is,
unconditionally, absolutely unconditionally.

Nothing sticks, nothing at all.
Not just if you think you know this,
even if you think you don't.
eine kluge Frau !

was sollte da "verbessert" werden ???


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:40
@allfredo
Lasker schrieb:ja . das ist deine Welt .

etwas verbessern , was IST.
Bei der Transformation der Person geht es um Individuation. Das ist keine Ego-Verbesserungskosmetik, sondern ein Tiefenprozess, hier geht es z.B. auch um Integration des sog. Schattens, der verdrängten psychischen Anteile in uns. Das ist die Evolution von "unten" sozusagen, die allerdings unter der "Schirmherrschaft" von "oben" stattfindet - der "göttlichen Führung"/Gott/ Tao/ Bluna - whatever you need or want to call it!

PS Sich diesem Prozess hinzugeben ist nicht leicht und erfordet oftmals den todesmut der Verzweiflung. In diesem Prozess werden dir sämtliche psychischen Abwehrmuster genommen. Ein Mensch mit einer sehr massiven Abwehrstruktur hat es äusserst schwer, sich diesem Prozess zu öffenen. Erst in seiner todesstunde wird er damit konfrontiert...


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:43
@TheLolosophian

ich hoffe es kommt jetzt nicht als "kontra" an .

und ich weiß , es ist ... eigentlich ... sinnlos .

aus deinen Worten zeigt sich viel erlebtes ,
viel tief durchdachtes und durchlittenes ,
ich darf dir auch sagen ,
daß ich sehr neugierig auf eine tasse kaffe mit der person "mit hut wäre" ,

jedoch ( und nimm das bitte nicht als kritik oder abwertung )

ich sehe aus deinen Worten nicht das , was ich bei einigen ( wenigen ) Anderen
dieses "verblüffte Stammeln aufGrund offenbarter UNMITTELBARKEIT" nenne.

Denn , dies hört KEINESFALLS auf . IM GEGENTEIL .
Es steigert sich , da in das persönliche Leben hinein diese unerklärliche
EINfachheit "hineinsickert" .
Eine Folge dieses "HineinSickerns" ist eine Steigerung dieses "Stammelns" .
Und oft , sogar sehr oft , ein Verstummen .

Da wird nix "integriert" oder "handelbar" .

Da "diffundiert" noch das letzte bischen "Idee von mir" .


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:47
TheLolosophian schrieb: Sich diesem Prozess hinzugeben ist nicht leicht und erfordet oftmals den todesmut der Verzweiflung.
Ja ... das stimmt .... nur redest du hier von psychologischen Prozessen INNERHALB einer PersonaGeschichte !
Auch wenn da Trans-Persona-Bereiche aktiviert werden ...... es bleibt IN der Dualität !

Ich rede von etwas völlig anderem .

Da verwechselst du etwas.

Schade .


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 20:54
@allfredo
allfredo schrieb:eine kluge Frau !
Niemals! Ich meine, niemals ist sie klug in deinem Sinne! Klugheit ist EgoKategorie...

Was sie schildert ist aus der nondualen Perspektive geschildert, kennst du sie, diese Frau? Weisst du, was sie "vorher" durchgemacht hat? Kennst du ihre "Reise", die nie stattgefunden hat?
BEvor du weisst, dass die Reise nie stattgefunden hat, musst du sie paradoxerweise aber angetreten und durchgeführt haben!
Du kannst nicht nur daran "glauben" im Sinne von Fürwahrhalten, weil andere Leute das so mitteilen. und dich wohlmöglich dabei "klug" fühlen....
Die Reise/ Erfahrung muss man schon selber machen und zwar, ohne zu "wissen", dass sie nirgendwohin führt.

Empfehle:
Der Heros in 1000 Gestalten
von Joseph Campbell


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 21:02
@TheLolosophian
nein
es spielt keinerlei Rolle für das , was IST , was vorher war , was sein wird .

deine "durchlebte" Geschichte ist erstens bereits durch-lebt ... und zweitens gar nicht "deine" Geschichte , sondern nur EINE Geschichte .

Diskordian , nimm es bitte nur als Tip .
Es erscheint mir , dass du sehr an deiner Geschichte hängst .
Das geschieht oft bei Menschen mit viel Drama und Leid .
Es ist nicht der geringste Vorwurf .
Nur FeedBack .

Aber ... letztlich ... ist auch das "dran hängen" .... nur Geschichte.

Ich darf dir sagen ....

Ich mag die Dame mit Hut ....

:)

gute nacht ... ich geh jetzt tanzen ... bis bald


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 21:05
@allfredo
allfredo schrieb:ich sehe aus deinen Worten nicht das , was ich bei einigen ( wenigen ) Anderen
dieses "verblüffte Stammeln aufGrund offenbarter UNMITTELBARKEIT" nenne.
Nee, das kannst du ja auch gar nicht. Während ich am "Stammeln" bin, bin ich weder in der Lage, meine ERfahrung in Worte zu fassen, noch sie ins AllmyForum zu hauen...lach.. he he he
Ok, lassen wir es gut sein.
Nein, ich empfinde deine letzten Beiträge nicht als Abwertung.
Solange du mich nicht in Grund und Boden schimpfst, sehe ich auch keinen Anlass, aus dir einen "Patienten" zu machen.... lach...
Wenn das jetzt so weiter geht, kriegt Poet noch seinen Willen... wollen wir es wirklich so weit kommen lassen, dass wir "freundlich" miteinander umgehen? Und zwar ganz spontan? Ohne Mithilfe von Poet und anderen Eierkuchenwerfern? :D
he he he


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 21:51
TheLolosophian schrieb:Jesus wie Buddha sagten sinngemäss: Wenn die Frau nicht zum Manne wird und der Mann nicht zur Frau, kann nicht ins Himmelreich eingehen...Kein Witz!
Allerdings, den Eindruck bekommt man.

Was beide verschwiegen:
werde nicht zum Mannsweib und sei auch keine Tunte!

Schnall dir den Schwengel um, "Baby"! ;D


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 22:19
Ich frage mich gerade ob es der weibliche, der männliche oder der menschliche Anteil in uns ist, der uns bei Anerkennung schwach werden lässt.
Aber scheinbar sind wir alle, ob erleuchtet bis uns die Sonne aus dem Popo scheint oder einfach nur behandlungsbedürftig, außerordentlich anfällig für freundliche Worte.


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.10.2012 um 22:32
Pachinko schrieb:Ich frage mich gerade ob es der weibliche, der männliche oder der menschliche Anteil in uns ist, der uns bei Anerkennung schwach werden lässt.
Aber scheinbar sind wir alle, ob erleuchtet bis uns die Sonne aus dem Popo scheint oder einfach nur behandlungsbedürftig, außerordentlich anfällig für freundliche Worte.
VOLLTREFFER !!!


melden
Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.10.2012 um 05:26
TheLolosophian schrieb:Jesus wie Buddha sagten sinngemäss: Wenn die Frau nicht zum Manne wird und der Mann nicht zur Frau, kann nicht ins Himmelreich eingehen...Kein Witz!
.. ja ja ... und der Buddha sagte auch Sinngemäss: "Wenn ihr weiterhin im i#nternet solchen Nonsens schreibt, kommt ihr ebenfalls nichts ins Himmelreich ...."

Belustigend eine Tasse Tee trinkend tu ich gerade


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.10.2012 um 06:00
Ikkyu schrieb:.. ja ja ... und der Buddha sagte auch Sinngemäss: "Wenn ihr weiterhin im i#nternet solchen Nonsens schreibt, kommt ihr ebenfalls nichts ins Himmelreich ...."
hmmmm, ich kenne nur "du sollst keinen falschen Propheten folgen".


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden