weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:15
Hörnli schrieb: Abgesehen von deinen widerlichen Texten sind Sie auf dem total falschen Weg. Meine Frau ist nicht mehr bei Allmysterie und kann somit nicht die von Ihnen erwähnte Marle sein. Ich als Elisabeths Ehemann werde es wohl am besten wissen. Im übrigen war es richtig gegen Sie vorzugehen denn es geht nicht an das man über Menschen im Internet so her zieht. Es wäre sehr angebracht wenn Sie den Aufforderungen des Anwalts nach kämen und auch die neuen Texte löschen. Aber ein Mensch mit keiner Liebe, und so schätze ich Sie ein, wird dies nicht tun. Dann spricht eben der Anwalt Das darfst du mir mal erklären. Muss ein Erwachter sich alles Gefallen lassen und darf er nicht die Möglichkeiten der Dualität nutzen um seine Person ( die es hier jan nun einmal gibt) zu schützen damit sie nicht in Misskredit kommt? ich sehe das genau anders herum. Diese Welt ist zum Lernen da. Wie soll ein Mensch Lernen wenn er alles machen darf was er will? Dann schaffen wir doch einmal genz schnell das Strafsystem ab. Mal sehen was dann geschieht. Du sagst da etwas das völlig an der Realität des Seins vorbeigeht. Bemerkst du das nicht? :)


Marle-Elisabeth schrieb:Das darfst du mir mal erklären. Muss ein Erwachter sich alles Gefallen lassen und darf er nicht die Möglichkeiten der Dualität nutzen um seine Person ( die es hier jan nun einmal gibt) zu schützen damit sie nicht in Misskredit kommt? ich sehe das genau anders herum. Diese Welt ist zum Lernen da. Wie soll ein Mensch Lernen wenn er alles machen darf was er will? Dann schaffen wir doch einmal genz schnell das Strafsystem ab. Mal sehen was dann geschieht. Du sagst da etwas das völlig an der Realität des Seins vorbeigeht. Bemerkst du das nicht? :)
Lieber Hörnli, liebe Marle-Elisabeth;

Es gab im Buddha öfters die Situation, das er angegriffen oder verleumdet wurde. Er machte sich nicht sehr viel daraus. Eine Geschichte möchte ich euch beiden aber doch erzählen:
Wie gesagt, jemand beschimpfte und verleumdete den Buddha. Dieser nahm die Beleidigungen gelassen hin, fragte dann ganz plötzlich den Schimpfenden unvermittelt, ob er gelegentlich Gäste zum Essen einlade. Auf die bejahende Antwort erkundigte er sich weiter, was mit dem Essen geschehe, das die Gäste nicht verzehrten. Diese seien dann für ihn selbst, erwiderte der Schimpfende. „Genau so“, erklärte der Buddha, „ist es mit deinen Verleumdungen und Beschimpfungen. Ich nehme sie nicht an, sie fallen an dich zurück“ .....

Liebe Marle-Elisabeth, „Person“ ist im Buddhismus das Kennzeichen eines „Ego“ .... du versuchst lediglich dein Ego zu schützen ... mehr nicht

@All .... gibt es hier die Möglichkeit, einen Text via Klick zu zitieren ? Ich finde hier keine Zitierfunktion ... :-(


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:17
@DieSache

Ich kenne mich nun auch nicht so sonderlich gut aus, was Kama Sutra angeht ... Aber was soll das eigentlich immer mit dieser Vergeistigung und Reinheitslehre? Ich meine, die körperliche Liebe ist nichts unreines an sich. Es ist etwas schönes, wenn sich zwei liebende einander körperlich hin geben. Und auch diese Kraft ist uns zu unserer Freude von Gott gegeben worden. Ausserdem finde ich diese Trennung zwischen dem geistigen als reinen und dem irdischen als unreinem gar nicht gut !

Eine körperliche Extase beim Liebesakt ist doch nichts unreines? Wie ich schon sagte: Dem reinen ist alles rein :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:20
PS: Und eure ganzen internen Zwistigkeiten hier gehören eigentlich nicht ins Forum. Geht mal auf die grüne Wiese und kebbelt euch da :D

@TheLolosophian
@Hörnli
@Marle
@Ikkyu
@allfredo


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:21
@Fabiano

ich denke eh, dass es schon fast unmenschlich ist, wie manche spirituelle Entwicklung im Ideal darstellen. Ich kann diesen Verzicht verstehen, der gefordert wird, aber wenn dieser erzwungen wird, kann dies fatale Folgen für das Ego haben, welches bei zu hochgesetzten Idealen an der eigenen menschlichen Natur scheitert und ungehemmter zurück kommt...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:25
@DieSache

Ich finde, dass der Mensch erst dann ein Mensch wird, wenn er seine menschlichen Bedürfnisse zulässt und bejaht anstelle sie zu unterdrücken. Eine Spiritualität, welche die körperlichen Dinge als etwas minderes ansieht, sie zu unterdrücken versucht um sich dem erhabenerem, höheren, geistigen alleine hin zu geben, geht am Menschen schlichtweg vorbei und scheint mir daher auch wenig dienlich zu sein und kann zudem sogar krank machen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:27
Es gibt denke ich keinen unzufriedeneren und kampfeslustigeren Menschen, als einen der vom eigenen Weltbild enttäuscht wurde, weil er/sie erkannt hat, dass das Menschsein dem Heiligen im Wege steht ;)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:29
@DieSache

Deine Einstellung gefällt mir :D
Der Mensch, der sein Menschsein ablehnt, um zu einem heiligen Übermenschen zu werden, ist mir irgendwie suspekt. Solche Menschen stellen sich doch nur selber ein Bein und stolpern am Ende über ihre eigene Menschlichkeit :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:30
Hab zu Weihnachten mal eine interessante Karte zugeschickt bekommen:

"Mach´s wie Gott - Werde Mensch" :D


(Aber nicht umgekehrt !!!)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:34
@Fabiano

bei manchen glaube ich könnte man den Spruch auch eher umdrehen, dieses Gottwerden, Gott annähern, tun wir doch schon zu genüge...kein Wunder also das gelegentlich welche dabei sind, die dann auch so gesehen werden wollen, mist nur dass das dann auf völlig harmlos Gläubige zurückfällt, nur weil der Leithammel ein GPS braucht ;)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 17:36
Hier auf Allmy scheint diese Krankheit, sich für einen Gott oder eine Göttin zu halten anscheinend ziemlich schwer zu grassieren... :D

Manche verwechseln Allmy offensichtlich mit dem Olymp :D

@DieSache


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 18:12
Hare Krishna
Fabiano schrieb:Für mich ist die körperliche Liebe nur ein Aspekt der Liebe an sich. Denn Liebe kann sich in vielerlei Hinsicht zeigen. Und kein Aspekt davon ist irgendwie höherwertiger oder geringer als ein anderer. Der Eros ist nur eine andere Form der Liebe, der körperlichen Liebe. Dann gibt es noch die Caritas, also die Nächstenliebe und die Agape, die Hingebung an Gott. Aber es ist immer die dienende, sich hingebende Liebe. Zum Partner, zum Nächsten oder zu Gott. Es ist gleichwertig !

So wie auch die beiden Liebesgebote durch Jesus gleichwertig sind: Du sollst den Herrn deinen Gott lieben aus allen deinen Kräften, mit ganzer Seele usw... und deinen Nächsten wie dich selbst. Das eine ist dem anderen gleich !
Wenn Liebe hier im Universum zu Befriedigung der Sinne im Mensch führt - Besitz - Gefühlen, Streit Leid und Schmerz herbeiführt ist das kein Liebe - die hingebungsvoll dienlich ist, sonder der Beweis dafür das ein Bruch statt gefunden hat.Wieder und immer wieder wird hier im Universum
verabschiedet, wird geschieden - nichts aus der Materie geformtes ist ewig hier, selbst wenn es mit Hingabe dienen und lieben geformt ist, ist es nicht ewig hier. Selbst astronomisches Lebensalter ist nicht ewig.

Die hingebungsvolle dienende Liebe zu Gott, da gibt es keinen Bruch, in seiner Welt, darum ist Gott selbst in unseren immateriellen Form gegenwärtig, die auf einem seiner individuellen immateriellen (oder soll ich lieber schrieben transzendenten ? :-) Planeten auf uns wartet, bis wir begriffen haben was es bedeutet einen Bruch in der Ewigkeit verursachen zu wollen. Denn solange Gott sich unserer ewigen immateriellen Form annimmt, gibt es keinen Bruch für ihn sondern nur für uns Seelen.

Bhakta Ulrich


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 18:18
Hare Krishna

@DieSache
DieSache schrieb:ch denke eh, dass es schon fast unmenschlich ist, wie manche spirituelle Entwicklung im Ideal darstellen. Ich kann diesen Verzicht verstehen, der gefordert wird, aber wenn dieser erzwungen wird, kann dies fatale Folgen für das Ego haben, welches bei zu hochgesetzten Idealen an der eigenen menschlichen Natur scheitert und ungehemmter zurück kommt...
Ja das ist so wie du wahr nimmst. Wenn hingebungsvolle dienende Liebe nur dem eigenen ich ego Zweck frönt, hat sie eine durchschlagende Wirkung im eigenen täglichen Umfeld und die allzu oft destruktiv - negativ und von Brüchen - Scheidungen - Abschieden - begleitet wird, die sehr weh tun.

Bhakta Ulrich


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 18:28
Die Liebe ist von Natur aus demütig und hingebend. Egal ob es eine Hingabe an einen geliebten Menschen ist, an den Partner/die Partnerin oder an Gott. Die Liebe fragt nicht, sie ist einfach da und gibt sich aus Liebe hin, das ist nunmal ihr Wesen.

@bhaktaulrich


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 18:42
Hare Krishna

@Fabiano
Liebe ist nicht einfach Liebe wie irgend dein andres Objekt liebe ist nicht objektiv sondern immer Subjektiv.

Darum ist hingebungsvolle dienende Liebe zu Gott und von Gott zu dir seinem Fraktal der winzigen Seele die höchste Form der liebe Bhakti = hingebungsvoll voll dienend Prema = Liebe.

Ich erwarte nicht das jemand diese glaubt oder nicht, für mich und ca 7 Milliarden anderen Seelen ob sie das wissen oder nicht, ist es so.

Bhakta Ulrich


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 18:51
@bhaktaulrich
Die wahre Liebe ist weder Subjektiv noch Objektiv sondern bezieht sich immer auf das Ganze. Allumfassende bedingungslose Liebe nennt sie sich. Sie besteht alleine aus sich Selbst heraus wenn diese Welt der Bedingungen und Begehren verlassen wird. Sie bedeutet Hingabe an sich Selbst und Demut vor sich Selbst als das Leben das jeder Selbst ist. Mit einer Vorstellung von einem Gott der ausserhalb dessen ist was da jede Erscheinung in dieser Welt ist, hat das aber rein gar nichts zu tun. Nur wer diese Liebe ist weiß auch wie sie ist. Alles andere können nur Vorstellungen sein. Die wahre Liebe kommt dann wer das Ego besiegt hat. Besiegen in dem Sinne das auch das geliebt wird als ein Teil des Ganzen. :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 19:01



Fressen & gefressen werden!

im Namen der Liebe...muahahahahaha


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 19:20
Hare Krishna

@Marle
Marle schrieb:Die wahre Liebe ist weder Subjektiv noch Objektiv sondern bezieht sich immer auf das Ganze. Allumfassende bedingungslose Liebe nennt sie sich. Sie besteht alleine aus sich Selbst heraus wenn diese Welt der Bedingungen und Begehren verlassen wird. Sie bedeutet Hingabe an sich Selbst und Demut vor sich Selbst als das Leben das jeder Selbst ist. Mit einer Vorstellung von einem Gott der ausserhalb dessen ist was da jede Erscheinung in dieser Welt ist, hat das aber rein gar nichts zu tun. Nur wer diese Liebe ist weiß auch wie sie ist. Alles andere können nur Vorstellungen sein. Die wahre Liebe kommt dann wer das Ego besiegt hat. Besiegen in dem Sinne das auch das geliebt wird als ein Teil des Ganzen. :)
Gott selbst und seine Fraktale sind Subjekt nicht Objekt. Das falsche ich zu besiegen führt nur dahin das es sich wehrt und irgendwann wieder sich selbst sein will nur die kooperative mit dem falschen ichs, sprich zu Zusammenarbeit, führt zur selbst Erkenntnis des reinen ich und Gott selbst.
Nur das freiwillige überwinden der Ich egos wird auch Erfolg haben.

Es gibt nur eine wahre Liebe - das ist Bhakti wer nicht weiß was das ist, hat immer Schwierigkeiten mit sich selbst und anderen.

Du liest nicht was ich schreibe, ein Gott der außen vor ist = ausgeschlossen ist - gibt es nicht, nur seine eigene Welt ist außerhalb der Universen.Doch ist auch Er/Sie/Es hier im Universum, was wir nun umgekehrt nicht von uns behaupten können.

Sieg oder Niederlage ist immer das Resultat eines Kampfes - im Reiche Gottes gibt es keine Kämpfe, wo kämpfst du dann und warum ?

Der Tropfen aus dem Meer ist wie das Meer salzig - aber erst wieder zum Meer gehörend wenn er in diesem ist.
Eine Seele ist individuell wenn es aus dem Reich Gottes in ein Universum gefallen ist. die Materie in in einem Universum ist ein ganzes aber eben nur vom Geist wandelbare bewegte Materie.Erst wenn die Seele wieder im Reiche Gottes ist, auf ihren bestimmtem Gottes Planeten und ihre ewige immaterielle Form wieder anzogen hat, erst dann ist sie voll ganz - Heil - ig.

Bhakta Ulrich


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 19:31
Hi ihr Pfeifen XD

Wollte nur mal ein Hiho in den Raum rufen, nachdem unsere holländische Freundin mir geschrieben hat, dass ihr jetzt alle inne Verschwörungswelt abgetaucht seid und ich gerade nen Nostalgie Flash hatte :-}

Hi Tenten, alles klar in Team Neun?

Ach je, diese ganze Erleuchtungssache. Klappt ja doch nicht, lol. Zum Glück, sonst wäre die halbe Welt ja nicht mehr zu gebrauchen und würde permanent Unsinn sabbeln.

Süße Grüße und heiße Küsse von
Marty, dem Unerleuchteten, der gerne an euch Irre denkt ;-)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 19:34
@bhaktaulrich
Es gibt kein flasches Ich. Es ist alleine die Identifikation mit dieser Welt der Materie die Trennung bewirkt und die Liebe verloren geht. Die Liebe ist dennoch immer da. Sie zu aktivieren bedarf es eines Aktivators. Wenn sie da ist dann ist das was du Bhakti nennst. Der Trofpen ist wieder ins Meer zurückgekehrt das er jedoch niemals verlassen hat. Nur die Vorstellung der Trennung erzeugte das Verlassen sein des Meeres. In dieser Liebe gibt es weder ein Objekt noch ein Subjekt. Du liest meines nicht richtig. Ich verstehe sehr wohl was du sagen willst und ich sagte schon einmal das der Grundstock dem entspricht wie es ist in dem was du sagst. Es sind nur noch zu viele übernommene Vorstellungen darin enthalten. Doch das alles darf sein. Du kannst mich jedoch nicht von dem überzeugen was du sagst. Glauben sollst du mir so und so nichts. Das wäre ja wiederum nicht deines.:)


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

16.07.2012 um 19:39
Hare Krishna


@Marle

Wir Schreiben aneinander vorbei.:-)

Ich mach mal eine Pause .
Bis morgen dann.

Bhakta Ulrich


melden
219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Playboy Club33 Beiträge
Anzeigen ausblenden