Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

216 Beiträge, Schlüsselwörter: Hunde

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 07:57
@Multo
Multo schrieb:Dies zeigt, dass das eigene Verhalten ausschlaggebend fuer die Begegnung ist!
Sollen wir jetzt alle Seminare besuchen um zu lernen wie man sich Hunde gegenüber verhält und zusätzlich auch noch Leckerlis immer dabei haben??
Vielleicht sollten wir alle Schienbein- und Unterarmschütze tragen, und falls das alles nicht hilft könnten wir auch alle 10m Sicherheitshäuschen für Menschen bauen für den Fall dass jemand sich ein Hund Gegenüber falsch verhalten hat und der Hund sich deshalb provoziert fühlt!


melden
Anzeige

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 08:40
@Rumpelstil
nichts von dem, was Du schreibst ist notwendig, oder machbar - es war nur ein allgemeiner Hinweis, dass viele unangenehme Begegnungen nicht sein muessten, wenn sich der Mensch nicht zu sehr von der Natur entfernt haette. In Deutschland ist es halt so, dass Hunde die groesste vermeintliche Gefahr durch Tiere darstellen. Anderswo ist ein wenig Einfuehlungsvermoegen u. U. lebensrettend, weil es dort weit gefaehrlichere, freilebende Tiere gibt.
Wissen und Information ist oftmals hilfreicher, als Pfefferspray - das uebrigens einen ernsthaft angreifenden Hund nicht von seiner Attacke abhalten wuerde - das nur nebenbei!


melden
Jesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 09:01
Langsam weitergehen und nicht in die Richtung des Hundes schauen.
Hat bis jetzt immer geklappt, und dass nicht nur bei Stadthunden.
Multo schrieb:Wissen und Information ist oftmals hilfreicher, als Pfefferspray - das uebrigens einen ernsthaft angreifenden Hund nicht von seiner Attacke abhalten wuerde - das nur nebenbei!
Vorallem da es auch noch Zeit braucht, bis man das Pfefferspray rausholt, entsperrt und evt. schüttelt.


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 09:04
Auf Hund zurennen und fletschen, meine schreien aber nicht Hilfe. :D
Dazu bauchts Mut - ist auch nicht ungefährlich, ist besser als sich beissen zu lassen.


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 09:32
@Multo

Absolut richtig, das menschliche Verhalten macht sehr viel aus.
Hat mir auch mein Vater schon als Kind beigebracht, da er ehemals Hundeführer war.

Ich denke, dass schon die persönliche Haltung und Ausstrahlung viel verhindern kann.
Es sind ja völlig verschiedene Dinge, ob man ängstlich, aggressiv oder selbstsicher herum läuft.

Ängstliche Haltung symbolisiert einen Opferstatus, da kann ein Hund seine ,,Chance" wittern, sich eine höhere Stellung oder sonst einen Vorteil zu sichern.
Aggressive Haltung symbolisiert Herausforderung, Provokation, das kann dazu führen, dass das Tier quasi denkt:,,Den schnapp ich mir jetzt!"

Einfache, selbstsichere Haltung dagegen symbolisiert meiner Meinung nach:,,Ich suche keinen Ärger, aber du kannst ihn bekommen, wenn du mich angreifst."
Um es mal vermenschlicht auszudrücken.
War ebenfalls noch nie in der Situation, dass Hunde mich direkt angriffen. Mit testweisem Knurren oder Bellen muss man leben können, das sollte man nicht überbewerten.


melden
DerPan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 10:56
Hund rennt auf Dich zu - was dann?
Hmmm da dreh ich mich erst mal um und wenn ich dann niemanden seh, muss ich wohl annehmen
das der Wuffi zu mir will.
Na vielleicht will er ja nur spielen^^


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 10:56
Menschen, die Angst vor Hunden haben verhalten sich mitunter sehr merkwürdig, wenn ihnen welche begegnen.
Einige male schon beobachtet, wenn wir mit Hunden unterwegs waren , dass Spaziergänger in die Büsche sprangen .
Eine Oma versteckte sich jedesmal mit Enkel hinter einem Baum .
Den Hund interessierte natürlich auch , was denn hinter dem Baum so interessant ist.

Die Oma meinte dann , das Enkelchen hätte Angst .
Eher wohl die Oma .
Total falsches Verhalten.

Ausser einem kleinen verzogenen Yorksher aus der Verwandschaft und einem wildgewordenen Dackel hinterm Zaun hat mich noch nie ein Hund angeknurrt .
Fällt mir ein, ich bin mal gebissen worden von einem australischen Wildhund, ein Dingo
Von hinten angefallen ohne Vorwarnung und in den Oberschenkel gebissen.
Hat ziemlich geblutet.
Ich wollte doch nur seinen Wassernapf frisch machen.
Das ist die einzige Erklärung .
Sonst ein lieber Kerl .
Schon lange her.
Nichts passiert weiter
Hab mich mit der Hundehalterin unterhalten.
Dass es sogar geblutet hat , hab ich erst später gemerkt .


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:09
Ich habe gerade gestern so eine Situation erlebt, in der ich einen Hof betreten habe, auf dem ein Collie seelenruhig lag und nur schaute. Mir war das unangenehm, weil ich bei Hunden nie weiß, wie sie worauf reagieren. Der Eingang zum Büro der Firma war nun mal hinten, also musste ich über den Hof und das Revier betreten. Blöde Situation.
Der Hund hat nur geschaut, aber nichts gemacht.
Als ich wieder raus kam, stand der auf und ging auf mich zu. Ich gebe zu, dass ich mich nicht wohl gefühlt habe und nicht wusste, was ich tun soll. Ruhig bleiben und einfach weitergehen, den Hund nicht beachten war wohl ok.


melden
helmfried
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:12
Mir hat vor vielen Jahren einer erzählt man solle kerzengerade stehen bleiben und die Handflächen nach oben gerichtet in Kopfhöhe des Hundes halten . Wer dies mal ausprobiert und es überlebt kann ja mal schreiben wie das so funktioniert .


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:27
@Plan_B


Ehrlich Angst vor einem Collie ?
Das ist so, als hättest Du vor einer Maus Angst

Es gibt keine sanftmütigeren Hunde als Collies


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:30
@.lucy.

Angst ist es nicht, eher Unsicherheit. Auch ein Collie ist und bleibt ein Tier, welches nicht berechenbar ist und mit welchem ich nicht reden kann. Es reagiert auf Gesten, Gerüche usw.

Der Vergleich mit der Maus hinkt.


melden
DerPan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:31
Also der beste Trick is immer noch den Hund lauter anschreien als er bellen kann, da geben sie schnell auf.
Ansonsten einfach die Wurst geben :)


melden
helmfried
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:39
Man kann übrigens einen Hund leicht K.O. schlagen wenn ´man sobald er die Vorderpfoten zum Sprung ansetzt die Faust ballen und damit gegen die Nase schlagen , hat zum einen den Vorteil das der Hund die Schnauze schließt und zum anderen den , das er seinen Angriff abbricht weil er nicht mehr bei Bewußtsein ist . Einen Hai kann man damit übrigens auch kurz lahm legen .
Ich hatte in einer Trainingsstunde zur Selbstverteidigung gelern die Pfoten zu greifen , denn Hund zu drehen und sofort von oben auf den Kopf zu treten, wichtig dabei das man versucht den Kiefer zu erwischen damit der Hund sofort außer Gefecht gesetzt ist .
Man kann den Hund auch die Beine brechen , noch im Anflug auf die eigene Kehle .
Danach sollte man sich aber unbedingt des Hundehalters annehmen , kann doch wahr sein das trotz Leinenpflicht soviel Hundehalter ihre Tiere ohen Leine laufen lassen.

Bei zwei kämpfenden Hunden soll man einen Eimer Wasser über den beiden ausschütten oder eine gute Wette platziert haben , nee Scherz .


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:47
@Plan_B

tTNMYm2 8Q2SY6 Bild444


Sicher kann man mit Hunden reden .

Ich rede mit jedem Hund freundlich .


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:49
Aus manchen Beiträgen lese ich hier raus , dass praktisch nur noch darauf gewartet wird einen Hund K.O. zu schlagen.

Wie wäre es denn mit einem Boxverein ?


melden
helmfried
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:52
@.lucy.


Wie wäre es denn wenn Dir nichts anderes übrig bleibt , ist nicht böse gemeint und ich weiß von mir das es Glück wär in so einen Extremfall die eigenen Hemmungen zu überwinden und dazu noch in der Lage zu sein , bin schon tiefgefroren wenn so ein größerer Hund ohne Leine mich in Augenschein nimmt .
Bitte nicht falsch verstehen .


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:53
Man sollte echt seinen Hund an die Leine nehmen, nicht um den Menschen vor dem Hund zu schützen, sondern seinen Hund vor manchen Menschen .


melden
helmfried
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 13:57
"Man sollte echt seinen Hund an die Leine nehmen, nicht um den Menschen vor dem Hund zu schützen, sondern seinen Hund vor manchen Menschen ."

So siehts aus , vorallem wenn das arme Hündchen so mir nichts Dir nichts spielen möchte und dabei mal so nebenbei Dir den Kehlkopf mit den süßen Beißerchen durchknabbert .
Auch sollten freilaufende Hunde vor Kindern geschützt werden denn die Kinder wollen spielen und sind manchmal viel zu hart in ihrem Spiel.


melden

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 14:03
@helmfried


Jeder kann zugeben, dass er Angst vor Hunden hat .
Um kleine giftige Terrier mach ich oftmals einen Bogen .


Was mir missfällt sind die Beschreibungen wie man einen Hund zur Strecke bringt .
Wann wird man schon mal von einem Hund angefallen ?

Alle , die mal gern mit einem Hund kämpfen möchten , haben Pech .
Sie werden wohl ihr ganzes Leben nie die Gelegenheit dazu bekommen .


Also , wenn auf mich wirklich mal ein bösartiger großer Hund zugelaufen kommt,
mich anspringt ,nützt mir keine Kampftechnik.
Dann lieg ich nämlich auf dem Boden .


melden
Anzeige
helmfried
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hund rennt auf Dich zu - was dann?

04.11.2011 um 14:14
@.lucy.


Ich geh auch stark davon aus das entweder der Hund mich bis zur Besinnunglosigkeit beißt , zumindest bis dann wenn der Schock eintritt oder ich das Glück hab den Hundehalter in der Nähe zu haben , der den Hund von mir wegziehen würde.
Die Techniken hab ich damals nur gleich mitgemacht weil es eeh nur zwei Samstage gewesen sind und dazu kostenlos .
Ob man taff genug ist eine Situation so einzuschätzen das man zumindest seine Gegenwehr wie einen Reflex aussehen lassen kann und dazu auch was von ihr hat sei dahingestellt .
Der Trainer sagte damals nicht umsonst das im Falle eines Angriffs im Gegensatz zum Menschen ein Schlag auf ein Tier nur ein Schlag den Unterschied zwischen Gewinner und Verlierer ausmacht.

Ein Hund der angreift läßt keine Distanz mehr zwischen Dir und den Hund.Bei einen Menschen hat man häufig genug Zeit um ihn kommen zu lassen , bei einen Hund ist es meistens schon zu spät wenn er ansetzt. Außerdem bin ich kein Tierhasser oder Gewaltfanatiker..


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt