Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

AKW-Unfall in Fukushima

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 14:47
fukushima 2 da droht auch eine kernschmelze im reaktor block 2

und in fukushima ist so oder so hopfen und malz verloren.

man will eine massenpanik vermeiden ja schön aber die bevölkerung dumm sterben zulassen wäre auch nciht nett.

selbst die amis ziehen ihre leute wieder ab wegen der strahlung.


melden
Anzeige
Titelfoto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 14:51
Ich höre immer nur "mehrere Kraftwerke sind betroffen."
Hat einer vielleicht ne Zahl wie viele Reaktoren und wie viele Kraftwerke tatsächlich schaden genommen haben?


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 15:06
fukushima 1 und fukushima 2 in den anderen soll die lage ok sein aber die haben schwere schäden.


melden
Titelfoto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 15:42
Ok, danke dir......
Bin ich mal gespannt was als nächstes passiert....


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 16:34
@Bernard


Man könnte doch die Wissenschaftler noch forschen und weiterentwickeln lassen, und die uralten AKWs einfach abschalten.


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 16:41
@syge
Eine konkrete, nachvollziehbare Forschung ist -gerade in diesem gefährlichen Bereich- so richtig nur im praktischen Betrieb möglich. Aber das dürfte sich in Deutschland mittlerweile sowieso erledigt haben...


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 16:45
@Bernard


Was für ein Land würde so dünn besidelt sein undso atom-freundlich sein? Hmm...


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 16:56
@syge
Staaten mit wenig Einwohnern und großer Fläche haben -naturgemäß- keinen allzu großen Energiebedarf; zumeist liegen sie auch in Gebieten, die ohnehin nicht zu den kälteren Regionen der Erde zählen. Insofern stellt sich eine solche Frage dort eigentlich nicht. Und lediglich zum Zwecke der Forschung für eine Technologie, deren Export noch nicht einmal gesichert ist, wird keiner solcher Staaten die Investition in diese Anlagen vornehmen...


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 16:59
@Bernard


Aber trotzdem ... Forschen sollte man aber daran!


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 17:10
@syge
Der Bereich der Energiegewinnung durch Kernkraft ist ja nur ein -wenngleich auch der populärste- Teilbereich nuklearer Technologie und Wissenschaft. Beispielsweise in der Medizin. Ein gar nicht so geringer Anteil an atomarem Abfall stammt aus Kliniken, was vielen Menschen so gar nicht bewußt ist. Dabei handelt es sich zwar nur um einzelne kleine Mengen, die aber in der Gesamtheit schon auch in´s Gewicht fallen. Und werden jeden Tag ohne großes Aufsehen über Deutschlands Straßen transportiert - ohne Castorbehälter, ohne Polizeibegleitung...
So wünschenswert es wäre - wenn der praktische Betrieb ausfällt, ist auch die Forschung beendet.


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 17:11
@Bernard


Könnte man den nicht in kleineren Dimensionen forschen?!


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 17:29
@syge
Können kann man schon. Aber das wäre dann eine rein theoretische Forschung. Und nun stellen wir uns einmal vor, es würde bei diesen Experimenten im Kernforschungs-Labor den "großen Durchbruch" geben. Die Ergebnisse, selbst wenn sie wirklich hieb- und stichfest wären, würden doch sofort wieder von den Kritikern der Kernernergie "zerpflückt" und von vornherein negativ "besetzt" werden. Die Reaktivierung stillgelegter Anlagen oder gar der Neubau von Atommeilern von vornherein ausgeschlossen sein. Nein, für solch "brotlose Kunst" würden sich nur schwerlich unterstützende Forschungseinrichtungen oder Wissenschaftler finden...


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 17:37
@Bernard


Aber immerhin besser als Kohlekraftwerke.


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 17:42
Das tolle an den Japanern ist, wenn ihnen ihre Regierung sagt, sie brauchen keine Angst zu haben, dann haben die auch keine Angst. So waren die Deutschen auch einmal.


melden
Muckymuh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 17:45
hat stattgefunden.heute ist doch glaube noch so ein behälter kaputtgegangen,gell?
nunja,weiß es nicht,könnte auch von gestern sein :note:


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 17:59
@syge
Bei der Kohleverstromung war die Umweltbelastung ständig durch rauchende Schlote und riesige Schlacke-Halden deutlich sichtbar. Kenne noch die Zeiten, wo mir Verwandtschaft aus Duisburg verärgert berichtete, man könne im Freien eigentlich keine Wäsche aufhängen. Aber die dort lebenden Menschen waren interessanterweise unkritisch; nicht zuletzt natürlich auch deswegen, weil diese Umstände fast ausnahmslos mit ihren Arbeitsplätzen und dem sozialen Status zu tun hatten. Da blickte man schon über mancherlei hinweg. Mit dem "Zechensterben" gingen ja auch große Demonstrationen für die Erhaltung dieser "Dreckschleudern" einher - und nicht nur von den unmittelbar als Beschäftigten Betroffenen. Da hing ja noch viel mehr dran; Brauereien z.B. bezeichneten die Bergleute als ihre "Freunde" und erklärten sich solidarisch. Scharen von "Kumpeln" die mit kohlenstaubgeschwärzten Gesichtern aus der Grube kamen und sich mit "Glück auf!" grüßten, machen natürlich im öffentlichen Bewußtsein mehr her, als einige wenige Angestellte von Kernkraftwerken, die in Schaltzentralen und Reaktorblöcken, weitgehend unter Ausschluß der Öffentlichkeit, am Werken sind. Aber irgendwie wiederholt sich das jetzt - wenngleich auch unter dem Zwang einer -nach wie vor- unbeherrschbaren Technologie. Und es steckt natürlich auch viel Ideologie dahinter - und denen, die sie vertreten, wird man kaum mit dem Argument der Forschung kommen können...


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 18:08
@passat
Hast Du auch eben im "Deutschlandfunk" das Interview mit dem Japan-Forscher über die Mentalität der Menschen gehört...? ;)
Ja, sie sind anders - manchmal denke ich, es sind alles richtig kleine "Roboter" aus Fleisch und Blut. Bis hin zur vollkommenen Selbstaufgabe; das "Große Ganze" steht über allem. Und immer unter dem Aspekt der "Freiwilligkeit"! Wenn die U-Bahn nicht fährt weil der Schneesturm den Verkehr lahm legt, wird eben im Büro oder der Werkhalle übernachtet. Aber nicht, weil der Weg nach Hause versperrt ist - sondern damit man anderntags wieder pünktlich am Arbeitsplatz ist... ;)


melden

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 18:41
an kolhlekraft denkt doch keiner sgy wenn das ist es erneuerbare energie wie windräder etc.

es gibt mit sicherheit schon andere energiequellen nur wollen die grossen konzerne das nicht weil sie evtl nicht dran verdienen.

nuo vision ist ein sehr schöner channel auf youtube wenn du mal magst da gibts auch irgendwo was mit erneuerbaren energien.

http://www.youtube.com/user/NuoVisoProductions#p/u/20/N2A4Id7j5vo


melden
Titelfoto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 18:58
Die grossen Konzerne haben einfach alle möglichen Patente aufgekauft und haben sie sicher verschlossen...
Ganz alte Taktik.....


melden
Anzeige
Titelfoto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AKW-Unfall in Fukushima

14.03.2011 um 19:14
Guck mal Galileo ;)


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt