Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Terror
Seite 1 von 1
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

24.01.2017 um 14:08
Grad läuft im Radio das in Österreich wiedermal ein terroranschlag verhindert wurde. Die welche den anschlag planten wurden verhaftet.

Das hörte ich im vergangenen Jahr schon häufiger das anschläge verhindert wurden bzw das es razzien gab. Und wie soll ich sagen.. Ich fühle mich paradoxer weise durch diese meldungen sicherer als wen ich nichts mitbekommen würde. Es zeigt mir nämlich das die behörden ihre arbeit machen..


Wie seht ihr das? Verunsichern euch solche meldungen oder nicht?


melden
Anzeige
Mich verunsichert es wen ich davon höre weil..
12 Stimmen (23%)
Mir ist das egal./Es hat keinen einfluss auf mich.
27 Stimmen (52%)
Mir gibt es ein Gefühl der sicherheit.
13 Stimmen (25%)
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

24.01.2017 um 14:21
Ich seh das so wie du, dass es zeigt, dass die Behörden ihre Arbeit machen...


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

24.01.2017 um 17:01
@interrobang

Nach 9/11 gab es in den USA alle paar Tage "Terrorwarnungen" in verschiedenen Abstufungen. Und was da nicht alles von FBI, CIA, NSA und Co. verhindert wurde. Die Sprengung der Golden Gate Bridge, der Freiheitsstatue, des Empire State Building, der Capitols, des Mount Rushmoore.

Ähnliches war hier in der BRD in den vergangenen Jahren ebenfalls zu beobachten. Ob es nun ein Anschlag mit einem Flüssiggastanker auf ein Rockkonzert am Rhein gewesen sein sollte, auf den Kölner Dom, allerlei Sportveranstaltungen, zuletzt beim Fussball in Hannover im vergangenen Jahr - ich denke, das bedeutet nicht zwingend, dass die Geheimdienste und die Polizei einen guten Job machen (vgl. Anis Amri oder den NSU) - sondern dass sie dem Steuerzahler, der Politik und den Medien ihre Existenzberechtigung nachweisen wollen bzw. sollen.

Trotzdem fühle ich mich in der BRD vergleichsweise sicher. Ich bin kein Geflüchteter, kein Obdachloser, kein Behinderter, kein Schwuler, kein Jude, kein "Andersfarbiger". Damit zähle ich nicht zur (im doppelten Wortsinne) Zielgruppe derjenigen, die hierzulande und heutzutage die meisten Terrorakte begehen - vom Sprengstoffanschlag über die Brandstiftung bis zur Körperverletzung und zum Mord.

we-will-always-remember.jpgw1400


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

24.01.2017 um 20:14
Letztes Jahr gab es 33.000 Terroropfer weltweit! Bei 7,4 Mrd. Menschen ist das eine Chance von 1:224.000. Wenn man sich noch anschaut wo die meisten Terroropfer zu beklagen sind, ist die Chance hierzulande Opfer zu werden fast gegen null.
Zahlenmaterial von http://www.huffingtonpost.de/der-querdenker/terror-statistik-deutschland-wahrscheinlichkeit-anschlag_b_11103556.html


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

24.01.2017 um 21:59
@Doors

Auch wenn du nicht zu einer Zielgruppe gehörst, kann es dich treffen wenn du mal zufällig auf eimem Weihnachtsmarkt bist.

Aber ich glaube auch dass Mir eher ein Ziegelstein auf den Kopf fällt.

@interrobang

Ja, ab und zu lassen sie mal einen Beruhigungsbonbon los. - "Wir sind wachsam, ihr seid sicher"


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

25.01.2017 um 11:56
Dadurch fühle ich mich nicht sicherer.
Theoretisch könnte ich auch vom Bus überfahren werden, oder ein Flugzeug fällt mir auf'n Kopf. Mein persönlicher Nazi könnte ein Schlückchen Schnaps zuviel konsumiert haben, oder Oma Käthe erleidet eine Psychose durch ihre Demenz und zückt ein Küchenmesser, oder oder oder...
Für mein Sicherheitsgefühl sorge ich selbst, aber es ist und bleibt nur ein Gefühl.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

25.01.2017 um 16:08
Hyperborea schrieb:Auch wenn du nicht zu einer Zielgruppe gehörst, kann es dich treffen wenn du mal zufällig auf eimem Weihnachtsmarkt bist.
Was ist an Weihnachtsmärkten so "anschlagsattraktiver" als an anderen Orten? Warum nicht gut besuchte Einkaufszentren? Fußgängerzonen? U-Bahnstationen sind auch recht "beliebt."
Hyperborea schrieb:Ja, ab und zu lassen sie mal einen Beruhigungsbonbon los. - "Wir sind wachsam, ihr seid sicher"
Naja es ist ja nichts passiert, WEIL man wachsam war.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

25.01.2017 um 17:18
Damit sich mein Sicherheitsgefühl ändert, müssten ich dinge erleben, die für mich einschneidend ist.
Egal wie man es wendet, am ende des Tages ist die Wahrscheinlichkeit hier in Europa durch einen Terrorakt zu sterben, nach wie vor prozentual sehr unwahrscheinlich.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 10:48
@Sungmin_Sunbae
Sungmin_Sunbae schrieb:Egal wie man es wendet, am ende des Tages ist die Wahrscheinlichkeit hier in Europa durch einen Terrorakt zu sterben, nach wie vor prozentual sehr unwahrscheinlich.
auf die prozente sei geschissen!
und wenn's bisher nur ein opfer in Europa gegeben hätte, ist es ein opfer zu viel!
dieser irrsinn darf nicht verharmlost werden.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 14:59
@Alienpenis

Ist keine Verharmlosung. Mein Sicherheitsgefühl bzw mein denken ist auf Objektivität geeicht.
Vielleicht solltest du in diesem Zusammenhang meine Post nochmals lesen, der Kontext ist nämlich das empfinden der Gefahr.


melden
kojak87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 15:12
Alienpenis schrieb:dieser irrsinn darf nicht verharmlost werden.
Erstmal. Beste Profilbild im Forum. Forza SVW.

Ich glaube emreee verharmlost das nicht. Er sieht es nur aus einem realistischen Standpunkt aus. Und da ist es nun sehr unwahrscheinlich Opfer eines Terroraktes zu werden. Eher stirbst du auf der Landstraße etc..


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 15:33
Vorallem wohne ich in Österreich. Wir sind Neutral und in der Regel greifen die Islamistischen Terrororganisationen Staaten an, die eine Allianz gegen den Terror sich verpflichtet haben. Natürlich merke ich einen Anstieg der Anschläge in Europa und ich finde es selbstverständlich schrecklich dass so was geschieht. Wenn ich in Bagdad leben würde, dann würde ich mir meine Gedanken machen. Selbst die Türkei, wo meine Eltern herkommen und es viele Terroranschläge gibt und Erdi dem Wahnsinn verfallen ist, würde ich höchstens bestimmte wichtige öffentliche Plätze vermeiden und schon hätte ich ein gutes Gefühl, wenn ich den die Türkei besuchen würde, was ich seit 16 Jahren nicht gemacht habe, da ich mit den menschen dort nichts anfangen kann.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 16:04
@Doors
Doors schrieb:Ich bin kein Geflüchteter, kein Obdachloser, kein Behinderter, kein Schwuler, kein Jude, kein "Andersfarbiger". Damit zähle ich nicht zur (im doppelten Wortsinne) Zielgruppe derjenigen, die hierzulande und heutzutage die meisten Terrorakte begehen
Das siehst du falsch. Du bist bestimmt ein Christ und zählst somit automatisch zur Zielgruppe von islamischen Terroristen,die am liebsten alle Ungläubigen ausschalten wollen,dazu zählen selbst Moslems,die nicht so denken wie die IS oder ähnliches...
Das Ziel dieser Terroristen ist im allgeneinen auch die westliche Welt und in der lebst du,wie wir alle hier.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 16:21
@HelDerStille
Cyclocosmia schrieb:Das siehst du falsch. Du bist bestimmt ein Christ und zählst somit automatisch zur Zielgruppe von islamischen Terroristen,die am liebsten alle Ungläubigen ausschalten wollen,dazu zählen selbst Moslems,die nicht so denken wie die IS oder ähnliches...
Man zählt automatisch zur Zielgruppe des IS, wenn man nicht ihren Vorstellungen entspricht. Außerdem wieso wird immer angenommen man sei Christ? ;)
Cyclocosmia schrieb:Das Ziel dieser Terroristen ist im allgeneinen auch die westliche Welt und in der lebst du,wie wir alle hier.
Die meisten Terroranschläge richten die aber in Syrien, Irak etc an. Hier (in Europa bzw. Deutschland oder in dem Fall Österreich) sind wir relativ sicher.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 16:55
@Pallas

Relativ sicher,aber trotzdem immer mehr in Visier der Terroristen und 100 % tige Sicherheit gibt es eh nicht.
Es ist nur Glück,dass bei uns noch ziemlich ruhig ist.


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 17:05
@HelDerStille

Deshalb schrieb ich ja "relativ"

Wo lebst du eigentlich?


melden

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 17:26
@kojak87
kojak87 schrieb: Eher stirbst du auf der Landstraße etc..
das möchte ich auch sehr gerne vermeiden!
:-)

forza Werder!

@Sungmin_Sunbae
@kojak87

alles klar, ich verstehe das schon.
aber auf diese wenigen prozente würde ich auch gerne verzichten.


melden
kojak87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

26.01.2017 um 18:20
Alienpenis schrieb:aber auf diese wenigen prozente würde ich auch gerne verzichten.
Gefahren lauern leider überall. Egal ob zuhause, auf der Arbeit oder unterwegs. Dann nützt es auch nichts, zuhause nur im Bett zu liegen. Denn dann schnüffelt unten einer am Gas und jagt die ganze Bude in die Luft :D


melden
Anzeige
Bonbon101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sicherheitsgefühl nach vereitelten Anschlägen

05.05.2017 um 23:36
Auf dem Land... eher nicht.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt