weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 08:26
@tenet

Du bist ein Kästchenmaler und Pedant, siehst hinter jedem Busch die Räuber.

Folgende Situation:

Auf der Schweizer Alm stößt dich eine "unbewusste" Mukuh mit den Hörnern.

Hey Mann, rennst du gleich ins Tal das Bolzenschussgerät holen...hä?

Oder zwickst du ihr spielerisch in den Arsch (geistiges Florettfechten)...damit sie WACH wird, rauskommt aus ihrem Trott, der Lethargie, die Sonenbrille abnimmt...?

Letzteres doch wohl...und das ist SPIEL...

Also: Verbeiß dich nicht in jeden SCHEIß!

Mit einem Lächeln
LeChiffre


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 08:32
@Lasker
Ja ich nehme das schon als wichtig zu erkennen wie einfach das ist mit Energieen umzugehen.

Für uns stellt sich ja nicht die Frage wohl aber für diejenigen die sich aus Unkenntnis bei anderen Leuten abhängig machen müssen weil sie zum einen nicht wissen wie man das selbst ohne jegliches Grundwissen machen kann und zum anderen weil sie nicht viel Geld haben um sich diese teuren Bücher (wo viel Unsinn drin steht) kaufen müssen.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 08:39
@tenet
tenet schrieb:Ja ich nehme das schon als wichtig zu erkennen wie einfach das ist mit Energieen umzugehen.
Jop - was Energien angeht, sehe ich nur eines und das so suppenklar wie Klossbrühe:
Dein Energiehaushalt scheint einen Leck zu haben, denn wie kommt es, dass du nächtens und/oder in der Frühe so darauf aus bist, den Leuten aus reinem Zeitvertreib auf energieraubende Weise die kostbare Zeit zu stehlen?
Was fehlt dir, Tenet, dass du den Leuten an ihre Energien gehen musst?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 08:45
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Frühe so darauf aus bist, den Leuten aus reinem Zeitvertreib auf energieraubende Weise die kostbare Zeit zu stehlen?
Nachdem ich das jetzt von Dir gelesen habe frage ich mich tatsächlich warum ich das geschrieben habe. Es wird nicht mehr wieder vorkommen deine Zeit in Anspruch zu nehmen da Du ja hier
mit weitaus wichtigeren Dingen beschäftigt bist.

Habe mein Leck übrigens gefunden wo ich desöfteren Energieen verliere die dann in deinem Thread versickern.

Einfach nicht mehr schreiben und mein Leck ist zu.
Viel Spass noch.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 08:51
@tenet
Jop - wirst schon eine neue Zapfsäule finden...:D


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 09:23
@TheLolosophian
Ne Du ich laufe nur auf Super und ihr hier unten habt leider nur diesen ollen Bio-Sprit
oder Normal. Da kann ich leider nichts mit anfangen da klappern meine Ventile.

Stimmt die Oktanzahl nicht.
Aber für Dich reicht das tanke mal schön weiter. Und drohe den Lieferanten nicht immer sonst liefern die nicht mehr. :D


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 10:04
@tenet
tenet schrieb:Aber für Dich reicht das tanke mal schön weiter. Und drohe den Lieferanten nicht immer sonst liefern die nicht mehr.
poet schrieb:Text
Das ist wie üblich deine typische infantile OhnmachtsRetourkutsche.
Tenet Unterbinde lieber Leuten hier zu schreiben die dann und wann mal hier vorbei fliegen nen dummen Spruch absetzen und sich danach wieder verpissen.
Unterbinde solchen Leuten hier zu schreiben die ständig irgend so ein Kappes daherschwafelnText
Genau! Deshalb halte ich mich ausnahmsweise an deinen Rat - unter einer kleinen Abänderung deiner Vorlage: Ich unterbinde liebend gerne Leuten hier zu schreiben, die nicht nur ab und an, sondern permanent dumme Sprüche ablassen und sich leider danach nicht mehr verpissen!
Tja, so wendet sich das Schicksal, welches du anderen bereiten wolltest, gegen dich selbst. Der Lauf der Dinge...lach...
Habe dir auf FB wieder die sog. Freundschaft entzogen, ganz in deinem eigenen Sinne:
Tenet: Hattest du jemals richtige Freunde oder waren das nur vermeintliche Freunde, solche die man als Bekannte bezeichnet?
Deshalb: Du gehörst weder zu meinen Bekannten noch zu meinen Freunden. Jemand, der glaubt, über mich Macht ausüben zu können, mir u.a. von seiner eingebildeten Vor-Macht-Stellung herunter ungebeten dumme /Fragen/Ratschläge und sexuelle Anspielungen verpasst, mir seine eigene Wut und Hass unterschiebt usw. usw....
glaubst du wirklich, dass D u der richtige Freund bist? HÄH?

Von solchen dümmlich-machohaften Bemächtigungsversuchen habe ich die Nase jetzt endgültig gestrichten voll!
Noch einmal : Statt deiner Bemächtigungsbestrebungen über andere Menschen/Frauen wäre es angebracht, deine weibliche Seite, d.h. u.a. auch deine Hingabefähigkeit zu entwickeln.
Sonst wirds nix mit dem "Aufstieg"!
Das ist m e i n guter Rat an dich zwecks Hilfe zur "Selbsthilfe"!


melden
sesu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 10:06
und wie lange soll es noch so weitergehen?


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 10:07
@sesu
Halte du dich hier mal raus, sonst.... :D


melden
sesu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 10:15
... sonst hört es nie auf?

Bedeutet Achtsamkeit nicht zuerst die Ursache in den eigenen Handlungen/Bewusstsein zu sehen?

Vielleicht liegt ja dort auch die Lösung?

Es sind zumindestens 471 Seiten der Ursachenforschung im Außen und keine Lösung.


melden
sesu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 10:33
Schwarz-Weiß-Denken zeichnet sich durch eine Differenz zwischen Innen und Außen aus, Innen wissend und/oder "gut", das Außen mit seinen "negativen" Ansichten ist unwissend und "böse".

Soweit ok, bis zu der Aussage, ich bin ohne "Ego" oder für mich ist alles eins, dann muss das obere Weltbild bereits verschwunden sein.


melden
Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 10:48
@allfredo
allfredo schrieb:dann doch noch ma : :)

das was du über die "Lücke" in Praxis schreibst , kann ich voll bestätigen .

Ich habe stets davon gesprochen , und in vielen Varianten gemeint , dass es ( aus der selbsterkannten "Ich"Fixierung heraus ( bereits ein Witz in sich ) ) stets die "Lücke" ist , die "zeigt" .

Ob das jetzt beim "ZaZen" ist , was ich gerade am WochenEnde wieder "genossen" habe , oder im stinknormalen Alltag an der Werkbank , das macht keinen Unterschied .

In unserem Disput ( ach waren das geile Zeiten , mit dir kann man wunderbar streiten , ohne das dies je auf eine SchenkelKlopf oder DenunziationsEbene abgleitet ) war dies stets mein Punkt ,
es bedarf keines "Besonderen Handelns" in Form von Praxis oder Ritual .

Es wird aber , das gestehe ich dir gerne zu , dadurch auch nicht verhindert .
Verehrter Fredo, der Punkt istja, das du einen "Willen" negierst, und das man grundsätzlich nichtsmachen könnte, wir alle Spielbälle des "Eigentlichen" sind (so zuminest verstehe ich dich diesbezüglich).
Die Frage ist aber, was "Wille" überhaupt ist, von welcher Motivation "Wille" geleitet wird, ob wir unseren Willen von Illusionen wie Anhaftung, Begehren und Ignoranz "reinigen" können ....
Immer wieder auch ein Thema im Chan/Zen. Das was du seit langem kritisierst ist ja diese "verniedlichung" Spiritueller Wege, das ein "Ich" etwas "erreichen" könnte aus eigener Kraft. ich drücke mich nun umgangssprachich aus; Meine eigene Erfahrung ist das wir eben auf untrennbahre Art und Weise mit dem "Eigenlichen" verbunden sind, und das unser Ich aus genau dieser gleichen Substanz besteht. Oft wissen "wir" es aber nicht und verlieren es daher völlig aus den Auge. Trotzdem ist diese "angeborene Inteligenz da .... und wir vesuchen sie dauernd in irgend eine Richtung zu lenken. In diesem Sinne erlauben wir auch dem "Eigentichen" nicht, sich zu manifetieren. Das Problem ist oft auch in Spirituellen Wegen, das einige sehr effektiv sind, und duch diese "Effktivität" wird aber auch unsern "Willen" verleitet,sich vermehr in die eigentlichePraxis einzumischen. Du stimmst mir sicher zu, wenn ich sage, das viele Leute einen spirituellen Weg beginnen zu beschreiten, weil sie etwas anderes Wollen als das,was gerade jetzt passiert oder was in ihrem leben passiert. Man liegt quasie mit sich selber im Streit und ist dadurch geteilt, weil man etwas anderes will als die Gegenwart. Wahre Spirituelle Praxis fängt aber aus meiner sicht genau dort an, wo man anfängt sich selbst so anzunehmen wie man ist, und genau bei dem verbleibt, was IST .... Und somit wird Wille befreit von Wille, wird Wille befreit von einer falschen Motivation oder falschen Ideen. Oft ist die Grundstrucktur der Persönlichkeitnichts anderes als ein ablehnen desssen, was da ist, ein hofen auf etwas besseres.
Das einzige was wir tun können, ist bedingungslos akzeptieren, was ist. Was bleibt ist eine bedingungslose Wahrnehmung dessen, was da ist, ein bedingungsloses und motivloses Verstehen der Wahrheit, die das ist, was da ist. Das genau ist die Haltung, oder wäre eigentlich die Haltung von Meditation .....
Das Problem sind eben nicht die Spirituellen Traditionen, sondern einfach nur eine falsche Haltung derEinzelnen oder Spirituelle Lehrer, die den Schülern weismachen wollen, wie sie von schlechten A zum guten B kommen können. Der Lotus wächst bekanntlich im Schlamm, und wenn man erkennen kann, das unsere Schmerzen und unser Leiden eben auch ein Teil des Ganzen ist ist der Weg eben gar nichtmehr so schwierig ... Bei vielen Menschen ist "Erwachen" eben auch mit "Hoffnung" verbunden. Und so sind viele Gefangen und gespalten, weil immer noch Hoffnung da ist, das es anders wird. Diese Hoffnung erzeugt Begehren, dieses Begehren erzeugt eine Ablehnung dessen, was da ist; die Ablehnung dessen, was da ist, erzeugt SPaltung, die Spaltug erzeugt Konflikt; der Konflikt erzeugt Leiden, das Leiden erzeugt das Suchen. Das Suchen erzeugt mehr ablehnung undmerh Konflikt und der teufelskreis bleibt bestehen. Und an diesem Punkt wären wirwiederbeim Zen von Meister Dogen; (Zazen)-Praxis ist kein Weg um von A nach B zu kommen oder um zur "Erleuchtung" zu kommen. Die Praxis als solches IST das Erwachen.
Vererhrter @Lasker , vielleicht verstehst du nun, warum ich dir gesagt habe, das ein "Erkennen" eben oft nur ein "Vorläufiges" ist und das du (so schreibe ich dir jetzt) bereits anhaftest, wenn du schreibst, das du "Erkannt" hättest .... weil du am Erkannten eben haftest ... Erkennen als solches lässt sich unendlich vertiefen, unendlich neu Erwecken. Der Buddha selber praktizierte nach seinem Erwachen 45 weitere Jahre ... du kannst dir vormachen, etwas erkannt, aber du hattest nur einen klaren Moment in deiner Vergangnheit und verwechselst diesem mit dem aktuellen HIER und JETZT .... Im Zen z.B. spricht man daher auch vom "Anfängergeist" ...

:-)


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 11:45
@Ikkyu

Jepp...dein Text gefällt mir...wenn auch aus besagtem "Anfängergeist" heraus geschrieben.

Gib´s auf mich bezüglich meiner vertikalen und horizontalen Integration "kennen" oder gar einordnen zu können, was dein spirituelles Ego ja permanent versucht.

Dazu fehlt dir das Instrumentarium. :-)

Aus der Leichtigkeit des Seins
LeChiffre


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 14:15
Wer die bedingte Entstehung sieht, sieht den Dharma; wer den Dharma sieht, sieht mich.

Hier geht es um Sehen und nicht um Erkennen. Erkennen ist eine Folge von Sehen.
Erkenntnis im Buddhismus bezieht sich IMMER auf die vier edlen Wahrheiten und Praxis bezieht sich dann immer auf den Weg - der zu gehen ist - und der ist achtfach. Zazen - ist da nur ein Aspekt. Und das hat auch Dogen nie mit Praxis gemeint. Für ihn war es selbstverständlich dass damit auch die Silas gemeint sind.
Und eben auch Prajna - Weisheit.

Bedingungslose Annahme dessen was ist - ist nicht weise, denn alles was ist, dich eingeschlossen, verehrter Ikkyu, ist bedingt. Ein bedingtes Wesen kann daher nicht bedingungslos annehmen. Das hieße einfach die Bedingungen zu ignorieren.
Worum es geht ist, dass das was Buddha und auch Dogen immer sagen - wenn dieses, dann jenes. Wenn die Bedingungen gegeben sind, ist Erwachen. Darauf darf jeder hoffen und vertrauen. Und daher ist aber immer jedes Erwachen eines lebenden Menschen bedingt, eben unvollkommen, gemessen an dem was Buddha bedeutet.

Das was ist, ist vergänglich, leidvoll und nicht-ich.

Wenn es nur ums Akzeptieren ginge, dann bräuchte es im Pfad nicht die Rechte Anstrengung. Da geht es nämlich um den Willen - der übrigens auch ein Erleuchtungsglied ist. Du musst schon auf dem Kissen erwachen WOLLEN. Schließlich ist das Töten des Buddha nicht ohne rechte Anstrengung möglich. Der fällt nämlich nicht einfach so wie ein fauler Apfel vom Baum.

http://www.palikanon.de/angutt/a04_011-020.html#a_iv13
Da erzeugt, ihr Mönche, der Mönch in sich den Willen, nicht aufgestiegene üble, unheilsame Dinge nicht aufsteigen zu lassen; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum. Er erzeugt in sich den Willen, aufgestiegene üble, unheilsame Dinge zu überwinden; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum.

Er erzeugt in sich den Willen, nicht aufgestiegene heilsame Dinge aufsteigen zu lassen; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum.

Er erzeugt in sich den Willen, aufgestiegene heilsame Dinge zu festigen, nicht schwinden zu lassen, sondern sie zu Wachstum und voller Entfaltung zu bringen; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 14:18
Hallo@Ikkyu

vielen Dank für Deine sehr klaren, auf den Punkt gebrachten, Beiträge.......besonders auch den heutigen.

Danke!!!


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 14:28
Hallo @Lasker,

wenn ich Beiträge von Dir lese, erscheint vor meinem inneren Auge das Bild von einem vertonten, spirituellen Lehrbuch vor!

Gibt es dahinter vielleicht auch noch mehr zu entdecken? Vielleicht einen Mensch, der weinen kann, der lachen kann, der traurig sein kann.........ich würde mich riesig darüber freuen!?


melden
Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 14:45
@Tenten
Verehrte Tenten, herzlichen Dank für deinen ergänzenden Beitrag. Inhaltlich richtig deine Sichtweise, ich habe aber auch nicht sehr viel anderes gesagt. Aus meinem Erleben machst du aus ener halb vollen Flasche eine halb leere Flasche. Leide im Moment keine Zeit, in ein oder zwei Tagen webe ich weiter an deinem Stoff (Text)

:-)


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 14:45
Tenten schrieb:
Tenten schrieb:"Da erzeugt, ihr Mönche, der Mönch in sich den Willen, nicht aufgestiegene üble, unheilsame Dinge nicht aufsteigen zu lassen; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum. Er erzeugt in sich den Willen, aufgestiegene üble, unheilsame Dinge zu überwinden; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum.

Er erzeugt in sich den Willen, nicht aufgestiegene heilsame Dinge aufsteigen zu lassen; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum.

Er erzeugt in sich den Willen, aufgestiegene heilsame Dinge zu festigen, nicht schwinden zu lassen, sondern sie zu Wachstum und voller Entfaltung zu bringen; er strebt danach, setzt seine Willenskraft ein, spornt seinen Geist an und kämpft darum."
@Tenten: Zustimmung

@FrauSchneider: Kommunikation hängt nicht von dem ab, was übermittelt wird, sondern von dem, was im Empfänger geschieht. Also, was müsste ich machen, damit du dich an meinen Beiträgen erfreust? Wie Paulette schreiben...?

Mit einem Lächeln
LeChiffre


melden
Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 14:50
@Lasker
Lasker schrieb:Gib´s auf mich bezüglich meiner vertikalen und horizontalen Integration "kennen" oder gar einordnen zu können, was dein spirituelles Ego ja permanent versucht.

Dazu fehlt dir das Instrumentarium. :-)
Verehrter Chiffre , es tönt zwar gut, diese Formulierung von "Vertikal" und "Horizontal" .... und dann noch "Integration" .... wunderschöne Modelle und unser Mind liebt so etwas ....

"Einordnen" kann ich dich natürlich nicht verehrter Chiffre, denn dazu hast du schon zu oft deine Fahne gewechselt ... und dieses "Fahne-Wechseln" fällt mir auf.

_( )_


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.10.2012 um 14:59
@TheLolosophian
@tenet

I.
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Jop - was Energien angeht, sehe ich nur eines und das so suppenklar wie Klossbrühe:
Dein Energiehaushalt scheint einen Leck zu haben,

denn wie kommt es, dass du nächtens und/oder in der Frühe so darauf aus bist, den Leuten aus reinem Zeitvertreib auf energieraubende Weise die kostbare Zeit zu stehlen?
Hui ... das ist ein Tritt in Schritt ...

Diskordia,
ist das fair, ... ich meine diese Frage:
TheLolosophian schrieb:denn wie kommt es, dass du nächtens und/oder in der Frühe so darauf aus bist, den Leuten aus reinem Zeitvertreib auf energieraubende Weise die kostbare Zeit zu stehlen?
Sieh´ mal, damit "triffst" Du ALLE User, die sich in den Netzen rumtrollen.
Mich (be)trifft das auch. :) .)

Und ich denke, daß jeder Mensch SEINEN GRUND hat, warum er etwas tut. Alle haben wir unsere Gründe. Ganz speziell und individuell. Du auch.

Ist nicht Erleuchtung etwas ganz besonders Spezielles und Individuelles?

So habe ich mich mit der "Wesenheit" der Erleuchtung beschäftigt, nachdem (s)ich mannigfaltige Erleuchtungs-Krankheiten feststellte(n).

... weiter in Post II


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden